Anzeige

Liveticker

90
11. Spieltag
StadionMerkur Arena, Graz
Zuschauer12.147
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
17
79
69
82
73
69
86
60
61
71

Torschützen

90
19:04
Ich bedanke mich bei euch fürs Mitlesen und wünsche einen erholsamen Samstag Abend.
90
19:04
Am 26.10. ist Sturm Graz dann in St.Pölten zu Gast. Salzburg hingegen empfängt am Mittwoch den SSC Neapel im Rahmen der Ueafa Champions League, bevor es Sonntag den 27.10. zu Hause gegen Rapid Wien geht.
90
19:02
Cican Stanković, der sein Team mit seinen Paraden vor einer Niederlage bewahrt hat, über das Spiel: "Wir haben verdient zurück gelegen und in der ersten HZ sehr schlecht gespielt. In der zweiten Hälfte waren wir dann besser im Spiel und haben verdient den Ausgleich geschossen. Das war ein schwer zu bespielender Boden für uns, wir müssen mit diesem Punkt zufrieden sein. Gegen Neapel werden wir aber viel besser spielen."
90
18:59
Torschütze Ljubić über sein 1. Tor für Sturm Graz: "Das Tor widme ich meinem Opa, der am Montag gestorben ist. Kompliment an die Mannschaft. Leider hat es heute nicht gereicht, aber darauf können wir aufbauen. Es war sehr knapp, wir hatten in der ersten HZ sehr gute Chancen. Auch in der 2.HZ hatten wir 2-3 gute Chancen. Wir waren ein würdiger Gegner."
90
18:57

Fazit:

Die Generalprobe von Salzburg, für das Spiel gegen Neapel ist hier alles andere als nach Wunsch verlaufen. Am Ende steht ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche, wobei die Grazer die besseren Chancen hatten. Vor allem die erste HZ gehörte klar den Steirern, die ihr Gäste zu keiner Zeit wirklich ins Spiel gelassen haben. In der Zweiten Halbzeit hatten die Salzburger dann mehr vom Spiel, konnten sich aber keine zwingenden Chancen erspielen. Folgerichtig war der Ausgleichstreffer auch nur ein Zufallsprodukt. Am Ende kann man sagen, dass hier durchaus ein Sieg der Grazer möglich gewesen wäre, wenn man denn seine Chancen besser genutzt hätte.
90
18:51
Spielende
90
18:48
Glück für Graz, Koïta wird im Strafraum gefällt, das hätte man pfeifen können. Aber Schiedsrichter Muckenhammer pfeift zurecht ein vorangegangenes Foul der Salzburger.
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
18:45
Nächste Riesenchance für Graz. Kiril Despodov tanzt die gesamte Salzburger Abwehr aus, flank den Ball schön zur Mitte, wo Hierländer den Ball über die Latte setzt. Das hätte das 2:1 sein können, wenn nicht sogar müssen.
88
18:44
Pfosten! Kiril Despodov tritt den Ball scharf und ziemlich flach aber der Ball prallt vom Aussenstange ins Toraus.
87
18:42
Dunkelgelb für Junuzović. Gute Freistoßposition für Graz aus ca. 30 Metern
86
18:42
Zlatko Junuzović
Gelbe Karte für Zlatko Junuzović (RB Salzburg)
84
18:40
Jetzt kommt der Ex-Salzburger Leitgeb aufs Feld. Kann er noch den einen wichtigen Akzent setzen? Foul von Daka, der den Konter unterbindet. Dieter Muckenhammer verzichtet hier aber auf eine gelbe Karte.
82
18:39
Einwechslung bei Sturm Graz: Christoph Leitgeb
82
18:39
Ivan Ljubić
Auswechslung bei Sturm Graz: Ivan Ljubić
82
18:38
Graz muss hier auf die letzten Meter weiterhin aktiv bleiben, wenn Sie hier einen oder gar mehr Punkte mitnehmen möchten. Salzburg nun klar das bessere Team.
81
18:37
Die letzten 10 Minuten sind angebrochen. Gelingt hier noch einem Team der Lucky Punch? Anastasios Avlonitis feuert noch einmal die eigenen Fans an.
79
18:35
Ivan Ljubić
Gelbe Karte für Ivan Ljubić (Sturm Graz)
78
18:34
Hierländers Schuss wird geblockt, Salzburg wieder in Ballbesitz und mit der nächsten Topchance. Daka auf Ashimeru der aus kurzer Distanz am Schlussmann der Grazer scheitert. Die folgende Ecke bringt keine Gefahr.
77
18:33
Jörg Siebenhandl packt sicher zu. Konter...
76
18:32
Salzburg im Vormarsch. Nächste Ecke...
76
18:32
Wie reagieren die Grazer? Salzburg nun im Aufwind.
74
18:30
Ein absolutes Zufallsprodukt. Max Wöber bekommt den Ball auf Links, will eigentlich selbst schiessen, der Ball prallt glücklich von Donkor in den Lauf von Koïta, der eiskalt per Innenstange ins lange Eck vollendet. Das verspricht eine heisse Schlussphase.
73
18:29
Sékou Koïta
Tooor für RB Salzburg, 1:1 durch Sékou Koïta
72
18:28
Takumi Minamino bringt auch neue taktische Anweisungen von Jesse Marsch, auf einem kleinen Zettel mit aufs Feld.
71
18:28
Takumi Minamino
Einwechslung bei RB Salzburg: Takumi Minamino
71
18:27
Mohamed Camara
Auswechslung bei RB Salzburg: Mohamed Camara
70
18:27
Marin Pongračić
Gelbe Karte für Marin Pongračić (RB Salzburg)
Für zu hartes Einsteigen.
70
18:26
El Maestro reagiert und bringt einen frischen Mann für den Angriff. Die taktische Marschroute scheint damit gegeben: Hinten sicher, weiter auf Konter lauern.
69
18:25
Kiril Despodov
Einwechslung bei Sturm Graz: Kiril Despodov
69
18:25
Thorsten Röcher
Auswechslung bei Sturm Graz: Thorsten Röcher
69
18:25
Graz lässt Salzburg gerade wieder kommen, zieht sich tief in die eigene Hälfte zurück und kommt so zunehmend unter Bedrängnis. Aber, das Angriffspressing der ersten Hälfte kann auch nicht über 90 Minuten so durchgehalten werden.
65
18:21
Zweite Ecke in Folge für Salzburg. Aber auch diese kann Siebenhandl per Faustabwehr klären.
64
18:20
Unkonzentriertheiten jetzt auf beiden Seiten. Die Partie spielt sich meist im Mittelfeld ab. Es fehlt das Tempo und demzufolge auch die Torchancen. Salzburg zwar bemüht aber ohne die zwingenden Ideen.
61
18:17
Szoboszlai alles andere als zufrieden mit seiner Auswechslung. Ich glaube ich habe ein "Geh scheissen, Oida" gehört....
61
18:17
Patson Daka
Einwechslung bei RB Salzburg: Patson Daka
61
18:17
Erling Håland
Auswechslung bei RB Salzburg: Erling Håland
60
18:16
Zlatko Junuzović
Einwechslung bei RB Salzburg: Zlatko Junuzović
60
18:16
Dominik Szoboszlai
Auswechslung bei RB Salzburg: Dominik Szoboszlai
58
18:14
Wir sehen ein körperbetontes, aber doch faires Spiel. Noch keine Karten auf beiden Seiten.
57
18:14
Graz wieder vollzählig.
56
18:12
Balaj am Boden, Ashimeru steigt ihm übel auf den Knöchel. Balaj wird behandelt, das Spiel ist unterbrochen. Er wird aber wohl weiter machen können.
53
18:10
Es ist hier weiterhin ein temporeiches Spiel mit nun offenem Visier. Graz versteckt sich hier keines Weges, muss aber aufpassen, hinten weiterhin kompakt zu stehen. Dominik Szoboszlai testet Jörg Siebenhandl aus der Distanz, der den strammen Ball aber im Nachfassen festhält.
51
18:07
Mutig von Bekim Balaj, er bekommt einen herrlichen Chip-Ball über die gegnerischen Verteidiger und versucht es mit einer Direktabnahme. Diese jagt er aber in die Wolken.
50
18:06
Tor für Salzburg... Aber der Linienrichter hebt zu Recht die Fahne.
49
18:06
Und Graz gleich wieder auf dem Vormarsch und einer super Gelegenheit. Allerdings spielen sich da Röcher und Balaj den Ball einmal zu oft im 16er der Salzburger hin und her, sodass am Ende nur noch ein Kullerball auf den Kasten von Stanković heraus springt.
48
18:04
Und direkt wieder eine Unkonzentriertheit von Max Wöber, der den Ball an Freund und Feind vorbei in Seitenaus spielt.
47
18:03
Kleine Info am Rande: Das ist das erste mal, dass Salzburg in der ersten Halbzeit kein eigenes Tor erzielt hat. Selbst gegen Liverpool ist ihnen dies gelungen.
46
18:02
Keine Wechsel zur Pause, weiter geht's in Graz
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:52

Halbzeitfazit:

Das war eine Halbzeit nach Maß für den SK Sturm. Hinten stehen sie absolut kompakt und setzen immer wieder Nadelstiche nach vorn, woraus auch die verdiente Führung aus der 17. Minute folgerichtig resultierte. El Maestro überrascht die Salzburger mit seiner aggressiven Ausrichtung und so führen die Steirer verdient mit 1:0 zur Pause. Salzburg kann trotz 63% Ballbesitzes nur selten gefährlich werden. Jesse Marsch muss sich nun fragen, ob er sich mit seiner Rotation, ob des anstehenden CL-Spiels gegen Neapel, vielleicht etwas verspekuliert hat. Wir freuen uns auf eine ebenso ereignisreiche zweite Hälfte in Graz.
45
17:47
Ende 1. Halbzeit
45
17:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
17:46
Nächste Gelegenheit für Salzburg. Koita legt zurück auf den freistehenden Halland, der aber ebenfalls deutlich über das Tor abschliesst. Da war mehr drin.
45
17:45
Im Gegenzug schiesst Max Wöber den Ball aus aussichtsreicher Position, scharf und knapp über das Gehäuse von Siebenhandl.
44
17:44
Was für eine Chance für Strum Graz für das 2:0 Balaj auf Kiteishvili der Ramalho mit einer Körpertäuschung austanzt und dann auf Balaj zurücklegt, der wiederum auf Höhe des Elfmeterpunktes abzieht. Stanković wehrt mit einer weiteren bärenstarken Parade ab und verhindert so die sichere 2:0 Führung.
39
17:39
Wir sehen ein recht zerfahrenes Spiel im Moment. Salzburg fehlt es an Ideen und der nötigen Durchschlagskraft. Sturm Graz hat die Partie hier über weite Strecken gut im Griff.
35
17:35
Zweiter guter Abschluss für Salzburg. Håland mit einem schönen Pass auf Szoboszlai, der per Drop-Kick gut 2 Meter am linken Pfosten vorbei schlägt.
33
17:33
Eine bezeichnende Statistik nach einer guten halben Stunde: Salzburg mit 6 Fouls, Sturm Graz mit 4 Fouls.
32
17:32
Salzburg setzt sich wieder etwas in der Hälfte der Grazer fest und drückt auf den Ausgleich. Echt Torchancen bleiben aber weiterhin Mangelware.
29
17:29
Kein Durchkommen momentan für den Salzburger Angriff. Immer wieder Ungenauigkeiten in den Pässen und auch die Flanken kommen nicht durch. Nestor El Maestro kann mit seinem Team bislang sehr zufrieden sein.
27
17:28
Das Spiel hat sich jetzt ein wenig beruhigt. Beide Seiten mit leichten Ballverlusten im Mittelfeld. Den Grazern gelingt es gerade sehr gut, die Salzburger in ihrem Spielfluss zu stören.
25
17:25
Graz bleibt hier zu jeder Minute wachsam, steht eng am Gegner und sucht im Umschaltspiel direkt den Weg in die Spitzen. Der Ex-Salzburger Stefan Hierländer ma macht bis hierhin ein auffälliges Spiel und sorgt mit seinen Ballgewinnen immer wieder für Kontermöglichkeiten.
21
17:23
Wir sehen hier eine sehr temporeiche Partie. Salzburg versucht seit dem Rückstand mehr und mehr das Spiel an sich zu reissen, es fehlt aber an der nötigen Präzision im Angriff, um den Grazern hier ernsthaft gefährlich zu werden.
18
17:20
Da ist es gefallen und nicht unverdient. Hierländer spielt eine schöne Flanke von Links auf Röcher in die Mitte, der den Ball auch sauber mit dem Kopf erwischt. Dann aber Cican Stanković mit einer absoluten Glanzparade und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte. Beim Nachschuss vom Ivan Ljubić ist er dann aber machtlos. 1:0 für Sturm Graz.
17
17:18
Ivan Ljubić
Tooor für Sturm Graz, 1:0 durch Ivan Ljubić
16
17:13
Graz macht das hier durchaus geschickt. Stehen den Salzburgern arg auf den Füssen und zwingen sie so zu einigen Fehlern im Aufbauspiel. So können die Grazer einzelne Nadelstiche setzen ohne dabei selbst hinten vor große Probleme gestellt zu werden. Die beste Chance bis dato hatten die Grazer. Salzburg findet hier noch nicht ins Spiel.
9
17:09
Masaya Okugawa geht auf der Linken Seite bis zur Eckfahne, legt zurück auf Wöber, dessen Schuss stellt aber keine Gefahr da.
9
17:09
Konterchance jetzt für Salzburg über Links...
8
17:08
Salzburg jetzt bemüht die Partie zu kontrollieren und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Donkor unterbindet einen Angriff, kommt aber mit einer Ermahnung davon.
6
17:06
Salzburg jetzt mit dem ersten schömnen ANgriff über rechts. Håland öffnet mit einem schönen Pass auf Okugawa, der den Ball flach und scharf auf die zweite Stange legt, wo Siebenhandl aber knapp vor Szoboszlai klären kann. Salzburg zeigt zum ersten mal seine Klasse.
3
17:04
Munterer Beginn der Grazer, die hier von Anfang an den Weg nach Vorn suchen und die Salzburger früh stören.
1
17:01
Salzburg hat angestoßen, der Ball rollt.
1
17:01
Spielbeginn
16:56
Jesse Marsch über das Comeback von Erling Håland: "Wir sind sehr glücklich dass er zurück, gesund und bereit ist. Er ist sehr begeistert, wie ein Kind, voller Leidenschaft. Ich erwarte eine gute Leistung von ihm. Es ist sehr gut für uns, dass er wieder da ist."

Marsch über das anstehende Champions League Spiel gegen Neapel: "Wir geben ein paar Spielern eine Pause heute, um auch gegen Neapel bereit zu sein. Aber wir sind nicht dumm. Wir sind trotzdem bereit für einen guten Kampf heute."

16:50

Graz Trainer Nestor El Maestro gerade zum Spitzenspiel:

"Es wäre naiv zu denken, wir könnten das Spiel heute bestimmen. Wir müssen dagegen halten, schaffen wir das, müssen wir dann Situationen entwickeln, um den Salzburgern weh zu tun."

El Maestro weiter: "Wir spielen zwar mit 3 statt 2 Innenverteidigern, wollen aber mutig nach vorn verteidigen, aus der Kette herausstoßen und den ballführenden Spieler früh attackieren. Wir müssen schlau sein. Gut verteidigen aber auch angreifen."

16:47
Aber auch der 4. Platz kann nicht in dieser 11. Runde erreicht werden, da Rapid ebenfalls 4 Punkte Abstand auf die Grazer hält. Sturm kann heute also, wie von Leitgeb angekündigt, relativ frei aufspielen.
16:43
Sturm Graz konnte nur eines der letzten 4 Ligaspiele für sich entscheiden. Zwei Niederlagen gegen Austria Wien und LASK, steht ein torreiches 3:3 Unentschieden gegen Mattersburg und der 4:1 Sieg gegen Admira gegenüber. Ganze 12 Punkte trennt die Steirer vor diesem 11. Spieltag von den Salzburgern. Der 5. Platz der Tabelle ist den Grazern aber auch bei einer Niederlage sicher, da der Tabellensechste Hartberg, 4 Punkte dahinter liegt.
16:29
Die heutige Partie leitet Dieter Muckenhammer. Ihm assistieren Roland Brandner und Markus Waldl. Vierter Offizieller ist Stefan Ebner.
16:27
Gute Nachrichten für alle Salzburger Fans. Top-Angreifer Erling Håland feiert heute gegen Sturm sein Comeback. Nachdem der Norweger in den letzten Wochen durch Erkrankung und einer Verletzung im Hüftbereich aussetzen musste, ist er rechtzeitig wieder fit geworden und steht in der Startaufstellung.
16:24
Aber auch Jesse Marsch stellt sich und seine Spieler auf ein schwieriges Spiel und keinen Selbstläufer ein: "Wir müssen uns auf ein kampfbetontes Spiel einstellen und Mentalität und Konzentration zeigen"
16:22
Der aus Salzburg nach Graz zurückgekehrte Christoph Leitgeb rechnet sich für das heutige Spiel gegen den Spitzenreiter durchaus Chancen aus: "Vielleicht ist es leichter, weil sich keiner etwas erwartet und wir können überraschen"
21:48

Herzlich willkommen zur 11. Runde er 1. Bundesliga mit dem Spiel Sturm Graz gegen RB Salzburg

Ab 17 Uhr rollt der Ball im Duell von Sturm Graz und des schier unbezwingbaren Tabellenführers aus Salzburg. Sturm Trainer El Maestro hatte in der Länderspielpause viel Zeit, sich auf Salzburg vorzubereiten und mahnt zwar zu etwas Respekt, betont aber auch: "Trotzdem hoffe ich, dass wir im Spiel nicht mit allzu viel Respekt spielen." Respekt Ja, zu viel Respekt nein. Das klingt ganz so, als ob wir uns auf ein intensives Spiel freuen dürfen, in dem sich nichts geschenkt wird.

Denn auch RB Coach Jesse Marsch bläst gegen Sturm Graz zum Angriff und bremst die steirische Euphorie: "Wir sind derzeit frisch, heiß, in guter Form und bereit." Zudem sind die Mozartstädter gegen Sturm sieben Liga-Spiele ungeschlagen. Sechs davon haben sie sogar gewonnen.

Wir freuen uns also auf eine spannende Partie zum Samstag Nachmittag.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige