Suche Heute Live
Ski Langlauf

Liveticker

Ruka - 10km klassisch - Frauen
  • Sprint Qualifikation
    25.11. 10:00
  • Sprint klassisch
    25.11. 12:30
  • 10km klassisch
    26.11. 11:00
  • 20km Verfolgung Freistil
    27.11. 12:00
12:09
Ausblick auf morgen
Am morgigen Tag gehört die Bühne erstmals in diesem Winter den Skating-Sepzialistinnen. Die 20 Kilometer im freien Stil werden um 12 Uhr das Auftakt-Wochenende von Ruka abschließen. Das Rennen wird als Verfolgung ausgetragen. Dies bedeutet, dass die an diesem Wochenende besten Läuferinnen zuerst auf die Strecke gehen.
12:05
Fähndrich und Stadlober in den Punkten
Aus deutschsprachiger Sicht gilt es noch zu erwähnen, dass Nadine Fähndrich (SUI) einen sehr respektablen 17. Platz eingefahren hat. Teresa Stdlober (AUT) wird mit dem 25. Platz wohl nicht so ganz zufrieden sein.
12:03
Gutes Ergebnis für den DSV
Das DSV-Damen-Team kann sich über ein grandioses Resultat freuen. Nicht nur der dritte Rang von Katharina Hennig, sondern auch die Plätze 13 und 20 für Victoria Carl und Coletta Rydzek lassen sich sehen. Sofie Krehl (28.), Laura Gimmler (31.), Pia Fink (34.) und Lisa Lohmann (37.) haben ebenfalls fleißig Punkte gesammelt.
11:59
Alle Läuferinnen sind im Ziel: Andersson gewinnt - Hennig auf dem Podium
Es ist offiziell! Ebba Andersson gewinnt die zehn Kilometer klassisch der Damen vor ihrer schwedischen Landsfrau Frida Karlsson! Rang drei geht an Katharina Hennig, die eindrucksvoll bestätigte, dass sie im Klassisch-Bereich zur Weltspitze gehört. Rang vier geht an die knapp am Podium vorbeigerauschte Norwegerin Anne Kjersti Kalvaa. Krista Pärmäkoski erreicht als beste Finnin den fünften Platz. Heidi Weng, Rosie Brennan und Maja Dahlqvist komplettieren die Top 8.
11:57
Podest: Hennig packt es um zwei Zehntel
Katharina Hennig stürmt ins Stadion und schiebt sich mit kräftigen Doppelstock-Schüben die Zielgerade voran. In einem Herzschlagfinale sichert sich die Deutsche mit 13 Sekunden Rückstand auf die Spitze, aber zwei Zehntel Vorsprung auf Kalvaa den dritten Platz. Teamkollegin Coletti Rydzek ist sofort da und herzt die erschöpft auf dem Boden liegende Hennig. Im Übrigen hat auch Sprint-Spezialistin Rydzek ein starkes Rennen gemacht und liegt auf einem sehr erfreulichen 20. Platz. Victoria Carl war als 13. ebenfalls gut unterwegs.
11:54
Andersson verdrängt Karlsson
Wahnsinn! Ebba Andersson holt 110 Prozent aus ihrem Körper und verdrängt Frida Karlsson im Ziel um 5,7 Sekunden! Die Schwedin liegt erschöpft auf dem Boden, jedoch breitet sich ein Lächeln auf ihrem Gesicht aus! Der Weltcup-Sieg ist ihr nicht mehr zu nehmen.
11:51
Hennig kämpft ums Podium
Katharina Hennig muss Zähne zeigen und auf den letzten zwei Kilometern mächtig auf das Gaspedal drücken. Die Deutsche rangiert bei 8,1 Kilometern hinter Andersson, Karlsson und Kalvaa auf Rang vier. Die ersten beiden Plätze sind weg, die Norwegerin ist jedoch nur wenige Zehntel entfernt! It's showtime!
11:50
Wer machts? Karlsson oder Andersson?
Frida Karlsson hat nochmal die zweite Luft bekommen und fährt mit kräftigen Doppelstockschüben mit acht Sekunden Vorsprung auf Kalvaa ins Ziel, ehe sie erschöpft in den Schnee sinkt. Ob sie ihren Platz ganz vorne behält, ist jedoch unsicher. Andersson ist bei 8,1 Kilometern vorne - jedoch nur noch um 0,7 Sekunden.
11:45
Fähndrich noch in den Top 10
Wir werfen einen Blick auf die deutschsprachigen Athletinnen im Ziel. Nadine Fändrich belegt aktuell Rang zehn. Teresa Stadlober aus Österreich ist ein wenig enttäuschend nur auf Platz 17 zu finden. Sofie Krehl und Laura Gimmler, Pia Fink und Lisa Lohmann liegen allesamt zwischen 20 und 30 und werden wohl Weltcup-Punkte sammeln. Dies wird natürlich auch Victoria Carl gelingen, die bei 8,1 Kilometern auf Rang neun liegt.
11:45
Andersson vor Weltcup-Sieg?
Ebba Andersson scheint derzeit die besten Chancen darauf zu haben, das Rennen zu gewinnen. Die Schwedin hat Karlsson überholt und liegt drei Sekunden vor ihrer Landsfrau. Pärmäkoski hat die Bestzeit von Kalvaa im Ziel um fünf Sekunden verpasst.
11:42
Hennig auf Kurs
Katharina Hennig ist bei fünf Kilometern hervorragend auf Rang drei platziert. Die Deutsche hat neun Sekunden Rückstand auf Karlsson. Andersson liegt sieben Sekunden vor der deutschen Hoffnungsträgerin.
11:41
Kalvaa führt im Ziel
Kalvaa ist im Ziel und hat 17,8 Sekunden Vorsprung auf Dahlqvist. Ganz am Ende scheinen aber auch der Norwegerin zumindest ein wenig die Kräfte ausgegangen zu sein. Pärmäkoski hat bei 8,1 Kilomtern nur noch fünf Sekunden Rückstand. Das könnte nochmal ganz spannend werden.
11:40
Karlsson führt bei 6,1 Kilometern
Die furios gestartete Karlsson ist nicht mehr ganz so auf Wolke sieben wie zum Start. Die Schwedin hat bei 6,1 Kilometern zwar noch 9,6 Sekunden Vorsprung auf Kalvaa, jedoch wird ihr Schritt langsam, aber sicher schwerfälliger. Das dürfte nochmal knapp werden.
11:37
Fähndrich weiterhin vorne dabei
Was macht eigentlich Nadine Fähndrich? Die Schweizerin konnte ihre Pace nicht ganz halten, schlägt sich aber weiterhin achtbar. Mit 31 Sekunden Rückstand auf Kalvaa reiht sie sich bei der 8,1-Kilometer-Marke auf dem vierten Rang ein. 30 Athletinnen haben die Marke passiert.
11:35
Krista Pärmäkoski nimmt Fahrt auf
Die verhalten gestartete Krista Pärmäkoski kommt langsam auf Touren. Bei 6,1 Kilometern liegt sie nur noch 6,7 Sekunden hinter Kalvaa auf dem zweiten Rang. Niskanen wird bei 17 Sekunden Rückstand nicht mehr viel ausrichten können. Die Finnen bleibt zunächst hinter Dahlqvist und Weng.
11:33
Hennig mit gutem Start
Ebba Andersson und Katharina Hennig legen stark los und platzieren sich bei der 1,1-Kilometer-Marke auf den Rängen zwei und drei. Karlsson ist weiterhin in Führung. Derweil läuft Carl den langen Anstieg in Richtung 3,1-Kilometer-Marke hoch. Die Deutsche rutscht ein wenig, reiht sich aber auf Rang acht ein. Das ist absolut ok.
11:31
Dahlqvist im Ziel - Hennig gestartet
Während Dahlqvist im Ziel eine neue Bestzeit aufstellt, ist mit Katharina Hennig (GER) die letzte Mitfavoritin auf der Strecke. Vor einer Minute ging das Rennen für Ebba Andersson (SWE) los.
11:27
Dahlqvist stark unterwegs
Maja Dahlqvist nähert sich langsam, aber sicher dem Ziel. Bei 8,1 Kilometern hat die Schwedin 15 Sekunden Vorsprung auf Joensuu aus Finnland. Krehl und Gimmler haben 43 bzw. 44 Sekunden Rückstand und rangieren damit im Mittelfeld.
11:26
Karlsson mit Blitzstart
Wow! Frida Karlsson geht unfassbar schnell an und zaubert bei 1,1 Kilometern eine Zeit von 2:34,5 Minuten in den Schnee. Damit ist sie sieben Sekunden schneller als Kalvaa. Die Finninnen Pärmäkoski und Niskanen hinken noch etwas zurück.
11:25
Carl und Rydzek gestartet
Victoria Carl ist auf der Strecke und möchte ihren ordentlichen Auftritt vom Vortag (Rang 16) im Idealfall toppen. Coletta Rydzek ist ebenfalls auf der Strecke.
11:24
Fähndrich gut unterwegs
Die Schweizerin Nadine Fähndrich ist stark unterwegs und toppt die Dahlqvist-Bestzeit bei 3,1 Kilometern um 0,8 Sekunden. Anne Kjersti Kalvaa wirkt am Anstieg aber noch etwas dynamischer. Dies spiegelt auch die Zeit wider. Die Norwegerin ist 5,2 Sekunden schneller.
11:22
DSV-Athletinnen nicht ganz vorne mit dabei
Pia Fink und Lisa Lohmann sind nicht so schnell wie Krehl und Gimmler unterwegs. Bei 3,1 Kilometern belegen sie von 26 Athletinnen die Ränge 16 und 20. Krehl und Gimmler teilen sich den zwölften Rang.
11:21
Kalvaa mit zügigem Beginn
Anne Kjersti Kalvaa aus Norwegen hat bei der 1,1-Kilometer-Marke eine neue Bestzeit aufgestellt. Diese wird jedoch wackeln, da immer mehr Favoritinnen auf die Strecke gehen. Auch Diggins (USA) ist inzwischen gestartet, während der Countdown für Stadlober (AUT) gerade läuft.
11:19
Die Favoritinnen greifen ins Geschehen ein
Mit Krista Pärmäkoski begibt sich die erste Mitfavoritin unter dem lauten Beifall der Zuschauer auf die Strecke. Die Finnin sieht entschlossen aus, hat aber Niskanen im Schlepptau, die 30 Sekunden nach ihr startet.
11:17
Krehl und Gimmler auf Augenhöhe
Sofie Krehl liegt bei 3,1 Kilometern gleichauf mit Laura Gimmler auf dem siebten Platz. 14 Läuferinnen haben die Marke hinter sich gelassen. Dahlqvist führt weiterhin vor den Finninnen Lylynperä und Joensuu.
11:15
Fink und Fähndrich gestartet
Mit Pia Fink (GER) und Nadine Fähndrich (SUI) haben sich zwei weitere deutschsprachige Starterinnen auf die erste Runde gemacht. Gleich wird es auch für Niskanen (FIN) und Digins (USA) ernst.
11:12
Dahlqvist schneller als Lylynperä
Maja Dahlqvist macht einen besseren Eindruck als am Vortag und schiebt sich bei der Zwischenzeit bei 3,1 Kilometer vor die zuvor in Führung gelegene Lylynperä aus Finnland. Ihr Vorsprung beträgt vier Sekunden. Laura Gimmler liegt auf Rang fünf und hat 20 Sekunden Rückstand. Es haben erst neun Läuferinnen die Marke passiert.
11:11
Lohmann gestartet
Mit Lisa Lohmann ist eine weitere DSV-Läuferin gestartet. Die 22-Jährige ist die unerfahrenste aus dem deutschen Septett. Für sie wird es in erster Linie darum gehen, Erfahrungen zu sammeln.
11:10
Krehl bei 1,1 Kilometern knapp vor Gimmler
Sofie Krehl kommt ebenfalls zur ersten Zwischenmarke und schiebt sich minimal vor Laura Gimmler. Wirklich aussagekräftig ist diese Zeit bei noch neun ausstehenden Kilometern aber nicht.
11:08
Katri Lylynperä startet schnell
Die Finnin Katri Lylynperä führt bei der 1,1-Kilometer-Marke vor Maja Dahlqvist. Laura Gimmler rangiert mit 7,5 Sekunden Rückstand auf Rang fünf.
11:06
Krehl auf der Jagd nach Weltcup-Punkten
Es geht Schlag auf Schlag! Auch Sofie Krehl hat sich gerade mit kräftigen Doppelstock-Schüben auf ihre erste Runde gemacht. Die 27-Jährige peilt ebenfalls eine Platzierung in den Punkterängen an.
11:05
Gimmler auf der Strecke
Mit Laura Gimmler ist inzwischen auch die erste Deutsche unterwegs. Für die Oberstdorfer geht es darum, sich im Vergleich zum 28. Platz aus dem Sprint zu verbessern. Eine Top-20-Platzierung wäre realistisch.
11:03
Dahlqvist gestartet
Maja Dahlqvist stürmt auf die Strecke und ist damit der erste große Name auf der Loipe. Die Schwedin hat einen aus ihrer Sicht eher enttäuschenden Sprint hingelegt und wird es heute auf den zehn Kilometern sicherlich nicht leicht haben.
11:02
Der Startschuss ist gefallen
Das Rennen läuft! Jasmin Kähärä nimmt uns mit auf die herrliche Winterreise durch das finnische Schnee-Paradis. Die Athletin gehört noch nicht zu den Favoritinnen, die dann ca. in einer Viertelstunde ins Geschehen eingreifen werden.
10:59
Die erste Starterin steht bereit
Jasmin Kähärä aus Finnland steht im Starthäuschen und wird das Rennen in wenigen Augenblicken eröffnen. Bei minus acht Grad herrschen für Ruka-Verhältnisse fast noch angenehme Temperaturen.
10:52
Wann startet wer?
Krista Parmakoski (Startnummer 34) und Kerru Niskanen (36) werden mutmaßlich die ersten ganz schnellen Zeiten in den Schnee setzen. Jessie Diggins folgt mit der Startnummer 38, wohingegen Ebba Andersson (54) und Katharina Hennig (56) als letzte Favoritinnen ins Rennen gehen. Laura Gimmler (6), Pia Fink (10), Lisa Lohmann (18), Coletta Rydzek (41) und Vicotoria Carl (48), sorgen dafür, dass aus deutscher Sicht immer etwas los sein wird. Teresa Stadlober hat die Startnummer 40, während die beiden Schweizerinnen Nadja Kaelin und Nadine Fähndrich mit der Nummer 24 und 27 auf die Runde gehen.
10:49
Die Starterinnen aus Österreich und der Schweiz
Aus österreichischer Sicht ist lediglich Teresa Stadlober dabei. Der 29-Jährigen ist eine Platzierung unter den besten zehn definitiv zuzutrauen. Nadja Kaelin und Nadine Fähndrich halten die Fahne der
Schweizerinnen hoch. Beide werden es jedoch schwer haben, vorne ein Wörtchen mitzureden.
10:41
Die DSV-Starterinnen
Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen insbesondere auf Katharina Hennig. Die einzige Weltklasse-Läuferin im deutschen Team, hat bereits beim Sprint am Freitag einen guten Eindruck hinterlassen, wenngleich sie aufgrund einer Unachtsamkeit einer Konkurrentin im Viertelfinale scheiterte. Heute sollte Hennig aber in ihrer Parade-Disziplin ganz vorne mitlaufen können. Mit Laura Gimmler, Sofie Krehl, Lisa Lohmann, Pia Fink, Coletta Rydzek und Vicotoria Carl kämpfen sechs weitere Damen um Weltcup-Punkte. Zumindest Gimmler, Krehl und Carl sollte der Sprung unter die Top 30 auch gelingen.
10:29
Die Favoritinnen
Auf den traditionell schweren Strecken von Ruka dürften die Distanz-Spezialistinnen heute die besseren Trümpfe in der Hand haben. Aus Sicht der Gastgeber-Nation, Finnland, ruhen die Hoffnungen natürlich auf Kerttu Niskanen und Krista Parmakoski, die bei den Olympischen Spielen auf dieser Distanz Silber und Bronze gewonnen haben. Die Siegerin des Rennens, Theres Johaug, hat ja
ihre Karriere beendet und kann den beiden Finninnen schon mal nicht die Show stehlen. Es ist auch nicht zwingend mit einer anderen Norwegerin ganz vorne zu rechnen, wenngleich man Heidi Wenig nie abschreiben darf. Das Augenmerk sollte aber doch eher noch auf der Schwedin Ebba Andersson liegen, die bei einem nationalen Testwettkampf auf dieser Strecke ihren Kolleginnen fast eine Minute abnahm. Die US-Amerikanerin Jessie Diggins und Katharina Hennig aus Deutschland werden versuchen, die nordeuropäische Dominanz zu brechen.
10:19
Rückblick auf gestern
Die Weltcup-Saison hat am Freitag mit dem Sprint in der klassischen Technik ihren Auftakt gefunden. Beim traditionelle Zweikampf zwischen Schweden und Norwegen hatten wie in überwiegenden Teilen der Vorsaison die Schwedinnen die Nasenspitze vorne. Emma Ribom gewann den Sprint vor ihrer Landsfrau Johanna Hagström und der Norwegerin Tiril Udnes Weng. Beste Deutsche war Victoria Carl auf dem 16. Platz. Katharina Hennig (28.) und Laura Gimmler (30.) schafften zudem den Sprung in die Punkte.
10:08
Was steht auf dem Programm?
Am heutigen Samstag steht für die Damen das 10-Kilometer-Einzel im klassischen Stil auf dem Program. Den Auftakt macht die Finnin
Jasmin Kahara, die um 11 Uhr in die Loipe gehen wird. Gut eine halbe Stunde später macht Landsfrau Heli Heiskanen den Abschluss.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Ski Langlauf der Frauen aus Ruka! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens beginnt der Liveticker.
Weiterlesen