Anzeige

Liveticker

34. Spieltag
Zuschauer10.285
60
16:52
Fazit:
Der THW Kiel beendet die Saison 2018/2019 der DKB Handball-Bundesliga mit einem 30:26-Heimsieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf, muss sich aufgrund fehlender Schützenhilfe allerdings mit der Vizemeisterschaft begnügen. Nach ihrem 15:13-Pausenvorsprung, den sich die Zebras nach einer wackeligen Anfangsphase und einem ausgeglichenem Mittel erst in den letzten Minuten des ersten Durchgangs erarbeitet hatten, deutete zu Beginn des zweiten Abschnitts viel darauf hin, dass die Zebras schnell vorentscheidend davonziehen würde. Dem 19:14 durch Weinhold (35.) folgte jedoch eine Phase, in der sich die Recken erneut berappelten. Die Niedersachsen, für die es heute nur noch um die genaue Platzierung im Tabellenmittelfeld ging, ließen bis weit in die Schlussphase hinein nicht locker und verdienten sich dadurch die erwartete Niederlage in einer sehr respektablen Höhe. In den allerletzten Minuten kam dann auf den Rängen noch einmal die Hoffnung auf, dass Nordrivale SG Flensburg-Handewitt doch noch in Düsseldorf stolpern würde, doch am Ende konnte dieser seinen Vorsprung beim BHC verteidigen und freut sich dadurch über die Titelverteidigung, während die Zebras zum Abschied von Alfreð Gíslason der beste Vizemeister aller Zeiten werden. Die Recken beenden ihr zehntes Jahr in der nationalen Eliteklasse auf Tabellenplatz 14. Die DKB Handball-Bundesliga kehrt mit der Saison 2019/2020 am 22. August zurück. Die deutsche Nationalmannschaft ist vor der Sommerpause noch zweimal im Einsatz. Im Rahmen der EM-Qualifikation tritt sie mit einem B-Kader am Mittwoch in Tel Aviv bei der Auswahl Israels und am Sonntag in Nürnberg gegen das kosovarische Team an. Einen schönen Sonntag noch!
60
16:32
Spielende
60
16:32
Veit Mävers
7-Meter verworfen von Veit Mävers (TSV Hannover-Burgdorf)
Wolff verabschiedet sich mit einem gehaltenen Siebenmeter aus der DKB Handball-Bundesliga.
60
16:31
Die Zuschauer stehen und beklatschen die letzte Minute der Ära Alfreð Gíslasons.
60
16:31
Patrick Wiencek
Tor für THW Kiel, 30:26 durch Patrick Wiencek
59
16:30
Veit Mävers
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 29:26 durch Veit Mävers
58
16:30
Die Fans in der Sparkassen-Arena schauen kaum noch auf die Platte und vielmehr auf ihre Mobiltelefone: Flensburg-Handewitt ist nur noch mit einem Tor vorne!
58
16:29
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 29:25 durch Steffen Weinhold
57
16:28
Cristian Ugalde
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 28:25 durch Cristian Ugalde
57
16:28
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 28:24 durch Niclas Ekberg
Der nächste Ekberg-Strafwurf findet den Weg in die Maschen - der Schwede trifft, obwohl Lesjak auf der Linie geblieben ist.
56
16:27
Bei Minute 54 in Düsseldorf führt Flensburg-Handewitt beim BHC nur noch 24:22 - ganz ausgeträumt ist die Kieler Meisterhoffnung immer noch nicht.
56
16:26
Olsen findet seinen Meister in Wolff, der sich mit einer guten Leistung vom THW verabschiedet.
55
16:25
Carlos Ortega nutzt seine T2-Karte, nachdem Lesjak Dahmkes Wurf gehalten hat.
54
16:23
Johannsen scheitert vom rechten Flügel am kurzen Außenpfosten.
53
16:23
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 27:24 durch Niclas Ekberg
... erneut stellt der Außenspieler den alten Abstand wieder her.
53
16:23
Duvnjak zieht den nächsten Strafwurf...
52
16:21
Hannover lässt einfach nicht locker und scheint bis zum Ende auf einen überraschenden Punktgewinn schielen zu dürfen.
52
16:21
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:24 durch Morten Olsen
51
16:20
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 26:23 durch Niclas Ekberg
7 Gegen Lesjak knallt Ekberg den nächsten Siebenmeter in die flache rechte Ecke.
50
16:19
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 25:23 durch Morten Olsen
49
16:18
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 25:22 durch Domagoj Duvnjak
Der Kroate findet eine zentrale Lücken und vollendet aus sechs Metern in die flache rechte Ecke.
48
16:17
Nejc Cehte
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:22 durch Nejc Cehte
48
16:16
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 24:21 durch Niclas Ekberg
... Ekberg überwindet Ziemer, der für diesen Siebenmeter die Platte betreten hat, mit einem grandiosen Heber.
48
16:16
Wiencek holt gegen Cehte einen Strafwurf heraus...
46
16:14
Duvnjaks Rückraumversuch wird von Lesjak gestoppt.
45
16:13
Auch eine Viertelstunde vor dem Ende bleibt das Ortega-Team dran und darf auf ein ordentliches Ergebnis hoffen.
45
16:13
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:21 durch Ilija Brozović
44
16:12
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 23:20 durch Steffen Weinhold
43
16:11
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:20 durch Morten Olsen
43
16:11
Kiel darf noch hoffen, dass heute das Triple gefeiert werden kann: Flensburg-Handewitt liegt beim BHC nur noch mit drei Treffern vorne.
43
16:10
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 22:19 durch Steffen Weinhold
42
16:09
Torge Johannsen
7-Meter verworfen von Torge Johannsen (TSV Hannover-Burgdorf)
Johannsen scheitert per Strafwurf zunächst an Wolff und trifft im Nachwurf die Latte.
41
16:08
Wolff, der sich heute aus Kiel verabschiedet, steht nun im THW-Tor.
41
16:08
Rune Dahmke
Tor für THW Kiel, 21:19 durch Rune Dahmke
Dahmke ist frisch auf der Platte und kann auf Anhieb netzen.
41
16:07
Alfreð Gíslason macht von seiner T2-Karte Gebrauch.
40
16:05
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:19 durch Ilija Brozović
Hannover ist dran! Nach einem weiteren Ballverlust der Zebras wirft der Kreisläufer aus der eigenen Hälfte in den verwaisten Heimkasten.
39
16:04
Die Recken verkaufen sich weiterhin unerwartet teuer.
39
16:04
Torge Johannsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:18 durch Torge Johannsen
Johannsen verwandelt den fälligen Siebenmeter sicher.
39
16:03
Miha Zarabec
2 Minuten für Miha Zarabec (THW Kiel)
Zarabec stoppt Kastenings Tempogegenstoß unsanft und kassiert eine Zeitstrafe.
38
16:02
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:17 durch Fabian Böhm
37
16:02
Miha Zarabec
Tor für THW Kiel, 20:16 durch Miha Zarabec
36
16:00
Nejc Cehte
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:16 durch Nejc Cehte
36
15:59
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:15 durch Ilija Brozović
35
15:59
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 19:14 durch Steffen Weinhold
Fünf vor für Kiel - die Zebras wollen hier so schnell wie möglich für eine Vorentscheidung sorgen.
34
15:57
Der Kreisläufer verlässt das Feld humpelnd.
34
15:57
Pekeler muss auf der Platte behandelt werden, scheint umgeknickt zu sein.
34
15:56
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 18:14 durch Domagoj Duvnjak
33
15:56
Das Tempo ist schon wieder ähnlich hoch wie am Ende der ersten Halbzeit. Ortega schickt derweil den Torhüter zurück auf die Platte.
33
15:55
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 17:14 durch Domagoj Duvnjak
32
15:55
Kai Häfner
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:14 durch Kai Häfner
31
15:54
Patrick Wiencek
Tor für THW Kiel, 16:13 durch Patrick Wiencek
Nach 30 Sekunden geht's im hohen Norden mit dem nächsten Treffer in den leeren Gästekasten weiter.
31
15:53
Weiter geht's in der Sparkassen-Arena! Bisher sind die Zebras weit davon entfernt, die Recken so von der Platte zu fegen wie GWD Minden im jüngsten Heimspiel. Sie haben sich allerdings nach den schwierigen Anfangsminuten, in denen Gästekeeper Lesjak eine breite Brust verliehen wurde, in das Match gebissen und sind mit ihrem breiteren Kader natürlich der Favorit auf den doppelten Punktgewinn, der aber wohl nicht zur Meisterschaft reichen dürfte.
31
15:52
Beginn 2. Halbzeit
30
15:40
Halbzeitfazit:
Der THW Kiel liegt zur Pause der abschließenden Saisonpartie gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit 15:13 vorne. Da sie in der Anfangsphase reihenweise an Gästekeeper Lesjak scheiterten, lagen die Zebras nach acht Minuten mit 2:4 hinten. Sie steigerten sich daraufhin schnell im Positionsangriff, so dass die erste Führung beim 6:5 in der zwölften Minute gelang. Die Recken, die nach einem starken Beginn zwischenzeitlich Probleme im Positionsangriff hatten, kehrten daraufhin aber schnell zurück in die Erfolgsspur und blieben dem Favoriten auch dank einiger Tempogegenstoßtreffer dicht auf den Fersen. Bis in die Schlussphase des ersten Abschnitts bewegte sich die Ortega-Truppe auf Augenhöhe mit dem Tabellenzweiten, doch dann gelangen den Zebras fünf Treffer in Serie, worauf der Gast zum Ende noch einmal mit einem 2:0-Lauf antworteten. Da die SG Flensburg-Handewitt zur Pause ihres Gastspiels beim Bergischen HC deutlich vorne liegt, ist nicht damit zu rechnen, dass die Ostseestädter heute noch Meister wird. Bis gleich!
30
15:38
Ende 1. Halbzeit
30
15:38
Joshua Thiele
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:13 durch Joshua Thiele
29
15:36
Bei 61 Sekunden auf der Uhr nimmt Alfreð Gíslason sein erstes Team-Timeout.
29
15:35
Kai Häfner
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:12 durch Kai Häfner
Häfner kann den Negativlauf der Recken nach mehr als sechs Minuten stoppen.
29
15:35
Patrick Wiencek
Gelbe Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)
28
15:34
Niklas Landin
Tor für THW Kiel, 15:11 durch Niklas Landin
Der THW-Schlussmann erzielt den fünften Kieler Treffer in Serie.
27
15:33
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 14:11 durch Niclas Ekberg
Ekberg wirft aus großer Distanz in das Gästetor, das leer ist, da die Recken mit sieben Akteuren attackieren.
27
15:31
Magnus Landin
Tor für THW Kiel, 13:11 durch Magnus Landin
26
15:31
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 12:11 durch Niclas Ekberg
Nun dürfen sich auch die Heimfans über einen erfolgreichen Tempogegenstoß freuen.
24
15:27
Olsen wirft aus mittigen neun Metern rechts daneben.
23
15:25
Carlos Ortega nutzt seine T1-Karte.
22
15:25
Miha Zarabec
Tor für THW Kiel, 11:11 durch Miha Zarabec
22
15:24
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:11 durch Morten Olsen
21
15:23
Lukas Nilsson
Tor für THW Kiel, 10:10 durch Lukas Nilsson
21
15:23
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:10 durch Fabian Böhm
20
15:23
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 9:9 durch Steffen Weinhold
20
15:22
Kiels Ballverluste nehmen wieder zu und werden von den Recken durch schnelles Umschalten eiskalt bestraft.
20
15:22
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:9 durch Timo Kastening
19
15:20
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:8 durch Ilija Brozović
18
15:19
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 8:7 durch Niclas Ekberg
Ekberg tritt trotz seines Fehlwurfs beim zweiten Siebenmeter erneut an und jagt die Kugel in die flache linke Ecke.
17
15:18
Kastenings Aufsetzer von der rechten Außenbahn landet am kurzen Pfosten.
16
15:16
Hendrik Pekeler
2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Pekeler muss Böhm nicht nur passieren lassen, sondern bekommt in der Folge auch noch eine erste Zeitstrafe aufgebrummt.
16
15:16
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:7 durch Fabian Böhm
15
15:16
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 7:6 durch Nikola Bilyk
Der Österreicher schraubt sich aus neun Metern hoch und freut sich nach seinem zweiten Versuch über seinen ersten Treffer.
14
15:15
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:6 durch Timo Kastening
13
15:14
Kurzer Blick nach Düsseldorf: Flensburg-Handewitt liegt zu diesem frühen Zeitpunkt schon mit drei Treffern vorne.
13
15:13
Im Hannoveraner Rückraum schleichen sich die ersten überhasteten Würfe ein.
12
15:12
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 6:5 durch Domagoj Duvnjak
Der Kroate sorgt für den ersten Vorsprung der Ostseestädter.
11
15:11
Patrick Wiencek
Tor für THW Kiel, 5:5 durch Patrick Wiencek
Wiencek wird erstmals am Kreis gefunden, vollendet völlig unbedrängt aus halblinken sechs Metern in die kurze Ecke.
11
15:11
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:5 durch Timo Kastening
10
15:10
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 4:4 durch Domagoj Duvnjak
Duvnjak nimmt das Heft des Handelns in die Hand und gleich mit einem Doppelpack aus.
10
15:10
Kastening scheitert vom rechten Flügel an Landin.
9
15:09
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 3:4 durch Domagoj Duvnjak
9
15:08
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:4 durch Fabian Böhm
8
15:08
Fabian Böhm
Gelbe Karte für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
7
15:07
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 2:3 durch Steffen Weinhold
Aus dem rechten Rückraum stellt der deutsche Nationalspieler den Anschluss her.
7
15:07
Niclas Ekberg
7-Meter verworfen von Niclas Ekberg (THW Kiel)
... Ekbergs Ausführung bleibt an Lesjak hängen.
6
15:06
Ilija Brozović
Gelbe Karte für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
Pekeler holt gegen Brozović einen Siebenmeter heraus...
6
15:06
In Kiels Positionsangriff läuft bisher wenig zusammen.
6
15:06
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:3 durch Timo Kastening
5
15:05
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:2 durch Timo Kastening
Der Außenspieler bringt den Außenseiter per Tempogegenstoß wieder nach vorne.
4
15:04
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 1:1 durch Steffen Weinhold
... daraufhin sind die Zebras schnell vorne. Weinhold baggert die Kugel nach Lesjaks Parade gegen Landin aus der Luft in die Maschen.
4
15:04
Pekeler fängt ein ungenaues Anspiel ab...
3
15:03
Hendrik Pekeler
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
2
15:02
Lesjak gelingt im zweiten Anlauf die zweite Parade.
1
15:01
Kai Häfner
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 0:1 durch Kai Häfner
Mit einem Schlagwurf in den rechten Winkel eröffnet der DHB-Akteur den Torreigen.
1
15:01
Carlos Ortega schickt vorne Büchner, Böhm, Olsen, Häfner, Kastening und Brozović ins Rennen. Lesjak hütet das Gästetor.
1
15:00
Alfreð Gíslason setzt offensiv zu Beginn auf Magnus Landin, Bilyk, Duvnjak, Weinhold, Ekberg und Wiencek. Niklas Landin startet zwischen den Pfosten.
1
15:00
THW versus TSV – das Saisonfinale in der Sparkassen-Arena läuft!
1
15:00
Spielbeginn
14:59
Vor dem Anwurf werden noch Alfreð Gíslason als Trainer der Saison und Niklas Landin als Torhüter der Saison der DKB Handball-Bundesliga geehrt. Laute "Alfreð, Alfreð"-Sprechchöre werden angestimmt.
14:53
Soeben haben die Spieler die Platte betreten.
14:48
Die Schiedsrichter des 20. Bundesligavergleichs zwischen Zebras und Recken heißen Nils Blümel und Jörg Loppaschewski. Das Gespann aus Berlin steht im Elitekader des DHB. Die Spielaufsicht obliegt Kay Holm; Zeitnehmer ist Walter von Bülow.
14:45
"Wir fahren dahin, um noch ein letztes Mal alles zu geben. Wir sind Sportler, da wollen wir natürlich gewinnen – so schwer die Aufgabe auch ist", hofft der aufgrund einer Hüftoperation nicht anwesende Sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen, dass die Niedersachsen die Jubiläumssaison würdevoll beenden. Im Hinspiel Anfang Dezember hielten sie 50 Minuten lang mit, verloren dann aber noch recht deutlich mit 25:37. In den vorherigen drei Pflichtspielen hatten sie den Rekordmeister geschlagen.
14:39
Für die TSV Hannover-Burgdorf sind die großen Entscheidungen in der DKB Handball-Bundesliga schon lange gefallen: Weder mit dem internationalen Geschäft noch mit dem Abstiegskampf hat sie etwas zu tun gehabt. Nachdem die Recken in der Vorsaison einen hervorragenden sechsten Rang belegt haben, bleiben sie in der laufenden Spielzeit, ihrer zehnten in der Erstklassigkeit, hinter den Erwartungen zurück und sind nur als Zwölfter an die Ostsee gereist. Sie können heute noch auf Rang 14 abrutschen; im Falle einer Sensation ist andererseits noch die Einstelligkeit möglich.
14:35
Dass die Zebras ihre Voraussetzung erfüllen, um am späten Nachmittag doch noch die siebte Meisterschaft und damit die 20. Trophäe unter Alfreð Gíslason zu holen, gilt als fast sicher, hat der THW wettbewerbsübergreifend doch 42 seiner letzten 43 Partien für sich entschieden. Im Ligabetrieb hat er sich nach dem Gewinn des EHF-Pokals am 18. Mai als äußerst souverän präsentiert: Nach dem 39:19-Heimschützenfest gegen GWD Minden siegte er beim TBV Lemgo Lippe mit 34:26.
14:30
Auch wenn die Ostseestädter nach diesem Pfingstsonntag weiterhin auf ihre erste Meisterschaft seit 2015 warten müssen, dürfte es nach Ertönen der Schlusssirene in der Sparkassen-Arena emotional werden. Mit Alfreð Gíslason verabschiedet sich heute eine Trainerlegende der DKB Handball-Bundesliga vom deutschen Rekordmeister, die nicht nur unzählige Erfolge feierte, sondern die generelle Entwicklung der Arbeit des Übungsleiters durch Innovationen vorangetrieben hat. Zudem ist der Isländer eine unverwechselbare Persönlichkeit, die man in Kiel vermissen wird.
14:25
Die elfte und letzte Spielzeit unter Alfreð Gíslason des THW Kiel ist eine sehr starke, bleibt nach den Titelgewinnen in DHB-Pokal und EHF-Cup in der DKB Handball-Bundesliga aber möglicherweise ungekrönt. Obwohl die Zebras vor den letzten 60 Minuten lediglich sechs Minuspunkte kassiert haben, sind sie bei eigenem Heimerfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf auf einen Ausrutscher der SG Flensburg-Handewitt beim Bergischen HC angewiesen, um noch als Erster einzulaufen – in diesem Fall würden sie den Nordrivalen wegen des besseren Torverhältnisses noch überholen.
14:19
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga! Der THW Kiel kann noch Meister werden, benötigt hierzu allerdings Schützenhilfe. Erfüllen die Zebras zum Ende der Ära Alfreð Gíslasons ihre Bedingung für das Triple, indem sie die TSV Hannover-Burgdorf schlagen?
HBL HBL
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H343202958:76819064:4
2THW KielTHW KielTHW Kiel3431031018:80621262:6
3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg3427071010:86714354:14
4Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar342428960:85110950:18
5MT MelsungenMT MelsungenMelsungen3421013922:9002242:26
6Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin3419015923:8982538:30
7Bergischer HCBergischer HCBergischer HC3418214891:8801138:30
8Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen3417215901:899236:32
9HC ErlangenHC ErlangenErlangen3414218853:882-2930:38
10HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar3414119859:883-2429:39
11DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig3412319861:871-1027:41
12TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo3411419861:885-2426:42
13TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.3412220935:960-2526:42
14GWD MindenGWD MindenGWD Minden3412121941:976-3525:43
15TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart3410321912:998-8623:45
16Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen345425802:955-15314:54
17VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbach346226809:963-15414:54
18SG BBM BietigheimSG BBM BietigheimBietigheim346226809:983-17414:54
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg
Anzeige