Anzeige

Liveticker

90
StadionStade Louis II, Monaco
Zuschauer8.347
Schiedsrichter
15
61
68
76
12
17
24
85
6
72
77
90
20:48
Fazit:
AS Monaco setzt die verheerende Negativserie fort, bleibt zum 15. Mal in Folge ohne Pflichtspielsieg und steht in der Champions League unmittelbar vor dem Aus. Mit 0:4 zogen die Monegassen gegen den FC Brügge vor 8.347 Zuschauern im Stade Louis II den Kürzeren und kassierten ihre höchste Niederlage überhaupt in der Königsklasse. Und der Himmel über dem Fürstentum weint dazu. Für Thierry Henry entwickelt sich der Job beim französischen Vizemeister bereits nach drei Wochen zu einem Himmelfahrtskommando. Eine Wende vermochte er nicht einzuleiten, die Mannschaft verliert einfach weiter. Dabei zeigten sich die Hausherren durchaus bemüht. Doch ohne Selbstvertrauen blieb der erfolgreiche Abschluss aus. Stattdessen setzte es früh weitere Nackenschläge. Der belgische Meister kannte kein Erbarmen, setzte dem Kontrahenten mit unglaublicher Effizienz zu. Über weite Strecken musste Brügge danach nicht mehr viel tun und schaukelte die Partie locker über die Zeit.
90
20:47
Spielende
90
20:45
Immerhin wird auch in der Nachspielzeit noch nach vorn gespielt - zumindest im Ansatz. Auf Ballgeschiebe wird verzichtet. Torraumszenen bleiben allerdings auch aus.
90
20:43
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
20:43
Inzwischen muss der französische Vizemeister hoffen, dass es bei vier Gegentreffern bleibt. Darüber hinaus könnten die Jungs von Thierry Henry wohl noch Stunden spielen und würden kein eigenes Tor erzielen.
85
20:38
Ruud Vormer
Tooor für Club Brugge KV, 0:4 durch Ruud Vormer
Kurz vor Schluss nehmen die Gäste noch eine Einladung an. Einen Abschlag von Torhüter Ethan Horvath verlängert Kaveh Rezaei per Kopf. Die monegassischen Abwehrspieler stellen sich dilettantisch an. Ruud Vormer spaziert durch, dringt auf halbrechts in den Strafraum ein und versenkt den Ball mit dem rechten Fuß im langen Eck. Der 30-jährige Niederländer erzielt seinen ersten Treffer in der Königsklasse überhaupt.
83
20:37
Brügge hält sich weiter bedeckt, tut nicht mehr als nötig und lässt Monaco spielen. Mittlerweile haben die Gastgeber mehrfach bewiesen, dass auf ihre Harmlosigkeit Verlass ist.
81
20:35
Youri Tielemans probiert es mit einem Distanzschuss. Der Belgier in Reihen der Monegassen bringt die Kugel zumindest aufs Tor, findet jedoch seinen Meister in Ethan Horvath.
80
20:34
Jetzt wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. Unterdessen versucht die medizinische Abteilung der Belgier fieberhaft, Thibault Vlietinck wieder hinzubekommen. Kurz darauf kehrt der Offensivspieler tatsächlich auf den Rasen zurück.
78
20:32
Thibault Vlietinck muss gleich einstecken, stürzt nach einem Zweikampf mit Antonio Barreca unglücklich zu Boden. Offenbar kommt der 21-Jährige da mit dem Hinterkopf auf.
77
20:31
Thibault Vlietinck
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Thibault Vlietinck
77
20:31
Clinton
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Clinton
76
20:30
Die Kapitänsbinde von Glik wandert an den Arm von Djibril Sidibé. Und nachdem Thierry Henry sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft hat, tut das nun auch Ivan Leko.
76
20:29
Almamy Touré
Einwechslung bei AS Monaco -> Almamy Touré
76
20:29
Kamil Glik
Auswechslung bei AS Monaco -> Kamil Glik
75
20:29
Monaco ist aktuell mit zehn Spielern auf dem Rasen unterwegs. Kamil Glik liegt draußen und wird behandelt. Ersatz steht schon bereit. Man wartet auf eine Spielunterbrechung.
74
20:28
Ohne gegnerische Einwirkung tut sich Kamil Glik rechts in der Leistengegend weh. Der Pole deutet sofort an, dass es nicht weiter geht. Als hätte Thierry Henry nicht schon genug Probleme.
73
20:27
Brügge möchte das im Schongang zu Ende bringen. Die Belgier tun seit geraumer Zeit nichts mehr nach vorn.
72
20:25
Kaveh Rezaei
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Kaveh Rezaei
72
20:25
Wesley
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Wesley
68
20:22
Thierry Henry schickt also den nächsten A-Juniorenspieler aufs Feld. Auch Han-Noah Massengo kommt somit erstmals in Monacos erster Mannschaft zum Einsatz.
68
20:21
Han-Noah Massengo
Einwechslung bei AS Monaco -> Han-Noah Massengo
68
20:21
Youssef Aït Bennasser
Auswechslung bei AS Monaco -> Youssef Aït Bennasser
67
20:20
Antonio Barreca flankt von der linken Seite. Und da gelangt Gobe Gouano erstmals zum Abschluss. Sein Kopfball fliegt rechts am Gehäuse von Ethan Horvath vorbei.
66
20:20
Sollte noch irgendjemand im Stade Louis II etwas vom Gastgeber erwartet haben, so schwindet diese Hoffnung zunehmend. Zwar ist Monaco nach wie vor überwiegend am Ball, wirkt in seinen Bemühungen aber komplett zahnlos.
64
20:18
Bindung zum Spiel findet der neue Angreifer noch nicht. Jetzt gelangt er erstmals an den Ball, der Pass zu Youri Tielemans jedoch kommt nicht an.
61
20:16
Bezeichnend ist, dass Thierry Henry seinen Kapitän vom Feld holt und dafür einen Stürmer von den A-Junioren bringt. Gobe Gouano spielt erstmals überhaupt in der Profimannschaft. Schaden zumindest kann der junge Mann nicht mehr anrichten. Vielleicht hilft seine Unbekümmertheit.
61
20:14
Gobe Gouano
Einwechslung bei AS Monaco -> Gobe Gouano
61
20:14
Radamel Falcao
Auswechslung bei AS Monaco -> Radamel Falcao
58
20:13
Etwas gefährlicher erscheint kurz darauf der Pass von Moussa Sylla in den Strafraum. Radamel Falcao versucht, die Kugel mit der Hacke Richtung Tor zu lenken. Ein druckvoller Abschluss jedoch ist das nicht.
57
20:12
Weit weniger brisant erweist sich auf der anderen Seite der Rechtsschuss von Youssef Aït Bennasser. Den schnappt sich Ethan Horvath ganz locker.
56
20:11
Und wenn der belgische Meister dann doch mal zum Abschluss kommt, ist man prompt viel gefährlicher. Obwohl Marvelous Nakamba jetzt aus der Distanz Maß nimmt, wird Diego Benaglio gefordert. Der Schweizer muss sich strecken, um den Linksschuss aufs rechte untere Eck zu erwischen.
53
20:09
Nach wie vor wird Brügge nicht ernsthaft gefordert. Immer wieder beteiligen sich die Gäste mal aktiv am Spiel. Zuvorderst aber lassen die Männer von Ivan Leko hinten nichts anbrennen. Es schaut nach einem entspannten Abend für die Belgier aus.
51
20:06
Effizienz oder auch mal Abschlussglück gibt es auf Seiten der Hausherren nicht. Rechts in der Box zieht Djibril Sidibé mit dem rechte Fuß ab. Der Winkel gestaltet sich natürlich nicht günstig. So verfehlt der Schuss das lange Eck.
49
20:04
In dieses Schema passt der erste Torschuss der zweiten Hälfte. Sofiane Diop feuert aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss ist erheblich zu hoch angesetzt, weshalb Ethan Horvath keinen Finger krümmen muss.
48
20:03
In den ersten Minuten nach Wiederbeginn deutet sich keine Kehrtwende an. Monaco zeigt sich bemüht, ohne dabei Durchschlagskraft zu entwickeln.
46
19:59
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
19:58
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:48
Halbzeitfazit:
Exemplarisch wird Fußball-Europa vorgeführt, was passieren kann, wenn sich eine Mannschaft in einer Negativspirale befindet, aus der es trotz allen Bemühens scheinbar kein Entrinnen gibt. AS Monaco ist im Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge sicher nicht so viel schlechter. Die Monegassen hatten gut begonnen, spielten nach vorn. Doch was dann über die Männer von Thierry Henry hereinbrach, war schwer zu verdauen. Der belgische Meister traf gleich mit dem ersten Torschuss, verwandelte dann einen berechtigten Handelfmeter und durfte mit freundlicher Genehmigung der monegassischen Abwehr auch noch ein drittes Tor erzielen. Mit jedem Gegentreffer schwand das ohnehin kaum vorhandene Selbstvertrauen des französischen Vizemeisters. Unverdrossen versuchten die Gastgeber, gegen das Unheil anzugehen – ohne Erfolg.
45
19:43
Ende 1. Halbzeit
45
19:43
Mit einem feinen Pass durch die Gasse bedient Radamel Falcao den Kollegen Sofiane Diop. Der versucht in halbrechter Position, schnell mit dem rechten Fuß abzuschließen. Doch Brandon Mechele grätscht dazwischen.
45
19:42
Hinten sind die Gäste in jedem Fall bei der Sache, da arbeitet Brügge konzentriert und bekommt das seit geraumer Zeit problemlos verteidigt.
45
19:41
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
19:41
Sein Gegenüber Ivan Leko ist noch voll bei der Sache. Der Kroate treibt seine Jungs unverdrossen an. Die sollen bloß nicht nachlassen und weiterhin konzentriert bleiben.
41
19:38
Thierry Henry steht im Regen und schaut bedröppelt drein. Wird der einstige Stürmerstar schon bereuen, diesen Trainerjob im Fürstentum angenommen zu haben? Zu bewegen vermochte er in den gut drei Wochen seiner Amtszeit noch beinahe gar nichts - jedenfalls nichts, was Wirkung zeigte.
40
19:36
So bleibt Radamel Falcao nur der Versuch aus der Distanz. Aus dem Stand zieht der kolumbianische Stürmer mit dem rechten Fuß ab, setzt seinen Schuss aber deutlich zu hoch an.
37
19:34
Mittlerweile lässt Brügge auch hinten kaum noch etwas zu. Die Belgier stehen gut, halten das Geschehen vom eigenen Tor fern und beteiligen sich in dieser Phase zunehmend mehr am Spiel. Ganz so billig wollen sie den Sieg heute wohl nicht abstauben.
35
19:31
Jetzt steht der erste Eckstoß der Begegnung an. Um den kümmert sich Nacer Chadli. Dessen hohe Hereingabe von der rechten Seite landet auf dem Kopf eines Gästespielers.
34
19:30
Im Regen von Monaco führen die Gastgeber überwiegend den Ball. Brügge beschränkt sich aufs Tore schießen. Darüber hinaus tun die Männer von Ivan Leko nicht so viel.
32
19:28
Nach einem Foul von Wesley an Youri Tielemans bekommen die Monegassen einen Freistoß in zentraler Position zugesprochen. Aus etwa 23 Metern versucht es Nacer Chadli direkt mit dem rechten Fuß. Der Schuss gerät nicht platziert genug und wird von Ethan Horvath sicher gehalten.
28
19:27
Somit wird das für das Team aus dem Fürstentum zu einem Charaktertest. In dieser aussichtslosen Situation gibt es überdies nichts mehr zu verlieren. Es kann ja nur noch besser werden. Können die Spieler diese Dinge verinnerlichen?
26
19:25
Wie soll Monaco diese gnadenlose Effizienz der Belgier wegstecken? Geht das in der aktuellen Verfassung überhaupt? Die Jungs von Thierry Henry - und der Trainer natürlich selbst auch - müssen doch verzweifeln angesichts dieses Spielverlaufs.
24
19:20
Wesley
Tooor für Club Brugge KV, 0:3 durch Wesley
Gnadenlos setzt der belgische Meister den angeschlagenen Monegassen zu und haut noch einmal drauf auf das bereits mächtig durchgeschüttelte Gemüt der Hausherren. Wesley wird dort auf der linken Seite aber auch nicht angegriffen. Mit dem Ball am Fuß bewegt sich der Brasilianer an der Strafraumkante in Richtung Mitte und wuchtet das Spielgerät mit dem rechten Fuß ins lange Eck. Für Wesley ist es das zweite Tor in der Königsklasse.
22
19:20
Sekunden später probiert sich Youri Tielemans rechts in der Box. Der Winkel ist ungünstig, dennoch kommt ein gefährlicher Rechtsschuss zustande. Jetzt zeigt Ethan Horvath wieder eine gute Parade und schnappt sich das Ding im Nachfassen.
21
19:19
Allerdings stecken die Gastgeber nicht auf. Was bleibt ihnen auch übrig. Moussa Sylla zieht zentral aus der zweiten Reihe ab. Diesen Schuss hat Ethan Horvath nicht sicher, lässt die Kugel nach vorn prallen. Die Teamkollegen klären für ihren Torwart.
19
19:18
Für Monaco läuft das mal so richtig schlecht. Dabei hatten die Männer von Thierry Henry gut begonnen. Doch bei einem derartigen Negativlauf, in dem die Mannschaft seit Monaten steckt, da kommt dann eins zum anderen.
17
19:12
Hans Vanaken
Tooor für Club Brugge KV, 0:2 durch Hans Vanaken
Vom ominösen Punkt bleibt Hans Vanaken eiskalt, verlädt Diego Benaglio. Der Keeper entscheidet sich für eine Ecke und der Stürmer schiebt den Ball mit dem rechten Fuß flach in die Tormitte zu seinem zweiten Tor des Abends.
15
19:11
Antonio Barreca
Gelbe Karte für Antonio Barreca (AS Monaco)
Für das Handspiel fängt sich Antonio Barreca, so vehement er auch abstreitet, seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.
15
19:11
Elfmeter für Brügge! Einen Schuss von Hans Vanaken blockt Antonio Barreca mit dem Ellbogen ab. Klare Sache - das ist ein Strafstoß.
14
19:10
Schon wieder die Belgier! Nach einem Zuspiel von Ruud Vormer feuert Wesley. Dieser Ball wird eine Beute von Diego Benaglio, der die Pille im zweiten Zufassen auch sicher hat.
12
19:08
Hans Vanaken
Tooor für Club Brugge KV, 0:1 durch Hans Vanaken
Nicht zu glauben! Monaco fängt sich noch einen richtigen Dämpfer ein. Mit ihrer ersten Offensivaktion schlagen die Gäste sofort zu. Auf dem rechten Flügel behauptet sich Mats Rits spielend, bringt die Kugel nach innen. Am Torraum lässt Wesley den Ball clever passieren. Zentral vor dem Tor steht Hans Vanaken völlig frei und muss nur noch den Fuß hinhalten.
10
19:07
Fraglos sind die Hausherren bemüht, sich um die Spielgestaltung verdient zu machen und sich mit erfolgreichem Offensivspiel Selbstvertrauen zu verschaffen. Das haben die Monegassen auch dringend nötig. So bestimmt das Team von Thierry Henry das Geschehen eindeutig.
8
19:05
Horvath pariert glänzend! Nach einem Zuspiel von Youri Tielemans hat Sofiane Diop halbrechts im Sechzehner freie Bahn. Unbedrängt darf der 18-Jährige mit dem rechten Fuß abziehen. Eine Blitzreaktion von Ethan Horvath mit der linken Hand verhindert den Einschlag.
7
19:03
Von der linken Seite tritt Antonio Barreca die Kugel hoch in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich Radamel Falcao den Kopfball und setzt diesen knapp rechts neben den Kasten von Ethan Horvath.
6
19:02
Ivan Leko sieht sich also ganz früh zum Handeln gezwungen, da es bei Krépin Diatta verletzungsbedingt nicht weiter geht.
6
19:01
Dion Cools
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Dion Cools
6
19:01
Krépin Diatta
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Krépin Diatta
4
19:00
Ohne gegnerische Einwirkung tut sich Krépin Diatta weh, verspürt Probleme im rechten hinteren Oberschenkel. Das Spiel muss unterbrochen werden, die Betreuer eilen zu Hilfe.
2
18:58
Feuchtkühles Herbstwetter lädt in Monaco nicht unbedingt ins Freie ein – auch wenn es aktuell bei 13 Grad nicht regnet. Ohnehin sind die Fans im Fürstentum nur schwer zu begeistern, was den Fußball betrifft. Und wenn der eigene Verein dann auch noch so schlecht drauf ist, dann läuft das auf eine vierstellige Zuschauerzahl hinaus. Immerhin zeigt sich der Rasen für ein Spiel der Königsklasse gewappnet.
1
18:56
Spielbeginn
18:54
Anschließend geht es zum Fototermin. Und als das erledigt ist, treffen sich die Kapitäne Radamel Falcao und Ruud Vormer zur Platzwahl. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
18:53
Unterdessen tummeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Ordnungsgemäß nimmt man Aufstellung für den offiziellen Teil und darf nun den Klängen der Champions-League-Hymne lauschen.
18:52
Nun widmen wir uns dem Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agierte Artur Dias. Der 39-jährige Portugiese hat zur Unterstützung zahlreiche Landsleute dabei. Unter anderem sind Rui Tavares und Paulo Soares mit der Fahne in der Hand an den Seitenlinien unterwegs.
18:43
In Monaco wartete man vergeblich auf den Effekt des Trainerwechsels. Unter Thierry Henry hat die Mannschaft keines der vier Pflichtspiele gewonnen. Inzwischen sind die Monegassen seit 14 Partien sieglos. In dieser Saison hat das Team überhaupt nur einmal gewonnen – am ersten Ligaspieltag in Nantes. In der Ligue 1 stehen kümmerlich sieben Punkte zu Buche, was nur für den vorletzten Platz reicht. Der letzte Pflichtspielsieg im Stade Louis II stammt von Mitte Mai – ein 1:0 gegen Saint-Étienne.
18:41
Dennoch ist Brügge seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen – allerdings wurde nur eines davon gewonnen. Neben insgesamt vier Unentschieden steckte die Mannschaft von Ivan Leko national nach dem peinlichen Pokal-Aus in Deinze auch schon eine Niederlage in Lüttich ein. Am Samstag im Spitzenspiel beim KRC Genk hieß es 1:1, womit der Drei-Punkte-Rückstand zum Tabellenführer bestehen blieb.
18:31
Borussia Dortmund führt die Tabelle der Gruppe A verlustpunktfrei und ohne jegliches Gegentor vor Atlético Madrid an. Dahinter scheint es für die beiden anderen Klubs nur noch um den dritten Platz und den Trostpreis Europa League zu gehen. Sowohl Brügge aus auch Monaco haben erst ein kümmerliches Pünktchen gesammelt – und das ausgerechnet im Aufeinandertreffen gegeneinander vor zwei Wochen. Überdies hatte der französische Vizemeister daheim gegen Atlético (1:2) und in Dortmund das Nachsehen. Belgiens Meister musste sich dem BVB zu Hause (0:1) und in Madrid (1:3) geschlagen geben.
18:23
Auch Ivan Leko entschließt sich zwei Wochen nach dem Aufeinandertreffen in Brügge, vier Spieler auszutauschen. Karlo Letica, Kaveh Rezaei, Thibault Vlietinck (Bank) und Emmanuel Bonaventure (nicht im Kader) machen Platz zugunsten von Ethan Horvath, Clinton, Mats Rits und Krépin Diatta. Im Vergleich zum letzten Ligaspiel in Belgien gibt es lediglich eine Änderung. Für Siebe Schrijvers rückt Ruud Vormer in die Anfangsformation.
18:19
Mit Blick auf das letzte Punktspiel in Frankreich sind es im Übrigen drei Umstellungen in der monegassischen Startelf. Anstelle von Almamy Touré, Benjamin Henrichs (Bank) und Aleksandr Golovin spielen Antonio Barreca, Djibril Sidibé und Radamel Falcao.
18:13
Im Vergleich zum Hinspiel nimmt Thierry Henry vier Veränderungen vor. Diego Benaglio ist nach einer Oberschenkelverletzung wieder fit und verdrängt zwischen den Pfosten Loïc Badiashile (Bank). Nicht im Kader befinden sich heute Andrea Raggi, Aleksandr Golovin (Sprunggelenksprobleme) und Stevan Jovetić (Oberschenkelverletzung). Deren Plätze in der Startelf nehmen Antonio Barreca, Sofiane Diop und Radamel Falcao ein.
18:00
Herzlich willkommen zum vierten Spieltag in der Champions League! Diese Runde wird zur frühen Anstoßzeit unter anderem in der Gruppe A mit der Begegnung zwischen AS Monaco und dem FC Brügge begonnen. Ab 18:55 Uhr soll der Ball im Stade Louis II rollen.
Champions League Champions League
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund43018:269
2Atlético MadridAtlético MadridAtlético43017:619
3FC BrüggeFC BrüggeFC Brügge41126:514
4AS MonacoAS MonacoAS Monaco40132:10-81
  • Nächste Runde
  • Europa League
Anzeige