powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

Gruppe G
StadionJohan Cruijff ArenA, Amsterdam
Zuschauer35.000
Schiedsrichter
Assistent 1
1
16
38
54
80
90
31
78
46
61
61
71
71
90
14
28
36
44
57
46
46
65
86
90
22:39
Fazit:
Die niederländische Nationalmannschaft feiert einen ungefährdeten 6:1-Heimsieg gegen die türkische Auswahl und rückt auf Rang eins der WM-Qualifikationsgruppe G vor. Nach ihrer 3:0-Pausenführung sah sich Oranje zunächst einigen mutigen Vorstößen der dezimierten Gäste ausgesetzt, die unbelohnt blieben. Ihre erste nennenswerte Straumszene im zweiten Durchgang nutzte die van-Gaal-Auswahl, um den Vorsprung weiter auszubauen; per Kopf erzielte Depay seinen dritten Treffer (54.). Die Niederlande befanden sich auch in der letzten halben Stunde fast durchgängig und temporeich kombinierend im Vorwärtsgang und begeisterten die Oranje-Anhänger. Durch die Joker Til (80.) und Malen (90.) gelangen ihnen dann noch die Tore fünf und sechs, bevor der Gast infolge eines Abwehrpatzers noch zu seinem Ehrentreffer durch Ünder kam (90.+2). Für die niederländische Auswahl geht es am 8. Oktober mit einem Auswärtsspiel in Lettland weiter. Die Türkei empfängt dann das Team Norwegens. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:34
Cengiz Ünder
Tooor für Türkei, 6:1 durch Cengiz Ünder
Die Türkei kommt noch zum unerwarteten Ehrentreffer! Infolge eines kurzen Rückpasses durch Rensch in Richtung erreicht der grätschende Dervişoğlu den Ball vor Abwehrmann van Dijk und bedient Ünder, der den Ball nur noch in den halbleeren Kasten schieben muss.
90
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag in Amsterdam soll 120 Sekunden betragen.
90
22:33
Donyell Malen
Tooor für Niederlande, 6:0 durch Donyell Malen
Dortmunds Malen setzt den Schlusspunkt! Rensch treibt den Ball über die ziemlich freie rechte Außenbahn. Er spielt flach in den Sechzehner zu Malen, der den Ball mit dem zweiten Kontakt eiskalt in die untere linke Ecke jagt.
87
22:30
Berghuis verpasst das halbe Dutzend! Der Ajax-Neuzugang tankt sich über rechts in den Sechzehner und nimmt aus 14 Metern die untere linke Ecke in den Blick. Der Ball rauscht nur knapp am Pfosten vorbei.
86
22:29
Halil Dervişoğlu
Einwechslung bei Türkei: Halil Dervişoğlu
86
22:29
Hakan Çalhanoğlu
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
86
22:29
Depay schnuppert am Viererpack! Der Barcelona-Profi schnibbelt den Ball aus halblinken 17 Metern nur knapp am rechten Winkel vorbei. Çakır wäre machtlos gewesen.
85
22:28
Til spitzelt den Ball nach einer halbhohen Hereingabe vom rechtem Flügel am nahen Fünfereck gegen die Brust von Torhüter Çakır; den Nachschuss setzt Rensch an das Außennetz. Wegen einer Abseitsposition hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.
83
22:27
Nach aktuellem Stand kassiert die türkische Auswahl ihre höchste Niederlage seit knapp 31 Jahren. Im Oktober 1990 verlor sie in Irland im Rahmen der EM-Qualifikation ebenfalls mit 0:5.
80
22:22
Guus Til
Tooor für Niederlande, 5:0 durch Guus Til
Joker Til schraubt das Ergebnis weiter in die Höhe! Der Ex-Freiburger taucht nach Koopmeiners' Flachpass aus dem Mittelfeld im halblinken Raum frei vor dem herauslaufenden Keeper Çakır aus. Nach anspruchsvoller Annahme und halber Drehung schiebt er den Ball aus 18 Metern am Torhüter vorbei in die linke Ecke ein.
79
22:22
... Çalhanoğlu will den Ball aus gut 23 Metern mit dem rechten Innenrist im Netz hinter Bijlow unterbringen. Er bleibt mit seinem Schuss in der orangefarbenen Mauer hängen.
78
22:20
Virgil van Dijk
Gelbe Karte für Virgil van Dijk (Niederlande)
Van Dijk steigt Çalhanoğlu im Abwehrzentrum auf dessen linken Fuß. Zur Verwarnung gesellt sich ein Freistoß in guter Lage...
77
22:20
Da fehlte nicht viel! Tils scharfen Ball von der linken Strafraumseite verlängert Malen am rechten Fünfereck mit der Stirn. Die Kugel rauscht nur Zentimeter am rechten Winkel vorbei.
75
22:18
Van Dijk legt sich den Ball im offensiven Zentrum auf den linken Fuß und packt aus gut 25 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem Spann aus. Yokuşlu ist gerade noch rechtzeitig vorgerückt und blockt den Versuch, so dass Torhüter Çakır nicht zum Eingreifen gezwungen ist.
72
22:15
Klaassen, der mit einem Treffer und zwei Vorlagen drei Scorerpunkte eingesammelt hat, sowie für den ebenfalls starken Dumfries bringt van Gaal Gravenberch und Rensch. Letzterer feiert sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.
71
22:14
Devyne Rensch
Einwechslung bei Niederlande: Devyne Rensch
71
22:13
Denzel Dumfries
Auswechslung bei Niederlande: Denzel Dumfries
71
22:13
Ryan Gravenberch
Einwechslung bei Niederlande: Ryan Gravenberch
71
22:13
Davy Klaassen
Auswechslung bei Niederlande: Davy Klaassen
69
22:11
La Ola schwappt durch die Johan-Cruijff-ArenA; alle niederländischen Anhänger können diesen Abend in vollen Zügen genießen. Für die vielen türkischen Fans gibt es zwar in sportlicher Hinsicht nichts zu feiern, doch auch sie beteiligen sich an der Welle.
66
22:09
Gästekapitän Yılmaz gibt die Binde ab und trottet vom Rasen. Der Frankreich-Legionär wird durch Flügelflitzer Aktürkoglu ersetzt, der für Galatasaray spielt.
65
22:08
Kerem Aktürkoglu
Einwechslung bei Türkei: Kerem Aktürkoglu
65
22:08
Burak Yılmaz
Auswechslung bei Türkei: Burak Yılmaz
64
22:07
Die Niederlande lassen das Güneş-Team in dieser Phase wieder überhaupt nicht an den Ball, halten den Schwerpunkt des Geschehens tief in der gegnerischen Hälfte. Aus türkischer Sicht ist dieser Abend in Amsterdam alles andere als vergnügungssteuerpflichtig.
62
22:05
Bergwijn und Wijnaldum verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend. Sie werden ersetzt durch den Neu-Dortmunder Malen und durch Til, der in der Vorsaison an den SC Freiburg ausgeliehen war.
61
22:04
Guus Til
Einwechslung bei Niederlande: Guus Til
61
22:04
Georginio Wijnaldum
Auswechslung bei Niederlande: Georginio Wijnaldum
61
22:03
Donyell Malen
Einwechslung bei Niederlande: Donyell Malen
61
22:03
Steven Bergwijn
Auswechslung bei Niederlande: Steven Bergwijn
58
22:02
Berghuis will den fälligen Freistoß aus gut 21 Metern auf direktem Weg im linken Winkel unterbringen. Er zirkelt den Ball nicht weit über den türkischen Kasten hinweg.
57
22:00
Ozan Kabak
Gelbe Karte für Ozan Kabak (Türkei)
Der eingewechselte Ex-Schalker kommt auf der halblinken Abwehrseite mit dem langen linken Bein etwas zu spät gegen Dumfries. Auch er wird im Oktober gegen Norwegen fehlen.
54
21:56
Memphis Depay
Tooor für Niederlande, 4:0 durch Memphis Depay
Depays Torhunger ist noch nicht gestillt! Bergwijns Flanke vom linken Strafraumeck ist etwas zu hoch geraten, doch Berghuis kann den Ball per Kopf direkt vor den Kasten befördern. Depay muss aus kurzer Distanz nur noch die Stirn hinhalten.
53
21:56
Der durch Çalhanoğlu auf die tiefe rechte Angriffsseite geschickte Ünder tankt sich in den Sechzehner und will aus spitzem Winkel per linkem Innenrist in die lange Ecke vollenden. Bijlow pariert mit einem starken Reflex. Ünder hat ohnehin im Abseits gestanden; nach der Parade geht die Fahne des Assistenten hoch.
52
21:53
Blind nimmt Maß! Der Ajax-Akteur gelangt vor die letzte gegnerische Linie und visiert aus halblinken 22 Metern die obere rechte Ecke an. Er feuert den Ball mit dem linken Spann nur knapp über den Gästekasten.
49
21:51
Gästetrainer Şenol Güneş stärkt seine Defensivabteilung durch die Hereinnahmen von Tufan und Kabak. Bondscoach Louis van Gaal bringt mit Koopmeiners einen frischen Spieler.
46
21:49
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Johan-Cruyff-Arena! Die van-Gaal-Auswahl zeigt einen sehr spielfreudigen Auftritt, bringt zeitweise einen Klassenunterschied auf den Rasen. Sie ist auf dem besten Weg, sich für die Hinspielpleite mit einem sehr deutlichen Sieg zu revanchieren. Für die Türkei geht es in Unterzahl aller Voraussicht nach nur noch um Schadensbegrenzung.
46
21:48
Teun Koopmeiners
Einwechslung bei Niederlande: Teun Koopmeiners
46
21:48
Frenkie de Jong
Auswechslung bei Niederlande: Frenkie de Jong
46
21:48
Ozan Kabak
Einwechslung bei Türkei: Ozan Kabak
46
21:47
Kenan Karaman
Auswechslung bei Türkei: Kenan Karaman
46
21:47
Ozan Tufan
Einwechslung bei Türkei: Ozan Tufan
46
21:47
Orkun Kökçü
Auswechslung bei Türkei: Orkun Kökçü
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:33
Halbzeitfazit:
Die niederländische Nationalmannschaft führt zur Pause des WM-Qualifikationsspiels gegen die türkische Auswahl mit 3:0. Oranje legte einen perfekten Start hin, ging bereits in Minute eins nach einer wunderbaren Kombination durch Klaassen in Führung. Der Gastgeber verzeichnete auch in der Folge klare Feldvorteile und baute seinen Vorsprung durch einen weiteren starken Spielzug durch Depay aus (16.). Die Güneş-Truppe war nicht nur als defensiv überfordert, sondern präsentierte sich im Vorwärtsgang als völlig harmlos. Ohne sich zunächst weitere klare Abschlüsse zu erarbeiten, hatte das van-Gaal-Team das Geschehen komplett im Angriff. Nachdem Klaassen dann in der Schlussphase durch Söyüncü zu Fall gebracht worden war, verwandelte Depay den fälligen Strafstoß per Panenka-Heber (38.). Ein weiterer Rückschlag ereilte die Türkei kurz vor dem Kabinengang, als Söyüncü die Gelb-Rote Karte sah (44.). Bis gleich!
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins in Amsterdam wird um 120 Sekunden verlängert.
44
21:29
Çağlar Söyüncü
Gelb-Rote Karte für Çağlar Söyüncü (Türkei)
Es wird noch bitterer für den Gast! Der bereits verwarnte Söyüncü kommt gegen Depay auf der linken Abwehrseite einen Schritt zu spät und lässt ihn über die Klinge springen. Der ehemalige Freiburger kassiert die Ampelkarte.
42
21:28
Norwegen liegt gegen Gibralter mittlerweile ebenfalls mit 3:0 vorne. Die Skandinavier ziehen damit in der Live-Tabelle der Gruppe G an der Türkei vorbei.
40
21:25
Die Türkei muss nun fürchten, sich hier und heute eine echte Packung abzuholen. Die Niederlande will noch unbedingt vor dem Kabinengang den vierten Treffer nachlegen.
38
21:23
Memphis Depay
Tooor für Niederlande, 3:0 durch Memphis Depay
Depay schnürt auf lässige Art und Weise den Doppelpack! Der Barcelona-Angreifer verzögert kurz den Anlauf; Torhüter Çakır springt aus Sichtdes Schützen nach rechts. Depay lupft den Ball daraufhin halbhoch in die Tormitte.
36
21:21
Çağlar Söyüncü
Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (Türkei)
Der Übeltäter sieht zusätzlich zum Elfmeterpfiff die Gelbe Karte.
36
21:21
Es gibt Strafstoß für die Niederlande! Nach Depays Querpass vom linken Strafraumeck kommt Klaassen vor Söyüncü an den Ball und wird dann von diesem nach dem ersten Kontakt zu Fall gebracht. Referee Orsato zeigt sofort auf den Punkt.
34
21:19
Gegen aufgerückte Türken ist Depay Adressat eines langen, präzisen Schlages durch Blind. Nach einem unsauberen ersten Kontakt kann der Barcelona-Profi durch Söyüncü an der Sechzehnerkante vom Ball getrennt werden, bevor es richtig gefährlich wird.
31
21:16
Georginio Wijnaldum
Gelbe Karte für Georginio Wijnaldum (Niederlande)
Wijnaldum kommt im halbrechten Abwehrraum einen Schritt zu spät gegen Çalhanoğlu. Auch dieses Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet. Wijnaldum ist im Oktober beim Gastspiel in Lettland zum Zusehen gezwungen.
30
21:16
Im Rahmen eines Gegenstoßes schickt Yokuşlu Ünder mit einem Steilpass in den halbrechten Angriffskorridor. Dort wird der aktuell in Marseille spielende Türkei durch van Dijk abgelaufen.
28
21:14
Okay Yokuşlu
Gelbe Karte für Okay Yokuşlu (Türkei)
Yokuşlu streckt Dumfried im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo mit einer seitlichen Grätsche nieder. Auch er kassiert eine Verwarnung; die bleibt für das Norwegen-Anspiel im Oktober zunächst aber ohne Folgen.
27
21:13
Der italienische Schiedsrichter Daniele Orsato hat Probleme mit seinem technischen Equipement und benötigt die Hilfe durch den Vierten Offiziellen. Der sorgt dann recht schnell dafür, dass der Funk wieder funktionoert.
25
21:10
Die Türkei mit dem ersten Torschuss! Der aufgerückte Söyüncü schießt aus zentralen 28 Metern mit dem linken Spann auf die untere rechte Ecke. Der Heimkeeper Bijlow ist schnell unten und hat keine Mühe, den Versuch zu entschärfen.
22
21:07
Oranje präsentiert sich in dieser Phase als sehr dominant, schnürt das türkische Team an dessen Sechzehner ein. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Niederlande zu weiteren Gelegenheiten kommen.
19
21:04
Klaassen aus der zweiten Reihe! Der Niederländer mit der 14 auf dem Rücken nimmt im linken Halbraum an Fahrt auf und probiert sich aus 20 Metern mit dem rechten Innenrist. In der kurzen Ecke packt Çakır sicher zu.
16
21:01
Memphis Depay
Tooor für Niederlande, 2:0 durch Memphis Depay
Mit dem nächsten toll herausgespielten Treffer legt Oranje schnell nach! Depay zieht nach seinem Anspiel zu Klaassen auf halblinks einen Sprint an. Der Ajax-Akteur bedient ihn mit einem No-Look-Lupfer, durch den er hinter der türkischen Abwehrkette auftaucht. Depay vollendet aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist in die rechte Ecke.
14
20:59
Orkun Kökçü
Gelbe Karte für Orkun Kökçü (Türkei)
Der junge Feyenoord-Profi reißt Klaassen im Mittelkreis zu Boden, um einen schnellen Gegenangriff der Niederländer zu unterbinden. Er kassiert eine Gelbe Karte und wird damit im Oktober gegen Norwegen aussetzen müssen.
13
20:57
Bergwijn zieht aus dem halblinken Offensivkorridor nach innen und probiert sich aus gut 15 Metern mit einem rechten Spannschuss. Yokuşlu ist rechtzeitig vorgerückt und blockt den Versuch des England-Legionärs.
10
20:55
Viel geht bei den Niederlanden über den rechten Flügel. Ein Flugball Berghuis' erreicht Klaassen auf der nahen Sechzehnerseite. Der Ex-Bremer will mit dem ersten Kontakt für Depay ablegen, doch Söyüncü hat den Braten gerochen und kann klären.
7
20:52
Beim Gast läuft in der Anfangsphase kaum etwas zusammen. Er kann den Ball bisher nicht lange in den eigenen Reihen halten und findet keine Wege in das letzte Felddrittel.
4
20:49
Der Traumstart katapultiert die van-Gaal-Auswahl auf den ersten Rang der Gruppe G. Norwegen würde nach aktuellem Stand mit einem Sieg gegen Gibraltar auf den zweiten Platz vorrücken.
1
20:46
Davy Klaassen
Tooor für Niederlande, 1:0 durch Davy Klaassen
Oranje jubelt nach 55 Sekunden! Nach Berghuis' flachem Anspiel von der rechten Außenbahn bedient Klaassen Depay per Hackenpass. Der Barcelona-Akteur legt direkt zurück zum Ex-Bremer, der aus mittigen neun Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung linker Ecke abnimmt. Der Ball prallt vom Innenpfosten ins Netz.
1
20:45
Die Niederlande gegen die Türkei – Durchgang eins in der Johan-Cruyff-Arena ist eröffnet!
1
20:45
Spielbeginn
20:41
Es ist Zeit für die Nationalhymnen.
20:38
Soeben haben die Mannschaften vor etwa 36000 Zuschauern den Rasen betreten.
20:28
Bei den Gästen stellt Coach Şenol Güneş nach dem 3:0-Auswärtserfolg in Gibraltar sechsmal um. Demiral, Ünder, Yokuşlu, Çalhanoğlu, Yılmaz und Karaman nehmen die Plätze von Çelik, Ünal (beide nicht im Kader), Aktürkoglu, Karaca, Yazıcı und Antalyalı (allesamt auf der Bank) ein.
20:24
Auf Seiten der Hausherren hat Louis van Gaal im Vergleich zum 4:0-Heimsieg gegen die Montenegriner drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Malacia, de Ligt (beide auf der Bank) und Gakpo (verletzt) beginnen van Dijk, Blind und Bergwijn.
20:09
Die Türkei, die im März sieben Zähler eingesammelt hatte und die beim Kontinentalturnier mit drei Niederlagen weit unter den Erwartungen geblieben war, holte in den Septemberpartien gegen Montenegro (2:2) und in Gibraltar (3:0) bislang vier Punkte. Die Punkteteilung gegen Montenegro war besonders ärgerlich, weil das Team von Trainer Şenol Güneş einen frühen 2:0-Vorsprung verspielte. Dies war ihm bereits beim 3:3-Heimremig gegen Lettland im Frühjahr passiert.
20:00
Nachdem die Niederlande im Frühjahr mit einer Pleite in der Türkei (2:4) sowie Pflichtsiegen gegen Lettland (2:0) und in Gibraltar (7:0) durchwachsen in die WM-Qualifikation gestartet war und die Europameisterschaft nach überzeugender Vorrunde durch die Achtelfinalniederlage gegen Tschechien vermasselt hatte (0:2), begann die dritte Amtszeit von de-Boer-Nachfolger Louis van Gaal mit einem 1:1-Unentschieden in Norwegen, dem ein 4:0-Heimerfolg gegen Montenegro folgte.
19:54
Bevor sich das drittletzte Länderspielfenster des Kalenderjahres 2021 schließt, wird in der europäischen WM-Qualifikation am heutigen Dienstag und am morgigen Mittwoch mit 25 Partien in den zehn Gruppen die Rückrunde eingeläutet. In der Staffel G sind mit Spitzenreiter Türkei (elf Punkte), Niederlande, Norwegen (beide zehn) und Montenegro (sieben) realistisch betrachtet noch vier Nationalmannschaften um das sichere WM-Ticket sowie den für den Playoff-Einzug nötigen zweiten Rang im Rennen.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zur WM-Qualifikation am Dienstagabend! Im Spitzenspiel der Gruppe G fordert die niederländische Auswahl die Nationalmannschaft der Türkei heraus. Oranje und Ay-Yıldızlılar stehen sich ab 20:45 Uhr auf dem Rasen der Johan-Cruyff-Arena gegenüber.
Weiterlesen
WM-Quali. Europa WM-Quali. Europa

6. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1NiederlandeNiederlandeNiederlande861129:62319
    2NorwegenNorwegenNorwegen852115:6917
    3TürkeiTürkeiTürkei843119:15415
    4MontenegroMontenegroMontenegro832311:11011
    5LettlandLettlandLettland81258:13-55
    6GibraltarGibraltarGibraltar80083:34-310
    • Qualifikation
    • Playoffs