Anzeige

Das Powerranking zur Champions League

«
  • Das Powerranking zur Champions League

    Das Powerranking zur Champions League

    Die Bundesliga-Saison und der DFB-Pokal sind Geschichte, dafür geht es bald wieder in der Champions League weiter. Am 10. Juli werden die Viertelfinal-Begegnungen ausgelost. Am 7. und 8. August sollen dann die noch vier ausstehenden Achtelfinal-Rückspiele nachgeholt werden. Wir haben die noch zwölf vertretenden Vereine auf Grundlage ihrer Form gerankt:
  • Platz 12: Olympique Lyon

    Platz 12: Olympique Lyon

    Da die französische Liga aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet wurde, hat Olympique Lyon seit dem 8. März kein Pflichtspiel mehr absolviert. Somit ist das Team von Trainer Rudi Garcia nur krasser Außenseiter in der Königsklasse. Immerhin geht Lyon mit einem 1:0-Vorsprung in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Juventus.
  • Platz 11: SSC Neapel

    Platz 11: SSC Neapel

    Die SSC Neapel erlebt eine turbulente Saison. Im vergangenen Dezember trennten sich die Italiener von Carlo Ancelotti. Seitdem steht Gennaro Gattuso an der Seitenlinie. Zwar gelang Mitte Juni gegen Juventus der Pokalsieg, in der Serie A ist das Team aber abgeschlagen. Trotz des 1:1 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Barca stehen die Chancen aufs Weiterkommen eher schlecht.
  • Platz 10: Paris Saint-Germain

    Platz 10: Paris Saint-Germain

    Am 11. März warf Paris den BVB aus der Champions League. Seitdem stand PSG in keinem Pflichtspiel mehr auf dem Rasen. Genügend Qualität hat der französische Meister definitiv, doch der Ligue-1-Abbruch ist ein klarer Nachteil für das Star-Ensemble.
  • Platz 9: FC Chelsea

    Platz 9: FC Chelsea

    Dem FC Chelsea droht nach dem 0:3 im Hinspiel zwar das Achtelfinal-Aus gegen den FC Bayern, wohl nur die größten Optimisten glauben noch an ein Weiterkommen. Aber: Die Londoner sind gut aus der Corona-Pause gekommen und kämpfen in der Liga um Platz drei. Geschlagen ist die Lampard-Elf noch nicht.
  • Platz 8: Atalanta Bergamo

    Platz 8: Atalanta Bergamo

    Das Überraschungsteam aus Italien ist auch nach der Corona-Pause gut in Form, hat die Qualifikation für die nächste Ausgabe der Champions League quasi schon sicher. In der jetzigen Königsklassen-Saison steht Bergamo nach zwei Siegen gegen den FC Valencia bereits im Viertelfinale. Die Mannschaft um den deutschen Linksverteidiger Robin Gosens darf man nicht unterschätzen.
  • Platz 7: RB Leipzig

    Platz 7: RB Leipzig

    Mit 1:0 und 3:0 ließ RB Leipzig dem Vorjahresfinalisten Tottenham im Achtelfinale keine Chance. In der Bundesliga landeten die Sachsen nach einer durchwachsenen Rückrunde auf dem dritten Platz. Nun möchte RB in der Königsklasse angreifen. Dabei müssen die Leipziger aber ohne Top-Torjäger Timo Werner auskommen, der inzwischen zum FC Chelsea gewechselt ist.
  • Platz 6: Atlético Madrid

    Platz 6: Atlético Madrid

    Die Rojiblancos stehen nach dem Coup gegen Titelverteidiger Liverpool bereits im Viertelfinale. In der Primera División ist Atlético weit abgeschlagen hinter Real Madrid und dem FC Barcelona Dritter. Seit der Saisonfortsetzung ist das Team von Trainer Diego Simeone allerdings noch ungeschlagen.
  • Platz 5: FC Barcelona

    Platz 5: FC Barcelona

    Die Katalanen spielen ihre schwächste Saison seit Jahren. In der heimischen Liga rangiert Barca hinter Real Madrid., im spanischen Pokal war bereits im Viertelfinale Endstation. Zudem geht der FC Barcelona mit einem trügerischen 1:1 in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Neapel. Dennoch ist der Traditionsklub aufgrund seiner individuellen Qualität Mitfavorit.
  • Platz 4: Real Madrid

    Platz 4: Real Madrid

    In der Primera División stehen die Königlichen kurz vor ihrer ersten Meisterschaft seit 2017. Seit dem Restart konnte Real Madrid alle Spiele gewinnen und ist in ausgezeichneter Verfassung. Aber: Der spanische Hauptstadtklub muss im Achtelfinal-Rückspiel ein 1:2 gegen Manchester City drehen.
  • Platz 3: Juventus Turin

    Platz 3: Juventus Turin

    Auch Juventus Turin ist seit der Saisonfortsetzung kaum aufzuhalten. Zwar verlor das Team um Cristiano Ronaldo das italienische Pokalfinale im Elfmeterschießen, dafür liegt Juve in der Serie A mittlerweile mit großem Vorsprung an der Spitze. Trotz eines 0:1 im Hinspiel gehen die Bianconeri als großer Favorit in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Lyon.
  • Platz 2: Manchester City

    Platz 2: Manchester City

    Das Team von Pep Guardiola geht mit einem 2:1-Vorsprung in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid. Zudem gelang Manchester City zuletzt ein 4:0-Sieg gegen Meister Liverpool - ein wahres Statement. Die Sky Blues zählen daher zu den großen Favoriten im Kampf um den Henkelpott.
  • Platz 1: FC Bayern München

    Platz 1: FC Bayern München

    Der FC Bayern hat das Triple fest im Visier und dürfte, Stand jetzt, auch die besten Karten auf den Champions-Legaue-Sieg haben. Denn der deutsche Meister ist 2020 noch ungeschlagen. Das große Problem wird die lange spielfreie Zeit sein, die auf die Münchner nun zukommt. Der Einzug ins Viertelfinale ist nach dem 3:0 gegen Chelsea dennoch reinste Formsache. Gelingt Anfang August der nächste Restart, ist der Titel also möglich!
»
Anzeige