Anzeige

Liveticker

14. Spieltag
OrtSchwalbe-Arena, Gummersbach
Zuschauer3.024
60
20:38
Fazit:
Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt ihr Auswärtsspiel beim VfL Gummersbach souverän mit 33:23 und ist in der DKB Handball-Bundesliga nur noch drei Siege von einer makellosen Hinrunde entfernt. Nach ihrer 19:12-Halbzeitführung ließen die Fördestädter, die heute nur in der Anfangsphase etwas schwächelten, überhaupt keine Zweifel daran aufkommen, dass als Sieger aus dieser Begegnung hervorgehen würden. Zwischenzeitlich durfte die Mannschaft von Maik Machulla sogar hoffen, in der Schwalbe-Arena den höchsten Saisonsieg zu feiern, war sie den Oberbergischen in Minute doch mit 13 Treffern überlegen. Die Blau-Weißen legten daraufhin aber einen Zahn zu und verkürzten während einer gegnerischen Durststrecke auf sieben Tore, nur um in der Schlussphase doch wieder in alte Muster zu verfallen und in zweistelliger Höhe zu verlieren. Die SG Flensburg-Handewitt nimmt problemlos beide Punkte mit und hat an der Tabellenspitze weiterhin vier Punkte Vorsprung auf die unmittelbaren Verfolger; die Oberbergischen liegen immer noch nur wegen der besseren Tordifferenz über dem Strich. Bester Spieler auf der Platte war heute zweifellos SG-Linksaußen Magnus Jøndal, der all seine zehn Würfe im gegnerischen Kasten unterbrachte. Der VfL Gummersbach tritt in zehn Tagen bei GWD Minden an. Die SG Flensburg-Handewitt beschließt den November mit zwei Partien in der VELUX EHF Champions League, ist zunächsts beim Skjern Håndbold gefordert (Sonntag) und empfängt dann den SC Pick Szeged (Mittwoch). In der DKB Handball-Bundesliga steht am 2. Dezember ein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar an. Einen schönen Abend noch!
60
20:30
Spielende
60
20:30
Hasenforther, der seit wenigen Minuten zwischen den Heimpfosten steht, beendet das Match mit der Parade eines freien Rød-Wurfs.
59
20:29
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:33 durch Johannes Golla
59
20:29
Bahtijarević schenkt mit Dayan und Xhafolli noch zwei jungen Spielern Einsatzzeit gegen den Meister.
59
20:28
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 23:32 durch Ivan Martinović
58
20:27
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:32 durch Marius Steinhauser
57
20:27
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:31 durch Magnus Jøndal
Jøndal wirft von der Mittellinie in den verwaisten Heimkasten. Es ist der zehnte Treffer des jungen Norwegers, der sich noch keinen Fehlversuch erlaubt hat.
56
20:26
Marvin Sommer
2 Minuten für Marvin Sommer (VfL Gummersbach)
56
20:26
Magnus Rød
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:30 durch Magnus Rød
55
20:24
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 22:29 durch Ivan Martinović
... der Kroate lässt sich nicht davon aus der Ruhe bringen, dass Bergerud für diesen Siebenmeter auf die Platte gekommen ist.
55
20:24
Villgrattner holt gegen Golla den nächsten Siebenmeter heraus...
53
20:22
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 21:29 durch Ivan Martinović
53
20:21
Magnus Rød
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:29 durch Magnus Rød
Rød erzielt nicht nur seinen Premierentreffer, sondern auch das erste Gästetor seit Minute 45.
53
20:21
Das Ergebnis sieht aus Heimsicht deutlich besser aus als noch vor wenigen Minuten.
52
20:20
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 20:28 durch Ivan Martinović
... Martinović erzielt den fünften VfL-Treffer in Serie.
52
20:20
Schröter zieht gegen Jøndal einen Strafwurf...
51
20:19
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 19:28 durch Ivan Martinović
50
20:17
Maik Machulla nutzt seine T2-Karte, nachdem sein Team drei Gegentore in Serie kassiert hat.
50
20:16
Mit zwei Treffern in Unterzahl kann der VfL die Schadensbegrenzung vorantreiben.
49
20:16
Pouya Norouzi
Tor für VfL Gummersbach, 18:28 durch Pouya Norouzi
48
20:15
Eirik Köpp
Tor für VfL Gummersbach, 17:28 durch Eirik Köpp
48
20:14
Ivan Martinović
2 Minuten für Ivan Martinović (VfL Gummersbach)
Martinović muss zum zweiten Mal für 120 Sekunden auf die Bank.
47
20:13
Marvin Sommer
Tor für VfL Gummersbach, 16:28 durch Marvin Sommer
Sommer ist zum dritten Mal erfolgreich - erneut per Tempogegenstoß.
45
20:10
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:28 durch Marius Steinhauser
44
20:08
Denis Bahtijarević nutzt seine T3-Karte.
44
20:08
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:27 durch Magnus Jøndal
44
20:07
Flensburgs höchster Saisonsieg ist ein 33:20 in Bietigheim - dieser Rekord könnte heute geknackt werden.
43
20:07
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:26 durch Johannes Golla
41
20:05
Lichtlein gelingt gegen Rechtsaußen Svan die vierte Parade.
41
20:05
Tobias Schröter
2 Minuten für Tobias Schröter (VfL Gummersbach)
41
20:04
Gummersbach muss nun höllisch aufpassen, dass die Niederlage nicht zu einer echten Klatsche wird.
40
20:04
Holger Glandorf
2 Minuten für Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)
Glandorf kann Zhukovs Treffer nicht verhindern und bekommt zudem eine Zeitstrafe aufgebrummt.
40
20:03
Stanislav Zhukov
Tor für VfL Gummersbach, 15:25 durch Stanislav Zhukov
39
20:03
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:25 durch Rasmus Lauge Schmidt
37
20:00
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:24 durch Magnus Jøndal
In der ersten Überzahlphase der Gäste stellt der Linksaußen den Vorsprung auf zehn Treffer.
36
19:59
Ivan Martinović
2 Minuten für Ivan Martinović (VfL Gummersbach)
35
19:58
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:23 durch Holger Glandorf
35
19:57
Moritz Preuss
Tor für VfL Gummersbach, 14:22 durch Moritz Preuss
34
19:57
Die Fördestädter machen genau da weiter, wo sie vor dem Kabinengang aufgehört haben: Sie bringen sich in gute Abschlusspositionen und haben eine hohe Erfolgsquote.
34
19:56
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:22 durch Johannes Golla
33
19:55
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:21 durch Lasse Svan
32
19:55
Moritz Preuss
Tor für VfL Gummersbach, 13:20 durch Moritz Preuss
Preuss besorgt nach feinem Anspiel von Norouzi den ersten Kreistreffer der Oberbergischen.
32
19:54
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:20 durch Magnus Jøndal
Der junge Norweger zieht von seinem linken Flügel an den zentralen Kreis, wird bedient und erzielt freistehend bereits seinen achten Treffer.
31
19:53
Weiter geht's in der Schwalbe-Arena! Der VfL hat einen guten Einstieg in das Heimspiel gegen den Spitzenreiter gefunden, dann aber klar seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Die Norddeutschen haben die vielen Fehler der Hausherren konsequent bestraft und sollten nach dem Seitenwechsel nichts mehr anbrennen lassen.
31
19:52
Beginn 2. Halbzeit
30
19:40
Halbzeitfazit:
Die SG Flensburg-Handewitt führt nach 30 Minuten mit 19:12 beim VfL Gummersbach. Die Oberbergischen drückten der Anfangsphase durch eine konsequente Chancenverwertung ihren Stempel auf und führten nach neun Minuten verdient mit 5:3. Daraufhin wurden die offensiven Probleme gegen einen erstarkenden Mitteblock der Norddeutschen jedoch größer; innerhalb von fünf Minuten wandelte der Favorit den Rückstand in eine 8:5-Führung um (14.). Da eine Auszeit von VfL-Trainer Bahtijarević nicht die gwünschte Wirkung zeigte und sich die Hausherren weiterhin nur ganz selten in aussichtsreiche Wurfpositionen brachten, zogen die Fördestädter auch fortan davon. Bei einem Nachteil von sieben Toren wird für den Tabellen-16. wohl nur noch darum gehen, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten. Bis gleich!
30
19:39
Ende 1. Halbzeit
30
19:39
Stanislav Zhukov
Tor für VfL Gummersbach, 12:19 durch Stanislav Zhukov
30
19:38
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:19 durch Magnus Jøndal
29
19:38
Marvin Sommer
Tor für VfL Gummersbach, 11:18 durch Marvin Sommer
Sommer erzielt seinen zweiten Gegenstoßtreffer.
29
19:36
Maik Machulla macht von seiner T1-Karte Gebrauch.
28
19:36
Tobias Schröter
Tor für VfL Gummersbach, 10:18 durch Tobias Schröter
27
19:35
Das Machulla-Team schickt sich an, schon vor dem Kabinengang für eine Vorentscheidung zu sorgen, lässt vorne fast nichts mehr aus.
27
19:34
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:18 durch Magnus Jøndal
26
19:33
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:17 durch Magnus Jøndal
25
19:32
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:16 durch Lasse Svan
25
19:32
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 9:15 durch Ivan Martinović
24
19:31
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:15 durch Jim Gottfridsson
24
19:31
Ivan Martinović
Tor für VfL Gummersbach, 8:14 durch Ivan Martinović
23
19:30
Svan scheitert vom rechten Flügel an Lichtlein.
22
19:28
Stanislav Zhukov
Tor für VfL Gummersbach, 7:14 durch Stanislav Zhukov
21
19:27
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:14 durch Johannes Golla
21
19:26
Da seine Mannschaft völlig den roten Faden verloren hat, nimmt Denis Bahtijarević sein zweites Team-Timeout.
21
19:26
Simon Hald
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:13 durch Simon Hald
Hald gelingt der nächste Kontertreffer der SG - der Gästevortil beträgt nun schon sieben Treffer.
20
19:25
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:12 durch Magnus Jøndal
... Jøndals Bilanz bleibt makellos.
20
19:25
Hald zieht den nächsten Strafwurf...
19
19:25
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:11 durch Jim Gottfridsson
18
19:23
Pouya Norouzi
Tor für VfL Gummersbach, 6:10 durch Pouya Norouzi
Der Iraner beendet aus dem zentalen Rückraum die lange Durststrecke der Oberbergischen.
18
19:23
Der Meister ist nun auf dem Niveau angekommen, das Trainer Machulla erwartet.
18
19:22
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:10 durch Magnus Jøndal
17
19:21
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:9 durch Magnus Jøndal
... der junge Norweger netzt per Aufsetzer in die rechte Ecke.
16
19:21
Hald holt einen Siebenmeter heraus...
14
19:17
Nach fünf Gegentoren in Serie nutzt Denis Bahtijarević seine T1-Karte.
14
19:17
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:8 durch Lasse Svan
14
19:16
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:7 durch Rasmus Lauge Schmidt
12
19:15
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:6 durch Lasse Svan
12
19:14
Infolge eines Rückraum-Gegenstoß-Doppelschlags ist der Spitzenreiter wieder auf Augenhöhe mit dem Drittletzten.
11
19:14
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:5 durch Magnus Jøndal
11
19:14
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:4 durch Rasmus Lauge Schmidt
10
19:12
Sommer taucht frei vor Burić auf, wirft aber gegen dessen hochgerissenes linkes Bein.
9
19:12
Pouya Norouzi
Tor für VfL Gummersbach, 5:3 durch Pouya Norouzi
9
19:11
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:3 durch Jim Gottfridsson
8
19:11
Stanislav Zhukov
Tor für VfL Gummersbach, 4:2 durch Stanislav Zhukov
8
19:11
Lauges Schlagwurf aus zentralen neun Metern fliegt knapp unten links vorbei.
7
19:10
Gummersbach spielt seine Angriffe recht clever aus und reißt die Führung erneut an sich.
7
19:09
Stanislav Zhukov
Tor für VfL Gummersbach, 3:2 durch Stanislav Zhukov
7
19:08
Tobias Karlsson
2 Minuten für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
Der Abwehrchef der Gäste kassiert eine frühe Zeitstrafe.
5
19:06
Tobias Schröter
Tor für VfL Gummersbach, 2:2 durch Tobias Schröter
5
19:06
Simon Hald
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:2 durch Simon Hald
4
19:05
Moritz Preuss
Gelbe Karte für Moritz Preuss (VfL Gummersbach)
3
19:04
Martinović scheludert die Kugel an den Querbalken.
3
19:04
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:1 durch Magnus Jøndal
... Jøndal verwandelt sicher.
2
19:03
Glandorf zieht gegen Preuss einen Siebenmeter...
2
19:03
Marvin Sommer
Tor für VfL Gummersbach, 1:0 durch Marvin Sommer
Nach einem Ballverlust der Gäste versenkt Sommer den Tempogegenstoß souverän.
2
19:02
Maik Machulla setzt im Angriff auf Jøndal, Lauge, Gottfridsson, Glandorf, Svan und Golla. Burić startet zwischen den Gästepfosten.
2
19:02
Burić kann den ersten Distanzwurf von Zhukov parieren.
1
19:01
Denis Bahtijarević schickt offensiv zu Beginn Sommer, Zhukov, Norouzi, Martinović, Schröter und Preuss ins Rennen. Lichtlein startet im Heimkasten.
1
19:01
Der VfL gegen die SG – das 65. Bundesligaduell ist eröffnet!
1
19:01
Spielbeginn
18:54
Die Einlaufzeremonie hat soeben begonnen.
18:48
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens in der Schwalbe-Arena wurden Julian Köppl und Denis Regner beauftragt. Das Gespann steht im Elitekader des DHB. Für die Spielaufsicht ist Jutta Ehrmann-Wolf verantwortlich; als Zeitnehmer verdingt sich Carsten Thiele.
18:42
"Wir wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und beweisen, dass wir eine Spitzenmannschaft sind. Wir brauchen den nötigen Respekt, die richtige Einstellung und volle Konzentration, um die beiden Punkte einzufahren", hofft Trainer Maik Machulla, dass der Spannungsabfall drei Tage nach dem Erfolg gegen den anderen Königsklassenvertreter der DKB Handball-Bundesliga nicht zu groß ist, um beim Tabellen-16. in Schwierigkeiten zu geraten.
18:38
Die SG Flensburg-Handewitt könnte in der DKB Handball-Bundesliga nicht besser dastehen, gewann am Montagabend auch ihre 13. Begegnung in der deutschen Eliteklasse. Im Spitzenspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen war sie 30 Minuten lang leicht unterlegen und konnte sich glücklich schätzen, ein 14:14-Remis in die Pause zu nehmen. Im zweiten Durchgang zeigte die Defensive der Machulla-Truppe inklusive Torhüter Burić eine Weltklasseleistung, die einen doch noch souveränen 27:20-Triumph ermöglichte.
18:35
Nachdem der VfL in der Wuppertaler Uni-Halle beim BHC dank eines sehr starken Auftritts nur knapp an einer Überraschung vorbeigeschrammt war, konnte er im jüngsten Auswärtsspiel bei Frisch Auf! Göppingen überhaupt nichts reißen. Wegen einer katastrophalen Deckungsleistung lag die Bahtijarević-Truppe bei zuvor ebenfalls formschwachen Grün-Weißen schon zur Pause aussichtslos mit 13:20 hinten und konnte nach dem Kabinengang nur noch Schadensbegrenzung betreiben: Am Ende stand eine 26:35-Niederlage.
18:31
Die Vergangenheit des VfL Gummersbach ist glorreich; die aktuelle Tabellensituation hingegen kommt bedrohlich daher: Durch den unerwarteten Auswärtssieg der SG BBM Bietigheim bei der TSV Hannover-Burgdorf am letzten Donnerstag trennt die Blau-Weißen nur noch die bessere Tordifferenz von einem Abstiegsplatz. Die brenzlige Lage hat sich noch einmal dadurch verschärft, dass sie in der restlichen Saison auf ihren Kapitän Drago Vuković verzichten müssen, der sich im Lokalduell mit dem Bergischen HC (28:30) einen Achillessehnenriss zugezogen hat.
18:25
Mit dem VfL Gummersbach und der SG Flensburg-Handewitt treffen zwar zwei Klubs mit sehr unterschiedlichen sportlichen Ausgangslagen aufeinander; der einende Faktor ist ihre lange Historie in der DKB Handball-Bundesliga: Während die Oberbergischen Gründungsmitglied der nationalen Eliteklasse waren und bisher kein einziges Mal abgestiegen sind, befinden sich die Fördestädter in ihrer 33. Saison auf nationalem Spitzenniveau. In der Schwalbe-Arena stehen sich also zwei Schwergewichte des deutschen Handballs gegenüber.
18:21
Einen guten Abend aus der Schwalbe-Arena! Am 13. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga hat der Tabellen-16. VfL Gummersbach eine schier unlösbare Aufgabe vor sich, ist mit der SG Flensburg-Handewitt doch der verlustpunktfreie Spitzenreiter zu Gast im Oberbergischen.
HBL HBL
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H141400396:3207628:0
2THW KielTHW KielTHW Kiel141301407:3228526:2
3SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg141202444:3558924:4
4Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar141112395:3455023:5
5MT MelsungenMT MelsungenMelsungen141004401:3851620:8
6Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin14806375:3631216:12
7Bergischer HCBergischer HCBergischer HC14806387:3761116:12
8GWD MindenGWD MindenGWD Minden14707401:400114:14
9TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.14608395:404-912:16
10Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen14608350:360-1012:16
11HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar14509348:356-810:18
12DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig14419354:369-159:19
13TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo14419344:363-199:19
14TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart14419375:425-509:19
15HC ErlangenHC ErlangenErlangen144010356:378-228:20
16VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbach143011344:410-666:22
17SG BBM BietigheimSG BBM BietigheimBietigheim143011340:422-826:22
18Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen141211341:400-594:24
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg
Anzeige