Anzeige

23:16-Sieg: Broncos letzter Halbfinalist

18.01.2016 06:30
In Feierlaune: Aqib Talib von den Denver Broncos
© getty, Justin Edmonds
In Feierlaune: Aqib Talib von den Denver Broncos

Der letzte Halbfinalist steht fest! Die Denver Broncos haben das begehrte Ticket für die Runde der letzten Vier dank eines 23:16-Erfolgs gegen die Pittsburgh Steelers gelöst und treffen nun auf die New England Patriots um den Deutschen Sebastian Vollmer.

Dabei blieben die Broncos über drei Viertel ohne Touchdown und punkteten bis dahin ausschließlich durch Kicker Brandon McManus (5/5 FGs). Die Steelers zeigten zwar ebenfalls Schwächen, konnten sich aber auf ihre Big Plays verlassen: Der angeschlagene Quarterback Ben Roethisberger (339 YDS) brachte das Team zwischenzeitlich mit 13:9 in Führung.

Im Schlussviertel dann die Schlüsselszene: Steelers-Back Fitzgerald Toussaint fumbelte, im direkten Gegenzug brachte CJ Anderson (72 YDS, TD) die Broncos in Front - das reichte am Ende zum umjubelten Sieg.

Somit kommt es am 24. Januar zum 17. NFL-Duell zwischen Quarterback-Star Peyton Manning und Patriots-Playmaker Tom Brady. New Englands Spielmacher führt die Bilanz mit 11:5-Siegen an. In den Playoffs konnten beide Quarterbacks jeweils zwei der direkten Vergleiche für sich entscheiden.

Um das zweite Super Bowl-Ticket spielen die Carolina Panthers und die Arizona Cardinals. Carolina setzte sich mit 31:24 gegen Vizemeister Seattle Seahawks durch. Arizona hatte bereits zuvor sein Heimspiel gegen die Green Bay Packers mit 26:20 nach Verlängerung gewonnen. Das NFL-Finale wird am 7. Februar im kalifornischen Santa Clara ausgetragen. Es ist der 50. Super Bowl. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige