Anzeige

Liveticker - Spa-Francorchamps

Spa-Francorchamps - 1. Rennen
  • 1. Training
    01.08. 09:00
  • 1. Qualifying
    01.08. 10:55
  • 1. Rennen
    01.08. 13:33
  • 2. Qualifying
    02.08. 10:45
  • 2. Rennen
    02.08. 13:33
14:38
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns von der DTM in Spa-Francorchamps. Weiter geht es am morgigen Sonntag mit dem zweiten Rennen der verkürzten Saison. Um 13:30 Uhr geht's los. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
57
14:37
Müller überlegen, Fünf Audis an der Spitze
Was für eine Triumphfahrt von Nico Müller! Während die Konkurrenz mit viel Reifenverschleiß kämpfte, schien der Schweizer davon völlig unbeeindruckt. Nachdem Müller am Start noch zurückstecken musste, hatte er sich schnell die Führungsposition erarbeitet und sie nicht mehr abgegeben. Mit einem souveränen Vorsprung von 19,5 Sekunden ist der Schweizer verdient der Sieger beim ersten Rennen der DTM. Das Audi-Resultat machen Green, Duval, Rockenfeller und Rast auf den Plätzen zwei bis fünf perfekt. BMW konnte heute nicht viel ausrichten. Aus ihren Reihen war Eng als Sechster der beste Fahrer.
57
14:32
Nico Müller gewinnt das 1. Rennen in Spa-Francorchamps
Nico Müller
"Ja, geil!", schreit Nico Müller seine Freude frei raus. Der Schweizer ist im Ziel und feiert den souveränen Sieg beim DTM-Auftakt 2020. Green wird Zweiter vor Duval, Rockenfeller und Eng.
56
14:31
Letzte Runde läuft
Die letzte Runde läuft. Nicht mehr lange, dann kann Nico Müller den überlegenden Sieg im ersten Rennen der Saison feiern. Da wird ihn niemand mehr schnappen können mit einem Vorsprung von 22 Sekunden!
55
14:30
Überholmanöver von Jamie Green
Jamie Green
Das ging fix! Im ersten Angriff musste Green noch zurückstecken, im zweiten Versuch aber geht er ohne große Schwierigkeiten an den Markenkollegen vorbei und übernimmt Platz zwei hinter Müller.
54
14:28
Überholmanöver von Jamie Green
Jamie Green
Und auch Jamie Green hat leichtes Spiel gegen Rockenfeller, der hier sichtlich mit den Reifen kämpft. Nun wird der Brite sicherlich auf die Verfolgung gehen, denn Platz zwei ist durchaus noch drin für ihn.
53
14:27
Überholmanöver von Loïc Duval
Loïc Duval
Mike Rockenfeller ist der nächste Pilot, der es nicht schafft, die Reifen über die gesamte Distanz zu managen! Er verbremst sich und schon ist Duval da und schnappt zu. Er geht Außen an Rockenfeller vorbei und ist der neue Zweite.
51
14:25
Rennen in der finalen Phase
Noch vier Minuten verbleiben auf der Uhr, dann ist das Rennen auch schon wieder gelaufen. Auf dem Podest stehen aktuell Müller, Rockenfeller und Duval. Aber noch ist das nicht final, denn Green lauert auf Platz vier auf Fehler der Konkurrenz.
49
14:22
Müller unbeeindruckt
Nico Müller zeigt sich von all dem unbeeindruckt und hat auf der ersten Position inzwischen einen Vorsprung von 22 Sekunden herausgearbeitet. Was für ein Rennen des Schweizers!
48
14:21
Überholmanöver von Loïc Duval
Loïc Duval
Scheint, als wäre Frijns der nächste Fahrer im Feld, der Schwierigkeiten mit seinen Reifen bekommt. Erst geht Duval vorbei, kurz darauf auch Jamie Green.
45
14:19
Boxenstopp von René Rast
René Rast
Nichts geht mehr! René Rast muss ein weiteres Mal zu einem Reifenwechsel kommen. "Ich habe keine Ahnung, was heute los ist", zeigt er sich über Funk sichtlich gefrustet. Auf Rang zehn geht es wieder auf die Strecke zurück.
44
14:19
Überholmanöver von Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller packt zu! Der Deutsche überrumpelt Frijns und ist der neue Zweite hinter Müller, der aber wohl nicht mehr einzufangen ist.
43
14:17
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
René Rast fährt auf der Geraden zur Seite und winkt seine beiden Markenkollegen regelrecht vorbei. Klar, er weiß auch, dass es ein aussichtsloser Kampf werden würde mit den Reifen.
41
14:14
Müller setzt sich weiter ab
Nico Müller hat sich inzwischen auf 13,9 Sekunden von Rast absetzen können. Da muss also schon viel passieren, wenn er am Ende des Rennens nicht auf der höchsten Stufe des Podiums stehen wird. Hinter ihm aber geht es richtig spannend zu! Rast scheint wieder Probleme mit den Reifen zu bekommen und die Konkurrenz aus dem eigenen Lager lauert bereits mit Frijns und Rockenfeller.
38
14:11
Kann Wittmann die Audis sprengen?
Marco Wittmann liegt nur 0,9 Sekunden hinter Duval und dürfte wohl derjenige sein aus dem BMW-Team, der hier die große Audi-Party noch irgendwie sprengen kann. Mit dem Podest aber könnte es schwierig werden, denn die Abstände sind vorne in den letzten Runden deutlich angewachsen. Sicherlich gehen hier viele Fahrer wegen des starken Reifenverschleißes nicht voll auf Angriff, sondern gehen pfleglich mit den Reifen um.
36
14:09
Müller führt souverän
Eigentlich hatten die neuen DRS-Regeln dafür sorgen sollen, dass es noch enger zugeht in der DTM. Nico Müller möchte davon nichts wissen und der Schweizer liegt souverän mit 8,2 Sekunden vor seinem nächsten Konkurrenten. Rast ist Zweiter mit 4,7 Sekunden Vorsprung zu Frijns. Auch auf den Plätzen vier und fünf liegen mit Rockenfeller und Duval Fahrer von Audi.
34
14:08
Boxenstopp von Philipp Eng
Philipp Eng
Philipp Eng ist der nächste Fahrer, der abbiegt und auch Rookie Harrison Newey kommt zu seinem Pflichtstopp rein. Damit waren jetzt alle Fahrer mindestens einmal an der Box.
33
14:07
Müller führt Feld an
Nachdem inzwischen weitere Fahrer an der Box waren, hat Nico Müller auch offiziell wieder die Führung im Klassement übernommen. Er liegt vor Eng, der aber noch an die Box muss, um den Pflichtstopp zu machen.
29
14:03
Boxenstopp von Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller kommt als nächster Fahrer zu seinem Stopp rein. Er rutscht auf Position acht zurück. Im virtuellen Klassement aber ist er Vierter. Vier Piloten müssen noch zu ihrem Pflichtstopp abbiegen.
28
14:01
Viel los in der Box
Nico Müller
In der Box ist jetzt viel los. Unter anderem der Führende Nico Müller war drin. Auch die BMW-Fahrer Wittmann und Glock haben ihren Pflichtstopp absolviert.
25
13:58
Boxenstopp von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns kommt an die Box. Über Funk erfahren wir von ihm, dass die Reifen in den letzten Runden deutlich nachgelassen haben. Für den zweiten Teil des Rennens wird er angewiesen, auf seine Reifen zu achten.
23
13:56
Boxenstopp von René Rast
René Rast
René Rast kommt als erster Fahrer zum regulären Boxenstopp an die Box und erhält frische Reifen. Ihm folgt Jonathan Aberdein im BMW. Die beiden rangieren sich auf den Plätzen 13 und 14 wieder ein.
21
13:55
Überholmanöver von Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller
Jetzt aber hat es Rockefeller geschafft! Er versucht es einmal mehr Außen und jetzt hat er die besseren Karten gegen seinen Landsmann und den Meister des Vorjahres. Rockenfeller übernimmt Platz drei und geht auf die Jagd nach Frijns.
20
13:54
Rockenfeller macht Druck!
Mike Rockenfeller macht Druck! Er setzt sich neben seinen Markenkollegen. So leicht aber lässt sich Rast nicht abkochen und setzt in der kommenden Kurve den Konter.
19
13:52
Frijns muss abreißen lassen
Der Abstand ist keinesfalls dramatisch, es ist aber doch sichtbar, dass Frijns derzeit das Tempo des Führenden nicht mitgehen kann. 2,3 Sekunden führt Müller vor dem Niederländer. Um Platz drei fighten Rast und Rockenfeller.
17
13:51
Überholmanöver von Loïc Duval
Loïc Duval
Loïc Duval macht kurzen Prozess mit dem schwächelnden BMW. Er zieht Außen am Konkurrenten vorbei und übernimmt Platz fünf. Wenig später geht dann auch Jamie Green vorbei. Sechs Audi liegen nun an der Spitze des Feldes.
16
13:48
Vier Audis voran
Müller, Frijns, Rast und Rockenfeller. So lautet der aktuelle Zwischenstand in Spa. Dahinter klafft dann eine relativ große Lücke zu Wittmann, der seinerseits die Audi-Piloten Duval und Green im Nacken hat.
14
13:47
Van der Linde fährt wieder raus
Auch wenn er im Rennen nichts mehr ausrichten kann, fährt van der Linde jetzt wieder auf die Strecke. Hier geht es jetzt vor allem darum, so viele Testkilometer wie möglich zu sammeln. Die Daten kann man für die kommenden Rennen gebrauchen.
11
13:45
Überholmanöver von Jamie Green
Jamie Green
Gehen da bei Glock die Reifen schon in die Knie? Scheint fast so, denn nun muss der deutsche Fahrer erneut seine Position abgegeben. Jamie Green zieht an ihm vorbei und ist der neue Siebte. Weiter vorne macht Duval indes Druck auf Wittmann.
9
13:44
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Auf der Strecke macht derweil Nico Müller kurzen Prozess! Der Schweizer packt sich seinen Markenkollegen relativ problemlos und ist nun der Führende des Rennens. Auch weiter hinten hat es Platzveränderungen gegeben. Glock muss erst Wittmann ziehen lassen, dann schlüpft auch Duval vorbei.
9
13:43
Aufgabe von Sheldon van der Linde
Sheldon van der Linde
Das war's! Für Sheldon van der Linde ist das Rennen nun endgültig gelaufen und er stellt sein Arbeitsfahrzeug nach nur neun Minuten im Rennen in der Garage ab.
8
13:41
Frijns kann sich nicht absetzen
Acht Minuten sind gelaufen und Frijns begibt sich gerade in die vierte Runde des Rennens und es geht weiter spannend zu. Müller ist über DRS wieder herangekommen und liegt nur noch 0,8 Sekunden hinter dem Führenden. Rast, der wieder auf Platz drei zurückfiel, ist weitere 1,2 Sekunden dahinter.
6
13:39
Van der Linde auf Schleichkurs
Van der Linde ist noch im Rennen und war vorhin auch an der Box, ist aber kurz darauf wieder rausgefahren. Wirklich schnell ist er aber weiterhin nicht.
5
13:38
DRS ist freigegeben
DRS ist freigegeben und am jetzt dürfte es noch enger zugehen in Spa. Ab dieser Saison dürfen die Fahrer ja häufiger auf den Knopf drücken, zudem fällt das DRS-Fenster weg.
3
13:36
Probleme bei van der Linde?
Gibt es da technische Probleme beim BMW-Fahrer? Sheldon van der Linde wird auf der Strecke richtig langsam und plötzlich fährt er dem Feld nur noch hinterher. Schade, nachdem er so ein gutes Qualifying gezeigt hatte.
2
13:35
Rast erobert Platz eins
René Rast behält in den kleinen Scharmützeln die Übersicht und setzt sich hinter Markenkollege Frijns auf die zweite Position. Dahinter dann Müller, Rockenfeller und Glück. Kubica ist beim Start nicht nach vorne gekommen und liegt auf Position 14.
1
13:35
Start ist erfolgt!
Die Ampeln sind aus, das erste DTM-Rennen der Saison 2020 läuft! Und es geht gleich einmal hoch her! Robin Frijns kann seine Führung knapp behaupten, dahinter gibt es enge Duelle zwischen Rast, Rockenfeller und Müller.
13:29
Einführungsrunde läuft
Nicht mehr lange, dann fällt der Startschuss für das erste Rennen der Saison! Robin Frijns führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Runde. Jetzt heißt es die Reifen auf die passende Betriebstemperatur bringen.
13:28
Die Strecke
Der Auftakt der DTM-Saison findet zum ersten Mal nicht auf deutschem Boden statt, sondern auf dem geschichtsträchtigen Kurs in Spa-Francorchamps. Blanchimont, La Source, Eau Rouge, dies Kurven sind legendär und weltbekannt. Und dennoch ist die Renngeschichte der DTM in Spa jung. Denn erst einmal, 2005, machte die Rennserie Station auf der "Ardennen-Achterbahn". Der Kurs fordert die Fahrer durch zahlreiche Kurven, hohe Fliehkräfte und eine Höhendifferenz von etwa hundert Metern.
13:24
Einer fehlt
Einer wird aber beim ersten Rennen der Saison fehlen: Ferdinand Habsburg crashte im ersten Training heute Vormittag und sein Auto war nicht mehr herzurichten. Der Österreicher verlor seinen Wagen und rutschte frontal in die Streckenbegrenzung. Somit sind es heute nur 15 Fahrer, die auf die Jagd nach dem Sieg beim Saisonauftakt gehen.
13:20
Robin Frijns startet von der Pole
Von der Pole in das erste Rennen der Saison geht Robin Frijns. Der Niederländer erzielte im Qualifying vor wenigen Stunden mit 2:05.625 Minuten die Bestzeit und setzte sich mit einem knappen Vorsprung gegen die Konkurrenz durch. Nur um 0,1 Sekunden geschlagen geben musste sich Nico Müller. Die zweite Reihe der Startaufstellung wird ebenfalls von den Audis gestellt: René Rast, der seinen dritten Titel anstrebt, geht als Dritter ins Rennen, Mike Rockenfeller beendete das Qualifying auf Platz vier. Bester BMW-Fahrer war Sheldon Van der Linde mit Platz fünf. Timo Glock rangierte sich auf Platz sechs ein. Für Robert Kubica, der im Training noch mit einem Platz weit vorne überzeugte, beginnt das Rennen von Platz 14.
13:14
Die neuen Gesichter
Neue Gesichter gibt es in dieser Saison ebenfalls. Bekanntester Name dürfte Robert Kubica sein. Der prominente Pole, der unter anderem in der Formel 1 im Einsatz war, startet im Jahr 2020 bei BMW, genauer gesagt beim neuen Kundenteam BMW ART Grand Prix. Zurück in der DTM in Lucas Auer. Nach einem Jahr in der Super Formula kehrt Ex-Mercedes-Pilot Auer mit BMW zurück. Zu den beiden kommen die Youngster Harrison Newey und Fabio Scherer beim Audi-Kundenteam WRT. Newey kam dabei recht kurzfristig zu seinem Cockpit und wurde nach überzeugender Vorstellung bei den Testtagen vor gut zwei Wochen bestätigt. Er ersetzt Ed Jones, der wegen komplizierter Reisebestimmungen seines Heimatlandes nicht zum Test anreisen konnte.
13:08
Boxenstopp-Fenster kommt, DRS-Fenster geht
Eine neue Saison bedeutet häufig auch ein angepasstes Reglement. Zu den wichtigsten Änderungen im Rennbetrieb gehört die Wiedereinführung des Boxenstopp-Fensters. Dieses wird erstmals seit 2016 wiedereingesetzt, um so zu verhindern, dass die Fahrer gleich nach der ersten Runde an die Box kommen, um für den Fall einer Safety-Car-Phase den Pflichtstopp bereits abgehakt zu haben. Und auch die Überholhilfen wurden einer Regeländerung unterzogen. Das DRS-Fenster fällt weg und die Anzahl der Nutzungsmöglichkeiten wurde deutlich erhöht. Der Führende hingegen darf weiterhin die Systeme nicht benutzen.
13:06
18 Rennen sind geplant
Für diese Saison hat die DTM insgesamt 18 Rennen in nur 99 Tagen geplant. Auftakt ist an diesem Wochenende mit zwei Rennen Spa-Francorchamps, ehe es auf den Lausitzring geht, wo an zwei Wochenenden hintereinander gefahren wird. Nach einem Zwischenstopp in Assen sollen dann jeweils zwei Rennwochenenden auf dem Nürburgring und in Zolder folgen, ehe Anfang November das große Finale in Hockenheim geplant ist.
13:05
Ist es das letzte DTM-Jahr?
Mit der Corona-Pandemie haben alle Rennserien zu kämpfen, doch in der DTM sorgte in der ungewöhnlich langen Rennpause nicht nur Corona für Zukunftsängste: Audi hatte im April die dicke und für alle überraschende News-Bombe platzen lassen und erklärt, dass 2020 für den Autohersteller das letzte Jahr in der DTM sein wird. Damit hat die Tourenwagenserie ein riesiges Problem, denn mit nur einem verbliebenen Hersteller ist nicht sicher, ob wir 2021 weiterhin DTM erleben dürfen. Denn klar ist, viele Hersteller scheuen die DTM wegen der hohen Kosten. Dass und die zusätzlichen finanziellen Schwierigkeiten durch Corona könnten der DTM den Todesstoß geben. Alternativen sind aber hinter den Kulissen im Gespräch, so unter anderem ein kostengünstigerer Umstieg auf GT3-Autos. Es bleibt also abzuwarten, wie es mit der Rennserie weitergehen wird.
Herzlich willkommen zur Saison 2020!
Auf geht's! Nach langer Wartezeit startet die DTM in Spa in die neue Saison. Das 1. Rennen seit Beginn der Corona-Pandemie startet um 13:30 Uhr.
Anzeige