Anzeige

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea)

    Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea)

    Seit dem Winter brodelt die Gerüchteküche über einen Wechsel von Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea zum FC Bayern nahezu ununterbrochen. Doch der anstehende Trainerwechsel bei den Engländern könnte den Poker nun beenden. Laut "Daily Mail" wird Hudson-Odoi bei den Blues verlängern, wenn Klub-Legende Frank Lampard der Nachfolger von Maurizio Sarri wird. (16.06.2019)
  • Yevhen Konoplyanka (FC Schalke 04)

    Yevhen Konoplyanka (FC Schalke 04)

    Die Zeichen stehen auf Trennung: Der FC Schalke findet laut der türkischen "Hürriyet" einen Abnehmer für Yevhen Konoplyanka. So soll der Istanbuler Klub Fenerbahce kurz vor einer Verpflichtung des Ukrainers stehen. Im Gegenzug sollen drei bis vier Millionen Euro Ablöse ins Ruhrgebiet wandern. (16.06.2019)
  • Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)

    Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)

    SGE-Verteidiger Evan N'Dicka hat sich im ersten Bundesliga-Jahr schnell etabliert, nun könnte der ganz große Sprung folgen. Laut "Liverpool Echo" hat der FC Liverpool Interesse. Bei den Reds soll der 19-Jährige Dejan Lovren ersetzen, der vor einem Abschied steht. Auch Timo Baumgartl vom VfB Stuttgart und Dayot Upamecano von RB Leipzig seien auf der Liste. (16.06.2019)
  • Djibril Sow (BSC Young Boys)

    Djibril Sow (BSC Young Boys)

    Einst stand der Mittelfeldspieler bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag, nun winkt die Rückkehr in die Bundesliga: Eintracht Frankfurt soll sich bereits in Verhandlungen mit Sows Arbeitgeber, den Youngs Boys aus Bern, befinden. Rund elf Millionen Euro werden laut "Blick" wohl für den 22-jährigen Schweizer Nationalspieler fällig. (15.06.2019)
  • Raphael Guerreiro (Bor. Dortmund)

    Raphael Guerreiro (Bor. Dortmund)

    Dass der portugiesische Europameister den BVB in diesem Sommer verlässt, steht angesichts seines 2020 auslaufenden Vertrags so gut wie fest. Offen ist noch, wohin es Guerreiro zieht. Laut der spanischen "Sport" hat sich der FC Barcelona im Poker um den Allrounder in die Pole Position geschoben. Allerdings würden die Katalanen dem Bericht zufolge am liebsten David Alaba vom FC Bayern verpflichten. (15.06.2019)
  • Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam)

    Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam)

    Dem niederländische "De Telegraaf" zufolge haben Klubs aus der Bundesliga Angebote für Ajax-Star Hakim Ziyech hinterlegt - ohne jedoch konkrete Namen zu nennen. Zuletzt wurden sowohl Borussia Dortmund als auch der FC Bayern mit dem Marokkaner in Verbindung gebracht. Die Ablösesumme soll 35 Mio. Euro betragen. Neben deutschen Vereinen bestehe ebenfalls Interesse von AS Rom. (15.06.2019)
  • Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Seitdem Griezmann seinen Abschied von Atlético verkündet hat, gilt der FC Barcelona als sicherer Abnehmer. Doch die Katalanen zögern noch immer mit einer Verpflichtung des Franzosen, wohl vor allem aus Kostengründen. Nun schmeißt Manchester United laut "Don Balon" seinen Hut in den Ring. Die Red Devils seien bereit, sage und schreibe 28 Millionen Euro Jahresgehalt zu zahlen. (15.06.2019)
  • Yannick Carrasco (Dalian Yifang FC)

    Yannick Carrasco (Dalian Yifang FC)

    Der FC Bayern denkt über die Verpflichtung des belgischen Nationalspielers Yannick Carrasco nach, so "Sport Bild" zuletzt. Nun sickern neue Details durch. Laut "Bild" wäre ein Transfer für den Außenstürmer ein wahres Schnäppchen. Carrasco kostet demnach 30 Millionen Euro. Der 25-Jährige wäre also eine günstige Alternative, sollte sich der Wechsel von Leroy Sané zerschlagen. Allerdings soll auch der FC Arsenal Interesse zeigen. (14.06.2019)
  • Yohan Cabaye (vereinslos)

    Yohan Cabaye (vereinslos)

    Fasst der langjährige französische Nationalspieler wieder in Europa Fuß? "L'Équipe" berichtet, dass Yohan Cabaye ein Kandidat beim FC Schalke 04 ist. Der zentrale Mittelfeldspieler war bis Ende 2018 bei Al Nasr SC in den Vereinigten Arabischen Emiraten unter Vertrag, seither ist er auf der Suche nach einem neuen Klub. Neben S04 soll ein weiterer Bundesligist sowie einige Ligue-1-Vertreter an Cabaye interessiert sein. (14.06.2019)
  • Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05)

    Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05)

    Der Enkel von Uwe Seeler ist in Mainz nur Nebendarsteller. Aus dem hochbegabten Offensivspieler ist ein Sorgenkind geworden. Laut "kicker" könnten sich die Wege in diesem Sommer trennen: Dem Fachblatt zufolge soll der FC Augsburg um Öztunali buhlen. Der Vertrag des U21-Nationalspielers läuft noch bis 2021. (13.06.2019)
  • Eljif Elmas (r.) (Fenerbahce)

    Eljif Elmas (r.) (Fenerbahce)

    Glaubt man dem italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio, ist das Interesse des BVB am nordmazedonischen Juwel Eljif Elmas von Fenerbahce Istanbul neu entflammt. Der 19-Jährige, der mindestens zehn Millionen Euro kosten soll, wurde bereits im Herbst 2018 mit einem Wechsel nach Dortmund in Verbindung gebracht. (12.06.2019)
  • Christian Früchtl (FC Bayern München)

    Christian Früchtl (FC Bayern München)

    Eigentlich halten die Bayern-Verantwortlichen sehr viel vom 19 Jahre alten Torwart-Talent. Spielpraxis wird Früchtl in München aber auch in der kommenden Saison nicht bekommen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der U19-Nationalkeeper deswegen vor einer zweijährigen Leihe zu einem anderen Bundesligisten. Der FC Augsburg soll interessiert sein. (12.06.2019)
  • Alfonso Pedraza (FC Villarreal)

    Alfonso Pedraza (FC Villarreal)

    Eintracht Frankfurt zeigt laut spanischen Medienberichten Interesse an Allrounder Alfonso Pedraza (23) vom FC Villarreal. Sein Vertrag in La Liga hat noch eine Laufzeit bis 2021, als Ablösesumme sind eine Frankfurts vereinsinterne Rekordsumme von 15 Millionen Euro im Gespräch. Nach dem Verkauf von Luka Jovic zu Real Madrid suchen die Hessen Verstärkungen im Offensivbereich und Pedraza kann die gesamte linke Seite beackern. (11.06.2019)
  • Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Zieht nach Luka Jovic mit Ante Rebic ein weiterer SGE-Stürmer nach Madrid? Laut "Bild" hat Atlético Madrid Interesse an einer Verpflichtung des Außenstürmers. Frankfurt erhofft sich demnach eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro für den Kroaten, der zudem weiterhin bei Inter Mailand im Gespräch sei. (11.06.2019)
  • Gianluigi Buffon (Paris Saint-Germain)

    Gianluigi Buffon (Paris Saint-Germain)

    Der FC Porto hat laut "Gazzetta dello Sport" Kontakte zu Gianluigi Buffon aufgenommen, der am Ende dieser Saison Paris Saint-Germain verlassen wird. Der 41-Jährige sei laut "Gazzetta" trotz seines hohen Fuballer-Alters auf der Suche nach einem neuen Klub und könnte den früheren spanischen Welttorhüters Iker Casillas in Porto ersetzen, der im Mai einen Herzinfarkt erlitten hat. (11.06.2019)
  • Benito Raman (Fortuna Düsseldorf)

    Benito Raman (Fortuna Düsseldorf)

    Seit Wochen ranken sich Gerüchte um einen Wechsel von Raman zum FC Schalke 04. Nun scheint offenbar ein Durchbruch in den Verhandlungen erfolgt zu sein. Nachdem der "Express" am Montag vermeldete, dass eine Einigung erzielt sei, legte die "Bild" am Dienstag nach und bestätigte die Spekulationen. S04-Sportvorstand Jochen Schneider erklärte vielsagend: "Wir werden uns zu gegebener Zeit äußern." (11.06.2019)
  • Erik Durm (Huddersfield Town)

    Erik Durm (Huddersfield Town)

    Der Weltmeister von 2014 steht angeblich beim FC Schalke 04 und seinem Ex-Coach David Wagner hoch im Kurs - wohl auch, weil sein Vertrag in Huddersfield ausläuft und er damit ablösefrei wäre. Doch laut "Sky" will Durm nicht zum Erzrivalen seines früheren Arbeitgebers Borussia Dortmund wechseln. (10.06.2019)
  • José Mourinho (vereinslos)

    José Mourinho (vereinslos)

    Ob da wirklich 'was dran ist? Laut "Daily Mirror" kann sich Mourinho vorstellen, das Amt des Teammanagers bei Newcastle United zu übernehmen. Angeblich hat er Freunden erzählt, dass ihn die Aufgabe reizen würde. Der Vertrag des aktuellen Coaches Rafa Benítez läuft aus und wird wahrscheinlich nicht verlängert. (10.06.2019)
  • Maurizio Sarri (FC Chelsea)

    Maurizio Sarri (FC Chelsea)

    Das Trainerkarussell nimmt Fahrt auf. Die italienische "Gazzetta" ist sich sicher: Maurizio Sarri wird den FC Chelsea verlassen und neuer Trainer von Juventus Turin. Die offizielle Bekanntgabe soll nur eine Frage der Zeit sein. (09.06.2019)
  • Oriol Busquets (FC Barcelona)

    Oriol Busquets (FC Barcelona)

    Laut einem Bericht der "Mundo Deportivo" interessiert sich RB Leipzig für den 20-jährigen Youngster des FC Barcelona. Konkrete Verhandlungen soll es zwar noch nicht gegeben haben, dennoch ist zumindest ein Leihgeschäft des defensiven Mittelfeldspielers denkbar. (08.06.2019)
  • Julian Draxler (Paris Saint-Germain)

    Julian Draxler (Paris Saint-Germain)

    Kickt Julian Draxler bald auf der Insel? Der deutsche Nationalspieler steht bei PSG auf der Abschussliste und könnte den Klub bei einer passenden Offerte verlassen. Englischen Medienberichten zufolge führt eine heiße Spur nach London: So soll Tottenham angeblich 40 Millionen Euro für Draxler geboten haben. Die Spurs sehen den 25-Jährigen offenbar als idealen Ersatz für den abwanderungswilligen Christian Eriksen. (08.06.2019)
  • Gareth Bale (Real Madrid)

    Gareth Bale (Real Madrid)

    Die Fans wollen ihn nicht mehr, der Klub ihn unbedingt loswerden: Die Zeit von Gareth Bale bei Real Madrid scheint endgültig abzulaufen. Nun planen die Königlichen angeblich einen Mega-Tausch, um den Waliser von der Gehaltsliste zu bekommen. Demnach ist angedacht, Bale und viele Millionen Euro im Tausch mit Paul Pogba nach Manchester zu schicken. Der "Daily Mirror" will dies herausgefunden haben. (08.06.2019)
  • Dayot Upamecano (RB Leipzig)

    Dayot Upamecano (RB Leipzig)

    Das Portal "Don Balon" hat mal wieder eine "Transferbombe" ausgegraben. Diesmal im Fokus: Dayot Upamecano von RB Leipzig. Laut des Portals könnte der Franzose in der nächsten Saison beim FC Barcelona spielen. Wie das ablaufen soll? Sollte Barca im Poker um Supertalent de Ligt (Ajax) leer ausgehen, dient Upamecano den Katalanen angeblich als Plan B. (08.06.2019)
  • Andreas Skov Olsen (FC Nordsjaelland)

    Andreas Skov Olsen (FC Nordsjaelland)

    Bekommt Yussuf Poulsen im Leipziger Angriff bald Unterstützung von einem Landsmann? Laut der dänischen Zeitung "Ekstra Bladet" zeigt RB großes Interesse am 19 Jahre alten Rechtsaußen Andreas Skov Olsen vom FC Nordsjaelland. Der Teenager zählte mit 22 Toren in 36 Einsätzen zu den Top-Knipsern der dänischen Liga. Neben Leipzig sollen auch Real Sociedad und Girondins Bordeaux um Olsen werben. (07.06.2019)
  • Nicolas Pépé (OSC Lille)

    Nicolas Pépé (OSC Lille)

    Konkurrenz für den FC Bayern: Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge ist Champions-League-Sieger FC Liverpool bereit, umgerechnet 80 Millionen Euro für Lilles Offensivstar Nicolas Pépé auf den Tisch zu legen. Der torgefährliche Ivorer ist einer der umworbensten Spieler Europas. Seit längerem sollen auch die Bayern um den 24-Jährigen buhlen. (06.06.2019)
  • Reguilón (Real Madrid)

    Reguilón (Real Madrid)

    Nach der Verpflichtung von Nico Schulz will Borussia Dortmund offenbar noch einen Linksverteidiger holen. Der 22-Jährige Reguilón von Real Madrid habe das Interesse des BVB geweckt, berichtet die "AS". Das Real-Juwel soll unter Trainer Zinédine Zidane keine Zukunft mehr haben. Sollte der BVB Reguilón tatsächlich verpflichten, wäre das ein klares Signal an Bankdrücker und Ex-Kapitän Marcel Schmelzer. Um ihn hatte es zuletzt ebenfalls Transfergerüchte gegeben. (06.06.2019)
  • Sébastien Haller (Eintracht Frankfurt)

    Sébastien Haller (Eintracht Frankfurt)

    Ist Haller nach Jovic der nächste Angreifer, der Eintracht Frankfurt im Sommer verlässt? Laut "ESPN" denkt Manchester United über eine Verpflichtung des Franzosen nach. Dort soll er den Platz von Romelu Lukaku einnehmen, falls der Stürmer seine Zelte in Manchester in Richtung Inter Mailand abbricht. An Haller wiederum soll auch Borussia Dortmund interessiert sein. (05.06.2019)
  • Bas Dost (Sporting)

    Bas Dost (Sporting)

    Kehrt der Niederländer in die Bundesliga zurück? Der portugiesischen Sportzeitung "A Bola" zufolge buhlen mehrere Klubs um Dost, der einst für den VfL Wolfsburg auf Torejagd ging. Angeblich hat sich der FC Schalke bereits nach dem 30-Jährigen erkundigt. Der Mittelstürmer besitzt in Lissabon noch einen bis 2021 gültigen Vertrag. (04.06.2019)
  • Pierre-Emerick Aubaemyang (FC Arsenal)

    Pierre-Emerick Aubaemyang (FC Arsenal)

    Vor seinem Wechsel vom BVB zum FC Arsenal im Januar 2018 sollen einige China-Klubs bereits heiß mit Pierre-Emerick Aubameyang geflirtet haben, nun locken die Klubs aus Fernost angeblich nach. Guangzhou Evergrande and Shanghai SIPG bieten dem Gabuner laut "Mirror" satte 340.000 Euro pro Woche - macht 17,6 Millionen im Jahr. (04.06.2019)
  • Youssef En-Nesyri (CD Leganés)

    Youssef En-Nesyri (CD Leganés)

    Holt der FC Schalke den nächsten Marokkaner? Der renommierte Sportjournalist Omar Chraibi berichtet, dass die Königsblauen an Youssef En-Nesyri vom spanischen Erstligisten CD Leganés interessiert sein sollen. Der 22-jährige Mittelstürmer glänzte in der abgelaufenen Saison mit elf Toren und zwei Vorlagen in 31 Pflichtspielen.
  • Jiri Pavlenka (Werder Bremen)

    Jiri Pavlenka (Werder Bremen)

    Nachdem Pavlenka in den letzten Wochen schon mit einem Wechsel zu Juventus in Verbindung gebracht wurde, schrieb am Wochenende das Portal "Fotosport" nun, dass auch Jürgen Klopp und der FC Liverpool ein Auge auf den Keeper geworfen haben. Doch Sportchef Frank Baumann dementierte am Sonntag: "Es gibt kein Angebot von Juventus oder Liverpool für Jiri Pavlenka." (02.06.2019)
  • Ilkay Gündogan (Manchester City)

    Ilkay Gündogan (Manchester City)

    Die Hängepartie um Ilkay Gündogan ist beendet. Laut "Sky Sports" wird Manchester City den Deutschen unter keinen Umständen ziehen lassen. Obwohl der Mittelfeldspieler seinen Vertrag (bis 2020) nicht verlängern will und mit einem Wechsel liebäugelt, hat sich Pep Guardiola zu dieser Entscheidung durchgerungen. Allerdings will City schon zeitnah wieder Gespräche aufnehmen und Gündogan vielleicht doch zu einer Unterschrift überreden. (31.05.2019)
  • Emrehan Gedikli (Bayer Leverkusen)

    Emrehan Gedikli (Bayer Leverkusen)

    Der frisch gebackene Europa-League-Sieger FC Chelsea ist bei der Suche nach neuen Talenten angeblich in Leverkusen fündig geworden. Nach Informationen des Portals "Turkish Football" sind die Blues an einer Verpflichtung des deutschen U-Nationalspielers Emrehan Gedikli interessiert. (30.05.2019)
  • Philippe Coutinho (FC Barcelona)

    Philippe Coutinho (FC Barcelona)

    Nach nur anderthalb Jahren bei den Katalanen droht Philippe Coutinho schon wieder ein Abschied. Wie die "Daily Mail" berichtet, baut Barca künftig nicht mehr auf den Offensivspieler, der in der abgelaufenen Saison unter den Möglichkeiten blieb. Mit PSG, Manchester United und dem FC Chelsea sollen nun gleich drei Top-Klubs Interesse zeigen. (30.05.2019)
  • Paulo Dybala (Juventus)

    Paulo Dybala (Juventus)

    Der FC Bayern macht im Werben um Paulo Dybala Ernst, das berichtet zumindest der "Corriere dello Sport" aus Italien. Der Argentinier könnte auf den Flügeln zum Einsatz kommen und die verabschiedeten Arjen Robben und Franck Ribéry ersetzen. Allerdings sollen beide Klubs unterschiedliche Ansichten vertreten, was die Ablösesumme angeht: Die Münchner bieten 80 Millionen, Juventus fordert 100 Millionen Euro. (29.05.2019)
  • Neymar (FC Barcelona)

    Neymar (FC Barcelona)

    Das wäre der Hammer! Laut dem katalanischen Radiosender "RAC1" strebt der FC Barcelona die Rückholaktion von Neymar an. Der Brasilianer, der Barca 2017 auf eigenes Bestreben für die fixe Ablöse von 222 Mio. Euro Richtung PSG verließ, soll wieder zu den Katalanen stoßen. Erste Gespräche wurden demnach bereits geführt. Im Gegenzug soll Ousmane Dembélé nach Paris wechseln und die Ablöse so stemmbar machen. (29.05.2019)
  • Mario Götze (Borussia Dortmund)

    Mario Götze (Borussia Dortmund)

    Muss der BVB den Abgang des Weltmeisters von 2014 fürchten? Laut "Bild" denkt Götze aktuell intensiv über seine Zukunft nach. Dortmund wolle seinen 2020 auslaufenden Vertrag zwar verlängern, doch mit dem FC Arsenal sei nun ein zahlungskräftiger Interessent auf den Plan getreten. Bei den Gunners könnte der Edeltechniker Aaron Ramsey ersetzen, der zu Juventus wechselt. (28.05.2019)
  • Edinson Cavani (Paris Saint-Germain)

    Edinson Cavani (Paris Saint-Germain)

    Die Zeit von Edinson Cavani in Paris läuft wohl ab. Der Stürmer, an dem auch der BVB interessiert gewesen sein soll, steht laut Informationen des spanischen Radiosenders "Cadena Ser" vor einem Wechsel zu Atlético Madrid. PSG erhofft sich dem Vernehmen nach eine Ablösesumme in Höhe von 60 Millionen Euro für den 32-Jährigen. (28.05.2019)
  • Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim)

    Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim)

    Der Hoffenheim-Knipser denkt an einen Abschied aus dem Kraichgau, nachdem die TSG das internationale Geschäft verpasst hat. Laut "Bild" hat der Stürmer schon Angebote auf dem Tisch liegen - konkret ist aber wohl noch nichts. Den Hoffenheimern droht nach Nico Schulz und Kerem Demirbay somit der nächste prominente Abgang. (27.05.2019)
  • Joao Félix (SL Benfica)

    Joao Félix (SL Benfica)

    Leroy Sané wird seit Wochen mit einem Abschied von Manchester City und einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht, die Engländer wappnen sich nun angeblich für den Ernstfall. Laut "Sun" intensiviert City seine Bemühungen um Benfica-Youngster Joao Félix. Die etwa 100 Mio. Euro, die Sané mindestens einbringen sollen, könnten demnach für den Portugiesen reinvestiert werden. (26.05.2019)
  • Laurent Koscielny (FC Arsenal)

    Laurent Koscielny (FC Arsenal)

    Seit neun Jahren steht der Innenverteidiger bei den Gunners unter Vertrag, jetzt könnte es zum Wechsel kommen. Nach Informationen der "L'Équipe" ist Bayer Leverkusen auf den 33-jährigen Routinier aufmerksam geworden und könnte den Abwehrrecken ein Jahr vor Vertragsende für eine überschaubare Ablösesumme von den Londonern loseisen. Aber auch der AC Milan und die AS Monaco sollen interessiert sein. (24.05.2019)
  • Andrés Martín (FC Córdoba)

    Andrés Martín (FC Córdoba)

    Greift der BVB in Spanien zu? Dort spielt beim FC Córdoba der junge und flexible Andrés Martín, der vornehmlich die linke Außenbahn beackert, aber auch im Sturm und auf der rechten Seite eingesetzt werden kann. Laut dem Portal "Sevilla ABC" sollen Scouts der Borussia den 19-Jährigen, der noch bis 2022 an den Klub gebunden ist, bereits mehrfach beobachtet haben. (24.05.2019)
  • Duván Zapata (Atalanta Bergamo)

    Duván Zapata (Atalanta Bergamo)

    Der BVB sucht weiter nach einem physisch starken Mittelstürmer. Wie der italienische Transferexperte Alfredo Pedullà berichtet, ist dabei einmal mehr Duván Zapata in den Fokus gerückt. Der Kolumbianer hat sich bei Atalanta zu einem der Top-Knipser der Serie A entwickelt. In der Vorwoche sollen Dortmunder Scouts in Italien gewesen sein, um Zapata nochmal in Aktion zu sehen. Ihr Urteil: Positiv! (23.05.2019)
  • Aaron Martin (1. FSV Mainz 05)

    Aaron Martin (1. FSV Mainz 05)

    Nach dem Transfer von Thorgan Hazard nach Dortmund sind die Gladbacher Kassen prall gefüllt. Der "Express" berichtet nun, dass die Borussia einen Teil des Geldes in den Mainzer Außenverteidiger Aarón Martín stecken möchte. Zudem sei Alberto Moreno vom FC Liverpool ein Kandidat bei den Fohlen. (23.05.2019)
  • Martin Ödegaard (Real Madrid / ausgeliehen an Vitesse Arnheim)

    Martin Ödegaard (Real Madrid / ausgeliehen an Vitesse Arnheim)

    Kommt das "Wunderkind" in die Bundesliga? Real möchte Odegaard trotz des verbrieften Interesses von Ajax Amsterdam halten und am liebsten nochmal verleihen. Laut '"Marca" ist Bayer Leverkusen "eine der interessantesten Optionen" für den Norweger. Ödegaard spielt ein starke Saison für Vitesse Arnheim. In 37 Pflichtspielen war er an 23 Toren direkt beteiligt. (23.05.2019)
  • Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim)

    Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim)

    Vereint Bayer 04 bald ein ehemaliges Hoffenheim-Duo im Mittelfeld? Nach dem Transfer von Kerem Demirbay soll auch Nadiem Amiri auf dem Sprung nach Leverkusen sein. Der U21-Nationalspieler blickt auf eine starke Spielzeit zurück und soll laut "sportbild" für eine feste Ablöse von 17 Millionen Euro zu haben sein. Erst kürzlich berichtete "bild" über ein Interesse des VfL Wolfsburg am 22-Jährigen. (22.05.2019)
  • Ondrej Duda (Hertha BSC)

    Ondrej Duda (Hertha BSC)

    Ondrej Duda hat sich in dieser Saison nicht nur bei Hertha BSC in den Fokus gespielt. Wie "fussballtransfers.com" berichtet, steht der Mittelfeldspieler bei Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg auf dem Zettel. Der Slowake könne sich einen Wechsel zu einem Klub, der in der Europa League spielt, durchaus vorstellen. (20.05.2019)
  • Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

    Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

    Seit Jahren zählt Innenverteidiger Tah zu den defensiven Stützen der Werkself. Immer wieder machen Gerüchte um Interessenten aus dem Ausland die Runde. Laut "kicker" soll der spanische Top-Klub Atlético Madrid zuletzt einen Vorstoß gewagt haben, allerdings ohne Erfolg: Nach der Last-Minute-Qualifikation für die Champions League will Tah auf jeden Fall in Leverkusen bleiben. (20.05.2019)
  • Daley Sinkgraven (Ajax)

    Daley Sinkgraven (Ajax)

    Verteidiger Sinkgraven hat sich in dieser Saison bei Double-Sieger Ajax auf der linken Seite bewährt. Nun bahnt sich ein Wechsel in die Bundesliga an. Laut "De Telegraaf" ist ausgerechnet Ex-Ajax-Coach Peter Bosz an seinem einstigen Schützling interessiert. Bosz hatte den 23-Jährigen zu seiner Zeit in Amsterdam vom Offensiv- zum Abwehrspieler umgeschult. Sinkgravens Vertrag läuft noch bis 2020. (17.05.2019)
  • Arthur Masuaku (West Ham United)

    Arthur Masuaku (West Ham United)

    Borussia Dortmund hat nach Informationen der "Sun" offenbar Arthur Masuaku im Blick. Der Linksverteidiger steht noch bis 2020 bei West Ham United unter Vertrag. Die Londoner besitzen jedoch eine Option auf ein weiteres Jahr. In der laufenden Saison absolvierte der 25-Jährige insgesamt 27 Pflichtspiele für die Hammers. Doch auch Tottenham soll heiß auf Masuaku sein. (14.05.2019)
»
Anzeige