Anzeige

Liveticker

90
6Gruppe H
StadionOlimpico, Rom
Zuschauer18.252
Schiedsrichter
Assistent 1
56
50
57
87
75
75
65
71
76
89
32
79
88
90
20:48
Fazit:
Eintracht Frankfurt bewahrt die weiße Weste, entscheidet auch das sechste Gruppenspiel für sich und kürt sich damit zur ersten deutschen Mannschaft, der dieses Kunststück in einer Europapokal-Gruppenphase gelingt. Dabei sahen sich die Männer von Adi Hütter heute einem Rückstand gegenüber. Spätestens mit der Reaktion darauf bewiesen die Hessen, dass sie die bessere Mannschaft waren. Die Gäste agierten druckvoll, wollten das nicht aus sich sitzen lassen und erzwangen auf diese Weise den Ausgleich. Natürlich hatte der deutsche Pokalsieger auch etwas Glück, dass in der Entstehung des zweiten Treffers eine Abseitsposition ungeahndet blieb. Auf der anderen Seite spielten das die Frankfurter auch gedankenschnell und präzise aus. Letztlich hatte die Eintracht gegen Lazio Rom verdientermaßen mit 2:1 das bessere Ende für sich. So wie der Bundesligist als Gruppensieger feststand, hatte die Mannschaft von Simone Inzaghi als Zweiter das Weiterkommen zuvor bereits sicher. Beide Teams werden sich also am Montag in den Lostöpfen befinden, wenn die Partien des Sechzehntelfinales ermittelt werden.
90
20:46
Spielende
90
20:46
Eine richtige Schlussoffensive bringt Lazio nicht zustande. Die Eintracht hat kaum etwas auszustehen. Das schaut gut aus für die Hessen. Es muss gleich Schluss sein.
90
20:45
Luis Alberto erarbeitet noch einen Freistoß in günstiger Position für Lazio und führt diesen selber aus. Den Flachschuss auf dem nassen Rasen fängt Frederik Rønnow sicher.
90
20:44
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
20:43
Marc Stendera
Gelbe Karte für Marc Stendera (Eintracht Frankfurt)
Kaum auf dem Rasen, noch keinen Ball am Fuß, sieht sich Marc Stendera zu einem Foul gegen Danilo Cataldi gezwungen.
88
20:42
Marc Stendera
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marc Stendera
88
20:42
Mijat Gaćinović
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Mijat Gaćinović
87
20:41
Danilo Cataldi
Gelbe Karte für Danilo Cataldi (Lazio Roma)
Ein Foul an Simon Falette bringt Danilo Cataldi dessen erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb ein.
87
20:41
Immerhin einen Eckstoß erarbeiten sich die Römer jetzt. Von der rechten Seite bringt Danilo Cataldi die Pille hoch in die Mitte und findet den Kopf von Joaquín Correa. Dieser setzt das Spielgerät aus sechs Metern über die Querlatte. Zudem wird dem Argentinier ein Aufstützen gegen Simon Falette angelastet.
85
20:40
Derzeit halten die Frankfurter das Geschehen weiterhin gut vom eigenen Tor fern. Unter Druck gerät die Eintracht bislang nicht. Langsam wird es Zeit aus Lazios Sicht.
83
20:38
Dann bekommen die Gäste mal ein wenig Platz. Luka Jović macht sich über halblinks auf den Weg. Im Sechzehner angekommen, sucht der Stürmer den Abschluss. Der abgefälschte Linksschuss fliegt am langen Eck vorbei. Die daraus resultierende Ecke von der rechte Seite bringt nichts ein.
81
20:35
Links in der Box kommt Mijat Gaćinović im Zweikampf mit Bastos zu Fall und hätte da natürlich gern einen Elfmeter. Dafür aber ist das zu wenig. Das Spiel läuft weiter.
80
20:34
Im Dauerregen von Rom läuft Lazio die Zeit davon. Zudem funkt die Eintracht immer wieder dazwischen, beteiligt sich weiter aktiv am Geschehen und schafft sich sehr gute Entlastung.
79
20:33
Luka Jović
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Luka Jović
79
20:32
Nicolai Müller
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Nicolai Müller
77
20:32
Um den fälligen Freistoß auf der linken Seite kümmert sich Luis Alberto. Mit dem rechten Fuß zieht der Spanier den Ball direkt drauf. Frederik Rønnow hält dieses Geschoss fest.
76
20:30
Simon Falette
Gelbe Karte für Simon Falette (Eintracht Frankfurt)
Nach einem Foul an Joaquín Correa fängt sich Simon Falette seine erste Gelbe Karte überhaupt im Europapokal ein.
75
20:30
Alessandro Rossi
Einwechslung bei Lazio Roma -> Alessandro Rossi
75
20:29
Valon Berisha
Auswechslung bei Lazio Roma -> Valon Berisha
75
20:29
Senad Lulić
Einwechslung bei Lazio Roma -> Senad Lulić
75
20:29
Martín Cáceres
Auswechslung bei Lazio Roma -> Martín Cáceres
72
20:29
Dank des dritten Saisontreffers von Sébastien Haller drehen die Frankfurter diese Partie und dürfen wieder vom sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel träumen. Was hat Lazio da noch dagegen?
71
20:24
Sébastien Haller
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Sébastien Haller
In dieser Phase wirken die Gäste einfach handlungsschneller. Nicolai Müller leitet mit der Brust zu Sébastien Haller weiter, der eigentlich knapp im Abseits steht. Der Stürmer legt direkt ab und begibt sich sofort ins Angriffszentrum. Dann packt Mijat Gaćinović einen genialen Pass diagonal in die Schnittstelle aus. Und im Strafraum ist Haller dann ebenfalls einfach flinker und mit dem rechten Fuß schneller am Ball als Luiz Felipe und Silvio Proto. Die Kugel zappelt kurz darauf im rechten Eck.
68
20:23
Der Ausgleich gestaltet die Partie noch offener. Jetzt mischt auch Lazio wieder intensiver mit. Riza Durmisi dringt über halblinks in den Sechzehner ein. Frederik Rønnow tritt diesem gut entgegen, verkürzt den Winkel und blockt ab.
65
20:19
Mijat Gaćinović
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Mijat Gaćinović
Welch großartige Einzelleistung! Mijat Gaćinović erobert den Ball im Mittelfeld und behauptet sich in zentraler Position. Aus etwa 18 Metern zieht der Serbe mit dem rechten Fuß ab. Der Ball senkt sich perfekt oben ins linke Eck. Für Gaćinović ist es der zweite Treffer in dieser Europapokalsaison.
64
20:18
Einen feinen Diagonalpass von Mijat Gaćinović lässt Marco Russ clever passieren. So hat Nicolai Müller freie Bahn in den Sechzehner. Als der sich zum Rechtsschuss entschließt, kommt Luiz Felipe gerade noch dazwischen.
63
20:18
Eintracht Frankfurt reißt das Spielgeschehen immer mehr an sich. Jetzt sind die Hessen gefordert.
61
20:15
In jedem Fall zeigt die Eintracht eine gute Reaktion. Jetzt wirkt das auch bei den Hessen zielstrebig. Noch fehlt es am letzten Pass. Mijat Gaćinović findet den freistehenden Sébastien Haller nicht.
59
20:14
Das Foul wird knapp außerhalb des Strafraums gesehen. Dort in zentraler Position gibt es den fälligen Freistoß, dessen Ausführung auf sich warten lässt. Dann scheitert Mijat Gaćinović an der römischen Mauer.
57
20:12
Francesco Acerbi
Gelbe Karte für Francesco Acerbi (Lazio Roma)
Sébastien Haller sucht den Weg in den Strafraum und wird von Francesco Acerbi gestoppt. Das gibt zunächst Gelb, weil der Unparteiische das nicht als Notbremse wertet. Für Acerbi ist es die zweite Verwarnung in dieser Europacupsaison.
56
20:09
Joaquín Correa
Tooor für Lazio Roma, 1:0 durch Joaquín Correa
Die erste Torchance überhaupt in diesem Spiel wird genutzt. In halblinker Position spielt Luis Alberto den Steilpass. Dann bringt Joaquín Correa seine Geschwindigkeit zur Geltung, lässt sich nicht mehr stoppen und behält im Sechzehner die Nerven. Mit dem rechten Fuß setzt der Argentinier die Kugel überlegt ins rechte Eck und erzielt sein zweites Saisontor im laufenden Wettbewerb.
54
20:08
Aus etwa 22 Metern zieht Danilo Cataldi mit dem rechten Fuß ab. Der Flachschuss des Mittelfeldspielers zischt links am Gehäuse von Frederik Rønnow vorbei.
52
20:07
Seit Wiederbeginn zeigt sich Lazio agiler, hat jetzt ein wenig mehr vom Spiel. Noch fehlt es an Zielstrebigkeit, weshalb Torgelegenheiten weiterhin ausbleiben.
50
20:04
Luis Alberto
Gelbe Karte für Luis Alberto (Lazio Roma)
Luis Alberto tritt Mijat Gaćinović in die Hacken, um einen Frankfurter Gegenangriff zu unterbinden. Den Ball hat der Spanier da nicht im Sinn. Das zieht die erste Gelbe Karte der Partie nach sich - die erste für Alberto im laufenden Wettbewerb.
48
20:02
Luis Alberto führt auf der rechten Seite den Ball. In der Mitte deutet Joaquín Correa an, wie er das Zuspiel gern hätte. Genau so passiert es dann auch, doch Frederik Rønnow passt auf, kommt weit aus seinem Tor und fängt das Zuspiel ab.
47
20:01
Jetro Willems treibt den Ball tief in die gegnerische Hälfte. Auf rechts läuft Danny da Costa mit, hätte viel Wiese vor sich, doch der Niederländer spielt auf die andere Seite. Und dort macht Lazio den Laden dicht.
46
19:59
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Auf Seiten der Gäste hatte bereits nach gut einer halben Stunde Makoto Hasebe den Platz verletzt räumen müssen. Seither spielt Evan N'Dicka.
46
19:58
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:45
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Stadio Olimpico. Zwischen Lazio Rom und Eintracht Frankfurt steht es zur Pause 0:0. Trotz massiver personeller Umstellungen auf beiden Seiten zeigten die Hessen eine reife Leistung. Über weite Strecken des ersten Durchgangs waren die Gäste die tonangebende und bessere Mannschaft. Zu Ende gespielt bekam es die Eintracht allerdings nicht. Torchancen blieben auf beiden Seiten komplett aus. Lazio tat auch nicht sonderlich dafür. In der Anfangsphase und gegen Ende der ersten Hälfte hatten die Hausherren noch ihre besten Phasen. Für eine Heimmannschaft war das äußerst dürftig. Bitter für Adi Hütter ist die Muskelverletzung von Makoto Hasebe. Damit fällt die zentrale Figur in der Eintracht-Defensive aus.
45
19:43
Ende 1. Halbzeit
45
19:41
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
19:40
Jetro Willems verlagert das Spiel auf die rechte Seite, wo Danny da Costa reichlich Platz hat. Bei dessen flachem Pass in die Mitte bieten sich mehrere Optionen. Drei, vier Frankfurter lauern, doch keiner von ihnen kommt an den Ball.
42
19:38
Inzwischen halten die Römer besser dagegen, gestalten die Partie ein wenig offener und tun selbst wieder etwas fürs Spiel. Es bleibt aber dabei, beiderseits fehlt es an Torszenen.
40
19:36
Blitzschnell erfasst Gelson Fernandes die Situation, spielt von der Mittellinie einen Steilpass auf Nicolai Müller. Der gerät letztlich eine Spur zu steil, da läuft der Stürmer vergebens.
38
19:34
In der Folge dürfen die Italiener zwei Eckstöße ausführen. Die Hereingaben jedoch finden ebenfalls nicht zu einem Mitspieler und bleiben somit ohne Ertrag.
37
19:33
Von ganz weit links draußen tritt Danilo Cataldi einen Freistoß mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor in die Mitte. Frederik Rønnow segelt unter der Flanke hindurch und hat Glück, dass die Kugel ins Aus springt.
35
19:32
Nun investieren die Hessen wieder in die Offensive. Danny da Costa setzt sich auf dem rechten Flügel in Szene. Dessen flache Hereingabe in die Mitte kommt nicht bis zu Nicolai Müller durch.
34
19:31
Über einen Schuss aus großer Distanz kommen die Gastgeber nicht hinaus. Riza Durmisi feuert aus beinahe 30 Metern. Der Linksschuss fliegt rechts am Gehäuse von Frederik Rønnow vorbei.
33
19:30
Nach dem Wechsel muss sich die Eintracht neu sortieren. Damit kommt Lazio besser zur Geltung, verschafft sich sofort mehr Ballbesitz und nistet sich in der gegnerischen Hälfte ein.
32
19:28
Evan N'Dicka
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Evan N'Dicka
32
19:28
Makoto Hasebe
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Makoto Hasebe
30
19:28
Auf dem Weg zur Bank bedankt sich Makoto Hasebe mehrfach bei Joaquín Correa, der sich mit seiner Geste für einen Fairplay-Preis empfiehlt. Auf der Eintracht-Bank herrscht unterdessen hektische Geschäftigkeit. Ersatz muss her.
29
19:26
Im Laufduell mit Joaquín Correa tut sich Makoto Hasebe im linken Oberschenkel weh. Beim Japaner geht es nicht weiter, das spürt der sofort und bittet Correa, nicht weiter zu spielen. Der Argentinier hätte freie Bahn in Richtung Sechzehner, stoppt dann tatsächlich und spielt den Ball ins Aus. Sehr faire Aktion!
27
19:23
Nach langer Zeit lassen die Hausherren jetzt mal wieder etwas von sich sehen. Luis Alberto taucht am Strafraum auf und darf mit dem rechten Fuß Maß nehmen. Dennoch gerät der Schuss nicht platziert genug. Frederik Rønnow greift sicher zu.
25
19:22
Riza Durmisi bekommt einen Ball von Mijat Gaćinović in die südlichen Regionen. Das sind Schmerzen, der Däne geht zu Boden und braucht erst einmal ein paar Momente zum Durchschnaufen. Dann erholt sich Durmisi von diesem Eingriff in seine Kinderplanung und kann weiter machen.
22
19:20
Eintracht Frankfurt bleibt tonangebend. Seit geraumer Zeit sind die Gäste die bessere Mannschaft. Mittlerweile findet das Team von Adi Hütter durchaus auch den Weg in den Sechzehner. Jetzt fehlt es nur noch an verheißungsvollen Abschlüssen.
20
19:16
Nach einem Foul von Danilo Cataldi an Mijat Gaćinović bekommen die Hessen einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Aus 25 Metern versucht es Jetro Willems direkt, bleibt mit seinem Linksschuss aber an der römischen Mauer hängen.
18
19:14
Schwerwiegend verletzt hat sich Jetro Willems zumindest nicht. Der Niederländer kann weiter mit mischen.
17
19:14
Joaquín Correa räumt Jetro Willems heftig ab, springt diesem mächtig ins Kreuz. Das muss eigentlich einen Freistoß geben - tut es aber nicht. Da der Eintracht-Profi liegen bleibt, muss die Partie kurz darauf unterbrochen werden.
15
19:12
Erneut wirkt Silvio Proto nicht souverän. Der Belgier möchte einen hohen Ball weg fausten, erwischt die Kugel aber nicht richtig. Diese landet an der Strafraumgrenze bei Jetro Willems. Dessen Linksschuss aus beinahe zentraler Position bleibt ebenfalls hängen.
14
19:11
Bei einer Frankfurter Flanke von der rechten Seite zeigt sich Silvio Proto etwas unsicher. Halblinks in der Box möchte Nicolai Müller Kapital daraus schlagen, kommt mit seinem Rechtsschuss aus der Drehung aber nicht durch.
12
19:10
Jetzt liegt Luiz Felipe am Boden und bittet um medizinische Versorgung. Wirklich ernsthaft scheinen die Probleme dann nicht zu sein. Kurz nachdem der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, kehrt der 21-Jährige zurück.
10
19:08
Der Bundesligist bleibt dran, hat längst vollends das Kommando übernommen. Noch fehlt den Aktionen der Gäste die Zielstrebigkeit. Da muss am letzten Pass noch gearbeitet werden.
8
19:04
Offenbar haben die Frankfurter Gefallen daran gefunden, hier deutlich aktiver mitzumischen. Die Männer von Adi Hütter geben derzeit den Ton an. Torraumszenen jedoch gibt es bislang überhaupt nicht zu sehen.
7
19:03
In der Folge machen es sich die Hessen eine ganze Zeit lang am gegnerischen Sechzehner bequem. Eine weitere Ecke von der rechten Seite beschwört aber auch keine Gefahr herauf.
5
19:02
Dann schnuppern die Gäste mal ein wenig in der gegnerischen Hälfte rein. Prompt zieht das die erste Ecke der Partie nach sich. Um die kümmert sich Mijat Gaćinović, findet mit seiner hohen Hereingabe von der linken Seite aber keinen Mitspieler.
4
19:00
In jedem Fall bemühen sich die Hausherren in der Anfangsphase ums Spiel, erlangen erste optische Vorteile. Die Eintracht schaut sich das als Auswärtsmannschaft erst einmal an.
3
18:59
Mit einem ersten feinen Steilpass schickt Joaquín Correa über links Riza Durmisi in den Sechzehner. An Danny da Costa ist da aber kein Vorbeikommen. Durmisi bekommt den Ball nicht unter Kontrolle, der anschließend ins Aus trudelt.
2
18:56
Dicke Wolken hängen am Himmel über der ewigen Stadt. Aus denen tröpfelt bei etwa sieben Grad Regen zu Boden. Trotz der wenig einladenden Bedingungen sind knapp 20.000 Menschen im Stadion – beinahe die Hälfte davon ist aus Frankfurt angereist. Und allein für die wollen sich die Eintracht-Profis heute zerreißen.
1
18:55
Spielbeginn
18:54
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen des Olimpico. Nachdem der Großteil der Formalien erledigt ist, treten sich nun die beiden Mannschaftskapitäne Danilo Cataldi und Marco Russ zur Platzwahl gegenüber. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
18:50
Nun gilt es, das Unparteiischengespann vorzustellen. An der Pfeife agiert Halil Umut Meler. Der 32-jährige Türke ist erstmals in der Europa-League-Gruppenphase am Werk, leitete zuvor lediglich vier Qualifikationsspiele. Zur Schar der türkischen Referees gehören die Assistenten Kerem Ersoy und İbrahim Çağlar Uyarcan sowie deren zusätzliche Kollegen Alper Ulusoy und Ümit Öztürk, die sich neben den Toren platzieren werden.
18:47
Auf der europäischen Bühne haben beide Klubs eine gewisse Tradition, kürten sich in der Vergangenheit jeweils zum Europapokalsieger. Natürlich liegt es schon ein paar Jahre zurück, als sich die Eintracht den UEFA Cup sicherte (1980) und Lazio bei der letzten Austragung des Pokalsiegerwettbewerbs 1999 die Trophäe in die Höhe stemmte.
18:36
Für die Eintracht gilt es, den jüngsten Negativlauf zu beenden. Die bislang so grandiose Saison bekam zuletzt durch die Niederlagen gegen Wolfsburg und in Berlin leichte Dellen. Dennoch wird der deutsche Pokalsieger in der Bundesliga nach wie vor an Position fünf geführt, beteiligt sich somit aktiv am Ringen ums internationale Geschäft.
18:29
Den Europacup ausgeklammert, sind die Männer aus der italienischen Hauptstadt fünf Ligaspiele ungeschlagen. Allerdings endeten die letzten vier allesamt unentschieden. In der Tabelle der Serie A steht die Mannschaft auf Rang fünf, ringt also um die neuerliche Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Die Champions League ist aktuell einen Punkt entfernt. Höhere Ziele anzustreben, wäre vermessen. Vor allem Juventus, aber auch Napoli bewegen sich in anderen Dimensionen.
18:22
Lazio wird ebenfalls in der Europa League überwintern, ist nicht mehr von Rang zwei zu verdrängen. Neben der 1:4-Hinspielniederlage in Frankfurt hatten die Römer zuletzt auch auf Zypern das Nachsehen, unterlagen dort Apollon Limassol. Die übrigen Begegnungen wurden gewonnen, was neun Zähler aufs Konto spülte.
18:17
Den Gruppensieg hat die Eintracht dank ihrer makellos weißen Weste bereits in der Tasche. Alle fünf Spiele entschieden die Hessen für sich und erzielten dabei 15 Tore. In der Summe sind die Frankfurter damit das beste Team der Europa League. Nie zuvor konnte eine deutsche Mannschaft in einer Europapokal-Gruppenphase alle sechs Partien gewinnen. Dieser Rekord lockt also noch.
18:05
Auch Adi Hütter sieht die Chance, einigen Spielern eine Pause zu verschaffen. Der Eintracht-Coach belässt mit Danny da Costa, Gelson Fernandes, Makoto Hasebe und Sébastien Haller vier Spieler in der Startelf. Auf den anderen Positionen wird munter durch rotiert.
18:02
Die vollkommen geklärten Verhältnisse in der Gruppe H veranlassen die Trainer zu einem totalen Rotationsdesaster. Mitunter fällt es schwer, überhaupt von einer B-Elf zu sprechen. Vor allem Simone Inzaghi mischt sein Team gewaltig auf. Lediglich Francesco Acerbi verbleibt im Vergleich zum letzten Ligaspiel in der Anfangsformation. Einige Stammkräfte wie Thomas Strakosha, Sergej Milinković-Savić oder Torjäger Ciro Immobile fehlen gänzlich im Kader.
17:51
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppenphase der Europa League! In der Gruppe H treffen dabei um 18:55 Uhr unter anderen Lazio Rom und Eintracht Frankfurt aufeinander.
Anzeige