powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

1. Spieltag
StadionMetropolitano Roberto Meléndez, Barranquilla
Zuschauer45.530
08.10.2015 22:30
Kolumbien
2:0
1:0
Peru
Schiedsrichter
Assistent 2
36
90
43
66
65
76
90
45
73
79
82
90
00:38
Fazit:
Durch die Tore von Téo Gutiérrez in der ersten Halbzeit und Edwin Cardona in der Nachspielzeit entscheidet Kolumbien das erste Spiel der WM-Qualifikation für sich. Über weite Strecken waren die Hausherren heute die bessere Mannschaft in der Hitze von Barranquilla. Gegner Peru hat gekämpft, die große Chance auf den Ausgleich kurz nach der Halbzeit durch Paolo Guerrero ausgelassen und sich in der Folge an der heimischen Hintermannschaft die Zähne ausgebissen. In der Nacht zum Mittwoch spielt die Blanquirroja dann gegen Chile (04:15 Uhr MEZ), die Cafeteros zuvor in Uruguay (00:00 Uhr MEZ). Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit, auf wiedersehen!
90
00:32
Spielende
90
00:30
Edwin Cardona
Tooor für Kolumbien, 2:0 durch Edwin Cardona
Die Ecke hat nichts eingebracht und stattdessen läuft der Konter der Kolumbianer. Juan Cuadrado hat noch die Kraft, treibt das Leder in die gegnerische Hälfte und kann dann Edwin Cardona in Szene setzen. Mit einem überlegten Rechtssschuss überwindet der Mexiko-Legionär Torhüter Pedro Gallese.
90
00:29
Die letzte Chance für Peru! Ecke von der rechten Seite. Cristián Cueva steht bereit und Pedro Gallese kommt nach vorn.
90
00:28
Der Spieler mit dem weitesten Weg zur Ersatzbank wird schnell gefunden. Es ist Carlos Bacca. Er schleppt sich hinaus.
90
00:27
Fabian Castillo
Einwechslung bei Kolumbien: Fabian Castillo
90
00:27
Carlos Bacca
Auswechslung bei Kolumbien: Carlos Bacca
90
00:27
Jeison Murillo ist von Krämpfen geplagt und nicht mehr schnell auf den Beinen. Er verkalkuliert sich bei einem Pass auf Yordy Reyna und muss den Angreifer ziehen lassen. Der Schuss des Peruaners von RB Salzburg geht aber ein gutes Stück am Tor vorbei.
90
00:27
Die Einwechslung von Fabian Castillo vom FC Dallas kann nun noch wertvolle Zeit bringen. Eine von vier Minuten der Nachspielzeit sind vorüber.
88
00:23
Die Zeit des Zeitspiels auf Seiten der Hausherren ist angebrochen. Jeder Körperkontakt wird nun gern angenommen.
86
00:22
Derweil hat Carlos Bacca die Entscheidung auf dem Fuß, der Schuss des unbedrängten Stürmers bleibt aber am Rücken von Luis Advincula hängen.
85
00:21
Die Spieler haben viele Kräfte gelassen und wirken in ihren Aktionen längst nicht mehr so spritzig wie noch in den ersten sechzig Minuten dieser Partie. Die Gäste kämpfen zwar, es hapert aber an der Durchschlagskraft.
83
00:18
Paolo Hurtado kommt für den ausgelaugten André Carrillo. Caballito spielt für den FC Reading. Glückt ihm gar der Ausgleich?
82
00:17
Paolo Hurtado
Einwechslung bei Peru: Paolo Hurtado
82
00:17
André Carrillo
Auswechslung bei Peru: André Carrillo
81
00:17
Verteidiger brauchen die Peruaner aber auch, schließlich ist Kolumbien überwiegend in ihrer Hälfte zugange.
80
00:16
Der Innenverteidiger von Eintracht Frankfurt wird ausgewechselt. Für ihn kommt Christian Ramos von Juan Aurich aus der peruanischen Liga. Trainer Gareca wird das System aber wohl beibehalten.
79
00:14
Christian Ramos
Einwechslung bei Peru: Christian Ramos
79
00:14
Carlos Zambrano
Auswechslung bei Peru: Carlos Zambrano
77
00:12
Cristián Cueva zwirbelt das Ding auf das Tor und nötigt Torhüter Ospina eine Flugeinlage aber. Der Schnapper von Arsenal London kann den Einschlag verhindern!
76
00:11
Radamel Falcao
Einwechslung bei Kolumbien: Radamel Falcao
76
00:11
Teófilo Gutiérrez
Auswechslung bei Kolumbien: Teófilo Gutiérrez
75
00:11
Der eingewechselte Yordy Reyna holt an der rechten Strafraumecke einen Freistoß heraus. Erstmal kommt es aber zur umjubelten Einwechslung von El Tigre!
74
00:09
Die Einwechslung von Falcao naht und schon flippen die Leute auf der Tribüne aus!
73
00:08
Yordy Reyna
Einwechslung bei Peru: Yordy Reyna
73
00:08
Claudio Pizarro
Auswechslung bei Peru: Claudio Pizarro
71
00:05
Es treten die ersten Krämpfe auf, insbesondere bei Téo Gutiérrez. Für ihn sollte José Pekerman aber Alternativen auf der Bank haben. Namentlich: Jackson Martínez oder Falcao.
69
00:03
Die Cafeteros können den Gegner nun wieder besser vom eigenen Tor fernhalten. Das Tempo ist wieder etwas heraus aus dem Spiel. Angesichts der Temperaturen aber auch kein Wunder!
66
00:00
Carlos Sánchez
Gelbe Karte für Carlos Sánchez (Kolumbien)
Nach dieser saftigen Grätsche kommt Schiedsrichter Arias nicht umhin dem Übeltäter die gelbe Karte zu zeigen.
65
00:00
Alexander Mejía spielt in der kolumbianischen Liga für Atlético Nacional und hat dort als solider Ballverteiler und starker -Eroberer von sich reden machen können.
65
23:59
Alexander Mejia
Einwechslung bei Kolumbien: Alexander Mejia
65
23:59
Fredy Guarín
Auswechslung bei Kolumbien: Fredy Guarín
62
23:57
Wann reagiert Ricardo Gareca und bringt einen frischen Spieler? Von den Ersatzmännern ist wohl am ehesten Yordy Reyna zuzutrauen, dass er das Offensivspiel beleben kann.
59
23:54
Jetzt brennt es aber erstmal im Strafraum der Gäste! Juan Cuadrado hätte schon abschließen können, scheut den Schuss aber ebenso wie kurz darauf sein Kollege Carlos Bacca. Edwin Cardona bugsiert das Leder dann schließlich in die Fänge von Pedro Gallese.
57
23:52
Die peruanische Mannschaft agiert im zweiten Spielabschnitt viel forscher und ist der kolumbianischen seit dem Pausentee absolut ebenbürtig.
53
23:49
Cristián Zapata kann in höchster Not einen Schuss von André Carrillo abblocken! Ein ebenso wichtiges wie überragendes Tackling vom Verteidiger!
52
23:47
Die Mannschaften haben richtig Fahrt aufgenommen und es geht schön rauf und runter. Die zweite ist viel sehenswerter als die erste Hälfte!
50
23:46
André Carrillo kann sich erstmals nennenswert durchsetzen und lässt auch gleich einen schönen Querpass vor das gegnerische Tor folgen. Dort lauert Paolo Guerrero und bugsiert seinen Schuss aus zwölf Metern an den Pfosten.
47
23:42
Pedro Gallese ist nach zwanzig Sekunden gleich gefordert. Er sieht Carlos Bacca auf sich zustürmen und kann den Schuss des Stürmers abwehren.
46
23:40
Anpfiff 2. Halbzeit
45
23:24
Halbzeitfazit:
Zwar glänzen die Kolumbianer keineswegs, sind ihrem Gegner aber trotzdem in allen Belangen überlegen und führen zur Halbzeit verdient mit 1:0. Die Peruaner stehen tief und bringen in der Offensive überhaupt nichts zustande. Das Tor für die Hausherren, denen der Ideenreichtum des verletzten James Rodríguez eindeutig abgeht, erzielte Téo Gutiérrez nach einer Standardsituation in der 36. Minute. In wenigen Minuten geht es in der Bruthöhle Metropolitano weiter - bis gleich!
45
23:21
Ende 1. Halbzeit
45
23:21
Den fälligen Freistoß von der linken Strafraumecke zirkelt Edwin Cardona über die Mauer hinweg auf die Mitte des gegnerischen Tores. Pedro Gallese geht auf Nummer sicher und faustet den Ball aus dem Gefahrenbereich heraus.
45
23:21
Josepmir Ballón
Gelbe Karte für Josepmir Ballón (Peru)
Nach einem harten Foul an Téo Gutiérrez schüttelt Josepmir Ballón ob des Pfiffs sogar noch den Kopf! Die gelbe Karte geht aber stark in Ordnung!
45
23:18
Zwei Minuten gibt es obendrauf. Ricardo Gareca berät mit seinem Assistenten auf der Bank wohl schon über die in der Halbzeitpause zu treffenden Maßnahmen und vermeintlich richtigen Worte.
45
23:16
Es ist wirklich lecker warm in Barranquilla. Einige Spieler sehnen den Halbzeitpfiff wohl schon herbei.
43
23:15
Teófilo Gutiérrez
Gelbe Karte für Teófilo Gutiérrez (Kolumbien)
Der Torschütze hilft in der Abwehr aus und foult André Carrillo. Die gelbe Karte für den Übeltäter lässt nicht lange auf sich warten.
42
23:14
Fredy Guarín hat seinen starken rechten Fuß noch nicht richtig justiert. Zum zweiten Mal am heutigen Tage geht ein Schuss von ihm aus zwanzig Metern weit am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
40
23:13
Jetzt sind die Peruaner natürlich gefordert, eine entsprechende Reaktion bleibt aber noch aus. Derweil können es die Kolumbianer nun etwas ruhiger angehen lassen.
36
23:09
Teófilo Gutiérrez
Tooor für Kolumbien, 1:0 durch Teófilo Gutiérrez
Das Tor fällt nach der gefühlt achzehnten Ecke für die Kolumbianer! Diesmal wird sie von Juan Cuadrado ausgeführt und der Profi von Juventus Turin schlägt diese vor das Tor der Gäste. Dort gewinnt Cristian Zapata das Kopfballduell. Der Versuch des Spielers vom AC Milan würde vorbeigehen, Téo Gutiérrez hält aber seine Denkfabrik hinein und drückt das Leder so über die Linie!
34
23:05
Die Hausherren haben keine Mühe den Ball bis an den gegnerischen Strafraum zu bringen. Erst dort angekommen werden sie von den Gästen gestellt.
31
23:04
Tatsächlich findet La Joya am langen Pfosten jemanden! Carlos Bacca bringt aber nicht den nötigen Druck hinter seinen Kopfball und produziert eine bessere Rückgabe auf Torhüter Gallese. Dabei hat der Stürmer von Milan in dieser Situation recht freistehend zum abschließen können!
30
23:02
André Carrillo tritt Edwin Cardona um und beschert dem Gefoulten eine weitere gute Möglichkeit. Zum Tor sind es rund dreißig Meter aus halblinker Position.
29
23:01
Weiter gehts! Natürlich erstmal mit Aktionen in der peruanischen Platzhälfte.
27
22:58
Die Mannschaften dürfen sich nun an der Seitenlinie einfinden und erfrischen sich. Angesichts der hohen Temperaturen hat der Schiedsrichter eine Trinkpause anberaumt.
26
22:57
Téo Gutíerrez versucht an Carlos Zambrano auf der linken Seite vorbeizukommen, wird aber vom Verteidiger zu Boden gerungen. Edwin Cardona findet für den anschließenden Freistoß keinen Verwerter im Strafraum.
24
22:56
Die Blanquirroja steht sehr tief und vertraut darauf, dass die Hintermannschaft es schon meistern wird. Der Plan geht auf - auch weil den Hausherren im gegnerischen Abwehrdrittel die Ideen ausgehen.
21
22:53
Peru erobert den Ball und versucht den Konter zu fahren. Weit kommen die Gäste mit diesem Vorhaben aber auch nicht.
20
22:52
Fredy Guarín macht es aber nicht besser als der Peruaner Cristian Cueva vor wenigen Minuten. Immerhin bleiben die Cafeteros aber in Ballbesitz und dürfen es noch einmal probieren von rechts.
20
22:51
So wirklich aufregend ist der Vortrag der beiden Mannschaften auf dem Platze noch nicht. Vielleicht geht jetzt etwas, Kolumbien bekommt eine Ecke von der rechten Seite.
17
22:48
... und bugsiert das Leder direkt in die aufnahmebereiten Fänge von Torhüter Ospina.
16
22:48
Diego Pizarro setzt nach und holt so eine Ecke heraus. Cristian Cueva steht zur Ausführung von der linken Seite bereit...
14
22:46
Der erste Schuss von Paolo Guerrrero! Beim Zeitpunkt des Abspiels steht der Stürmer aber im Abseits und das Schiedsrichtergespann hat es gesehen!
13
22:45
Es folgt ein Freistoß aus vierzig Metern Torentfernung und halbrechter Position. Für seine Hereingabe findet Maestro Lobátón aber keinen Abnehmer.
11
22:43
Die ersten zehn Minuten sind rum und Kolumbien lauert auf eine Lücke im gegnerischen Abwehrverbund. Die Peruaner agieren bisweilen mit einer Fünferkette und machen es dem Gegner so sehr schwer.
8
22:40
Erstmals tritt Claudio Pizarro in Erscheinung, leistet sich nach einer Flanke von der rechten Seite von André Carrillo aber ein Stürmerfoul im Strafraum und wird zurückgepfiffen.
7
22:38
Jackson Martínez und Falcao hat José Pekerman erstmal nur die Bank gesetzt. Carlos Bacca und Téo Gutiérrez bekommen heute den Vorzug.
5
22:37
Während Carlos Lobáton einen Schuss von Edwin Cardona an die Birne bekommen hat und nun auf dem Boden liegt, versucht Paolo Guerrero weiter den Schmerz im Fuß herauszulaufen.
4
22:36
In den ersten beiden Minuten hat noch Peru den Ball kreisen lassen. Jetzt aber drängen die Kolumbianer nach vorn und den Gegner tief in dessen Hälfte hinein.
2
22:34
Paolo Guerrero hat eben versucht den Ball an einem Gegenspieler vorbeizulegen, ist dann mit dem Schlappen hängen geblieben und humpelt nun.
1
22:32
Spielbeginn
22:23
Angeführt vom Schiedsrichtergespann und den beiden Kapitänen Fredy Guarín und Claudio Pizarro werden die beiden Mannschaften gleich das saftige Grün betreten. Das Wetter könnte nicht besser sein, die Stimmung ist auch ordentlich. Nach den Hymnen kann es in wenigen Augenblicken losgehen in Barranquilla.
22:21
Der Schiedsricher der heutigen Partie zwischen Kolumbien und Peru ist der Paraguayer Antonio Arias. Seine Landsleute Darío Gaona und Milciades Saldivar werden ihm assistieren.
22:21
Für die WM 2014 qualifizierten sich die Kolumbianer indes als Zweiter der Südamerikagruppe hinter Argentinien. Lange Zeit konnten das Tableau sogar an, mit der sichergestellten Qualifikation für die Endrunde kehrte aber ein wenig der Schlendrian an und so mussten sie den Gaúchos doch noch den Vortritt lassen. In Brasilien dann war im Viertelfinale nach einer Niederlage gegen den Gastgeber (1:2) Schluss.
22:20
Trotz der großen Qualität des Kaders verlief die letzte Copa América in Chile keineswegs zufriedenstellend für die Cafeteros. Hätten sie in der Vorrunde etwas besser gespielt, wären sie Argentinien im Viertelfinale aus dem Weg gegangen und hätten wohl bessere Chancen gehabt, zumindest das Halbfinale zu erreichen. So war für das Team von Trainer José Pekerman bereits in der Runde der letzten Acht Schluss.
22:18
Dennoch geht natürlich Kolumbien als Favorit in das heutige Spiel. Viele Akteure wie Torhüter David Ospina, Verteidiger Jeison Murillo, die Mittelfeldspieler Fredy Guarín, Juan Cuadrado und Carlos Sánchez sowie die Stürmer Falcao, Téo Gutiérrez, Jackson Martínez und Carlos Bacca spielen in den besten Liga Europas. (Ehemalige) Leistungsträger wie unter anderem Dortmunds Adrián Ramos oder Neapels Camilo Zúñiga wurden gar nicht berufen.
22:15
Am namhaftesten besetzt ist bei Peru ohne Zweifel die Offensive. Claudio Pizarro, Jefferson Farfán, Paolo Guerrero oder André Carrillo - diese Spieler sollten auch über die Grenzen Südamerikas allen Fußballfans geläufig sein. Auch in den anderen Mannschaftsteilen finden sich einige gute Kicker. Die Innenverteidiger Carlos Zambrano (Frankfurt) und Carlos Ascues (Wolfsburg) stehen aktuell in der Bundesliga unter Vertrag. Yoshimar Yotún spielt mit Malmö in der Champions League und Juan Manuel Vargas vor seinem Engagement bei Betís Sevilla viele Jahre in Italien.
22:12
An die guten Leistung will das Team nun in der achtzehn Spieltage umfassenden Qualifikation anknüpfen. Ein Platz unter den ersten Fünf wird aber nur sehr schwierig zu erreichen sein. Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay und Kolumbien haben sicherlich stärkere Mannschaften am Start. In etwa auf Augenhöhe sollten indes Paraguay und auch Ecuador sein.
22:11
Immerhin verlief die Copa América 2015 in Chile zufriedenstellend. Nachdem die Blanquirroja (die Weiß-Roten) in der Vorrunde hinter Brasilien und vor dem heutigen Gegner und dem ausgeschiedenen Venezuela als Zweitplatzierter ins Viertelfinale vorstoßen konnte, schlugen sie in der Runde der letzten Acht mit Bolivien einen weiteren Underdog. Im Halbfinale war dann aber nach einem 1:2 gegen Gastgeber Chile Schluss. Durch ein 2:0 über Paraguay sicherte sich das Team von Ricardo Gareca einen starken dritten Platz hinter dem späteren Titelträger und Gastgeber, sowie Vizeweltmeister Argentinien.
22:08
Die letzte WM-Teilnahme der Peruaner liegt schon über 33 Jahre zurück ('82 in Spanien) und auch die Qualifikation zur Endrunde 2014 schlossen sie mit zehn Punkten Rückstand auf den fünften Platz, der für die Relegationsspiele gegen einen asiatischen Gegner berechtigt, ab.
22:01
Am ersten Spieltag der südamerikanischen WM-Qualifikation empfängt Kolumbien in der Hafenstadt Barranquilla auf den Nachbarn Peru. Guten Abend!
Weiterlesen
WM-Quali. Südamerika WM-Quali. Südamerika

1. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1BrasilienBrasilienBrasilien18125141:113041
    2UruguayUruguayUruguay1894532:201231
    3ArgentinienArgentinienArgentinien1877419:16328
    4KolumbienKolumbienKolumbien1876521:19227
    5PeruPeruPeru1875627:26126
    6ChileChileChile1882826:27-126
    7ParaguayParaguayParaguay1873819:25-624
    8EcuadorEcuadorEcuador18621026:29-320
    9BolivienBolivienBolivien18421216:38-2214
    10VenezuelaVenezuelaVenezuela18261019:35-1612
    • Qualifikation
    • Playoffs
    • Die beiden Partien Bolivien - Peru (2:0; 01.09.2016) und Chile - Bolivien (0:0; 07.09.2016) wurden jeweils mit 0:3 gegen Bolivien gewertet, da mit Nelson Cabrera ein Spieler eingesetzt wurde, der bereits für sein Geburtsland Paraguay ein Länderspiel bestritten hatte und somit nicht spielberechtigt war.