powered by powered by N-TV
Heute Live
Serie ASerie A
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

30. Spieltag
StadionGiuseppe Meazza, Mailand
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Assistent 2
77
52
69
70
80
81
84
90
72
85
90
90

Torschützen

90
14:36
Fazit:
Das Spiel ist vorbei, Inter Mailand bringt die knappe 1:0-Führung ins Ziel und besiegt Cagliari Calcio! Der Favorit hat im heimischen San Siro lange gebraucht, um in Führung zu gehen - viele Distanzschüsse in beiden Durchgängen und weitere Chancen fanden nicht ins Ziel. Die beste Chance bis zum Führungstreffer hatte de Vrij, der aus kurzer Distanz nur gegen die Latte köpfte (69.). Acht Minuten später jagte Darmian die Kugel in die Maschen und sorgte für den späten Siegtreffer. Die bis dato nur verteidigenden Gäste haben im Anschluss nochmal spät zur Schlussoffensive geblasen, doch konnten nicht mehr ausgleichen. Mailand ist weiterhin auf bestem Wege zum italienischen Meistertitel, fährt den elften Sieg in Folge ein und bleibt wie zuletzt heute mit einem knappen Sieg minimalistisch. Am nächsten Sonntag steht bei der Nerazurri ein Auswärtsspiel bei Neapel an, Cagliari wird sich im Abstiegskampf mit Parma Calcio messen müssen. Einen schönen Sonntag wünschen wir noch!
90
14:29
Spielende
90
14:29
Radja Nainggolan
Gelbe Karte für Radja Nainggolan (Cagliari Calcio)
Einen Inter-Konter unterbindet Nainggolan und bringt Lukaku zu Fall - eindeutige Gelbe Karte!
90
14:29
Alberto Cerri
Einwechslung bei Cagliari Calcio: Alberto Cerri
90
14:28
Gabriele Zappa
Auswechslung bei Cagliari Calcio: Gabriele Zappa
90
14:28
Gastón Pereiro
Einwechslung bei Cagliari Calcio: Gastón Pereiro
90
14:28
Leonardo Pavoletti
Auswechslung bei Cagliari Calcio: Leonardo Pavoletti
90
14:28
Pavoletti ist jetzt derjenige, der am ehesten für den Ausgleichstreffer sorgen könnte. Sein erster Abschluss wird jedoch geblockt, beim zweiten Mal stützt er sich bei einem Luftduell auf, daher wird sein Kopfballversuch zurückgepfiffen.
90
14:26
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
14:26
Über die rechte Außenbahn läuft Zappa nochmal an und kann eine Flanke Richtung Fünfer bringen. Dort steht am zweiten Pfosten João Pedro, der nochmal ins Zentrum ablegen möchte. Doch Pavoletti kommt nicht an die Kugel, auch kein anderer Cagliari-Spieler, sodass die Kugel rechts ins Toraus geht.
85
14:23
Giovanni Simeone
Einwechslung bei Cagliari Calcio: Giovanni Simeone
85
14:23
Daniele Rugani
Auswechslung bei Cagliari Calcio: Daniele Rugani
84
14:22
Conte nimmt noch ein wenig Zeit von der Uhr: Der Torschütze und potenzielle Matchwinner verlässt die Partie, D'Ambrosio betritt für ihn das Spielfeld.
84
14:22
Danilo D'Ambrosio
Einwechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
84
14:21
Matteo Darmian
Auswechslung bei Inter: Matteo Darmian
84
14:21
Cagliari, das sich bisher fast ausschließlich auf das Verteidigen beschränkt hatte, wird jetzt natürlich nochmal alles Mögliche tun, um den späten Ausgleichstreffer zu erzielen.
82
14:20
Vicario ist also endlich überwunden und Inter in Führung. Sollte es den sechsten Sieg mit nur einem Tor Unterschied in Folge geben?
81
14:19
Matías Vecino
Einwechslung bei Inter: Matías Vecino
81
14:18
Stefano Sensi
Auswechslung bei Inter: Stefano Sensi
81
14:18
Roberto Gagliardini
Einwechslung bei Inter: Roberto Gagliardini
81
14:18
Christian Eriksen
Auswechslung bei Inter: Christian Eriksen
77
14:11
Matteo Darmian
Tooor für Inter, 1:0 durch Matteo Darmian
Die lang ersehnte Führung für den Tabellenführer! Der Joker Hakimi kann über die rechte Grundlinie kommend im Zentrum Darmian bedienen, der am zweiten Pfosten schneller ist als Zappa aus kurzer Entfernung cool bleibt und in die linke Ecke hämmert.
74
14:11
Leonardo Pavolettis Schuss wird von den Mailänder Verteidigern geblockt.
72
14:10
Kwadwo Asamoah ersetzt Duncan und ist neben Routinier Diego Godín der zweite Ex-Interspieler bei Cagliari.
72
14:09
Kwadwo Asamoah
Einwechslung bei Cagliari Calcio: Kwadwo Asamoah
72
14:09
Alfred Duncan
Auswechslung bei Cagliari Calcio: Alfred Duncan
70
14:08
Die Nerazurri wartet weiterhin auf den erlösenden Führungstreffer, eben wäre es fast so weit gewesen. Conte bringt nun neuen Schwung in die Partie, Hakimi und Lautaro Martínez könnten nun für Tempo und Kreativität in der Offensivabteilung sorgen.
70
14:07
Achraf Hakimi
Einwechslung bei Inter: Achraf Hakimi
70
14:07
Ashley Young
Auswechslung bei Inter: Ashley Young
69
14:07
Lautaro Martínez
Einwechslung bei Inter: Lautaro Martínez
69
14:07
Alexis Sánchez
Auswechslung bei Inter: Alexis Sánchez
69
14:05
Bei einem Eckball von Christian Eriksen steigt im Zentrum de Vrij hoch und setzt sich gegen Carboni durch. Aus kurzer, mittiger Entfernung trifft de Vrij die Latte!
64
14:03
Das Problem der Mailänder ist, dass sie es gegen einen tiefstehenden Gegner kaum schaffen, mit Geschwindigkeit anzulaufen und so kaum Tempo in ihre Angriffe bringen. Daher rühren so viele Distanzschüsse.
61
14:00
Über die linke Seite greift Inter in Person von Ashley Young an, der im Zentrum Lukaku sieht. Der Belgier dreht sich gegen seinen Landsmann und Gegenspieler Nainggolan und gibt einen Flachschuss ab. Zu unplatziert ist dieser Versuch, Vicario ist zur Stelle.
59
13:58
Eriksens Hereingabe ist jedoch recht harmlos, die Sarden klären den Ball.
59
13:57
Die Hausherren schnüren die Sarden nun in ihrer Spielhälfte ein. Sánchez´ Abschluss von der Strafraumgrenze wird abgeblockt und bringt der Nerazurri den nächsten Eckball ein.
57
13:55
Doch der Favorit aus dem Norden Italiens ist jetzt am Drücker. Eriksen hämmert mal wieder aus der Distanz. Sein Flatterschuss ist hoch angesetzt, aber ein wenig zu zentral, sodass Vicario die Arme hochreißt und die Kugel über den Querbalken lenkt.
56
13:53
Kurz nach dem nachfolgenden Eckstoß bringt der eben gelbverwarnte Brozović die Murmel aus dem linken Halbfeld nochmal vor das Gehäuse des Kontrahenten. In aussichtsreicher Position kommt der große Lukaku, kann aber aus kaum mehr als fünf Metern Entfernung nur knapp am rechten Pfosten vorbeiköpfen.
55
13:51
Alexis Sánchez möchte durch die Hintermannschaft von Cagliari dribbeln, scheitert aber an einem Gegenspieler.
52
13:48
Marcelo Brozović
Gelbe Karte für Marcelo Brozović (Inter)
Statt dem Spielgerät trifft Brozović bei seiner Grätsche den Oberschenkel von Cagliari-Kapitän João Pedro und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
51
13:47
Ob die Gäste im San Siro noch einmal gefährlich vor Handanovič auftauchen? Bisher sind die Angriffsbestrebungen der im Abstiegskampf steckenden Sarden kaum vorhanden und wenn, ziemlich dürftig, so wird es schwierig mit wichtigen Punkten für den Klassenerhalt.
48
13:44
Sensi versucht es halblinks mit einer Direktabnahme auf das linke Eck von Vicarios Tor, doch der italienische Torhüter ist wieder auf der Höhe und kann den Einschlag verhindern.
46
13:40
Beide Trainer verzichten auf Wechsel, es steht also das gleiche Personal auf dem Grün.
46
13:39
Weiter geht es mit Durchgang zwei, in dem die Nerazurri ein wenig mehr Druck auf Cagliari aufbauen muss, um zu mehr und vor allem besseren Torchancen zu kommen.
46
13:38
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:27
Halbzeitfazit:
Noch kann Underdog Cagliari gegen den Tabellenführer Inter Mailand das torlose Unentschieden halten, zur Pause steht es 0:0. Die heimischen Favoriten bestimmten in weiten Phasen der ersten Hälfte das Spielgeschehen, wurden in der Offensive aber vor allem durch Torschüsse aus der Distanz auffällig. So versuchte es Eriksen früh mit einem tollen Abschluss, doch der insgesamt gut aufgelegte Ersatzkeeper des Tabellen-18. hielt stark. Offensiv sind die Sarden kaum aktiv, nur Nainggolan konnte einmal annähernd gefährlich werden. Doch auch die Mailänder müssen in den Angriffsbestrebungen noch ein wenig kreativer werden, um auch Großchancen aus näherer Distanz kreieren zu können - bis gleich!
45
13:23
Ende 1. Halbzeit
45
13:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
13:23
Ein Distanzschuss von Christian Eriksen aus etwa 18 Metern Entfernung wird abgeblockt, kann Inter Mailand hier noch für eine weitere gute Chance sorgen?
41
13:22
Einen langen Ball in den Strafraum nimmt Alexis Sánchez an und legt auf Darmian ab, der nach innen zieht. Aus etwas mehr als zehn Metern schießt der nach innen ziehende Darmian auf das kurze Eck, wo Vicario erneut stark hält.
39
13:20
Nainggolan sorgt für die erste Chance der Gastmannschaft und schließt aus großer Entfernung ab. Aus mehr als 25 Metern kommt der recht zentrale Schuss, Handanovič hat den Ball erst im Nachgreifen sicher.
37
13:18
Eriksen bedient auf der rechten Seite Darmian, der bis zur Grundlinie läuft und auf Lukaku ablegt. Der bullige Stürmer trifft die Kugel nicht richtig, den Abpraller kann auch Eriksen nicht verwerten.
35
13:12
Offensiv war das Gästeteam von Leonardo Semplici bisher kaum aktiv, jetzt können sie aber wenigstens bei eigenem Ballbesitz über kurze Zeit für ein wenig Entlastung sorgen.
33
13:11
Carboni ist zur Stelle, als Sánchez bei einer Kontergelegenheit etwas zu ungenau auf den schon startenden Lukaku passen möchte und kann so den Gegenstoß unterbinden.
29
13:09
Gefährlich wird es bisher vor allem dann, wenn die Nerazurri Distanzschüssen in Richtung von Vicario ablässt. Alexis Sánchez´ Schuss aus halblinker Position auf die rechte Ecke ist aber nicht so gut wie die seiner Teamkollegen und bereitet dem Keeper keine großen Sorgenfalten.
27
13:06
Es könnte dennoch ein Geduldsspiel werden für den Spitzenreiter, denn Cagliari verteidigt leidenschaftlich. Doch ab und zu schaffen es die Favoriten, Gefahr vor dem Tor auszustrahlen, bislang fehlte bei Eriksens und Sensis Versuch aber ein wenig zu dem ersten Tor. So muss die Conte-Truppe weiterhin aus dem eigenen Ballbesitz heraus versuchen, kreativ zu werden, um den kompakt stehenden Gegner aus der Reserve zu locken.
24
13:03
Immer mehr drücken die Mailänder nun auf den Führungstreffer. Sensi schlenzt von der Strafraumgrenze halblinks auf das Tor, doch sein Schuss geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Wann fällt hier das 1:0?
22
13:01
Erneut wird eine gute Chance der Schwarz-Blauen vom Schiedsrichter abgepfiffen: Eriksen schlägt einen ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld in Vicarios Hoheitsgebiet. Am zweiten Pfosten legt Bastoni mit der Hand auf de Vrij ab, der zu einem gefährlichen Abschluss kommt. Doch der Schiedsrichter war aufmerksam und entscheidet auf Freistoß wegen des Handspiels.
21
12:58
Alfred Duncan räumt einen Gegenspieler ab, der Referee belässt es aber zunächst bei einer mündlichen Verwarnung.
18
12:56
Der Ball zappelt das erste Mal im Netz, doch die Situation wird abgepfiffen. Weil Alexis Sánchez bei Lukakus Steilpass in den Strafraum zu früh gestartet war, hebt der Linienrichter zu Recht die Fahne. So bleibt es beim Stand von 0:0.
15
12:54
In der ersten Viertelstunde wird der Favorit seiner Rolle gerecht und konnte hier neben mehr Spielanteilen auch die beste Chance nach einem Distanzschuss von Eriksen verzeichnen. Doch Cagliari zeigt, dass sie den Abstiegskampf annehmen möchten und hält gut mit.
12
12:50
Die anschließende Ecke bringt der Vorlagengeber des starken Schusses von Eriksen, Sensi, herein, doch die Sarden können klären.
11
12:49
Toller Schuss von Eriksen! Der Däne wird zentral von Stefano Sensi bedient und probiert es mit einem Schuss ins rechte Eck. Aus etwa 20 Metern fliegt die Kugel Richtung Winkel, doch Cagliaris Ersatzkeeper hält mit einer tollen Parade und lenkt die Murmel ins Toraus.
8
12:47
Die Sarden lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen und möchten sich den Gegner zurechtlegen. Sie verzeichneten vor allem in den ersten Minuten deutlich mehr Spielanteile, doch nun kann auch Cagliari längere Ballstafetten für sich beanspruchen.
5
12:44
Nun werden die Hausherren das erste Mal vor dem gegnerischen Kasten vorstellig. Eriksen bringt von der linken Seite eine Flanke knapp vor das Gehäuse, doch keiner seiner Teamkollegen kann diese verwerten.
4
12:40
In den ersten Minuten übernimmt Inter die Kontrolle und übt großen Druck auf die Gäste aus Sardinien aus. Bislang konnten sie dabei aber noch kaum gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen.
1
12:35
Spielbeginn
12:30
Im San Siro wird das Spiel jeden Moment angepfiffen, der Mann an der Pfeife heißt Luca Pairetto.
12:20
Der Tabellenführer hat eine kleine Corona-Welle im eigenen Team schon vor einigen Wochen hinter sich gebracht und kann beinahe mit voller Kapelle anreisen. Nur der gelbgesperrte Nicolò Barella und der am Muskel verletzte Kolarov fehlen, Ivan Perišić hat eine Muskelverletzung zwar beinahe auskuriert, nimmt aber zunächst auf der Bank Platz. Antonio Conte überrascht ein wenig damit, dass er Lautaro Martínez, der im letzten Spiel gegen Sassuolo Calcio das Siegtor schoss, nicht von Beginn an aufstellt. Neben Lukaku beginnt stattdessen in der Doppelspitze Alexis Sánchez. Vor Keeper Handanovič verteidigt in der Dreierkette statt Darmian, der wohl eine Position nach vorne rutscht, Bastoni. So muss Hakimi und im Mittelfeld zudem Gagliardini zunächst auf der Bank bleiben. Dort laufen neben dem vorgerückten Darmian, Young und Eriksen heute Sensi und Brozović auf.
12:10
Der heutige Gegner wird es dem Favoriten aber nicht einfach machen und wohl um jeden Rasenhalm kämpfen, denn er befindet sich im Abstiegskampf. Zwar befindet sich Cagliari Calcio in der Pole Position der drei Vereine, die momentan auf den Abstiegsrängen stehen, allerdings ist der Tabellen-17., FC Turin, ganze fünf Punkte entfernt, weil er gestern bei Udinese Calcio gewann. Die Sarden konnten zwar nach der Trennung von Trainer Eusebio di Francesco einen kleinen Zwischenspurt mit sieben Punkten aus drei Spielen einlegen, ging aber danach dreimal in Folge als Verlierer vom Platz und steht mit dem Rücken zur Wand. Der neue Trainer Leonardo Semplici stellt nach der Niederlage gegen Hellas Verona viermal um: Der Keeper ist mit Corona infiziert und wird durch Vicario ersetzt. Carboni, Marin und Pavoletti laufen zudem anstelle von Klavan, Lykogiannis und Cerri auf. Radja Nainggolan und João Pedro führen das Team als Leader auf das Spielfeld.
11:57
Das letzte nicht gewonnene Ligaspiel von Mailand liegt schon weit zurück, Ende Januar kam die Nerazurri gegen Udinese Calcio nicht über ein 0:0 hinaus, die letzte Niederlage datiert gar vom 6. Januar. Bei dieser phänomenalen Siegesserie blieb die Conte-Truppe nach einigen deutlichen Siegen im Februar (unter anderem auswärts 3:0 gegen Verfolger AC Mailand) in letzter Zeit aber minimalistischer, gewann die letzten fünf Spiele alle nur mit einem Tor Unterschied. Bei einem machbaren Programm in der Zukunft könnte der designierte Meister sogar seinen eigenen Punkterekord knacken.
11:42
Auf dem Weg zum Titel ist Inter Mailand kaum mehr zu stoppen. Acht Punkte Vorsprung auf den Stadtrivalen AC Milan (gewann gestern auswärts bei Parma Calcio mit 3:1) können sie wieder auf den alten Abstand von elf Punkten ausbauen, wenn ihnen der elfte Ligasieg in Serie gelingt. Dabei lief es nicht gleich toll in der Saison. Wenngleich in der Liga die Mailänder seit Saisonbeginn meist dominierten, so mussten sie doch auch Rückschläge hinnehmen: In der schweren Champions-League-Gruppe B mit Real Madrid, Schachtar Donezk und der Borussia aus Mönchengladbach belegte Antonio Contes Mannschaft den letzten Platz. Doch in der Liga nahm der Siegeszug seinen Lauf, Inter scheint schon jetzt uneinholbar als Tabellenführer zu sein und wird wohl nach neun Jahren in Folge mit dem Meister Juventus Turin die Meisterschaft in dieser Saison holen.
11:29
Der Spitzenreiter der Serie A, Inter Mailand, möchte seine beeindruckende Serie von zehn Ligasiegen in Folge heute mit Nummer elf ausbauen, Gegner ist um 12:30 Uhr der Abstiegskandidat Cagliari Calcio - buon giorno!
Weiterlesen
Serie A Serie A

30. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Inter MailandInter MailandInter34257274:294582
    2AtalantaAtalantaAtalanta34209579:403969
    3Juventus TurinJuventus TurinJuventus34209567:313669
    4AC MailandAC MailandAC Mailand34216762:412169
    5SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel34214974:383667
    6Lazio RomLazio RomLazio Rom33204960:491164
    7AS RomAS RomAS Rom341671158:53555
    8Sassuolo CalcioSassuolo CalcioSassuolo341411956:51553
    9SampdoriaSampdoriaSampdoria341361545:47-245
    10Hellas VeronaHellas VeronaHellas Verona341191441:42-142
    11Udinese CalcioUdinese CalcioUdinese341091539:46-739
    12Bologna FCBologna FCBologna341091547:56-939
    13FC GenuaFC GenuaFC Genua348121440:52-1236
    14AC FlorenzAC FlorenzAC Florenz348111545:57-1235
    15FC TurinFC TurinFC Turin337131347:56-934
    16Spezia CalcioSpezia CalcioSpezia348101643:63-2034
    17Cagliari CalcioCagliari CalcioCagliari34881840:57-1732
    18Benevento CalcioBenevento CalcioBenevento347101737:68-3131
    19Parma Calcio 1913Parma Calcio 1913Parma343112036:71-3520
    20FC CrotoneFC CrotoneCrotone34532642:85-4318
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa League Quali.
    • Abstieg