Suche Heute Live
U19 Meisterschaft

Liveticker

Finale
StadionHertha-Amateurstadion, Berlin
Zuschauer3.100
Schiedsrichter
Assistent 1
90.+6
14:56
Fazit:
Mit 2:1 siegt die U19 von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC und verteidigt damit erfolgreich den Titel. Es ist der neunte Gesamtsieg der Schwarzgelben im Finale um die deutsche A-Junioren-Meisterschaft. Dabei gehörte die erste halbe Stunde ausschließlich den Hauptstädtern, deren 1:0-Führung hochverdient war. Der BVB wachte dann allerdings auf, kam noch vor dem Pausenpfiff zum verdienten Ausgleich und brachte anschließend viel Schwung aus der Kabine mit. Prompt stellten die Borussen die Zeiger kurz nach Wiederanpfiff auf 2:1. Lange spielten die Dortmunder, die in der Partie durchaus auch bei zwei strittigen Entscheidungen einen Strafstoß hätten bekommen können, auf das dritte Tor, das aber ebenso wenig fiel wie der Ausgleich der im zweiten Durchgang zu passiven Hauptstädter. Unterm Strich steht also der verdiente Meistertitel der Tullberg-Elf.
90.+6
14:54
Spielende
90.+5
14:53
Die Hertha geht aggressiv drauf und Finks Versuch, einen weiteren Eckstoß herauszuholen, scheitert. Kwasigroch bringt den Abschlag weit nach vorne, aber Najjars hoher Ball in die Box ist zu weit. Ostrzinski packt sicher zu. Das dürfte es gewesen sein.
90.+5
14:52
Über Fink und Bamba rollt ein entlastender Konter, bei dem Bamba es nicht eilig hat und abgezockt einen Eckball herausholt. Jetzt muss der BVB noch weniger als 60 Sekunden überstehen. Die Spieler versammeln sich in der Nähe der Eckfahne, um die Uhr ablaufen zu lassen.
90.+3
14:51
Mesut Kesik bringt eine Ecke von links hoch in die Box, wo Silas Ostrzinski sich verschätzt und mit seiner Faustabwehr unter dem Ball hindurch taucht. Seine Vorderleute können jedoch zur nächsten Ecke klären, bei der es um ein Haar klingelt. Safa Yildirim bringt die Kugel aus dem Pulk heraus aus zehn Metern mit links aufs Tor. Silas Ostrzinski taucht ab und begräbt den Schuss sicher unter sich. Zwei Minuten noch.
90.+1
14:49
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Satte fünf Minuten beträgt der Nachschlag. Der BVB kommt im Moment zu wenig Entlastung und steht tief, während die Berliner zwar am Ball sind, sich allerdings keine zwingenden Abschlüsse erarbeiten. Es bleibt dennoch spannend.
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88.
14:46
Beide Trainer wechseln erneut. Zwei Minuten plus Nachspielzeit bleiben der Hertha noch, um den Ausgleich zu erzielen.
88.
14:46
Bekir El-Zein
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Bekir El-Zein
88.
14:46
Göktan Gürpüz
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Göktan Gürpüz
87.
14:45
Veit Stange
Einwechslung bei Hertha BSC: Veit Stange
87.
14:45
Tony Rölke
Auswechslung bei Hertha BSC: Tony Rölke
85.
14:44
Trainer Mike Tullberg setzt jetzt offensichtlich auf Absicherung und will die knappe Führung über die Zeit verteidigen. Für den offensiveren Lion Semic kommt mit Jonah Husseck ein weiterer Innenverteidiger aufs Feld.
85.
14:43
Jonah Husseck
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jonah Husseck
85.
14:43
Lion Semić
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Lion Semic
83.
14:42
Unglaublich! Der eingewechselte Pepe Pereira Mendes arbeitet sich über rechts nach vorne und bedient dann im Zentrum den völlig freien Mustafa Abdullatif. Statt abzuschließen, lässt der die Kugel durch die eigenen Beine passieren, weil er Luca Wollschläger im Rückraum vermutet. Der ist aber sehr zum Ärger seines frustrierten Mannschafskameraden nicht mitgelaufen. Das kostet die Berliner eine dicke Chance zum Ausgleich.
82.
14:41
Pepe Pereira Mendes
Einwechslung bei Hertha BSC: Pepe Pereira Mendes
82.
14:40
Leander Popp
Auswechslung bei Hertha BSC: Leander Popp
82.
14:40
Glanzparade Kwasigroch! Bamba schickt Semic über rechts, der von der Grundlinie aus perfekt auf den zweiten Pfosten zu Rothe flankt. Dessen Kopfball aus sechs Metern kommt hoch aufs Tor, wo Kwasigroch mit einem bärenstarken Reflex die Kugel über die Latte wischt.
80.
14:39
Jetzt wechselt auch der BVB erstmals. Mike Tullberg bringt für den müden Jamie Bynoe-Gittens den frischen Samuel Bamba.
80.
14:38
Samuel Bamba
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Samuel Bamba
80.
14:38
Jamie Bynoe-Gittens
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
79.
14:37
Nach hohem Kesik-Freistoß aus dem linken Halbfeld klärt die Defensive der Schwarzgelben zur Ecke. Den nächsten Standard von Kesik klärt dann aber Cissé am ersten Pfosten.
77.
14:35
Auf der anderen Seite kommt immerhin der Gastgeber mal wieder zum Abschluss. Julian Eitschberger jagt den Distanzschuss allerdings knapp über die Querlatte hinweg. Abstoß Dortmund.
76.
14:35
Und noch einmal Dortmund: Rothe findet Fink am ersten Pfosten, der seitlich zum Tor die Hacke auspacken muss. Er erwischt den Ball richtig gut, der das lange Eck letztlich aber um wenige Zentimeter verfehlt. Das wäre ein absolutes Traumtor geworden.
75.
14:34
Die Nachwuchsspieler der Alten Dame riskieren jetzt deutlich mehr, wodurch insbesondere hinten die Tür für den BVB zur Vorentscheidung weit offen ist. Nach starker Hereingabe von rechts ist Göktan Gürpüz im Zentrum völlig frei und könnte in Ruhe die Kugel annehmen und abschließen. Stattdessen spielt er auf Verdacht den No-Look-Pass nach links, wo aber kein Mitspieler steht. Fahrlässig.
74.
14:33
Der BVB lässt die Chance zur Vorentscheidung liegen. Erst zögert Fink eine Sekunde zu lange mit dem Abschluss und dann lässt sich Semic, der die Kugel bekommt, etwas zu weit nach rechts drängen. Aus spitzem Winkel nagelt er das Leder dann nur ans Außennetz.
73.
14:32
Die Dortmunder U19 versteht es sehr gut, mit steten Umschaltmomenten sämtliche Offensivbemühungen der Berliner im Keim zu ersticken.
70.
14:29
Michael Hartmann zieht seine erste Wechseloption und bringt Mustafa Abdullatif für den im Semifinale noch so starken und heute vergleichsweise blassen Teoman Gündüz.
70.
14:28
Mustafa Abdullatif
Einwechslung bei Hertha BSC: Mustafa Abdullatif
70.
14:28
Teoman Gündüz
Auswechslung bei Hertha BSC: Teoman Gündüz
69.
14:27
Jamie Bynoe-Gittens
Gelbe Karte für Jamie Bynoe-Gittens (Borussia Dortmund)
Die Dortmunder kommen in einen weiteren Umschaltmoment, aber Bynoe-Gittens, der über links durch ist, steht nach Ansicht des Linienrichters beim Zuspiel im Abseits. Der Angreifer der Schwarzgelben ärgert sich dabei so sehr, dass er die Kugel wegschlägt. Der Unparteiische zeigt ihm deshalb die Gelbe Karte.
68.
14:26
Es ist weiterhin richtig viel Leben in der Partie. Die Hertha drückt auf den Ausgleich, während die U19 der Borussia sich keineswegs einigelt und verwaltet, sondern ihrerseits nach dem dritten Tor strebt, um die Partie potenziell vorzuentscheiden. Kein Team hält sich auch nur eine Sekunde länger im Zentrum auf, als es nötig ist. Stattdessen wird munter nach vorne gespielt.
66.
14:24
Dennis Lütke-Frie führt einen Freistoß aus 22 Metern direkt aus, aber der stramme Linksschuss wird von der Mauer entscheidend abgefälscht und geht knapp am linken Pfosten vorbei. Beim anschließenden Eckball taucht dann Robert Kwasigroch unter der Hereingabe hindurch und hat Glück, dass seine Mitspieler den Ball anschließend behaupten und klären können.
64.
14:23
Nach Balleroberung im Zentrum kommt der BVB zum Kontern. Lion Semic dringt mit dem Ball am Fuß rechts in die Box ein und könnte den freien Jamie Bynoe-Gittens in den Lauf bedienen. Zuvor muss er aber Mesut Kesik abschütteln, der eng am Mann bleibt und mit einer Grätsche den Angriff stoppt. Dabei räumt er auch seinen Gegenspieler ab. Wieder hätte sich die Hertha über einen Elfmeterpfiff womöglich nicht beschweren können und profitiert davon, dass der Unparteiische, der gut steht, sofort auf Weiterspielen entscheidet.
62.
14:20
Jetzt werden die Hauptstädter in diesem durchaus rassigen Finale um die deutsche A-Junioren-Meisterschaft 2022 wieder merklich stärker. Dabei trägt der BVB seinen Teil dazu bei. Es häufen sich wieder die Abspielfehler im Aufbauspiel, die die Schwarzgelben bereits in der ersten halbe Stunde mehrfach in die Bredouille brachten.
59.
14:18
Mesut Kesik probiert es bei einem Freistoß aus 27 Metern einfach mal direkt. Der stramme Rechtsschuss verfehlt das rechte Eck nur um wenige Zentimeter. Dabei beweist insbesondere Silas Ostrzinski starke Nerven. Der BVB-Keeper zeigt direkt an, dass der Schuss vorbei geht, und bewegt sich erst gar nicht.
58.
14:17
Collins lässt sich im eigenen Drittel von Popp das Leder abnehmen. Popp will dann aber mit der Brechstange durchs Zentrum und bleibt im Dribbling gegen gleich vier Gegenspieler auf engstem Raum hängen.
57.
14:15
Nach einem Pass in die Tiefe lässt Leander Popp die Kugel passieren und sprintet hinterher. Damit verschafft er sich im Laufduell gegen Faroukou Cissé den entscheidenden Vorteil und kann die Flanke gefährlich ins Zentrum bringen, wo die BVB-Defensive aber per Kopf klären kann.
54.
14:12
Wieder die Schwarzgelben: Nach hohem Ball zur linken Grundlinie will Göktan Gürpüz die Kugel per Kopf mit einem Querpass für Jamie Bynoe-Gittens scharf machen. Das Zuspiel kommt allerdings zu nah ans Tor, wo Robert Kwasigroch gut steht und das Leder sicher aus der Luft pflückt.
51.
14:10
Eine Reaktion der Alten Dame lässt noch auf sich warten. Die Borussia gibt weiterhin den Ton an und scheint den dritten Treffer und die damit verbundene potenzielle Vorentscheidung zu suchen.
48.
14:06
Bradley Fink
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Bradley Fink
Der BVB kommt schwungvoll aus der Kabine und erhöht prompt auf 2:1. Fink leitet seinen Treffer selbst ein, indem er auf dem linken Flügel gleich drei Gegenspieler auf sich zieht und dann den freien Bynoe-Gittens bedient. Der hat das Auge für Gürgüz, der wiederum das Leder zurück zum Ausgangspunkt bringt, wo Fink sich im Dribbling gegen Eitschberger behauptet und mit links aus neun Metern das lange Eck anvisiert. Der Ball kommt zwar einen Hauch zu zentral, sodass Kwasigroch noch dran ist. Der Keeper kann das Leder aber nicht mehr entscheidend abwehren.
46.
14:04
Unverändert kehren die Mannschaften auf den Rasen zurück. Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten. Sollte dann keine Entscheidung gefallen sein, ist auch Verlängerung und Elfmeterschießen möglich.
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
13:47
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es im Finale um die deutsche A-Junioren-Meisterschaft 2022 zwischen Hertha und Dortmund 1:1. Die erste halbe Stunde gehörte vollumfänglich den Berlinern, die auch wegen zahlreicher Dortmunder Fehler im Aufbauspiel zu mehreren hochkarätigen Abschlüssen kamen. Wollschläger war es schließlich, der die hochverdiente Führung markierte. Im Anschluss blieb die U19 der Alten Dame dem zweiten Tor näher als der kleine BVB dem Ausgleich. Erst als der Borussia nach einer halben Stunde ein Strafstoß verwehrt blieb, wachten die Schwarzgelben auf und waren in der letzten Viertelstunde des ersten Durchgangs gegen zu passive Herthaner klar am Drücker. Der Ausgleich von Bynoe-Gittens war die logische Konsequenz. Unterm Strich geht das Remis somit in Ordnung.
45.+2
13:47
Ende 1. Halbzeit
45.+1
13:47
60 Sekunden gibt es noch on top und zu Beginn der Nachspielzeit kommt die Hertha erstmals wieder zu einem Abschluss. Teoman Gündüz probiert es dabei einfach mal alleine. Nach Tempodribbling, bei dem der 17-Jährige zwei Gegenspieler stehen lässt, fehlt beim Rechtsschuss aus 20 Metern wahrlich nicht viel. Am Ende rauscht der stramme Abschluss aber über die Querlatte hinweg. Abstoß Dortmund.
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
13:44
Nach einer Dortmunder Ecke von rechts brennt es erneut lichterloh im Strafraum der Berliner. Am Ende zappelt der Ball sogar im Netz. Dem Ganzen geht allerdings ein Offensivfoul von Colin Kleine-Bekel voraus, weshalb der Schiedsrichter die Szene abpfeift.
41.
13:41
Nicht nur das Spiel hat sich übrigens gedreht, sondern auch das Wetter. Der Regen ist abgeklungen und auf einmal strahlt wieder die Sonne über dem nassen Stadion auf dem Wurfplatz. Fünf Minuten bleiben noch bis zur Pause.
39.
13:40
Bynoe-Gittens zieht nach Balleroberung im Dribbling das Tempo an, lässt zwei Gegenspieler stehen und bedient dann Rothe, dessen Hereingabe in den unbesetzten Strafraum aber keinen Mitspieler findet.
37.
13:37
Jamie Bynoe-Gittens
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Jamie Bynoe-Gittens
Der BVB belohnt sich im Rahmen des Sturmlaufs mit dem Ausgleich zum 1:1. Joel da Silva Kiala lässt sich im Aufbauspiel das Leder abnehmen und Tom Rothe hat auf dem linken Flügel anschließend viel Platz. Die flache Hereingabe kommt präzise auf Jamie Bynoe-Gittens, der aus vier Metern nur noch den Fuß hinhalten und sich eine Ecke aussuchen muss. Auch der frontale Abschluss, der Keeper Robert Kwasigroch sogar tunnelt, reicht aus dieser kurzen Distanz aber. Der Hertha-Rückhalt kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
34.
13:35
Auf einmal läuft es im Spiel nach vorne beim kleinen BVB deutlich flüssiger. Bei einem Rothe-Chip startet Gürpüz allerdings einen Tick zu früh und steht im Abseits. Die Schwarzgelben nähern sich dennoch merklich an.
32.
13:33
Nach dem Ärger über den nicht gegebenen Elfmeter ist auf einmal der BVB am Drücker. Erst scheitert Gürpüz aus fünf Metern halbrechter Position an einer sensationellen Fußabwehr von Kwasigroch und dann ist der Hertha-Keeper nach Collins-Kopfball bei der anschließenden Ecke erneut zur Stelle.
30.
13:32
Bynoe-Gittens kommt über rechts ins Tempo, lässt Najjar stehen und bringt die Kugel aber zu fahrig ins Zentrum, wo da Silva Kiala aber per Kopf die Kugel unnötig scharf macht. Im Luftduell räumt Eitschberger dann Fink resolut ab. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Weiterspielen. Über einen Elfmeter hätten die Berliner sich hier allerdings nicht beschweren können. Spätestens der VAR, den es bei den A-Junioren nicht gibt, hätte sich gewiss eingeschaltet. Glück für die Hertha.
28.
13:29
Najjar findet Eitschberger mit einem hohen Diagonalball auf dem rechten Flügel. Erneut kann der 18-Jährige unbehelligt flanken, findet Zielspieler Wollschläger dieses Mal am ersten Pfosten allerdings nicht. Die BVB-Defensive steht gut und kann klären.
25.
13:26
Colin Kleine-Bekel lässt sich als letzter Mann von Leander Popp das Leder vom Fuß stibitzen und hat richtig viel Glück, dass der Berliner zu weit nach außen gedrängt wird. Der 17-Jährige schießt mit seiner fahrigen Hereingabe dann auch noch seinen Gegenspieler an, sodass eine vielversprechende Situation im Sand verläuft.
23.
13:24
Die Nachwuchsabteilung der Alten Dame geht jetzt ein wenig vom Gaspedal runter, lauert aber auf weitere Umschaltmomente. Die Dortmunder sind noch immer nicht voll im Finale angekommen und leisten sich weiterhin Nachlässigkeiten im Aufbauspiel. Der strömende Regen macht es beiden Teams allerdings auch zusätzlich schwer.
20.
13:20
Nach scharfer Gürpüz-Ecke auf den ersten Pfosten kommt Fink zum Kopfball, aber Kwasigroch steht gut und kann zur nächsten Ecke klären, die dann nichts weiter einbringt.
18.
13:19
Da ist der erste Abschluss der Schwarzgelben: Nach einem langen Abschlag von Ostrzinski rutscht Yildirim die Kugel über den Kopf. Der Ball landet im Lauf von Rothe, der links in die Box eindringt und den strammen Linksschuss nur knapp über die Querlatte setzt. Abstoß Hertha.
17.
13:18
Auch die jungen Berliner leisten sich auf dem nassen Untergrund einen Fehlpass, nach dem Jamie Bynoe-Gittens ins Umschaltspiel kommt. Der 17-jährige Spieler aus der Schmiede von Manchester City geht dann aber zu ambitioniert gegen gleich zwei Gegenspieler ins Dribbling und verliert die Kugel, ehe es gefährlich werden kann.
14.
13:16
Es spielt weiterhin nur die Alte Dame. Nach schwacher Popp-Flanke wird der Ball fahrig in die Füße von Rölke geklärt, der die Kugel zunächst nicht trifft und den Nachschuss dann rechts am Kasten der Schwarzgelben vorbei setzt. Die Fehler der Borussen häufen sich.
12.
13:12
Luca Wollschläger
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Luca Wollschläger
Die Hertha drückt und geht jetzt mit 1:0 in Führung. Erneut ist es ein BVB-Fehlpass, der einen Angriff der Berliner einleitet. Lion Semic passt aus dem eigenen Drittel heraus zum Gegner und die Umschaltsituation rollt über den rechten Flügel, wo Julian Eitschberger bis zur Grundlinie marschieren kann. Die Hereingabe kommt flach auf den ersten Pfosten und findet dort Luca Wollschläger, der aus fünf Metern nur noch die Kugel über die Linie drücken muss. Eine leichte Übung für den Nachwuchsspieler, der für die A-Mannschaft zuletzt sogar eine Halbzeit lang in der Relegation auf dem Platz stand.
10.
13:11
Jamil Najjar
Gelbe Karte für Jamil Najjar (Hertha BSC)
Derweil holt sich Najjar die erste Gelbe Karte der Partie ab. Ein eigentlich harmloses Foul im Zentrum scheint der Unparteiische als taktisches Foul zu werten. Das ist allerdings eine sehr kleinliche Auslegung.
10.
13:11
Nnamdi Collins leistet sich einen Fehlpass im Aufbauspiel, aber der aufmerksame Colin Kleine-Bekel springt in die Bresche und kann die Umschaltsituation der Berliner im Keim ersticken.
7.
13:08
Wieder die Alte Dame: Tony Rölke startet über rechts, setzt sich alleine durch und hält aus 22 Metern dann einfach mal drauf. Nnamdi Collins ist noch dazwischen und fälscht die Kugel gefährlich ab, die sich gerade noch so am linken Eck vorbei dreht. Die anschließende Ecke verpufft dann.
5.
13:07
Der erste Abschluss der Partie gehört den Hausherren. Nachdem die BVB-Defensive erst einen Kesik-Freistoß und dann eine Ullrich-Flanke klären kann, landet der zweite Ball erneut bei einem Herthaner. Najjar zieht aus 20 Metern direkt ab und bringt die Kugel scharf aufs linke untere Eck. BVB-Keeper Ostrzinski kann den Einschlag gerade noch verhindern.
4.
13:05
Allzu viel passiert bei tristem Regenwetter noch nicht. Insbesondere die Gäste aus Dortmund lassen es vergleichsweise ruhig angehen und schauen sich zunächst einmal an, was die Herthaner vorhaben.
1.
13:01
Anpfiff im verregneten Stadion auf dem Wurfplatz, wo heute nahe des Olympiastadions die deutsche A-Junioren-Meisterschaft 2022 entschieden wird. Die Gastgeber aus Berlin treten in ihren blau-weißen Trikots über blauen Hosen an. Der BVB-Nachwuchs trägt gelbe Trikots über schwarzen Hosen. Los geht's.
1.
13:01
Spielbeginn
12:30
Zuletzt standen sich beide Teams übrigens im Semifinale der deutschen A-Junioren-Meisterschaft 2018 gegenüber. Die Hertha gewann das Hinspiel zuhause mit 4:0 und zog nach 1:3-Niederlage im Rückspiel ins Endspiel ein. Dort gewann die Mannschaft von Michael Hartmann, der auch heute noch als Trainer der U19 der Alten Dame tätig ist, gegen den FC Schalke (3:1) ihre bis dato erste und einzige Meisterschaft.
12:24
Zu dem verlorenen Spiel gegen die U19 der Königsblauen gesellte sich am vergangenen Wochenende prompt auch direkt der nächste Rückschlag für die so erfolgreichen Dortmunder. Am 20. Mai 2022 verlor die Tullberg-Elf das DFB-Pokalfinale der Junioren mit 1:3 gegen die U19 vom VfB Stuttgart. Heute soll nach zwei Niederlagen hintereinander somit die Trendwende gelingen.
12:18
Borussia Dortmund beendete die Staffel West vor dem FC Schalke und blieb im regulären Ligabetrieb gänzlich ungeschlagen (14 Siege, zwei Remis). Auch stellten die vom Dänen Mike Tullberg trainierten Schwarzgelben die mit Abstand beste Offensive (54 Tore) sowie sicherste Defensive (nur sieben Gegentreffer). Im Semifinale endete die Serie allerdings. Nachdem das Hinspiel zuhause gegen Schalke souverän mit 5:1 gewonnen wurde, verlor der BVB das Rückspiel beim Erzrivalen mit 0:1.
12:12
Für das Halbfinale der Meisterschaftsrunde qualifizierte sich die Nachwuchsabteilung von Hertha BSC als Meister der Staffel Nord/Nordost. Mit 44 von 54 möglichen Punkten ließen die Hauptstädter Energie Cottbus (39 Punkte) hinter sich. Im Semifinale brannte dann gegen den FC Augsburg rein gar nichts an. Nach dem 3:1-Auswärtssieg im Hinspiel feierte die U19 der Alten Dame auch im Rückspiel im eigenen Stadion einen 2:0-Sieg.
12:06
Die Nachwuchsabteilung der Schwarzgelben könnte nicht nur die erfolgreiche Titelverteidigung feiern, sondern bereits die neunte Meisterschaft einfahren. Für die Hertha käme ein Heimsieg im großen Finale dem zweiten Titel gleich. Eine Entscheidung fällt dabei auf jeden Fall, denn sollte es nach der regulären Spielzeit nur remis stehen, würde es ganz wie bei den Großen zweimal 15 Minuten Verlängerung geben, ehe notfalls das Elfmeterschießen den endgültigen Sieger hervorbringen würde.
12:00
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Berliner Stadion auf dem Wurfplatz. Hier stehen sich im Rahmen der Endrunde um die deutsche A-Junioren-Meisterschaft 2022 um 13:00 Uhr im Finale die U19 von Hertha BSC und Borussia Dortmund gegenüber.
Weiterlesen
29.05.2022 13:00
Hertha BSC
Hertha BSC
1
1
Hertha BSC U19
Borussia Dortmund U19
Dortmund
Borussia Dortmund
2
1