Anzeige

Liveticker

90
StadionBayArena, Leverkusen
Zuschauer30.210
Schiedsrichter
8
46
46
57
62
74
81
43
84
89
46
62
75
82
87
90

Torschützen

90
21:29
Fazit:
Die deutsche WM-Generalprobe ist hinsichtlich des Spielausgang zwar bestanden, weist aber hinsichtlich der Höhe des Sieges und des spielerischen Zustandekommens einige Schönheitsfehler auf: Die Auswahl Saudi-Arabien kann acht Tage vor dem Auftaktmatch gegen Mexiko lediglich mit 2:1 geschlagen werden. Infolge der trotz der Treffer durch Werner (8.) und eines Hawsawi-Eigentores (43.) eher enttäuschenden Leistung im ersten Durchgang vermittelte die DFB-Truppe in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts einen zielstrebigeren Eindruck und spielt sich einige zwingende Möglichkeiten heraus, von denen allerdings keine genutzt werden konnte. Ab etwa Minute 60 verfiel das Löw-Team dann wieder in alte Muster und passte sich dem niedrigen spielerischen Niveau der grünen Falken an, die sich beim Titelverteidiger ein ordentliches Ergebnis sichern können. In der Schlussphase rutschte die deutsche Leistung dann sogar noch in eine blamable Richtung ab: In den Nachwehen eines verschossenen Strafstoßes kamen die Saudis durch Al Jassim zum Anschlusstreffer (84.); in der Nachspielzeit schrammten die Adlerträger dann sogar um Haaresbreite am Ausgleichstor vorbei. Die Mannschaft von Joachim Löw hat sich heute noch nicht in WM-Form präsentiert und gibt durchaus Anlass zur Sorge; zudem sorgen die Pfiffe gegen Gündoğan für Unruhe. Das DFB-Team macht sich am Dienstag per Flugzeug auf dem Weg nach Moskau und bezieht im 40 Kilometer südwestlich des Stadtkerns gelegenen Vatutinki Hotel Spa Complex Quartier. Die Auftaktpartie gegen die Mexikaner startet am Sonntag um 17 Uhr unserer Zeit. Das Team Saudi-Arabiens kommt im Belmond Grand Hotel Europe in St. Petersburg unter und bestreitet bereits am Donnerstag um 17 Uhr das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber Russland. Einen schönen Abend noch!
90
21:23
Spielende
90
21:22
Al Sahlawi vergibt die Riesenchance zum sensationellen Ausgleich! Torschütze Al Jassim startet auf dem linken Flügel durch und tankt sich in den Sechzehner. Er legt die Kugel quer in die Mitte, wo Al Sahlawi einschieben will, daran aber im letzten Moment von Süle gehindert wird.
90
21:21
Abdullah Al Khaibari
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Abdullah Al Khaibari
90
21:21
Salman Al Faraj
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Salman Al Faraj
90
21:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden sollen in der BayArena nachgespielt werden.
90
21:20
Gomez verpasst nach einem halbhohen Brandt-Ball vom rechten Flügel, schiebt die Kugel aus sechs zentralen Metern am linken Pfosten vorbei. Der Stuttgart hat allerdings bei Abgabe des Passes ohnehin im Abseits gestanden.
89
21:18
Housain Al Moqahwi
Gelbe Karte für Housain Al Moqahwi (Saudi-Arabien)
Al Moqahwi kassiert in Minute 89 die erste Verwarnung dieses Testspiels, da er Gündoğan im zentralen Mittelfeld auf unsanfte Art und Weise zu Fall gebracht hat.
87
21:17
Hattan Babhir
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Hattan Babhir
87
21:17
Salem Al Dawsari
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Salem Al Dawsari
86
21:17
Steht am Ende der WM-Generalprobe nur ein knapper Erfolg gegen den 67. der FIFA-Weltrangliste?
84
21:14
Taisir Al Jassim
Tooor für Saudi-Arabien, 2:1 durch Taisir Al Jassim
... doch der Abpraller landet bei Al Jassim und der setzt das Leder aus sieben Metern in den deutschen Kasten. Die grünen Falken stellen den Anschluss her!
84
21:14
Mohammad Al Sahlawi
Elfmeter verschossen von Mohammad Al Sahlawi, Saudi-Arabien
Al Sahlawi scheitert zwar mit seiner flachen Ausführung in Richtung halblinker Ecke an ter Stegen...
83
21:13
Es gibt Strafstoß für Saudi-Arabien! Khedira soll Al Jassim auf der rechten Strafraumseite elfmeterwürdig zu Fall gebracht haben. Der nimmt den leichten Kontakt aber auch sehr dankbar an.
82
21:13
Ali Al Bulaihi
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Ali Al Bulaihi
82
21:12
Osama Hawsawi
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Osama Hawsawi
81
21:11
Matthias Ginter
Einwechslung bei Deutschland -> Matthias Ginter
81
21:11
Joshua Kimmich
Auswechslung bei Deutschland -> Joshua Kimmich
79
21:10
Das Pizzi-Team ist drauf und dran, mit einem sehr passablen Ergebnis in das WM-Eröffnungsspiel am Donnerstag zu gehen. Auch nach dem Seitenwechsel setzen sie mehr offensive Akzente, als vor dem Match erwartet worden war. So können sie den Russen durchaus Probleme bereiten.
76
21:08
Joker Brandt steht direkt im Mittelpunkt! Der Leverkusener ist Adressat einer Hector-Flanke vom linken Flügel, verlängert diese aus gut neun Metern direkt in Richtung rechter Ecke. Er trifft das Spielgerät nicht richtig und verfehlt dadurch den Kasten.
75
21:05
Housain Al Moqahwi
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Housain Al Moqahwi
75
21:05
Abdullah Otayf
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Abdullah Otayf
74
21:04
Julian Brandt
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Brandt
74
21:04
Thomas Müller
Auswechslung bei Deutschland -> Thomas Müller
73
21:03
Müller versus Al Muaiouf! Im Rahmen eines Gegenstoßes zieht der Münchener aus vollem Lauf ab, hat aus gut 20 Metern die halbhohe linke Ecke im Blick. Zum wiederholten Male ist Al Muaiouf schnell unten und kann den Einschlag verhindern.
71
21:01
Draxler will einen Freistoß aus halbrechten 21 Metern direkt im Netz des saudischen Kastens unterbringen. Sein Kontakt mit dem rechten Spann erzeugt zwar einen leichten Flatterball, doch der stellt für Al Muaiouf keine echte Prüfung dar.
68
20:57
Al Shehri fackelt nicht lange! Nachdem der eingewechselte Al Sahlawi an der halbrechten Strafraumkante mit der Brust hat abtropfen lassen, packt der Mann aus dem rechten Mittelfeld einen Schuss mit dem rechten Spann aus. Der segelt nicht weit über den rechten Winkel.
66
20:56
Gündoğan wird auf der linken Sechzehnerseite mit einem hohen Ball gesucht, bekommt das Spielgerät allerdings trotz fehlenden Bewachers nicht unter Kontrolle. Die Pfiffe gegen den City-Akteur sind weiterhin deutlich zu vernehmen.
63
20:54
Hüben wie drüben gibt es frisches Personal in der Spitze: Bei den Gästen ersetzt Al Sahlawi Al Muwallad; Löw bringt für die letzte halbe Stunde Gomez für Werner.
62
20:53
Mario Gomez
Einwechslung bei Deutschland -> Mario Gomez
62
20:53
Timo Werner
Auswechslung bei Deutschland -> Timo Werner
62
20:53
Mohammad Al Sahlawi
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Mohammad Al Sahlawi
62
20:53
Fahad Al Muwallad
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Fahad Al Muwallad
61
20:51
Al Dawsari hat das Anschlusstor auf dem Fuß! Der Mann mit der 29 auf dem Rücken behauptet den Ballbesitz an der zentralen Sechzehnerkante gegen gleich drei DFB-Kicker und visiert die flache rechte Ecke an. Die rechte Torstange verfehlt er um einen halben Meter.
60
20:50
Das dritte Tor konnte das Löw-Team zwar noch nicht nachlegen, doch in Sachen Strafraumszenen geht die Tendenz in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ist positiv: Man spielt deutlich zielstrebiger in die Spitze; es mangelt gerade eher an der Präzision beim letzten Pass und im Abschluss.
59
20:50
Mit viel Glück rutscht ein halbhoher Kimmich-Ball von der rechten Strafraumlinie zu Gündoğan durch, der den herausgelaufenen Al Muaiouf aus sechs Metern zunächst an der Brust trifft und dann einen Nachschuss verpasst, da sich der Keeper auf den Ball werfen kann.
58
20:48
Reus verabschiedet sich in den verdienten Feierabend, darf sich endlich auf seine erste Weltmeisterschaft freuen. Sein Ersatz ist Gündoğan, der mit einigen Pfiffen begrüßt wird. Löw fordert die Zuschauer auf, die Unmutsbekundungen zu unterlassen und ihm anstattdessen zu applaudieren, ist damit aber nicht wirklich erfolgreich.
57
20:47
İlkay Gündoğan
Einwechslung bei Deutschland -> İlkay Gündoğan
57
20:47
Marco Reus
Auswechslung bei Deutschland -> Marco Reus
55
20:45
Müller aus der Drehung! Infolge eines Vorstoßes über links entscheidet sich der FCB-Akteur dagegen, ganz nach rechts zu Kimmich weiterzuleiten. Er zielt aus zentralen 17 Metern in Richtung halbhoher linker Ecke, wo er seinen Meister in Al Muaiouf findet.
54
20:43
Kimmich sucht Werner! Erneut zischt ein flacher Ball vor den saudischen Kasten, diesmal wieder wie so häufig von rechts. Das Anspiel des Müncheners ist allerdings etwas zu ungenau, so dass der Leipziger nicht einschieben kann.
51
20:40
Draxler prüft Al Muaiouf! Endlich kann auch Hector etwas zum Offensivspiel der Deutschen beitragen, spielt von seiner linken Seite einen flachen Pass in Richtung Elfmeterpunkt. Von dort will Draxler in die flache linke Ecke einschieben, doch Gästekeeper Al Mosailem ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.
50
20:40
Werner wird im halbrechten Offensivkorridor mit einem Steilpass geschickt. Er zieht nach innen, um sich das Leder auf den linken Fuß vorzulegen. Hawsawi kreuzt aber den Weg des Leipzigers und kann ihn stoppen.
48
20:37
Khedira trägt nun die Kapitänsbinde der DFB-Auswahl.
47
20:36
Löw verändert die Startelf zu Beginn des zweiten Abschnitts zweifach: Den deutschen Kasten hütet ab sofort ter Stegen anstelle von Neuer; zudem wird Boateng in der Innenverteidigung durch Süle ersetzt. Bei den Gästen ist Al Burayk der neue Rechtsverteidiger, kommt für Al Harbi. Al Shahrani übernimmt auf links.
46
20:35
Weiter geht's in der BayArena! Die Saudis sind jedenfalls in defensiver Hinsicht der erwartet schwache Widersacher, doch das sich in der Anfangsphase angedeutete Schützenfest konnte das DFB-Team mangels Geschwindigkeit und Passgenauigkeit bisher nicht feiern. Durch einige Nachlässigkeiten waren die grünen Falken sogar gar nicht so weit davon entfernt, den Spielstand nach dem frühen Werner-Treffer zu egalisieren. Die Hausherren müssen nach dem Seitenwechsel noch eine Schippe drauflegen, um am Dienstag wirklich mit breiter Brust nach Russland zu reisen.
46
20:35
Mohammed Al Burayk
Einwechslung bei Saudi-Arabien -> Mohammed Al Burayk
46
20:35
Mansour Al Harbi
Auswechslung bei Saudi-Arabien -> Mansour Al Harbi
46
20:35
Niklas Süle
Einwechslung bei Deutschland -> Niklas Süle
46
20:35
Jérôme Boateng
Auswechslung bei Deutschland -> Jérôme Boateng
46
20:34
Marc-André ter Stegen
Einwechslung bei Deutschland -> Marc-André ter Stegen
46
20:34
Manuel Neuer
Auswechslung bei Deutschland -> Manuel Neuer
46
20:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:21
Halbzeitfazit:
Die DFB-Auswahl führt in der WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien zur Pause mit 2:0. Zunächst ging es in der BayArena konsequent in eine Richtung: Der Kasten des saudischen Schlussmanns Al Muaiouf wurde in der ersten Viertelstunde fast durchgängig attackiert. In Minute acht gelang es der Löw-Truppe dann auch, das gegnerische Netz zappeln zu lassen: Reus legte ein langes Kimmich-Anspiel für Werner ab, der es freistehend aus kurzer Distanz in die Maschen beförderte. Diesem frühen Erfolgserlebnis folgte noch ein Pfostenschuss durch Reus (11.); danach ließ die nächste echte Gelegenheit lange auf sich warten. Erst nach 33 Minuten beendete Werner eine feine Kombination über Reus und Müller per Kopf und setzt das Spielgerät nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Während sich der Underdog von der Arabischen Halbinsel unerwarteterweise den ein oder anderen gefährlichen Schuss aus mittlerer Distanz erarbeiten konnte, sprang für den Favoriten noch eine durch Al Muaiouf parierte Direktabnahme von Khedira (37.) sowie kurz vor dem Kabinengang der durch Müller erzwungene zweite Treffer heraus (43.). Bis gleich!
45
20:18
Ende 1. Halbzeit
43
20:16
Omar Hawsawi
Tooor für Deutschland, 2:0 durch Omar Hawsawi (Eigentor)
Der WM-Torschützenkönig von 2010 erzwingt das 2:0! Reus steckt auf der linken Sechzehnerseite zu Werner durch, der direkt flach an die Fünferkante passt. Müller wird eng von Hawsawi bewacht, kommt aber an die Kugel heran und verlängert dieser mit dessen güter Mithilfe in die flache rechte Ecke.
41
20:15
Nach einer Draxler-Ablage schiebt Müller das Leder aus gut drei Metern ins Netz ein, doch wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung durch Werner wird der Treffer nicht gegeben. Das slowenische Gespann hat sich hierbei allerdings geirrt: Der Leipziger stand ganz klar nicht in der verbotenen Zone, scheint durch die Unparteiischen mit Reus verwechselt worden zu sein.
38
20:11
Auf der Gegenseite packt Al Muwallad aus etwa 15 Metern einen harten Flachschuss mit dem rechten Spann aus, der den rechten Pfosten nur knapp verpasst. Die Saudis erarbeiten sich hier einige Abschlüsse!
37
20:11
Khedira ist Adressat einer Kimmich-Flanke von rechts, leitet diese trotz Bedrängnis aus zentralen acht Metern mittig auf den Gästekasten weiter. Al Muaiouf zeigt einen starken Reflex und schnappt sich das Leder im Nachfassen.
36
20:09
Al Dawsari schlägt aus dem halblinken Offensivkorridor einen hohen Ball in Richtung rechter Grundlinie. Von dort legt der aufgerückte Rechtsverteidiger Al Shahrani mit dem rechten Innenrist in Richtung Elfmeterpunkt ab, sucht Angreifer Al Muwallad. In höchster Not kann Hummels klären.
33
20:05
Werner mit dem Kopf! Endlich wird mal wieder schnell kombiniert: Der Leipziger leitet seinen Abschluss selbst ein, indem er auf der rechten Strafraumseite auf Reus durchsteckt. Dessen Querpass legt Müller mit etwas Glück per Hacke hoch für Werner ab, der es aus gut neun Metern mit der Stirn knapp am rechten Pfosten vorbei befördert.
31
20:04
Die deutschen Kicker haben das Match nach einer guten halben Stunde zwar im Griff, doch das Geschehen gleicht seit der ersten Viertelstunde eher einem Freundschaftsspiel als einer Generalprobe für eine Weltmeisterschaft. Hier darf noch der ein oder andere Gang nach oben geschaltet werden.
28
20:01
Kimmich startet auf seiner rechten Seite durch und schlägt auf Höhe des Elfmeterpunkts eine Flanke mit viel Effet in die Mitte. Die ist für Reus unerreichbar, senkt sich daraufhin aber beinahe in den Winkel. Diese Szene darf als Halbchance durchgehen.
26
19:58
Es ist ein weiterer hoher Ball aus dem Mittelfeld, der den Abwehrriegel der grünen Falken knackt: Khedira will nach Kroos' Anspiel für den freien Werner ablegen, steht aber einen halben Meter in der verbotenen Zone.
23
19:56
Weiterhin verheddert sich das DFB-Team in dieser Phase zu häufig in Kleinigkeiten und findet so viel zu selten Wege in den saudischen Strafraum. Nach Reus' Pfostentreffer in Minute elf hat es keine weiteren zwingenden Abschlüsse gegeben.
20
19:53
Neuer deutet das alte Entspanntheitslevel an: Obwohl er infolge eines halbhohen Rückpasses vom schnellen Al Muwallad angelaufen wird, jongliert er das Leder noch einmal und schlägt es erst dann in Richtung Mittelfeld.
18
19:51
Aktuell kommen die DFB-Mannen nicht mehr so häufig in die ganz tiefen Räumen, sind im Zusammenspiel etwas zu umständlich und lassen manchmal die Chance auf den einfachen Pass ungenutzt. Die Saudis verschieben den Schwerpunkt etwas weiter von ihrem Kasten weg.
15
19:47
Khedira mit dem Kunstschuss! Der Juventus-Akteur zieht vom linken Flügel nach innen und will das Spielgerät aus gut 22 Metern mit dem rechten Innenrist im rechten Winkel unterbringen. Er verfehlt die Torstange recht knapp.
14
19:47
Die grünen Falken haben weiterhin wenig entgegenzusetzen, deuten in ein paar Szenen aber ihre Schnelligkeit an. Wenn sie ihre Widersacher in Laufduelle verwickeln können, sind sie in der Lage, der DFB-Truppe wtas wehzutun.
11
19:44
Reus an den Innenpfosten! Infolge eines schnellen Vorstoßes über rechts visiert der Dortmunder aus gut 18 zentralen Metern die flache linke Ecke an. Keeper Al Muaiouf blickt dem Leder hinterher und hat Glück, dass ihn das Aluminium rettet.
10
19:44
Al Muwallad setzt aus halbrechten 20 Metern einen ersten Schuss für die Pizzi-Truppe ab. Der durchaus wuchtige Versuch des Angreifers ist für Neuer in der rechten Ecke aber nicht mehr als ein besserer Aufwärmball.
8
19:40
Timo Werner
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Timo Werner
Das DFB-Team darf erstmals jubeln! Kimmich schlägt gegen gerade aufrückende Saudis aus dem halbrechten Mittelfeldraum einen sehr präzisen langen Ball auf die linke Sechzehnerseite. Reus legt direkt für Werner ab, der aus etwa sieben Metern unmittelbar abnimmt und mit der Hilfe der Unterkante der halblinken Latte einnetzt.
7
19:39
Erster kleiner Schreckmoment für das Heimteam: Die einzige Sturmspitze der grünen Falken, Al Muwallad, wird mit einem langen Ball ins offensive Zentrum geschickt. Letztlich kann Hummels mit einem Kopfball in Richtung Neuer klären.
6
19:38
Früh zeigt sich, dass die Zuschauer in der BayArena heute Einbahnstraßenfußball beobachten werden: Die Saudis haben es noch nicht einmal sauber in die Nähe der Mittellinie geschafft, werden direkt stark unter Druck gesetzt.
5
19:37
Juan Pizzi wechselt nach der 0:3-Pleite gegen die Peruaner ebenfalls stark durch, vertraut sechs Neuen. Osama Hawsawi, Omar Hawsawi, Yasir Al Shahrani, Yahya Al Shehri, Taisir Al Jassim und Abdullah Otayf verdrängen Motaz Hawsawi, Ali Al Bulaihi, Mohammed Al Burayk, Hattan Babhir, Housain Al Moqahwi, Abdullah Al Khaibari ins zweite Glied.
4
19:37
Kroos findet Boateng! Der Madrilene flankt einen Freistoß von der tiefen rechten Außenbahn gut sieben Meter vor den linken Pfosten. Aus dem Stand nickt Rückkehrer Boateng zentral vor den Kasten; der ohnehin im Abseits stehende Hummels verlängert über den Gästekasten hinweg.
3
19:35
Werner lässt sich auf den rechten Flügel fallen und spielt von dort einen flachen Pass vor den kurzen Pfosten. Schlussmann Al Muaiouf hat den Braten früh gerochen und sichert das Spielgerät an der Fünferkante.
2
19:34
Joachim Löw hat im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Österreich sieben personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Niklas Süle, Antonio Rüdiger, İlkay Gündoğan, Julian Brandt, Leroy Sané, Mesut Özil und Nils Petersen beginnen Jérôme Boateng, Mats Hummels, Julian Draxler, Toni Kroos, Timo Werner, Thomas Müller und Marco Reus.
1
19:33
DFB-Auswahl gegen SAFF-Elite – Durchgang eins in der BayArena ist eröffnet!
1
19:33
Spielbeginn
19:31
Manuel Neuer gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Osama Hawsawi, so dass die Gäste anstoßen werden.
19:27
Es ist Zeit für die Hymnen.
19:27
In diesen Augenblicken betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
19:12
Mit der Regeldurchsetzung des freundschaftlichen Vergleichs des Ersten und des 67. der FIFA-Weltrangliste wurde ein Schiedsrichtergespann aus Slowenien beauftragt, das von Slavko Vinčić angeführt wird. Der 38-Jährige steht seit 2010 auf der FIFA-Liste, pfeift seit zwei Jahren Partien der Gruppenphase der Champions League, hat es hinter dem deutlich bekannteren Landsmann Damir Skomina allerdings nicht als zweiter slowenischer Hauptschiedsrichter zur WM geschafft. Die Linienrichter heißen Tomaž Klančnik und Grega Kordež; Rade Obrenovic ist der Vierte Offizielle.
19:04
Die mittlerweile vom Argentinier Juan Antonio Pizzi trainierten grünen Falken stammen hauptsächlich aus der heimischen Eliteklasse und sind für europäische Fußballbeobachter dementsprechend eine Unbekannte. Im Rahmen einer Kooperation mit der Primera División wurden in der jüngsten Rückrunde zwar neun Spieler an spanische Erstligisten verliehen, doch die haben in diesen Klubs so gut wie keine Rolle gespielt und konnten deshalb nur Trainingserfahrungen sammeln.
19:00
Auf dem Weg nach Russland, wo es neben dem Gastgeber gegen Uruguay und Ägypten geht, hat die Auswahl, die bis zum September des letzten Jahres von Bert van Marwijk trainiert wurde, in der Qualfikation des Asiatischen Verbandes zunächst die VA Emirate, Palästina, Malaysia und Timor-Leste hinter sich gelassen und lief dann in der entscheidenden Phase knapp hinter Japan und vor Australien, den ebenfalls weitergekommenen VA Emirate, dem Irak und Thailand als Zweiter ein, was ihr den Umweg über die Relegation ersparte.
18:56
Saudi-Arabien ist neben Ägypten, Marokko, Tunesien und Algerien eine von fünf Nationen, die die arabische Welt in Russland repräsentieren. Aus diesem Kreis sind die grünen Falken wohl der schwächste Vertreter; allein die Qualifikation für das Endturnier ist bereits ein großer Erfolg, schießlich sind sie seit zwölf Jahren erstmals wieder mit dabei. Die Periode zwischen 1994 und 2006 war die bisher beste des Nationalverbandes, der erst 1956 gegründet wurde: Viermal in Serie zeigte sich die A-Nationalmannschaft in diesem Zeitraum auf der großen Bühne Weltmeisterschaft.
18:52
Um sich für die Gruppenphase einzugroven, in der nach dem Auftaktmatch gegen Mexiko (Sonntag, 17. Juni) Schweden (Samstag, 23. Juni) und Südkorea (Mittwoch, 27. Juni) warten, setzt Joachim Löw auf seine beste verfügbare Elf, die im Falle von Verletzungsfreiheit wohl auch in den ersten 90 Turnierminuten an den Start gehen wird. Lediglich Mesut Özil fehlt aufgrund einer Knieprellung; sowohl der wegen des CL-Finals später zur Mannschaft gestoßene Toni Kroos als auch der zuletzt noch rekonvaleszente Jérôme Boateng stehen von Anfang an auf dem Rasen.
18:45
Der schwache Auftritt im Wörthersee-Stadion ist bereits wieder fast in Vergessenheit geraten, da am Montagmittag die Reduzierung des Kaders bekanntgegeben wurde. Bernd Leno, Jonathan Tah, Leroy Sané und Nils Petersen haben es nicht in das endgültige deutsche WM-Aufgebot geschafft. Vor allem der Verzicht auf den 22-jährigen Flügelflitzer vom Manchester City FC wurde nicht nur im Inland mit großer Verwunderung aufgenommen; vor allem in England zeigte man sich überrascht, dass der gebürtige Essener nach einem tollen Jahr in der Premier League nicht mitfährt.
18:40
Für die Mannschaft von Joachim Löw geht es heute auch darum, mit einem guten Gefühl nach Russland zu reisen, hat sie doch ihr erstes Testspiel, das am vergangenen Samstag in Klagenfurt beinahe ins Wasser gefallen wäre und wegen mehrerer Unwetter erst mit einer etwa 100-minütigen Verspätung angepfiffen wurde, mit 1:2 gegen die nicht qualifizierten Österreicher verloren. Das Team, das ohne vier, fünf voraussichtliche Stammspieler an den Start ging, ließ sich nach der 1:0-Pausenführung völlig von der ÖFB-Truppe dominieren und unterlag ihr völlig verdient.
18:35
Die 21. Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer klopft bereits an der Tür und wird ab Donnerstag viele sportinteressierte Menschen rund um den Erdball in ihren Bann ziehen. Für die 32 beteiligten Mannschaften bedeutet der nahende Beginn, dass sie sich in der Endphase ihrer Vorbereitung befinden: Nach der Nominierung der 23 Spieler umfassenden Kader, deren Zusammensetzung sich nur noch verletzungsbedingt ändern können, blicken die Teilnehmer immer genauer auf ihre erste von mindestens drei Aufgaben.
18:30
Einen guten Abend aus der BayArena! In der Heimspielstätte der Leverkusener Werkself absolviert die DFB-Auswahl ihre Generalprobe für die Weltmeisterschaft in Russland. Letzter Testspielgegner vor der Reise nach Russland ist das Team Saudi-Arabiens, das das Globalturnier in sechs Tagen gegen den Gastgeber miteröffnet.
Anzeige