Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionArena CSKA, Moskva
Zuschauer29.284
Schiedsrichter
Hinspiel:
39
50
86
38
72
79
75
90
69
77
90
23:01
Fazit:
Der FC Arsenal steht im Halbfinale der Europa League! Dabei machten sich die Gunners das Leben zunächst unnötig schwer. Mit dem 4:1 aus dem Hinspiel im Rücken kontrollierten die Männer von Arsène Wenger das Geschehen, ließen es dabei allerdings an Konsequenz vermissen. Daher entwickelten die Londoner keinerlei Durchschlagskraft, um ihre Überlegenheit in Zählbares zu verwandelt. So gerieten plötzlich die anfangs sehr zurückhaltenden Russen aus heiterem Himmel in Führung. Und mit einem Schlag hatten wir ein Fußballspiel. Jetzt glaubte ZSKA an die Chance, spielte mutig nach vorn und setzte den Kontrahenten unter Druck. Tatsächlich gelang dem russischen Vizemeister der zweite Treffer. Und die Hausherren hatten weitere dicke Gelegenheiten. Zugleich erkannte Arsenal die Zeichen der Zeit. Die Gäste spielten danach wieder zielgerichteter nach vorn – und das mit Erfolg. Der Anschlusstreffer von Danny Welbeck brachte letztlich die Entscheidung. Damit wurde den Russen der Wind aus den Segeln genommen.
90
22:58
Spielende
90
22:57
Tooor für Arsenal FC, 2:2 durch Aaron Ramsey
Dann passiert es doch noch. Aaron Ramsey ist es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Arsenal kontert. Erneut legt Mohamed Elneny auf. In leicht nach rechts versetzter Position strebt Ramsey in den Strafraum und hebt die Kugel mit ganz feinem Füßchen über den herausstürzenden Igor Akinfeev hinweg in die Maschen. Im vierten Saisonspiel auf europäischer Bühne trifft der Mittelfeldspieler zum vierten Mal.
90
22:57
Stattdessen gibt es erneut Londoner Entlastung. Aaron Ramsey legt die Pille auf halbrechts zu Danny Welbeck. Der befindet sich bereits in der Box und haut mit rechts drauf. Igor Akinfeev muss alles aufbieten, um den Einschlag zu verhindern.
90
22:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:56
So aber tickt zumindest die Zeit herunter. Und es scheint ganz so, als könne Arsenal die Sache nach Hause schaukeln. Wo bleibt die Moskauer Schlussoffensive?
88
22:54
Dann liegt beinahe der Ausgleich in der Luft. Alex Iwobi taucht nach einem Zuspiel von Özil recht frei im Sechzehner auf. Bei seinem Linksschuss aus halblinker Position agiert der 21-Jährige nicht abgeklärt genug, schießt überhastet am langen Eck vorbei.
86
22:51
Gelbe Karte für Aleksandr Golovin (CSKA Moskva)
Nun möchte Felix Zwayer beweisen, dass er seinen Kartensatz dabei hat. Für ein Foul an Mohamed Elneny sieht Aleksandr Golovin Gelb.
84
22:50
Arsenal ist weiter um Entlastung bemüht. So entsteht ein Eckstoß von der linken Seite, der Sache für Mesut Özil ist. Der Weltmeister findet den Kopf von Calum Chambers. Dessen Abschluss ist jedoch nicht platziert genug. Mit dem Ball hat Igor Akinfeev keine Mühe.
82
22:49
ZSKA mobilisiert alle verbliebenen Kräfte. Jetzt zählt nur noch der Vorwärtsgang. Dabei gehen es die Hausherren durchaus variabel an. Die Bälle werden nicht nur hoch nach vorn geschlagen. Aber natürlich rücken die Abwehrhünen um Sergey Ignashevich immer mit auf.
80
22:47
Gut zehn Minuten noch auf der Uhr - plus Nachspielzeit! ZSKA benötigt zwei Tore, um zumindest eine Verlängerung zu erzwingen. Damit kann man der Schlussphase auf Seiten der Gunners etwas beruhigter entgegensehen.
79
22:45
Damit schöpft Viktor Goncharenko sein Wechselkontingent restlos aus.
79
22:44
Einwechslung bei CSKA Moskva -> Georgi Milanov
79
22:44
Auswechslung bei CSKA Moskva -> Fedor Chalov
77
22:44
Einwechslung bei Arsenal FC -> Alex Iwobi
77
22:43
Auswechslung bei Arsenal FC -> Alexandre Lacazette
75
22:40
Tooor für Arsenal FC, 2:1 durch Danny Welbeck
Das spielen die Gunners richtig stark. Danny Welbeck zieht von der linken Seite zur Mitte, sucht Mohamed Elneny. Der Ägypter vervollständigt den Doppelpass, spielt die Kugel perfekt dosiert steil in den Strafraum. Dorthin ist Danny Welbeck durchgelaufen und schießt das Spielgerät mit dem rechten Fuß aus etwa neun Metern überlegt ins rechte Eck zu seinem dritten Saisontor in der Europa League.
73
22:40
Mittlerweile gestaltet sich das Spiel sehr offen und ausgeglichen. Arsenal beteiligt sich aktiv, spielt selbst nach vorn.
72
22:38
Bibras Natcho kommt übrigens zu seinem 100. Europapokalspiel.
72
22:38
Einwechslung bei CSKA Moskva -> Bibras Natcho
72
22:37
Auswechslung bei CSKA Moskva -> Kristijan Bistrović
71
22:37
Dann sind wieder die Russen am Zug. Arsenal ist nicht in der Lage, effizient zu klären. Mohamed Elneny schlägt dann auch noch eine Kerze. So kommt Sergey Ignashevich an den Ball und feuert aus etwa 21 Metern. Der Rechtsschuss zischt um Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
69
22:36
Mesut Özil kümmert sich um eine Ecke von der rechten Seite. Die Hereingabe verlängert Shkodran Mustafi per Kopf. So landet die Kugel auf Höhe des zweiten Pfostens bei Laurent Koscielny. Beim Abschlussversuch erwischt der Kapitän die Pille eher mit dem rechten Schienbein. So streicht der Schuss deutlich über die Querlatte.
69
22:33
Einwechslung bei Arsenal FC -> Calum Chambers
69
22:33
Auswechslung bei Arsenal FC -> Jack Wilshere
65
22:31
Nach einer schönen Balleroberung im eigenen Sechzehner schickt Laurent Koscielny über die linke Seite Danny Welbeck auf den Weg. Der Offensivmann sprintet mit dem Ball am Fuß bis in den gegnerischen Sechzehner, wo sich sein Vortrag als brotloses Bemühen erweist. Weder Pass noch Abschluss kommen zustande.
61
22:27
Konstantin Kuchaev flankt von der linken Seite mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. An die Hereingabe kommt kein Spieler heran. Das wird für Petr Čech spät offensichtlich, der dennoch wachsam im langen Eck steht und das Kunstleder fängt.
60
22:26
Ein Tor benötigt ZSKA noch, um die Wende perfekt zu machen und Arsenal aus der Europa League zu kegeln. So langsam nimmt der russische Vizemeister wieder Anlauf.
58
22:24
Kaum ausgesprochen, da zappelt der Ball im Netz hinter Igor Akinfeev. Schnell gibt es Entwarnung für die Russen, denn Mohamed Elneny befindet sich bei der Flanke von Héctor Bellerín und seinem unbedrängten Kopfball in zentraler Position klar im Abseits. Das bleibt dem deutschen Unparteiischengespann nicht verborgen.
57
22:22
Und so arbeiten sich die Gunners schrittweise nach vorn. Doch es fehlt an Durchschlagskraft, um wirklich auch mal in Abschlussposition zu gelangen.
56
22:21
Auf der Gegenseite bemüht sich Arsenal jetzt redlich, Ruhe in die Partie zu bringen. Die Gäste führen den Ball lange in den eigenen Reihen, ohne dabei Raumgewinn anzustreben. Die Russen lassen das für den Moment geschehen.
53
22:20
Jetzt wird das noch richtig spannend. Und schon bekommt ZSKA die nächste Gelegenheit. Aleksandr Golovin zwirbelt einen Freistoß aus halblinker Position mit dem rechten Fuß um die Mauer - und aufs lange Eck. Erneut ist Petr Čech gefordert und pariert diesmal gut.
50
22:15
Tooor für CSKA Moskva, 2:0 durch Kirill Nababkin
Nach einem Fehlpass von Aaron Ramsey setzt Aleksandr Golovin zum Distanzschuss an. Mit dem Flatterball hat Petr Čech große Mühe, wehrt diesen Rechtsschuss aus locker 25 Metern ungenügend ab. Erneut schaltete ein Russe am schnellsten. Rechts in der Box ergattert Kirill Nababkin den Abstauber und wuchtet die Kugel mit dem rechten Fuß vehement in die Maschen. Auch der 31-Jährige trifft erstmals auf europäischer Bühne.
49
22:15
Nun wagen die Gunners nach langer Zeit mal wieder einen offensiven Ausflug. Danny Welbeck treibt den Angriff an, sucht dann das Abspiel ins Zentrum. Das aber gerät zu unpräzise. Igor Akinfeev ist zur Stelle. Auf der Bank fährt Arsène Wenger wegen dieser Ungenauigkeit beinahe aus der Haut.
47
22:13
Im Selbstbewusstsein gestärkt durch die Führung, greifen die Russen gleich wieder nach dem Zepter und suchen den Weg nach vorn. Der Zutritt zum Strafraum wird ihnen aber derzeit verwehrt.
46
22:11
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Viktor Goncharenko hatte ja bereits in der ersten Hälfte wechseln, den verletzten Alan Dzagoev durch Vitinho ersetzen müssen.
46
22:10
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:59
Halbzeitfazit:
Sollte dieses Viertelfinalrückspiel doch noch Spannung bereithalten? Über weite Strecken des ersten Durchgangs sah es so aus, als glaubte ZSKA Moskau nicht an eine Möglichkeit, das 1:4 aus der Vorwoche noch drehen zu können. Erstaunlich emotionslos und ohne jeder Form von Mut und Aggressivität spulte der russische Vizemeister sein Pensum ab. Arsenal bekam keinerlei Probleme und kontrollierte das Geschehen. Aus beinahe heiterem Himmel jedoch flog kurz vor der Pause der erste Ball überhaupt auf eines der Tore. Absender war ein Russe. Petr Čech pariert zwar, bekam die Kugel aber nicht weit genug zur Seite weg. Fedor Chalov staubte entschlossen ab und brachte ZSKA in Führung. Das Publikum war fortan da und peitschte die Gastgeber nach vorn. Zwei Tore fehlen den Russen noch zum Weiterkommen. Und was ist mit den Gunners? Die müssen sich in der Kabine neu sortieren, wirkten zuletzt ziemlich durcheinander.
45
21:55
Ende 1. Halbzeit
45
21:55
Sorgenfalten machen sich breit auf der Stirn von Arsène Wenger. Seine Mannschaft hat de Faden verloren. Nach vorn werden die Gäste gar nicht mehr konstruktiv. Die Kontrolle hat man komplett aus der Hand gegeben. Und hinten wirkt man alles andere als sattelfest.
45
21:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
45
21:52
Nach einem Zweikampf mit Kristijan Bistrović war Aaron Ramsey mit schmerzverzerrtem Gesicht nahe der Mittellinie zu Boden gegangen. Lange wurde der Mittelfeldspieler draußen behandelt. Fast fünf Minuten später kehrt er nun auf den Rasen zurück.
44
21:52
Zumindest hat ZSKA Mut geschöpft. Jetzt scheint das Team von Viktor Goncharenko tatsächlich an seine Chance zu glauben - vor allem, weil man seit vier Minuten in Überzahl agiert.
43
21:50
Zentral aus der zweiten Reihe versucht sich nun Kristijan Bistrović. Auch da machen die Fans auf den Rängen akustisch mehr draus, als was letztlich dahinter steckt. Der Rechtsschuss segelt weit rechts am Gehäuse der Gunners vorbei.
40
21:49
Prompt sind die Zuschauer da, die fortan jede Offensivaktion ihres Teams enthusiastisch begleiten - so wie diesen Schuss von Vitinho, der den Kasten von Petr Čech verfehlt.
39
21:44
Tooor für CSKA Moskva, 1:0 durch Fedor Chalov
Nicht zu glauben! Aus dem Nichts fällt in Moskau ein Tor - und dann auch noch für die Hausherren. Von der linken Seite flankt Konstantin Kuchaev präzise in die Mitte. Kirill Nababkin holt sich am Torraum den Kopfball und stellt damit Petr Čech auf die Probe. Der Keeper wehrt nicht gut genug ab. So hat Fedor Chalov leichtes Spiel, staubt aus kürzester Distanz mit dem linken Fuß ab und erzielt sein erstes Europapokaltor überhaupt.
38
21:44
Aufgrund einer Verletzung ist der Arbeitstag von Alan Dzagoev vorzeitig beendet. Was genau den russischen Nationalspieler plagt, lässt sich von hier aus nicht erkennen.
38
21:43
Einwechslung bei CSKA Moskva -> Vitinho
38
21:43
Auswechslung bei CSKA Moskva -> Alan Dzagoev
36
21:43
Immerhin sucht Aleksandr Golovin jetzt den Weg in den Sechzehner. Als der Mittelfeldspieler Nacho Monreal mit einem Haken ein Schnippchen schlagen will, rutscht er aus. Und fort ist der Ball.
33
21:40
Mehr als ein Drittel der Spielzeit ist abgelaufen und ZSKA macht keinerlei Anstalten, dem Duell mit Arsenal vielleicht doch noch eine Wende geben zu wollen. Worauf warten die Russen eigentlich?
32
21:39
Alan Dzagoev deutet Probleme an. Der Mittelfeldspieler signalisiert in Richtung Bank, dass er ausgewechselt werden möchte. Umgehend begibt sich Vitinho zum Warmmachen.
29
21:37
Das Spiel wird jetzt fortgesetzt. Und nach erfolgreicher Behandlung mischen Shkodran Mustafi und Vasiliy Berezutskiy wieder mit.
27
21:34
Alexandre Lacazette sucht rechts in der Box den Abschuss, der wird von Aleksey Berezutskiy abgeblockt. Mesut Özil führt den anstehenden Eckstoß kurz aus. Mohamed Elneny flankt von der rechten Seite hoch in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens geht Shkodran Mustafi zum Kopfball und testet mit seiner Stirn den Eisenschädel von Vasiliy Berezutskiy. Beide gehen zu Boden.
24
21:31
ZSKA bleibt zunehmend nur der passive Part in dieser Auseinandersetzung. Für mehr fehlt es dem russischen Vizemeister an Qualität - und ganz sicher auch an Mut.
22
21:29
Mesut Özil kommt langsam auf Betriebstemperatur. Bei Arsenal läuft inzwischen jeder Angriff über den deutschen Nationalspieler. Noch springen die Teamkollegen zu selten auf die Ideen des Technikers an.
21
21:28
Wir sehen hier tatsächlich einen Torschuss - und das auch noch von den Russen. Über den Versuch von Kristijan Bistrović würden wir in aller Regel kein Wort verlieren - so harmlos ist dieser Versuch. Mangels Alternativen aber muss der thematisiert werden.
19
21:27
Arsenal bekommt das Geschehen immer besser in den Griff und kontrolliert die Partie. Allerdings ist es kein großes Kunststück, den zaghaften und harmlosen Gegner in Schach zu halten. Etwas mehr hatten wir uns von ZSKA schon erwartet. Haben die Moskauer am Dienstag überhaupt Champions League geschaut? Hat denen jemand gesagt, wie man ein 1:4 aufholt?
17
21:25
Immerhin zeigt Mesut Özil erstmal etwas von seiner Kunst. Elegant steckt der Weltmeister die Kugel zwischen zwei Gegenspielern hindurch. Héctor Bellerín realisiert da etwas spät und wird beim anschließenden Flankenversuch abgeblockt. Die daraus entstehende erste Ecke für die Gäste bleibt ohne Ertrag.
16
21:23
Und so warten wir geduldig auf den ersten Torschuss der Partie, der uns hoffentlich bald heimsuchen wird. Dabei ist uns beinahe egal, auf welches Tor die Kugel fliegen wird.
15
21:22
Natürlich plagt die Männer von Viktor Goncharenko die Angst vor den Arsenal-Kontern. Das kann dann schon ein wenig lähmen. Gerade tragen die Gäste im Ansatz einen solchen Angriff vor. Zu Ende gespielt bekommen es die Gunners nicht.
12
21:19
Ein wenig mehr Initiative ergreifen die Gastgeber inzwischen. Mit zwingendem Angriffsfußball hat das aber noch längst nichts zu tun. Eine erste kleine Tempoverschärfung von Kirill Nababkin verpufft, weil sein Abspiel an der Strafraumgrenze auf einem Londoner Kopf landet.
10
21:17
Nachdem die Partie eben schon fortgesetzt werden konnte, kehrt nun auch Jack Wilshere zurück auf den Platz.
8
21:16
Dafür wirkt die Abwehr der Gunners umso entschlossener. Shkodran Mustafi wirft sich in eine Moskauer Flanke, um per Kopf zu klären. Dabei trifft der Weltmeister den Mannschaftskollegen Jack Wilshere im Gesicht und streckt diesen nieder.
7
21:14
Da stellt sich natürlich unweigerlich die Frage: Glaubt ZSKA überhaupt noch an seine Chance? Bislang deutet nicht so viel darauf hin.
6
21:13
Zielstrebigkeit gibt es aber noch überhaupt nicht zu sehen auf dem gut bespielbaren Rasen. Arsène Wenger schaut recht entspannt drein. Seine Jungs werden noch in keinster Weise auf die Probe gestellt.
4
21:11
Zaghaftes Abtasten ist angesagt. Das wird dem FC Arsenal natürlich äußerst gelegen kommen. Auf der anderen Seite müsste ZSKA wissen: Will man einen derartigen Rückstand aufholen, sollte man früh anfangen. Nur zur Erinnerung: Die Roma tat das in der sechsten Minute.
2
21:07
So recht hat der Frühling die russische Hauptstadt wohl noch nicht erreicht. Die Temperaturen sind in den einstelligen Bereich gesunken. Sogar mit Nachtfrost muss in Moskau gerechnet werden. Nach einem sonnigen Tag zieren mittlerweile vereinzelte Wolken den Himmel. Mit Niederschlägen wird allerdings nicht gerechnet.
1
21:06
Spielbeginn
21:04
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Igor Akinfeev und Laurent Koscielny stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
21:03
Kurz vor dem Anpfiff widmen wir uns dem Unparteiischengespann. Dieses ist aus Deutschland angereist und wird angeführt von Felix Zwayer. Der 36-jährige Berliner erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Thorsten Schiffner und Marco Achmüller. Zudem wird der Bundesliga-Referee begleitet von den zusätzlichen Assistenten Daniel Siebert und Sascha Stegemann sowie vom vierten Offiziellen Rafael Foltyn.
21:01
Vor dem Viertelfinale dieser Europa-League-Saison bekamen es beide Klubs schon einmal miteinander zu tun. In der Champions League führte sie die Gruppenphase im Jahr 2006 zusammen. Lediglich ein Treffer fiel in den beiden Partien – und dieser in Moskau zugunsten von ZSKA. Heute wäre das für die Russen zu wenig. Damals übrigens auch: Arsenal wurde Gruppensieger, ZSKA Dritter.
20:58
National läuft der Armeesportklub der Musik ebenfalls hinterher. Tabellenführer Lokomotiv ist acht Punkte enteilt. Ein weiterer Moskauer Klub tanzt ZSKA vor der Nase herum. Spartak liegt sechs Zähler entfernt. Für die erneute Chance auf eine Teilnahme an der Champions League muss zumindest dieser Rückstand aufgeholt werden. Dafür bleiben noch sechs Spieltage Zeit.
20:53
ZSKA startete einst in der Champions League, hatte sich dafür über zwei Qualifikationsrunden empfohlen. Dann war in der Gruppe A kein Vorbeikommen an Manchester United und dem FC Basel. Als Dritter landete der russische Vizemeister in der Europa League. Dort gab sich Moskau minimalistisch. Im Sechzehntelfinale gegen Roter Stern Belgrad genügte ein Tor zum Weiterkommen. Anschließend gegen Olympique Lyon halfen die auswärts mehr erzielten Treffer weiter.
20:48
Immerhin erwiesen sich die Gunners zuletzt recht stabil, lieferten eine Serie von sechs Pflichtspielsiegen in Folge. Die letzte Pleite setzte es Anfang März in Brighton. Dennoch ist längst nicht alles Gold, was glänzt. Trotz des jüngsten Erfolges gegen Southampton offenbarte Arsenal am Sonntag in der Premier League (Platz 6) vor allem Defensivschwächen. Die Innenverteidigung um Shkodran Mustafi lud den Gegner dabei großzügig zum Toreschießen ein. Heute wird insbesondere in der Hintermannschaft mehr Entschlossenheit nötig sein, um den Russen Einhalt zu gebieten.
20:44
Gerade in der Europa League hatten die Arsenal-Profis ihre Sinne meist beisammen. Während der Gruppenphase erlaubten sich die Londoner einzig in Köln einen Aussetzer, realisierten dennoch problemlos als Erster das Weiterkommen. Danach gab man sich nach einem klaren Auswärtssieg im Rückspiel zu Hause gegen Östersunds FK noch eine Blöße (1:2). Darüber hinaus jedoch überzeugten die Truppe von Arsène Wenger – gerade auch im Achtelfinale gegen Milan. Das große Ziel wurde allerdings auch klar artikuliert. Es soll doch bitteschön der Titel sein, um eine national mäßige Saison in ein besseres Licht zu rücken.
20:34
Die Ausgangsposition vor diesem Rückspiel erinnert frappierend an die Champions League. Da reiste der FC Barcelona mit einem 4:1-Polster nach Rom – und musste am Ende die Segel streichen. Also darf sich der FC Arsenal längst nicht im Halbfinale wähnen. Noch liegt ein mächtiges Stück Arbeit vor den Gunners. Ein konzentrierter Auftritt ist nötig, um nicht ein ähnlich böses Erwachen zu erleben, wie es den Katalanen am Dienstag widerfuhr.
20:28
Drei Umstellungen nimmt Viktor Goncharenko im Vergleich zum Hinspiel vor. Pontus Wernbloom (nicht im Kader), Georgiy Shchennikov und Bibras Natcho (beide Bank) räumen ihren Platz. Dafür dürfen Kristijan Bistrović, Kirill Nababkin und Fedor Chalov ran. Bei ZSKA kommt nach den nationalen Aufgaben vom Wochenende eine auf fünf Positionen veränderte Startelf zum Einsatz.
20:20
Am Sonntag in der Premier League hatte Arsène Wenger kräftig durch gewechselt. Von der heutigen Startelf waren gerade fünf Spieler gegen Southampton von Beginn an dabei. Interessanter ist daher natürlich der Vergleich zum Hinspiel. Und da gibt es lediglich zwei Veränderungen – und die erfolgen gezwungenermaßen, denn Henrikh Mkhitaryan (Knieverletzung) und Granit Xhaka (Grippe) sind nicht einsatzfähig. An deren Stelle rücken Mohamed Elneny und Danny Welbeck in die Anfangsformation. Mesut Özil und Shkodran Mustafi spielen, Per Mertesacker sitzt auf der Bank. Und Pierre-Emerick Aubameyang ist in der Champions League bekanntlich nicht spielberechtigt.
20:06
Herzlich willkommen zur Europa League! Am heutigen Donnerstag stehen die Viertelfinalrückspiele auf dem Programm. Dabei bekommt es ZSKA Moskau mit dem FC Arsenal zu tun. Einheitliche Anstoßzeit aller Partien ist 21:05 Uhr.
Europa League Europa League
Anzeige
Anzeige