Anzeige
Jan Schlaudraff
Jan Schlaudraff
geboren18.07.1983
in: Waldbröl Deutschland Deutschland
Nationalität
DeutschlandDeutschland
Größe180 cm
Gewicht72 kg
PositionLinksaußenRechtsaußen
Spielfußrechts
  • Verabschiedung beim ersten Heimspiel

    Verabschiedung beim ersten Heimspiel

    H96-Boss Martin Kind (2.v.l.) verabschiedet vor dem ersten Heimspiel der Saison 2015/2016 die ehemaligen Akteure Markus Miller, Christian Pander und Jan Schlaudraff. (22.8.2015)
  • Zukunft offen

    Zukunft offen

    Der Vertrag von Jan Schlaudraff läuft im Sommer 2015 bei Hannover 96 aus. Wie es mit dem Stürmer weitergeht, steht im Frühling noch in den Sternen.
  • Gute Laune

    Gute Laune

    Trotz seiner Rolle als Edelreservist in der Saison 2014/15 lässt sich Hannovers Jan Schlaudraff vor dem Spiel bei Hertha BSC die Laune nicht verderben. (07.11.2014)
  • Gefeierter Kunstschütze

    Gefeierter Kunstschütze

    Szabolcs Huszti (l.) lässt sich von seinen Teamkollegen Jan Schlaudraff (2.v.l.) und Artjoms Rudnevs (M.) feiern: Soeben hat der Ungar mit einem direkten Freistoß das 1:0 für Hannover 96 am 28. Spieltag der Bundesligasaison 2013/2014 gegen Werder Bremen erzielt. (30.3.2014).
  • In der Mangel

    In der Mangel

    André Hoffmann (l.) und Leonardo Bittencourt (r.) nehmen ihren Teamkollegen Jan Schlaudraff zum Dank für dessen Treffer zum 2:0 in Berlin liebevoll in die Mangel. Am Ende siegt Hannover 96 am 25.Spieltag der Saison 2013/14 sogar mit 3:0 in der Hauptstadt. (15.3.2014)
  • Vorentscheidung in Berlin

    Vorentscheidung in Berlin

    Hannovers Jan Schlaudraff (r.) trifft zum 2:0, Herthas Hajime Hosogai kann nur noch zuschauen. Später müssen die Berliner an diesem 25. Spieltag der Saison 2013/2014 auch noch das 0:3 im eigenen Stadion hinnehmen. (15.3.2014)
  • Das nächste Opfer

    Das nächste Opfer

    Christian Schulz, André Hoffmann, Lars Stindl und Jan Schlaudraff (v.l.) waren nach dem Schlusspfif ihrer Partie gegen Bayern genauso konsterniert, wie die anderen Gegner, die bisher unter die Räder gekommen waren. 6:1 hieß es am Ende und die Münchener konnten es sich sogar erlauben, ihre aufstrebenenden Talente wie Emre Can (#36) einzusetzen. (21.4.2013)
  • Hitziges Gefecht

    Hitziges Gefecht

    Im hitzigen Euro-League-Duell zwischen H96 und Helsingborg sollte der eingewechselte Jan Schlaudraff (o.) in der Schlussphase für Entlastung sorgen. Die Schweden um Jere Uronen (u.) holten zwar zwei Tore auf, verloren aber dennoch mit 2:3. (08.11.2012)
  • Ein Tänzchen mit der Eckfahne

    Ein Tänzchen mit der Eckfahne

    Hier war die 96-Welt noch in Ordnung: Jan Schlaudraff erzielte am 9. Spieltag der Saison 2012/13 in der 48. Minute das 1:0 für Hannover, kurz darauf erhöhte Diouf auf 2:0. Endstand: 3:2 für Mönchengladbach - nach 22 Spielen die erste Heimniederlage für 96. (28.10.2012)
  • Torschütze begraben

    Torschütze begraben

    Artur Sobiech hat am 21. Spieltag der Saison 2011/12 soeben den Last-Minute-Ausgleich in Mainz erzielt. Seine Hannoveraner Kollegen stürzen sich dementsprechend enthusiastisch auf den Stürmer, der nur noch zu erahnen ist. (11.2.2012)
  • Schlaudraff unter Druck

    Schlaudraff unter Druck

    Hannovers Jan Schlaudraff (m.) versucht in der Europa-League-Begegnung zwischen dem FC Kopenhagen und Hannover 96 seinen Bewachern Oviedo (l.) und Sigurdsson (r.) zu enteilen. (3.11.2011)
  • Dumm aus der Wäsche...

    Dumm aus der Wäsche...

    ... schaut Hannovers Sergio Pinto in der 2. Runde des DFB-Pokals 2011/12, als der Mainzer Yunus Malli ihn auf dem falschen Fuß erwischt und ihm den Ball stibitzt. Die Mainzer erweisen sich auch in der Verlängerung einen Tick konzentrierter und ziehen durch ein Tor von Ivanschitz ins Achtelfinale ein. (26.10.2011)
  • Schlaudraff ärgert den Meister

    Schlaudraff ärgert den Meister

    Jan Schlaudraff und seine Hannoveraner Teamkollegen schaffen am 6. Spieltag der Saison 2011/12 eine große Überraschung und besiegen den Meister aus Dortmund nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1. (18.9.2011)
  • Kurzzeitige Resignation

    Kurzzeitige Resignation

    Jan Schlaudraff (vorne) und Christian Pander scheinen nach dem 0:1-Rückstand gegen den Meister Dortmund die Hoffnung auf einen Punktgewinn schon aufgegeben zu haben. Doch die 96er drehen am 6. Spieltag der Saison 2011/12 die Partie in den letzten Minuten und gewinnen mit 2:1. (18.9.2011)
  • Schlaudraff kann's nicht fassen

    Schlaudraff kann's nicht fassen

    Jan Schlaudraff ist nach dem torlosen Auftakt der Europa-League-Saison 2011/12 enttäuscht darüber, dass er und seine Hannoveraner Teamkollegen diverse Chancen nicht nutzen konnten. (15.9.2011)
  • Schlaudraff ruht sich aus

    Schlaudraff ruht sich aus

    Jan Schlaudraff genießt während einer Europa-League-Begegnung zwischen Hannover 96 und Standard Lüttich eine kurze Pause auf dem Rasen der heimischen AWD Arena. (September 2011)
  • Explosiver Antritt

    Explosiver Antritt

    Hannovers Jan Schlaudraff zeigt Freiburgs Cedrick Makiadi 31. Spieltag der Saison 2010/11 seine Sprinter-Qualitäten. Der 96er Turbofußball überrollt die Freiburger, die mit 1:3 unterliegen. (21.4.2011)
  • Viel Platz, kein Ertrag

    Viel Platz, kein Ertrag

    Jan Schlaudraff (m.) wird am 26. Spieltag der Saison 2010/11 von Christian Eichner (l.) und Kevin Pezzoni (r.) beim Torschuss nicht bedrängt, kann den Ball aber trotzdem nicht im Tor unterbringen. Auch aus diesem Grund verlieren die Hannoveraner gegen Köln mit 0:4. (11.3.2011)
  • Schlaudraff oben auf

    Schlaudraff oben auf

    Nach dem zwischenzeitlichen 2:0 gegen Lautern stürzt sich Jan Schlaudrauff (#13) auf die Jubeltraube, die sich um den Torschützen Mohammed Abdellaoue gebildet hat. Bei den zwei weiteren Toren des 23. Spieltags der Saison 2010/11 steht Schlaudraff im Mittelpunkt, er ist nämlich beim 3:0-Sieg zweifacher Torschütze. (19.2.2011)

Karriere

ZeitraumMannschaftTeamPositionPos.RN
07/2008 - 06/2015Hannover 96Hannover 96Hannover 96SturmST13
03/2010 - 03/2010Hannover 96 IIHannover 96 IIHannover IISturmST
07/2007 - 06/2008Bayern MünchenBayern MünchenFC BayernSturmST19
09/2007 - 03/2008Bayern München IIBayern München IIBayern IISturmST
12/2004 - 06/2007Alemannia AachenAlemannia AachenAachenSturmST19
07/2002 - 12/2004Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachSturmST16
07/1996 - 06/2002Hassia BingenHassia BingenHassia BingenSturmST
Anzeige