Anzeige

Liveticker

10. Spieltag
60
16:42
Fazit:
Die Rhein-Neckar Löwen fahren vor allem auf Grund eines starken zweiten Durchgangs einen verdienten 24:20(13:10)-Sieg über die HSG Wetzlar ein. Der Meister der vermutlich stärksten Handballliga der Welt konnte einen kleinen Zwischenspurt nach dem Seitenwechsel nutzen, um sich leicht abzusetzen und hatte schließlich keine Mühe, diesen zu verteidigen. Wetzlar hat vor allem im ersten Durchgang einige Körner auf der Platte gelassen und deshalb hinten heraus keine Luft mehr für eine Aufholjagd besessen. Dennoch war das ein Match, auf dem die Mittelhessen aufbauen können. Danke für das Interesse und einen schönen Sonntag noch!
60
16:38
Spielende
60
16:38
Vladan Lipovina
Tor für HSG Wetzlar, 24:20 durch Vladan Lipovina
59
16:37
Vladan Lipovina
Tor für HSG Wetzlar, 24:19 durch Vladan Lipovina
58
16:35
Patrick Groetzki
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:18 durch Patrick Groetzki
58
16:34
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 23:18 durch Kristian Bjørnsen
57
16:34
Team-Timeout HSG Die HSG nimmt unmittelbar im Anschluss noch einmal eine Auszeit. Zu einem Sieg wird es aber wohl nicht mehr reichen.
56
16:33
Evars Klešniks
Rote Karte für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
Die dritte Zeitstrafe für Evars Klešniks interpretiert der Lette ganz richtig: Er muss das Spiel vorzeitig beenden.
56
16:32
Evars Klešniks
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
54
16:28
Alexander Petersson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:17 durch Alexander Petersson
53
16:28
Technischer Fehler hier, technischer Fehler dort. Hüben wie drüben schleichen sich Sorglosigkeiten ein, die die Teams schnellstmöglich wieder abstellen sollten, um das Spiel sauber zu Ende zu bringen.
51
16:26
Team-Timeout Rhein-Neckar Löwen Sie wirkten so souverän, doch in den letzten Minuten können sich die Löwen vor allem bei ihrem Keeper bedanken, dass die HSG nicht doch noch einmal herangekommen ist. In der Auszeit versucht das Team gemeinsam, einen kühlen Kopf zu bewahren und den Sieg nach Hause zu fahren.
50
16:24
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 22:17 durch Kristian Bjørnsen
Endlich mal wieder ein Torerfolg. Nach drei langen Minuten ist Kristian Bjørnsen zur Stelle und hämmert die harzige Pille in den Winkel. Diesmal kann Appelgren nur verdutzt hinterher schauen.
47
16:23
Mikael Appelgren reißt gleich mehrfach hintereinander katzenartig seine Beine hoch und verhindert den Einschlag, nachdem Vladan Lipovina und Kasper Kvist sich durchgetankt haben. Irre, wie der Keeper da reagiert!
46
16:19
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 22:16 durch Kristian Bjørnsen
46
16:19
Hendrik Pekeler
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
45
16:18
Dejan Manaskov
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:15 durch Dejan Manaskov
45
16:16
Die erste Hälfte des zweiten Durchgangs geht klar an die Mannheimer Löwen, die den Vorsprung ausbauen konnten und in ihren Aktionen viel abgeklärter und souveräner als noch zu Beginn des Spiels wirken. Die HSG kann derzeit nur hinterherrennen und macht nicht den Anschein, als könnte sie dem Meister noch einmal gefährlich werden.
43
16:15
Kasper Kvist
Tor für HSG Wetzlar, 21:15 durch Kasper Kvist
43
16:15
Kim Ekdahl Du Rietz
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:14 durch Kim Ekdahl Du Rietz
43
16:13
Team-Timeout HSG Kai Wandschneider wird damit gerechnet haben, das seine Mannschaft dem hohen Aufwand der ersten Hälfte Rechnung tragen muss. Dennoch versucht er in der Auszeit noch einmal, alle Kräfte zu mobilisieren.
42
16:11
Guðjón Valur Sigurðsson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:14 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Und zack, sind die Löwen auf sechs davongezogen! Guðjón Valur Sigurðsson verwandelt sicher und macht den Vorsprung der Gastgeber noch etwas bequemer.
41
16:11
Kim Ekdahl Du Rietz
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:14 durch Kim Ekdahl Du Rietz
40
16:10
Philipp Weber
Tor für HSG Wetzlar, 18:14 durch Philipp Weber
40
16:10
Die Löwen wirken nun sehr abgeklärt und können die Zeitstrafe der HSG zum Ausbau der Führung nutzen. Es scheint, als wäre bei den Mittelhessen ein bisschen der Mut abhanden gekommen. Die Gäste wagen sich kaum noch konsequent nach vorne, agieren zu zögerlich.
39
16:08
Harald Reinkind
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:13 durch Harald Reinkind
37
16:08
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:13 durch
37
16:08
Evars Klešniks
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
37
16:06
Kasper Kvist
Tor für HSG Wetzlar, 16:13 durch Kasper Kvist
36
16:06
Harald Reinkind
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:12 durch Harald Reinkind
35
16:05
Stefan Čavor
Tor für HSG Wetzlar, 15:12 durch Stefan Cavor
Die Spielgenehmigung für den Neuzugang ist offenbar doch rechtzeitig eingetroffen! Stefan Cavor meldet sich mit einem Treffer für die HSG bei seinem neuen Verein an.
34
16:04
Dejan Manaskov
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:11 durch Dejan Manaskov
34
16:04
Gedeón Guardiola
Rote Karte für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
Drei mal zwei macht im Handball Rot. In Folge der dritten Zeitstrafe ist der Arbeitstag für Guardiola beendet.
34
16:04
Gedeón Guardiola
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
33
16:01
Kim Ekdahl Du Rietz
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:11 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Als hätte er den Fehlwurf von vorhin gebraucht, um sich selbst anzuspornen, antwortet Ekdahl Du Rietz auf Kohlbachers Anschlusstreffer mit seinem nächsten Tor.
33
16:01
Jannik Kohlbacher
Tor für HSG Wetzlar, 13:11 durch Jannik Kohlbacher
32
16:00
Das Team von Nikolaj Jacobsen meldet sich mit einem Fehlwurf zurück: Kim Ekdahl Du Rietz' ansatzloser Wurf landet hinter dem HSG-Tor.
31
15:59
Weiter geht es in der SAP Arena! Fährt der Meister den nächsten Sieg ein oder gelingt der HSG ein Coup?
31
15:59
Beginn 2. Halbzeit
30
15:45
Halbzeitfazit:
Hendrik Pekelers Treffer bildet den Schlusspfiff einer rassigen ersten Halbzeit, die der Meister aus Mannheim mit einem Drei-Tore-Vorsprung beendet. Nach dreißig gespielten Minuten steht es 13:10 für die Rhein-Neckar-Löwen gegen die HSG Wetzlar, die jedoch noch lange nicht aufgegeben werden darf und ein richtig starkes Spiel bietet. Die Mittelhessen können das Tempo der Mannheimer mitgehen, stehen konzentriert in der Defensive und lassen sich vom Spiel der Gastgeber nicht beeindrucken. Bei den Löwen sticht vor allem Andy Schmid hervor, der viel Kreativität ins Spiel bringt. Wir sind gespannt auf die zweite Hälfte!
30
15:43
Ende 1. Halbzeit
30
15:42
Hendrik Pekeler
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:10 durch Hendrik Pekeler
Benjamin Burić ist ein ganz starker Rückhalt seiner Mannschaft und blockt immer wieder Abschlüsse der Löwen, die bisweilen zu überhastet agieren und sich nur selten an den Kreis kombinieren. Diesmal aber ist Pekeler zur Stelle: Der Nationalspieler wemmst das Spielgerät zum 13:10 in die Maschen. Findet die HSG noch vor der Pause eine Antwort?
28
15:40
Guðjón Valur Sigurðsson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:10 durch Guðjón Valur Sigurðsson
28
15:39
Stefan Kneer
2 Minuten für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
28
15:39
Jannik Kohlbacher
Tor für HSG Wetzlar, 11:10 durch Jannik Kohlbacher
28
15:38
Kim Ekdahl Du Rietz
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:9 durch Kim Ekdahl Du Rietz
Man muss nur meckern. Kaum kritisiert man die Effektivität, haut Kim Ekdahl Du Rietz aus der zweiten Reihe einen wuchtigen Wurf aus der Hüfte und trifft saftig.
26
15:38
Die Löwen lassen nun einige Fahrkarten liegen, werden immer wieder in Abschlüssen geblockt und lassen zudem die Präzision im Abschluss vermissen. Das sind die heimischen Fans anders gewohnt.
25
15:37
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 10:9 durch Kristian Bjørnsen
Da war es nur noch einer! Über die rechte Außenbahn tankt sich Kristian Bjørnsen und netzt zum 9:10 aus Sicht der HSG ein.
25
15:35
Team-Timeout HSG Kai Wandschneider zückt die Grüne Karte und stimmt seine Mannen auf den Schlussspurt des ersten Durchgangs ein. Etwa fünf Minuten sind noch zu absolvieren.
23
15:33
Die Zuschauer in der SAP Arena sehen weiterhin ein spannendes Match, bei dem die Rhein-Neckar-Löwen spielerisch gefälliger wirken, sich gegen kämpfende Mittelhessen aber bisweilen die Zähne ausbeißen und immer wieder ein Comeback der Gäste hinnehmen müssen.
22
15:32
Alexander Petersson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:8 durch Alexander Petersson
21
15:30
Evars Klešniks
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
21
15:30
Emil Berggren
Tor für HSG Wetzlar, 9:8 durch Emil Berggren
20
15:29
Alexander Petersson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:7 durch Alexander Petersson
Da macht es die HSG dem Meister zu einfach. Der Mittelblock verpennt, hochzusteigen und lässt Petersson damit genug Zeit, aus der zweiten Reihe abzuschließen.
18
15:26
Team-Timeout Rhein-Neckar Löwen Nikolaj Jacobsen trommelt seine Mannen zusammen und gibt Tipps, wie die HSG besser zu knacken ist. Es ist die erste Auszeit der Begegnung.
18
15:26
Philipp Weber
Tor für HSG Wetzlar, 8:7 durch Philipp Weber
17
15:25
Andy Schmid
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:6 durch Andy Schmid
16
15:25
Vladan Lipovina
Tor für HSG Wetzlar, 7:6 durch Vladan Lipovina
16
15:24
Gedeón Guardiola
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
Huihuihui. Guardiola hat sich nur mäßig unter Kontrolle und muss bereits früh zum zweiten Mal die Platte verlassen. Eine weitere Zeitstrafe und der Kreisläufer kann vorzeitig duschen gehen.
15
15:22
Alexander Petersson
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
14
15:22
Andy Schmid
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:5 durch Andy Schmid
14
15:22
Tor für HSG Wetzlar, 6:5 durch
13
15:21
Mads Mensah Larsen
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:4 durch Mads Mensah Larsen
12
15:21
Andy Schmid
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:4 durch Andy Schmid
11
15:18
Was für ein rassiger Start in dieses Match! Der HSG ist die Pleite im Pokal nicht anzumerken, stattdessen spielen die Gäste mutig mit und können das Tempo der Löwen erwidern. Gegen diese forsch spielenden Hessen werden die Mannheimer alle Kräfte mobilisieren müssen.
10
15:16
Andy Schmid
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:4 durch Andy Schmid
10
15:16
Filip Mirkulovski
Gelbe Karte für Filip Mirkulovski (HSG Wetzlar)
9
15:15
Philipp Weber
Tor für HSG Wetzlar, 3:4 durch Philipp Weber
Das war wichtig. Noch bevor der Meister wieder komplett ist, kann Philipp vom Kreis aus die Führung für die Gäste zurückholen.
9
15:14
Alexander Petersson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:3 durch Alexander Petersson
Auch in Unterzahl können die Löwen ihre Spielstärke auf die Platte bringen und erzielen den erneuten Ausgleich!
8
15:14
Philipp Weber
Tor für HSG Wetzlar, 2:3 durch Philipp Weber
8
15:14
Stefan Kneer
Gelbe Karte für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
7
15:14
Gedeón Guardiola
2 Minuten für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
5
15:11
Andy Schmid
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:2 durch Andy Schmid
Nach kurzem Schütteln ist der Gastgeber aber voll da und kommt durch Schmid zum Ausgleichstreffer. Es scheint, als hätten sich die Löwen nun warm geworfen.
4
15:11
Gedeón Guardiola
Gelbe Karte für Gedeón Guardiola (Rhein-Neckar Löwen)
4
15:10
Alexander Petersson
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:2 durch Alexander Petersson
3
15:08
Jannik Kohlbacher
Tor für HSG Wetzlar, 0:2 durch Jannik Kohlbacher
Den Gästen ist es offenbar völlig schnuppe, dass sie hier beim Meister antreten. Mutig und mit offenem Visier startet die HSG in das Match und kommt durch Lipovina und Kohlbacher früh zum zweifachen Torjubel.
1
15:07
Vladan Lipovina
Tor für HSG Wetzlar, 0:1 durch Vladan Lipovina
1
15:04
Mit leichter Verspätung ist die Partie in Mannheim gestartet. Wir wünschen gute Unterhaltung!
1
15:04
Spielbeginn
14:59
Die SAP Arena ist nicht nur gut gefüllt, sondern auch richtig gut drauf und heißt die heimischen Löwen lautstark willkommen – gleich kann es losgehen!
14:54
Am Freitag gab Wetzlar bekannt, Ersatz für den verletzten João Ferraz gefunden zu haben. Die Mittelhessen haben den montenegrinischen Nationalspieler Stefan Cavor verpflichtet. Der 22-Jährige läuft heute jedoch noch nicht auf. "Der Wechsel wurde mit heißer Nadel gestrickt, die Spielgenehmigung kann noch nicht vorliegen", erklärte Geschäftsführer Björn Seipp.
14:47
Letztere scheiterten unter der Woche im DHB-Pokal und verpassten den erstmaligen Einzug ins Finalturnier des Wettbewerbs. Zwar agierte der Gastgeber konzentriert, musste dem Schlussspurt des DHfK Leipzig aber Tribut zollen. "Wir sind alle bis an unsere Grenze gegangen. Meine Mannschaft holt alles aus sich raus, was in ihr steckt. Mehr ist da aber nicht mehr", weiß Kai Wandschneider sein Team Woche für Woche realistisch im Oberhaus einzuordnen. Hat die HSG die bittere Pleite wieder verdaut und ist fit für die Liga?
14:43
Lediglich eine Niederlage in acht Spielen haben die Rhein-Neckar Löwen in der laufenden Saison eingefahren. Unter der Woche machten die Mannheimer zudem den Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals perfekt, warfen Aufsteiger HC Erlangen durch den 29:23-Erfolg aus dem Rennen. Die Löwen sind also richtig in Fahrt und wollen ihren Höhenflug auch gegen die HSG Wetzlar fortsetzen.
14:38
Hallo und herzlich willkommen zum 10. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga, liebe Handball-Freunde. Um 15:00 Uhr empfängt der Meister aus Mannheim, die Rhein-Neckar-Löwen, die HSG Wetzlar. Kann die HSG dem Favoriten Paroli bieten?
HBL HBL
Anzeige

10. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar3430131011:84017161:7
    2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H3428241038:83720158:10
    3THW KielTHW KielTHW Kiel342617960:84911153:15
    4Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin342356986:8899751:17
    5SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg342356988:9028651:17
    6HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar3420113897:8574041:27
    7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen3418214947:9242338:30
    8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig3416315883:8711235:33
    9HC ErlangenHC ErlangenErlangen3414020890:941-5128:40
    10Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen3412319934:960-2627:41
    11TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.3411221935:954-1924:44
    12GWD MindenGWD MindenGWD Minden3411221843:948-10524:44
    13TBV Lemgo LippeTBV LemgoLemgo3410321926:988-6223:45
    14TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart3410321865:944-7923:45
    15VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbach3410222867:934-6722:46
    16Bergischer HCBergischer HCBergischer HC3410222868:954-8622:46
    17HBW BalingenHBW BalingenBalingen347324819:933-11417:51
    18HSC 2000 CoburgHSC 2000 CoburgCoburg346226856:988-13214:54
    • Champions League
    • EHF-Cup
    • Abstieg
    Anzeige