Anzeige

Diese Marktwertverluste drohen den Bundesligisten

«
  • Mögliche Marktwertverluste der Bundesliga-Klubs

    Mögliche Marktwertverluste der Bundesliga-Klubs

    Dem Marktwert der Fußball-Profis aus den fünf großen europäischen Ligen drohen enorme Einbußen durch die Coronakrise. Laut dem Internationalen Zentrum für Sportstudien CIES wird der gesamte Marktwert der Spieler aus den fünf großen Ligen um 28 Prozent von 32,7 auf 23,4 Milliarden Euro sinken, sollte die Saison nicht mehr zu Ende gespielt werden. Diese Marktwerverluste drohen den jeweiligen Bundesligisten:
  • Platz 18: SC Paderborn - 9 Millionen Euro Einbußen (-25,7 Prozent)

    Platz 18: SC Paderborn - 9 Millionen Euro Einbußen (-25,7 Prozent)

  • Union Berlin - 10 Millionen Euro Einbußen (-25,0 Prozent)

    Union Berlin - 10 Millionen Euro Einbußen (-25,0 Prozent)

  • Fortuna Düsseldorf - 20 Millionen Euro Einbußen (-28,6 Prozent)

    Fortuna Düsseldorf - 20 Millionen Euro Einbußen (-28,6 Prozent)

  • 1. FC Köln - 32 Millionen Euro Einbußen (-27,8 Prozent)

    1. FC Köln - 32 Millionen Euro Einbußen (-27,8 Prozent)

  • SC Freiburg - 39 Millionen Euro Einbußen (-26,4 Prozent)

    SC Freiburg - 39 Millionen Euro Einbußen (-26,4 Prozent)

  • FC Augsburg - 42 Millionen Euro Einbußen (-29,2 Prozent)

    FC Augsburg - 42 Millionen Euro Einbußen (-29,2 Prozent)

  • FSV Mainz 05 - 46 Millionen Euro Einbußen (-28,4 Prozent)

    FSV Mainz 05 - 46 Millionen Euro Einbußen (-28,4 Prozent)

  • Hertha BSC - 53 Millionen Euro Einbußen (-26,8 Prozent)

    Hertha BSC - 53 Millionen Euro Einbußen (-26,8 Prozent)

  • Werder Bremen - 54 Millionen Euro Einbußen (-32,0 Prozent)

    Werder Bremen - 54 Millionen Euro Einbußen (-32,0 Prozent)

  • Eintracht Frankfurt - 70 Millionen Euro Einbußen (-24,7 Prozent)

    Eintracht Frankfurt - 70 Millionen Euro Einbußen (-24,7 Prozent)

  • FC Schalke 04: 73 Millionen Euro Einbußen (-26,6 Porzent)

    FC Schalke 04: 73 Millionen Euro Einbußen (-26,6 Porzent)

  • VfL Wolfsburg - 77 Millionen Euro Einbußen (-23,2 Prozent)

    VfL Wolfsburg - 77 Millionen Euro Einbußen (-23,2 Prozent)

  • TSG Hoffenheim - 79 Millionen Euro Einbußen (-28,4 Prozent)

    TSG Hoffenheim - 79 Millionen Euro Einbußen (-28,4 Prozent)

  • Bor. Mönchengladbach - 98 Millionen Euro Einbußen (-25,9 Prozent)

    Bor. Mönchengladbach - 98 Millionen Euro Einbußen (-25,9 Prozent)

  • Bayer Leverkusen - 133 Millionen Euro Einbußen (-27,3 Prozent)

    Bayer Leverkusen - 133 Millionen Euro Einbußen (-27,3 Prozent)

  • RB Leipzig - 183 Millionen Euro Einbußen (-29,2 Prozent)

    RB Leipzig - 183 Millionen Euro Einbußen (-29,2 Prozent)

  • Borussia Dortmund - 215 Millionen Euro Einbußen (-28,7 Prozent)

    Borussia Dortmund - 215 Millionen Euro Einbußen (-28,7 Prozent)

  • FC Bayern - 267 Millionen Euro Einbußen (-33,0 Prozent)

    FC Bayern - 267 Millionen Euro Einbußen (-33,0 Prozent)

»
Anzeige