Anzeige

Liveticker

90
Gruppe 9
StadionBrita-Arena, Wiesbaden
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Assistent 2
9
62
74
79
35
66
77
77
78
83
84
40
60
60
46
65
65
80
90
20:12
Fazit:
Deutschland gewinnt am Ende verdient mit 4:1 gegen Moldau, springt in der Tabelle zurück auf die erste Position und geht mit zwei Punkten Vorsprung ins Topduell gegen Belgien am kommenden Dienstag. Die DFB-Männer kamen mit viel Dampf in die Partie, ehe das Niveau des Spiels Mitte der ersten Hälfte sichtlich nachließ. Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Gastgeber wieder von ihrer Schokoladenseite und schenkten den Moldauern, die später noch zum Ehrentreffer kommen sollten, drei weitere Buden ein. Der Schiedsrichter verweigerte einen klaren Elfer, schenkte den Deutschen allerdings kurz darauf einen schmeichelhaften Strafstoß, den Nmecha zum 2:0 veredelte. Am Ende durften sich Schlotterbeck und Krüger in die Torschützenliste eintragen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
20:08
Spielende
90
20:05
Ein Ball landet nochmal im Rückraum bei Geiger, der mit seiner Direktabnahme mit dem linken Fuß an einem Moldauer hängen bleibt. Die folgende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
90
20:03
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
20:01
Mit etwas Glück bleibt Krüger im Sechzehner am Ball und drückt die Pille mit dem rechten Knie aufs Tor. Wieder muss sich Străistari ganz lang machen, um den Einschlag zu verhindern.
87
20:00
Beide Mannschaften lassen es kurz vor dem Ende ruhig angehen, sodass die Partie dem Ende entgegenplätschert. Mit der zweiten Hälfte dürfen die Deutschen wieder zufrieden sein, während Grill vermutlich mit dem Gegentreffer noch etwas hadern wird.
84
19:56
Artiom Carastoian
Tooor für Moldau, 4:1 durch Artiom Carastoian
Dicker Patzer von Grill! Auf der linken Seite hat Stînă plötzlich ganz viel Wiese vor sich und flankt die Murmel halbhoch nach innen. Der Ball springt zwar nochmal auf, doch Grill muss das Ding festhalten. Das Leder rutscht dem Schlussmann durch die Finger, sodass Carastoian die Kirsche ins leere Tor stochern kann.
83
19:55
Ragnar Ache
Einwechslung bei Deutschland: Ragnar Ache
83
19:55
Lukas Nmecha
Auswechslung bei Deutschland: Lukas Nmecha
81
19:54
Wieder taucht Vagnoman am rechten Pfosten auf, scheitert allerdings an Străistari, der zusätzlich von den Stollen vom Deutschen getroffen wird. Nach Behandlung von den Ärzten geht es für den Schlussmann jedoch weiter.
80
19:53
Denis Furtuna
Einwechslung bei Moldau: Denis Furtuna
80
19:53
Cristian Ursu
Auswechslung bei Moldau: Cristian Ursu
79
19:52
Florian Krüger
Tooor für Deutschland, 4:0 durch Florian Krüger
Mit dem ersten Ballkontakt markiert Krüger das 4:0! Aus dem Lauf flankt Vagnoman das Leder überragend an den kurzen Pfosten. Dort rauscht Krüger heran und wuchtet den Ball unter die Latte.
78
19:51
Josha Vagnoman
Einwechslung bei Deutschland: Josha Vagnoman
78
19:51
Auswechslung bei Deutschland: Makana Baku
77
19:51
Florian Krüger
Einwechslung bei Deutschland: Florian Krüger
77
19:51
Salih Özcan
Auswechslung bei Deutschland: Salih Özcan
77
19:50
Maxim Leitsch
Einwechslung bei Deutschland: Maxim Leitsch
77
19:50
Robin Hack
Auswechslung bei Deutschland: Robin Hack
74
19:46
Nico Schlotterbeck
Tooor für Deutschland, 3:0 durch Nico Schlotterbeck
Deutschland legt nach! Vor der rechten Eckfahne bekommt Baku überhaupt keinen Druck und flankt das Leder sehenswert vor den Fünfer in zentraler Position. Dort schraubt sich Schlotterbeck nach oben und wuchtet das Spielgerät unhaltbar ins flache linke Eck.
72
19:45
Nach vorne haben die Moldauer sich bereits aufgegeben. Langen Bällen laufen die Gäste erst gar nicht mehr hinterher, während auch Sprintduelle mit den Deutschen tunlichst vermieden werden.
69
19:43
Nach dem zweiten Treffer haben die Deutschen Bock auf mehr und drängen auf das dritte Tor. Vor dem Sechzehner vertendeln die Hausherren allerdings immer wieder das Leder im Dickicht der gegnerischen Beine.
66
19:41
Jonathan Burkardt
Einwechslung bei Deutschland: Jonathan Burkardt
66
19:41
Mërgim Berisha
Auswechslung bei Deutschland: Mërgim Berisha
65
19:41
Nicky Cleşcenco
Einwechslung bei Moldau: Ricky Cleşcenco
65
19:41
Alexandr Belousov
Auswechslung bei Moldau: Alexandr Belousov
65
19:41
Ruslan Chelari
Einwechslung bei Moldau: Ruslan Chelari
65
19:40
Vadim Gulceac
Auswechslung bei Moldau: Vadim Gulceac
62
19:34
Lukas Nmecha
Tooor für Deutschland, 2:0 durch Lukas Nmecha
Nmecha nimmt ein paar Schritte Anlauf und feuert das Spielgerät flach ins rechte Eck.
60
19:34
Elfmeter für Deutschland! Der folgende Freistoß fliegt eigentlich ungefährlich ins linke Seitenaus, doch am zweiten Pfosten drückt Dros Nmecha die Arme in den Rücken. Dafür muss man nicht unbedingt Strafstoß geben.
60
19:33
Cristian Dros
Gelbe Karte für Cristian Dros (Moldau)
60
19:33
Vadim Dijinari
Gelbe Karte für Vadim Dijinari (Moldau)
59
19:32
Klare Fehlentscheidung vom Unparteiischen! Nmecha zieht seitlich rechts in den Sechzehner ein und wird von Dijinari gefällt. Der Referee entscheidet allerdings zum Unverständnis der Deutschen auf Freistoß.
57
19:30
Deutschland will den zweiten Treffer erzwingen. Vor dem Fünfer der Moldauer tummeln sich die Akteure. Am Ende versucht es Nmecha aus sieben Metern aus der Drehung und bleibt an mehreren gegnerischen Beinen hängen.
54
19:27
Das reicht nicht für einen Elfmeter! Auf der rechten Seite zieht Nmecha bis zur Grundlinie und lässt sich ohne gegnerische Berührung fallen. Dafür darf es auch gerne mal Gelb geben.
52
19:25
Von der halbrechten Sechzehnerseite chipt Geiger das Spielgerät vor den Fünfer, wo sich Berisha in die Höhe schraubt. Der Angreifer kommt nur mit den Haarspitzen dran und bugsiert den Ball links am Tor vorbei.
49
19:22
Aus knapp 20 Metern halbrechter Position drückt Nmecha ab und findet seinen Meister im abtauchenden Străistari, der das Leder zur Seite abprallen lässt. Anschließend taucht Berisha nach einem gefährlichen Schuss von Özcan vor dem Keeper auf, steht allerdings im Abseits.
46
19:19
Artiom Carastoian
Einwechslung bei Moldau: Artiom Carastoian
46
19:19
Ioan-Calin Revenco
Auswechslung bei Moldau: Ioan-Calin Revenco
46
19:19
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten!
46
19:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:05
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt Deutschland verdient mit 1:0 gegen Moldau. Die DFB-Männer starteten schwungvoll in die Partie und gingen nach einem schönen Spielzug durch Berisha in Führung. Bis zur 20. Minute drängten die Hausherren auf den zweiten Treffer, doch immer wieder stand der starke Străistari im Weg. Anschließend verflachte das Tempo im Spiel der Deutschen, sodass sich immer mehr Fehlpässe einschlichen und die Moldauer sogar zeitweise in der Hälfte der Kuntz-Truppe präsent war. Im zweiten Abschnitt muss eine Verbesserung im Spiel der Gastgeber her, um in den Rhythmus vor dem Kracher gegen Belgien zu kommen. Bis gleich!
45
19:02
Ende 1. Halbzeit
45
19:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
18:58
Ursu liegt ohne Gegnereinwirkung auf dem Boden, sodass das Spiel unterbrochen werden muss. Der Moldauer will bis zum Pausentee nochmal auf die Zähne beißen.
40
18:55
Vadim Gulceac
Gelbe Karte für Vadim Gulceac (Moldau)
Am gegnerischen Sechzehner geht Gulceac mit offener Sohle gegen Pieper zu Werke und kassiert folgerichtig die zweite Gelbe Karte der Partie.
38
18:54
Das kann Kuntz nicht gefallen. Wieder produzieren die Deutschen einen einfachen Ballverlust im Mittefeld. Moldau marschiert sofort nach vorne, sodass Stînă zum Schuss kommt. Der Ball rauscht aus knapp 23 Metern zentraler Position über das linke Lattenkreuz.
35
18:51
Dennis Geiger
Gelbe Karte für Dennis Geiger (Deutschland)
Geiger kommt im Mittelfeld etwas zu spät und trifft seinen Gegner mit offener Sohle am linken Knöchel. Der erste Gelbe Karton geht absolut in Ordnung.
34
18:50
Auf der linken Seite gewinnt Jakobs sein Kopfballduell und bugsiert die Murmel direkt zu Hack, der erst zwei Moldauer ausdribbelt, allerdings am letzten hängen bleibt.
31
18:47
Dickes Ding für Deutschland! Nach einer Ecke der Gäste drücken die DFB-Männer auf die Tube. Nmecha marschiert die rechte Seite entlang, lässt im Sechzehner noch einen Gegner stehen und scheitert mit seinem Flachschuss am rechten Bein vom bislang stark parierenden Străistari.
29
18:45
Aktuell wirkt die Kuntz-Mannschaft etwas genervt, da sich immer mehr Fehlpässe im letzten Drittel einschleichen. Mit einem knappen Rückstand hätten die Moldauer im zweiten Abschnitt noch alle Möglichkeiten auf eine Überraschung in der Fremde.
26
18:42
Wieder möchte Geiger das Spiel mit einem schnellen Pass auf die linke Seite eröffnen. Der Hoffenheim-Akteur trifft auf Höhe der Mittellinie den Ball nicht richtig, sodass die Moldauer die gefährliche Kontermöglichkeit unterbinden können.
24
18:40
Einen langen Ball von Schlotterbeck aus der eigenen Hälfte jagt Nmecha vom rechten Strafraumeck sofort nach innen. Dort rauscht das Leder lediglich an Freund und Feind vorbei.
22
18:38
Erneut sorgt Özcan für Gefahr. Der Deutsche tankt sich links im Sechzehner an mehreren Moldauern vorbei und scheitert am Ende aus spitzem Winkel am herausstürmenden Străistari.
19
18:36
Pfosten! Erst scheitert Berisha von halbrechts an einer schönen Parade von Străistari. Anschließend kommt der Ball erneut nach innen geflogen. Aus knapp zwölf Metern zentraler Position wuchtet Özcan die Kugel ans rechte Aluminium.
16
18:32
Wieder zieht Baku im rechten Offensivkorridor das Tempo an und donnert die Kugel in den Sechzehner. Im Fünfer reißt Străistari die Fäuste hoch und lenkt den ball unorthodox ins linke Seitenaus.
13
18:29
In der eigenen Hälfte verliert Nmecha den Ball. Anschließend fliegt von der linken Seite eine Bogenlampe in den Sechzehner der Deutschen und springt kurz vor dem Tor auf. Allerdings war kein Moldauer mitgeeilt.
12
18:28
In der Blitztabelle springen die Deutschen mit neun Zählern zurück an die erste Position. Im heutigen Match wollen die DFB-Männer Selbstvertrauen tanken, um mit breiter Brust ins Topspiel gegen Belgien in der kommenden Woche zu gehen.
9
18:25
Mërgim Berisha
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Mërgim Berisha
Die verdiente Führung für Deutschland! Im Zentrum eröffnet Geiger das Spiel wunderschön mit einem Pass auf die halblinke Seite. Dort marschiert Jakobs bis zur Grundlinie und flankt das Leder flach an den zentralen Fünferraum. Berisha hält kurz vor dem Tor den linken Schlappen hin und bugsiert das Spielgerät mittig ins Gehäuse.
8
18:24
Das Stilmittel der Moldauer wird schnell klar. In der eigenen Hälfte soll mit zwei dicht gestaffelten Viererketten der Ball erobert werden, um danach blitzschnell umzuschalten.
5
18:21
Diesmal zündet Baku auf der rechten Außenbahn den Turbo und findet mit seiner Hereingabe Străistari. Der Keeper lässt das Runde klatschen, hat es im Nachfassen allerdings sicher.
2
18:18
Bereits in den ersten Minuten drücken die Deutschen aufs Gaspedal. Von der rechten Seite flank Nmecha das Spielgerät flach in den Rückraum. Von der Sechzehnerkante drückt Özcan mit der rechten Innenseite ab und scheitert vor der rechten Ecke an Schlussmann Străistari.
1
18:16
Los geht's in Wiesbaden!
1
18:16
Spielbeginn
18:11
Beide Mannschaften machen sich in den Katakomben bereit, im Zuge dessen es hier in wenigen Minuten losgehen kann. Leiter der heutigen Partie ist der Slowene Nejc Kajtazović.
18:02
Trotz der klaren Rollenverteilung wollen die Männer aus Moldau etwas Zählbares aus Wiesbaden mitnehmen. Mit einem überraschenden Dreier könnten die Osteuropäer punktetechnisch mit den DFB-Jungs gleichziehen. Nach knapp einem Jahr ohne Länderspiele bleibt abzuwarten, ob die Mannschaften sofort wieder in Topform auftreten.
17:48
U21-Bundestrainer Stefan Kuntz lobte das Schlusslicht der Gruppe 9 vor der Partie: Moldau ist ein Team, das eine hohe Laufbereitschaft und auch Herz zeigt." Dennoch ist die Favoritenrolle am frühen Abend klar verteilt. Für die Deutschen muss ein Sieg her, um sich mit zwei Punkten Vorsprung von Belgien zu distanzieren.
Deutschland startete mit zwei Siegen in Wales (5:1) und Bosnien-Herzogowina (2:0) in die Qualifikation, ehe es gegen Belgien (2:3) einen Rückschlag gab, welcher der Kuntz-Truppe die Tabellenführung kostete. Gegen Moldau ist zwingend ein Sieg eingeplant, wobei dem Schlusslicht immerhin schon ein Dreier gegen Wales (2:1) gelang. Zuletzt geriet das Team von Trainer Alexandru Guzun gegen Belgien mit 1:5 unter die Räder. Dieses Spiel liegt allerdings schon fast ein Jahr zurück und mit frischen Kräften will Moldau das Feld von unten aufrollen.
Aufgrund der Corona-Pandemie gab es für die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz im Jahr 2020 noch keine Spiele. Im Kader stehen mit Ismail Jakobs, Maxim Leitsch, Florian Krüger, Jonathan Burkardt, Linton Maina und Dominik Kother sechs Neulinge im Aufgebot. Ursprünglich war auch Leverkusens Ausnahmetalent Florian Wirtz nominiert gewesen, der aber aufgrund verlängerter Pause nach der Europa-League noch nicht in der Vorbereitung steckt. Auch Schalkes Torwart Markus Schubert sagte wegen Trainingsrückstand ab.
Hallo und willkommen aus der Brita-Arena in Wiesbaden zur U21-EM-Qualifikation! Deutschland bekommt es ab 18:15 Uhr mit Moldau zu tun, viel Spaß!
U21 EM-Qualifikation U21 EM-Qualifikation
Anzeige
Anzeige