Anzeige

Liveticker

OrtBrest Arena, Brest
Zuschauer2.106
60
19:36
Fazit:
Enttäuschung im DHB-Lager: Nach dem sensationellen Auftaktsieg gegen Norwegen unterliegen die deutschen Handballerinnen in ihrem zweiten EM-Spiel der Auswahl Rumäniens mit 24:29. Infolge des 11:14-Halbzeitrückstands, den sich die Spielerinnen von Bundestrainer Groener auch wegen eines Fehlstarts zuzuschreiben hatte, tat sich die DHB-Auswahl in weiten Teilen des zweiten Durchgangs schwer, hatte vor allem am Anfang wieder defensive Probleme, wobei diese im Gegensatz zur ersten Halbzeit nicht in der Anfälligkeit für einfache Rückraumgegentore bestanden, sondern der vielen präzisen Kreisanspiele der Martín-Truppe geschuldet waren, die entweder zu direkten Treffern oder zu Siebenmetern führten, die Buceschi zuverlässig verwandelte. Waren die Rumäninnen in Minute 40 beim 15:19 noch in Sichtweite, verloren die Deutschen in der Folge durch eine torlose Phase von gut sieben Minuten, die ihnen auch wegen der tollen Leistung der gegnerischen Torhüterin Dedu unterlief, den Anschluss und kämpften in der Schlussphase nur noch darum, eine Klatsche zu vermeiden. Das ist dann auch gelungen. Während das Team von Ambros Martín die Tickets für die Hauptrunde in Nancy bereits buchen kann, muss die DHB-Elite noch um das Weiterkommen zittern. Um dieses kämpft sie am dritten und letzten Spieltag der Gruppe D am Mittwoch um 18 Uhr gegen die Tschechinnen. Die Rumäninnen duellieren sich ab 21 Uhr mit dem Team Norwegens und können mit einem Sieg mit einer weißen Weste in die zweite Wettbewerbsphase einziehen. Einen schönen Abend noch!
60
19:28
Spielende
60
19:28
Crina Pintea
Tor für Rumänien, 24:29 durch Crina Pintea
60
19:27
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 24:28 durch Julia Behnke
Bölk steckt auf halblinks auf Behnke durch. Die erzielt aus sechs Metern ihren achten Treffer.
59
19:27
Elena Florica
Tor für Rumänien, 23:28 durch Elena Florica
59
19:26
Bei 98 Sekunden auf der Uhr nutzt Ambros Martín nach vier Gegentoren in Serie seine T3-Karte.
58
19:25
Meike Schmelzer
Tor für Deutschland, 23:27 durch Meike Schmelzer
58
19:25
Eckerle nimmt Pintea noch einen freien Wurf weg.
58
19:24
Trotz der Niederlage wird das deutsche Team den Einzug in die Hauptrunde noch in der eigenen Hand halten.
57
19:23
Franziska Müller
Tor für Deutschland, 22:27 durch Franziska Müller
Auch Müller kann noch Ergebniskosmetik betreiben, bringt einen Gegenstoß trotz schwierigen Winkels erfolgreich zu Ende.
56
19:22
Emily Bölk
Tor für Deutschland, 21:27 durch Emily Bölk
55
19:22
Emily Bölk
Tor für Deutschland, 20:27 durch Emily Bölk
Die ehemalige Buxtehuderin steuert noch einen einfachen Rückraumtreffer bei.
55
19:21
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 19:27 durch Eliza Buceschi
Buceschi hat nach der Pause sieben von 13 rumänischen Treffer erzielt - hier wieder per Siebenmeter.
54
19:19
Ambros Martín macht von seiner T2-Karte Gebrauch. Sein Team wird nach diesem zweiten Turniermatch vorzeitig in die Hauptrunde einziehen.
53
19:18
Crina Pintea
Tor für Rumänien, 19:26 durch Crina Pintea
52
19:17
Amelie Berger
Tor für Deutschland, 19:25 durch Amelie Berger
Nach feiner Verlagerung hebt Berger vom rechten Flügel ab und bringt den Ball in der kurzen Ecke unter.
51
19:15
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 18:25 durch Julia Behnke
Endlich mal wieder ein Gegenstoßtreffer. Behnke ist mit sieben Toren beste deutsche Schützin.
51
19:15
Eine Aufholjagd ist nicht mehr realistisch - für die DHB-Vertretung geht es nun in erster Linie darum, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten.
50
19:14
Amelie Berger
Tor für Deutschland, 17:25 durch Amelie Berger
49
19:14
Cristina Laslo
Tor für Rumänien, 16:25 durch Cristina Laslo
Nach einen ungenauen Anspiel von Weigel wirft Laslo vom eigenen Kreis in das leere deutsche Tor.
49
19:14
Deutschland attackiert nun mit sieben Feldspielern.
49
19:12
Henk Groener nimmt sein zweites Team-Timeout.
49
19:12
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 16:24 durch Eliza Buceschi
... Buceschi ist mittlerweile bei fünf verwandelten Strafwürfen angekommen.
48
19:12
Großmann verursacht den nächsten Siebenmeter...
47
19:11
Maren Weigel
Tor für Deutschland, 16:23 durch Maren Weigel
Bei drohendem Zeitspiel kann Weigel die Durststrecke des DHB-Teams beenden.
46
19:10
Denisa Dedu
Tor für Rumänien, 15:23 durch Denisa Dedu
Bei Dedu läuft's! Nach unzähligen Paraden trifft die Torhüterin nun auch noch in hohem Bogen in den verwaisten deutschen Kasten.
46
19:09
Deutschland wartet seit über sechs Minuten auf einen Treffer.
45
19:09
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 15:22 durch Eliza Buceschi
45
19:08
Luisa Schulze
2 Minuten für Luisa Schulze (Deutschland)
Schulze stoppt Florica siebenmeterwürdig und muss zudem 120 Sekunden lang zusehen ...
45
19:08
Nach Anspiel von Zapf trifft Berger von der rechten Außenbahn nur den rechten Außenpfosten.
44
19:07
Eckerle ist zurüück im deutschen Kasten.
42
19:05
Dedu ist in der linken Ecke gegen Stolles Versuch aus dem mittigen Rückraum zur Stelle.
41
19:04
Aneta Udriștioiu
Tor für Rumänien, 15:21 durch Aneta Udriștioiu
Rechtsaußen Udriștioiu bekommt vom rechten Flügel einen guten Winkel und baut den Vorsprung mit einem Wurf in die lange Ecke erstmals auf sechs Tore aus.
41
19:03
Stolle mit der nächsten Fahrkarte - Deutschland droht, den Anschluss zu verlieren.
40
19:02
Emily Bölk
2 Minuten für Emily Bölk (Deutschland)
Bölks Schubser vor Buceschis achtem Treffer zieht eine weitere Zeitstrafe nach sich.
40
19:01
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 15:20 durch Eliza Buceschi
40
19:01
Alicia Stolle
Tor für Deutschland, 15:19 durch Alicia Stolle
39
19:00
Crina Pintea
Tor für Rumänien, 14:19 durch Crina Pintea
Wieder gelingt ein Kreisanspiel, diesmal bedient Geiger Pintea.
38
18:59
Großmann schnappt sich einem Fehlwurf von Stolle den Abpraller, scheitert dann aber vom linken Flügel an Dedu.
37
18:59
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 14:18 durch Eliza Buceschi
37
18:58
Die Groener-Auswahl muss sich gerade jedes Erfolgserlebnis hart erarbeiten. In dieser Phase geht es darum, nicht außer Sichtweite zu geraten.
37
18:58
Alicia Stolle
Tor für Deutschland, 14:17 durch Alicia Stolle
36
18:57
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 13:17 durch Eliza Buceschi
36
18:57
Julia Behnke
2 Minuten für Julia Behnke (Deutschland)
Behnke muss dann selbst vom Feld, nachdem sie Băcăoanu zu Fall gebracht hat.
35
18:56
Crina Pintea
2 Minuten für Crina Pintea (Rumänien)
Pintea kann Behnkes Treffer nicht verhindern und bekommt zudem die vierte Zeitstrafe gegen die Rumäninnen aufgebrummt.
35
18:56
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 13:16 durch Julia Behnke
34
18:55
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 12:16 durch Eliza Buceschi
... Buceschi täuscht gegen Roch einmal an und überwindet sie mit einem Heber in die rechte Ecke.
34
18:55
Geiger zieht gegen Smits einen Siebenmeter...
34
18:54
Dedu gelingt gegen die von Buceschi arg bedrängte Behnke die nächste Parade. Einen Strafwurfpfiff gibt es nicht.
33
18:54
Auf der Gegenseite trifft Florica vom linken Flügel nur den Querbalken.
32
18:53
Bölks Versuch aus halblinken neun Metern lenkt Dedu um den linken Pfosten.
31
18:52
Crina Pintea
Tor für Rumänien, 12:15 durch Crina Pintea
Neagu steckt klasse auf die Kreisläuferin durch, die Roch aus mittiger Lage keine Abwehrchance lässt.
31
18:51
Xenia Smits
Tor für Deutschland, 12:14 durch Xenia Smits
Smits schraubt sich im zentralen Rückraum hoch und wirft um den Block herum in die flache rechte Ecke.
31
18:50
Weiter geht's in der Brest Arena! Den deutschen Spielerinnen mangelt es bisher an Durchschlagskraft aus dem Rückraum; zudem sind sie ein paar Mal zu häufig aus kurzer Distanz an Rumäniens Torhüterin Dedu gescheitert. In der eigenen Deckung haben sie sich gesteigert, auch wenn Superstar Neagu, die bisher fünfmal genetzt hat, nicht auszuschalten ist.
31
18:50
Beginn 2. Halbzeit
30
18:38
Halbzeitfazit:
Zur Pause ihres zweiten Turnierspiels gegen Rumänien liegen die deutschen Handballerinnen mit 11:14 hinten. Das DHB-Team hatte in allen Bereichen Anlaufschwierigkeiten, was zu einem schnellen 1:5-Rückstand führte (5.). Daraufhin gelang der Auswahl von Bundestrainer Groener in der Deckung ein Schritt nach vorne; vorne war die Ausbeute auch wegen zwei ungenutzter Siebenmeter jedoch nicht zufriedenstellend. So rannten sie weiterhin hinterher, konnten den Abstand aber zunächst immerhin konstant halten. Durch eine torlose Phase zwischen der 17. und der 22. Minute zog Rumänien auf fünf Treffer davon; die deutschen Spielerinnen gaben allerdings mit einem 3:0-Lauf die richtige Antwort und erarbeiteten sich einen Pausenstand, der eine Aufholjagd nach dem Seitenwechsel möglich macht. Beste DHB-Werferin ist bisher Kreisläuferin Behnke mit fünf Treffern. Bis gleich!
30
18:35
Ende 1. Halbzeit
30
18:35
Smits wirft aus halblinken acht Metern knapp drüber.
30
18:35
Roch stoppt Eckerle - Deutschland hat 35 Sekunden für den letzten Angriff der ersten Halbzeit.
29
18:33
66 Sekunden vor dem Ertönen der Pausensirene macht Ambros Martín von seiner T1-Karte Gebrauch.
29
18:33
Berger taucht im Rahmen eines Gegenstoßes frei vor Dedu auf, aber auch sie wird von der Torhüterin gestoppt.
28
18:32
Geschke, Weigel und Schulze wirken nun erstmals im Positionsangriff mit.
27
18:31
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 11:14 durch Eliza Buceschi
27
18:31
Maren Weigel
Tor für Deutschland, 11:13 durch Maren Weigel
27
18:30
Cristina Neagu
Tor für Rumänien, 10:13 durch Cristina Neagu
25
18:29
Mit einem 3:0-Lauf ist das Groener-Team auf einem guten Weg, doch noch ein halbwegs akzeptables Pausenergebnis zu erreichen.
24
18:28
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 10:12 durch Julia Behnke
Und dann sind's nur noch zwei! Über drei Stationen schaltet die DHB-Auswahl nach einem Ballgewinn am eigenen Kreis um und ist aus kurzer Distanz erneut erfolgreich.
24
18:27
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 9:12 durch Julia Behnke
Kreisläuferin Behnke lässt sich zwei Meter fallen, bekommt die Kugel und findet auf halbrechts eine Lücke. Gegen Dedus Laufrichtung netzt sie in der unteren linken Ecke ein.
22
18:26
Angie Geschke
Tor für Deutschland, 8:12 durch Angie Geschke
... Geschke lässt sich nicht davon aus der Ruhe bringen, dass Dumanska für diesen Siebenmeter auf die Platte gekommen ist und bringt den Ball im rechten Winkel unter.
22
18:25
Melinda Geiger
2 Minuten für Melinda Geiger (Rumänien)
Geiger verursacht gegen Smits Strafwurf und Unterzahl...
21
18:24
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 7:12 durch Eliza Buceschi
... Buceschi verwandelt sicher in die flache rechte Ecke und stellt den Vorsprung erstmals auf fünf Treffer.
21
18:24
Chiper wird von Großmann siebenmeterwürdig zu Fall gebracht...
20
18:23
Melinda Geiger
Tor für Rumänien, 7:11 durch Melinda Geiger
Ein abgefangenes Weigel-Anspiel in Richtung Kreis wird eiskalt bestraft: Geiger läuft den Gegenstoß und lässt Eckerle keine Abwehrchance.
19
18:22
Ardean-Elisei wirft von der linken Außenbahn aus schwierigem Winkel weit am rechten Pfosten vorbei.
18
18:21
Dedu mit der Doppelparade! Sowohl Smits als auch Stolle tauchen frei vor der Torhüterin auf, bringen es aber nicht fertig, das Spielgerät an ihr vorbei zu befördern.
18
18:21
Gabriela Perianu
2 Minuten für Gabriela Perianu (Rumänien)
17
18:20
Emily Bölk
Tor für Deutschland, 7:10 durch Emily Bölk
17
18:19
Cristina Neagu
Tor für Rumänien, 6:10 durch Cristina Neagu
Mit ihrem vierten Treffer unterstreicht Neagu ihre Bedeutung für die Rumäninnen. Sie ist die Frau für die einfache Treffer aus der zweiten Reihe.
16
18:19
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 6:9 durch Julia Behnke
16
18:18
Deutschland schleppt noch die Hypothek des Fehlstarts mit sich, ist spielerisch mittlerweile aber auf Augenhöhe mit dem Martín-Team.
15
18:18
Cristina Neagu
Tor für Rumänien, 5:9 durch Cristina Neagu
15
18:18
Angie Geschke
Tor für Deutschland, 5:8 durch Angie Geschke
... im dritten Anlauf klappt's endlich von der Marke! Geschke kommt kalt von der Bank und netzt sicher unten links.
15
18:17
Aneta Udriștioiu
2 Minuten für Aneta Udriștioiu (Rumänien)
Smits zieht gegen Udriștioiu nicht nur einen Siebenmeter, sondern auch eine Zeitstrafe.
13
18:16
Groener lässt auf Kosten eines leeren Tores trotz Unterzahl mit sechs Spielerinnen attackieren.
12
18:15
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 4:8 durch Eliza Buceschi
... Buceschi schnappt sich aber den Abpraller und stellt den alten Vier-Tore-Abstand wieder her.
12
18:15
Eliza Buceschi
7-Meter verworfen von Eliza Buceschi (Rumänien)
... den pariert Eckerle...
12
18:14
Julia Behnke
2 Minuten für Julia Behnke (Deutschland)
Die erhöhte Aggressivität in der Abwehr mündet in der ersten Zeistrafe und einem weiteren Strafwurf...
12
18:14
Cristina Neagu
7-Meter verworfen von Cristina Neagu (Rumänien)
... Neagus Ausführung landet am Querbalken.
12
18:13
Marlene Zapf
Gelbe Karte für Marlene Zapf (Deutschland)
Zapf verursacht gegen Florica einen Siebenmeter...
11
18:13
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 4:7 durch Julia Behnke
11
18:12
Cristina Neagu
Tor für Rumänien, 3:7 durch Cristina Neagu
So langsam kommt der rumänische Superstar ins Rollen.
10
18:12
Emily Bölk
7-Meter verworfen von Emily Bölk (Deutschland)
... nach Zapfs von Dedu pariertem Wurf knallt Bölk den zweiten Siebenmeter an den linken Außenpfosten.
10
18:12
Behnke trifft aus halbrechten sechs Metern nur die Latte, bekommt danach aber den Strafwurf zugesprochen...
9
18:10
Henk Groener nutzt seine T1-Karte.
8
18:09
Großmann taucht am Ende eines Gegenstoßes über halblinks frei vor Dedu auf, kann diese aber mit einem Wurf auf die kurze Ecke nicht überwinden.
7
18:08
Xenia Smits
Tor für Deutschland, 3:6 durch Xenia Smits
Die Frankreich-Legionärin probiert es gleich noch einmal und wird für ihren Mut belohnt.
7
18:08
Elena Florica
Tor für Rumänien, 2:6 durch Elena Florica
7
18:07
Smits jagt die Kugel aus dem zentralen Rückraum drüber.
6
18:07
Eckerle schnappt sich gegen Geiger einen ersten Ball.
6
18:06
Julia Behnke
Tor für Deutschland, 2:5 durch Julia Behnke
Behnke wird am halbrechten Kreis bedient. Die Metzingerin verwandelt sicher unten rechts.
5
18:06
Deutschland hat noch gar keinen Zugriff auf den rumänischen Rückraum. Vorne fehlt im Positionsangriff bisher die Ruhe.
5
18:05
Cristina Neagu
Tor für Rumänien, 1:5 durch Cristina Neagu
4
18:05
Aneta Udriștioiu
Tor für Rumänien, 1:4 durch Aneta Udriștioiu
4
18:04
Ina Großmann
Tor für Deutschland, 1:3 durch Ina Großmann
Großmann, die auf der linken Außenbahn anstelle von Müller beginnt, bringt das deutsche Team endlich auf die Anzeigetafel.
3
18:04
Melinda Geiger
Tor für Rumänien, 0:3 durch Melinda Geiger
3
18:03
Marlene Zapf
7-Meter verworfen von Marlene Zapf (Deutschland)
... die rechte Flügelspielerin scheitert an Rumäniens Torhüterin Dedu.
3
18:03
Bölk holt gegen Florica einen Siebenmeter heraus...
2
18:02
Eliza Buceschi
Tor für Rumänien, 0:2 durch Eliza Buceschi
Einen Ballverlust von Bölk bestraft Buceschi mit einem erfolgreichen Tempogegenstoß.
2
18:02
Henk Groener schickt offensiv zu Beginn Großmann, Bölk, Smits, Stolle, Zapf und Behnke ins Rennen. Eckerle beginnt zwischen den Pfosten des deutschen Kastens.
1
18:02
Melinda Geiger
Tor für Rumänien, 0:1 durch Melinda Geiger
Die Halbrechte Geiger tankt sich an den Kreis durch und überwindet Eckerle mit einem Wurf in die flache linke Ecke.
1
18:01
Ambros Martín setzt im Angriff auf Florica, Neagu, Buceschi, Geiger, Udriștioiu und Pintea.
1
18:00
Die DHB-Auswahl gegen die Rumäninnen – der zweite Vorrundentag in der Gruppe D ist eröffnet!
1
18:00
Spielbeginn
17:56
Es ist Zeit für die Nationalhymnen.
17:55
Die Spielerinnen werden vorgestellt.
17:52
Die Einlaufzeremonie hat soeben begonnen. Während die Deutschen ihre schwarze Kleidung tragen, wollen ihre Widersacherinnen in gelben Trikots und blauen Hosen erfolgreich sein.
17:46
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens der Eliteteams von DHB und FRH wurde ein Schiedsrichtergespann aus Serbien beauftragt. Aleksandar Pandžić und Ivan Mošorinski pfeifen im Vereinshandball sowohl in der weiblichen als auch in der männlichen Champions League; in Sachen Nationalteams ist diese EM ihr erstes großes Turnier.
17:44
Mit Cristina Neagu, die seit der vergangenen Saison nach vier Jahren in Montenegro wieder in Rumänien für den CSM București spielt, haben die Rumäninnen eine dreifache Welthandballerin in ihren Reihen, die auch mit 30 Jahren immer noch Dreh- und Angelpunkt ist. Vorgestern stand sie aber im Schatten einer Kollegin: Eliza Buceschi, die die Saison 2015/2016 beim Thüringer HC in der HBF verbrachte, war mit neun Treffern einmal häufiger erfolgreich als Neagu. Das Martín-Team kommt traditionell mit viel Power aus dem Rückraum.
17:40
Auch gegen die Rumäninnen benötigen die deutschen Spielerinnen eine Topleistung, wollen sie den Einzug in die Hauptrunde bereits heute eintüten. Das Team von Coach Ambros Martín hat am Samstag ebenfalls einen erfolgreichen Einstieg in das Kontinentalturnier gefunden, gewann gegen die Tschechinnen mit 31:28. Der WM-Dritte von 2015 hatte schon zur Pause mit 17:11 geführt und wurde nach dem Seitenwechsel dermaßen nachlässig, dass der Vorsprung in den letzten fünf Minuten auf zwei Punkte zusammenschmolz und leicht zitternd ins Ziel gerettet werden musste.
17:35
Zweifellos gehören die DHB-Handballerinnnen durch den doppelten Punktgewinn zum EM-Auftakt nicht plötzlich zum erweiterten Favoritenkreis, schließlich muss dieses Leistungsniveau erst einmal bestätigt werden und die Auswahl Norwegens war zugegebenermaßen auch weit von ihrem Optimum entfernt. Zur Erreichung des Ziels, die erste Wettbewerbsphase zu überstehen und in der Hauptrunde gegen drei weitere Nationalvertretungen wichtige Erfahrungen zu sammeln, hilft der Startsieg aber ungemein, kommen doch drei der vier Teams der Vorrundengruppen weiter.
17:30
Zuvor war es dem Team Deutschlands, das bei der Heim-Weltmeisterschaft vor zwölf Monaten im Achtelfinale an Dänemark gescheitert war, gelungen, den Elitedamen des NHF einem sehr torreichen Kräftemessen stets auf den Fersen zu bleiben. Es überstand einige kritische Phasen, geriet aber nicht mehr als drei Treffer in Rückstand. Als die Mannschaft des Bundestrainers Henk Groener dann die in der 43. Minute durch Frankreich-Legionärin Xenia Smits erzielte erste Zwei-Tore-Führung in die Schlussphase rettete, war sie auch mental bereit für den Coup.
17:26
Welch ein Start der deutschen Handballerinnen in das 13. Kontinentalturnier! Infolge einer Vorbereitung, in der Ungewissheit über das eigene Leistungsvermögen geherrscht und in der sich mit Kapitänin Kim Naidzinavicius eine wichtige Säule verletzt hat, schlug das DHB-Team in ihrem ersten Turnierspiel die Titelanwärterinnen aus Norwegen, die sechs der letzten sieben Europameisterschaften gewannen, mit 33:32. In der letzten Aktion der Partie hielt Torhüterin Isabell Roch durch eine Parade des Wurfes der rechten Flügelspielerin Marit Røsberg Jacobsen den Sieg fest.
17:21
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Auftritt der deutschen Handballerinnen bei der Europameisterschaft in Frankreich! Nach dem sensationellen Triumph über die Norwegerinnen ist die DHB-Auswahl auch im Vergleich mit den Rumäninnen Außenseiter. Der Anwurf in der Brest Arena soll um 18 Uhr erfolgen.
EM Frauen EM Frauen
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RumänienRumänienRumänien330091:75166
2DeutschlandDeutschlandDeutschland320187:89-24
3NorwegenNorwegenNorwegen310286:8152
4TschechienTschechienTschechien300373:92-190
  • Qualifikation Hauptrunde
Anzeige