Anzeige

So spektakulär ist das neue Stadion von Tottenham Hotspur

«
  • So spektakulär ist das neue Stadion von Tottenham Hotspur

    So spektakulär ist das neue Stadion von Tottenham Hotspur

    Endlich ist das neue Stadion von Tottenham Hotspur (so gut wie) fertig. Anfang April zieht der englische Erstligist in seinen Fußball-Tempel ein. Einige der Highlights: zwei Spielfelder, eine Tribüne nach Vorbild der Dortmunder Südtribüne sowie eine eigene Brauerei. Hier kommen die spektakulärsten Bilder:
  • Das Stadion im Norden Londons hat rund 460 Millionen Euro gekostet. Inklusive Umbau und Modernisierung des Umfeld belaufen die Baukosten insgesamt auf rund 920 Millionen Euro.
  • Von Außen schmückt die Arena eine schlichte und moderne Glasfassade.
  • Über allem thront, natürlich, der Hahn, das Wappentier der Spurs. Im Stadion wird es dann wirklich beeindruckend ...
  • ... Mit einem Fassungsvermögen von 62.062 Zuschauern zählt das Stadion zu den größten auf der Insel. Geplant ist, dass in der Arena auch NFL-Spiele stattfinden. Dafür gibt es zwei Spielfelder, die ausgetauscht werden können. Ein Hybridrasen für Fußballspiele und Kunstrasen für Football-Matches.
  • Die Heimtribüne ist der legendären "Gelben Wand" im Dortmunder Signal Iduna Park nachempfunden.
  • Es dominieren Tottenhams Vereinsfarben - Blau und Weiß.
  • Auch die großzügig gestalteten Schriftzüge lassen keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier künftig seine Heimspiele austrägt.
  • Ein weiteres optisches Highlight ist die abstrakte Landkarte der Umgebung rund um das Stadion.
  • Das Stadion verfügt über eine eigene Brauerei, die das Bier zu den zahlreichen Zapfanlagen liefert. Kurios: Der Gerstensaft fließt dank einer speziellen Technik von unten in die Becher. Die Fans sprechen schon von "Magic Beer"
  • Natürlich stehen zahlreiche Ausschankanlagen für die Fans zu Verfügung.
  • Die mit 87 Metern Länge imposante "Goal Line Bar" dürfte sich ebenfalls zu einem beliebten Treffpunkt entwickeln - laut den Spurs ist sie die längste Theke Englands.
  • Im "Market Place" finden die Besucher der Südtribüne künftig ein breites kulinarisches Angebot.
  • Die erste öffentliche Veranstaltung im neuen Stadion war ein Spiel der U18-Teams von Tottenham und Southampton. Die Nachwuchskicker schossen natürlich fleißig Selfies von sich und der neuen Arena. Am 3. April steigt die erste Premier-League-Partie der Spurs in ihrem neuen Wohnzimmer. Gegner ist Crystal Palace.
»
Anzeige