Anzeige

Bruins auf dem Höhenflug - Jágr rückt vor

21.12.2015 07:25
Patrice Bergeron und Brad Marchand (l.) bleiben mit Boston auf dem Höhenflug
© imago, imago sportfotodienst
Patrice Bergeron und Brad Marchand (l.) bleiben mit Boston auf dem Höhenflug

Die Boston Bruins sind weiterhin auf dem Höhenflug. Das Team des 34-jährigen deutschen Verteidigers Dennis Seidenberg bezwang nach Penaltyschießen die New Jersey Devils mit 2:1 und feierte den dritten Sieg in Serie.

Loui Eriksson für Boston und Andy Greene für New Jersey trafen in der regulären Spielzeit. Im Penaltyschießen verbuchte lediglich Ryan Spooner einen Treffer. Der 23-Jährige scheiterte in seiner NHL-Laufbahn zuvor fünfmal im Shootout und freute isch entsprechend über seinen ersten Erfolg. Bruins-Coach Claude Julien sagte dem Kanadier zuvor, er solle einfach mit Selbstvertrauen abschließen, wie er es im Training mache. Eine Ansage, dei offenbar gefruchtet hat. In der Eastern Conference sind die Bruins mit 42 Punkten Vierter.

Floridas Superstar Jaromir Jágr erzielte beim 5:4-Erfolg im Penaltyschießen seiner Panthers gegen die Vancouver Canucks seinen zehnten Saisontreffer. In der ewigen NHL-Torschützenliste ist er damit nun alleiniger Vierter. Der 43 Jahre alte Tscheche überholte mit insgesamt 732 Toren Marcel Dionne (731). Auf Rang drei steht der Kanadier Brett Hull mit 741 Erfolgserlebnissen. Wayne Gretzky führt die Rangliste unangefochten mit 894 Toren an.

Die Washington Capitals fuhren mit einem deutlichen 7:3 bei den New York Rangers den fünften Erfolg hintereinander ein. Ohne den deutschen Torhüter Philipp Grubauer lag der Hauptstadt-Club nach dem ersten Drittel noch mit 1:3 zurück. Sechs Tore in Serie bedeuteten am Ende den 24. Saisonsieg für das derzeit beste NHL-Team. Superstar Alexander Ovechkin erzielte das zwischenzeitliche 4:3.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige