© Bryn Lennon, getty
Hatem Ben Arfa (r.) spielte in der zurückliegenden Saison mit Stade Rennes in der Europa League

Offensivspieler derzeit ohne Vertrag

Fühlen Frankfurt und Gladbach bei Ben Arfa vor?

19.07.2019 17:10

Sowohl Eintracht Frankfurt als auch Borussia Mönchengladbach haben ihre Kaderplanung für die kommende Bundesliga-Saison noch nicht abgeschlossen. Nun soll ein prominenter Offensivspieler auf dem Zettel der beiden Klubs stehen.

Informationen von "L'Équipe" zufolge haben Gladbach und Frankfurt bei Hatem Ben Arfa vorgefühlt. Der Offensivspieler ist seit Wochen auf der Suche nach einem neuen Klub, nachdem sein Intermezzo beim französischen Ligue-1-Vertreter Stade Rennes Ende Juni nach nur einer Saison endete.

Nähere Details zu einem möglichen Wechsel in die Bundesliga nannte die Sportzeitung nicht. Zwei Umstände könnten eine Verpflichtung Ben Arfas für das Bundesliga-Duo interessant machen: Zum einen wäre der Linksfuß ohne Ablöse zu haben.

Zum anderen kann der Franzose mit Erfahrung aus insgesamt 384 Vereins-Profispielen aufwarten. Ben Arfa spielte in der Ligue 1 für Olympique Lyon, Olympique Marseille, OGC Nizza, PSG und Rennes. In der englischen Premier League lief er für Newcastle United und Hull City auf.

Interesse aus der MLS und La Liga

Gladbach-Manager Max Eberl hatte zuletzt immerhin bestätigt, dass die Fohlen "sehr, sehr viel in Frankreich" scouten. Interesse haben die Niederrheiner vor allem an Marcus Thuram (EA Guingamp) und Malang Sarr (OGC Nizza). Der Transfer von Weltmeister-Sohn Thuram steht Medienberichten kurz vor dem Abschluss.

Ob letztlich Hatem Ben Arfa tatsächlich auf dem Wunschzettel von Gladbach und Frankfurt steht, bleibt abzuwarten. "L'Équipe" zufolge zeigen derweil auch die MLS-Klubs LA Galaxy um Starstürmer Zlatan Ibrahimovic und Los Angeles FC Interesse.

Der Angreifer selbst könne sich auch einen Wechsel nach Spanien vorstellen. So soll er unter anderem bei Real Betis, Espanyol Barcelona und CD Leganés gehandelt werden.