Anzeige
60
20:59
GWD Minden
HC Erlangen
Fazit:
Minden besiegt den HC Erlangen souverän mit 29:22 und befreit sich damit aus seinem kleinen Löchlein. Dabei bildet sich zugleich so etwas wie eine erste Tendenz zur Heimstärke heraus. Es ist der zweite Sieg in Folge in der eigenen Halle. Die Gäste waren heute schlichtweg zu harmlos und wussten die Patzer des Gegners weder im ersten noch im zweiten Durchgang auszunutzen. Die Mittelfranken kamen nach einem Sieben-Tore-Rückstand zwar hin und wieder auf drei Zähler ran, scheiterten in den entscheidenden Phasen dann aber zu oft an Kim Sonne. Insgesamt war es ein unterdurchschnittliches HBL-Spiel, das letztlich seinem Ende entgegensehnte. Minden rückt durch den Sieg zwei Plätze vor auf Rang zwölf und ist nun direkter Tabellennachbar vom HC Erlangen (13). Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
60
20:53
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fazit:
Das kleine Hauptstadt-Krimi ist zuende. Die Berliner gewinnen mit ein wenig Glück 29:28 gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Doch dieses Glück hat die Mannschaft von Velimir Petkovic erzwungen. Bereits in der ersten Halbzeit deutete sich an, dass das Spiel auf Augenhöhe stattfinden würde. Berlin zeigte sich offensiv verbessert im Vergleich zu den letzten Spielen und agierte zielstrebig. Hannover konnte in der Verteidigung nur selten punkten, traf aber die Maschen ähnlich häufig. Weil die Gastgeber in den letzten Sekunden konsequent blieben, erspielten sie sich immerhin einen zwei-Tore-Vorsprung zur Pause (16:14). Nach dem Seitenwechsel trumpften die Füchse plötzlich auf, während sich die Niedersachsen an ihrem Pausentee verschluckten. Nach nur fünf Minuten war Berlin mit fünf Treffern vorne. Doch das Spiel hielt noch einige Wendungen bereit. So agierten die Hauptstädter zu arrogant und ließen den Gast schnell wieder herankommen. Bis zur Schlussphase war überhaupt nicht abzusehen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Doch die letzten fünf Minuten gehörten Silvio Heinevetter, der das ganze Spiel über unterdurchschnittlich parierte, aber schließlich über sich hinauswuchs. So geht Berlin glücklich, aber verdient als Sieger von der Platte. In der Tabelle rücken die Hausherren immerhin vor auf Rang neun. Das Ortega-Team rutscht ab auf sechs. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
60
20:47
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Fazit:
Flensburg wurde seiner Favoritenrolle heute zu jeder Zeit gerecht und gewinnt letztlich auch in der Höhe völlig verdient. Vor allem in der ersten Halbzeit wurden die armen Eulen teilweise vorgeführt und zur Pause musste man sogar noch schlimmeres vermuten. Doch nach dem Seitenwechsel schaltete die SG immer mehr in der Verwaltungsmodus um, so dass Ludwigshafen viel besser mithalten konnte und damit eventuell sogar positive Akzente mitnehmen kann. Mit 10:0 Punkten aus den ersten fünf Spielen stellen die Nordlichter übrigens den eigenen Rekord aus dem Jahr 2016/17 ein und unterstreichen damit den beeindruckenden Saisonstart. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
20:44
GWD Minden
HC Erlangen
Spielende
60
20:44
GWD Minden
HC Erlangen
Die Messe war hier natürlich schon vor zehn Minuten gelesen. Nun plätschert die Partie ihrem Ende entgegen.
59
20:44
GWD Minden
HC Erlangen
Mats Korte
Tor für GWD Minden, 29:22 durch Mats Korte
58
20:43
GWD Minden
HC Erlangen
Jonas Thümmler
Tor für HC Erlangen, 28:22 durch Jonas Thümmler
60
20:43
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Spielende
60
20:43
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Fazit:
Melsungen gewinnt das Hessenderby deutlich, weil man nach einem ausgeglichenen Beginn immer besser ins Spiel kam und schon zur Pause einen kleinen Vorsprung vorzuweisen hatte. Statt eines Aufbäumens der Hausherren sahen die Zuschauer dann nach dem Seitenwechsel einen souveränen Auftritt des Favoriten, der im Verlauf nichts mehr anbrennen ließ. Somit darf die der MT nach oben orientieren während der Blick der HSG nach nur einem Sieg in fünf Partien ganz klar in Richtung Keller gehen muss. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
20:43
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Berlin muss noch fünf Sekunden überstehen und hat den Ball. Dennoch will Velimir Petkovic auf Nummer sicher gehen und nimmt die Auszeit.
60
20:42
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 29:28 durch Timo Kastening
60
20:41
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 29:27 durch Fabian Wiede
Es ist eine Geschichte für Handball-Romantiker, denn der vermutlich entscheidende Treffer geht aufs Konto von Fabian Wiede.
60
20:41
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 28:27 durch Timo Kastening
60
20:41
SC Magdeburg
THW Kiel
Fazit:
Der SC Magdeburg schlägt den THW Kiel vor 6600 Zuschauern im Hexenkessel GETEC Arena mit 35:30 und bleibt auch nach fünf Partien ohne Minuspunkt. Nach dem 18:16-Pausenvorsprung nutzten die Hausherren die fast vierminütige Überzahl für einen 4:1-Lauf und sicherten sich dadurch ein ordentliches Polster. Doch damit nicht genug: In den folgenden Minuten wurde die hohe Anzahl Ballverluste auf Seiten der Zebras weiterhin eiskalt bestraft; der Vorsprung wuchs bis zur 41. Minute auf acht Treffer. Zwei frühe Team-Timeouts von Alfreð Gíslason (35., 41.) konnten die Dominanz der Wiegert-Truppe nicht brechen. Selbst in der Schlussphase ließen die Grün-Roten keinen Deut nach und brachten einen klaren Vorsprung über die Ziellinie; nach dem Seitenwechsel war der vierte aufeinander folgende Ligaheimsieg gegen den Rekordmeister eigentlich nicht in Gefahr. Während das Team aus Sachsen-Anhalt ihre Stärken einmal mehr in beeindruckender Art und Weise auf die Platte bringen konnten, haben die Ostseestädter einfach viel zu viele Fehler begangen, um die zweite Pleite innerhalb von sechs Tagen zu verhindern. Der SC Magdeburg tritt in drei Tagen beim VfL Gummersbach an. Der THW Kiel begrüßt am Sonntag den Aufsteiger SG BBM Bietigheim in der Sparkassen-Arena. Einen schönen Abend noch!
59
20:39
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Johan Koch
2 Minuten für Johan Koch (Füchse Berlin)
Von wegen! Johan Koch zwingt Berlin also auch, die letzten minuten in Unterzahl zu verbringen. Zudem gibt es den Siebenmeter.
60
20:39
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Spielende
60
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Daniel Hideg
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 35:23 durch Daniel Hideg
59
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 35:22 durch Magnus Jøndal
59
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jannik Hofmann
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 34:22 durch Jannik Hofmann
58
20:38
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Das Schiedsrichtergespann bleibt konsequent. Fabian Böhm geht Johan Koch an und sieht zwei Minuten. Berlin ist nun bis zum Ende in Überzahl.
58
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jerome Müller
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 34:21 durch Jerome Müller
57
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 34:20 durch Marius Steinhauser
55
20:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jannik Hofmann
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 33:20 durch Jannik Hofmann
54
20:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Dani Baijens
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 33:19 durch Dani Baijens
57
20:37
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 28:21 durch Kevin Gulliksen
54
20:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Frederic Stüber
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 32:19 durch Frederic Stüber
60
20:37
SC Magdeburg
THW Kiel
Spielende
60
20:37
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 35:30 durch Niclas Ekberg
56
20:37
GWD Minden
HC Erlangen
Johannes Sellin
Tor für HC Erlangen, 27:21 durch Johannes Sellin
60
20:37
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Spielende
56
20:37
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 27:20 durch Christoffer Rambo
60
20:37
SC Magdeburg
THW Kiel
Michael Damgaard
Tor für SC Magdeburg, 35:29 durch Michael Damgaard
60
20:37
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Yves Kunkel
Tor für MT Melsungen, 26:34 durch Yves Kunkel
58
20:37
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Auch Antonio Carlos Ortega hat die Partie natürlich noch nicht aufgegeben. Und wenn uns die Partie eines gelehrt hat, dann dass es keine voreiligen Schlüsse zu ziehen gilt.
59
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 26:33 durch Tobias Reichmann
7-Meter
57
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Till Klimpke
Tor für HSG Wetzlar, 26:32 durch Till Klimpke
60
20:36
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 34:29 durch Niclas Ekberg
Ein wenig Ergebniskosmetik gelingt dem Rekordmeister dann doch noch.
57
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 25:32 durch Maximilian Holst
56
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Yves Kunkel
Tor für MT Melsungen, 24:32 durch Yves Kunkel
58
20:36
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Jacob Holm
Tor für Füchse Berlin, 28:26 durch Jacob Holm
56
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Simon Birkefeldt
2 Minuten für Simon Birkefeldt (MT Melsungen)
57
20:36
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Es ist unfassbar! Es war wirklich nicht das Spiel des Silvio Heinevetter, aber der ist jetzt urplötzlich richtig on fire. Gegen Cristian Ugalde hat er beim Siebenmeter die Nase vorn und lässt die Halle beben.
55
20:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Stefan Čavor
Tor für HSG Wetzlar, 24:31 durch Stefan Čavor
59
20:35
SC Magdeburg
THW Kiel
Domagoj Duvnjak
2 Minuten für Domagoj Duvnjak (THW Kiel)
Duvnjaks zweite Zeitstrafe ist nur noch eine Randnotiz.
55
20:35
GWD Minden
HC Erlangen
Aliaksandr Padshyvalau
Tor für GWD Minden, 26:20 durch Aliaksandr Padshyvalau
54
20:34
GWD Minden
HC Erlangen
Frank Carstens
Gelbe Karte für Frank Carstens (GWD Minden)
58
20:34
SC Magdeburg
THW Kiel
Magnus Landin
Tor für THW Kiel, 34:28 durch Magnus Landin
53
20:34
GWD Minden
HC Erlangen
Luka Žvižej
Tor für GWD Minden, 25:20 durch Luka Žvižej
52
20:34
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 32:18 durch Magnus Jøndal
58
20:34
SC Magdeburg
THW Kiel
"Hier regiert der SCM", skandieren die Heimfans, feiern eine weitere starke Leistung der Wiegert-Truppe.
57
20:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 27:26 durch Mattias Zachrisson
52
20:34
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 31:18 durch Magnus Jøndal
56
20:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Es ist die nächste elementar wichtige Parade von Silvio Heinevetter, der den Füchsen jetzt den Ball beschert. Die sind noch 1 1/2 Minuten in Überzahl.
57
20:33
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 34:27 durch Niclas Ekberg
... Ekberg lässt sich nicht davon aus der Ruhe bringen, dass Quenstedt für diesen Strafwurf auf die Platte kommt.
56
20:33
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Erik Schmidt
2 Minuten für Erik Schmidt (Füchse Berlin)
57
20:33
SC Magdeburg
THW Kiel
Zarabec wird von Pettersson siebenmeterreif gestoppt...
56
20:32
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 34:26 durch Matthias Musche
... Musche überwindet Wolff mit einem Wurf in die flache linke Ecke.
56
20:32
SC Magdeburg
THW Kiel
Musa zieht gegen Landin einen Strafwurf...
55
20:32
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 26:26 durch Fabian Wiede
Sowas nennt man zielstrebig! Silvio Heinevetter lässt mit einer Parade die Halle beben. Im Gegegnzug erzielt Fabian Wiede den Ausgleich. Unfassbar, wie viel Verantwortung der bei seinem Comeback übernimmt.
55
20:31
SC Magdeburg
THW Kiel
10:0 Zähler gegenüber 4:4 Punkten - nach diesem Abend werden die Zebras der Tabellenspitze vorerst deutlich hinterherlaufen. Im Parallelspiel führt auch der Meister aus Flensburg deutlich und wird ohne Minuspunkt bleiben.
54
20:31
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 25:26 durch Mattias Zachrisson
Berlin ist wieder vollzählig und kommt offensiver aus der Deckung. Jacob Holm bedient Mattias Zachrisson und der netzt zum Anschluss ein.
54
20:31
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Evgeni Pevnov
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:26 durch Evgeni Pevnov
52
20:30
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 24:20 durch Christoph Steinert
51
20:30
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 24:19 durch Kevin Gulliksen
55
20:30
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 33:26 durch Marko Bezjak
50
20:30
GWD Minden
HC Erlangen
Petter Øverby
Tor für HC Erlangen, 23:19 durch Petter Øverby
50
20:29
GWD Minden
HC Erlangen
Nikolai Link
Tor für HC Erlangen, 23:18 durch Nikolai Link
53
20:29
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 24:25 durch Fabian Wiede
54
20:29
SC Magdeburg
THW Kiel
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 32:26 durch Steffen Weinhold
Infolge eines Bezjak-Fehlwurfs tankt sich Weinhold auf der Gegenseite von halbrechts an den halblinken Kreis und verkürzt den Rückstand auf sechs Tore.
52
20:29
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Cristian Ugalde
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:25 durch Cristian Ugalde
52
20:29
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Heinevetter hält die Kugel von Zachrisson, aber sein Gesicht lässt erahnen, dass da was nachkommt. Zachrisson wurde in die Zange genommen. Es gibt den Siebenmeter und die Zeitstrafe für Velimir Petkovic, der sich lautstark beschwert hatte.
53
20:28
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 32:25 durch Niclas Ekberg
... Ekberg tritt an und verwandelt gegen Green sicher.
53
20:28
SC Magdeburg
THW Kiel
Pekeler holt einen Siebenmeter heraus...
51
20:27
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Es wird nochmal gewischt. Es ist die Möglichkeit für alle durchzuschnaufen, denn es ist und bleit eine richtig intensive Partie.
53
20:27
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 32:24 durch Marko Bezjak
52
20:26
SC Magdeburg
THW Kiel
Miha Zarabec
Tor für THW Kiel, 31:24 durch Miha Zarabec
55
20:26
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Stefan Čavor
Tor für HSG Wetzlar, 23:31 durch Stefan Čavor
50
20:26
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:24 durch Morten Olsen
Hannover bleibt bärenstark in der Deckung und Berlin wirkt angeknockt. Die Gäste haben definitiv das Momentum auf ihrer Seite und erzielen erstmals seit dem 1:0 die Führung.
55
20:26
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Finn Lemke
Tor für MT Melsungen, 22:31 durch Finn Lemke
52
20:25
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lars Weissgerber
Tor für HSG Wetzlar, 22:30 durch Lars Weissgerber
49
20:25
GWD Minden
HC Erlangen
Aliaksandr Padshyvalau
Tor für GWD Minden, 23:17 durch Aliaksandr Padshyvalau
52
20:25
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Finn Lemke
Tor für MT Melsungen, 21:30 durch Finn Lemke
51
20:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Piotr Chrapkowski
Tor für SC Magdeburg, 31:23 durch Piotr Chrapkowski
51
20:25
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Feld
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 30:18 durch Alexander Feld
50
20:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Die Heimfans bleiben euphorisch - die Grün-Roten scheinen ihr hohes Niveau bis zum Ende durchhalten zu können.
50
20:25
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Immerhin dürfte der zweite Abschnitt Balsam für die Seele der Eulen sein. Man kann mithalten und so sicherlich auch ein wenig Selbstvertrauen aus der Halbzeit ziehen. Aktuell steht die nächste Auszeit an der Gäste an, die damit ihr Kontingent erschöpft haben.
48
20:25
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 22:17 durch Kevin Gulliksen
Es bleibt dabei. Immer wenn Erlangen einen Lauf hat, wissen die Grün-Weißen ihn zu zerstören. Gulliksen stellt wieder auf fünf vor.
50
20:24
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 30:23 durch Niclas Ekberg
48
20:24
GWD Minden
HC Erlangen
Mats Korte
Tor für GWD Minden, 21:17 durch Mats Korte
49
20:24
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:23 durch Fabian Böhm
50
20:24
SC Magdeburg
THW Kiel
Mads Christiansen
Tor für SC Magdeburg, 30:22 durch Mads Christiansen
48
20:23
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 23:22 durch Paul Drux
47
20:23
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:22 durch Morten Olsen
49
20:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 30:17 durch Simon Jeppsson
49
20:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kai Dippe
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 29:17 durch Kai Dippe
48
20:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Gunnar Dietrich
2 Minuten für Gunnar Dietrich (Die Eulen Ludwigshafen)
51
20:22
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Anton Lindskog
Tor für HSG Wetzlar, 21:29 durch Anton Lindskog
52
20:22
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Melsungen nimmt eine Auszeit, aber passieren dürfte hier nicht mehr viel. Die Gäste wollen wollen trotzdem konzentriert bleiben und Wetzlar nicht noch einmal in die Partie kommen lassen.
47
20:22
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Ilija Brozović
2 Minuten für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
Für ein übles Foulspiel sieht Brozović die Zeitstrafe. Es ist bereits seine zweite.
48
20:22
SC Magdeburg
THW Kiel
Daniel Pettersson
Tor für SC Magdeburg, 29:22 durch Daniel Pettersson
47
20:21
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
Tor für GWD Minden, 20:17 durch Marian Michalczik
51
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lasse Mikkelsen
Tor für MT Melsungen, 20:29 durch Lasse Mikkelsen
50
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Alexander Hermann
Tor für HSG Wetzlar, 20:28 durch Alexander Hermann
49
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Simon Birkefeldt
Tor für MT Melsungen, 19:28 durch Simon Birkefeldt
49
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Stefan Čavor
Tor für HSG Wetzlar, 19:27 durch Stefan Čavor
47
20:21
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Tor für THW Kiel, 28:22 durch Hendrik Pekeler
Nach feinem Anspiel durch Zarabec netzt Pekeler sicher aus halbrechten sechs Metern.
48
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 18:27 durch Tobias Reichmann
47
20:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Olle Forsell-Schefvert
Tor für HSG Wetzlar, 18:26 durch Olle Forsell-Schefvert
46
20:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 17:26 durch Maximilian Holst
46
20:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Michael Allendorf
Tor für MT Melsungen, 16:26 durch Michael Allendorf
7-Meter
47
20:20
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:16 durch Simon Jeppsson
48
20:20
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Maik Machulla nimmt eine Auszeit für seinen Gastgeber, weil es ihm dann doch in der ein oder anderen Situation zu fahrig wird. Klar, die SG hat weiterhin alles im Griff, aber mittlerweile plätschert das Spiel doch deutlich vor sich hin.
46
20:20
GWD Minden
HC Erlangen
Nikolai Link
Tor für HC Erlangen, 19:17 durch Nikolai Link
Was ist denn hier los? Erlangen dreht plötzlich am Zeiger und ist nach drei Treffern in Folge wieder zurück im Spiel.
46
20:19
SC Magdeburg
THW Kiel
Magnus Landin
2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)
Auch der Außenspieler darf zwei Minuten lang nicht mitwirken, kommt gegen Lagergren zu spät.
45
20:19
GWD Minden
HC Erlangen
Christopher Bissel
Tor für HC Erlangen, 19:16 durch Christopher Bissel
46
20:19
SC Magdeburg
THW Kiel
Wenn der THW in der letzten Viertelstunde noch für Spannung sorgen möchte, dann darf er sich keine Fehler mehr erlauben. Ausgeschlossen ist das nicht, sollte den Hausherren die Puste ausgehen.
45
20:19
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
2 Minuten für Christoffer Rambo (GWD Minden)
44
20:19
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 19:15 durch Christoph Steinert
20:19
SC Magdeburg
THW Kiel

 

46
20:18
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Antonio Carlos Ortega riecht jetzt förmlich, dass da noch was geht. Berlin konnte nicht noch einmal auf mehr als zwei Zähler vorrücken. Es bleibt immens spannend!
45
20:18
SC Magdeburg
THW Kiel
Magnus Landin
Tor für THW Kiel, 28:21 durch Magnus Landin
45
20:18
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Das gibt es doch gar nicht! Frederik Simak zeigt aus sieben Metern schwache Nerven und scheitert an Martin Ziemer, der seine Mannen hier im Spiel hält.
45
20:18
SC Magdeburg
THW Kiel
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 28:20 durch Albin Lagergren
44
20:17
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
Tor für THW Kiel, 27:20 durch Niclas Ekberg
... der Schwede erzielt nach 44 Minuten seinen ersten Treffer.
47
20:17
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Rød
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:16 durch Magnus Rød
44
20:17
SC Magdeburg
THW Kiel
Weinhold holt gegen O'Sullivan einen Siebenmeter heraus...
44
20:17
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Evgeni Pevnov
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:21 durch Evgeni Pevnov
45
20:17
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jannik Hofmann
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 27:16 durch Jannik Hofmann
44
20:16
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 22:20 durch Mattias Zachrisson
44
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:15 durch Marius Steinhauser
43
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:15 durch Magnus Jøndal
42
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Gunnar Dietrich
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 25:15 durch Gunnar Dietrich
42
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:14 durch Magnus Jøndal
41
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jannik Hofmann
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 24:14 durch Jannik Hofmann
40
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:13 durch Simon Jeppsson
43
20:16
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 19:14 durch Christoffer Rambo
Christoffer Rambo bleibt auch im zweiten Durchgang bester Torschütze der Mindener. Es steht 19:14!
39
20:16
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Feld
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 23:13 durch Alexander Feld
45
20:15
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Macht der Gast in dieser Phase alles klar? Auch eine Auszeit konnte nicht verhindern, dass Melsungen vorentscheidend davonzieht. Immerhin ist Wetzlar nun mal in Überzahl, aber jetzt muss schon ein zünftiger Endspurt der Hausherren her.
43
20:15
SC Magdeburg
THW Kiel
Michael Damgaard
Tor für SC Magdeburg, 27:19 durch Michael Damgaard
Mit seiner ersten Aktion tankt sich der Däne auf halblinks an den Kreis und stellt den alten Acht-Tore-Vorsprung wieder her.
42
20:15
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 18:14 durch Christoffer Rambo
43
20:15
SC Magdeburg
THW Kiel
Domagoj Duvnjak
2 Minuten für Domagoj Duvnjak (THW Kiel)
Duvnjak erwischt Lagergren im Gesicht und muss für 120 Sekunden auf die Bank.
41
20:15
GWD Minden
HC Erlangen
Dominik Mappes
Tor für HC Erlangen, 17:14 durch Dominik Mappes
45
20:15
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
2 Minuten für Tobias Reichmann (MT Melsungen)
43
20:15
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Cristian Ugalde
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:20 durch Cristian Ugalde
44
20:15
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lasse Mikkelsen
Tor für MT Melsungen, 16:25 durch Lasse Mikkelsen
43
20:14
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lars Weissgerber
Tor für HSG Wetzlar, 16:24 durch Lars Weissgerber
43
20:14
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 15:24 durch Julius Kühn
42
20:14
SC Magdeburg
THW Kiel
Magnus Landin
Tor für THW Kiel, 26:19 durch Magnus Landin
Landin, der mittlerweile anstelle von Dahmke mitmischt, bringt die Kugel vom linken Flügel in der langen Ecke unter.
42
20:14
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 15:23 durch Maximilian Holst
7-Meter
41
20:14
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 14:23 durch Tobias Reichmann
42
20:14
SC Magdeburg
THW Kiel
Christian O'Sullivan
Tor für SC Magdeburg, 26:18 durch Christian O'Sullivan
41
20:14
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Michael Allendorf
Tor für MT Melsungen, 14:22 durch Michael Allendorf
41
20:13
SC Magdeburg
THW Kiel
Nilssons Wurf aus dem zentralen Rückraum wird durch Green gestoppt.
42
20:13
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Jacob Holm
2 Minuten für Jacob Holm (Füchse Berlin)
Jacob Holm kommt gegen seinen Gegenspieler zu spät und es gibt den Siebenmeter für Hannover. Und die Zeitstrafe für Holm.
42
20:13
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 21:19 durch Paul Drux
40
20:12
GWD Minden
HC Erlangen
Johannes Sellin
Tor für HC Erlangen, 17:13 durch Johannes Sellin
39
20:12
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
2 Minuten für Marian Michalczik (GWD Minden)
Marian Michalczik erhält eine Zeitstrafe. Der Torschütze von eben hat nun zwei Minuten Zeit, sich auf der Bank zu beruhigen.
41
20:12
SC Magdeburg
THW Kiel
Wegen der drohenden Vorentscheidung zugunsten der Grün-Roten legt Alfreð Gíslason seine letzte Grüne Karte auf den Zeitnehmertisch.
41
20:12
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
2 Minuten für Marko Bezjak (SC Magdeburg)
Der Slowene ist der erste SCM-Akteur, der in dieser Partie eine Zeitstrafe kassiert.
41
20:11
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 20:19 durch Paul Drux
40
20:11
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 25:18 durch Marko Bezjak
38
20:10
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
Tor für GWD Minden, 17:12 durch Marian Michalczik
Die Gäste schaffen es einfach nicht, entscheidend ranzukommen. Zu schwer wiegt das Laster aus dem ersten Durchgang. Michalczik stellt auf fünf Tore vor.
37
20:10
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 16:12 durch Christoph Steinert
40
20:10
SC Magdeburg
THW Kiel
Auch nach dem Seitenwechsel ist fast jeder Ballverlust der Zebras gleichbedeutend mit einem Gegentor.
40
20:10
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Lars Lehnhoff
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:19 durch Lars Lehnhoff
39
20:09
SC Magdeburg
THW Kiel
Piotr Chrapkowski
Tor für SC Magdeburg, 24:18 durch Piotr Chrapkowski
37
20:09
GWD Minden
HC Erlangen
Magnus Gullerud
Tor für GWD Minden, 16:11 durch Magnus Gullerud
36
20:09
GWD Minden
HC Erlangen
Christopher Bissel
Tor für HC Erlangen, 15:11 durch Christopher Bissel
35
20:09
GWD Minden
HC Erlangen
Magnus Gullerud
Tor für GWD Minden, 15:10 durch Magnus Gullerud
38
20:09
SC Magdeburg
THW Kiel
Željko Musa
Tor für SC Magdeburg, 23:18 durch Željko Musa
Die Gastgeber sind mal wieder über ihren kroatischen Kreisläufer erfolgreich.
34
20:08
GWD Minden
HC Erlangen
Michael Haaß
Tor für HC Erlangen, 14:10 durch Michael Haaß
40
20:08
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Velimir Petkovic hat genug gesehen und holt sich seine Mannen ran. Das Verhalten bei fünf Toren vor war ihm mit Sicherheit zu arrogant.
38
20:08
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:12 durch Marius Steinhauser
38
20:08
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Stefan Salger
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 22:12 durch Stefan Salger
39
20:07
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Vor allem Julius Kühn und Tobias Reichmann fungieren bei den Gästen heute einmal mehr als dynamisches Duo. Ersterer ist mit sieben Toren Topscorer und Letzterer versenkt die Strafwürfe mit traumwandlerischer Sicherheit.
38
20:07
SC Magdeburg
THW Kiel
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 22:18 durch Nikola Bilyk
Auch nach seinem fünften Abschluss bleibt der Österreicher ohen Fahrkarte.
39
20:07
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nejc Cehte
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:18 durch Nejc Cehte
Hannover setzt seinen Gastgeber mit offensivem Abwehrverhalten massiv unter Druck. Zudem kriegen sie Nejc Cehte jetzt optimal eingesetzt. Hannover ist dran!
36
20:07
SC Magdeburg
THW Kiel
Bei drohendem Zeitspiel scheitert Musche vom linken Flügel an Wolff - auf solche Paraden sind die Zebras nun angewiesen!
39
20:06
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nejc Cehte
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:17 durch Nejc Cehte
39
20:06
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 14:21 durch Julius Kühn
38
20:06
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Jakov Gojun
2 Minuten für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
37
20:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:11 durch Simon Jeppsson
37
20:06
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Berlin ist jetzt teilweise zu schluderig. Martin Ziemer hält die Kugel souverän gegen Mattias Zachrisson. Die Führung schmilzt so dahin.
37
20:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Aber dass die Luft nun aus der Partie ist, das wundert bei diesem Spielstand natürlich erst einmal nicht viele. Insofern sind das eventuell nun auch gute Nachrichten für die Eulen, die zumindest momentan nicht so vorgeführt werden wie im ersten Durchgang.
36
20:05
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:16 durch Timo Kastening
36
20:05
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Stefan Salger
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 21:11 durch Stefan Salger
35
20:04
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Rød
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:10 durch Magnus Rød
37
20:04
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Die zweite Halbzeit ist in Wetzlar angebrochen und bislang gibt es leider keine guten Neuigkeiten für den Gastgeber. Ganz im Gegenteil kann Melsungen die Führung gar noch ausbauen und sitzt momentan noch fester im Sattel.
36
20:04
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nejc Cehte
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:15 durch Nejc Cehte
35
20:04
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Antonio Carlos Ortega ist sichtlich angefressen. Seine Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit immer noch keinen Treffer erzielt. Winkt der Spanier gleich mit der Grünen Karte?
36
20:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 14:20 durch Tobias Reichmann
36
20:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 14:19 durch Julius Kühn
35
20:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 14:18 durch Maximilian Holst
7-Meter
35
20:03
SC Magdeburg
THW Kiel
Nach dem 1:4-Auftakt nimmt Alfreð Gíslason schnell eine Auszeit.
35
20:03
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
2 Minuten für Fabian Wiede (Füchse Berlin)
33
20:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 13:18 durch Tobias Reichmann
7-Meter
35
20:03
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Die zweite Halbzeit läuft und schon jetzt ist klar, dass Flensburg die 40 wohl nicht schaffen wird. Denn es geht recht unterkühlt los.
33
20:03
GWD Minden
HC Erlangen
Das hätte im Grunde gar nicht schlechter laufen können für Erlangen, die mit Ballbesitz in den zweiten Durchgang gestartet sind. Der Doppelschlag ist nun wie eine kalte Dusche.
34
20:02
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 22:17 durch Marko Bezjak
33
20:02
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 14:9 durch Kevin Gulliksen
34
20:02
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Anders Zachariassen
2 Minuten für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
32
20:02
GWD Minden
HC Erlangen
Magnus Gullerud
Tor für GWD Minden, 13:9 durch Magnus Gullerud
34
20:01
SC Magdeburg
THW Kiel
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 21:17 durch Steffen Weinhold
Weinhold gelingt aus halbrechten acht Metern der wichtige Einstieg in den zweiten Abschnitt.
35
20:01
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Frederik Simak
Tor für Füchse Berlin, 19:14 durch Frederik Simak
33
20:01
SC Magdeburg
THW Kiel
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 21:16 durch Albin Lagergren
34
20:01
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nächster Big Point für Berlin! Malte Semisch kommt ganz weit raus und irritiert damit Ilija Brozović. Der bleibt gegen den Ex-Hannoveraner nicht eiskalt und verwirft.
33
20:00
SC Magdeburg
THW Kiel
Ekberg scheitert vom halblinken Kreis an Green...
33
20:00
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover ist jetzt wieder komplett und bekommt die Möglichkeit per Siebenmeter den Anschluss zu wahren.
32
19:59
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 20:16 durch Matthias Musche
Green gelingt direkt die erste Parade. Es folgt ein weiterer kaum zu stoppender Konter, den Musche problemlos abschließt.
31
19:59
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jannik Hofmann
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 20:10 durch Jannik Hofmann
31
19:58
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Beginn 2. Halbzeit
33
19:58
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Anton Lindskog
Tor für HSG Wetzlar, 13:17 durch Anton Lindskog
33
19:58
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 12:17 durch Julius Kühn
31
19:58
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 19:16 durch Marko Bezjak
Nach 21 Sekunden lässt der Slowene die GETEC Arena zum ersten Mal nach der Pause beben.
32
19:58
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 18:14 durch Paul Drux
Malte Semisch hält die Kugel auf der einen Seite. Paul Drux macht es auf der anderen Seite besser als Nejc Cehte. Die Berliner sind erstmals vier Tore vor.
32
19:58
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Till Klimpke
Tor für HSG Wetzlar, 12:16 durch Till Klimpke
31
19:58
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Beginn 2. Halbzeit
31
19:56
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Johan Koch
Tor für Füchse Berlin, 17:14 durch Johan Koch
Das kennen wir doch noch aus dem ersten Durchgang! Fabian Wiede bedient den freistehenden Johan Koch, der das Leder per Aufsetzer durch die Beine von Martin Ziemer wirft.
31
19:56
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Beginn 2. Halbzeit
31
19:56
GWD Minden
HC Erlangen
Beginn 2. Halbzeit
31
19:55
SC Magdeburg
THW Kiel
Weiter geht's in der GETEC Arena! Der Magdeburger Gegenstoßexpress ist bisher auch für den THW unaufhaltsam, auch wenn der Rekordmeister einen ganz ordentlichen Tag erwischt hat und seinerseits im Positionsangriff viele Akzente setzt. Die Zebras sind nur dann völlig chancenlos, wenn die Gastgeber das Tempo der ersten Halbzeit über die gesamten 60 Minuten halten können – ansonsten wäre noch alles möglich.
31
19:55
SC Magdeburg
THW Kiel
Beginn 2. Halbzeit
30
19:53
GWD Minden
HC Erlangen
Halbzeitfazit:
Pause in Minden! Die Gäste führen mit 12:9 gegen einen erschreckend schwachen HC Erlangen, dem diese Führung letztlich auch zu verdanken ist. Bezeichnend für das Offensivspiel der Gäste ist die Tatsache, dass es acht Minuten dauerte bis der Ball das erste Mal im Mindener Netz zappelte. Die Mannschaft von Frank Carstens war fortan tonangebend, doch ließ frühzeitig die Chancen aus, sich bereits auf fünf oder sechs Treffer vorzuspielen. Zwischendurch ließ Erlangen dann immer wieder Potenzial aufblitzen. Vor allem waren es aber die sechs Strafwurf-Treffer von Christoph Steinert wegen denen die Gäste noch im Rennen sind. Wenn Erlangen seine Konzentration im Abschluss steigern kann, ist sicherlich noch was drin. Bis gleich!
30
19:49
GWD Minden
HC Erlangen
Ende 1. Halbzeit
30
19:49
GWD Minden
HC Erlangen
Das gibt es doch gar nicht! Zum ersten Mal scheitert Christoph Steinert aus sieben Metern. Diesmal fischt Gorazd Škof das Ding raus. Damit verpasst Erlangen die Gelegenheit, den Vorsprung zu verkleinern.
30
19:48
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Halbzeitfazit:
Melsungen führt zur Pause in Wetzlar, weil man im Verlauf der Halbzeit immer besseren Zugriff auf den Gegner bekam. Nach einem verhaltenen Beginn hatte der Gast offensiv wie defensiv mehr anzubieten und setzte somit den Grundstein für einen Erfolg. Aber noch haben die Hausherren Zeit, das Ganze mit den Fans im Rücken noch einmal zu drehen. Bis gleich!
30
19:48
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Halbzeitfazit:
Es ist eine wirklich intensive Handballpartie zwischen Berlin und Hannover. Die Füchse nehmen eine knappe 16:14-Führung mit in die Kabine im Fuchsbau. Aber noch ist hier nichts gegessen. Denn die Mannschaft von Antonio Carlos Ortega zeigte nach einigen Startschwierigkeiten an, keine Punkte verschenken zu wollen. Dank den Treffern von Morten Olsen, Ilija Brozović und Fabian Böhm bleiben die Gäste auf zwei Zähler dran. Berlin hat indes gezeigt, wie erfrischend eine Genesung sein kann. Fabian Wiede hat das Offensivspiel der Gastgeber sichtlich belebt und immer wieder dafür gesorgt, dass Johan Koch am Kreis leichtes Spiel hatte. Das Spiel hält also defeínitiv das, was es verspricht. In zehn Minuten geht's weiter. Bis gleich!
30
19:47
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Halbzeitfazit:
Die armen Eulen gingen in der ersten Halbzeit in Flensburg unter und hatten wirklich nicht den Hauch einer Chance. Schon früh übernahm der Favorit die Kontrolle und blickte nie mehr zurück. Das Resultat ist eine deutliche Führung bereits zur Pause, die vermuten lässt, dass die Geschichte der Partie schon jetzt erzählt ist. Bis gleich!
29
19:44
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 12:9 durch Christoph Steinert
30
19:43
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Ende 1. Halbzeit
30
19:43
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Feld
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 20:9 durch Alexander Feld
28
19:43
GWD Minden
HC Erlangen
Luka Žvižej
Tor für GWD Minden, 12:8 durch Luka Žvižej
Dennoch entscheidet sich Aðalsteinn Eyjólfsson dafür, Gorazd Škof beim Siebenmeter zwischen die Pfosten zu stellen. Der hat jedoch das Nachsehen gegen Luka Žvižej.
29
19:43
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Marius Steinhauser
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:8 durch Marius Steinhauser
29
19:43
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kai Dippe
2 Minuten für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
28
19:43
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Maageroe Gulliksen scheitert am glänzenden Nikolas Katsigiannis, der seine Mannschaft in dieser Phase der Partie im Spiel hält.
30
19:42
SC Magdeburg
THW Kiel
Halbzeitfazit:
Der SC Magdeburg führt zur Pause mit 18:16 gegen den THW Kiel. Trotz einer frühen Unterzahlphase erarbeiteten sich die Zebras eine 3:1-Führung (6.) und blieben dank eines perfekten Beginns der Offensive in den ersten 13 Minuten stets vorne. Die Hausherren konnten in der Folge nicht nur das hohe Niveau im Angriff halten, sondern steigerten sich auch merklich in der Deckungsarbeit. Dadurch rissen die Führung erstmals an sich und bauten diese auch schnell auf drei Treffer aus (18.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit fand der THW im Rückraum zurück zu alter Zuverlässigkeit und konnte dadurch zumindest verhindern, dass die Hypothek für den zweiten Durchgang zu groß wurde – Kiel darf noch auf einen Auswärtssieg hoffen. Bis gleich!
29
19:42
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Falk
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 19:8 durch Alexander Falk
30
19:42
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Ende 1. Halbzeit
30
19:42
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Ende 1. Halbzeit
30
19:41
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Marino Marić
Tor für MT Melsungen, 11:16 durch Marino Marić
29
19:41
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 11:15 durch Domagoj Pavlović
30
19:41
SC Magdeburg
THW Kiel
Ende 1. Halbzeit
28
19:41
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 11:14 durch Maximilian Holst
7-Meter
30
19:41
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Jakov Gojun
Tor für Füchse Berlin, 16:14 durch Jakov Gojun
Berlin hat noch genau zehn Sekunden Zeit für seinen Angriff. Die Sechs von Velimir Petkovic spielt das ganz routiniert aus und der sonst defensiv agierende Jakov Gojun netzt ein. Zwei vor!
28
19:41
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:7 durch Simon Jeppsson
28
19:41
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:7 durch Simon Jeppsson
30
19:41
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Evgeni Pevnov
2 Minuten für Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf)
30
19:41
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
2+2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Nach einem unsauberen Anspiel an den Kreis verhindert Pekeler Sekunden vor dem Ertönen der Pausensirene, dass die Hausherren noch einmal attackieren. Dieses Vergehen zieht eine doppelte Zeitstrafe nach sich.
27
19:40
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Pascal Bührer
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 17:7 durch Pascal Bührer
7-Meter
30
19:40
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Silvio Heinevetter
Gelbe Karte für Silvio Heinevetter (Füchse Berlin)
27
19:40
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Abgesehen von einigen Zeitstrafen geht das Schützenfest in Flensburg munter weiter. Knacken die Nordlichter heute sogar die 40? Möglich scheint es allemal.
30
19:40
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 18:16 durch Matthias Musche
27
19:40
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 11:8 durch Christoph Steinert
26
19:39
GWD Minden
HC Erlangen
Mats Korte
2 Minuten für Mats Korte (GWD Minden)
30
19:39
SC Magdeburg
THW Kiel
Patrick Wiencek
Tor für THW Kiel, 17:16 durch Patrick Wiencek
Die Zebras sind dran! Nach Wolffs Parade gegen Pettersson startet Wiencek durch und lässt Quenstedt keine Abwehrchance.
30
19:39
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:14 durch Timo Kastening
27
19:39
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Benjamin Matschke
Gelbe Karte für Benjamin Matschke (Die Eulen Ludwigshafen)
27
19:39
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Rød
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
26
19:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Feld
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 17:6 durch Alexander Feld
29
19:38
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Erik Schmidt
2 Minuten für Erik Schmidt (Füchse Berlin)
Zum Ende der ersten Hälfte sind die Füchse nochmal in Unterzahl. Erik Schmidt muss zeitweise auf die Bank.
26
19:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Pascal Durak
2 Minuten für Pascal Durak (Die Eulen Ludwigshafen)
26
19:38
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:5 durch Magnus Jøndal
29
19:38
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Tor für THW Kiel, 17:15 durch Hendrik Pekeler
26
19:38
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
Tor für GWD Minden, 11:7 durch Marian Michalczik
25
19:38
GWD Minden
HC Erlangen
Mats Korte
Gelbe Karte für Mats Korte (GWD Minden)
29
19:37
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 17:14 durch Marko Bezjak
29
19:37
SC Magdeburg
THW Kiel
Wolff ist zurück im THW-Gehäuse.
24
19:37
GWD Minden
HC Erlangen
Nicolai Theilinger
Tor für HC Erlangen, 10:7 durch Nicolai Theilinger
22
19:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kai Dippe
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 16:5 durch Kai Dippe
21
19:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:4 durch Holger Glandorf
23
19:37
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 10:6 durch Christoph Steinert
21
19:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:4 durch Holger Glandorf
20
19:37
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jerome Müller
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 14:4 durch Jerome Müller
22
19:36
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 10:5 durch Kevin Gulliksen
28
19:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
In Überzahl hätte der Gastgeber eigentlich die Chance auf eine Aufholjagd vor der Pause gehabt. Aber stattdessen setzt sich Melsungen weiter ab. Wetzlar ist nun gut beraten, die nächsten Minuten nicht den Anschluss zu verlieren.
29
19:36
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Frederik Simak
Tor für Füchse Berlin, 15:13 durch Frederik Simak
28
19:36
SC Magdeburg
THW Kiel
Lukas Nilsson
Tor für THW Kiel, 16:14 durch Lukas Nilsson
27
19:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 10:14 durch Tobias Reichmann
7-Meter
26
19:36
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 10:13 durch Julius Kühn
28
19:36
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:13 durch Morten Olsen
28
19:35
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 14:12 durch Fabian Wiede
25
19:35
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 10:12 durch Maximilian Holst
7-Meter
27
19:35
SC Magdeburg
THW Kiel
Das Gíslason-Team muss gerade höllisch aufpassen, dass sich die Grün-Roten nicht in einen echten Rausch spielen.
25
19:35
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Philipp Müller
2 Minuten für Philipp Müller (MT Melsungen)
27
19:35
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:12 durch Fabian Böhm
25
19:35
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 9:12 durch Domagoj Pavlović
26
19:35
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Bjarki Már Elísson
Tor für Füchse Berlin, 13:11 durch Bjarki Már Elísson
25
19:35
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Alexander Hermann
Tor für HSG Wetzlar, 9:11 durch Alexander Hermann
26
19:35
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:11 durch Ilija Brozović
23
19:34
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 8:11 durch Domagoj Pavlović
26
19:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nejc Cehte
2 Minuten für Nejc Cehte (TSV Hannover-Burgdorf)
27
19:34
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 16:13 durch Matthias Musche
25
19:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Johan Koch
Tor für Füchse Berlin, 12:10 durch Johan Koch
25
19:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:10 durch Timo Kastening
24
19:34
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 11:9 durch Fabian Wiede
25
19:32
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 15:13 durch Marko Bezjak
24
19:32
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Es bleibt mächtig spannend. Berlin zieht ein richtig gutes Offensivspiel auf, aber Hannover lehnt sich mit allem was es hat dagegen. Klasse!
25
19:32
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
24
19:32
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Tor für THW Kiel, 14:13 durch Hendrik Pekeler
Duvnjak spielt hervorragend auf Pekeler durch. Der zeigt gegen Quenstedt keine Nerven.
24
19:31
SC Magdeburg
THW Kiel
Marko Bezjak
Tor für SC Magdeburg, 14:12 durch Marko Bezjak
23
19:31
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:9 durch Fabian Böhm
22
19:30
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Tor für Füchse Berlin, 10:8 durch Fabian Wiede
Zur Freude der Zuschauer meldet sich Fabian Wiede mit einem Tor zurück in der Max-Schmeling-Halle.
22
19:30
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 8:10 durch Domagoj Pavlović
23
19:30
SC Magdeburg
THW Kiel
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 13:12 durch Nikola Bilyk
Der Österreicher kommt erneut in die Tiefe und sorgt dafür, dass die Zebras den Anschluss halten.
22
19:29
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 13:11 durch Matthias Musche
Musche bekommt von seiner linken Außenbahn einen guten Winkel und vollendet gegen Landin in die kurze Ecke.
22
19:29
SC Magdeburg
THW Kiel
Der zukünftige Kieler Quenstedt steht nun im Magdeburger Kasten.
21
19:29
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 9:5 durch Christoph Steinert
Immerhin die Siebenmeter stimmen. Christoph Steinert ist bereits das zweite Mal vom Strich erfolgreich.
20
19:29
GWD Minden
HC Erlangen
Lukas Kister
Gelbe Karte für Lukas Kister (GWD Minden)
19:28
SC Magdeburg
THW Kiel

 

19
19:28
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 9:4 durch Christoffer Rambo
Erlangen hat immense Probleme, Christoffer Rambo in den Griff zu bekommen, der nun immer weiter aufdreht.
18
19:28
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 8:4 durch Christoffer Rambo
21
19:28
SC Magdeburg
THW Kiel
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 12:11 durch Nikola Bilyk
Der Österreicher schafft es im Zentrum auf acht Meter an das Heimtor heran und knallt die Kugel in den rechten Winkel.
21
19:27
SC Magdeburg
THW Kiel
Das Heimpublikum ist begeistert, dass der SCM mit seinen flinken Beinen auch den Rekordmeister vor große Probleme stellt.
20
19:26
SC Magdeburg
THW Kiel
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 12:10 durch Albin Lagergren
20
19:26
SC Magdeburg
THW Kiel
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 11:10 durch Nikola Bilyk
21
19:26
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Es ist schon beeindruckend, wie wenig Chancen Luwigshafen bis hierhin hat. Eventuell hilft dem Team nun die erste eigene Überzahl, um wenigsten etwas Sicherheit zu gewinnen.
20
19:26
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Johannes Golla
2 Minuten für Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
21
19:26
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Ilija Brozović
2 Minuten für Ilija Brozović (TSV Hannover-Burgdorf)
Die Gäste dezimieren sich. Ilija Brozović bekommt für ein überhartes Einsteigen die Zeitsrafe.
19
19:26
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:3 durch Jim Gottfridsson
20
19:25
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:8 durch Morten Olsen
19
19:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Landin hütet nun den THW-Kasten.
21
19:25
HSG Wetzlar
MT Melsungen
João Ferraz
Tor für HSG Wetzlar, 8:9 durch João Ferraz
19
19:25
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Bjarki Már Elísson
Tor für Füchse Berlin, 9:7 durch Bjarki Már Elísson
19
19:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Tor für THW Kiel, 11:9 durch Hendrik Pekeler
20
19:25
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Gut, dass sich der Gastgeber in dieser Phase auf seinen skandinavischen block verlassen kann. Aber der Vorsprung von Melsungen hält trotzdem zunächst erst einmal. Bester Werfer ist übrigens bislang Kühn mit drei Toren.
18
19:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Kiel leistet sich gerade eine hohe Anzahl an Ballverlusten und wird dafür gnadenlos bestraft.
18
19:24
SC Magdeburg
THW Kiel
Daniel Pettersson
Tor für SC Magdeburg, 11:8 durch Daniel Pettersson
19
19:24
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Olle Forsell-Schefvert
Tor für HSG Wetzlar, 7:9 durch Olle Forsell-Schefvert
18
19:24
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 10:8 durch Matthias Musche
18
19:24
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Nils Torbrügge
Gelbe Karte für Nils Torbrügge (HSG Wetzlar)
17
19:24
GWD Minden
HC Erlangen
Mats Korte
Tor für GWD Minden, 7:4 durch Mats Korte
Erlangen ist selbst Schuld. Immer wenn die Mannschaft von Aðalsteinn Eyjólfsson kurz vorm Ausgleich steht, sorgen unverständliche Ballverluste dafür, dass Minden seinen Gast weiterhin auf Abstand hält. Mats Korte trifft zur Drei-Tore-Führung.
18
19:24
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 6:9 durch Tobias Reichmann
16
19:24
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 6:4 durch Christoffer Rambo
18
19:23
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 6:8 durch Kristian Bjørnsen
18
19:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:3 durch Magnus Jøndal
17
19:23
SC Magdeburg
THW Kiel
Musche taucht im Rahmen eines Gegenstoßes frei vor Wolff auf, trifft aber nur den Querbalken.
17
19:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Rasmus Lauge Schmidt
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:3 durch Rasmus Lauge Schmidt
16
19:23
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Flensburg spielt souverän seinen Stiefel runter und aktuell sieht es nach einer klaren Sache aus. Unter anderem Routinier Holger Glandorf ist gut aufgelegt und hat schon drei Treffer auf dem Konto. Bei den Gästen ist derweil guter Rat teuer. Man ist dem Favoriten offenbar schutzlos ausgeliefert.
18
19:23
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:7 durch Fabian Böhm
15
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:3 durch Holger Glandorf
17
19:21
SC Magdeburg
THW Kiel
Alfreð Gíslason legt die T1-Karte auf den Zeitnehmertisch.
14
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Anders Zachariassen
Gelbe Karte für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
13
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:3 durch Johannes Golla
12
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:3 durch Holger Glandorf
11
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Stefan Salger
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 8:3 durch Stefan Salger
16
19:21
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 5:4 durch Christoph Steinert
Mindens Christoffer Rambo scheitert am linken Pfosten und Erlangen leitet den Gegenstoß ein. Jonas Thümmler zieht den Siebenmeter, den Christoph Steinert dann eiskalt verwandelt.
10
19:21
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Simon Jeppsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:2 durch Simon Jeppsson
16
19:21
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Michael Müller
Tor für MT Melsungen, 5:8 durch Michael Müller
15
19:21
GWD Minden
HC Erlangen
Jonas Thümmler
Tor für HC Erlangen, 5:3 durch Jonas Thümmler
15
19:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Kristian Bjørnsen
Tor für HSG Wetzlar, 5:7 durch Kristian Bjørnsen
15
19:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Zum ersten Mal in der Partie scheint Melsungen ein wenig die Kontrolle zu übernehmen und der Gastgeber reagiert prompt mit der Auszeit. Gerade mit der Defensivarbeit kann Kai Wandschneider momentan kaum zufrieden sein.
17
19:20
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Wiede
Gelbe Karte für Fabian Wiede (Füchse Berlin)
15
19:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 4:7 durch Domagoj Pavlović
15
19:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Marino Marić
Tor für MT Melsungen, 4:6 durch Marino Marić
14
19:20
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Stefan Čavor
Tor für HSG Wetzlar, 4:5 durch Stefan Čavor
13
19:19
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 3:5 durch Julius Kühn
13
19:19
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Olle Forsell-Schefvert
Gelbe Karte für Olle Forsell-Schefvert (HSG Wetzlar)
17
19:19
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 8:6 durch Mattias Zachrisson
Das gibt es doch gar nicht. Paul Drux vertendelt die Kugel, aber Hannover schenkt sie mit einem eklatanten Fehlpass gleich wieder her. Antonio Carlos Ortega ist außer sich, während Mattias Zachrisson einwerfen darf.
11
19:19
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Marino Marić
Gelbe Karte für Marino Marić (MT Melsungen)
15
19:19
SC Magdeburg
THW Kiel
Die Torhüter haben in der ersten Viertelstunde fast gar nichts zu melden - Green und Wolff stehen im Schatten der abschlussstarken Angriffsreihen.
10
19:19
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Tobias Reichmann
Tor für MT Melsungen, 3:4 durch Tobias Reichmann
16
19:19
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:6 durch Morten Olsen
9
19:19
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lenny Rubin
Gelbe Karte für Lenny Rubin (HSG Wetzlar)
14
19:19
SC Magdeburg
THW Kiel
Piotr Chrapkowski
Tor für SC Magdeburg, 9:8 durch Piotr Chrapkowski
14
19:18
SC Magdeburg
THW Kiel
Nikola Bilyk
Tor für THW Kiel, 8:8 durch Nikola Bilyk
15
19:18
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 7:5 durch Mattias Zachrisson
Um einen Hauch hätte Cristian Ugalde dem Schweden die Pille noch abgeluchst, aber der ist den Tick konsequenter. Sein Abschluss zappelt im Netz, die Füchse sind zwei vor.
13
19:17
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 8:7 durch Matthias Musche
Nächster Konter der Grün-Roten und der wird durch Musche zur ersten Heimführung versenkt.
14
19:17
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 5:2 durch Christoffer Rambo
Die Gäste aus Erlangen sind nicht zielstrebig genug und bestrafen sich somit selbst. Minden kann den HC deshalb weiter auf Distanz halten.
13
19:17
SC Magdeburg
THW Kiel
Albin Lagergren
Tor für SC Magdeburg, 7:7 durch Albin Lagergren
13
19:17
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
Tor für GWD Minden, 4:2 durch Marian Michalczik
13
19:17
SC Magdeburg
THW Kiel
Lukas Nilsson
Tor für THW Kiel, 6:7 durch Lukas Nilsson
12
19:16
SC Magdeburg
THW Kiel
Daniel Pettersson
Tor für SC Magdeburg, 6:6 durch Daniel Pettersson
Per Gegenstoß besorgt der Rechtsaußen den Ausgleichstreffer.
14
19:16
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Jakov Gojun
Gelbe Karte für Jakov Gojun (Füchse Berlin)
13
19:16
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nejc Cehte
2 Minuten für Nejc Cehte (TSV Hannover-Burgdorf)
12
19:16
SC Magdeburg
THW Kiel
Duvnjak bleibt mit einem Wurf im Magdeburger Innenblock hängen.
12
19:16
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Morten Olsen
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:5 durch Morten Olsen
11
19:16
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 6:4 durch Mattias Zachrisson
12
19:15
GWD Minden
HC Erlangen
Petter Øverby
2 Minuten für Petter Øverby (HC Erlangen)
11
19:15
GWD Minden
HC Erlangen
Petter Øverby
Tor für HC Erlangen, 3:2 durch Petter Øverby
10
19:15
GWD Minden
HC Erlangen
Es bleibt eine ungemein ereignisarme Partie, in der Kim Sonne mit 66% gehaltenen Bällen bislang über sich hinauswächst.
11
19:15
SC Magdeburg
THW Kiel
Die Hausherren finden in der Deckung keine Mittel gegen die variantenreichen Kombinationen der Gäste, können mittlerweile aber fast immer mit schnellen Treffern antworten.
9
19:14
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Gelbe Karte für Christoph Steinert (HC Erlangen)
10
19:14
SC Magdeburg
THW Kiel
Christian O'Sullivan
Tor für SC Magdeburg, 5:6 durch Christian O'Sullivan
10
19:14
SC Magdeburg
THW Kiel
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 4:6 durch Steffen Weinhold
9
19:14
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Gunnar Dietrich
2 Minuten für Gunnar Dietrich (Die Eulen Ludwigshafen)
9
19:13
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kann man hier schon von einer Vorentscheidung sprechen? Mit Blick auf die Uhr sicherlich noch nicht, aber bei den Kräfteverhältnissen steht schlimmes für die Eulen zu erwarten. Auszeit!
8
19:13
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Steinert
Tor für HC Erlangen, 3:1 durch Christoph Steinert
Endlich können also auch die Gäste den Spielstand positiv verändern. Christoph Steinert verlädt Kim Sonne.
9
19:13
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:2 durch Johannes Golla
8
19:13
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Alexander Feld
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 6:2 durch Alexander Feld
10
19:12
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Frederik Simak
Tor für Füchse Berlin, 5:4 durch Frederik Simak
8
19:12
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Gelbe Karte für Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)
9
19:12
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Ilija Brozović
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:4 durch Ilija Brozović
7
19:12
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Lasse Svan
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:1 durch Lasse Svan
7
19:12
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Holger Glandorf
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:1 durch Holger Glandorf
8
19:12
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mattias Zachrisson
Tor für Füchse Berlin, 4:3 durch Mattias Zachrisson
6
19:12
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Tobias Karlsson
Gelbe Karte für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
9
19:12
SC Magdeburg
THW Kiel
Niclas Ekberg
2 Minuten für Niclas Ekberg (THW Kiel)
Mit dem Schweden wird das zweite Zebra in der Anfangsphase für 120 Sekunden auf die Bank geschickt.
5
19:12
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:1 durch Magnus Jøndal
9
19:12
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 4:5 durch Matthias Musche
8
19:12
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Timo Kastening
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:3 durch Timo Kastening
9
19:12
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Nach einer Abtastphase nimmt die Partie nun ein wenig mehr Fahrt auf. Holst wirft sich derweil man von der Linie ein und kann zwei Strafwürfe in Folge verwerten.
9
19:11
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lenny Rubin
Gelbe Karte für Lenny Rubin (HSG Wetzlar)
9
19:11
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 3:3 durch Maximilian Holst
7-Meter
8
19:11
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Domagoj Pavlović
Tor für MT Melsungen, 2:3 durch Domagoj Pavlović
8
19:11
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Philipp Müller
Gelbe Karte für Philipp Müller (MT Melsungen)
8
19:11
SC Magdeburg
THW Kiel
Kiel hat alle seine fünf bisherigen Angriffe mit Toren beendet, findet vorne stets Lösungen.
7
19:11
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Maximilian Holst
Tor für HSG Wetzlar, 2:2 durch Maximilian Holst
7-Meter
8
19:10
SC Magdeburg
THW Kiel
Hendrik Pekeler
Tor für THW Kiel, 3:5 durch Hendrik Pekeler
8
19:10
SC Magdeburg
THW Kiel
Piotr Chrapkowski
Tor für SC Magdeburg, 3:4 durch Piotr Chrapkowski
7
19:10
SC Magdeburg
THW Kiel
Steffen Weinhold
Tor für THW Kiel, 2:4 durch Steffen Weinhold
7
19:09
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Christoph Reißky
2 Minuten für Christoph Reißky (Füchse Berlin)
7
19:09
SC Magdeburg
THW Kiel
Željko Musa
Tor für SC Magdeburg, 2:3 durch Željko Musa
7
19:09
GWD Minden
HC Erlangen
Magnus Gullerud
Tor für GWD Minden, 3:0 durch Magnus Gullerud
6
19:09
GWD Minden
HC Erlangen
Die Partie ist viel zu hektisch. Beide Teams bekommen überhaupt keine Konstanz in ihr Offensivspiel. Die besten auf der Platte sind die Torhüter.
6
19:08
SC Magdeburg
THW Kiel
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 1:3 durch Domagoj Duvnjak
Auch der dritte Kieler Vorstoß ist erfolgreich: Die Zebras leisten sich in den ersten Minuten keine offensiven Fehler.
5
19:08
GWD Minden
HC Erlangen
Nikolai Link
Gelbe Karte für Nikolai Link (HC Erlangen)
6
19:08
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Es geht erwartet intensiv los und jedes Tor muss hart erarbeitet werden. Melsungen hat in den ersten Minuten optische Vorteile, aber noch lässt sich keine Tendenz erkennen.
6
19:08
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Christoph Reißky
Gelbe Karte für Christoph Reißky (Füchse Berlin)
5
19:07
SC Magdeburg
THW Kiel
Wolff gelingt gegen Musche die erste Parade - der THW bleibt in Unterzahl vorne.
6
19:07
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 1:2 durch Julius Kühn
5
19:07
SC Magdeburg
THW Kiel
Domagoj Duvnjak
Gelbe Karte für Domagoj Duvnjak (THW Kiel)
6
19:07
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 3:2 durch Paul Drux
Berlin geht mutig in den Gegenstoß und ohne Gnade haut Paul Drux die Murmel unter die Unterkante der Latte.
5
19:07
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Finn Lemke
Gelbe Karte für Finn Lemke (MT Melsungen)
6
19:07
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Evgeni Pevnov
Gelbe Karte für Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf)
5
19:07
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Der Gastgeber übernimmt hier von Beginn an das Kommando und hat die Partie im Griff. Die Zuschauer sind entsprechend gut gelaunt und die Stimmung in der Arena passt!
5
19:06
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Fabian Böhm
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:2 durch Fabian Böhm
5
19:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Magnus Jøndal
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:1 durch Magnus Jøndal
5
19:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kai Dippe
Gelbe Karte für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
4
19:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Kai Dippe
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 2:1 durch Kai Dippe
3
19:06
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Gunnar Dietrich
Gelbe Karte für Gunnar Dietrich (Die Eulen Ludwigshafen)
4
19:06
SC Magdeburg
THW Kiel
Steffen Weinhold
2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)
Weinhold räumt O'Sullivan unsanft ab und bekommt eine frühe Zeitstrafe aufgebrummt.
3
19:05
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Johannes Golla
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:0 durch Johannes Golla
4
19:05
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Lenny Rubin
Tor für HSG Wetzlar, 1:1 durch Lenny Rubin
5
19:05
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Paul Drux
Tor für Füchse Berlin, 2:1 durch Paul Drux
Auf der einen Seite hält Silvio Heinevetter richtig stark und dann geht es schnell in die andere Richtung. Paul Drux macht das 2:1.
4
19:05
SC Magdeburg
THW Kiel
Lukas Nilsson
Tor für THW Kiel, 1:2 durch Lukas Nilsson
Erneut dauert der Kieler Angriff lange; erneut wird er mit einem präzisen Wurf aus der zweiten Reihe.
4
19:05
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Johan Koch
Tor für Füchse Berlin, 1:1 durch Johan Koch
Das löst der Kreisläufer bärenstark. Mit dem Rücken zum Tor netzt Julian Koch ein.
3
19:04
GWD Minden
HC Erlangen
Marian Michalczik
Gelbe Karte für Marian Michalczik (GWD Minden)
19:04
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen

 

2
19:04
GWD Minden
HC Erlangen
Christoffer Rambo
Tor für GWD Minden, 2:0 durch Christoffer Rambo
2
19:04
SC Magdeburg
THW Kiel
Matthias Musche
Tor für SC Magdeburg, 1:1 durch Matthias Musche
Musche überwindet Wolff von der Siebenmetermarke.
1
19:03
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Jim Gottfridsson
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:0 durch Jim Gottfridsson
2
19:03
SC Magdeburg
THW Kiel
O'Sullivan holt gegen Weinhold einen Siebenmeter heraus...
1
19:03
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Spielbeginn
2
19:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Julius Kühn
Tor für MT Melsungen, 0:1 durch Julius Kühn
2
19:03
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Cristian Ugalde
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 0:1 durch Cristian Ugalde
Es ist ein hektischer Auftakt, der einen Hannoveraner Gegenzug zur Folge hat. Cristian Ugalde bleibt eiskalt und netzt ein.
1
19:03
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Spielbeginn
1
19:03
SC Magdeburg
THW Kiel
Domagoj Duvnjak
Tor für THW Kiel, 0:1 durch Domagoj Duvnjak
Der Kroate eröffnet den Torreigen aus zentralen neun Metern, feuert in die flache linke Ecke.
1
19:02
GWD Minden
HC Erlangen
Kevin Gulliksen
Tor für GWD Minden, 1:0 durch Kevin Gulliksen
Kevin Gulliksen eröffnet den Torreigen zugunsten der Gastgbeber. Es steht 1:0.
1
19:02
GWD Minden
HC Erlangen
Rein in die Begegnung! Die Murmel fliegt durch die Halle, Minden hat Ballbesitz.
1
19:02
SC Magdeburg
THW Kiel
Alfreð Gíslason schickt offensiv Dahmke, Nilsson, Duvnjak, Weinhold, Ekberg und Wiencek ins Rennen. Das Gästetor wird zunächst von Wolff gehütet.
1
19:02
GWD Minden
HC Erlangen
Spielbeginn
1
19:01
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Das Schiedsrichtergespann der Begegnung bilden übrigens Tobias Tönnies und Robert Schulze. Wir erwarten ein intensives Spiel, weshalb der Verband auf ein erfahrenes Duo setzt.
1
19:01
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Die Partie läuft und die Gäste aus Hannover halten die Pille zunächst in ihren Reihen.
1
19:01
SC Magdeburg
THW Kiel
SCM gegen THW – das 55. Bundesligaduell ist eröffnet!
1
19:01
SC Magdeburg
THW Kiel
Spielbeginn
1
19:01
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Spielbeginn
18:59
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Kann Berlin seinen Vorschusslorbeeren gerecht werden? Die Halle hört sich so an, als hätte sie da Bock drauf. In wenigen Augenblicken kann es dann auch losgehen, übrigens nicht mit Fabian Wiede in der Startelf. Der kommt wohl von der Bank.
18:57
GWD Minden
HC Erlangen
Christoph Immel und Ronald Klein werden die Partie als Unparteiische begleiten. Das Licht ist aus und die Zuschauer sind bereit auf ein spannendes Spiel. In wenigen Augenblicken geht es los in der Kampa-Halle.
18:56
SC Magdeburg
THW Kiel
Es ist angerichtet: Vor ausverkauften Rängen hat die Einlaufzeremonie begonnen.
18:55
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Wir können uns also auf bissige 60 Minuten freuen und hoffen auf einen spannenden Verlauf. Viel Spaß dabei!
18:54
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Dass es aufgrund der Voraussetzungen kämpferisch werden dürfte, sollte klar sein. Auch HSG-Trainer Kai Wandschneider erwartet eine intensive Partie. Den Gegner sieht er nominell im Vorteil, aber weiß, dass sein Team nach zuletzt drei Niederlagen in Folge alles reinwerfen wird. Melsungen sei Favorit, aber gerade zu Hause wisse man mit den Fans im Rücken um seine Chance.
18:53
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Deshalb reist die Mannschaft von Antonio Carlos Ortega mit einer Menge Rückenwind in die Hauptstadt. "Berlin ist favorisiert, aber wir wollen ein gutes Spiel machen und um den Sieg mitkämpfen", so der Coach der die Recken in seiner Debütsaison letztes Jahr zur besten Platzierung der HBL-Geschichte führte (Platz 6). Zugleich erklärte der Spanier, worauf es im Fuchsbau ankommen werde: "Egal in welcher Formation, wenn wir in Berlin etwas mitnehmen wollen, benötigen wir eine ganz starke Abwehrleistung."
18:53
HSG Wetzlar
MT Melsungen
In Hessen steht heute Abend ein Derby auf dem Programm, welches für beide Teams aufzeigen könnte, wohin es mittelfristig geht. Melsungen steht mit einer ausgeglichenen Bilanz auf dem achten Platz, hat aber natürlich eher Ambitionen nach oben. Wetzlar hingegen steht mit nur einem gewonnen Spiel an der Kante des Abstiegskampfes, und würde sich natürlich nur allzu gerne ein wenig Luft verschaffen.
18:51
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Trotzdem geht Flensburg natürlich als klarer Favorit in den Abend und alles andere als ein deutlicher Sieg der SG wäre eine Sensation. Wir sind gespannt und hoffen in jedem Fall auf einen unterhaltsamen Verlauf.
18:51
GWD Minden
HC Erlangen
In jedem Fall dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen, bei dem sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Auf eine Meinungsverschiedenheit mit dem Schiedsrichter will Aðalsteinn Eyjólfsson diesmal verzichten "Ich versuche, das zu verbessern, was man selbst kontrollieren kann", so der Coach der Gäste.
18:50
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Ob das heute gerade im Norden gelingt? Fraglich! Zumal die SG nach dem Derbysieg gegen den THW mit ganz breiter Brust antritt. Unterschätzen will Heim-Trainer Maik Machulla den Gegner trotzdem nicht. Ludwigshafen habe Kampf, Leidenschaft und Aggressivität zu bieten und die Ergebnisse spiegelten nicht immer die Leistung wieder. So hielt man gegen Kiel lange gut mit und kassierte zum Beispiel gegen Minden die Niederlage erst in letzter Sekunde.
18:49
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Für Hannover ist die Saison deutlich besser gestartet. Die Niedersachsen halten mit drei Siegen aus vier Spielen Anschluss an die Spitzenränge. Und selbst bei der bislang einzigen Saisonniederlage gegen den Tabellennachbarn Frisch Auf! Göppingen war es hauchdünn (26:27). Zuletzt gelang dem Tabellenvierten zuhause ein souveränes 30:25 über Minden.
18:49
SC Magdeburg
THW Kiel
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens zwischen den Traditionsvereinen aus den Landeshauptstädten Schleswig-Holsteins und Sachsen-Anhalts wurden Nils Blümel und Jörg Loppaschewski beauftragt. Das Gespann aus der Hauptstadt steht im Elitekader des DHB. Nils Szuka kümmert sich um die Spielaufsicht; Ina-Maria Göllnitz-Pesth ist für die Zeitnahme zuständig.
18:48
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Flensburg hat nach starkem Start in die Liga vier Siege auf dem Konto und will diese Bilanz heute gegen die Eulen aufbessern. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, blicken wir hier doch auf ein waschechtes David gegen Goliath. Der heutige Gast ist nämlich nicht nur nominell, sondern auch tabellarisch am anderen Ende des Spektrums wiederzufinden. Ludwigshafen wartet bei drei Partien noch auf den ersten Punkt.
18:45
GWD Minden
HC Erlangen
Beim HC Erlangen hat es bislang ebenfalls nur für einen Sieg gereicht. Die Mittelfranken, die erst drei Spiele absolviert haben, konnten sich zum Auftakt direkt mal mit 30:22 gegen Gummersbach behaupten. Drei Tage später folgte der herbe Dämpfer beim 26:35 gegen den Bergischen AC. Zuletzt musste sich das Team von Aðalsteinn Eyjólfsson hauchdünn gegen Göppingen geschlagen geben (25:26).
18:45
HSG Wetzlar
MT Melsungen
Hallo und herzlich willkommen zur Handball-Bundesliga. Am fünften Spieltag gastiert ab 19:00 Melsungen in Wetzlar.
18:45
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Mit Fabian Wiede kehrt dafür Einer ins Team zurück, der der Mannschaft - gerade in einem Topspiel - die nötige Stabilität geben kann. Die braucht es auch, denn nach der 25:30-Niederlage gegen Flensburg finden sich die Füchse auf Rang zwölf wieder. "Wir sind sehr froh, dass wir ihn wieder zurückhaben", freute sich Petkovic auf das Comeback seiner Nummer drei. "Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns."
18:45
SC Magdeburg
THW Kiel
"Diese Aufgabe wird genauso schwierig wie das Nordderby in Flensburg, eines der schwersten Auswärtsspiele der Liga", weiß Alfreð Gíslason, dass die Trauben auch bei seinem Ex-Verein (1999 bis 2006) hoch hängen. In der Flens-Arena haben seine Zebras zwar nicht enttäuscht, aber ähnlich wie in Ludwigshafen und gegen Lemgo auch noch nicht die erhoffte Frühform gezeigt, die nötig wäre, um von Anfang an ganz oben mitzumischen. Mit einem Triumph in Magdeburg würden sie ein Zeichen setzen und verhindern, dass der Abstand nach oben früh recht groß ist.
18:42
SG Flensburg-Handewitt
Die Eulen Ludwigshafen
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der Handball-Bundesliga. Ab 19:00 tritt Ludwigshafen in Flensburg an.
18:40
SC Magdeburg
THW Kiel
Der THW Kiel war am frühen Samstagabend nach den Siegen bei den Eulen Ludwigshafen (26:19) und gegen den TBV Lemgo Lippe (28:24) mit vier Zählern zur SG Flensburg-Handewitt gereist und konnte dem amtierenden Meister auch Paroli bieten. Zwei längere Phasen ohne einen Treffer in beiden Halbzeiten (acht und 14 Minuten) sorgten letztlich dafür, dass die Hausherren mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die letzten zehn Minuten gingen und die Zebras trotz eines Schlussspurts als Verlierer von der Platte gingen.
18:40
GWD Minden
HC Erlangen
Um von der Abstiegszone möglichst fern zu bleiben und es am Ende vielleicht wieder auf dem zwölften Rang bequem zu machen, müssen Siege gegen die direkte Konkurrenz her. Das weiß auch Chefcoach Frank Carstens. "Erlangen hat viele Spieler, die Akzente setzen. Wir aber auch. Donnerstag werden wir alles geben, denn wir wissen worum es hier geht." Die Marschroute ist klar, denn "wir haben eine klare Chance zu gewinnen", so Carstens.
18:40
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Doch die Auftaktpleite gegen Frisch Auf! Göppingen (18:21) hat die Berliner rasch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Und der bedeutet momentan Verletzungssorgen pur. Zwar ist Fabian Wiede nach überstandener Verletzungspause endlich wieder einsatzbereit, allerdings hat sich nun auch Mijajlo Marsenic ins Lazarett eingereiht. Der Kreisläufer fällt mit einem gebrochenen Finger bis zu acht Wochen aus.
18:37
GWD Minden
HC Erlangen
In seinem dritten Jahr HBL in Folge zählt für den Gastgeber heute nur ein Sieg gegen Erlangen. dabei will es die Mannschaft von Frank Carstens am besten so machen wie im letzten Heimspiel. Da hieß es gegen die Eulen Ludwigshafen nach 60 Minuten nämlich 29:28. Der knappe Erfolg war zugleich der erste und einzige Sieg in der bisherigen Spielzeit.
18:37
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Nach dem dritten Platz in der letzten Saison hat sich das Team von Velimir Petkovic viel für die diesjährige Spielzeit vorgenommen. In Anbetracht einiger prominenter Neuzugänge haben viele Experten auf dem Zettel, dass es für den Klub aus der Hauptstadt diesmal sogar für mehr als Platz drei reichen könnte.
18:35
SC Magdeburg
THW Kiel
"Mit unserem Heimvorteil wollen wir dem THW Herz, Leidenschaft und Kampf entgegensetzen – und wie oft in wichtigen Spielen, eine Symbiose aus Fans und Mannschaft", hofft Bennet Wiegert, dass der Tempohandball seiner Mannschaft auch gegen den Rekordmeister zum Erfolg führt. Den Zebras konnte in der GETEC Arena in den letzten Jahren häufig der Schneid abgekauft werden: Die letzten drei Heimspiele in der DKB Handball-Bundesliga gegen den THW Kiel konnten gewonnen werden.
18:31
SC Magdeburg
THW Kiel
Nach den Erfolgen bei der MT Melsungen (28:23), gegen den SC DHfK Leipzig (28:20) und bei der HSG Wetzlar (31:26) musste sich am Sonntagnachmittag auch der Bergische HC dem SC Magdeburg geschlagen geben. Beim 32:27 gegen den Aufsteiger aus Wuppertal und Solingen ragten ein Akteur mit mit einem bemerkenswerten Auftritt aus einer ordentlichen Mannschaftsleistung heraus: Matthias Musche zeichnete mit 16 Treffern für die Hälfte der grün-roten Ausbeute verantwortlich, leistete sich nur einen einzigen Fehlwurf.
18:25
SC Magdeburg
THW Kiel
Schon zu diesem frühen Saisonzeitpunkt wartet die DKB Handball-Bundesliga mit einer Reihe von Topspielen auf. Der SC Magdeburg hat sich den Status einer Spitzenmannschaft durch vier Siege in vier Spielen erarbeitet und ist damit so gut in eine Saison gestartet wie seit 14 Jahren nicht mehr. Der THW Kiel, der eine Begegnung weniger absolviert hat, musste zwar am Wochenende durch eine 25:26-Niederlage bei der SG Flensburg-Handewitt den ersten Rückschlag hinnehmen, zählt aber weiterhin zu den Titelaspiranten – dennoch haben die Zebras zweifellos mehr Druck.
18:20
SC Magdeburg
THW Kiel
Hallo und herzlich willkommen zur DKB Handball-Bundesliga am Donnerstagabend! Eine vom 17. Spieltag vorgezogene Partie ist ein echter Leckerbissen: Der noch punktverlustfreie SC Magdeburg empfängt den THW Kiel, der am vergangenen Wochenende im Nordderby seine ersten beiden Minuszähler kassiert hat. Der Anwurf in der GETEC Arena soll um 19 Uhr erfolgen.
18:07
GWD Minden
HC Erlangen
Guten Abend und herzlich willkommen zur Handball-Bundesliga. Am 5. Spieltag empfängt die GWD Minden den HC Erlangen. Der Tabellenvierzehnte trifft auf den Tabellenelften. Die Punktebilanz ist ähnlich. Wer kann sich nach oben befördern und wer rutscht ins untere Mittelfeld ab? Gleich wissen wir mehr. Viel Spaß beim Mitlesen!
18:04
Füchse Berlin
TSV Hannover-Burgdorf
Hallo und herzlich willkommen zum 5. Sieltag der Handball-Bundesliga! Die vom Verletzungspech geplagten Füchse wollen den bescheidenen Saisonstart wieder ausgleichen. Ein Sieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf soll die Wende einleiten. Wir sind gespannt. Ab 19 Uhr fliegt die harzige Pille durch die Max-Schmeling-Halle. Viel Vergnügen beim Mitlesen!
HBL HBL
Anzeige

Livetabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburg5500150:1163410:0
2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-H5500148:1163210:0
3Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-Neckar5410148:112369:1
4THW KielTHW KielTHW Kiel5401140:110308:2
5Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingen5401119:11908:2
6Bergischer HCBergischer HCBergischer HC5302150:136146:4
7MT MelsungenMT MelsungenMelsungen5302151:139126:4
8TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.5302139:13276:4
9Füchse BerlinFüchse BerlinBerlin5302131:132-16:4
10GWD MindenGWD MindenGWD Minden5203138:140-24:6
11TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgo5203126:131-54:6
12TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB Stuttgart5203130:142-124:6
13DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK Leipzig5113128:138-103:7
14HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlar5104128:141-132:8
15HC ErlangenHC ErlangenErlangen5104123:138-152:8
16VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbach5104114:145-312:8
17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafen5005119:147-280:10
18SG BBM BietigheimSG BBM BietigheimBietigheim5005110:158-480:10
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg
Anzeige