Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionEmirates Stadium, London
Zuschauer59.066
Schiedsrichter
61
82
10
65
75
85

Torschützen

90
23:03
Fazit:
Ernüchterung im Emirates Stadium: Der Arsenal Football Club kommt im Halbfinalhinspiel der Europa League gegen den Club Atlético de Madrid trotz 80-minütiger Überzahl nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Nachdem sie infolge der frühen, berechtigten Gelb-Roten Karte gegen Vrsaljko (10.) eine halbe Stunde lang nur mit einer gehörigen Portion Glück die defensive Null gehalten hatten, kamen die Spanier mit einer guten defensiven Struktur zurück auf den Rasen und hielten dem Druck der Gunners auch in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgang stand. Trotz des konstanten Anrennens fiel der Führungstreffer der Nordlondoner in Minute 61 ankündigungslos: Lacazettes Kopfballtor nach Vorarbeit durch Wilshere war der erste gefährliche Abschluss der Gunners nach langer Pause. Auch im Anschluss war im Norden Londons Einbahnstraßenfußball angesagt, doch die Wenger-Truppe spielte sich zu wenige klare Gelegenheiten heraus und verpasste es, die Führung zu verdoppeln. In Minute 82 wurde es aus Heimsicht dann noch bitterer: Griezmann behauptete einen Befreiungsschlag gegen Koscielny und konnte Ospina im zweiten Anlauf zum schmeichelhaften Ausgleichstreffer überwinden. Die Rojiblancos beendeten dadurch einen Abend, der für sie katastrophal begonnen hatte, mit einem sehr akzeptablen Ergebnis und dürften gute Chance auf den Finaleinzug haben. Für die Gunners ist durch dieses Hinspielremis zwar noch nichts verloren, aber trotz hervorragender Rahmenbedingungen haben sie eine gute Ausgangslage verpasst. Bevor die Teams am nächsten Donnerstag im Wanda Metropolitano das Rückspiel bestreiten, ist der Arsenal FC in der Premier League am Sonntag zu Gast beim Manchester United FC und Atlético tritt in der Primera División beim CD Alavés an. Einen schönen Abend noch!
90
22:56
Spielende
90
22:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Norden Londons soll 180 Sekunden betragen.
89
22:53
Arsenal hat die Enttäuschung über das Gegentor abgelegt und wirft noch einmal alles in die Waagschale, um dieses Hinspiel noch zu gewinnen und in Madrid nicht zum Netzen gezwungen zu sein.
87
22:50
Oblak rettet mit den Fingerspitzen! Der Waliser verlängert Lacazettes Flanke von der rechten Strafraumlinie mit der Stirn aus gut acht Metern wunderbar in Richtung langer Ecke. Dort schwebt der slowenische Gästekeeper schon in der Luft und verhindert den Einschlag grandiosen mit der rechten Hand.
86
22:49
Nach dem Ausgleichstreffer ist es sehr still geworden im Emirates Stadium. Unter diesen Umständen ist ein Heimremis natürlich viel zu wenig für die Mannen von Arsène Wenger.
85
22:48
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Fernando Torres
85
22:48
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Antoine Griezmann
82
22:44
Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Antoine Griezmann
Der Wahnsinn trägt das Gesicht von Antoine Griezmann! Nach einem harten Einsteigen gegen Welbeck auf der rechten Abwehrseite schlagen die Spanier die Kugel hoch und weit in den halbrechten Offensivkorridor. Dort kann sich Griezmann zunächst gegen seinen Landsmann Koscielny durchsetzen. Mit einem ersten Versuch bleibt er am herauslaufenden Ospina hängen, schiebt dann aber aus spitzem Winkel mit dem linken Außenrist ein.
79
22:42
Nach diesem Verlauf des Abends im Emirates Stadium könnte Atlético natürlich gut mit einer 0:1-Hinspielpleite leben. So ordentlich der Gast seit Minute 30 in Unterzahl verteidigt, wo wenig geht gerade nach dem Seitenwechsel nach vorne.
76
22:39
Zweiter Joker bei den Spaniern ist Abwehrmann Savić, der am Samstag gegen Real Betis noch zur Startelf gehörte und nun den offensiveren Correa ersetzt.
75
22:38
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Stefan Savić
75
22:37
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
74
22:37
Xhaka probiert sein Glück aus der zweiten Reihe, feuert aus halbrechten 21 Metern mit dem linken Spann in Richtung Oblak. Der Slowene muss allerdings nicht eingreifen, da der Versuch des Schweizers weit über seinen Kasten segelt.
73
22:35
Das Verlangen der Londoner, mindestens noch ein Tor nachzulegen, ist riesig. Sie wissen, dass ihnen in sieben Tagen in Madrid noch eine Partie in einem Hexenkessel bevorsteht, in der das Hinspielpolster gar nicht groß genug sein kann.
70
22:32
Lacazette schnuppert am Doppelpack! Der Franzose verlängert eine Xhaka-Ecke von der rechten Fahne vom ersten Pfosten aus fünf Metern sanft per Kopf in Richtung linker Ecke. Er verfehlt das Aluminium nur knapp.
69
22:31
Auch nach ihrem Treffer tut sich die Wenger-Truppe schwer, in aussichtsreichen Räumen aufzutauchen. Immer wieder probiert sie es mit hohen oder halbhohen Querbällen vor Oblaks Kasten, kombiniert sich so gut wie nie durch die mittigen Positionen in den Sechzehner.
66
22:28
Burgos reagiert auf den Rückstand, nimmt Amgreifer Gameiro herunter und ersetzt diesen durch Mittelfeldmann Gabi.
65
22:28
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Gabi
65
22:27
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Kevin Gameiro
64
22:26
Nach einer guten Stunde liegen die Gunners zwar nicht unverdient vorne, doch Atlético wird sich ärgern, dass die Hausherren gleich ihre erste zwingende Chance seit langer Zeit nutzen konnten. Atlético hatte eigentlich sehr ordentlich verteidigt.
61
22:23
Tooor für Arsenal FC, 1:0 durch Alexandre Lacazette
Das Emirates Stadium feiert die erlösende Führung! Durch einen Doppelpass mit Ramsey schafft es Wilshere an die linke Grundlinie, flankt von dort vor den zweiten Pfosten. Der im Finalort Lyon geborene Lacazette schraubt sich aus sechs Metern hoch und lässt das Spielgerät über die Stirn in die flache rechte Ecke gleiten.
60
22:23
Das 4-4-1 der Gäste arbeitet 30 Meter vor Oblaks Kasten gegen den Ball, stellt vor allem die zentralen Räume sehr gut zu.
57
22:19
Arsenal schnürt die Spanier gerade wieder wirksamer ein, tastet das Abwehrbollwerk nach Lücken ab. Die werden aber nur ganz selten gefunden; die letzten Anspiele vor möglichen Abschlüssen sind einfach nicht präzise genug.
54
22:16
Ramsey bringt aus halbrechten 22 Metern nach langer Zeit einen Ball auf den Gästekasten. Der gezirkelte Versuch in Richtung linker Ecke ist allerdings leichte Beute für Oblak.
51
22:13
Die Gäste können weiterhin kaschieren, dass sie nur mit neun Feldspielern agieren und reagieren. Auch nach dem Seitenwechsel halten sie das Leder immer mal wieder länger in den eigenen Reihen und verschaffen ihren Abwehrleuten dadurch Momente zum Durchatmen.
48
22:10
Weder Arsène Wenger noch Simeone-Vertreter Germán Burgos haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Während auf Heimseite nur junge Offensive eingewechselt werden können, sitzen bei den Gästen mit Fernando Torres und Diego Costa zwei sehr prominente Angreifer auf der Bank.
46
22:08
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Emirates Stadium! Atlético hat sich nicht nur durch die frühe Ampelkarte gegen Vrsaljko selbst geschwächt, sondern ließ in den ersten 20 Minuten generell den Fokus auf die entscheidenden Sachen vermissen, indem es sich zu sehr der körperlichen Härte und den Nickeligkeiten widmete. Danach zeigte das Simeone-Team gegen die anrennenden Gunners aber sein großes kämpferisches Herz, verteidigte seinen Kasten mit großer Leidenschaft. Arsenal tat sich nach dem furiosen Beginn durchaus schwer, zum Abschluss zu kommen und benötigt nach der Pause deutlich mehr Zielstrebigkeit, um ein Polster mit nach Madrid zu nehmen.
46
22:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:53
Halbzeitfazit:
Der Arsenal Football Club kommt trotz klarer Vorteile im EL-Halbfinalhinspiel gegen den Club Atlético de Madrid nicht über ein torloses Pausenremis hinaus. Die Gunners legten sehr offensiv los, verpassten durch Lacazette zwei frühe Großchancen (7., 8.) Die Gäste fielen zunächst nur in negativer Hinsicht auf: Infolge einer vertretbaren Ampelkarte gegen Vrsaljko (10.), der gegen Wilshere und Lacazette jeweils völlig übermotiviert und rücksichtslos einstieg, wurde Trainer Diego Simeone auf die Tribüne geschickt, da er seine Emotionen in der Coachingzone nicht kontrollieren konnte und sogar beinahe handgreiflich wurde. Danach benötigte das Match einige Minuten, um sich wieder zu beruhigen; Arsenals Sturmlauf setzte sich erst nach etwa 18 Minuten fort, wobei trotz langer Druckphasen nur noch zwei, drei weitere zwingende Möglichkeiten heraussprangen. Nach gut einer halben Stunde konnte sich das dezimierte Atlético immer wirksamer befreien und hatte durch Griezmann sogar eine gute Gelegenheit, die Kräfteverhältnisse auf den Kopf zu stellen (34.). Danach gab es wieder leicht erhöhte offensive Bemühungen der Hausherren, doch Gästekeeper Oblak musste kein weiteres Mal eingreifen. Bis gleich!
45
21:52
Ende 1. Halbzeit
45
21:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
44
21:49
Die Gunners legen doch noch einmal zu, lassen aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Sie schaffen es über links zwar wieder häufiger in den Sechzehner, kommen in dieser Phase kurz vor dem Pausentee jedoch nicht zum Abschluss.
41
21:46
Holt Arsenal gerade nur Luft für die Schlussoffensive der ersten Halbzeit oder liegt es daran, dass das Simeone-Team die mittleren Räume gerade besser abdeckt und die Bälle früher erobert? Atlético ist jedenfalls gerade zweifellos im Aufwind.
38
21:43
Griezmann mit der nächsten Gästechance! Partey wuselt sich im halbrechten Offensivkorridor durch, lässt gleich drei Rot-Weiße stehen. Innerhalb des Strafraums legt er für Griezmann quer, der aus gut zwölf Metern direkt abzieht. Den halbhohen Ball in der halbrechten Ecke wehrt Ospina nach rechts ab.
36
21:42
Atlético gelingt es gerade, sich zumindest temporär aus der Umklammerung der Nordlondoner zu lösen und im Mittelfeld den ein oder anderen eigenen offensiven Akzent zu setzen. Die Gäste haben heute eine echte Herkules-Aufgabe zu bestehen, aber sie sind auf einem guten Weg, die erste Etappe hinter sich zu bringen.
34
21:37
Griezmann mit der ersten Gelegenheit für die Rojiblancos! Der Franzose probiert sich in den Nachwehen eines halbherzig geklärten Hernández-Einwurfs von links aus zentralen 19 Metern mit einem wuchtigen Rechtssschuss, der für die flache rechte Ecke bestimmt ist. Ospina konnte schnell abtauchen und begräbt die Kugel unter sich.
31
21:36
Nacho nimmt direkt ab! Der Spanier packt nach einer durch Lacazette verlängerten Ramsey-Flanke vom rechten Flügel aus halblinken 14 Metern einen Seitfallzieher aus, der nicht weit an der rechten Stange vorbeifliegt.
28
21:32
Lacazette tankt sich auf der linken Sechzehnerseite an die Grundlinie durch, nachdem Partey das Leder an Özil verloren hat. Seine Hereingabe in Richtung des rechten Pfostens findet allerdings keinen Abnehmer.
25
21:29
Der einzig positive Aspekt aus Sicht der Spanier ist bisher die defensive Null. Sollten die Gunners diesen Druck aufrechterhalten können, ist die Führung allerdings nur noch eine Frage der Zeit. Reihenweise segeln die Bälle vor Oblaks Kasten.
22
21:25
Welbeck mit der dritten Topchance des AFC! Der Ex-United-Angreifer schafft es auf der halblinken Strafraumseite durch einen Doppelpass mit Ramsey direkt vor Oblak, will dann in die flache rechte Ecke einschieben. Der slowenische Torwart fährt den linken Fuß aus und wehrt ab.
19
21:23
Welbeck stochert das Leder an der zentralen Strafraumkante zu Ramsey durch, der aus etwa 14 Metern nicht weit genug ausholen kann, um einen wuchtigen Schuss auszupacken. Letztlich steht Partey im Weg und blockt ab.
16
21:21
Seit der Gelb-Roten Karte steht im Emirates Stadium kaum noch das runde Leder im Mittelpunkt; in erster Linie geht es in den letzten Minuten um die Bewertung der Schiedsrichterentscheidungen. Auch Arsenal lässt sich davon aus dem Takt bringen.
13
21:17
Verbannung auf die Tribüne, Atlético Madrid -> Diego Simeone
Der argentinische Gästecoach rastet nach einem Allerweltsfoul von Héctor Bellerín völlig aus und wird von Referee Turpin früh aus dem Innenraum verbannt. Co Burgos ist nun an der Seitenlinie verantwortlich.
13
21:17
Den freien Platz in der Viererkette der Rojiblancos nimmt Partey ein. Atlético spielt damit in einer 4-4-1-Formation und hat damit 80 lange Minuten vor sich.
10
21:14
Gelb-Rote Karte für Šime Vrsaljko (Atlético Madrid)
Vrsaljko hat schon Feierabend! Der Serbe verpasst im Mittelfeld gegen Lacazette zunächst die Balleroberung und tritt dem Franzose ohne Rücksicht auf Verluste auf den rechten Knöchel. Er darf sich über diese frühe Ampelkarte nicht beschweren.
9
21:14
Die Gunners bestimmen die ersten Momente vor heimischer Kulisse ganz klar, halten die Kugel fast durchgehend jenseits der Mittellinie. Die Spanier tun sich noch schwer, dem Match ihren Stempel aufzudrücken, sind vorerst fast nur in der reaktiven Rolle gefordert.
8
21:13
Lacazette versus Oblak! Diesmal wird der Franzose von Nacho in Szene gesetzt, der von der tiefen linken Strafraumlinie an die Fünferkante flankt. Er nickt in Richtung halbrechter Ecke, wo der Gästekeeper den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage verhindert.
7
21:11
Lacazette trifft den rechten Außenpfosten! Der Franzose ist Adressat einer Welbeck-Flanke von der linken Außenbahn, nimmt diese aus zentralen 13 Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab. Er produziert einen Aufsetzer, der die Außenseite der rechten Stange streichelt.
5
21:09
Xhakas Eckstoßausführung von der rechten Fahne ist für Welbeck bestimmt, doch der kommt vor dem langen Pfosten dank guter Bewachung durch Giménez nicht ganz heran.
3
21:08
Diego Simeone tauscht nach dem torlosen Heimremis gegen Real Betis viermal. Stefan Savić, Fernando Torres, Vitolo (Bank) und Juanfran (Oberschenkelverletzung) machen Platz für Diego Godín, Šime Vrsaljko, Koke und Kevin Gameiro.
2
21:06
Gelbe Karte für Šime Vrsaljko (Atlético Madrid)
Der Juanfran-Ersatz holt sich nach 75 Sekunden eine Gelbe Karte ab. Er ist nach einem unsauberen Querpass von Giménez in der eigenen Hälfte bereits ins Schlingern geraten, als er den durchstartenden Wilshere umgrätscht.
2
21:06
Arsène Wenger hat im Vergleich zum 4:1-Heimsieg gegen West Ham United am Sonntag zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Mohamed Elneny (Knöchelverletzung) und Alex Iwobi (Bank) beginnen Jack Wilshere und Mesut Özil.
1
21:05
Arsenal versus Atlético – Hinspielhalbzeit eins ist eröffnet!
1
21:05
Spielbeginn
21:04
Diego Godín gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Laurent Koscielny, so dass die Hausherren anstoßen werden.
21:00
In diesen Augenblicken betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
20:47
Mit der regeltechnischen Begleitung des englisch-spanischen Vorschlussrundenhinspiels wurde ein Schiedsrichtergespann aus Frankreich beauftragt, das von Clément Turpin angeführt wird. Der 35-Jährige vertritt den burgundischen Regionalverband, pfeift seit 2008 in der Ligue 1 und steht seit 2010 auf der FIFA-Liste. Nach Einsätzen beim der Heim-EM gehört er auch zum Aufgebot für die anstehende WM in Russland. Die Assistenten an den Seitenlinien heißen Nicolas Danos und Cyril Gringore; Hicham Zakrani ist Vierter Offizieller.
20:41
In der K.o.-Phase der Europa League hatte Atlético zunächst keine Mühe, konnte sowohl den FC Kopenhagen (4:1 und 1:0) als auch Lokomotive Moskau (3:0 und 5:1) mit deutlichen Erfolgen besiegen. Gegen den Sporting CP aus Lissabon hat man sich dann nach dem souveränen 2:0-Viertelfinalhinspielerfolg doch noch ziemlich schwergetan, konnte bei der 0:1-Pleite in der portugiesischen Hauptstadt nur mit großer Mühe eine Verlängerung vermeiden. Es war ein kleines Warnsignal für den Favoriten, schließlich hat er in den letzten beiden Pflichtspielen ebenfalls nicht netzen können.
20:30
Der Club Atlético de Madrid hat es als "Absteiger" aus der Königsklasse in die Vorschlussrunde der Europa League geschafft, die er 2010 und 2012 gewinnen konnte. Mit dem Gewinn der nationalen Meisterschaft 2013 haben sich die Rojiblancos nicht nur in der Champions League etabliert, sondern schrammten sogar mit den zwei Finalteilnahmen gegen Stadtrivale Real sogar zweimal knapp an der europäischen Krone vorbei. Diesmal mussten sie der AS Roma und dem Chelsea FC in der Gruppenphase den Vortritt lassen.
20:25
Infolge des noch nicht durchgehend überzeugenden Erfolgs im Sechzehntelfinale gegen den Östersunds FK (3:0 und 1:2) konnten nämlich sowohl der AC Milan (2:0 und 3:1) als auch der CZSKA Moskau (4:1 und 2:2) vor allem dank starker offensiver Auftritte aus dem Wettbewerb geworfen werden. 18 Jahre nach dem im Elfmeterschießen gegen Galasaray verlorenen UEFA-Cup-Endspiel 2000 wollen die Gunners das Finale des Nachfolgewettwerbs erreichen, mussen auf dem Weg nach Lyon aber noch den großen Favoriten ausschalten.
20:19
17-mal in Serie hatte sich Arsenal bis zur laufenden Spielzeit für die Champions League qualifiziert und es dort stets mindestens unter die Top 16 geschafft; durch den fünften Tabellenplatz in der Premier League ist diese Serie im vergangenen Mai gerissen. In der Europa League haben es die Gunners in der Gruppenphase eher entspannt angehen lassen und nicht immer ihre beste Elf aufgeboten, ließen Roter Stern, den 1. FC Köln und BATE Borisov aber souverän hinter sich. Erst in der K.o.-Phase haben sie dann richtig aufgedreht.
20:15
Seit sechs Tagen steht fest, dass die fast 22-jährige Ära Arsène Wengers beim Arsenal Football Club nach dieser Saison zu Ende gehen wird. Der gebürtige Straßburger hat sich selbst zu diesem vorzeitigen Abschied entschieden, nachdem er in der jüngeren Vergangenheit in der eigenen Anhängerschaft immer umstrittener geworden und der Wunsch nach einem neuen hauptverantwortlichen Trainer stark gewachsen war. Heute steht für den 68-Jährigen also das letzte internationale Heimspiel als Coach der Gunners an.
20:10
Nach unterhaltsamen Halbfinalhinspielen in der Königsklasse mit erhöhter Wahrscheinlichkeit eines englisch-spanischen Endspiels folgen am letzten letzten Donnerstag im April die ersten 90 Minuten der Vorschlussrunde der Europa League. Das deutlich namhaftere Match ist eines zwischen Klubs aus der Premier League und der Primera División: Der Arsenal Football Club und der Club Atlético de Madrid begegnen sich erstmals in einem Pflichtspiel und ermitteln den Gegner des Siegers des anderen Halbfinals zwischen Olympique de Marseille und RB Salzburg.
20:05
Einen guten Abend aus dem Emirates Stadium! Im Halbfinale der Europa League duellieren sich der Arsenal Football Club und der Club Atlético de Madrid. Wer sichert sich im Nordon Londons die bessere Ausgangslage für das Rückspiel in der spanischen Hauptstadt?
Europa League Europa League
Anzeige
Anzeige