Anzeige

Eintracht-Fans in Europa: Zwischen Eklats und Begeisterung

«
  • Eintracht-Fans in Europa: Zwischen Eklats und Begeisterung

    Eintracht-Fans in Europa: Zwischen Eklats und Begeisterung

    Eintracht Frankfurt marschiert in dieser Saison in beeindruckender Manier durch die Europa League - auch dank seiner Fans, die durch spektakuläre Choreografien und herausragenden Support für Furore sorgen. Doch die Anhänger der Hessen sorgen nicht nur für schöne Bilder. Wir lassen den Frankfurter Fan-Wahnsinn Revue passieren:
  • Ein echtes Feuerwerk fackelten die Frankfurter Fans im ersten Heimspiel derGruppenphase gegen Lazio Rom ab. Aber auch die Mannschaft zeigte sich von ihrer besten Seite ...
  • ... Die Eintracht feierte ein überraschend deutliches 4:1 gegen die Römer, nach dem 2:1-Auftakterfolg bei Olympique Lyon bereits der zweite dreifache Punktgewinn.
  • Auch im Heimspiel gegen Limassol präsentierte sich der Eintracht-Anhang von seiner besten Seite. Die Choreo beeindruckte und stachelte auch die Mannschaft an ...
  • ... Die Eintracht fuhr gegen die unangenehm zu spielenden Zyprer einen ungefährdeten 2:0-Sieg ein und behielt ihre weiße Weste auch im dritten Spiel der Gruppenphase.
  • Der Lohn für den herausragenden Support von den Rängen folgte nach Spielende ...
  • ... Die Mannschaft ging in die Kurve und bedankte sich bei den Fans für die Unterstützung.
  • Beim 4:0 gegen Olympique Marseille sorgten die Anhänger der Eintracht erneut für Gänsehaut-Atmosphäre ...
  • ... Das Motto der Choreografie: "Eintracht Frankfurt international" ...
  • ... Die Commerzbank-Arena erstrahlte in Schwarz und Weiß, den Vereinsfarben der Eintracht.
  • Für Negativschlagzeilen sorgten einige Frankfurter Fans beim Auswärtsspiel bei Lazio Rom (2:1). Bereits vor der Partie lieferten sie sich Scharmützel mit der Polizei. Im Stadion brannten die Anhänger Pyro-Technik ab. "In Rom empfangen wir gern Fans, aber keine Hooligans. Bestien dieser Art sollen zu Hause bleiben", sagte Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi.
  • Ingesamt 14 Deutsche seien festgenommen oder angezeigt worden, teilte die Polizei im Nachhinein mit. "Eine kleine Gruppe hat das Spiel missbraucht, um ihre private Auseinandersetzung mit Lazio Rom zu führen", kritisierte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann. Die UEFA verdonnerte die Hessen zu einer Geldstrafe in Höhe von 80.000 Euro.
  • Im Achtelfinal-Hinspiel gegen Inter zeigten sich die Eintracht-Fans dann wieder von ihrer besten Seite. Anlässlich des 120. Geburtstags ihres Vereins hatten sie einmal mehr eine beeindruckende Choreo auf die Beine gestellt ...
  • ... Tore fielen beim 0:0 zwar nicht, aber die Anhänger waren mit dem Auftritt ihres Teams dennoch hochzufrieden. Das Rückspiel in Mailand machen die Frankfurter ebenfalls zum "Heimspiel" ...
  • ... 13.500 Fans begleiten die Adlerträger ins legendäre San Siro. Sie können nach dem 1:0-Sieg dort den Viertelfinaleinzug feiern, sorgen allerdings erneut auch für Ärger ...
  • ... Nach dem Abbrennen von Pyro-Technik droht der Eintracht nun eine drakonische Strafe: der Fan-Ausschluss beim nächsten Europapokal-Auswärtsspiel. Zudem müssen die Hessen wohl wieder eine Geldstrafe befürchten.
»
Anzeige