Anzeige

Nations Cup: Springreiter-Equipe in Schweden Zweite

10.07.2015 19:45
Die niederländischen Springreiter gewannen in Falsterbo. Foto: Andreas Hillergren
Die niederländischen Springreiter gewannen in Falsterbo. Foto: Andreas Hillergren

Die deutsche Springreiter-Equipe muss in der Nations-Cup-Saison weiter auf ihren ersten Sieg warten. Das Team von Bundestrainer Otto Becker belegte in Falsterbo den zweiten Platz gemeinsam mit Gastgeber Schweden.

Mit je vier Fehlerpunkten mussten sich die Deutschen und die Schweden nur den Niederlanden geschlagen geben. Das Oranje-Quartett blieb in dem mit 200.000 Euro dotierten Teamwettbewerb ohne Strafpunkte.

Janne-Friederike Meyer aus Schenefeld mit Goya und Mario Stevens aus Lastrup mit Brooklyn blieben in beiden Umläufen fehlerfrei. Marcus Ehning (Borken) hatte mit Comme Il Faut im zweiten Durchgang einen Abwurf, Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Lacan patzte in beiden Umläufen jeweils einmal.

Der Nationenpreis in Falsterbo zählt zu den acht Prüfungen der weltweiten Nationenpreis-Serie Nations Cup der besten zehn Springsport-Nationen. Punkte sammeln können die Teams nur auf vier Veranstaltungen, die sie zu Saisonbeginn festlegen. Die deutsche Equipe hatte bislang in St. Gallen und Rotterdam jeweils Rang vier belegt.

Bundestrainer Becker hat neben Falsterbo, Rotterdam und St. Gallen noch die Veranstaltung in Hickstead Ende Juli ausgesucht, um sich für das Finale im September in Barcelona zu qualifizieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige