Suche Heute Live
WM

Liveticker

Gruppe B
Zuschauer45.334
21.11.2022 14:00
England
6:2
3:0
Iran
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
90.+13
16:25
Fazit:
England startet furios in die WM-Endrunde und schlägt den Iran hochverdient mit 6:2. Nach einer von einer langen Verletzungsunterbrechung geprägten Anfangsphase fanden die Engländer immer besser ins Spiel und konnten sich bis zur Halbzeit eine komfortable 3:0-Führung herausspielen. Auch nach der Halbzeit war die Elf von Gareth Southgate stets die bessere Mannschaft und konnte drei weitere Treffer erzielen. Wermutstropfen auf Seiten der Engländer ist neben den beiden Gegentreffern sicherlich die Verletzung von Harry Maguire, der bis zu seiner Auswechslung eine starke Partie machte und den Führungstreffer durch Bukayo Saka vorbereitete.
Für beide Mannschaften geht es am Freitag weiter: Der Iran trifft um 11:00 auf Wales, die Engländer messen sich um 20:00 mit den USA.
90.+13
16:14
Spielende
90.+13
16:14
Mehdi Taremi
Tooor für Iran, 6:2 durch Mehdi Taremi
Taremi verlädt nach einem extrem langsamen Anlauf Pickford und schiebt den Ball flach ins rechte Eck.
90.+11
16:13
Elfmeter für den Iran! Pouraliganji wird bei einem Freistoß von Stones gehalten und geht zu Boden. Schiedsrichter Claus geht in die Review Area, schaut sich die Szene an und zeigt anschließend auf den Punkt.
90.+8
16:11
Riesenchance für den Iran! Azmoun wird halblinks steilgeschickt und läuft allein auf das Tor der Engländer zu. Sein Abschluss ist nicht schlecht, Pickford reagiert allerdings stark und lenkt den Ball an die Latte. Den muss Azmoun eigentlich machen, das Tor wäre allerdings nur Ergebniskosmetik gewesen.
90.+4
16:06
Aktuell passiert hier nicht viel. Die Engländer lassen den Ball bequem durch die eigenen Reihen laufen, passieren wird hier wohl nicht mehr viel.
90.+1
16:05
Erneut gibt es eine üppige Nachspielzeit! Nach den 14 Minuten im ersten Durchgang werden nun noch einmal zehn Minuten nachgespielt. Schon vor dem Turnier wurden die Schiedsrichter dazu angehalten, möglichst jede Unterbrechung nachspielen zu lassen. Bei bislang vier Toren sowie einigen Wechseln und Verletzungsunterbrechungen ist eine lange Nachspielzeit daher die logische Konsequenz.
90.
16:02
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 10
90.
15:59
Jack Grealish
Tooor für England, 6:1 durch Jack Grealish
Grealish macht das halbe Dutzend voll! Der eingewechselte Wilson wird vom überragenden Bellingham steil geschickt und kann Tempo aufnehmen. Im letzten Moment legt der Angreifer uneigennützig auf Grealish quer, der nur noch einschieben muss.
88.
15:58
Zweifel am Ausgang dieser Partie hat hier wohl keiner mehr, England spielt das Ganze recht souverän herunter.
86.
15:56
Nach der Auswechslung von Harry Kane hat im Übrigen Rechtsverteidiger Kieran Trippier die Kapitänsbinde übernommen.
84.
15:54
Starke Aktion von Rashford, dessen Abschluss nach starkem Solo über die rechte Seite allerdings im letzten Moment geklärt werden kann.
81.
15:51
Erneut gibt es eine Verletzungsunterbrechung. Ehsan Hajsafi, der Kapitän der Iraner, hat sich wehgetan, kann nach kurzer Behandlung allerdings weitermachen.
78.
15:49
Beide Mannschaften haben nun ihr Wechselkontingent ausgeschöpft. Während Gareth Southgate fünf frische Spieler einwechselte, durfte der Iran aufgrund der Kopfverletzung von Torhüter Alireza Beiranvand gleich sechs Mal wechseln.
77.
15:47
Sardar Azmoun
Einwechslung bei Iran: Sardar Azmoun
77.
15:47
Ahmad Nourollahi
Auswechslung bei Iran: Ahmad Nourollahi
76.
15:45
Callum Wilson
Einwechslung bei England: Callum Wilson
76.
15:45
Harry Kane
Auswechslung bei England: Harry Kane
74.
15:45
Erneut deuten sich auf beiden Seiten Spielerwechsel an, unter anderem macht sich Leverkusens Azmoun auf Seiten der Iraner bereit.
71.
15:41
Marcus Rashford
Tooor für England, 5:1 durch Marcus Rashford
Der Joker sticht sofort! Rashford wird auf rechts stark von Kane in Szene gesetzt, schlägt im Strafraum noch einen Haken und schiebt das Leder anschließend mit links flach ins lange Eck.
70.
15:41
Raheem Sterling
Auswechslung bei England: Raheem Sterling
70.
15:40
Marcus Rashford
Einwechslung bei England: Marcus Rashford
70.
15:40
Bukayo Saka
Auswechslung bei England: Bukayo Saka
70.
15:40
Phil Foden
Einwechslung bei England: Phil Foden
70.
15:40
Mason Mount
Auswechslung bei England: Mason Mount
70.
15:40
Jack Grealish
Einwechslung bei England: Jack Grealish
70.
15:40
Eric Dier
Einwechslung bei England: Eric Dier
70.
15:40
Harry Maguire
Auswechslung bei England: Harry Maguire
68.
15:40
Maguire hat sich beim Gegentreffer verletzt und verlässt den Platz, sein Ersatz Dier darf den Platz allerdings noch nicht betreten. Für den Moment rückt Bellingham in die Innenverteidigung.
65.
15:35
Mehdi Taremi
Tooor für Iran, 4:1 durch Mehdi Taremi
Taremi schlägt doch noch zu! Nach einer Hereingabe von rechts ist der Porto-Stürmer einmal unbewacht und setzt das Leder mit einem strammen Rechtsschuss an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball ins Tor springt. Der Anschlusstreffer, der hier beim bisherigen Spielverlauf jedoch nur Ergebniskosmetik sein sollte.
63.
15:33
Mehdi Torabi
Einwechslung bei Iran: Mehdi Torabi
63.
15:33
Milad Mohammadi
Auswechslung bei Iran: Milad Mohammadi
62.
15:32
Bukayo Saka
Tooor für England, 4:0 durch Bukayo Saka
Doppelpack für Saka! Im Mittelfeld kommt Sterling an den Ball und dribbelt nach innen, bevor er nach rechts den mitgelaufenen Saka anspielt. Dieser dringt in den Strafraum ein, versetzt dort mehrere Gegenspieler auf seinem Weg nach innen und sucht dann den Abschluss. Der noch abgefälschte Schuss des Youngsters landet im Tor, das ist wohl die Entscheidung.
59.
15:31
Iran-Stürmer Taremi ist bislang bei den englischen Innenverteidigern Stones und Maguire in sehr guten Händen und hatte im bisherigen Spielverlauf nur sehr wenige Aktionen.
56.
15:27
Nach einem Ballgewinn von Maguire schalten die Engländer über Sterling schnell um. Der Chelsea-Angreifer kommt nach einem Doppelpass mit Kane erneut an den Ball und kann mit Tempo in Richtung Tor marschieren, auf Höhe des Sechzehners kann der Iran die Situation gerade noch rechtzeitig bereinigen. Der ruhende Ball bringt erneut nichts ein.
54.
15:24
Bellingham tankt sich stark über rechts durch, seine flache Hereingabe kann die iranische Hintermannschaft zum Eckball klären. Dieser wird von Trippier getreten, bringt allerdings nichts ein.
51.
15:20
Nach kurzer Behandlungspause nimmt sich Kieran Trippier dem fälligen Freistoß aus etwa 25 Metern an, setzt diesen jedoch in die Mauer.
48.
15:18
Morteza Pouraliganji
Gelbe Karte für Morteza Pouraliganji (Iran)
Pouraliganji bringt Kane wenige Meter vor dem Strafraum zu Fall und sieht den gelben Karton. Kane muss im Anschluss behandelt werden, kann aber wohl weitermachen.
47.
15:17
Das Spiel läuft wieder. Während die Engländer unverändert aus der Kabine kommen, haben die Iraner gleich dreifach gewechselt und auf die schwache erste Hälfte reagiert.
46.
15:17
Hossein Kanaani
Einwechslung bei Iran: Hossein Kanaani
46.
15:16
Roozbeh Cheshmi
Auswechslung bei Iran: Roozbeh Cheshmi
46.
15:16
Saeid Ezatolahi
Einwechslung bei Iran: Saeid Ezatolahi
46.
15:16
Ali Karimi
Auswechslung bei Iran: Ali Karimi
46.
15:15
Ali Gholizadeh
Einwechslung bei Iran: Ali Gholizadeh
46.
15:15
Alireza Jahanbakhsh
Auswechslung bei Iran: Alireza Jahanbakhsh
46.
15:15
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+14
15:11
Halbzeitfazit:
Der Favorit aus England geht mit einer hochverdienten 3:0-Führung in die Pause. Nachdem das Spiel bereits früh für mehr als zehn Minuten unterbrochen wurde und Iran seinen Torwart aufgrund einer Kopfverletzung ersetzen musste, fanden die Three Lions immer besser ins Spiel und erzielten in der 35. Minute schließlich das hochverdiente 1:0. Von da an spielten sich die Engländer in einen Rausch und ließen dem Führungstreffer noch zwei weitere Tore folgen. Der Iran ist für die Elf von Gareth Southgate absolut kein Gradmesser, trotzdem dürfte die Mannschaft um Kapitän Harry Kane in dieser Form zum engeren Favoritenkreis des Turniers zählen.
45.+14
14:59
Ende 1. Halbzeit
45.+14
14:59
Nach einer knappen Stunde neigt sich die erste Hälfte langsam dem Ende zu.
45.+11
14:57
Erste Großchance für den Iran! Nach einem Ballverlust der Engländer schaltet der Iran schnell um und findet mit einer Flanke von links den völlig freistehenden Jahanbakhsh, der den Ball volley jedoch relativ deutlich über den Kasten setzt.
45.+7
14:54
Die Three Lions lassen seit einigen Minuten den Ball durch die eigenen Reihen laufen, der Iran läuft nur hinterher.
45.+4
14:50
England spielt durch die komfortable Führung nun befreit auf.
45.+1
14:47
Raheem Sterling
Tooor für England, 3:0 durch Raheem Sterling
England legt sofort nach! Bellingham sieht Kane auf rechts, der sich gegen Pouraliganji durchsetzt und den Ball an den ersten Pfosten flankt. Dort hat sich Sterling in Position gebracht und platziert den Ball mit dem rechten Außenrist im kurzen Eck.
45.
14:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 14
43.
14:43
Bukayo Saka
Tooor für England, 2:0 durch Bukayo Saka
Eine Standardsituation führt zum 2:0 für die Three Lions! Einen Eckball von links bringt Shaw nach innen, wo sich Maguire hart aber fair gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und per Kopf auf Saka querlegt. Der Ball springt einmal auf, bevor Saka aus der Luft abzieht und den Ball mit links unter die Latte knallt.
41.
14:42
Auch nach dem 1:0 hat England die klare Kontrolle über das Spiel, aktuell lassen sie den Ball ruhig in den eigenen Reihen zirkulieren.
38.
14:39
Der Treffer hatte sich in den letzten Minuten, vor allem durch den Lattentreffer von Harry Maguire, abgezeichnet und ist absolut verdient. Die Elf von Gareth Southgate zeigt bislang eine gute Leistung und ist dem Iran deutlich überlegen.
35.
14:35
Jude Bellingham
Tooor für England, 1:0 durch Jude Bellingham
Die verdiente Führung für den Favoriten. Über außen wird Linksverteidiger Luke Shaw freigespielt und kann relativ unbedrängt ins Zentrum flanken. Dort stellt Jude Bellingham seine große Klasse unter Beweis, steigt am höchsten und köpft den Ball technisch anspruchsvoll ins lange Eck. Hossein Hosseini kann nur hinterherschauen, England führt!
32.
14:34
Latte! Nach einem Eckball von rechts setzt sich Maguire im Kopfballduell stark durch und setzt den Ball an den Querbalken! Pech für England, Torhüter Hosseini wäre wohl chancenlos gewesen.
30.
14:32
Nach einer Kombination über Sterling und den sehr auffälligen Saka kommt Mount etwa sechs Meter vor dem Tor zum Abschluss, setzt seine Direktabnahme jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei.
27.
14:30
Eine erste kleine Bewährungsprobe für den eingewechselten Torhüter Hosseini. Saka wird am rechten Strafraumeck von Mount angespielt und sucht nach einem für ihn typischen Haken das lange Eck. Der Linksschuss des Rechtsaußen ist jedoch zu schwach und kein Problem für den Torhüter, das kann Saka besser.
26.
14:26
Wieder versuchen die Engländer, einen Freistoß aus dem Mittelfeld flach hinter die Kette auf Kane zu spielen. Dieses Mal sind die Iraner etwas aufmerksamer und können den Pass abfangen.
25.
14:25
Alireza Jahanbakhsh
Gelbe Karte für Alireza Jahanbakhsh (Iran)
Jahanbakhsh kommt gegen Shaw zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
22.
14:22
Nach mehr als zehn Minuten Unterbrechung hat das Spiel mittlerweile wieder an Fahrt aufgenommen.
20.
14:20
Hossein Hosseini
Einwechslung bei Iran: Hossein Hosseini
20.
14:19
Alireza Beiranvand
Auswechslung bei Iran: Alireza Beiranvand
17.
14:19
Nun also doch: Weniger als eine Minute nach der Fortsetzung des Spiels zeigt Beiranvand an, dass er ausgewechselt werden muss. Während der Stammtorhüter mit der Trage vom Feld getragen wird, macht sich Ersatzmann Hosseini erneut für die Einwechslung bereit.
16.
14:17
Das Spiel wird nun fortgesetzt.
15.
14:16
Nun schaut es nach langer Behandlung doch danach aus, als könnte Beiranvand weitermachen. Der Torhüter wirkt jedoch nach wie vor etwas benommen, diese Entscheidung erscheint auf den ersten Blick mehr als fragwürdig. Ersatztorwart Hosseini streift sich derweil wieder das Ersatzspieler-Leibchen über.
13.
14:14
Der Iran ist neben Tunesien und der Schweiz nur eines von drei Teams, das vier Torhüter für das Turnier in Katar nominiert hat.
11.
14:13
Das Spiel ist nach wie vor unterbrochen, für Torhüter Beiranvand wird es wohl nicht weitergehen. Bei Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ließ die FIFA im Vorfeld der WM übrigens durchblicken, einen sechsten Wechsel erlauben zu wollen.
8.
14:10
Nach einem Foul an Saka im Mittelfeld spielen die Engländer den folgerichtigen Freistoß nach rechts, wo Kapitän Kane durchgestartet war. Seine scharfe Flanke ist etwas zu weit für den einlaufenden Maguire, der den Ball nicht mehr richtig platzieren kann und ins Außennetz setzt. Im Zentrum prallt der iranische Torhüter Amiri mit seinem Mitspieler Hosseini zusammen, beide müssen behandelt werden.
6.
14:06
Was viele beim Blick auf das Personal schon vermutet haben, bestätigt sich nun in den ersten Minuten: Die Three Lions agieren mit einer Viererkette, vor dem Turnier galt auch eine Dreierkette durchaus als realistisch.
3.
14:04
Kieran Trippier tritt die erste Ecke der Partie, seine Flanke segelt jedoch über Freund und Feind hinweg und landet im Toraus. In der Mitte kommt Harry Maguire zu Fall und fordert einen Elfmeter, der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Abstoß.
1.
14:01
Nach dem Kniefall der Engländer als Zeichen gegen Rassismus kann es losgehen! England startet somit als erstes europäisches Team ins Turnier.
1.
14:00
Spielbeginn
14:00
Die Nationalmannschaft des Iran schweigt bei ihrer Nationalhymne, auf der Tribüne fließen bei einigen Zuschauern und Zuschauerinnen Tränen.
13:56
Die Mannschaften haben soeben den Rasen im Khalifa International Stadium betreten. Nun erklingen die beiden Nationalhymnen, angefangen mit der "neuen" englischen Hymne "God Save the King".
13:53
Beide Mannschaften haben ihre Qualifikationsgruppe gewonnen und sich souverän für das Turnier in Katar qualifiziert.
13:44
Doch auch aus der Nationalmannschaft erhält der Präsident nicht nur Zuspruch. So äußerte sich etwa Leverkusen-Stürmer Azmoun kritisch über das iranische Regime und setzte sich für die Frauen seines Landes ein. Lange stand deshalb eine Nichtnominierung Azmouns im Raum, im Endeffekt wurde der Torjäger allerdings doch in den Kader berufen.
13:41
Während in England zuletzt vor allem die Kadernominierung, allen voran die Nichtnominierung von Verteidiger Fikayo Tomori, für Gesprächsbedarf sorgte, stehen im Iran aktuell natürlich politische Themen im Vordergrund. Die Nationalmannschaft, die im Iran eigentlich einen guten Ruf genießt und in den letzten Jahren regelmäßig das Volk vereinte, machte zuletzt vor allem durch das Treffen mit dem umstrittenen Präsidenten Ebrahim Raisi von sich reden.
13:34
Beim Iran verzichtet Trainer-Rückkehrer Carlos Queiroz auf den Leverkusener Angreifer Sardar Azmoun, der zuletzt für einige Wochen verletzt ausfiel und heute zunächst auf der Bank sitzt. Der neben Azmoun wohl bekannteste Spieler des Team Melli ist wohl Stürmer Mehdi Taremi vom FC Porto, der in der diesjährigen Gruppenphase der Champions League bereits fünf Tore erzielte. Außerdem in Europa aktiv sind etwa Flügelspieler Alireza Jahanbakhsh von Feyenoord Rotterdam, die Verteidiger Sadegh Moharrami von Dinamo Zagreb und Milad Mohammadi von AEK Athen und Kapitän Ehsan Hajsafi, der ebenfalls für AEK Athen aktiv ist.
13:21
Zunächst zum Personal: Im Tor erhält Jordan Pickford wie erwartet den Vorzug vor Aaron Ramsdale und Nick Pope, in der Innenverteidigung vertraut Trainer Gareth Southgate trotz mangelnder Spielpraxis im Verein auf den stark in der Kritik stehenden Harry Maguire. Als einziger Legionär im Kader der Three Lions schafft es der Dortmunder Jude Bellingham in die Startelf und wird wohl neben Declan Rice auf der Doppelsechs spielen. Manchester-City-Juwel Phil Foden nimmt genauso wie sein Teamkollege Jack Grealish, Manchester Uniteds Marcus Rashford und viele weitere namhafte Spieler zunächst auf der Bank Platz.
13:00
Herzlich willkommen zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Nach dem gestrigen Eröffnungsspiel startet heute der Mitfavorit aus England ins Turnier und trifft am ersten Spieltag der Gruppe B auf den Iran. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr.
Weiterlesen