Anzeige

BVB vs. Lazio: Noten und Einzelkritik

«
  • BVB vs. Lazio: Noten und Einzelkritik

    BVB vs. Lazio: Noten und Einzelkritik

    Am Mittwochabend traf Borussia Dortmund in der Champions League auf Lazio Rom. Im Vergleich zur Hinspiel-Niederlage zeigte der BVB eine klare Leistungssteigerung und holte beim 1:1 den nötigen Punkt für das Erreichen der K.o.-Runde. Die ganz große Show lieferten die Borussen jedoch nicht ab. Alle Dortmunder in der Einzelkritik:
  • TOR: Roman Bürki - Note: 1,5

    TOR: Roman Bürki - Note: 1,5

    Hinterließ auf der Linie und der Strafraumbeherrschung einen richtig guten Eindruck. Verkürzte gegen Correa gut den Winkel (20.), hielt gegen Immobile (61., 87.) und Pereira (90.) wiederholt ganz stark. War auch bei den teils kniffligen freien Bälle in der Box enorm handlungsschnell. Beim Elfmeter hatte Bürki derweil keine Chance.
  • ABWEHR: Manuel Akanji - Note: 3,0

    ABWEHR: Manuel Akanji - Note: 3,0

    Verteidigte in vielen Szenen sehr aufmerksam nach vorne und vereitelte so etliche Konter-Chancen schon im Ansatz. Seine spielerischen Impulse gingen nicht immer auf.
  • Mats Hummels - Note: 2,5

    Mats Hummels - Note: 2,5

    Organisierte die BVB-Abwehr über weite Strecken konzentriert. Bot Immobile zwar zumindest vereinzelt Freiräume an, verteidigte in vielen Szenen dafür aber sehr konsequent. Sorgte mit feinen Außenristpässen vereinzelt für gute Akzente im Spiel nach vorne. Musste spät verletzt runter.
  • Lukasz Piszczek - Note: 3,5

    Lukasz Piszczek - Note: 3,5

    Erledigte seinen Job meist verlässlich, leistete sich an der eigenen Box aber auch einige Aussetzer. Konnte seine Fehler oftmals selbst im zweiten Anlauf ausmerzen. Streute in der Vorwärtsbewegung sogar teilweise richtig gute Ideen ein.
  • MITTELFELD: Thomas Delaney - Note: 3,0

    MITTELFELD: Thomas Delaney - Note: 3,0

    Hielt Bellingham im Mittelfeld meist den Rücken frei, verzichtete dafür über weite Strecken auf offensive Ausflüge. Verzeichnete einige ganz wichtige Ballgewinne. Das 1:0 leitete der Däne mit seinem abgefangenem Ball ein (45.). Baute nach dem Seitenwechsel stückweise ab.
  • Jude Bellingham (bis 87.) - Note: 3,5

    Jude Bellingham (bis 87.) - Note: 3,5

    War im Zentrum viel in Bewegung und machte gerade in der Anfangsphase ein auffälliges Spiel. Verzeichnete einige wichtige Balleroberungen, versuchte zudem das Spiel mit seinen Aktionen phasenweise an sich zu reißen. Verlor nach der Pause streckenweise den Zugriff.
  • Axel Witsel (ab 87.) - ohne Bewertung

    Axel Witsel (ab 87.) - ohne Bewertung

    Sollte in den letzten Minuten frische Beine ins Zentrum bringen, um die Kontrolle zurückzuerlangen. Übernahm nach der Hummels-Verletzung eine Innenverteidiger-Position und half, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
  • Raphael Guerreiro (bis 62.) - Note: 2,5

    Raphael Guerreiro (bis 62.) - Note: 2,5

    Bespielte die linke Seite technisch versiert und teilweise enorm trickreich. Konnte mit seinen Zuspielen aber lange Zeit keine klaren Impulse setzen. Hielt den Druck trotzdem immer aufrecht und belohnte sich mit dem Führungstreffer für seinen Aufwand (45.).
  • Nico Schulz (ab 62.) - Note: 5,0

    Nico Schulz (ab 62.) - Note: 5,0

    Übernahm nach einer Stunde die linke Außenbahn. Wirkte in der Defensivarbeit teils wackelig und unsicher im Zweikampfverhalten. Hatte dennoch viel Pech, dass sein Einsteigen gegen Milinkovic-Savic mit einem Strafstoß bestraft wurde (66.). Ließ vorne eine Großchance auf die erneute Führung liegen (69.)
  • Mateu Morey - Note: 3,0

    Mateu Morey - Note: 3,0

    Begann auf der rechten Außenbahn sehr ansprechend und traf am Ball viele richtige Entscheidungen. Sorgte mit Einzelaktionen teilweise für Gefahr, konnte das Anfangsniveau aber nicht durchgängig halten. Vernachlässigte zudem immer wieder seine defensiven Pflichten.
  • ANGRIFF: Thorgan Hazard (bis 76.) - Note: 2,5

    ANGRIFF: Thorgan Hazard (bis 76.) - Note: 2,5

    Betrieb einen hohen Aufwand und setzte zu vielen wichtigen Laufwegen im letzten Drittel an. Wurde mit der Zeit auch am Ball zwingender und legte den Führungstreffer überlegt auf (45.). Ein eigener Treffer war ihm trotz mehrerer Versuche nicht vergönnt. Trotzdem bester Offensiv-Spieler beim BVB.
  • Julian Brandt (ab 76.) - ohne Bewertung

    Julian Brandt (ab 76.) - ohne Bewertung

    Wurde in der Schlussphase am Ball häufig sofort unter Druck gesetzt, konnte deshalb keine klare Ideen auf dem Weg zum Tor anbieten. Klärte immerhin noch mehrfach im eigenen Strafraum.
  • Marco Reus (bis 76.) - Note: 4,0

    Marco Reus (bis 76.) - Note: 4,0

    Sorgte in der Offensive punktuell für kreative Impulse. Legte durch Steckpässe anfangs einige Möglichkeiten auf und sammelte mit der Zeit auch selbst Abschlüsse. Agierte abseits des Balles aber über weite Strecken deutlich zu statisch und ließ immer wieder die letzte Spritzigkeit vermissen.
  • Jadon Sancho (ab 76.) - ohne Bewertung

    Jadon Sancho (ab 76.) - ohne Bewertung

    Sammelte seine Ballaktionen überwiegend auf tieferer Position im Mittelfeld. Blieb deshalb in der Schlussphase praktisch ohne echte Szene im letzten Drittel.
  • Giovanni Reyna - Note: 3,5

    Giovanni Reyna - Note: 3,5

    Besetzte bei den Angriffe der Borussia häufig die richtigen Räume, machte aber nie das Optimum aus seinen Szenen. Vergab zwei frühe Halbchancen zur Führung, brachte nach der Pause eine weitere gute Chance nicht im Tor unter. Blieb so insgesamt hinter seinen Möglichkeiten.
»
Anzeige