Anzeige

Bestätigt: Taşçı ist jetzt ein Bayer

01.02.2016 19:30
Serdar Taşçı wechselt wohl zu den Bayern
Serdar Taşçı wechselt wohl zu den Bayern

Es ist eine Überraschung: Nachdem zuvor die Bayern-Führungsriege noch weitere Neuzugänge dementiert hatte, wurde mit Serdar Taşçı nun doch noch ein neuer Innenverteidiger verpflichtet. Via Twitter bestätigten die Münchner den Transfer.

Die Bayern haben mit der Verpflichtung des 28-Jährigen am letzten Tag des Transferfensters auf die Verletzungssorgen in der Defensivabteilung reagiert. Mit Taşçı holt der Rekordmeister einen gestandenen Innenverteidiger für die Kaderbreite an Bord.

Taşçı stand zuvor bei Spartak Moskau unter Vertrag und war zuletzt auch beim FC Schalke 04 im Gespräch. Dem Vernehmen nach leihen die Bayern den Abwehrmann zunächst aus. Für den kommenden Sommer soll es eine Kaufoption in Höhe von zehn Millionen Euro geben. Taşçı ist in der Champions League spielberechtigt und erfüllt damit das wichtigste Münchner Kriterium.

"Wir sind froh, dass wir kurzfristig die Möglichkeit bekommen haben, einen Spieler wie Serdar Tasci zum FC Bayern zu holen", sagte Sportvorstand Matthias Sammer. "Er ist in der Lage, uns mit seiner Qualität und Erfahrung sofort zu helfen." Taşçı selbst erklärte nach seiner Vertragsunterschrift: "Ich fühle mich sehr gut und freue mich riesig auf die Herausforderung. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft weiterhelfen kann."

"Qualität ist nicht auf dem Markt"

Die Bayern reagierten damit am Montag kurz vor Transferschluss entgegen aller Beteuerungen auf die argen Probleme in der Innenverteidigung. Weltmeister Jérôme Boateng steht wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich drei Monate nicht zur Verfügung, auch Javi Martínez fällt mit neuerlichen Problemen an der Patellasehne einige Wochen aus. Zudem ist Medhi Benatia noch nicht fit.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte noch am Sonntag nach dem 2:0-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim erklärt, dass die Bayern auf dem Transfermarkt nicht mehr aktiv werden wollen. "Qualität ist nicht auf dem Markt, es gibt keine guten Spieler", sagte er. Daher sei eine Verpflichtung "ausgeschlossen". Keine 24 Stunden später nahmen die Münchner Taşçı unter Vertrag.

Der Abwehrspieler war im Sommer 2013 vom Bundesligisten VfB Stuttgart für vier Millionen Euro zu Spartak gewechselt. Taşçı stand in der laufenden Saison in 16 von 18 Ligaspielen in der Startelf des Tabellenvierten der Premier Liga. In der Bundesliga absolvierte er 181 Spiele (neun Tore). Für das DFB-Team kam er auch bei der WM 2010 in Südafrika zum Einsatz. Sein bislang letztes Länderspiel liegt aber schon fünfeinhalb Jahre zurück.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1183033:122127
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1172226:131323
3RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig1164122:91322
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1162326:131320
5Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern1162320:14620
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1161424:15919
7Werder BremenWerder BremenSV Werder1152419:19017
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1144316:17-116
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051143410:12-215
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1134419:18113
11SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1134415:19-413
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1133515:17-212
13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1132616:24-811
14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04113178:15-710
151. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1124511:24-1310
16Hannover 96Hannover 96Hannover 961123614:22-89
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1122710:25-158
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart112278:24-168
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige