Heute Live
La Liga

Liveticker

23. Spieltag
StadionCamp Nou, Barcelona
Zuschauer74.221
90.
18:12
Fazit
Der FC Barcelona gewinnt hochverdient mit 4:2 gegen Atlético Madrid. In der ersten Hälfte waren die Gäste, obwohl sie früh in Führung gingen, kaum auf dem Platz. Die Defensivleistung der Madrilenen war desolat. Barça hat die Lücken aber auch gut genutzt. Halbzeit lief genauso an, wie die erste geendet hatte. Aufgrund einer schwachen Abwehrleistung erhöhten die Hausherren schnell ihre Führung. Zu diesem Zeitpunkt war Dani Alves klar der beste Spieler auf dem Platz. Dann machte Atléti aber überraschend das 2:4 und Dani Alves holte sich eine absolut überflüssige Rote Karte ab. Es hätte nochmal spannend werden können, aber Atlético war an Einfalls- und Gefahrlosigkeit kaum zu überbieten. Die Gäste hatten keine einzige Torchance mehr. Barça spielte das dann sauber runter.
90.
18:09
Spielende
90.
18:06
Barça spielt die Uhr jetzt mit Standardsituationen in der Hälfte Atléticos runter. Hier wird nichts mehr passieren.
90.
18:06
Ferrán Torres geht auf der linken Seite erst etwas Richtung Eckfahne, dann zieht er aber doch per Dribbling zum Strafraum. Er wird von Atlético gefoult und bekommt das, was er wollte: einen Freistoß.
90.
18:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
18:03
Héctor Herrera
Gelbe Karte für Héctor Herrera (Atlético Madrid)
Busquets foult Herrera am Atlético-Strafraum. Der Gefoulte hat aber dabei die Hand im Gesicht des Gegners und sieht dafür Gelb. Eine eigenartige Entscheidung. Der Schiedsrichter hat die Partie nicht mehr wirklich im Griff.
89.
18:02
Daniel Wass
Gelbe Karte für Daniel Wass (Atlético Madrid)
Aubameyang legt sich den Ball vorbei und Wass weiß, dass er da nie im Leben hinterherkommt. Deshalb stellt er einfach seinen Körper in den Weg und sieht dafür Gelb.
87.
18:01
Carrasco geht mit Tempo in den Strafraum. Er legt den Ball an Araújo vorbei und geht schauspielerisch zu Boden. Das war aber niemals ein Elfmeter und das weiß er auch selbst.
86.
17:59
Atléticos Bemühung sind bisher sehr unkreativ. Es kommen ungefährlich Flanken aus dem Halbfeld die Barça locker wegverteidigt. So wird das hier nichts mit der Aufholjagd.
85.
17:58
Atlético muss irgendwann hinten aufmachen. Das gefällt Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner bekommt immer mehr Platz, um seine Schnelligkeit auszuspielen.
83.
17:56
Xavi
Gelbe Karte für Xavi (FC Barcelona)
82.
17:55
Das Spielt ist jetzt emotional und wild. Auch Xavi bekommt noch die Gelbe Karte, weil er sich lautstark beschwert.
82.
17:55
Óscar Hernández
Rote Karte für Óscar Hernández (FC Barcelona)
80.
17:54
Ferran Torres wird links auf die Reise geschickt. Er geht Richtung Strafraum und wird im Zweikampf mit Wass zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter pfeift nicht. Der Spieler und seine Bank sind außer sich. Plötzlich unterbricht Jesús Gil Manzano die Partie, läuft zur Außenlinie und zeigt einem Barça-Betreuer die Rote Karte. Da müssen unschöne Worte gefallen sein.
78.
17:52
Es passiert aktuell wenig. Barça versucht, den Ball auf Aubameyang zu spielen, der ihn dann allein vorne halten soll. Atlético ist bemüht, aber ungefährlich.
76.
17:49
Héctor Herrera
Einwechslung bei Atlético Madrid: Héctor Herrera
76.
17:48
Koke
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
75.
17:48
Das Spiel ist aktuell ziemlich zerfahren. Das spiel Barça in die Karten. Atlético braucht die Tore.
72.
17:45
Sergiño Dest
Einwechslung bei FC Barcelona: Sergiño Dest
72.
17:45
Gavi
Auswechslung bei FC Barcelona: Gavi
72.
17:44
Frenkie de Jong
Gelbe Karte für Frenkie de Jong (FC Barcelona)
De Jong kommt im Mittelkreis mit einer Grätsche gegen Correa zu spät. Er trifft nur den Gegenspieler und sieht dafür Gelb. Die Atlético-Spieler sind außer sich. Für sie war es ganz klar Rot. Das wäre aber eine sehr harte Entscheidung.
71.
17:44
Jetzt wird es hier vielleicht doch nochmal spannend. Der bisher beste Spieler verlässt mit Rot den Platz. Wieso Carrasco derartig umgetreten hat, wird sein Geheimnis bleiben.
69.
17:41
Dani Alves
Rote Karte für Dani Alves (FC Barcelona)
Dani Alves erweist seiner Mannschaft einen Bärendienst. Der erfahrene Brasilianer tritt Carrasco völlig überflüssig mit den Stollen in die Wade. Das war eindeutig Absicht. Extrem dumm und unsportlich.
68.
17:41
Atlético kommt endlich ordentlich in die Zweikämpfe. Barça kanns sich den Ball jetzt nicht mehr ohne Gegenwehr hin und her spielen.
66.
17:39
Nico
Einwechslung bei FC Barcelona: Nico
66.
17:39
Pedri
Auswechslung bei FC Barcelona: Pedri
66.
17:39
Aubameyang lässt auf der linken Seite Carrasco zum Flanken kommen. Die Hereingabe fliegt auf den Kopf von Giménez. Dessen Abschluss geht aber rüber.
63.
17:36
Die Gäste aus der Hauptstadt haben durch das 2:4 neuen Mut geschöpft. Atlético hat jetzt seine ersten längeren Ballbesitzphasen in diesem Spiel.
62.
17:35
Mit Adama Traoré verlässt einer der besten Barça-Akteure den Platz. Dafür kommt Pierre-Emerick Aubameyang zu seinem Debüt beim FC Barcelona.
61.
17:34
Pierre-Emerick Aubameyang
Einwechslung bei FC Barcelona: Pierre-Emerick Aubameyang
61.
17:34
Adama Traoré
Auswechslung bei FC Barcelona: Adama Traoré
58.
17:32
Luis Suárez
Tooor für Atlético Madrid, 4:2 durch Luis Suárez
Eine Ecke von der rechten Seite von de Paul landet auf dem Kopf von Giménez. Der Abschluss des Uruguayers geht nicht aufs Tor, sondern direkt auf den Kopf von Suárez. Der ehemalige Barça-Stürmer köpft aus kurzer Distanz ein.
56.
17:31
Ángel Correa
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
56.
17:30
João Félix
Auswechslung bei Atlético Madrid: João Félix
55.
17:30
Reinildo
Einwechslung bei Atlético Madrid: Reinildo
55.
17:29
Thomas Lemar
Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
55.
17:29
Matheus Cunha
Einwechslung bei Atlético Madrid: Matheus Cunha
55.
17:28
Mario Hermoso
Auswechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
54.
17:26
Diego Simeone hat genug gesehen. Der Argentinier wird gleich dreimal wechseln.
52.
17:25
Jordi Alba
Gelbe Karte für Jordi Alba (FC Barcelona)
Jordi Alba zieht ein taktisches Foul gegen João Félix und sieht dafür zu Recht Gelb.
51.
17:24
Das war schon wieder Arbeitsverweigerung in der Atléti-Verteidigung. Was ist nur mit der Mannschaft von Diego Simeone los???
49.
17:22
Dani Alves
Tooor für FC Barcelona, 4:1 durch Dani Alves
Dani Alves setzt seiner herausragenden Leistung die Krone auf. Eine Hereingabe von Gavi von der linken Seite rutscht einmal durch den kompletten Strafraum. Im Rückraum kommt Dani Alves angerauscht. Er hat viel zu viel Platz und trifft den Ball perfekt mit dem rechten Vollspann. Sein Schuss aus 16 Metern schlägt unten links ein.
49.
17:22
Die zweite Hälfte geht gemächlich los. Barça hat weiterhin mehr den Ball.
46.
17:19
Mit der Einwechslung von Neuzugang Daniel Wass wird Atlétio etwas offensiver. Das ist auch bitter nötig.
46.
17:18
Daniel Wass
Einwechslung bei Atlético Madrid: Daniel Wass
46.
17:18
Šime Vrsaljko
Auswechslung bei Atlético Madrid: Šime Vrsaljko
46.
17:18
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:06
Halbzeitfazit
Der FC Barcelona zeigte in der ersten Halbzeit seine beste Saisonleistung und geht verdient mit einem 3:1 gegen Atlético in die Pause. Die Gäste gingen früh in Führung, obwohl Barça eigentlich besser begonnen hatte. Das 0:1 änderte aber nichts am Spielverlauf. Xavis Mannschaft schlug direkt durch ein wunderschönes Tor von Jordi Alba zurück. Über die restliche Spielzeit war Barcelona klar besser. Folgerichtig erzielte die Heimmannschaft auch zwei weitere Tore. Die defensive Instabilität der Madrilenen war wirklich erstaunlich. Die gesamte Mannschaft wies riesige Lücken auf und kam nur selten richtig in die Zweikämpfe.
45.
17:02
Ende 1. Halbzeit
45.
17:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
16:59
Ronald Araújo
Tooor für FC Barcelona, 3:1 durch Ronald Araújo
Dani Alves führt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld aus. Seine Flanke findet den Kopf eines Mitspielers. Dessen Kopfball landet an der Latte. Ferrán Torres steht kurz vor dem Tor zum Abstauber bereit, trifft den Ball aber mit seinem Seitfallzieher nicht. Stattdessen legt er perfekt für Araújo auf. Der Innenverteidiger nimmt die Kugel volley und trifft satt das rechte untere Eck.
42.
16:58
Barça hat jetzt mal eine längere Ballbesitzphase. Atlético läuft nur hinterher. Es ist eigenartig, was die Gäste für große Lücken im eigenen System haben.
39.
16:55
Barcelona ist in dieser ersten Halbzeit eindeutig die bessere Mannschaft und führt verdient mit 2:1. Trotzdem hat man das Gefühl, dass Atlético jederzeit den Ausgleich erzielen könnte. Die Abwehrreihen beider Mannschaften sind einfach zu wackelig.
37.
16:53
Lemar bringt von der linken Seite eine gute Flanke in die Mitte. João Félix springt mit ausgestecktem Arm unter dem Ball hindurch. Gut, dass er ihn nicht mit der Hand berührt hat, denn Savić kommt zum Kopfball. Sein Abschluss geht ganz knapp links daneben.
36.
16:52
Bei Barcelona sind bisher zwei Akteure besonders hervorzuheben: Adama Traoré und Dani Alves. Der Neuzugang auf dem rechten Flügel macht ordentlich Alarm und der Altmeister, der eigentlich hinten rechts spielt, zieht die Fäden beim FCB aus dem Zentrum.
34.
16:51
Dani Alves täuscht einen Schuss aus der zweiten Reihe an. Gleich zwei Atléti-Spieler fallen darauf rein. Dann spielt der Außenverteidiger den Ball mit links flach in den Strafraum. Ferrán Torres taucht frei vor Oblak auf. Sein Abschluss geht aber deutlich rüber. Es war eh Abseits.
31.
16:48
Schon wieder ist Adama Traoré an einer Aktion beteiligt. Diesmal schickt er Dani Alves links zur Grundlinie. Der Brasilianer flankt in die Mitte. Atlético klärt zur Ecke. Der Standard verpufft.
30.
16:47
Mario Hermoso und Oblak machen sich im eigenen Fünfmeterraum selbst das Leben schwer, indem sie mehrere Kurzpässe spielen, obwohl ihnen Barça-Spieler auf den Füßen stehen. Adama Traoré erobert den Ball. Seine Flanke findet aber keinen Mitspieler.
28.
16:45
Bei Atlético fehlt aktuell die Verbindung zwischen Defensive und Offensive. Das Mittelfeld spielt noch nicht so richtig mit. Deshalb holt sich Suárez mal weiter hinten den Ball ab. Dann spielt er aber einen haarsträubenden Fehlpass in den Fuß von Adama Traoré. Dem verspringt die Kugel aber bei der Ballannahme. So kann Oblak den Ball aufnehmen.
25.
16:41
Jordi Alba wird in typischer Art und Weise von de Jong auf dem linken Flügel geschickt. Von der Grundlinie legt er den Ball in den Rückraum. Dort kommt Pedri angerauscht. Sein Abschluss geht aber weit drüber.
24.
16:40
João Félix bekommt links im Strafraum den Ball. Anstatt ihn anzunehmen, schließt er direkt mit rechts ab. Der Ball landet in den Händen von ter Stegen.
23.
16:40
Atlético fehlt in dieser Saison das, was sie normalerweise auszeichnet: eine solide Verteidigung. Besonders das 2:1 war viel zu einfach für Barça.
21.
16:37
Gavi
Tooor für FC Barcelona, 2:1 durch Gavi
Adama Traoré bedankt sich für das Vertrauen. Der Neuzugang läuft auf der rechten Seite mit einem klasse Antritt Mario Hermoso davon. Dann bringt er den Ball in Richtung Elfmeterpunkt. Dort steiegn zwei Barça-Spieler zum Kopfball hoch. Gavi köpft einen Verteidiger an. Von da aus fliegt der Ball unhaltbar in den linken Winkel.
20.
16:36
João Félix nimmt den Ball an der linken Strafraum ecke unnachahmlich mit dem rechten Außenrist an. Dann geht er ein paar Schritte und schlenzt aufs lange Eck. Der Ball geht knapp daneben.
16.
16:33
Adama Traoré wird in Ballbesitz sehr eng von Mario Hermoso bewacht. Deshalb setzt der Muskelprotz seinen Körper wuchtig ein. Er trifft den Gegner mit der Hand im Gesicht. Es gibt nur Freistoß. Auch, wenn Mario Hermoso natürlich gerne mehr gesehen hätte.
13.
16:30
Das Spiel geht munter los. Atléticos Führung kam mit dem ersten ernsthaften Angriff. Barça ließ das aber kalt. Die Hausherren schlugen direkt zurück. Jetzt macht die Mannschaft von Xavi weiter Druck.
10.
16:27
Jordi Alba
Tooor für FC Barcelona, 1:1 durch Jordi Alba
Was für ein Tor von Jordi Alba! Der Außenverteidiger macht das Tor des Jahres. Dani Alves bringt von der rechten Seite eine weite Flanke in den Rückraum des Strafraums. Dort steht Jordi Alba komplett blank. Der Spanier nimmt den Ball Volley. Der Schuss segelt durch den Sechzehner und landet im langen Winkel. Das war technisch höchst anspruchsvoll und wunderschön.
8.
16:24
Yannick Carrasco
Tooor für Atlético Madrid, 0:1 durch Yannick Carrasco
Und plötzlich führt Atlético. Koke spielt einen tollen Steilpass aus dem Zentrum auf den rechten Flügel in den Lauf von Suárez. Der ehemalige Barça-Spieler bringt den Ball butterweich in die Mitte. Carrasco muss am Elfmeterpunkt nur noch den rechten Fuß hinhalten. Die Kugel schlägt ins lange Eck ein. Ter Stegen hat keine Chance.
7.
16:23
Es ist sehr auffällig, dass Dani Alves in Ballbesitz zum spielmachenden Sechser wird, während Frenkie de Jong scheinbar alle Freiheiten genießt.
5.
16:22
Ferrán Torres hat die erste Chance des Spiels. Pedri nimmt auf der halbrechten Seite Tempo auf, dann spielt er Ferrán Torres am Strafraum an. Der Spanier dreht auf und schießt flach aufs Tor. Sein Schuss geht knapp rechts vorbei.
4.
16:20
Barcelona beginnt deutlich aktiver. Das ist aber auch kein Wunder, wenn der Gegner Atlético Madrid heißt.
2.
16:19
In den ersten Momenten dieser Partie ist zu erkennen, dass Atlético gegen den Ball zunächst in einem 4-5-1 agiert. Barça baut das Spiel zumeist mit einer Dreierkette auf, in die sich de Jong fallen lässt. Außenverteidiger Dani Alves rückt dann ins Mittelfeldzentrum.
1.
16:16
Spielbeginn
15:30
Diego Simeone sieht nach dem glücklichen 3:2-Sieg über Valencia weniger Grund zum Wechseln. Nur Renan Lodi wird durch Stefan Savić auf die Bank verdrängt. Savić wird aber in der Innenverteidigung starten. Mario Hermoso geht wohl auf die Linksverteidigerposition von Renan Lodi.
15:28
Xavi nimmt bei Barça drei Wechsel im Gegensatz zum 1:0-Sieg vor zwei Wochen gegen Alavés vor. Dani Alves startet hinten rechts anstelle von Sergiño Dest. Der zweite Winterneuzugang, Adama Traoré, rückt für Luuk de Jong in die offensive Dreierreihe. Außerdem wird ebenfalls im Angriff Abde Ezzalzouli durch Gavi ersetzt.
15:25
Atlético steht in der Tabelle nur einen Punkt vor Barcelona. Platz vier ist für den Vorjahresmeister definitiv zu wenig. Vor dem Jahreswechsel verlor die Mannschaft von Diego Simeone drei Spiele in Folge. Diese Krise konnte durch sieben Punkte aus drei Spielen in 2022 abgewendet werden, aber gegen den kriselnden Riesen aus Barcelona muss ein Sieg her, um nicht aus den Champions-League-Plätzen zu rutschen.
15:22
Bei Barça gibt es seit kurzem einen neuen Hoffnungsträger: Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner ist in aller letzter Sekunde ablösefrei vom FC Arsenal nach Katalonien gewechselt. Für die Gunners hat er in 163 Spielen 92 Tore und 21 Vorlagen gemacht. Und wenn dem FC Barcelona in dieser Saison eines fehlt, dann ist es ein Torjäger. Memmphis Depay hat wettbewerbsübergreifend die meisten Tore erzielt, nämlich acht in 23 Spielen. Das ist zu wenig für einen Top-Klub. Die Mannschaft von Xavi hat nur die siebtbeste Offensive der Liga. Aubameyang sitzt heute zunächst auf der Bank.
15:16
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag in La Liga. Heute kommt es um 16:15 Uhr zum Spitzenspiel zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid.
Weiterlesen

23. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
04.02.2022 21:00
Getafe CF
Getafe
3
2
Getafe CF
Levante UD
Levante
Levante UD
0
0
05.02.2022 14:00
Elche CF
Elche CF
3
0
Elche CF
CD Alavés
Alavés
CD Alavés
1
1
05.02.2022 16:15
RCD Mallorca
Mallorca
2
1
RCD Mallorca
Cádiz CF
Cádiz
Cádiz CF
1
1
05.02.2022 18:30
Celta Vigo
RC Celta
2
1
Celta Vigo
Rayo Vallecano
Rayo
Rayo Vallecano
0
0
05.02.2022 21:00
CA Osasuna
Osasuna
0
0
CA Osasuna
Sevilla FC
FC Sevilla
Sevilla FC
0
0
06.02.2022 14:00
Valencia CF
Valencia
0
0
Valencia CF
Real Sociedad San Sebastian
S. Sebastian
Real Sociedad San Sebastian
0
0
06.02.2022 16:15
FC Barcelona
Barcelona
4
3
FC Barcelona
Atlético Madrid
Atlético
Atlético Madrid
2
1
06.02.2022 18:30
Betis Sevilla
Betis Sevilla
0
0
Betis Sevilla
Villarreal CF
Villarreal
Villarreal CF
2
1
06.02.2022 21:00
Real Madrid
Real Madrid
1
0
Real Madrid
Granada CF
Granada CF
Granada CF
0
0
07.02.2022 21:00
Athletic Bilbao
Athletic
2
2
Athletic Bilbao
Espanyol Barcelona
Espanyol
Espanyol Barcelona
1
1
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Real MadridReal MadridReal Madrid38268480:314986
    2FC BarcelonaFC BarcelonaBarcelona382110768:383073
    3Atlético MadridAtlético MadridAtlético38218965:432271
    4Sevilla FCSevilla FCFC Sevilla381816453:302370
    5Betis SevillaBetis SevillaBetis Sevilla381981162:402265
    6Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian3817111040:37362
    7Villarreal CFVillarreal CFVillarreal3816111163:372659
    8Athletic BilbaoAthletic BilbaoAthletic3814131143:36755
    9Valencia CFValencia CFValencia3811151248:53-548
    10CA OsasunaCA OsasunaOsasuna3812111537:51-1447
    11Celta VigoCelta VigoRC Celta3812101643:43046
    12Rayo VallecanoRayo VallecanoRayo381191839:50-1142
    13Elche CFElche CFElche CF381191840:52-1242
    14Espanyol BarcelonaEspanyol BarcelonaEspanyol3810121640:53-1342
    15Getafe CFGetafe CFGetafe388151533:41-839
    16RCD MallorcaRCD MallorcaMallorca381091936:63-2739
    17Cádiz CFCádiz CFCádiz388151535:51-1639
    18Granada CFGranada CFGranada CF388141644:61-1738
    19Levante UDLevante UDLevante388111951:76-2535
    20CD AlavésCD AlavésAlavés38872331:65-3431
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Abstieg