Anzeige

Attacken auf Fans: Wenn Fußball-Stars ausrasten

«
  • Attacken auf Fans: Wenn Fußball-Stars ausrasten

    Attacken auf Fans: Wenn Fußball-Stars ausrasten

    Toni Leistner vom Hamburger SV hat sich mit seinem Ausraster nach dem DFB-Pokalspiel bei Dynamo Dresden in die lange Liste von Fußball-Profis eingereiht, die mit Fans aneinandergeraten sind. Beim HSV ist der Neuzugang nicht der erste Übeltäter, auch ein Ex-Trainer des FC Bayern ist darunter. Ein Überblick:
  • Stefan Effenberg (27. Juni 1994)

    Stefan Effenberg (27. Juni 1994)

    Es passiert in Dallas, beim WM-Vorrundenspiel gegen Südkorea (3:2) wird der Mittelfeldspieler von Bundestrainer Berti Vogts in der 75. Minute vom Platz geholt. Die mitgereisten deutschen Fans pfeifen Effenberg aus, der reagiert prompt und zeigt den Mittelfinger. Vogts schließt Effenberg von der WM und vorerst auch von der Nationalmannschaft aus.
  • Eric Cantona (25. Januar 1995)

    Eric Cantona (25. Januar 1995)

    Cantona, Stürmer von Manchester United, wird nach einem Platzverweis von einem Fan des Gegners Crystal Palace beleidigt und bespuckt. Cantona flippt aus und erwischt den Zuschauer mit einem Kung-Fu-Tritt. Eigentlich sollte das "Enfant terrible" dafür ins Gefängnis gehen, aber die Strafe wurde in 120 Stunden Sozialarbeit umgewandelt. Cantona wird weltweit neun Monate gesperrt.
  • Thimothee Atouba (6. Dezember 2006)

    Thimothee Atouba (6. Dezember 2006)

    Während des Champions-League-Spiels gegen ZSKA Moskau wird der HSV-Abwehrspieler wegen seiner lustlosen Vorstellung von den Zuschauern ausgepfiffen. Atouba fordert seine Auswechslung, beim Weg auf die Bank hagelt es erneut Pfiffe, der Afrikaner wird mit Bechern beworfen und wohl auch rassistisch beleidigt. Für sein Verhalten sieht der Abwehrspieler nachträglich Rot. Vom HSV gibt's zwei Spiele Sperre und eine hohe Geldstrafe.
  • Didier Drogba (12. November 2008)

    Didier Drogba (12. November 2008)

    Seinen Führungstreffer im Ligapokal gegen Zweitligist FC Burnley feiert der Stürmer des FC Chelsea ziemlich enthusiastisch vor den gegnerischen Fans. Von den Rängen fliegt eine Münze auf das Feld, Drogba wirft sie zurück in den Gästeblock und streckt den Fans zudem den Mittelfinger entgegen. Am Ende kassiert Chelsea eine peinliche 4:5-Niederlage im Elfmeterschießen. Der englische Fußball-Verband FA verurteilt den Ivorer zu drei Spielen Sperre.
  • Jens Lehmann (13. Dezember 2009)

    Jens Lehmann (13. Dezember 2009)

    Der frühere Nationaltorhüter in Diensten des VfB Stuttgart hat im Spiel in Mainz die Rote Karte gesehen - nach einem Tritt auf den Fuß des gegnerischen Angreifers Aristide Bance. Auf dem Weg aus dem Stadion wird Lehmann gegenüber einem VfB-Fan handgreiflich und reißt ihm die Brille von der Nase, erst nach einiger Zeit gibt er sie zurück. Die Staatsanwaltschaft erstattet anschließend Strafanzeige wegen Diebstahls.
  • Paolo Guerrero (4. April 2010)

    Paolo Guerrero (4. April 2010)

    Wieder passiert es im Hamburger Volkspark, diesmal heißt der Übeltäter Paolo Guerrero. Nach dem 0:0 gegen Hannover 96 verliert der Peruaner die Nerven. Wegen einer angeblichen Provokation wirft der HSV-Stürmer eine Trinkflasche gezielt auf einen Zuschauer und trifft diesen mitten im Gesicht. Der DFB sperrt Guerrero für die restlichen fünf Bundesligaspiele der Saison und belegt ihn mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro. Auch der HSV bittet Guerrero zur Kasse.
  • Carlo Ancelotti (18. Februar 2017)

    Carlo Ancelotti (18. Februar 2017)

    Nach dem turbulenten 1:1 des FC Bayern bei Hertha BSC verliert der sonst so coole Italiener für eine Sekunde die Fassung. Der damalige Bayern-Coach zeigt auf dem Weg in die Kabine wütenden Hertha-Fans den Mittelfinger. Ancelotti war angespuckt worden. Das sportgerichtliche Verfahren gegen ihn wird eingestellt. Ancelotti spendet 5000 Euro an die DFB-Stiftung.
  • Eric Dier (4. März 2020)

    Eric Dier (4. März 2020)

    Der Engländer liefert sich nach dem Aus mit Tottenham Hotspur gegen Norwich City im FA Cup auf der Tribüne einen Disput mit einem Fan. Dieser habe Diers Bruder zuvor beleidigt, heißt es später. Sicherheitskräfte ziehen Dier weg, es kommt nicht zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dennoch wird Dier für vier Spiele gesperrt. Zudem muss er 40.000 Pfund (rund 44.400 Euro) Strafe zahlen.
  • Toni Leistner (14. September 2020)

    Toni Leistner (14. September 2020)

    Das TV-Interview soll gerade beginnen, doch dann springt der HSV-Profi über die Brüstung, läuft die Stufen der Tribüne hoch und schnappt sich einen Fan von Dynamo Dresden. Der Innenverteidiger soll von dem Anhänger vorher "extrem unter der Gürtellinie" beleidigt worden sein.
»
Anzeige