Anzeige

Liveticker

90
StadionDoosan Arena, Pilsen
Zuschauer11.483
Schiedsrichter
38
61
80
21
23
37
40
67
53
59
62
73
90
23:03
Fazit:
Nachdem die Partie bereits zum Pausentee entschieden war, spielt Real Madrid im zweiten Durchgang einfach locker die Uhr runter. Das Team von Santiago Solari besiegt Viktoria Plzeň somit souverän mit 5:0 und verbessert seine Ausgangslage im Kampf um den Gruppensieg in Gruppe G. Dabei hätte es unter Umständen anders laufen können. Denn die Gastgeber scheiterten bei Nachos Querschläger nach zehn Minuten am Querbalken (10.). Erst der Sololauf von Karim Benzema mündete im Führungstreffer der Madrilenen (20.) und sollte den spanischen Spitzenklub fortan beflügeln. Keine zwei Minuten später köpfte Casemiro unhaltbar zum 2:0 ein (22.). Die Partie ähnelte nun einem Belagerungszustand, denn Real wollte den Strafraum der Tschechen kaum noch verlassen. Bis zum dritten Streich mussten sich die mitgereisten Real-Anhänger allerdings bis kurz vor der Pause gedulden. Karim Benzema nutzte die Vorarbeit von Gareth Bale, um zum 3:0 einzunicken (37.). Wenig später verlief es umgekehrt. Benzema legte auf und Bale vollendete (40.). Real ging folgerichtig verdient mit einem 4:0 im Rücken in die Kabine. Der Kampfgeist war der Elf von Pavel Vrba auch im zweiten Durchgang nicht abzusprechen. Immer wieder setzte der Tabellenzweite der HET-Liga Nadelstiche, aber der Ehrentreffer wollte einfach nicht glücken. Stattdessen setzte Toni Kroos nach Vorlage des eingewechselten Vinicius Júnior den Schlusspunkt einer einseitigen Begegnung (67.). Für die Los Blancos geht es am Sonntagabend nach Galicien, wenn Celta Vigo die Königlichen empfängt. Dort pocht Real auf den vierten Sieg im vierten Spiel unter der Regie von Santiago Solari. Wir sind gespannt, ob das klappt. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
22:52
Spielende
90
22:52
Die Kugel zappelt noch einmal im Netz des tschechischen Meisters. Aber Real jubelt nicht lange. Lucaz Vázquez, der locker einschieben durfte, stand beim Zuspiel von Gareth Bale klar im Abseits.
90
22:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:50
Wieder ist Jakub Řezníček im Fokus. Der erläuft einen langen Ball auf rechts, aber hat dann vier Königliche gegen sich und keinen Mitspieler um sich herum. Der Angreifer merkt, dass er auf sich allein gestellt ist, und versucht es selbst. Aber der 30-Jährige bleibt mit Nacho bereits am ersten hängen.
88
22:48
Als ob er die richtige Antwort parat hätte, winkt der eingewechselte Jakub Řezníček wild mit dem schnipsenden Finger in der Luft. Dabei hat er jedoch seine Abseitsstellung nicht bedacht. Der Linienrichter schon...
86
22:46
Durch alle durch! Gareth Bale kreiert mit einem feinen Pass auf Vinicius Júnior eine Überzahlsituation. Der Joker zieht von der linken Strafraumseite in die Mitte und hat dann eine Vielzahl an Optionen. Sein Passversuch landet im Rückraum, aber da steht eben kein Weißer und die Kugel rutscht wieder aus dem Strafraum raus. Da war mehr drin.
84
22:44
Die Partie plätschert nun ihrem Ende entgegen. Deniz Aytekin hat gleich eigentlich keinen Grund, lange nachspielen zu lassen. Schließlich wirken die Madrilenen in den letzten Minuten auch nicht mehr so als seien sie erpicht darauf, noch weitere Büdchen nachzulegen.
82
22:42
Jan Kopic beackert die linke Seite und nimmt es mit zwei Gegenspielern auf. An Lucas Vázquez kommt er noch so gerade vorbei, aber Odriozola stochert die Pille zur Ecke. Immerhin gibt es Szenenapplaus für den Pilsener Mittelfeldmann.
80
22:40
Nun ist auch das Wechselkontingent von Pavel Vrba erschöpft. Für die letzten zehn Minuten kommt mit Jakub Řezníček nochmal ein schneller Stürmer. Kann der 30-Jährige den Ehrentreffer erzielen?
80
22:39
Jakub Řezníček
Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Jakub Řezníček
80
22:39
Tomáš Chorý
Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Tomáš Chorý
78
22:39
Der auffällige Vinicius Júnior ist nach einem Zuspiel von Isco wieder im Mittelpunkt. Seine Ballannahme auf der linken Strafraumseite ist nicht optimal, weshalb Roman Hubník seinen Fuß dazwischenbekommt.
76
22:37
Statt einem möglichen Ehrentreffer, gibt es die Konterchance für Real und kommt beinahe zur Koproduktion zweier Youngsters. Letztlich startet Vinicius Júnior zu früh, um den Pass von Dani Ceballos aufzunehmen. Die Fahne ist wieder oben.
75
22:36
Der eingewechselte Javi Sánchez geht auf der rechten Verteidigungsseite zu robust in einen Zweikampf mit Jan Kopic und es gibt den Freistoß für den tschechischen Meister.
74
22:35
Los Blancos schieben das Leder weiter durch die eigenen Reihen. Wir sind gespannt, ob der spanische Spitzenklub die Lücke auch ohne Schaltzentrale Toni Kroos finden kann.
73
22:32
Isco
Einwechslung bei Real Madrid -> Isco
73
22:32
Toni Kroos
Auswechslung bei Real Madrid -> Toni Kroos
71
22:32
Knapp 20 Minuten sind in der Doosan Arena noch zu absolvieren. Der Drops war bereits vor einer halben Stunde gelutscht, aber für die Madrilenen ist das Ergebnis nicht uninteressant. Schließlich geht es im Duell mit der AS Roma noch um den Gruppensieg in Gruppe G.
69
22:30
Beinahe das nächste! Lucaz Vázquez setzt nach einer halbhohen Hereingabe von links zum Seitfallzieher an. Das schönste Tor des Tages bleibt ihm verwehrt. Die Kirsche zischt hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
67
22:27
Toni Kroos
Tooor für Real Madrid, 0:5 durch Toni Kroos
Diesmal ist er allein auf weiter Flur und wird nicht zurückgepfiffen. Stattdessen hat der Brasilianer viel Zeit zu überlegen, welchen der zahlreichen Mitspieler im weißen Dress er denn bedient. Toni Kroos hinterläuft und bekommt das Leder schließlich leicht in den Rücken gespielt. Doch kein Problem für den deutschen Nationalspieler, der die Murmel gefühlvoll in die lange Ecke chipt. Es steht 5:0!
66
22:27
Zum ersten Mal ist Reals Youngster in Action, aber Vinicius Júnior wird aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Der 18-Jährige wäre allein auf weiter Flur gewesen.
64
22:25
Doppelchance für die Tschechen! Ein Querpass im Real-Strafraum landet bei Tomáš Hořava, der aus fünf Metern halblinker Position zum Abschluss kommt. Nacho grätscht dazwischen, aber die Situation bleibt heiß. Denn der Abpraller landet bei Roman Procházka, dessen Direktabnahme aus zehn Metern weit über den Querbalken fliegt.
62
22:23
Zum zweiten Mal wandert die Kapitänsbinde, denn auch Karim Benzema verlässt nach seinem Doppelpass das grüne Nass. Und jetzt kommt der, den jeder Fußballfan auf dem Zettel haben sollte: Vinicius Júnior.
62
22:22
Vinicius Júnior
Einwechslung bei Real Madrid -> Vinicius Júnior
62
22:22
Karim Benzema
Auswechslung bei Real Madrid -> Karim Benzema
61
22:22
Plzeň gibt sich nach wie vor nicht ohne Ehrentreffer geschlagen. Der Pass von Milan Petržela landet bei Patrik Hrošovský, der aus 18 Metern abzieht. Sein Versuch geht nur knapp rechts daneben. Es ist also nicht der zweite Treffer von Hrošovský gegen Real. Er hatte ja schon beim 1:2 im Hinspiel getroffen.
61
22:21
Tomáš Hořava
Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Tomáš Hořava
61
22:21
Aleš Čermák
Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Aleš Čermák
60
22:20
Reals Kapitän, Sergio Ramos, verlässt den Rasen und macht in der letzten halben Stunde Platz für den jungen Javi Sánchez, der ihn positionsgetreu ersetzt.
59
22:18
Javi Sánchez
Einwechslung bei Real Madrid -> Javi Sánchez
59
22:18
Sergio Ramos
Auswechslung bei Real Madrid -> Sergio Ramos
57
22:17
Der Angriff der Hausherren geht mit einem bärenstarken Tackling von Odriozola gegen Milan Petržela zuende. Der Rechtsverteidiger bekommt das Bein in letzter Sekunde dazwischen und hält den Ball sogar noch im Spiel. Deshalbgeht es postwendend in die andere Richtung.
55
22:15
Wenig später steht der eben noch diskussionsfreudige Nacho wieder im Mittelpunkt. Der Abpraller nach einer Ecke landet im Fuß des spanischen Defensivmanns, der sofort abzieht und den rechten Pfosten trifft. Das Tor hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn Nacho stand ein gutes Stück im Abseits.
53
22:13
Nacho
Gelbe Karte für Nacho (Real Madrid)
Nacho hat wohl einen schlechten Witz erzählt, der Deniz Aytekin nicht gefallen hat. Es gibt die Gelbe Karte für den Spanier.
52
22:13
Der Eckstoß bringt außer einer Kontergelegenheit für Real nichts ein. Die verpufft allerdings im Ansatz, weil Toni Kroos das Tempo verschleppt und Roman Procházka wieder hinter den Ball kommt.
51
22:11
Die Gastgeber kommen wieder gut aus der Kabine, aber wie schon im ersten Durchgang fehlt das nötige Quäntchen Glück. Der eingewechselte Milan Petržela legt im Fallen ab auf Jan Kopic, der sich nicht lumpen lässt und aus der zweiten Reihe abzieht. Thibaut Courtois kann das Ding nicht festhalten und lässt es zur Ecke abprallen.
49
22:09
Auch die Hausherren haben Bock. Jan Kopic erläuft einen Steilpass in der linken Strafraumseite. Von dort aus zieht er auf Courtois zu und schließt dann aus spitzem Winkel ab. Der belgische Nationalkeeper hat keine Probleme, den Schuss aus kurzer Distanz zu vereiteln.
48
22:08
Die Madrilenen melden bereits jetzt wieder erste Bemühungen an. Lucas Vázquez nimmt die Kugel auf halblinks auf und schickt dann einen schönen Strahl aus 24 Metern in Richtung Gehäuse. Der Schuss ist nicht schlecht, aber geht knapp links vorbei. Aleš Hruška wäre wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
46
22:07
Weder die Weiß gekleideten Hauptstädter noch die Rot-Blauen tauschen in der Pause ihr Personal. Es geht also unverändert in die zweiten 45 Minuten, die Viktoria Plzeň mit dem Ball in seinen Reihen beginnen wird.
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:57
Halbzeitfazit:
Viktoria Plzeň kommt gegen den haushohen Favoriten gewaltig unter die Räder und liegt nach 45 Minuten bereits mit 0:4 hinten. Die Gäste aus Madrid brauchten allerdings ihre Zeit, um die Maschine ins Rollen zu bringen. In den ersten zehn Minuten war das Team von Interimscoach Santiago Solari klar unterlegen und hatte Glück, dass Plzeň nicht frühzeitig auf 1:0 stellte. Nach zehn Minuten krachte nach einem gescheiterten Klärungsversuch von Nacho sogar das Gebölk der Gäste (10.). Erst Mitte der ersten Halbzeit tauten die Königlichen auf. Das Solo von Karim Benzema mündete im unverdienten Führungstreffer (20.), der kurzerhand ungeahnte Kräfte freisetzte. Das Spiel kippte komplett und verwandelte sich in einer spanische Dauerbelagerung im Sechzehner der Hausherren. Nur zwei Minuten später bejubelten Los Blancos das Kopfballtor von Casemiro nach einer Ecke von Toni Kroos (22.). Real blieb auch kurz vor der Pause noch gefährlich. Wieder eine Ecke, diesmal kurz ausgeführt, landete bei Karim Benzema, der zum Doppelpack einnickte (37.). Die Rot-Blauen wirkten in der Folge geschlagen und kassierten noch vor dem Pausentee das 4:0 durch den Linksschuss von Gareth Bale (40.). Die Partie ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt entschieden und es stellt sich lediglich die Frage nach der Höhe des Real-Sieges. Bis gleich!
45
21:50
Ende 1. Halbzeit
45
21:49
Eine Szene mit Seltenheitswert. Toni Kroos tritt einen Eckstoß von rechts in die Mitte und die Hintermannschaft ist zur Stelle. Der wuchtige Kopfball von Ex-Hertha-Verteidiger Roman Hubnik vereitelt die Gefahr.
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
21:47
Der fällige Freistoß wird sofort herausgeköpft und landet in den Füßen von Patrik Hrošovský. Der nimmt das Leder volley und jagt es in den Abendhimmel. Immerhin sind die tschechischen Fans weiterhin bestens gelaunt. Es gibt Applaus, obwohl der Schuss sein Ziel gewaltig verfehlt.
43
21:46
Stattdessen müssen die Hausherren aufpassen, hier nicht noch einen weiteren Spieler zu verlieren. Casemiro tritt Tomáš Chorý auf den Fuß, der zu Boden geht und zunächst dort liegen bleibt. Am Ende geht es aber weiter.
41
21:45
Real Madrid hat Spaß am Fußballspielen und die tschechische Vertretung zerbricht langsam aber sicher in seine Einzelteile. Dabei hat das Team von Pavel Vrba so gut begonnen. Aber davon kann sich das Schlusslicht in Gruppe G nichts kaufen.
40
21:41
Gareth Bale
Tooor für Real Madrid, 0:4 durch Gareth Bale
Die Königlichen nehmen ihren Gegner noch in Halbzeit eins auseinander. Lucas Vázquez nimmt auf links Reguilón mit, der die Murmel in die Gefahrenzone chipt. Am zweiten Pfosten leitet Karim Benzema den Ball bewusst mit seiner Glatze weiter auf Gareth Bale, der einfach nur noch den linken Schlappen reinhält. Aus acht Metern trifft er das Ding, das entgegen der Laufrichtung von Aleš Hruška einschlägt, perfekt.
38
21:39
Milan Petržela
Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Milan Petržela
38
21:39
Milan Havel
Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Milan Havel
37
21:38
Karim Benzema
Tooor für Real Madrid, 0:3 durch Karim Benzema
Toni Kroos kommt nach einer Kopfballabwehr aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht, die Real kurz ausführt. Kroos bedient Lucas Vázquez, der das Ding gefühlvoll an den zweiten Pfosten zirkelt. Dort hat Gareth Bale Platz ohne Ende und legt die Kugel per Kopf in die Mitte. Karim Benzema hält ebenfalls die Rübe hin und der Ball ist im Netz. Aus kürzester Distanz hat Aleš Hruška wieder keine Chance.
35
21:37
Das Team von Pavel Vrba gibt alles, aber es fehlt die Durchschlagskraft. So hat Jan Kopic keine Chance, einen Steilpass auf links zu erlaufen. Am Ende weiß sich der Zehner nur mit einem Offenisvfoul an Nacho zu helfen.
33
21:36
Die Rot-Blauen wieder mit einem Nadelstich. Aleš Čermák nimmt einen feinen hohen Pass in der rechten Strafraumseite auf und legt das Leder nach einem gelungenen Haken zurück in den Rückraum. Dort hat Roman Procházka zwei Gedanken gleichzeitig und tritt letztlich in den Boden.
32
21:33
Eine gute halbe Stunde ist rum. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat die Mannschaft von Santiago Solari das Geschehen nun voll im Griff und arbeitet geduldig auf weitere Offensivaktionen hin.
30
21:33
Möchte man es so interpretieren, ist es vielleicht aber auch ein Lebenszeichen. Denn seit zwei Minuten kann der tschechische Meister immerhin für Entlastungen sorgen. Aber die spanische Schlinge kann jederzeit wieder zuschlagen.
29
21:32
Aleš Hruška realisiert, dass Real hinten in der Unterzahl ist und macht das Spiel mit einem langen Ball schnell. Aleš Čermák leitet gut weiter auf Milan Havel, dessen Schuss von halbrechts jedoch von Sergio Ramos geblockt wird. Letztlich ist es nicht mehr als eine Halbchance.
27
21:30
Real beißt sich jetzt im gegnerischen Sechzehner fest wie eine Zecke in ihrem Endwirt. Die Gastgeber bekommen die Kirsche überhaupt nicht mehr hinten raus und müssen höllisch aufpassen, hier nicht das Dritte zu kassieren.
25
21:29
Der Mann mit der kaputten Nase, Milan Havel, lässt sich nach einer Vázquez-Flanke zu einem vermeidbaren Handspiel verleiten. Der fällige Freistoß bringt nur eine weitere Ecke ein, die diesmal nicht für Gefahr sorgt.
23
21:27
Wenn die Maschine einmal ins Laufen kommt, dann hat Plzeň zwangsläufig seine Probleme, keine Frage. Und die Madrilenen haben jetzt Lunte gerochen. Die Automatismen im letzten Drittel klappen plötzlich. Santiago Solari dürfte schon wesentlich entspannter sein als noch in der Anfangsphase.
23
21:24
Casemiro
Tooor für Real Madrid, 0:2 durch Casemiro
Jetzt geht es zu schnell für die Tschechen. Toni Kroos tritt zur Ecke von der linken Seite an. Das Ding kommt punktgenau in den Sehzehner. Am Elfmeterpunkt überspringt Casemiro den deutlich zu passiven Roman Procházka und bringt damit seinen Kopfball scharf aufs Tor. Das Leder setzt kurz vor dem Einschlag im kurzen Eck noch einmal auf und ist letzten Endes nicht zu halten.
21
21:21
Karim Benzema
Tooor für Real Madrid, 0:1 durch Karim Benzema
Aus dem Nichts macht Real Madrid das Führungstor und es ist schlichtweg eine Einzelaktion von Karim Benzema. Der Franzose nimmt einen einfachen Querpass von Toni Kroos auf halblinks auf und setzt dann zum Solo an. Am linken Sechzehnereck lässt der Angreifer mit zwei Haken gleich drei Verteidiger stehen. Der vierte will in Person von Lukáš Hejda gerade dazwischengrätschen, da schließt Benzema schon ab. Sein Rechtsschuss aus zehn Metern geht durch die Beine von Aleš Hruška und schlägt in den Maschen ein.
19
21:21
Nachdem David Limberský Lucas Vázquez auf der rechten Madrider Offensivseite zu Fall bringt, kommt es wieder zur Koproduktion von Kroos und Bale. Der Waliser nimmt den Freistoß diesmal am Fünfmeterraum auf, doch diesmal steht Aleš Hruška seinem Kopfball entgegen.
17
21:19
Toni Kroos zirkelt eine Freistoß-Flanke von der rechten Halbposition an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Gareth Bale am höchsten, aber er bekommt keinen Druck hinter den Kopfball, der ohnehin meterweit links daneben geht. Das war sowas wie die erste Torannäherung der Los Blancos.
15
21:18
Eine Kämpfernatur! Der Defensivmann hat sich bei dieser Aktion womöglich die Nase gebrochen, aber das hält ihn nicht davon ab, auf den Platz zurückzukehren. Man spielt ja auch nicht alle Tage gegen Real Madrid...
14
21:17
Das sieht wahrlich nicht gut aus. Milan Havel bekommt den Ellenbogen von Sergio Ramos im Zweikampf voll ins Gesicht und muss behandelt werden. Das Blut läuft ihm aus der Nase und es bleibt abzuwarten, ob er weitermachen kann.
12
21:15
Direkt das nächste Ding. Die Gastgeber setzen sich im letzten Drittel der Königlichen fest und finden Roman Procházka am rechten Strafraumeck. Der legt sich das Spielgerät auf den linken Fuß und schickt es dann direkt in Richtung des zweiten Pfostens. Tomáš Chorý kommt nur einen Schritt zu spät, sodass die Kugel ins Toraus trudelt.
10
21:13
Plzeň trifft die Latte! Die Nachwehen der Ecke zahlen sich beinahe aus, denn Patrik Hrošovský ist auf der linken Seite viel zu frei und kann die Kugel nochmal scharf in die Mitte bringen. Dort hält Nacho das Knie in den Ball und die Kirsche knallt voll gegen das Gebölk. Thibaut Courtois wäre absolut machtlos gewesen. Glück für Real!
9
21:12
So seltsam es klingen mag: Plzeň ist die bessere Mannschaft, denn das Vrba-Team ist agiler und frecher als erwartet. Aleš Čermák knüpft Casemiro das Leder ab und schickt dann sofort Tomáš Chorý auf links in die Schnittstelle. Der zieht rein in die Box, aber wartet dann zu lange, sodass er sich glücklich schätzen kann, noch eine Ecke herauszuholen.
7
21:09
Den Königlichen fehlt in der Anfangsphase in den entscheidenden Momenten die Ruhe. Nacho will das Spiel eröffnen, aber sein weiter Pass geht ins absolute Nichts. Toni Kroos ist verärgert, denn der wollte den Kurzpass aufnehmen.
5
21:07
Fast kann sich der Champions-League-Sieger erstmals durch das tschechische Bollwerk tanken. Der Zuckerpass von Dani Ceballos erreicht zwar Karim Benzema, aber an der "Zuckerglasur" ist etwas faul. Der Franzose steht klar im Abseits und wird zurückgepfiffen.
4
21:05
Was ist denn da los? Real bekommt nach einem Pilsener Angriff über die rechte Seite das Leder nicht aus der Gefahrenzone. Deshalb kommt David Limberský aus 20 Metern erstmals zum Abschluss. Casemiro kann blocken und die erste Chance zunichte machen.
2
21:03
Die ersten Minuten bestätigen das, was man im Vorfeld erwartet hat und was auch das Hinspiel zeigte. Die Madrilenen haben quasi 100% Ballbesitz und schieben sich die Murmel geduldig durch die eigenen Reihen.
1
21:03
Es geht rein in die Begegnung. Real hat Anstoß und alle Augen schauen gebannt auf den Mann, der aktuell noch auf seinem Sessel sitzt. Es geht um Real-Coach Santiago Solari, welcher heute sein Trainerdebüt in der Königsklasse feiert.
1
21:01
Spielbeginn
20:58
Die CL-Hymne heizt die Zuschauer in der Doosan Arena bereits ein. Für den Tabellenzweiten der tschechischen Liga ist es natürlich das Spiel des Jahres. Schließlich empfängt Viktoria Plzeň keinen Geringeren als den amtierenden Titelverteidiger. Der will auch heute seine Ambitionen unterstreichen, im Rennen um den Henkelpott mitzumischen. In wenigen Augenblicken kann es dann losgehen. Wir freuen uns auf die Begegnung.
20:55
Das Gesicht des Unparteiischen ist ein bekanntes in der Fuball-Bundesliga. Deniz Aytekin wird zum 19. Mal eine Champions-League-Partie an der Pfeife begleiten. Der 40-Jährige Betriebswirt wird an den Seitenlinien von Eduard Beitinger und Rafael Foltyn unterstützt.
20:52
Die Hausherren sind im Vergleich zum 1:2 in Madrid nur auf zwei Positionen verändert. Jan Kopic erhält den Vorzug vor Milan Petržela auf Linksaußen. Michal Krmenčík fällt verletzungsbedingt aus und wir durch Tomáš Chorý in der Sturmspitze ersetzt. Die Tschechen bleiben ihrem 4-2-3-1-System treu.
20:50
Zu Beginn nimmt der Linksaußen allerdings auf der Bank Platz. Neben ihm sitzt auch Keylor Navas, der im Hinspiel noch zwischen den Pfosten stand. Für ihn rückt Thibaut Courtois in die Startformation. Reguilón und Odriozola ersetzen Marcelo und Isco. Lucas Vázquez, der zuletzt als Rechtsverteidiger aushalf, rückt dafür in die offensive Dreierreihe. Zudem setzt Solari, dessen Team im 4-3-3 agiert, statt Luka Modrić auf Dani Ceballos.
20:43
Neben dem Coach selbst könnte auch Vinicius Júnior im internationalen Vereinsfußball debütieren. Dem 18-jährigen Youngster wird eine enge Beziehung zu seinem neuen Coach nachgesagt. Und immerhin kam der Brasilianer in den ersten drei Spielen unter Solari gleich dreimal zum Einsatz. "Mit seinen 18 Jahren gibt es noch einiges, das er zu lernen hat. Aber er hat auch Dinge an sich, die man nicht lernen kann", lobte Solari seinen Schützling, für den Real Madrid im Sommer 61 Millionen hinblätterte.
20:39
Sein Gegenüber steht vor seinem Trainerdebüt in der Königsklasse und ist heiß wie Frittenfett auf den Wettbewerb. "Ich hoffe, dass wir ein großartiges Spiel machen. Es ist fantastisch und immer sehr schön, in der Champions League zu spielen. Sie gehört zur Geschichte zu unserem Klub", hob Solari hervor.
20:32
Nun soll in der Champions League der dritte Sieg im dritten Spiel folgen. Aber die Hausherren aus Westböhmen haben sicherlich etwas dagegen. Im Hinspiel konnte der tschechische Meister am Punktgewinn im Santiago Bernabéu schnuppern und ohnehin wollen sich die Rot-Blauen wenn überhaupt erhobenen Hauptes aus dem Wettbewerb verabschieden. "Real will den Gegner beherrschen. Und wir wollen für den Überraschungseffekt sorgen", erklärte Coach Pavel Vrba im Vorfeld.
20:25
Nach dem Aus für Lopetegui reagierte der spanische Spitzenklub zunächst mit einer Interimslösung. Das neue Gesicht auf der Trainerbank heißt Santiago Solari und soll dem Tabellensechsten der Primera Division den Richtungswechsel bescheren. Der 42-Jährige konnte seine ersten beiden Pflichtspiele gewinnen. Im Pokal schlug man den Drittligisten Melilla UD souverän mit 4:0. Es folgte der Befreiungsschlag im Ligabetrieb gegen Real Valladolid (2:0) nach zuvor vier sieglosen Spielen.
20:21
Doch zunächst müssen die Hauptstädter ihre Hausaufgaben machen. Dass das insbesondere auf fremdem Terrain nicht selbstverständlich ist, zeigte den Königlichen eindrucksvoll CSKA Moskva am 2. Spieltag der Königsklasse. Real unterlag überraschend mit 0:1 und Cheftrainer Lopetegui geriet erstmals entscheidend in die Kritik. Immerhin behaupteten sich Los Blancos in ihren Heimspielen gegen Rom (3:0) und Plzeň (2:1), wobei es gegen das Team von Pavel Vrba enger wurde als erwartet.
20:20
Während die Madrilenen die Tabellenspitze in LaLiga nach dem verlorenen El Clásico nur noch mit dem Fernglas erahnen können, geht es in der Champions League um den Gruppensieg. Genau wie die AS Roma, hat Real nach drei Spielen sechs Zähler auf dem Konto. Erfüllen beide Teams heute ihre Pflichtaufgaben, wird wohl am 27. November das direkte Duell um den Gruppensieg ausgetragen.
20:08
Hallo und herzlich willkommen zur UEFA Champions League! In Gruppe G kommt es am 4. Spieltag zum Duell zwischen dem Gruppenersten mit dem Schlusslicht. Der amtierende Titelträger, Real Madrid, gastiert beim tschechischen Meister Viktoria Plzeň. Ab 21 Uhr rollt der Ball in der Doosan Arena. Viel Vergnügen!
Champions League Champions League
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Real MadridReal MadridReal Madrid430110:289
2AS RomAS RomAS Rom430110:469
3ZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA Moskau41124:7-34
4Viktoria PilsenViktoria PilsenV. Pilsen40133:14-111
  • Nächste Runde
  • Europa League
Anzeige