Anzeige

Liveticker

90
StadionStade de France, Paris - St. Denis
Zuschauer75.000
Schiedsrichter
62
80
86
90
90
14
29
75
83
88
90
22:42
Fazit:
Das DFB-Team kassiert in der UEFA Nations League eine unglückliche 1:2-Auswärtsniederlage bei der Auswahl Frankreichs. Nach ihrer verdienten, auf einem durch Kroos verwandelten Handelfmeter (14.) beruhenden 1:0-Pausenführung, die mit einer besseren Chancenverwertung durchaus hätte höher ausfallen können, musste die Löw-Truppe dem amtierenden Weltmeister zu Beginn des zweiten Abschnitts größere Spielanteile überlassen. Die deutsche Nationalelf konnten ihre defensive Reihe zwar immer wieder entlasten, so dass die Hausherren keinen riesigen Druck erzeugten. Nach 62 Minuten egalisierten die Bleus den Spielstand dennoch: Griezmann verwertete eine scharfe Hernández-Flanke hervorragend mit dem Kopf in die obere rechte Ecke. Die Reaktion der Gäste war eine positive, gestaltete sie das Geschehen in der Folge doch ziemlich ausgeglichen und erarbeitete sich wieder ähnlich viele Offensivaktionen wie die Mannschaft von Didier Deschamps. Den Sieg riss sie sich in der Schlussphase durch einen umstritten zustande gekommene Strafstoß unter den Nagel, den Griezmann infolge eines mutmaßlichen Fouls von Hummels an Matuidi verwandelte (80.). Während die FFF-Auswahl nur noch einen Zähler vom Einzug in die Endrunde entfernt ist, kann Deutschland den Abstieg nicht mehr aus eigener Kraft verhindern. Für das DFB-Team geht es am 15. November in Leipzig mit einem Freundschaftsspiel gegen Russland weiter, bevor es am darauffolgenden Montag in Gelsenkirchen um den Klassenerhalt in der UEFA Nations League kämpft. Die Franzosen beschließen die Gruppenphase der UEFA Nations League am 16. November bei der niederländischen Auswahl in Rotterdam und bestreitet vier Tage später im Stade de France ein Testspiel gegen die Auswahl Uruguays. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:35
... Hummels schraubt sich hoch und verpasst, doch Pavard fälscht gefährlich in Richtung linker Ecke ab. Der folgende Eckball bringt dann keine Gefahr.
90
22:35
Kroos wird in Kürze einen letzten Freistoß von links in die Mitte flanken...
90
22:34
Steven N'Zonzi
Einwechslung bei Frankreich -> Steven N'Zonzi
90
22:34
N'Golo Kanté
Auswechslung bei Frankreich -> N'Golo Kanté
90
22:34
Deschamps nimmt nun auch noch seinen dritten Wechsel vor, um an der Uhr zu drehen.
90
22:33
Der mutmaßliche Matchwinner Griezmann bekommt seinen verdienten Einzelapplaus.
90
22:32
Tanguy NDombèlé
Einwechslung bei Frankreich -> Tanguy NDombèlé
90
22:32
Antoine Griezmann
Auswechslung bei Frankreich -> Antoine Griezmann
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 zusätzliche Sekunden bleiben der deutschen Elf, um die zweite UNL-Pleite im dritten Spiel noch abzuwenden.
89
22:31
Das Deschamps-Team kann den knappen Vorsprung bisher ziemlich souverän verteidigen.
88
22:29
Dembélé hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der Barça-Akteur zieht nach einer Ecke von der linken Fahne, die ihm glücklich vor die Füße gefallen ist, aus etwa zwölf zentralen Metern ab. Neuer ist schnell unten und kann den Ball in der halbrechten Ecke festhalten.
88
22:29
Thomas Müller
Einwechslung bei Deutschland -> Thomas Müller
88
22:29
Serge Gnabry
Auswechslung bei Deutschland -> Serge Gnabry
87
22:28
Ex-Dortmunder Dembélé darf sich in den letzten Momenten für längere Einsätze in der Zukunft präsentieren. Mbappé verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
86
22:27
Ousmane Dembélé
Einwechslung bei Frankreich -> Ousmane Dembélé
86
22:27
Kylian Mbappé
Auswechslung bei Frankreich -> Kylian Mbappé
84
22:25
Brandt soll mithelfen, das späte zweite Tor anzugehen. Löw stellt sein Team nun offensiver auf, nimmt er doch mit Ginter einen Verteidiger herunter: Die neue Viererkette besteht nun aus Kehrer, Süle, Hummels und Schulz.
83
22:24
Julian Brandt
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Brandt
83
22:24
Matthias Ginter
Auswechslung bei Deutschland -> Matthias Ginter
82
22:23
Kann das Löw-Team auf diesen unglücklichen Ergebnisverlauf antworten? Die Reaktion auf den Ausgleichstreffer ist stark gewesen, doch das zweite Gegentor scheint den Gästen mental sehr zu schaffen zu machen.
80
22:20
Antoine Griezmann
Tooor für Frankreich, 2:1 durch Antoine Griezmann
Griezmanns Doppelpack bringt Frankreich auf die Siegerstraße! Der Atlético-Start schickt Neuer in die linke Ecke und verwandelt präzise in die rechte.
79
22:20
Es gibt Strafstoß für Frankreich! Hummels wird innerhalb des Sechzehners zu einem Zweikampf mit Matuidi gezwungen, in dessen Rahmen er eine Grätsche auspackt. Der Franzose tritt dem Verteidiger auf das gestreckte Bein und geht dann zu Boden. Die Elfmeterentscheidung ist äußerst zweifelhaft.
78
22:19
Mbappé steht Pogba im Weg! Der United-Akteur zieht aus halbrechten 22 Metern und vollem Lauf mit dem rechten Spann ab, hat die halbhohe linke Ecke im Blick. Genau dort wäre Neuer auch gefordert gewesen, wenn Mbappé nicht unfreiwillig abgeblockt hätte.
76
22:17
Sanés Arbeitstag ist beendet. Der City-Spieler hat seinen Einsatz zweifellos gerechtfertigt, auch wenn er sich nicht mit einem Treffer belohnen konnte.
75
22:16
Julian Draxler
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Draxler
75
22:16
Leroy Sané
Auswechslung bei Deutschland -> Leroy Sané
74
22:15
Mit Draxler steht ein erster Joker an der Seitenlinie bereit.
71
22:13
Gut 20 Minuten vor dem Ende ist der Ausgang in Saint-Denis völlig offen. Hüben wie drüben sind die Abwehrreihen gefordert; beiderseits wird das Mittelfeld schnell überbrückt. Wenn die Deutschen ihre Chance auf Rang eins wahren wollen, müssen sie gewinnen.
68
22:09
Gnabry aus 18 Metern! Der Ex-Hoffenheimer profitiert von einem ungenauen Aufbaupass von Kimpembe, der über Kroos auf halbrechts vor seinen Füßen landet. Er packt einen harten, aber etwas unplatzierten Linksschuss aus, den Lloris in der halbrechten Ecke zur Seite abwehrt.
67
22:08
Nach dem Rückschlag gibt es bei den DFB-Spielern viele Gesten gegenseitiger Ermunterung. Die Gäste wissen, dass die Partie gerade in einer Phase ist, in der sie zugunsten des amtierenden Weltmeisters kippen kann.
65
22:06
Griezmann will einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern direkt in der oberen linken Ecke unterbringen. Sein Linksschuss fliegt aber nicht nur über die weiße Mauer, sondern auch weit über Neuers Gehäuse.
62
22:03
Antoine Griezmann
Tooor für Frankreich, 1:1 durch Antoine Griezmann
Ein überragender Kopfball versetzt das Stade de France in Ekstase! Hernández flankt vom linken Flügel mit großer Wucht in den Sechzehner. Griezmann ist aus halblinken 14 Metern eigentlich überhaupt nicht gut für einen Schädelstoß platziert, verlängert die Kugel mit der Stirn aber wunderbar und lässt sie im oben rechts einschlagen.
61
22:02
Zu Beginn des zweiten Abschnitts ist die deutsche Auswahl deutlich häufiger in der eigenen Hälfte gefordert als vor dem Kabinengang. Zu längeren Druckphasen der Franzosen kommt es bisher allerdings noch nicht - immer wieder kann für Entlastung gesorgt werden.
60
22:01
... Kroos' Flanke vor den kurzen Pfosten kann von Varane mit dem Kopf aus der Gefahrenzone befördert werden.
59
22:00
Gnabry taucht auf halbrechts direkt vor der Abwehrkette auf. Sein Schuss aus gut 20 Metern wird von Kimpembe zur Ecke geklärt...
58
21:59
Mbappé setzt eine Freistoßflanke nach einem Foul von Kehrer viel zu hoch an. Das Spielgerät segelt nach der Beschleunigung von der linken Außenbahn über Freund und Feind hinweg und landet im rechten Toraus.
55
21:56
Schulz findet Sané! Der Hoffenheimer findet einen Weg an die linke Grundlinie und passt flach in die Mitte. Aus gut zwölf Metern nimmt der England-Legionär mit dem linken Innenrist ab und will die Kugel in die flache rechte Ecke befördert. Am Ende fehlen gut anderthalb Meter.
52
21:53
Neuer rettet in höchster Not gegen Mbappé! Der PSG-Spieler enteilt Süle an der halblinken Strafraumkante nach einem Steilpass von Hernández und taucht frei vor dem herauslaufenden deutschen Keeper. Mbappé will unten rechts einschieben, doch Neuer verhindert die Realisierung dieses Vorhabens mit dem linken Fuß.
51
21:53
Kimmich bleibt nach einem Foulspiel von Hernández kurz liegen. Der Atlético-Akteur hat ihn mit der linken Hand unglücklich an der rechten Gesichtshälfte getroffen. Der Münchener ist schnell wieder auf den Beinen.
50
21:50
Die Gastgeber setzen sich vorne fest, erarbeiten sich zwei frühe Eckstöße. Es kommt zu zwei Schussversuchen aus der Distanz. Diesen stellen sich deutsche Spieler in den Weg, so dass Neuer nicht eingreifen muss.
48
21:48
Weder Didier Deschamps noch Joachim Löw haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46
21:46
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im Stade de France! Eine Zwischenetappe auf dem Weg zur Kehrtwende in der UEFA Nations League hat die Mannschaft von Joachim Löw durch die Halbzeitführung geschafft; die taktische Umstellung sowie die personellen Veränderungen zahlen sich bisher zweifellos aus. Um tatsächlich im Wohnzimmer des Weltmeisters zu triumphieren, muss dieses Niveau aber 90 Minuten gehalten werden.
46
21:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:32
Halbzeitfazit:
Die DFB-Auswahl führt in der UEFA Nations League zur Pause mit 1:0 beim französischen Team. Die Anfangsphase im zeitweise ohrenbetäubend lauten Stade de France bot zwar die ein oder andere temporeiche Einzelaktion, doch in den beiden Strafräumen war zunächst kaum Betrieb. Nach einer knappen Viertelstunde zeigte der Unparteiische Mažić wegen eines Handspiels von Kimpembe berechtigterweise auf den Punkt; Kroos verwandelte mit einer großen Portion Dusel (14.). In der Folge kam es zu zahlreichen schnellen Vorstößen von Sané, Werner und Gnabry, die gegen riskant aufrückende Bleus häufig große Räume vorfanden. Während sich die Löw-Truppe gegen die konteranfällige Mannschaft von Didier Deschamps einige Chancen zur Vergrößerung der Führung erarbeitete und diese teilweise etwas leichtsinnig ungenutzt ließ, erlebte Neuer im Gästegehäuse eine überraschend ruhige erste Halbzeit. Dementsprechend ist der Pausenvorsprung für die Deutschen völlig verdient – Frankreich kann seine Stärken bisher allerdings überhaupt nicht auf den Rasen bringen. Bis gleich!
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
45
21:30
Giroud mit der Ausgleichschance! Hernández dringt über links in den Sechzehner ein und spielt von der linken Grundlinie flach vor den ersten Pfosten. Dort kann der eng von Süle bewachte Chelsea-Angreifer zwar aus vier Metern abnehmen, feuert die Kugel aber weit drüber.
43
21:27
... Pogbas Ausführung mit dem rechten Innenrist ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der weißen Mauer hängen.
41
21:26
Kimmich bringt Mbappé im zentralen Abwehrbereich zu Fall. Mit Pogba und Griezmann stehen zwei Bleus bereit, die es aus gut 25 Metern direkt probieren könnten...
40
21:24
Mbappé kommt einen Schritt zu spät! Griezmann streichelt das Leder aus dem rechten Halbfeld halbhoch an die zentrale Fünferkante. Dort hat sich der PSG-Akteur von seinem Vereinskollegen Kehrer gelöst und will mit der rechten Fußspitze in das Netz verlängern. Er kommt jedoch nicht heran.
38
21:22
Gnabry steckt aus dem halbrechten Offensivkorridor steil auf Kehrer durch, der sich trotz eines spitzen Winkels direkt probieren möchte. Hernández durchkreuzt diesen Plan allerdings mit einer riskanten, aber völlig sauberen Grätsche.
37
21:21
Ginter kommt nach einer Kroos-Ecke von der rechten Fahne aus mittigen elf Metern völlig frei zum Kopfball, nachdem ihn Pavard völlig aus den Augen verloren hat. Der Gladbacher nickt wegen starker Rücklage weit über das französische Gehäuse.
35
21:19
Sané mit dem linken Spann! Der Ex-Schalker wird auf der linken Sechzehnerseite von Schulz bedient und probiert sich nach dem Ballkontakt mit einem Abschluss. Sein Versuch aus 14 Metern wird gleich zweimal abgefälscht und damit entschärt: Lloris kann die Kugel in der kurzen Ecke sicher aufnehmen.
32
21:17
Auch nach einer guten halben Stunde findet das Löw-Team mit relativ einfachen Mitteln Wege in das letzte Felddrittel. Im Zentrum fehlt ihm jedoch in einigen Situationen der Abnehmer für die Hereingaben von den Außenbahnen.
29
21:13
Matthias Ginter
Gelbe Karte für Matthias Ginter (Deutschland)
Ginter steigt dem auf dem linken Flügel durchstartenden Griezmann seitlich in die Beine. Da dieses Foul bei erhöhtem Tempo stattfindet, kassiert der Deutsche mit der vier auf dem Rücken eine erste Verwarnung.
27
21:11
War das ein strafstoßwürdiges Einsteigen von Hummels? Der Münchener Abwehrmann fährt innerhalb des Sechzehners im Laufduell mit Mbappé leicht den rechten Arm aus. Der Youngster geht aber dermaßen leicht zu Boden, dass der serbische Unparteiische weiterlaufen lässt.
25
21:08
Ginter scheitert an Lloris! Nachdem Hummels infolge einer Kroos-Ecke von links am ersten Pfosten knapp verpasst hat und Süle die Kugel vor der langen Ecke versprungen ist, gelingt dem Gladbacher aus sechs zentralen Metern ein Volleyschuss. Lloris taucht schnell ab und pariert den abgefälschten Ball in der linken Ecke klasse.
23
21:07
Nach Ballgewinnen spielt die DFB-Auswahl schnell in die Spitze und findet dort durchaus große Räume vor. Das französische Umschalten auf Abwehr funktioniert in dieser Phase überhaupt nicht - aktuell kann der Weltmeister sogar gut mit dem knappen Rückstand leben.
20
21:04
Sanés große Konterchance endet ohne Abschluss! Der England-Legionär nimmt den Ball an der Mittellinie auf und hat gegen weit aufgerückte Hausherren freie Bahn in Richtung Lloris. Anstelle eines eigenen Versuches aus gut 14 Metern will er für Werner ablegen. Der Pass ist jedoch unpräzise und verhindert einen Schuss des Leipzigers.
17
21:02
Der erste Vorteil des Abends geht also an die Deutschen, die zuvor über die Außenbahnen schon den ein oder anderen Durchbruch verzeichnet hatten, ihre Anspiele in die abschlussreifen Positionen aber noch nicht hatten anbringen können.
14
20:58
Toni Kroos
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Toni Kroos
Kroos zittert den Strafstoß hinein! Der Madrilene visiert mit dem rechten Innenrist die flache rechte Ecke an. Lloris ist an der nicht perfekt platzierten Ausführung dran, doch das Leder rutscht in die Maschen.
13
20:58
Es gibt Handelmeter für Deutschland! Sané will von der rechten Grundlinie innerhalb des Strafraums quer vor den Kasten spielen. Kimpembe grätscht in die Passbahn hinein, hat den rechten Arm dabei ausgestreckt und wehrt mit diesem ab. Referee Mažić zeigt daraufhin auf den Punkt.
12
20:55
Auch Werner ist schnell! Der Leipziger stößt auf halblinks durch, bewegt sich mit hoher Geschwindigkeit auf den Sechzehner zu. Er spielt auf Gnabry durch, der direkt wieder für Werner ablegen möchte. An dieses Anspiel kommt Varane heran.
10
20:54
Mbappé kann seine Tempovorteile gegenüber den deutschen Verteidigern erstmals präsentieren. Der Youngster wirft auf der rechten Außenbahn den Turbo an und sucht mit einer halbhohen Hereingabe vor den Kasten Giroud. Süle ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle.
8
20:52
Die DFB-Auswahl spielt mit drei zentralen Abwehrleuten: Ginter, Süle und Hummels. Die Außenbahnen beackern Kehrer und Schulz; im zentralen Mittelfeld befinden sich Kimmich und Kroos. Hinter Spitze Gnabry reihen sich Werner und Sané ein.
5
20:49
Griezmann setzt eine erste Duftmarke, indem er nach einem Vorstoß über rechts aus etwa 25 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann auspackt. Der fliegt recht weit an der linken Aluminiumstange vorbei.
3
20:47
Joachim Löw stellt nach dem 0:3 in den Niederlanden fünfmal um. Niklas Süle, Thilo Kehrer, Nico Schulz, Serge Gnabry und Leroy Sané nehmen die Startelfplätze von Jérôme Boateng (verletzt abgereist), Jonas Hector, Emre Can, Thomas Müller und Mark Uth (allesamt auf der Bank) ein.
2
20:46
Didier Deschamps hat im Vergleich zum 2:2-Unentschieden gegen die Isländer vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Lucas Digne, Steven N'Zonzi, Ousmane Dembélé (alle auf der Bank) und Florian Thauvin (verletzt nicht im Kader) beginnen Lucas Hernández, Blaise Matuidi, N‘Golo Kanté und Kylian Mbappé.
1
20:45
Frankreich gegen Deutschland – das UNL-Rückspiel im Stade de France ist eröffnet!
1
20:45
Spielbeginn
20:44
Die Wählmarke ist gefallen: Die Hausherren spielen zunächst in Richtung Norden; die Gäste stoßen an.
20:40
Nun ertönen die Nationalhymnen.
20:39
Es ist angerichtet: In diesen Augenblicken betreten die 22 Protagonisten den Rasen, der sich in einem vorzüglichen Zustand befindet.
20:27
Mit Milorad Mažić hat die UEFA einen Schiedsrichter auf das französisch-deutsche Rückspiel in der Nations League angesetzt, der nicht durch die Leitung des diesjährigen Champions-League-Endspiels international bekannt es, sondern auch bei den letzten drei großen Nationalmannschaftsturnieren im Einsatz war. Der 45-jährige Serbe wird an den Seitenlinien von seinen Landsleuten Milovan Ristić und Dalibor Djurdjević unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Nemanja Petrović.
20:20
"Es ist ein Wettkampf, alle wissen das. Wir haben so gespielt, dass wir jetzt vier Punkte auf dem Konto haben. Es ist die entscheidende Partie für Deutschland", unterstreicht FFF-Coach Didier Deschamps, dass der Druck heute zweifellos bei den Gästen liegt. Sein Team könnte bereits in diesem dritten UNL-Match eine Vorentscheidung schaffen: Sollte sie gewinnen, könnte sie nicht mehr auf den dritten Platz abrutschen. Das DFB-Team hingegen muss gewinnen, um die Minichance auf den Einzug in die Endrunde zu wahren.
20:15
Beim jüngsten Testspiel in Guingamp kam die Mannschaft von Didier Deschamps gegen die Auswahl Islands nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus – und konnte sich sogar glücklich schätzen, den Rasen nicht als Verlierer verlassen zu haben. Bis in die absolute Schlussphase hinein rannten die Bleus nämlich einem 0:2-Rückstand hinterher. Erst ein Eigentor der KSÍ-Truppe in Minute 86 sowie ein durch Mbappé zu Beginn der Nachspielzeit verwandelter Handelfmeter wendeten die Überraschungspleite noch ab.
20:10
Die französische Nationalmannschaft ist nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft am 15. Juli zwar noch ungeschlagen, hat sich in den folgenden drei Begegnungen allerdings nicht auf dem allerhöchsten Niveau zurückgemeldet. Nachdem sie einen Zähler aus München entführt hatten, konnten sie ihre UNL-Heimpremiere gegen die Niederlande knapp mit 2:1 für sich entscheiden und haben dadurch in der Gruppe 1 der höchsten Wettbewerbskategorie auch den ersten Platz eingenommen.
20:05
Kurzer Blick auf die deutsche Formation. Zu der gehören neben Startelfdebütant Thilo Kehrer mit Niklas Süle, Nico Schulz, Serge Gnabry und Leroy Sané insgesamt fünf Neue. Thomas Müller gehört zum Kreis jener Akteure, die ins zweite Glied gerutscht sind.
20:05
"In den ersten 30 Minuten hatten wir eigentlich alles gut umgesetzt. In letzter Zeit haben wir nicht das Selbstvertrauen, alles automatisiert umzusetzen. Wir hatten viele Angriffe nach vorne, leider waren diese nicht so strukturiert. Ich glaube, wir haben die Lehren aus der Niederlage gezogen. Wir müssen nun alle Kräfte bündeln und das wiedergutmachen, was wir gegen die Niederlande versäumt haben", sieht Joachim Löw sowohl mentale Probleme als auch fehlende Abstimmung im Vorwärtsgang als Faktoren für die anhaltende Erfolglosigkeit.
20:00
Bei der jungen Elftal, die sich nach dem Verpassen der letzten beiden Großturniere ganz am Anfang eines Wiederaufbauprozesses befindet, konnte das DFB-Team die Anfangsphase dominieren, brachte es aber trotz einiger aussichtsreicher Situationen nicht fertig, in Führung gehen. Dies gelang nach einer halben Stunde den Gastgebern, die einen Fehler von Torhüter Neuer ausnutzten. Infolge des knappen Pausenrückstands war die Löw-Truppe über weite Teile des zweiten Durchgangs spielbestimmend, konnte jedoch nicht egalisieren und wurde hintenraus mehrfach überrannt.
19:55
Nach dem torlosen Heimunentschieden gegen Frankreich Anfang September in der Münchener Allianz Arena stand die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw am Samstagabend nach 90 Minuten in der Amsterdamer Johan Cruijff ArenA nicht nur mit leeren Händen da, sondern hatte nach einem motivationalen Zerfall in der Schlussphase mit dem 0:3 gegen die Niederländer die höchste Niederlage seit elf Jahren kassiert – war ist die fünfte Pleite in einem enttäuschenden Kalenderjahr 2018.
19:50
Die Einführung der UEFA Nations League und der unerwartete, mit der WM-Vorbereitungsphase gestartete sowie anhaltende Niedergang der männlichen A-Nationalmannschaft des DFB sorgen dafür, dass der Weltmeister von 2014 im Herbst 2018 mit Vokabeln wie Klassenerhalt und Abstieg in Verbindung steht. Da die nach jeweils vier absolvierten Begegnungen auf dem dritten Rang rangierende Auswahl eine Wettbewerbsstufe abrutscht , steht für die sieg- und torlosen Deutschen in Saint-Denis einiges auf dem Spiel.
16:08
Bonsoir und herzlich willkommen aus dem Stade de France! Nach der deutlichen Pleite in den Niederlanden steht die deutsche Nationalmannschaft in der Gruppe 1 der UEFA Nations League A mit dem Rücken zur Wand. Ausgerechnet bei Weltmeister Frankreich soll die Kehrtwende gelingen.
Anzeige