Anzeige

Pleiten, Pech und Pannen: Vettels Seuchenjahr 2019

«
  • Pleiten, Pech und Pannen: Vettels Seuchenjahr 2019

    Pleiten, Pech und Pannen: Vettels Seuchenjahr 2019

    Die Saison 2019 läuft für Ferrari-Star Sebastian Vettel alles andere als nach Plan. Eigene Fehler und Fehler des Teams, die ihm das Rennwochenende ruinieren, wechseln sich in unschöner Regelmäßigkeit ab. Die größten Vettel-Pleiten des laufenden Jahres zum Durchklicken:
  • As-Sachir, 31. März 2019: Der Große Preis von Bahrain

    As-Sachir, 31. März 2019: Der Große Preis von Bahrain

    Schon im zweiten Rennen der laufenden Saison leistet sich Vettel einen Fahrfehler, der wichtige WM-Punkte kostet. Im Zweikampf mit Hamilton verliert er das Auto - nicht das erste Mal, dass dem Heppenheimer in seiner Ferrari-Zeit ein folgenschwerer Fauxpas unterläuft. Dementsprechend wird die Kritik am einst unantastbaren Ex-Weltmeister schon früh laut.
  • Montreal, 9. Juni 2019: Der Große Preis von Kanada

    Montreal, 9. Juni 2019: Der Große Preis von Kanada

    Nach dem schlechten Saisonstart holt Vettel in Kanada endlich die Pole und liegt auf Sieg-Kurs. Die gute Ausgangsposition wirft er jedoch einmal mehr weg. Im Duell mit Lewis Hamilton kommt er von der Piste ab und behindert seinen Kontrahenten beim Zurückkehren auf die Strecke. Die Stewards verhängen eine Zeitstrafe, der Sieg ist weg. Vor der Siegerehrung macht Vettel seinem Unmut über die Entscheidung Luft und platziert demonstrativ den Aufsteller für Platz eins vor seinem Ferrari.
  • Spielberg, 30. Juni 2019: Der Große Preis von Österreich I

    Spielberg, 30. Juni 2019: Der Große Preis von Österreich I

    Beim Qualifying zum neunten Rennen in Spielberg hat Ferrari zwar das schnellste Auto, doch Vettel ist im Pech. Während Teamkollege Leclerc die Performance umsetzen kann und zur Pole fährt, ist Vettel im entscheidenden dritten Quali-Abschnitt zum Zuschauen verdammt. Ein technischer Defekt an seinem Ferrari trägt die Schuld. Immerhin: Wegen einer Strafe gegen Kevin Magnussen startet er am Sonntag von Rang neun ...
  • Spielberg, 30. Juni 2019: Der Große Preis von Österreich II

    Spielberg, 30. Juni 2019: Der Große Preis von Österreich II

    ... Im Rennen setzt Vettel dann zur großen Aufholjagd an. Der Ex-Weltmeister will unbedingt aufs Treppchen, da Konkurrent Mercedes an diesem Wochenende schwächelt. Doch der Patzer kommt beim Reifenwechsel: Als Vettel bereit zum Service ist, stehen noch keine neuen Pneus bereit. Der verkorkste Boxenstopp kostet Vettel einige Sekunden und minimiert die Chancen auf das mögliche Treppchen. Am Ende wird Vettel "nur" Vierter.
  • Silverstone, 14. Juli 2019: Der Große Preis von Großbritannien

    Silverstone, 14. Juli 2019: Der Große Preis von Großbritannien

    In England folgt der nächste Bock des Deutschen. In der 37. von 52 Runden kann und will Vettel nicht akzeptieren, dass ihn Max Verstappen vom dritten Platz verdrängt hat. Er will eine Kurve drauf zurückschlagen, sieht eine Lücke, wo keine ist und knallt dem Niederländer ins Heck. Vettel beendet das Rennen schließlich weit abgeschlagen auf Platz 15.
  • Hockenheim, 28. Juli 2019: Der Große Preis von Deutschland

    Hockenheim, 28. Juli 2019: Der Große Preis von Deutschland

    Schon wieder Quali-Pech! Ausgerechnet in der Qualifikation zu seinem Heimrennen streikt die Technik an seinem Boliden. Nachdem Ferrari alle Trainingssessions dominiert hatte, kann Vettel nicht mal an Q1 teilnehmen und muss von ganz hinten ins Rennen gehen. Trost für den Heppenheimer: Im Regenchaos am Sonntag kann er bis auf Platz zwei vorfahren.
  • Monza, 08. September 2019: Der Große Preis von Italien

    Monza, 08. September 2019: Der Große Preis von Italien

    Ausgerechnet bei Ferraris Heimrennen in Italien patzt Vettel wieder schwer. In der Ascari-Kurve fährt er über einen Randstein und dreht sich. Bei der Rückkehr auf die Strecke schießt der Ex-Weltmeister auch noch Lance Stroll ab und erhält dafür völlig zurecht eine Strafe. Während Teamkollege Charles Leclerc das Rennen gewinnt, kommt Vettel abgeschlagen als 13. ins Ziel.
  • Sotschi, 29. September 2019: Der Große Preis von Russland

    Sotschi, 29. September 2019: Der Große Preis von Russland

    Von Platz drei gestartet, kann Vettel dank Ferrari-Power direkt am Start sowohl an Hamilton als auch am Teamkollegen vorbeigehen. In Führung liegend fährt er eine schnellste Runde nach der anderen und dominiert das Rennen. Nach dem ersten Boxenstopp folgt dann das Debakel. Erst kommt er (wie vom Team geplant) hinter Teamkollege Leclerc zurück auf die Strecke. Kurz darauf muss er sein Auto mit einem Hybridsystem-Defekt abstellen.
  • Suzuka, 13. Oktober 2019: Der Große Preis von Japan

    Suzuka, 13. Oktober 2019: Der Große Preis von Japan

    Fehlstart! Oder doch nicht? In Japan rollt Pole-Setter Vettel - noch bevor die Lichter erlöschen - kurz an, stoppt dann wieder und muss mit ansehen, wie Bottas an ihm vorbeizieht. "Die Ampeln waren sehr lange an, aber es war mein Fehler", erklärt der Deutsche hinterher. "Dadurch habe ich Schwung verloren. Es war schlimmer als ein schlechter Start, es war ein richtig schlechter Start. Man hat gesehen, dass ich keinen Vorteil hatte." Am Ende blieb dem Ferrari-Piloten nur Platz zwei.
  • Austin, 03. November 2019: Der Große Preis der USA

    Austin, 03. November 2019: Der Große Preis der USA

    "Ich glaube meine Aufhängung ist gerade gebrochen", funkt Vettel wenige Runden nach dem Start in Austin, bei dem er schlecht wegkommt, weil sein Bolide offenbar schon nach wenigen Metern einen Defekt aufweist. Das Rennen ist früh für den Deutschen beendet.
»

Formel 1 2019

Australien
Australien GP
17.03.
Bahrain
Bahrain GP
31.03.
China
China GP
14.04.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
28.04.
Spanien
Spanien GP
12.05.
Monaco
Monaco GP
26.05.
Kanada
Kanada GP
09.06.
Frankreich
Frankreich GP
23.06.
Österreich
Österreich GP
30.06.
Großbritannien
Großbritannien GP
14.07.
Deutschland
Deutschland GP
28.07.
Ungarn
Ungarn GP
04.08.
Belgien
Belgien GP
01.09.
Italien
Italien GP
08.09.
Singapur
Singapur GP
22.09.
Russland
Russland GP
29.09.
Japan
Japan GP
13.10.
Mexiko
Mexiko GP
27.10.
USA
USA GP
03.11.
Brasilien
Brasilien GP
17.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
01.12.
Anzeige
Anzeige