Anzeige

Liveticker

12. Spieltag
OrtEgeTrans Arena, Bietigheim-Bissingen
Zuschauer2.017
60
20:32
Fazit:
Die SG Flensburg-Handewitt meistert die Pflichtaufgabe bei der SG BBM Bietigheim mit einem souveränen 33:20-Auswärtssieg. Nach ihrer 15:9-Pausenführung ließen die Fördestädter in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit keine Zweifel daran aufkommen, dass sie dem Aufsteiger keine Chance lassen würden. Im Gegensatz zu Durchgang eins hatten sie keine offensive Anlaufschwierigkeiten und zogen dadurch innerhalb elf Minuten auf neun Treffer davon. Der Tabellenvorletzte bekam deutlich seine Grenzen aufgezeigt und musste sich letztlich mit einer Differenz von 13 Treffern geschlagen geben. Bester Werfer auf der Platte ist Jeppsson mit sechs Treffern, für die er acht Versuchte benötigte. Während die Machulla-Truppe mit dem zwölften Sieg im zwölften Ligaspiel die Tabellenführung festigt, bleibt die Mannschaft von Ralf Bader durch die erwartete Heimpleite auf Rang 17. Die SG BBM Bietigheim ist am nächsten Donnerstag zu Gast bei der TSV Hannover-Burgdorf. Die SG Flensburg-Handewitt spielt nun in der VELUX EHF Champions League zweimal hintereinander gegen das ungeschlagene Paris Saint-Germain Handball, übermorgen auswärts und am Mittwoch in eigener Halle. In der DKB Handball-Bundesliga geht es am 19. November mit dem Spitzenspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen weiter, das ebenfalls in der Flens-Arena stattfindet. Einen schönen Abend noch!
60
20:24
Spielende
60
20:24
Dani Baijens
7-Meter verworfen von Dani Baijens (SG Flensburg-Handewitt)
Heimkeeper Ebner darf sich mit der letzten Aktion des Spiels noch einmal auszeichnen, pariert den Siebenmeter des jungen Baijens.
59
20:23
Die Zuschauer in der EgeTrans Arena haben sich erhoben und beklatschen den Auftritt ihrer Mannschaft trotz der deutlichen Niederlage.
59
20:23
Patrick Weber
Tor für SG BBM Bietigheim, 20:33 durch Patrick Weber
59
20:22
Patrick Weber
Tor für SG BBM Bietigheim, 19:33 durch Patrick Weber
58
20:21
Simon Hald
2 Minuten für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)
Hald holt sich noch eine späte Zeitstrafe ab.
58
20:21
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:33 durch Simon Jeppsson
57
20:21
Dani Baijens
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:32 durch Dani Baijens
56
20:21
Dani Baijens
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:31 durch Dani Baijens
55
20:18
Christian Schäfer
Tor für SG BBM Bietigheim, 18:30 durch Christian Schäfer
55
20:18
Die Gästetore sind auf viele Schultern verteilt: Svan, Jeppsson und Glandorf haben jeweils fünf Treffer auf dem Konto.
54
20:17
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:30 durch Simon Jeppsson
53
20:16
Patrick Weber
Tor für SG BBM Bietigheim, 17:29 durch Patrick Weber
53
20:16
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:29 durch Johannes Golla
52
20:15
Valentin Schmidt
Tor für SG BBM Bietigheim, 16:28 durch Valentin Schmidt
52
20:14
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:28 durch Holger Glandorf
51
20:13
Jonathan Fischer
Tor für SG BBM Bietigheim, 15:27 durch Jonathan Fischer
50
20:12
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:27 durch Johannes Golla
48
20:11
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:26 durch Simon Jeppsson
47
20:11
Die Machulla-Truppe lässt nach dem Seitenwechsel überhaupt nichts anbrennen und kann sich bereits früh für das schon übermorgen anstehende Gastspiel in Paris schonen.
47
20:10
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:25 durch Simon Jeppsson
46
20:09
Rasmus Lauge Schmidt
2 Minuten für Rasmus Lauge Schmidt (SG Flensburg-Handewitt)
46
20:08
Michael Oehler
2 Minuten für Michael Oehler (SG BBM Bietigheim)
46
20:08
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:24 durch Holger Glandorf
Glandorf kann den Vorsprung nicht nur erstmals zweistellig werden lassen, sondern zieht auch noch eine Zeitstrafe gegen Oehler.
45
20:08
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:23 durch Simon Jeppsson
44
20:07
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:22 durch Lasse Svan
43
20:05
Für den Tabellenvorletzten geht es nur noch darum, sich nicht hängen zu lassen und den Rückstand in einstelliger Höhe zu halten.
42
20:04
Nikolai Vlahovic
Tor für SG BBM Bietigheim, 14:21 durch Nikolai Vlahovic
42
20:04
Jan Döll
Tor für SG BBM Bietigheim, 13:21 durch Jan Döll
41
20:04
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:21 durch Lasse Svan
40
20:02
Christian Schäfer
Tor für SG BBM Bietigheim, 12:20 durch Christian Schäfer
40
20:01
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:20 durch Lasse Svan
37
19:59
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:19 durch Rasmus Lauge Schmidt
37
19:58
Valentin Schmidt
Tor für SG BBM Bietigheim, 11:18 durch Valentin Schmidt
36
19:58
Der Spitzenreiter macht äußerst konzentriert weiter und will sich eine Schlussphase erarbeiten, in der die ein oder andere Kraft geschont werden kann.
36
19:57
Dominik Claus
2 Minuten für Dominik Claus (SG BBM Bietigheim)
36
19:57
Simon Hald
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:18 durch Simon Hald
34
19:55
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:17 durch Rasmus Lauge Schmidt
33
19:54
Christian Schäfer
Tor für SG BBM Bietigheim, 10:16 durch Christian Schäfer
... Schäfer lässt den Aufsteiger in der Zweistelligkeit ankommen.
33
19:54
Simon Hald
Gelbe Karte für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)
33
19:54
Rentschler holt gegen Hald einen Siebenmeter heraus...
32
19:53
Simon Hald
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:16 durch Simon Hald
Kreisläufer Hald sorgt für einen erfolgreichen Wiedereinstieg der Fördestädter.
31
19:51
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der EgeTrans Arena! Eine für ihre Verhältnisse solide Leistung reicht den Blau-Weiß-Roten aus, um beim Tabellenvorletzten mit einem ordentlichen Polster vorne zu liegen. Der Spitzenreiter kann sich hier und heute nur selbst schlagen, auch wenn die Defensivreihe des Aufsteigers inklusive ihres bärenstarken Torhüter Ebner einen guten Tag erwischt hat.
31
19:51
Beginn 2. Halbzeit
30
19:40
Halbzeitfazit:
Die SG Flensburg-Handewitt schickt sich an, den zwölften Sieg im zwölften Ligaspiel zu feiern. Zur Pause führt der Meister mit 15:9 bei der SG BBM Bietigheim. Dank eines tollen Auftakts ihres Torhüters Ebner konnte der Aufsteiger die Anfangsphase ausgeglichen gestalten und hielt den Meister nach neun Minuten bei 3:3. Daraufhin folgte ein 4:0-Lauf der Fördestädter, der den Bietigheimer Trainer Bader zu einem Team-Timeout veranlasste (16.). Die konnte die offensiven Probleme aber nicht lösen: Der Favorit, der weiterhin keine überragende Abschlussquote vorwies, baute seinen Vorsprung auf sechs Treffer aus. Erst in der Schlussphase kam etwas Konstanz in die Spielzüge des Vorletzten, wodurch der Pausenrückstand noch einigermaßen erträglich ist. Bis gleich!
30
19:37
Ende 1. Halbzeit
29
19:35
Flensburg legt doch noch einmal zu und sorgt für einen standesgemäßen Pausenvorsprung.
29
19:35
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:15 durch Holger Glandorf
28
19:35
Hampus Wanne
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:14 durch Hampus Wanne
28
19:34
Vetle Rønningen
2 Minuten für Vetle Rønningen (SG BBM Bietigheim)
In dieser Phase des Bietigheimer Aufschwungs kassiert der junge Norweger eine erste Zeitstrafe.
28
19:32
Jan Döll
Tor für SG BBM Bietigheim, 9:13 durch Jan Döll
26
19:31
Nikolai Vlahovic
Tor für SG BBM Bietigheim, 8:13 durch Nikolai Vlahovic
26
19:31
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:13 durch Simon Jeppsson
26
19:30
Nach einigen einfachen Gegentoren nimmt Maik Machulla seine erste Auszeit.
26
19:29
Der Aufsteiger hat sich wieder einigermaßen gefangen und hält die Höhe des Rückstands stabil.
25
19:29
Jonathan Fischer
Tor für SG BBM Bietigheim, 7:12 durch Jonathan Fischer
24
19:29
Simon Hald
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:12 durch Simon Hald
23
19:29
Christian Schäfer
Tor für SG BBM Bietigheim, 6:11 durch Christian Schäfer
23
19:27
Anders Zachariassen
Gelbe Karte für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
22
19:24
Valentin Schmidt
Tor für SG BBM Bietigheim, 5:11 durch Valentin Schmidt
21
19:23
Der Spiitzenreiter ist auf dem besten Weg, schon zur Pause eine Vorentscheidung zu schaffen.
21
19:23
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:11 durch Holger Glandorf
20
19:22
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:10 durch Lasse Svan
19
19:22
Max Emanuel
Gelbe Karte für Max Emanuel (SG BBM Bietigheim)
19
19:22
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:9 durch Jim Gottfridsson
18
19:20
Vetle Rønningen
Tor für SG BBM Bietigheim, 4:8 durch Vetle Rønningen
Der junge Norweger beendet nach fast neun Minuten die Durststrecke der Gastgeber.
18
19:20
Hampus Wanne
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:8 durch Hampus Wanne
18
19:20
In dieser Phase drehen beide Torhüter richtig auf.
16
19:16
Nach fast sieben Minuten ohne eigenen Treffer nimmt Ralf Bader die erste Auszeit.
16
19:16
Anders Zachariassen
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:7 durch Anders Zachariassen
15
19:15
Burić gelingt gegen Weber die nächste Parade.
14
19:14
Dominik Claus
Gelbe Karte für Dominik Claus (SG BBM Bietigheim)
13
19:14
Rasmus Lauge Schmidt
Gelbe Karte für Rasmus Lauge Schmidt (SG Flensburg-Handewitt)
13
19:12
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:6 durch Jim Gottfridsson
11
19:12
Durch einen Doppelschlag gelingt den Norddeutschen die erste Zwei-Tore-Führung.
11
19:11
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:5 durch Lasse Svan
10
19:10
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:4 durch Rasmus Lauge Schmidt
9
19:09
Patrick Rentschler
Tor für SG BBM Bietigheim, 3:3 durch Patrick Rentschler
8
19:09
Hampus Wanne
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:3 durch Hampus Wanne
7
19:07
Der Aufsteiger mischt hier in der Anfangsphase sehr gut mit und erarbeitet sich viele aussichtsreiche Abschlusspositionen.
5
19:05
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:2 durch Holger Glandorf
4
19:04
Ebner schnappt sich gegen Glandorf einen vierten Gästetor.
3
19:03
Robin Haller
Tor für SG BBM Bietigheim, 2:1 durch Robin Haller
3
19:03
Ebner gelingt gegen Gottfridsson eine frühe zweite Parade.
2
19:02
Jonas Link
Tor für SG BBM Bietigheim, 1:1 durch Jonas Link
Aus dem rechten Rückraum bringt Link die Hausherren auf die Anzeigetafel.
1
19:01
Hampus Wanne
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 0:1 durch Hampus Wanne
Per Gegenstoß eröffnet der Schwede den Torreigen.
1
19:00
Aufsteiger gegen Meister – auf geht's in der EgeTrans Arena!
1
19:00
Spielbeginn
18:52
Die Einlaufzeremonie hat begonnen.
18:49
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens der Klubs aus Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein wurden Thomas Kern und Thorsten Kuschel beauftragt. Das Gespann steht im Elite-Anschlusskader des DHB. Für die Spielaufsicht ist Holger Fleisch zuständig, als Zeitnehmer verdingt sich Dieter Klein.
18:44
Bevor in der Königsklasse übermorgen (A) und Mittwoch (H) ein spektakulärer Doppelpack gegen das international einzige verlustpunktfreie Team Paris Saint-Germain HB ansteht, geht es für die Blau-Weiß-Roten darum, die beiden Punkte beim Tabellenvorletzten mit möglichst geringem Kraftaufwand in den Bus zu hieven und den Vorsprung an der Spitze zu behaupten. Unter Maik Machulla zeigt sich die SG gegen die kleineren Klubs stets als sehr konzentriert: Unter seiner Verantwortung hat Flensburg-Handewitt noch keinen Punkt gegen einen Verein aus der unteren Tabellenhälfte eingebüßt.
18:39
Für die SG Flensburg-Handewitt ist das Gastspiel in der EgeTrans Arena die dritte von neun Aufgaben in einem äußerst kräftezehrenden November. Der Wiedereinstieg nach der Länderspielpause ist ihr gelungen: Der 26:25-Pokalrevanche gegen den SC Magdeburg, bei der die Sachsen-Anhaltiner mit der Schlusssirene vom rechten Flügel den kurzen Außenpfosten trafen, folgte in der VELUX EHF Champions League ein 26:22-Heimsieg gegen den dänischen Vertreter Skjern Håndbold, durch den die Chance auf den dritten Gruppenplatz gewahrt wurde.
18:35
Durch den Triumph beim Kellernachbarn hatte Bietigheim mit nun vier Zähler auf der linken Seite des Doppelpunkts zwischenzeitlich das rettende Ufer erklommen, rutschte durch den Leipziger Heimsieg gegen Göppingen am Sonntagnachmittag jedoch wieder auf Rang 17 ab. Aktuell sind drei Klubs in Sichtweite, könnten also mit einem weiteren Sieg eingeholt werden – der wird in den weiteren Partien im November aber nur schwer erreichbar sein, schließlich tritt man nach dem heutigen Heimspiel in Hannover und danach vor eigenem Publikum gegen den SC Magdeburg an.
18:31
Die SG BBM Bietigheim hat am vergangenen Donnerstag einen enorm wichtigen 24:23-Auswärtssieg bei den Eulen Ludwigshafen eingefahren. In Friesenheim zeigten die Rot-Blauen nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten eine sehr starke Leistung und gerieten nach der Anfangsphase der zweiten Halbzeit kein einziges Mal mehr in Rückstand. Sie setzten sich nach dem Seitenwechsel auf fünf Treffer ab und konnte es sich deshalb erlauben, in den letzten elf Minuten nur noch einmal zu netzen.
18:24
Wenn ein Emporkömmling in der DKB Handball-Bundesliga auf einen Champions-League-Teilnehmer trifft, dann ist die Ausgangslage klar: Alles andere als ein doppelter Punktgewinn des großen Favoriten käme einer sportlichen Sensation gleich, auch wenn der Underdog vor heimischer Kulisse spielt. Im Regelfall geht es für den Außenseiter darum, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten, damit das Selbstvertrauen für die Kräftemessen mit den Vereinen, die realistischerweise schlagbar sind, nicht zu sehr beschädigt wird.
18:19
Ein herzliches Willkommen zur DKB Handball-Bundesliga am Donnerstagabend! In der heimischen EgeTrans Arena hat die SG BBM Bietigheim ein Duell mit einem echten Schwergewicht vor sich, bekommt es der Aufsteiger doch mit dem amtierenden Meister SG Flensburg-Handewitt zu tun, der noch ohne Verlustpunkt ist.
HBL HBL
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H121200336:2775924:0
2THW KielTHW KielTHW Kiel121101354:2777722:2
3Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar121011343:2895421:3
4SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg121002382:3028020:4
5Bergischer HCBergischer HCBergischer HC12804339:3211816:8
6Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin12804329:3111816:8
7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen12804348:3351316:8
8GWD MindenGWD MindenGWD Minden12606348:346212:12
9TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.12606343:346-312:12
10TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart12417326:365-399:15
11HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar12408296:313-178:16
12Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen12408287:309-228:16
13DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig12318299:316-177:17
14TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo12318291:310-197:17
15HC ErlangenHC ErlangenErlangen12309299:326-276:18
16VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbach12309295:342-476:18
17SG BBM BietigheimSG BBM BietigheimBietigheim122010284:363-794:20
18Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen120210295:346-512:22
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg
Anzeige