Anzeige

Liveticker

90
Viertelfinale Hinspiel
StadionEstádio da Luz, Lissabon
Zuschauer54.175
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
21
43
50
54
82
60
66
85
40
72
4
20
26
82
60
68
85
90
22:59
Fazit:
Die SG Eintracht Frankfurt kassiert im Europa-League-Viertelfinalhinspiel bei SL Benfica eine 2:4-Niederlage, mit der sie aufgrund schwieriger Umstände einigermaßen gut leben kann. Infolge des 1:2-Pausenrückstands, der auf Treffern von João Félix (20., Strafstoß und 43.) und dem zwischenzeitlichen Ausgleichstor durch Rebić (40.) basiert hatte, waren die seit der 19. Minuten dezimierten Hessen nicht in der Lage, das defensive Chaos der Schlussphase der ersten Halbzeit abzustellen. Der portugiesische Rekordmeister nutzte dies aus und legte durch Rúben Dias‘ Flugkopfball nach einer Ecke (50.) sowie durch João Félix‘ Direktabnahme nach Grimaldo-Querpass (54.) die Treffer drei und vier nach. Mit Mühe überstand der Bundesligavierte die Phase rund um die Stundenmarke ohne weitere Rückschläge, stabilisierte sich und sorgte für mehr Ruhe auf dem Rasen. Bei Anbruch der letzten 20 Minuten war der letzte deutsche Vertreter auf internationalem Parkett dennoch auf eine Portion Glück angewiesen, um das Ergebnis noch deutlich freundlicher zu gestalten, ließ der eingewechselte Ex-Frankfurter Seferović doch eine Riesenchance ungenutzt, als er freistehend am ansonsten schwachen Trapp scheiterte (70.), bevor Joker Paciência auf der Gegenseite nach de Guzmáns Ecke von der rechten Fahne mit einer Kopfballbogenlampe in den rechten Winkel traf (72.). Die letzte Viertelstunde ging dann kurioserweise sogar an die neun Feldspieler aus Hessen, die Trapps Gehäuse wirksam verteidigten und dem Anschlusstreffer näher waren als das Lage-Team ihrem fünften Tor. Dank einer kämpferisch einwandfreien Leistung bleibt der Halbfinaleinzug für die SGE trotz der ersten Pflichtspielniederlage im Kalenderjahr 2019 realistisch. Bevor am kommenden Donnerstag in der Commerzbank-Arena das Rückspiel stattfindet, bekommt es die SG Eintracht Frankfurt in der Bundesliga am Sonntag vor heimischer Kulisse mit dem FC Augsburg zu tun; SL Benfica duelliert sich ebenfalls in drei Tagen vor eigenem Publikum mit dem Vitória Futebol Clube. Einen schönen Abend noch!
90
22:53
Spielende
90
22:52
Frankfurt präsentiert sich weiterhin als sehr abgeklärt und sorgt für einen leichten Verzweiflungsanfall von Benficas Coach Bruno Lage, der sein Team gerne noch einmal im Vorwärtsgang sähe. 90 Sekunden sind noch zu spielen.
90
22:50
Paciência kommt nach einer Freistoßflanke von der linken Außenbahn noch einmal zum Kopfball, nickt vom Elfmeterpunkt aber direkt in Vlachodimos' Hände.
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Estádio da Luz soll vier Minuten betragen.
88
22:47
Nach einer hohen Verlagerung aus dem rechten Mittelfeld kommt Seferović mit seinem Dribbling auf halblinks zwar nicht an Hasebe vorbei, schafft es aber in den Sechzehner und zieht aus vollem Lauf mit dem linken Spann ab. Aus spitzem Winkel rauscht das Leder weit über die kurze Ecke hinweg.
87
22:46
Es sind die Hausherren, die in den letzten Minuten konditionell nicht den besten Eindruck machen - Frankfurt hat die Begegnung zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt bemerkenswerterweise im Griff.
86
22:45
Mit Živković und Gaćinović betreten zwei weitere Serben den Rasen und sind die letzten Joker des Abends.
85
22:44
Mijat Gaćinović
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Mijat Gaćinović
85
22:44
Sebastian Rode
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Sebastian Rode
85
22:44
Andrija Živković
Einwechslung bei SL Benfica -> Andrija Živković
85
22:43
Andreas Samaris
Auswechslung bei SL Benfica -> Andreas Samaris
83
22:43
Der Argentinier muss in der Folge auf dem Feld behandelt werden, wird aber weiterspielen können.
82
22:41
Andreas Samaris
Gelbe Karte für Andreas Samaris (SL Benfica)
Samaris ruscht Abraham im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo seitlich in die Beine.
81
22:40
Die SGE hat das Momentum immer noch auf ihrer Seite und lässt sich überhaupt nicht anmerken, dass sie nur mit neun Felspielern auf dem Rasen steht. Hier ist durchaus auch noch der Anschlusstreffer im Bereich des Möglichen.
78
22:36
Kostić aus spitzem Winkel! Gonçalo Paciência taucht auf halblinks vor der letzten gegnerischen Linie auf und bedient den Serben mit einem Pass auf die linke Sechzehnerseite. Der Ex-Hamburger visiert mit dem linken Fuß die obere kurze Ecke an, ballert aber weit drüber.
75
22:34
Statt 1:5 steht es aus Gästesicht nun 2:4 - in der letzten Viertelstunde sollte die SGE alles dafür tun, dass dieses Ergebnis auch nach Abpfiff auf der Anzeigetafel prangt. Auf Seiten der Heimfans wirkt die Enttäuschung über den zweiten Gegentreffer noch fort.
72
22:31
Gonçalo Paciência
Tooor für Eintracht Frankfurt, 4:2 durch Gonçalo Paciência
... und die führt zum wichtigen zweiten Gästetor! Nach de Guzmáns Ausführung von der rechten Fahne produziert der eingewechselte Gonçalo Paciência zehn Meter vor dem langen Pfosten per Kopf eine Bogenlampe, die sich in den rechten Winkel senkt.
71
22:30
De Guzmán mit dem Schussversuch! Da Costa behauptet die Kugel an der rechten Strafraumlinie und spielt flach nach innen. De Guzmán zieht aus 14 Metern ab, doch Jardel steht im Weg und fälscht zur Ecke ab...
70
22:28
Seferović mit der Riesenchance zum 5:1! Der Schweizer hat gegen aufgerückte Gäste nach einem Steilpass von João Félix nur noch Trapp vor sich, wird dabei dicht von Hasebe verfolgt. Aus vollem Lauf und 15 Metern will er unten links einschieben. Trapp fährt das rechte Bein aus und verhindert mit einer Glanztat das nächste Gegentor.
69
22:28
Auch Rebić' Arbeitstag wird durch Adi Hütter vorzeitig beendet. Für den Vizeweltmeister wirkt in der Schlussphase Gonçalo Paciência mit. Kann der einzige Portugiese im SGE-Kader das Hinspielergebnis noch etwas aufhübschen.
68
22:26
Gonçalo Paciência
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Gonçalo Paciência
68
22:26
Ante Rebić
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
67
22:26
Nachdem er einige Minuten auf eine Unterbrechung gewartet hat, kann Pizzi nun endlich den Rasen betreten und Corchia ersetzen. Damit darf Bruno Lage nur noch einmal tauschen.
66
22:25
Pizzi
Einwechslung bei SL Benfica -> Pizzi
66
22:25
Sébastien Corchia
Auswechslung bei SL Benfica -> Sébastien Corchia
64
22:23
Der Rechtsverteidiger humpelt vom Rasen und wird nicht weiterspielen können.
63
22:22
Corchia spielt den Ball absichtlich ins Seitenaus und muss auf dem Feld behandelt werden, scheint sich eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zugezogen zu haben.
61
22:20
Klares Zeichen von Gästetrainer Hütter: Für Stürmer Jović bringt er de Guzmán und stärkt damit die Defensive. Auf Seiten der Hausherren ersetzt Seferović Rafa Silva im Angriff positionsgetreu.
60
22:19
Jonathan de Guzmán
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Jonathan de Guzmán
60
22:19
Luka Jović
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Luka Jović
60
22:18
Haris Seferović
Einwechslung bei SL Benfica -> Haris Seferović
60
22:18
Rafa Silva
Auswechslung bei SL Benfica -> Rafa Silva
59
22:18
Benfica präsentiert sich in dieser Phase als sehr leichtfüßig und spielfreudig, ist im Mittelfeld durch einige direkte Kombinationen kaum zu stoppen.
56
22:16
Im Estádio da Luz herrscht nach dem Doppelschlag eine sehr intensive Atmosphäre; die gut 57000 Heimfans sind hungrig nach weiteren Treffern. Die SGE muss aufpassen, dass sie nicht schon hier und heute nicht alles verliert, was sie sich in den bisher zehn EL-Partien aufgebaut hat.
53
22:12
João Félix
Tooor für SL Benfica, 4:1 durch João Félix
João Félix zwingt die Eintracht in die Knie! Grimaldo kommt über den linken Flügel hinter die Frankfurter Abwehrkette und spielt dann in den Rücken der Verteidiger nach innen. João Félix kommt vor dem grätschenden Hinteregger an die Kugel und schließt aus etwa elf Metern mit dem rechten Innenrist ab. Trapp ruscht das Leder durch die Hosenträger.
52
22:11
Da Costa prüft Vlachodimos! Der Ex-Ingolstädter kommt nach einem abgefälschten Rebić-Schuss auf der rechten Sechzehnerseite an die Kugel und legt sich das Leder links an Grimaldo vorbei. Sein Linksschuss aus gut 13 Metern ist aber unplatziert und daher leichte Beute für Benficas Keeper.
50
22:09
Rúben Dias
Tooor für SL Benfica, 3:1 durch Rúben Dias
Benfica legt das dritte Tor nach! João Félix verlängert Grimaldos Eckballflanke von der rechten Fahne vor dem kurzen Pfosten mit dem oberen Rücken in den zentralen Bereich des Fünfmeterraums. Rúben Dias kommt ohne Bewacher angelaufen und vollendet per Flugkopfball in die Maschen.
49
22:09
Rafa Silva trifft den linken Außenpfosten, nachdem er auf der rechten Sechzehnerseite in Szene gesetzt worden ist und aus 14 Metern mit dem rechten Spann abgezogen hat. Ein erfolgreicher Abschluss hätte aber nicht gezählt, da die Fahne des Assistenten wegen einer Abseitsstellung hochgegangen ist.
48
22:07
Weder Bruno Lage noch Adi Hütter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Benficas Coach hat mit Seferović noch einen ehemaligen Frankfurter in der Hinterhand; der Schweizer spielte von 2014 bis 2017 für die SGE.
46
22:04
Weiter geht's im Estádio da Luz! Für die Mannschaft von Adi Hütter muss es nach dem Seitenwechsel darum gehen, das Durcheinander der Schlussminuten der ersten Halbzeit wieder abzuschütteln und Ruhe auf das Feld zu bringen – die zehn bis 15 Minuten nach dem Platzverweis gegen N‘Dicka sollten als Beispiel gelten, wie Frankfurt vorzugehen hat. Selbst im Falle eines weiteren Gegentores wäre das Hinspielergebnis noch akzeptabel.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
Halbzeitfazit:
Die SG Eintracht Frankfurt läuft zur Pause des Europa-League-Viertelfinalhinspiels bei SL Benfica einem 1:2-Rückstand hinterher. Die Hessen legten äußerst vielversprechend los und tauchten bereits in den Anfangsminuten mehrfach gefährlich im offensiven Felddrittel auf. Nach Anlaufschwierigkeiten leistete der portugiesische Rekordmeister daraufhin mehr Gegenwehr im Mittelfeld und bremste den Aufbau der SGE damit fast vollständig aus, weshalb sich doch recht schnell ein Duell auf Augenhöhe einstellte, das hauptsächlich zwischen den Sechzehnern stattfand. Eine für dieses Viertelfinale mögliche Schlüsselszene ereignete sich dann in der 19. Minute, als N‘Dicka den völlig blanken Gedson Fernandes im Frankfurter Strafraum nur noch mit einem Stoß in den Rücken von einer Riesenchance abhalten konnte, dafür die Rote Karte sah und einen Elfmeter verursachte, den Youngster João Félix verwandelte (21.) Die Reaktionder Hütter-Truppe auf diesen Rückschlag war eine positive; sie blieb zunächst mutig und sorgte weiterhin für ausgeglichene Verhältnisse. Nach einem schnellen Umschaltmoment konnte sie den Spielstand in Minute 40 nach Querpass von Rebić durch Jović sogar egalisieren. In einer ziemlich hektischen Schlussphase, in der Frankfurt mehrmals die defensive Ordnung verlor, schlug Benfica jedoch durch einen durchaus haltbaren Fernschuss von João Félix zurück (43.). In der Nachspielzeit erzielte die Eintracht dann noch ein mutmaßliches Abseitstor. Bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Das Netz hinter Vlachodimos zappelt erneut, doch Frankfurts Jubel währt nur kurz. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß rutscht ein Kostić-Schuss aus halblinken 17 Metern in die rechte Ecke durch. Da Costa soll dem SLB-Keeper aber in Abseitsposition im Sichtfeld gestanden haben - eine enge Entscheidung!
45
21:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
45
21:45
Cervi scheitert an Trapp! Benficas Mann mit der elf auf dem Rücken wird auf der halbrechten Strafraumseite flach angespielt und ballert aus gut zehn Metern in Richtung Gästetor. Trapp reißt in der halbrechten Ecke die Arme hoch und lenkt das Leder über den Querbalken.
43
21:43
João Félix
Tooor für SL Benfica, 2:1 durch João Félix
Benfica antwortet optimal! João Félix zieht von halblinks nach innen und feuert aus gut 23 Metern mit dem rechten Fuß in Richtung der halbhohen linken Ecke. Trapp ist noch mit den Händen dran, kann die Kugel aber nur noch ins Netz ablenken - ganz schuldlos ist der Gästekeeper am erneuten Rückstand nicht.
40
21:40
Luka Jović
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Luka Jović
Die dezimierten Hessen kommen noch vor dem Kabinengang zum Ausgleich! Rode erobert die Kugel auf links und bedient Rebić. Der dringt über links in den Strafraum ein und hat erneut das Auge für Jović. Der Serbe schiebt das Spielgerät aus mittigen zehn Metern mit dem rechten Fuß in die Maschen ein.
39
21:39
Rebić auf Jović! Nach Ballgewinn von Hinteregger nimmt der Kroate auf der linken Außenbahn Fahrt auf und spielt auf Höhe des Elfmeterpunkts flach nach innen. Jović nimmt mit dem rechten Fuß direkt ab; sein Versuch wird zur Ecke abgefälscht. Die bringt der SGE erneut nichts ein.
38
21:39
Rode kommt mit einer seitlichen Grätsche im Mittelfeld zu spät gegen Rafa Silva und trifft nur die Knochen des Gegners, der trotz spektakulären Flugs und Landung glücklicherweise schnell wieder auf den Beinen ist. Er kommt ohne Verwarnung davon.
37
21:37
Der technisch überragende João Félix spielt aus dem halblinken Offensivkorridor mit dem rechten Innenrist einen butterweichen halbhohen Ball in Cervis Lauf. Der verschätzt sich leicht und verpasst es dadurch, ins Laufduell mit Hinteregger zu gelangen.
34
21:34
Frankfurt bleibt mutig und sorgt trotz Unterzahl für eine ausgeglichene Angelegenheit. Kostić ist direkt an der zentralen Kante des eigenen Sechzehners gegen Rafa Silva gefordert und spitzelt ihm das Spielgerät mit viel Glück regelgerecht vom Fuß.
31
21:30
Abraham ohne Druck! Der aufgerückte Verteidiger taucht nach einer Kostić-Flanke von der linken Außenbahn vor dem langen Pfosten auf und will aus vollem Lauf in die Maschen nicken. Er kommt einen Schritt zu spät, um richtig hinter die Kugel zu gelangen und befördert sie aus sieben Metern weit drüber.
29
21:29
Hinteregger bekommt die Kugel nach einem Versuch des Befreiungsschlags durch Samaris aus kurzer Distanz ins Gesicht. Der Österreicher bleibt kurz liegen, spielt dann aber ohne Behandlung weiter.
26
21:26
Ante Rebić
Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Bevor da Costa einen Einwurf ausführt, zeigt Schiedsrichter Taylor dem Vizeweltmeister Gelb und verweist dabei auf den "Respect"-Aufdruck auf seinem Trikot. Der Kroate muss sich also über irgendetwas in einer nicht akzetablen Weise beschwert haben.
24
21:24
Innerhalb weniger Augenblicke hat sich der Schwierigkeitsgrad des Gastspiels in Lissabon deutlich verkompliziert. Die SGE muss sich nun schnellstmöglich auf neuen Begebenheiten einstellen, um die Wahrscheinlichkeit eines ordentlichen Hinspielergebnis hochzuhalten.
21
21:20
João Félix
Tooor für SL Benfica, 1:0 durch João Félix
João Félix schießt Benfica in Front! Das 19-jährige Supertalent schiebt präzise unten links ein. Trapp hat sich zwar für die rechte Seite entschieden, kommt aber nicht heran.
20
21:19
Evan N'Dicka
Rote Karte für Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)
Da N'Dicka keine Chance auf den Ball hatte und eine klare Torchance verhinderte, wird er des Feldes verwiesen.
19
21:19
Es gibt Strafstoß für Benfica! Nach einem Pass von der rechten Seite nach innen steckt João Félix auf Gedson Fernandes in den Sechzehner durch. N'Dicka hechelt hinterher und stößt ihn von hinten mit Wucht in den Rücken, damit dieser die freie Schussbahn nicht nutzen kann - Referee Taylor zeigt direkt auf den Punkt.
18
21:18
Frankfurt hat deutlich mehr Probleme im Aufbau, kann die mittleren Regionen des Rasens aktuell nur selten überspielen und probiert es häufig mit langen Bällen in die Spitze. Rebić und Jović machen gerade viele Meter, sind aber fast nie an der Kugel.
15
21:14
Nach ziemlich passiven ersten Minuten kommt Benfica so langsam in dieser Begegnung an und setzt mit schnellen Vorstößen über die Flügel erste Nadelstiche, die verdeutlichen, dass der Erfolg der Eintracht auch von einem guten Rückzugsverhalten abhängt.
12
21:12
... Grimaldos Ausführung mit dem linken Innenrist ist für den zweiten Pfosten bestimmt. Dort ist da Costa vor Jardel mit der Stirn zur Stelle und wird daraufhin vom Kapitän gefoult.
11
21:11
Abraham bringt Cervi auf der rechten Abwehrseite regelwidrig zu Fall...
10
21:10
Rafa Silva startet gegen aufgerückte Frankfurter nach Pass von João Félix durch. SGE-Kapitän Abraham überzeugt mit gutem Stellungsspiel und starker Zweikampfführung und nimmt dem Angreifer die Kugel ab, bevor es richtig brenzlig werden kann.
7
21:08
Die Eintracht beginnt zielstrebig! Nach einem hohen Anspiel auf die rechte Sechzehnerseite wird da Costas Schussversuch zur Vorlage für Jović. Der nimmt aus mittigen neun Metern direkt ab, ballert wegen starker Rücklage aber weit drüber.
5
21:07
Nachdem ein aufspringender Ball aus dem Mittelfeld von Rúben Dias unterlaufen worden ist, hat Jović gut 25 Meter vor dem Kasten plötzlich freie Bahn in Richtung Vlachodimos. Der Serbe verpasst es allerdings, Tempo aufzunehmen und kommt nur in Bedrängnis von der Strafraumkante zum Abschluss. Der abgefälschte Ball führt zur Ecke, die den Hessen nichts einbringt.
4
21:03
Luka Jović
Gelbe Karte für Luka Jović (Eintracht Frankfurt)
Nach der ersten Ecke der Gäste, die auf Anhieb geklärt wird, starten die Portugiesen einen ersten Konter. Rafa Silva wird im Mittelfeld durch einen Trikotzupfer von Jović gestoppt. Der bekommt wegen des taktischen Charakters dieses Fouls eine frühe Gelbe Karte.
3
21:03
Adi Hütter stellt nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim FC Schalke 04 zweimal um. Evan N'Dicka und Sebastian Rode verdrängen Jetro Willems und Joanthan de Guzmán ins zweite Glied.
2
21:01
Bruno Lage hat im Vergleich zum 4:1-Auswärtssieg beim CD Feirense sechs personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von André Almeida, Ferro, Adel Taarabt, Florentino Luís, Haris Seferović und Pizzi beginnen Sébastien Corchia, Jardel, Ljubomir Fejsa, Gedson Fernandes, Franco Cervi und Rafa Silva.
1
21:00
Die Eintracht bei Benfica – das Adlerduell im Estádio da Luz läuft!
1
21:00
Spielbeginn
20:59
David Abraham gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Jardel. Damit stoßen die Hausherren an.
20:57
Die Wettbewerbshymne ertönt.
20:55
Vor 60000 Zuschauern, darunter etwa 3000 Gästeanhänger, betreten die Spieler den Rasen.
20:45
In regeltechnischer Hinsicht am portugiesisch-deutschen Viertelfinalhinspiel beteiligt ist ein Schiedsrichtergespann aus England, das von Anthony Taylor angeführt wird. Der 40-Jährige aus Manchester ist zur Saison 2010/2011 dauerhaft in die Premier League aufgestiegen, steht seit 2013 auf der FIFA-Liste und leitete seine erste Europa-League-Partie im Oktober 2014. Bei seinem zwölften Einsatz in diesem Wettbewerb unterstützen ihn die Linienrichter Gary Beswick und Adam Nunn sowie der Vierte Offizielle Lee Betts.
20:39
Sollte Benfica Ende Mai das Double feiern, hätte es den Guttmann-Fluch überwunden: Seitdem der ehemalige Übungsleiter Béla Guttmann dem Verein aus Lissabon nach einem nicht einvernehmlichen Abgang 1962 vorhergesagt hatte, „in Europa 100 Jahre keine Titel mehr zu gewinnen“, hat es trotz acht Finaleinzügen tatsächlich nicht mehr zu einem internationalen Triumph gereicht. Letztmals stand Benfica 2014 im Endspiel der Europa League und unterlag dem FC Sevilla in Turin nach Elfmeterschießen.
20:35
In der heimischen Primeira Liga liefert sich der portugiesische Rekordmeister ein enges Titelrennen mit dem FC Porto: Nach 29 Spieltagen rangiert er lediglich wegen des klar besseren Torverhältnisses an der Tabellenspitze, hat seit der Amtsübernahme von Trainer Bruno Lage Anfang Januar sieben Zähler mehr geholt als die Dragões. Während sie durch den aktuellen Lauf Favorit auf ihre 37. Meisterschaft in der Vereinsgeschichte sind, haben sich die Águias aus Verbands- und Ligapokal jeweils im Halbfinale verabschiedet.
20:31
SL Benfica gehört neben der SSC Napoli und dem Valencia CF zu den drei der vier aus der Champions League "abgestiegenen" Klubs, die es unter die Top acht des kleineren UEFA-Wettbewerbs geschafft haben. Hatte er in der Gruppenphase der Königsklasse dem FC Bayern München und dem Ajac AFC den Vortritt lassen müssen, da er lediglich der punktlosen AEK aus Athen überlegen gewesen war, setzte sich das portugiesische Schwergewicht in der Europa League bisher jeweils knapp gegen den Galatasaray SK und den GNK Dinamo Zagreb durch.
20:25
"Wir dürfen Benfica nicht zu viele Räume geben und müssen gut verteidigen. Sie haben eine sehr gute Mannschaft. Wir brauchen die richtige Balance zwischen geschlossener Defensive und einem mutigen Auftritt nach vorne. Wir dürfen uns nicht nur hinten reinstellen, sondern müssen variabel sein und Nadelstiche nach vorne setzen. Wir wollen ein, zwei Tore erzielen", umreißt Adi Hütter das Anforderungsprofil für einen erfolgreichen Abend in Lissabon, wo die Eintracht erstmals ein Pflichtspiel bestreite
20:20
Aus der Bundesliga nehmen die Adlerträger Rückenwind mit in das elfte internationale Match der Saison, schließlich haben sie ihrer am 24. Februar gestarteten Siegesserie am Samstagnachmittag durch einen Last-Minute-Sieg beim FC Schalke 04 das fünfte Kapitel hinzugefügt. Durch das 2:1 in Gelsenkirchen, das die SGE durch einen in der tiefen Nachspielzeit von Luka Jović verwandelten Handelfmeter einfuhren, hat sie Tabellenplatz vier gefestigt und den Vorsprung auf den Fünften Borussia Mönchengladbach auf vier Zähler ausgebaut.
20:15
Infolge der makellosen Gruppenphase, die im Dezember vor der SS Lazio, Olympique de Marseille und Appollon Limasol mit einem Torverhältnis von 17:5 abgeschlossen worden war, schmiss die Mannschaft von Trainer Adi Hütter in den ersten beiden K.o.-Stufen den FK Shakhtar Donetsk und den FC Internazionale Milano aus dem Wettbewerb. Dabei hat sie unter Beweis gestellt, dass sie sich in den Rückspielen steigern kann, kam jeweils nach Unentschieden in den ersten 90 Minuten weiter.
20:11
Nachdem sich der FC Bayern München und Borussia Dortmund das Achtelfinale der Champions League nicht überstanden haben, hält die SG Eintracht Frankfurt die Fahne der Bundesliga auf internationalem Parkett alleine hoch und will sich noch weitere magische Europapokalnächte erarbeiten. Als Viertelfinalteilnehmer gerät das Endspiel, das am 29. Mai im Baku ausgetragen werden wird, so langsam in Sichtweite; der Weg nach Aserbaidschan führt für die Hessen über SL Benfica und den Sieger der Partie zwischen dem SK Slavia Praha und dem Chelsea FC.
20:06
Kurzer Blick auf die Startformation der Eintracht. Während es Sebastian Rode in die erste Formation und Mijat Gaćinović zumindest auf die Bank geschafft hat, ist Sébastien Haller nicht rechtzeitig fit geworden. Einer zurückhaltenden Aufstellung sind Jetro Willems und Jonathan de Guzmán zum Opfer gefallen.
20:00
Hallo und herzlich willkommen aus dem Estádio da Luz! Die jetzt schon denkwürdige Europa-Leauge-Reise der SG Eintracht Frankfurt findet mit dem Viertelfinalhinspiel bei SL Benfica ihre Fortsetzung. Können die Hessen nach Siegen in Rom, Marseille und Mailand auch in Lissabon triumphieren?
Anzeige