Anzeige

Casillas knackt Sieg-Rekord - Spanien schon in EM-Form

31.05.2012 11:57
Spaniens Nationaltorwart Iker Casillas feierte seinen 95. Sieg. Foto: Peter Schneider
Spaniens Nationaltorwart Iker Casillas feierte seinen 95. Sieg. Foto: Peter Schneider

Keeper Iker Casillas hat per Kurzeinsatz den Sieg-Rekord im Weltfußball geknackt, Spanien seine Favoritenrolle für die EM erneut bestätigt. Beim souveränen 4:1 (1:1) des Titelverteidigers im Testspiel gegen Südkorea bestritt der Kapitän seine 95. siegreiche Partie.

Allerdings setzte Nationaltrainer Vicente del Bosque im Stade de Suisse in Bern Casillas erst in den letzten zehn Minuten ein. "Mit dieser Mannschaft ist es sehr einfach, solche Rekorde zu erzielen", sagte der Torwart von Meister Real Madrid.

Casillas übertraf bei seinem 130. Länderspieleinsatz die bisherige Bestmarke, die er mit zwei anderen Kickern hielt. Der Ägypter Ahmed Hassan (37), der noch aktiv ist, und der französische Ex-Weltmeister Lilian Thuram (142 Länderspiele) feierten mit ihren Nationalteams jeweils 94 Siege.

"Angesichts seines Lebenswerks, seiner Mannschaftsführung und seiner Verdienste für die Nationalmannschaft hat Iker ein Privileg verdient", begründete del Bosque die Einwechslung seines Stammkeepers zehn Minuten vor Schluss. Er habe Casillas gebracht, damit dieser auf noch mehr internationale Einsätze komme. "Für mich ist das ein schöner Moment, aber ich habe noch einiges vor mir", sagte Casillas, der auch bei der EM in Polen und der Ukraine Stammtorwart des Titelverteidigers ist.

Zudem beendete Fernando Torres seinen Negativlauf. Nach beinahe einem Jahr Torflaute in der "selección" erzielte der Stürmer von Champions-League-Gewinner FC Chelsea mit dem Hinterkopf das für ihn erlösende 1:0 (11. Minute). "Hoffentlich kann ich bis zum EM-Finale Tore feiern", sagte Torres. "Ich hatte schwierige Zeiten, aber jetzt fühle ich mich gut." Letztmals hatte "el niño" (das Kind) im vergangenen Juni gegen die USA getroffen. "Wir sind sehr zufrieden", urteilte del Bosque. "Fernando muss Geschwindigkeit und Tore zu unserem Spiel beisteuern."

Wegen des Ausfalls von Rekord-Torschütze David Villa hat Spanien vor allem im Angriff Probleme. Dies zeigte sich trotz der vier Tore auch gegen die weitgehend überforderten Südkoreaner. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte der Welt- und Europameister zweistellig gewinnen können. So schossen nur Xabi Alonso (Real Madrid) per Handelfmeter (52.), Santi Cazorla (FC Malaga) mit einem direkt verwandelten Freistoß (56.) und der eingewechselte Alvaro Negredo vom FC Sevilla (80.) die restlichen Treffer. Kim Do-Heon war zwischenzeitlich der überraschende Ausgleich (43.) geglückt.

Gute Nachrichten gibt es auch vom verletzt fehlenden Cesc F bregas. Del Bosque versicherte, dass der Heilungsprozess beim Mittelfeldmann des FC Barcelona gut voranschreite: "Es gibt keinen Grund zu glauben, dass er bis zur ersten Begegnung nicht fit sein könnte." Spanien trifft im ersten EM-Gruppenspiel am 10. Juni in Danzig auf Italien. Weitere Vorrundengegner sind Kroatien und Irland.

Del Bosque hatte in der zweiten Testpartie zum Abschluss des achttägigen Trainingslagers im österreichischen Schruns erneut die Stars des FC Barcelona und die Spieler von dessen Pokalfinalgegner Athletic Bilbao geschont. In der Startformation standen sogar zwei Akteure, die nicht zum EM-Kader gehören. Später setzte der Trainer noch weitere Spieler ein, die nicht mit dürfen. Am Sonntag folgt in Sevilla gegen China der letzte Test vor der EM-Reise.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige