Anzeige

Liveticker

90
38. Spieltag
StadionRamón Sánchez Pizjuán, Sevilla
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
55
71
71
79
85
52
22
71
71
82
82

Torschützen

90
23:04
Fazit:
Zum Saisonabschluss der Primera División feiert der FC Sevilla einen verdienten 1:0-Heimerfolg gegen den FC Valencia. Die Andalusier zeigten über weite Strecken die reifere Spielanlage, investierten mehr in die Partie und brachten nach dem Seitenwechsel auch ein wenig mehr Zielstrebigkeit in die eigenen Aktionen. Das reichte zu dem einen Treffer. Erst nach mehr als einer Stunde wachte der FC Valencia wieder auf. Dabei mussten die Gäste wissen, dass ihnen heute einzig ein Sieg nach Europa hätte verhelfen können. Die Chance darauf verspielten die Männer von Trainer Voro, weil sie zu spät aktiv wurden und dabei weitgehend den Zug zum Tor vermissen ließen. Nennenswerte Torszenen ließen sich an einer Hand abzählen. Für höhere Ansprüche war das einfach zu wenig. Und so genügte Sevilla eine durchschnittliche Leistung zum Dreier. Die Saison ist für das Team von Julen Lopetegui allerdings noch nicht ganz zu Ende, denn im August gibt es noch die Europa League.
90
23:00
Spielende
90
23:00
Geoffrey Kondogbia sucht zumindest den Abschluss, zieht mit dem linken Fuß aus der zweiten Reihe ab. Aus halblinker Position schießt der Mittelfeldspieler links am Kasten von Yassine Bounou vorbei.
90
22:58
Eine Schlussoffensive ist nicht in Sicht. Valencia schafft es jetzt schon seit einigen Minuten nicht mehr, die Bälle zum Tor zu bringen. Vielmehr prägen Fehlpässe und einfache Ballverluste das Spiel der Gäste. Sevilla hat keine Probleme, das Geschehen vom eigenen Tor fernzuhalten.
90
22:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
22:55
Valencia läuft die Zeit davon. Spät haben die Gäste erkannt, dass sie mehr tun müssen. Und jetzt wird aus Eile Hektik, was beim Aufbau strukturierter Angriffe hinderlich ist.
86
22:52
In zentraler Position sucht Suso nach einer Lücke und zieht nach einem Haken mit dem linken Fuß ab. Der Flachschuss aus etwa 17 Metern zischt haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
85
22:51
Damit haben nun beide Trainer ihre Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft.
85
22:50
Sergi Gómez
Einwechslung bei Sevilla FC: Sergi Gómez
85
22:50
Lucas Ocampos
Auswechslung bei Sevilla FC: Lucas Ocampos
84
22:50
Valencia ist jetzt die aktivere Mannschaft. Rechts im Sechzehner nimmt Kevin Gameiro mit dem rechten Fuß Maß und schießt am langen Eck vorbei.
82
22:48
Thierry Correia
Einwechslung bei Valencia CF: Thierry Correia
82
22:48
Daniel Wass
Auswechslung bei Valencia CF: Daniel Wass
82
22:48
Geoffrey Kondogbia
Einwechslung bei Valencia CF: Geoffrey Kondogbia
82
22:47
Francis Coquelin
Auswechslung bei Valencia CF: Francis Coquelin
81
22:47
Mit der Führung im Rücken lässt Sevilla die Zügel inzwischen schleifen. Nach vorn unternehmen die Andalusier kaum noch etwas, befinden sich nur noch im Verwaltungsmodus.
79
22:45
Franco Vázquez
Einwechslung bei Sevilla FC: Franco Vázquez
79
22:45
Óliver Torres
Auswechslung bei Sevilla FC: Óliver Torres
78
22:44
Jetzt wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Viel Zeit bleibt dem FC Valencia nicht mehr. Und zur Erinnerung: Die Gäste müssten eigentlich gewinnen, wollen sie in Richtung Europa League noch eine Chance haben.
75
22:42
Dann steht das Cooling Break der zweiten Hälfte an. Angesichts der schweißtreibenden Angelegenheit darf noch einmal nachgetankt werden. Zugleich bietet sich den Trainern dabei immer auch die Möglichkeit, Anweisungen zu geben.
73
22:39
Nach den Spielerwechseln geht ein kleiner Ruck durch die Mannschaft der Gäste. Kang-in Lee zieht aus zentraler Position ab. Der Rechtsschuss aus etwa 22 Metern ist zu hoch angesetzt.
71
22:38
Rubén Sobrino
Einwechslung bei Valencia CF: Rubén Sobrino
71
22:38
Ferrán Torres
Auswechslung bei Valencia CF: Ferrán Torres
71
22:37
Kang-in Lee
Einwechslung bei Valencia CF: Kang-in Lee
71
22:37
Maximiliano Gómez
Auswechslung bei Valencia CF: Maximiliano Gómez
71
22:37
Youssef En-Nesyri
Einwechslung bei Sevilla FC: Youssef En-Nesyri
71
22:36
Munir
Auswechslung bei Sevilla FC: Munir
71
22:36
Suso
Einwechslung bei Sevilla FC: Suso
71
22:35
Luuk de Jong
Auswechslung bei Sevilla FC: Luuk de Jong
67
22:35
Auf der Gegenseite versucht sich Nemanja Gudelj aus der zweiten Reihe. Dessen Rechtsschuss zwingt Torhüter Jaume Doménech nicht zum Eingreifen.
66
22:34
Erstmals seit der Pause kommt nun Valencia zum Abschluss. Nach einer Flanke von Daniel Parejo köpft Gabriel Paulista links am Gehäuse von Yassine Bounou vorbei.
64
22:31
Jetzt steht eine Ecke für Sevilla auf der linken Seite an. Erneut fliegt die Pille hoch in die Mitte zu Luuk de Jong. Dessen Kopfball verlängert Jules Koundé mittig am Torraum. Dessen Reflexhandlung fehlt es letztlich an Genauigkeit.
63
22:29
Von der rechten Seite segelt eine Ecke von Joan Jordán in den Strafraum der Gäste. Luuk de Jong steigt recht unbedrängt zum Kopfball hoch, kann diesem aber nicht genug Druck verleihen. Entsprechend greift Jaume problemlos zu.
59
22:27
Auch die nächste Abschlusshandlung geht auf das Konto der Hausherren. Munir El Haddadi betätigt sich links im Sechzener und verfehlt den Kasten von Jaume Doménech.
57
22:26
Völlig verdient führt der FC Sevilla im letzten Spiel der Saison. Allerdings scheint ein Erfolg keinen Positionsgewinn in der Tabelle mehr zu bringen, da sich Atlético parallel gegen Real Sociedad keine Blöße gibt.
55
22:20
Sergio Reguilón
Tooor für Sevilla FC, 1:0 durch Reguilón
Sevilla ist auf dem linken Flügel unterwegs. Óliver Torres bedient Sergio Reguilón, der den Rest links in der Box allein bewältigt. Zwei, drei Gegenspieler stehen letztlich Spalier. Dann zieht der Linksverteidiger mit dem rechten Fuß ab und trifft oben ins lange Eck. Für die Leihgabe von Real Madrid ist es der zweite Saisontreffer.
53
22:18
Sergio Reguilón sorgt für den zweiten Torabschluss seit Wiederbeginn. Der Linksschuss aus der zweiten Reihe fliegt rechts am Kasten von Jaume vorbei.
52
22:18
Carlos Soler
Gelbe Karte für Carlos Soler (Valencia CF)
Aus Valencias Ecke ergibt sich eine Kontergelegenheit für die Gastgeber, die Carlos Soler mit einem Foul an Óliver Torres stoppt. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte dieser Begegnung. Für Soler ist es die vierte Verwarnung der laufenden Spielzeit.
51
22:18
Valencia setzt allenfalls auf Konter. Einen solchen unterbindet Sevillas Jules Koundé mit vollem Einsatz jetzt auf Kosten einer Ecke.
50
22:17
Nach Wiederbeginn geben die Hausherren also umgehend den Ton an. Ein Aufbäumen des FC Valencia deutet sich nicht an. Die Gäste spielen so, als müssten sie nicht gewinnen.
48
22:14
Nach einem Zuspiel von Sergio Reguilón zieht Munir El Haddadi links in der Box aus ungünstigem Winkel ab und sorgt für die beste Torszene der gesamten Partie. Der stramme Linksschuss knallt gegen den langen Pfosten.
46
22:11
Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Voro hatte bereits Mitte der ersten Hälfte den verletzten Gonçalo Guedes durch Carlos Soler ersetzen müssen.
46
22:10
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán. Zwischen dem FC Sevilla und dem FC Valencia steht es zur Pause 0:0. Anfangs hatten die Gäste recht gut in die Partie gefunden, verzeichneten leichte optische Vorteile. Zwei Torschüsse brachten die Männer von Trainer Voro zustande. Beide Aktionen durften sehr wohl als Chancen bezeichnet werden. Mehr von dieser Partie hatten allerdings über weite Strecken die Hausherren. Sevilla erarbeitet sich deutlich mehr Ballbesitz, strahlte dabei aber allenfalls genauso viel bzw. wenig Torgefahr aus. An Durchschlagskraft fehlte es den Andalusiern gehörig. So erwies sich die optische Überlegenheit als brotlose Kunst. Allerdings müssen die Gastgeber auch nicht unbedingt Bäume ausreißen, für sie geht es um nicht mehr so viel. Dagegen sollte sich Valencia sehr wohl noch gehörig strecken, will man denn noch in die Europa League.
45
21:50
Ende 1. Halbzeit
45
21:49
Auch die Nachspielzeit wird von Sevilla geprägt. Abschlusshandlungen jedoch sind uns weiterhin nicht vergönnt.
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
44
21:47
Ihre erste Ecke wissen die Andalusier auch nicht zum Heraufbeschwören einer gefährlichen Szene zu nutzen. Offenbar müssen wir uns auf den zweiten Durchgang vertrösten lassen.
42
21:44
In dieses Bild passt die folgende Szene. Lucas Ocampos spielt nach rechts raus zu Jesús Navas, der an der seitlichen Strafraumgrenze eine Idee verfolgt. Ist das ein Schussversuch oder doch eine Flanke? In jedem Fall missrät die Aktion völlig.
41
21:43
Anschließend schwingt Sevilla wieder das Zepter. Mit der Entschlossenheit und Zielstrebigkeit ist es bei den Hausherren allerdings nicht so weit her.
39
21:42
Aus halblinker Position tritt Daniel Parejo den Freistoß mit dem rechten Fuß, zielt aus etwa 22 Metern aufs linke Ecke. Der Ball setzt unangenehm auf. Yassine Bounou hat Mühe, die Kugel zur Seite abzuwehren.
38
21:40
Dann rafft sich Valencia doch noch einmal auf, bemüht sich um den Ball. Das verstärkte Einbringen in dieses Spiel hat einen Freistoß in recht aussichtsreicher Position zur Folge.
35
21:37
Nach einer sehr vielversprechenden Anfangsphase ist von Valencia seit geraumer Zeit nichts mehr zu sehen. Auf einen zweiten Torschuss der Gäste warten wir mittlerweile eine halbe Stunde. Es spielt nur noch Sevilla.
33
21:35
Mehr als zwei Minuten lässt man sich für die Getränkeaufnahme Zeit. Jetzt aber rollt der Ball wieder über die grüne Wiese.
31
21:34
Nun wird den Profis eine Trinkpause verordnet. Angesichts von noch immer mehr als 30 Grad werden Getränke und Eisbeutel gern genommen. Die Bezeichnung Cooling Break ist also äußerst treffend.
29
21:32
Jetzt taucht Munir nach einem langen Ball von Diego Carlos links in der Box auf und schließt mit dem linken Fuß ab. Der stramme Schuss landet am Außennetz.
27
21:31
Óliver Torres flankt von der linken Seite. Im Zentrum bemüht sich Luuk de Jong um den Kopfball, setzt diesen allerdings deutlich am Gehäuse von Jaume vorbei.
25
21:28
Rechts in der Box geht Lucas Ocampos artistisch zur Werke, bringt den Ball per Seitfallzieher zum Tor. Da ist Jaume noch dran, weshalb eine Ecke für Sevilla von der rechten Seite folgt. In deren Anschluss probiert es Reguilón in halblinker Position mit einer Volleyabnahme, haut aber nahezu völlig an der Kugel vorbei.
24
21:26
Inzwischen bemüht sich Sevilla, das Geschehen mehr an sich zu reißen. Ball- und Passsicherheit sind da unübersehbar vorhanden. Das Spielgerät läuft gut durch die Reihen.
22
21:24
Carlos Soler
Einwechslung bei Valencia CF: Carlos Soler
22
21:23
Gonçalo Guedes
Auswechslung bei Valencia CF: Gonçalo Guedes
21
21:23
Im Mittelkreis greift sich Gonçalo Guedes erneut ans rechte Bein. Jetzt ist wohl endgültig Schluss, es geht nicht weiter.
20
21:22
In diesem Moment kehrt Gonçalo Guedes auf das Spielfeld zurück, will es wohl noch einmal probieren.
18
21:21
Ohne Einwirkung eines Gegenspielers geht Gonçalo Guedes zu Boden und signalisiert sofort, dass er Hilfe nötig hat. Das schaut nicht gut aus. Jetzt wird der Flügelstürmer erst einmal vom Feld geführt, damit die Partie fortgesetzt werden kann.
16
21:20
Erstmals bekommen es die Hausherren zu Ende gespielt. Vom rechten Strafraumeck passt Jesús Navas flach in den Sechzehner. Aus nicht optimalem Winkel haut Óliver Torres mit dem rechten Fuß drauf und scheitert an Keeper Jaume.
14
21:16
Immerhin schaffen es die Andalusier jetzt bis an den gegnerischen Sechzehner. Auf der rechten Seite aber bleibt Jesús Navas hängen, womit auch dieser Angriffsversuch nicht über Ansätze hinauskommt.
13
21:15
Es geht weiterhin abwechslungsreich zur Sache - mit noch immer leichten Vorteilen für die Gäste. Sevilla fehlt es bislang noch vollkommen an Zielstrebigkeit.
10
21:12
Jetzt tritt Parejo die Ecke hoch in die Mitte, findet mit seiner Hereingabe allerdings keinen Mitspieler. Kurz darauf steht der mit aufgerückte Innenverteidiger Eliaquim Mangala im Abseits.
9
21:12
Daniel Wass erarbeitet gegen Munir El Haddadi für Valencia den ersten Eckstoß dieser Begegnung. Auf der rechten Seite begibt sich Daniel Parejo zur Eckfahne.
7
21:09
In dieser Phase drückt Sevilla dem Spiel mal verstärkt seinen Stempel auf. So nisten sich die Hausherren in der gegnerischen Hälfte ein. Mit einem Torschuss jedoch kommen die Männer von Julen Lopetegui noch nicht durch.
6
21:08
Beinahe folgerichtig kommt nun auch der erste Torabschluss von Valencia. Aus zentraler Position zieht Gonçalo Guedes ab. Der Rechtsschuss aus mehr als 25 Metern wird von Yassine Bounou pariert.
5
21:07
Über die rechte Seite schickt Ferrán Torres Daniel Wass in Richtung Grundlinie. Der Däne müht sich nach Kräften, erwischt den Ball aber nicht mehr rechtzeitig.
3
21:06
Recht offen gestaltet sich die Anfangsphase. Beide Mannschaften sind gewillt, aktiv zum Spiel beizutragen. Die Gäste haben sogar leichte optische Vorteile.
1
21:02
Inzwischen also läuft das Spiel bei noch immer hohen Temperaturen von 30 Grad. Es ist trocken und der Rasen zeigt sich in hervorragender Verfassung.
1
21:01
Spielbeginn
20:51
Allerdings gilt Valencia als auswärtsschwach. In der Fremde fuhr man lediglich drei Siege und 13 Punkte ein. Ligaweit wird das nur von drei Mannschaften unterboten. Der letzte Dreier auf Reisen gelang einst im Dezember – ein 4:2 bei Levante. Seither sind zehn Gastspiele vergangen, von denen sieben verloren wurden. Den letzten Punkt gab es Anfang des Monats in Granada (2:2). Sevilla hingegen ist aktuell seit 16 Pflichtspielen ungeschlagen. Die letzte Pleite fing man sich Anfang Februar bei Celta Vigo ein (1:2). Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass seither neunmal unentschieden gespielt wurde. Zu Hause verloren die Andalusier letztmals Mitte Dezember (1:2 bei Villarreal). Danach blieb Sevilla in zwölf Pflichtspielen auf heimischem Rasen ungeschlagen.
20:35
Mit sieben parallel stattfindenden Spielen endet heute Abend die Saison in der Primera División. Dabei erleben wir unter anderem das Duell des Vierten gegen den Achten. Sevilla allerdings hat nicht mehr den ganz großen Druck. Der Platz in der Champions League ist sicher, von hinten droht keine Gefahr mehr. Das Polster zu Villarreal ist zehn Punkte groß. Noch vorn fehlen zwei Zähler zu Atlético Madrid. Da wäre also noch eine Positionsverbesserung möglich. Valencia hat noch Chancen auf die Europa League. Auch wegen des schlechten Torverhältnisses (-6) müsste dafür heute aber dringend gewonnen werden. Damit könnte das Team noch bestenfalls auf Rang 6 springen. Unter Umständen wird am Ende sogar Platz 7 reichen. Das hängt neben den heutigen Ergebnissen auch vom Ausgang des Pokalfinales zwischen Athletic Bilbao und Real Sociedad ab.
20:20
Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gibt es auf Seiten der Hausherren vier Veränderungen. Anstelle von Sergi Gómez, Franco Vázquez, Suso und Youssef En-Nesyri, die heute alle auf der Bank Platz nehmen werden, rücken Diego Carlos, Lucas Ocampos, Munir und Luuk de Jong in Sevillas Startelf. Auf der Gegenseite tauscht Trainer Voro González mit drei Ausnahmen die komplette Elf des FC Valencia aus. Wie am Donnerstag dabei sind einzig Gonçalo Guedes, Kevin Gameiro und Ferrán Torres. Nicht zur Verfügung stehen heute Jaume Costa (Rostsperre) und Mouctar Diakhaby (Gelbsperre). Alle anderen finden sich auf der Bank wieder.
Um deutlich mehr geht es hingegen noch für Valencia. Die Taronges müssen in Sevilla gewinnen und gleichzeitig noch auf Patzer der Konkurrenz aus Getafe oder San Sebastián hoffen, wollen sie nächstes Jahr euopäisch dabei sein. Das wäre unter dem Anspruch, des erst im März diesen Jahres im Achtelfinale der Champions League gescheiterten Klubs.
Bereits vor dem letzten Spieltag in La Liga ist der FC Sevilla sicher für die Champions League qualifiziert. Doch sollten die Andalusier gegen Valencia gewinnen und gleichzeitig Atlético Madrid noch im eigenen Heimspiel patzen, winkt der Truppe von Lopetegui noch der dritte Platz am Saisonende.
Hallo! Am Sonntag steigt der letzte Spieltag in Spaniens Top-Liga und wir berichten live für euch von der Partie zwischen Sevilla und Valencia!
La Liga La Liga
Anzeige

38. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige