Heute Live
Formel E
Formel E

Liveticker

Berlin - Qualifying I
  • 1. Training
    14.05. 07:15
  • 2. Training
    14.05. 09:00
  • Qualifying I
    14.05. 10:40
  • Rennen I
    14.05. 15:00
  • 3. Training
    15.05. 07:15
  • 4. Training
    15.05. 09:00
  • Qualifying II
    15.05. 10:40
  • Rennen II
    15.05. 15:00
11:57
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns für den Augenblick von der Formel E in Berlin. Weiter geht es um 15:00 Uhr mit dem Rennen. Wir melden uns pünktlich mit allen Infos zurück!
11:56
Porsche-Duo in den Top 6
Für das Porsche Du ging es bis in die Top 6. André Lotterer startet von Platz fünf in das Rennen, für Pascal Wehrlein wird es von Position sechs losgehen. Weiter hinten steht Maximilian Günther. Er legt am Nachmittag von Rang 16 los.
11:53
Mortara holt die erste Pole
Edoardo Mortara darf gleich doppelt jubeln, denn für den Schweizer ist es die erste Pole in der Formel E. Auf der Tempelhof-Strecke setzt er sich mit einer 1:06.093 gegen Alexander Sims durch, der hier fast für die große Überraschung gesorgt hatte, angesichts Platz zwei aber nicht unzufrieden sein dürfte. Sims war nur durch einen Fehler von Buemi und die anschließende Rundenstreichung beim Konkurrenten in die K.o.-Phase gekommen, zeigte sich dort aber mit starken Leistungen, hatte aber auch Glück, dass seine Regel nicht an das neue Qualifying-Format angepasst wurde und er sein Duell mit Vergne gewann.
11:50
Mortara holt Pole im Herzschlagfinale
Mortara leistet sich einen kleinen Fehler und dadurch kann sich Alexander Sims gleich etwas von seinem Konkurrenten absetzen. Kommt Mortara noch einmal ran oder gelingt Sims die große Überraschung? Der zweite Sektor geht ebenfalls an Sims, dann aber kommt der letzte Sektor und Mortara schlägt nach einem Fehler von Sims zurück! Die Pole geht an Mortara, Sims ist Zweiter.
11:50
Jetzt geht es um die Pole!
Jetzt wird es ernst im Qualifying! Alexander Sims und Edoardo Mortara gehen auf die Strecke und absolvieren die Warm-up-Lap. Egal wie es aussieht, dürfte Sims jetzt schon der Gewinner des Qualifyings sein. Mit viel Glück ging es in die K.o.-Phase, wo er sich jeweils doch etwas überraschend gegen seine Gegner durchsetzen konnte. Wiederholt er das jetzt noch einmal?
11:44
Sims und Mortara fahren um die Pole
Nach einem kuriosen Halbfinale steht damit fest, dass gleich Mortara und Sims um die Pole Position für das Rennen am Nachmittag fahren werden. In gut fünf Minuten geht es für sie auf die Strecke.
11:41
Mortara setzt sich durch
Und auch im zweiten Halbfinal-Duell hat DS Techeetah das Nachsehen. Wieder wird es eng, doch schließlich ist es Mortara, der sich mit einem knappen Vorsprung durchsetzen kann.
11:40
Kurioses Ergebnis!
Was für ein Ding! Vergne leistet sich zunächst einen Fehler, kämpft sich dann aber wieder an Alexander Sims heran und am Ende steht die gleiche Zeit bei beiden Fahrern zu Buche. Jetzt greift eine kuriose Regel, denn weil Sims als erster Pilot die Zeit setzte, ist er im Pole-Finale. Da dürfte sich Vergne ärgern, denn natürlich hatte er in dieser Konstellation keine Chance, als erster Fahrer die Bestzeit zu setzten, da er als schnellerer im Halbfinale hinterherfuhr.
11:36
Das Halbfinale steht an
Nun geht es in das Halbfinale! Alexander Sims und Jean-Eric Vergne kämpfen um den Platz im Finale! Kann Sims den Favoriten wieder rauskicken oder setzt sich Vergne durch?
11:30
Die Halbfinaleteilnehmer
Die Halbfinalteilnehmer stehen fest. Alexander Sims wird gleich gegen Jean-Eric Vergne fahren. Für Edoardo Mortara geht es gegen António Félix da Costa. Enttäuscht dürfte Porsche sein, die ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden konnten.
11:29
Das letzte Duell
Das letzte Duell im Viertelfinale steht an. Auf dem Papier ist António Félix da Costa der Favorit, doch wie viel das wert ist, haben wir in den vorherigen Duellen schon oft genug gesehen. Da Costa aber wird seiner Rolle als Favorit gerecht und sichert sich mit einer souveränen Zeit den Platz im Halbfinale. 0,235 Sekunden hat er mit einer 1:06.064 Sette Câmara abgenommen.
11:27
Was geht für Lotterer?
André Lotterer hat bereits mit guten Zeiten überzeugen können und auch jetzt hat der Deutsche in seinem Duell mit Mortara leicht die Nase vorn. Doch Abhängen kann er Mortara nicht! Im zweiten Sektor kommt Edo wieder heran und fordert Lotterer. An wen geht der Platz im Halbfinale! Es ist Mortara. Hauchdünn mit 0,008 Sekunden setzt er sich gegen Lotterer durch. So hatte sich Porsche das Qualifying nach den starken Trainings sicher nicht vorgestellt! 
11:22
Vergne locker weiter
Es geht direkt in das nächste Duell. Stoffel Vandoorne und Jean-Eric Vergne fighten um das Weiterkommen. Vergne ist es, der starke vorlegt und sich bereits im ersten Sektor einen klaren Vorteil verschafft. Vandoorne ist im zweiten Sektor besser, aber nur hauchdünn. er finale Sektor bringt dann die Entscheidung: Vergne ist deutlich besser und 0,4 Sekunden schneller auf seiner Runde.
11:20
Sims ringt Wehrlein nieder
Was für eine Überraschung! Alexander Sims legt im ersten Sektor stark vor und ist auch im zweiten Sektor stärker als der Deutsche. Kann Wehrlein das noch im finalen Sektor retten? Nein! Sims kommt mit einem souveränen Vorsprung weiter ins Halbfinale. Wer hätte damit gerechnet, nachdem Sims nur nach einer Disqualifikation von Buemi weiterkam?
11:20
Es geht in die K.o.-Phase
Nach der Gruppenphase geht es weiter mit der K.o.-Phase. Im Viertelfinale trifft Pascal Wehlrein zunächst auf Alexander Sims. Der Porsche-Pilot ist im direkten Duell auf dem Papier der Favorit. Durch die späte Disqualifikation von Buemi gibt es vor der Warm-up-Lap kurze Verständigungsprobleme. Wehrlein steht bereits an der Boxenausfahrt, als Sims erst kommt. Beide Piloten sortieren sich kurz vor dem Rausfahren wieder um. Sims legt vor, Wehrlein nach.
11:11
Buemi fliegt raus
Sebastien Buemi fliegt noch raus! Die Rennleitung hat sich ein Vergehen das "Qualifying-Prozedere" angesehen und das Team für Schuldig befunden haben. Er stand weniger als 100 Sekunden bei seinem Reifenwechsel. Für ihn rutsche Alexander Sims nach.
11:09
Da Costa mit Bestzeit
António Félix da Costa schafft es, sich noch einmal zu verbessern und übernimmt mit einer 1:06.739 die Bestzeit. Lotter ist als Zweiter aber nur knapp geschlagen und ebenfalls in der K.o.-Phase. Vergne und Buemi komplettieren die Top Ten. Enttäuscht dürfte indes Frijns sein, der als Zehnter ausscheidet.
11:08
Die finalen Runden stehen an
Die schnellen Runden stehen an und die Autos machen sich wieder auf. Große Verbesserungen gibt es bislang noch nicht.
11:06
Es geht wieder raus
Jetzt geht es in den großen Showdown des Qualifyings! Die ersten Piloten sind bereits wieder auf der Strecke und gehen auf die Outlap. Große Fehler darf man sich jetzt nicht mehr erlauben.
11:03
Viele wieder in der Garage
Viele sind inzwischen wieder in ihren Garagen. Jetzt gilt alle Konzentration dem zweiten Run in dieser Gruppe.
11:02
Lotterer neuer Spitzenreiter
André Lotterer knallt die neue Bestzeit hin. Mit einer 1:06.767 geht es für ihn an die Spitze der Ergebnisliste. Damit gibt es bereits im ersten Run eine ordentliche Zeit für den Deutschen. Zweiter ist Da Costa vor Buemi. Für Giovinazzi ging es bereits auf Platz sieben nach hinten.
11:00
Die ersten Zeiten kommen
Die ersten Zeiten laufen inzwischen ein. Derzeit führt Giovinazzi die Ergebnisliste an, doch wenn er es in die nächste Runde schaffen würde, wäre das schon eine dicke Überraschung.
10:58
Zweite Gruppe legt los
Es geht weiter mit der zweiten Gruppe. Neben Jean-Eric Vergne befinden sich darin Robin Frijns, André Lotterer, Nyck de Vries, António Félix da Costa, Sam Bird, Sebastien Buemi, Oliver Rowland, Oliver Askew sowie Alexander Sims und Antonio Giovinazzi.
10:53
Wehrlein gewinnt die Gruppe
Pascal Wehrlein lässt es zum Abschluss noch mal krachen und mit einer 1:06.532 übernimmt er die Spitze. Neben ihm sind auch Vandoorne, Mortara und Sette Câmara in der K.o.-Phase. Er dürfte die größte Überraschung in der Gruppe A sein.
10:52
Vandoorne geht an die Spitze
Stoffel Vandoorne legt zu und knallt mit einer 1:06.803 die neue Bestzeit hin. Nur noch wenige sind auf ihrer finalen Runde. Sollte also eigentlich reichen für die Top 4.
10:51
Mortara aktuell vorne
Derzeit führt Mortara mit einer 1:06.900 die Liste an. Kann das noch jemand steigern in den finalen Minuten?
10:49
Jetzt wird es ernst
Die Fahrer kommen nach einem kurzen Stopp in ihren Garagen zurück auf die Strecke.
10:46
Wehrlein legt drauf
Pascal Wehrlein legt im ersten Run noch einmal drauf und haut eine 1:06.938 raus. Andere sind in die Box abgebogen und bereiten sich jetzt auf den finalen Run vor, der dann die Entscheidung bringen dürfte.
10:45
Mortara neuer Spitzenreiter
Edo Mortara übernimmt mit einer 1:07.036 die Führung im Klassement. Hinter ihm haben sich Di Grassi, Dennis und Günther eingefunden. Aber auch diese Zeiten dürften wohl nicht reichen, um sich jetzt schon sicher zu sein, dass es mit der Qualifikation für die K.o.-Phase reicht.
10:43
Sette Câmara mit erster Zeit
Sérgio Sette Câmara setzt mit einer 1:07.652 die erste Zeit hin. Da ist aber noch einiges an Luft nach oben, wenn man die Zeit mit denen aus dem Training vergleicht.
10:41
Alle auf der Strecke
Es dauert nicht lange, dann sind bereits alle elf Piloten auf der Strecke. Die besten Runden dürften wir aber wohl erst im zweiten Run sehen.
10:40
Erste Gruppe auf der Strecke
Die erste Gruppe begibt sich auf die Strecke. Zwölf Minuten haben die Piloten nun Zeit, eine der vier besten Zeiten hinzulegen. In Gruppe A dabei sind Stoffel Vandoorne, Mitch Evans, Edoardo Mortara, Pascal Wehrlein, Lucas Di Grassi, Jake Dennis, Nick Cassidy, Oliver Turvey, Maximilian Günther, Dan Ticktum sowie Sérgio Sette Câmara.
10:34
Der Blick auf die Gesamtwertung
In der Fahrer-WM haben sich vor dem Wochenende in Berlin vier Fahrer etwas vom Rest des Feldes absetzen können. Führender der Weltmeisterschaft ist mit 81 Punkten Stoffel Vandoorne. Jean-Eric Vergne liegt mit 75 Punkten auf dem zweiten Platz. Mitch Evans ist mit 72 Punkten Dritter. Nur einen Punkt dahinter rangiert Robin Frijns.
10:31
So läuft das Qualifying
Das Qualifying der Formel E findet ab diesem Jahr in zwei Abschnitten statt. Die Gruppenphase und die K.o.-Phase. In der Gruppenphase wird das Feld in zwei Gruppen unterteilt. Alle Fahrer auf den ungeraden Meisterschaftsrängen (Plätze 1, 3, 5, 7 usw.) in Gruppe A antreten, die Fahrer auf den geraden Rängen in Gruppe B. Die vier Fahrer, die nach zwölf Minuten die schnellste Rennrunde ihrer Gruppe gefahren sind, kommen in die K.o.-Phase, in der es dann im Duell Mann gegen Mann um das Weiterkommen geht.
10:25
Rowland und Lotterer im Training vorne
Am Morgen ging es für die Fahrer bereits in zwei Trainings über die Strecke. Das 1. Training gewann Oliver Rowland vor Lucas Di Grassi und Stoffel Vandoorne. Im 2. Training war es André Lotterer, der die Ergebnisliste anführte und mit 1:05.967 Minuten den neuen Streckenrekord hinstellte. Hinter ihm rangierte sich Edoardo Mortara ein. Dritter war Sebastien Buemi.
10:18
McLaren steigt 2023 ein
Vor dem Rennen gab es heute Neuigkeiten in Hinblick auf die kommende Saison.  McLaren Racing wird 2023 zu Beginn der Gen3-Ära in die Formel E einsteigen. Der Rennstall übernimmt das Mercedes-Team, welches für Saisonende 2022 den Ausstieg aus der Rennserie angekündigt hatte.
10:09
Zwei Streckenverläufe
Nachdem die Formel E beim Rennen in Monaco nur an einem Tag gefahren war, steht in Berlin wieder ein Double-Header an. Dennoch erwartet die Fahrer auch Abwechslung an den beiden Renntagen, denn am Samstag wird die Strecke in umgekehrter Fahrtrichtung befahren. Der 2,355 Kilometer lange Kurs auf dem Flughafen Tempelhof umfasst insgesamt zehn Kurven.
Herzlich willkommen!
Die Formel E macht an diesem Wochenende mit einem Doppel-Header in Berlin Station. Das Qualifying für das Rennen am Samstag startet um 10:40 Uhr!
Weiterlesen