Anzeige
  • Alle Einträge
  • Highlights
  • Tore
90
20:27
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Fazit
Nach einem echten Pokalfight hat sich Union Berlin verdient durchgesetzt, weil es das cleverere Team war. Der Zweitligist hat im Mittelfeld die Räume sehr gut zu gemacht und wenig Chancen zugelassen, war aber nach vorne immer gefährlich. Dennoch hat Carl Zeiss Jena eine gute Leistung gezeigt und war teilweise auf Augenhöhe. Lediglich in der Offensive waren sie nicht zwingend genug und haben oftmals zu überhastet den Abschluss gesucht.
90
20:25
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Spielende
90
20:25
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Kurz vor dem Ende bekommt Marcel Hartel noch mal die Chance, sein Tor zu machen. Aus der Nähe des Elfmeterpunkts darf er auf den Kasten schießen, aber Dennis Slamar wirft sich in den Schuss.
90
20:24
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Fazit:
Letztes Tor gewinnt, oder was? Die Borussia aus Mönchengladbach schlägt verdient den Underdog aus Hastedt mit 11:1 und zieht problemlos in die zweite Runde ein. Seit Anpfiff war die Fohlenelf hochkonzentriert und nahm die gegnerische Abwehr über die Flügel sowie mit langen Bällen komplett auseinander. Hecking dürfte es freuen, dass Neuzugang Pléa hervorragend mit Raffael sowie Hazard harmonierte und drei Treffer beisteuern konnte. Vom BSC war über 88 Minuten nichts zu sehen, sodass selbst die treuesten Fans nicht an einen Ehrentreffer geglaubt haben. Doch der eingewechselte Kücük hatte noch Bock und nagelte den ersten Schuss auf Sippels Kasten lässig in die Maschen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
20:23
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Fazit:
Holstein Kiel steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals! Die Störche schlagen 1860 München nach 0:1-Rückstand mit 3:1. Kiel braucht lange um in die Partie zu finden. Zwar hatten die Gäste von Beginn an mehr vom Spiel, doch gerade im ersten Abschnitt fiel ihnen überhaupt nichts ein. Sechzig hingegen stand sicher, konterte gut und ging nicht unverdient in Führung. Es dauerte 74 Minuten ehe Mühling die Überlegenheit zum Ausgleich nutzt. Eben jener Alexander Mühling war es auch, der acht Minuten später für die Vorentscheidung sorgte. Sechzig kam zwar nochmal, hatte am Ende aber nicht genug Reserven. Stattdessen setzte Schindler noch das 3:1 oben drauf, das am Ende vielleicht zu viel des Guten war.
90
20:23
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Florian Hübner
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Florian Hübner
90
20:23
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Manuel Schmiedebach
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Manuel Schmiedebach
90
20:22
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Drei Minuten werden noch oben drauf gepackt. Das Spiel ist aber längst entschieden.
90
20:22
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:21
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Mit einer Energieleistung unter Einsatz seines kompletten Körpers rackert sich Phillip Tietz im gegenrischen Strafraum über halblinks durch. Er zieht direkt ab und der Ball fliegt nur knapp am kurzen Winkel vorbei.
90
20:21
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Spielende
90
20:19
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Spielende
90
20:19
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
20:19
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Von rechts kommt der Ball an Unions Strafgrenze zu Manfred Starke, der sofort abzieht. Dabei gerät er aber in Rücklage und das Leder segelt weit über das Tor Richtung Tribüne.
89
20:18
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Steven Lewerenz
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Steven Lewerenz
89
20:18
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Jonas Meffert
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Jonas Meffert
85
20:17
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Ganz cool mit der Hacke will Sebastian Andersson nach einer flachen Reingabe von rechts alles klar machen. Die Idee war gut, aber Torwart Jo Coppens steht genau richtig und kann den Ball aufhalten.
88
20:16
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Dynar Kücük
Tooor für BSC Hastedt, 1:11 durch Dynar Kücük
Ekstase im Stadion! Sippel bekommt den ersten Schuss auf den Kasten und darf direkt schlecht gelaunt die Pille aus dem Tor holen. Kücük zieht an der rechten Strafraumecke nach innen und hämmert die Kirsche mit dem linken Spann in die rechte untere Ecke.
84
20:16
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Jetzt hat Carl Zeiss mal eine gute Gelgenheit nach einem Ballgewinn im Mittelfeld, aber dann schießt Felix Brügmann einfach aus riesiger Distanz aufs Tor, anstatt die 2 gegen 2-Situation auszuspielen. Er trifft direkt den Gegenspieler vor sich mit seinem Schuss.
87
20:15
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die BSC-Akteure hangeln sich dem Schlusspfiff entgegen, würden hier dennoch gerne einen Ehrentreffer erzielen. Sippel hat allerdings vermutlich nicht wirklich Bock, hier noch eine Hütte zu kassieren.
87
20:15
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Kingsley Schindler
Tooor für Holstein Kiel, 1:3 durch Kingsley Schindler
Und im Gegenzug kontert sich Kiel zum 3:1! Ein Diagonalball findet Schindler, der noch genug Kraft hat, das Laufduell für sich zu entscheiden und seine gute Leistung mit einem Treffer zu krönen.
87
20:14
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Das muss doch der Ausgleich sein! Bei einem langen Ball unterläuft Schmidt die Kugel und Ziereis ist auf und davon. Gemeinsam mit Karger läuft der Joker auf einen Abwehrspieler zu, doch der Querpass landet bei genau diesem. Da muss Ziereis selber abschließen!
82
20:13
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Die Berliner spielen dann jetzt ganz gemächlich runter. Aber sobald sie die Chance bekommen, stoßen sie nach vorne und wollen alles klar machen.
85
20:13
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Die Gastgeber bäumen sich nochmal auf. Karger kommt nach einem langen Ball relativ frei zum Abschluss aus 16 Metern, zielt aber etwas zu hoch.
84
20:12
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Thorgan Hazard
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:11 durch Thorgan Hazard
Wird hier das Dutzend noch komplett gemacht? Hofmann chipt die Pille auf die linke Seite im BSC-Strafraum, wo Hazard seinen Gegenspieler mit einem Haken stehen lässt. Der Belgier hämmert das Leder anschließend abgeklärt in die kurze Ecke und erwischt Pfaar auf dem falschen Fuß.
84
20:12
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Markus Ziereis
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Markus Ziereis
84
20:12
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Benjamin Kindsvater
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Benjamin Kindsvater
83
20:10
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Alexander Mühling
Tooor für Holstein Kiel, 1:2 durch Alexander Mühling
Mühling dreht die Partie! Nach einem abgeprallten Schuss kommt der Torschütze zum 1:1 20 Meter vor dem Tor an die Kugel und zieht einfach mal ab. Der Ball schlägt unhaltbar in der langen Ecke ein. Toller Schuss, toller Treffer!
79
20:10
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Fabien Tchenkoua
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Fabien Tchenkoua
81
20:10
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Bei 1860 gehen die meisten Spieler schon an ihre Grenzen. Kiel ist nun der Führung wieder deutlich näher als die Löwen.
79
20:10
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
René Eckardt
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> René Eckardt
78
20:10
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Ein wenig zu verspielt gibt sich Marcel Hartel im Mittelfeld. Anstatt den Pass nach vorne zu spielen, dribbelt er herum, macht das erst gut, produziert dann aber ein schlampiges Anspiel.
81
20:10
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Fallen hier noch weitere Tore, oder haben die Borussen Gnade? Zumindest haben sich die Gladbacher schon mal für die Bundesliga warmgeschossen.
75
20:07
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Sebastian Andersson will sich im gegnerischen Strafraum durchtanken, setzt dabei aber regelwidrig seine Arme ein. Warum er nach dem fälligen Pfiff lamentiert, weiß hier kein Mensch.
78
20:07
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Alassane Pléa
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:10 durch Alassane Pléa
Pléa macht es zweistellig! Jantschke flankt die Kugel neben die rechte Fünferecke, wo Hermann angerutscht kommt und das Leder an den zentralen Fünfer grätscht. Dort steht Pléa blank und schiebt die Kirsche lässig über die Linie.
76
20:05
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen und die Fohlenelf lässt die Kugel in aller Ruhe durch die eigenen Reihen laufen. Bei den BSC-Akteuren lässt auch merklich die Kraft aufgrund des hohen Laufpensums nach.
77
20:05
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Und plötzlich wacht auch 1860 wieder auf. Die Hausherren können sich nun natürlich nicht mehr auf der Führung ausruhen. Nach einer Freistoßflanke kommt Karger zum Abschluss, der Ball fliegt aber über den Querbalken.
75
20:03
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Dynar Kücük
Einwechslung bei BSC Hastedt -> Dynar Kücük
75
20:03
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Ardian Kaloshi
Auswechslung bei BSC Hastedt -> Ardian Kaloshi
72
20:03
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Kenny Redondo
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Kenny Redondo
72
20:03
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Akaki Gogia
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Akaki Gogia
73
20:02
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Mickaël Cuisance
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mickaël Cuisance
73
20:02
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Florian Neuhaus
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Florian Neuhaus
74
20:02
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Alexander Mühling
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Alexander Mühling
Und das gelingt ihnen mit Bravour! Seydel bekommt die Kugel auf der linken Seite und gewinnt mit seinem guten Antritt das Laufduell. Er sieht im Rückraum Mühling und legt das Leder perfekt auf. Der Mittelfeldmotor behält die Nerven und versenkt zum verdienten Ausgleich.
71
20:01
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Simon Hedlund
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:4 durch Simon Hedlund
Die Trinkpause war kaum beendet, da klingelt es im Kasten von Carl Zeiis Jena. Grischa Prömel spielt einen Traumpass in den Lauf von Simon Hedlund. Der schafft es, den Ball unter Torwart Jo Coppens hindurchzuspitzeln. Die Hausherren haben noch einigermaßen gepennt und waren noch gar nicht richtig auf dem Platz, so schnell ging das.
74
20:01
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Eine gute Viertelstunde vor dem Ende muss Kiel langsam aber sicher die Schlussoffensive einläuten. Aller Ballbesitz bringt wenig, wenn man keine Gefahr entwickelt.
73
20:01
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Badara Njie
Gelbe Karte für Badara Njie (BSC Hastedt)
70
20:00
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Felix Brügmann
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Felix Brügmann
70
20:00
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Dominik Bock
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Dominik Bock
68
20:00
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Im Fallen will Florian Brügmann von der Strafraumgrenze aus ins Tor knallen. Aber es entwickelt sich nur ein Schüsschen, das Torwart Rafał Gikiewicz locker aufnimmt.
71
19:59
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Erneut wechseln beide Mannschaften aus. Während Mölders Grimaldi 1:1 ersetzt und vor allem die Bälle vorne halten soll, geht Kiel nun mehr Risiko und verstärkt weiter die Offensive.
72
19:59
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Wird es hier noch zweistellig? Die Borussia macht auf jeden Fall den Eindruck, als hätten sie noch Bock, weitere Treffer folgen zu lassen. Vielleicht kommen ja auch die Gastgeber zu einem Törchen oder wenigstens zu einer guten Chance.
71
19:58
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Aaron Seydel
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Aaron Seydel
71
19:58
TSV 1860 München
Holstein Kiel
David Kinsombi
Auswechslung bei Holstein Kiel -> David Kinsombi
69
19:57
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Sascha Mölders
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Sascha Mölders
69
19:57
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Während sich die Gladbacher am heutigen Abend nicht komplett verausgaben müssen, dürfte es am kommenden Wochenende schon heftiger zur Sache gehen. Dort empfangen die Fohlen die Leverkusener im Topspiel am Samstagabend. In der letzten Saison gab es schon das ein oder andere schöne Duell zwischen den beiden Bundesligisten.
69
19:57
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Adriano Grimaldi
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Adriano Grimaldi
68
19:57
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Patrick Herrmann
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Patrick Herrmann
65
19:57
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Nach einer Ecke bleibt Jenas Torwart Jo Coppens einfach auf der Linie kleben. Deswegen kann Sebastian Andersson aus nächster Nähe aufs Tor köpfen, aber setzt den Ball über die Latte.
68
19:57
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Raffael
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
67
19:56
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Gut 25 Minuten sind noch zu spielen und Kiel braucht immer noch das wichtige Tor zum Ausgleich. Aus der Überlegenheit der Holsteiner folgt bislang kaum eine Torchance. 1860 ist von selbiger zwar noch weiter entfernt, haben allerdings auch schon ein Treffer auf der Habenseite.
63
19:54
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Jetzt zieht sich Union aber ziemlich weit hinten rein. Nur Jena macht das Spiel.
66
19:54
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Raffael
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:9 durch Raffael
Nächste Hütte von Raffael! Der Gladbacher wird im Zentrum nicht angegriffen und hämmert die Kugel von der Sechzehnerkante Richtung linkes Eck. Erneut ist Pfaar dran, kann den Einschlag jedoch erneut nicht verhindern.
60
19:54
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Nach einem Sprint knallt Dominik Bock gegen eine Bande. Er wollte eigentlich den Ball vor dem Toraus erwischen, schafft dies nicht und zieht stattdessen einen Fotoreporter in Mitleidenschaft, der seine eigene Kamera gegen den Kopf kriegt.
64
19:53
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Beide Mannschaften vollziehen ihren ersten Wechsel. Während Kiel mehr Schwung auf die linke Seite bringen will, soll Böhnlein bei den Hausherren für noch mehr Stabilität im Zentrum sorgen.
64
19:52
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Haris Lakic
Einwechslung bei BSC Hastedt -> Haris Lakic
64
19:52
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Kristian Böhnlein
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Kristian Böhnlein
64
19:51
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Marius Willsch
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Marius Willsch
64
19:51
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Hasan Dalkiran
Auswechslung bei BSC Hastedt -> Hasan Dalkiran
62
19:50
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Mohamed Janine
Gelbe Karte für Mohamed Janine (BSC Hastedt)
Janine führt sich direkt mit einer Gelben Karte ein, da er Ginter etwas übermütig das Standbein wegzieht.
61
19:50
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Mathias Honsak
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Mathias Honsak
57
19:49
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Volley nimmt Akaki Gogia eine Flanke von links, aber drischt den Ball über das Tor. Er stand nicht optimal zum Ball, sonst hätte der auch gut und gerne im Kasten landen können.
61
19:49
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Johannes van den Bergh
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Johannes van den Bergh
60
19:49
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Wir warten weiterhin auf die erste Chance der zweiten Halbzeit. Kiel ist in dieser Hinsicht sicherlich näher dran, aber auch ein Konter der Sechziger ist eine Option, damit hier Gefahr entsteht.
56
19:48
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Frei vor dem Tor! Simon Hedlund macht alles richtig, spielt Torwart Jo Coppens aus und hat das leere Tor vor sich. Aber da steht noch Florian Brügmann drin und genau den schießt er an, damit lassen die Berliner die nächste dicke Chance liegen.
59
19:47
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Mohamed Janine
Einwechslung bei BSC Hastedt -> Mohamed Janine
54
19:47
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Nun kann Union auf Konter spielen. Klar, Carl Zeiss Jena braucht unbedingt den Ausgleich.
59
19:47
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Iman Bi-Ria
Auswechslung bei BSC Hastedt -> Iman Bi-Ria
58
19:46
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Andreas Poulsen
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Andreas Poulsen
58
19:46
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Oscar Wendt
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Oscar Wendt
56
19:45
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Der beherzte Auftritt der Kieler nach der Pause ist mittlerweile etwas abgeebbt. Allerdings sind die Störche dennoch das deutlich überlegende Team. 1860 lässt ihnen allerdings auch viel Raum, steht dafür um den Sechzehner herum sehr sicher.
56
19:44
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Jonas Hofmann
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:8 durch Jonas Hofmann
Nächste Bude! Jonas Hofmann bekommt im Zentrum zu viel Platz, marschiert ein paar Schritte aufs Tor zu und nagelt die Pille anschließend auf die Kiste. Der Flachschuss aus rund 20 Metern schlägt in der rechten Ecke ein.
52
19:43
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Maximilian Wolfram versucht es immer wieder aus der zweiten Reihe. Der Schuss war ziemlich gut, aber verfehlt den Kasten nur knapp.
53
19:41
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Nach einer lässigen Phase nach Wiederbeginn haben die Borussen schon wieder Bock, weitere Treffer folgen zu lassen. Vor allem Neuzugang Alassane Pléa wirkt schon hervorragend integriert.
53
19:41
TSV 1860 München
Holstein Kiel
1860 hat sich nun aber in der Defensive wieder gefunden. Die dicht gestaffelte Formation, die in den ersten 40 Minuten so gut funktionierte, soll wieder aufgebaut werden. Allerdings sollten sich die Löwen nicht zu weit in die eigene Hälfte drängen lassen.
49
19:40
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Sehr schön kombiniert sich Union durch die Reihen und Simon Hedlund passt in den Lauf von Marcel Hartel. Der muss nur noch den Torwart überwinden, trifft den Ball aber nicht voll und das Leder trudelt am Tor vorbei.
46
19:39
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Guillaume Cros
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Guillaume Cros
46
19:39
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Fırat Suçsuz
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Fırat Suçsuz
46
19:39
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Anpfiff 2. Halbzeit
50
19:38
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Alassane Pléa
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:7 durch Alassane Pléa
Sieben! Jantschke chipt das Leder aus dem Zentrum über die aufgerückten Innenverteidiger und findet Pléa, der die Kugel stark annimmt und von der zentralen Sechzehnerkante in perfekter Stürmermanier in die linke untere Ecke nagelt. Für Pfaar gibt es in dieser Situation rein gar nichts zu halten.
49
19:38
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Kiel kommt hochmotiviert aus der Kabine und agiert mutiger und aggressiver. Die Gäste haben sich für den zweiten Durchgang einiges vorgenommen.
49
19:37
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Borussen lassen es tatsächlich erstmal ruhig angehen und spielen sich lässig die Kugel hin und her. Der BSC ist dagegen froh, dass er nach der Pause nochmal bisschen verschnaufen darf.
46
19:34
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
19:34
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Die Mannschaften sind zurück, es geht weitet! Beide Teams kommen zunächst unverändert aus der Kabine.
46
19:33
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:25
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Halbzeitfazit
So stellt man sich einen echtene Pokalfight vor. Fünf Tore und zwei Mannschaften, die aufopferungsvoll kämpfen, auch wenn die Qualität nicht sonderlich hoch. Carl Zeiss Jena gibt einfach nicht auf, hatte aber auch etwas Glück, dass ihre selten Vorstöße schon zwei Mal im Netz endeten. Union Berlin wirkt abgezockter und können immer wieder nachlegen, wenn es nötig ist, aber mehr haben sie eben noch nicht geschafft, deswegen ist diese Begegnung noch so spannend.
45
19:23
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Ende 1. Halbzeit
45
19:21
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Simon Hedlund
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:3 durch Simon Hedlund
Ganz locker schiebt Simon Hedlund den Ball ins Tor. Er verlädt Torwart Jo Coppens und der Ball trudelt ins Netz. Das hätte auch schief gehen können. Aber es hat geklappt, deswegen sah es schon ziemlich frech aus.
45
19:21
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Es gibt Elfmeter für Union Berlin. Akaki Gogia wurde von Guillaume Cros umgestoßen.
45
19:20
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der TSV 1860 München mit 1:0 gegen Holstein Kiel. Und dieses Ergebnis geht in Ordnung. Die Löwen kamen deutlich bissiger und zielstrebiger auf den Rasen. Nach einem tollen Angriff war es Nico Karger der den frühen Führungstreffer erzielte. Kiel hatte über weite Strecken zwar mehr Ballbesitz, wirkte aber sehr ideenlos. Die Gastgeber hingegen wussten mit dem Ball deutlich mehr anzufangen, auch wenn man nicht wirklich Gefahr entwickelte. Erst gegen Ende der Halbzeit kam Kiel vor das Tor der Gastgeber, Serra vergab aber die beiden Möglichkeiten.
45
19:20
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Halbzeitfazit:
Klare Sache hier! Die Borussia aus Mönchengladbach führt auch in der Höhe verdient mit 6:0 beim BSC Hastedt. Die Hausherren agierten in der Anfangsphase etwas zu mutig und mussten immer wieder langen Bällen der Fohlenelf hinterherrennen. Nach dem 3:0 nahm die Hecking-Mannschaft etwas den Fuß vom Gas, ohne die Gegner zu Torchancen einzuladen. Anschließend zogen die Borussen nochmal das Tempo an und markierten vor dem Pausentee nochmal drei Hütten. Vielleicht kommen die BSC-Kicker im zweiten Durchgang noch zu ein paar guten Tormöglichkeiten. Bis gleich!
45
19:18
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Vier Minuten werden nachgespielt. Kann man mal so machen, denn es fielen ja schon einige Tore und es gab schon eine Auswechselung.
45
19:17
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:17
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Das Spiel ist nicht hochklassig, aber irre unterhaltsam, weil so viel Unvorhergesehenes passiert. Immer wenn es droht, langweilig zu werden, haut irgendeine Mannschaft ein dickes Ding raus.
45
19:16
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Ende 1. Halbzeit
43
19:14
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Und der kleinen Chance folgt die Riesenchance für Janni-Luca Serra! Nach einem Standard legt Schmidt die Kugel herrlich per Kopf quer auf Serra, der drei Meter vor dem Tor hochsteigt, das Spielgerät aber neben den Pfosten köpft. Das muss das 1:1 sein!
42
19:13
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Thorgan Hazard
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:6 durch Thorgan Hazard
Den folgenden Freistoß legt sich Hazard zurecht und zirkelt den Ball mit dem linken Schlappen aus etwa 20 Metern über die hochspringende Mauer. Das Leder klatscht noch an den linken Innenpfosten und springt anschließend hinter die Linie. Pfaar kommt mit den Fingerspitzen noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
42
19:13
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Christopher Trimmel
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:2 durch Christopher Trimmel (Eigentor)
Wieder gleicht Jena aus, ohne dass sich das andeutet. Sie leiten aus der eigenen Defensive einen schönen Vorstoß über rechts ein und Florian Brügmann macht Tempo, bis er schließlich in die Mitte flankt. Dort landet der Ball bei Phillip Tietz, der zieht ab, aber Rafał Gikiewicz hält hervorragend. Aber leidet klatscht er den Ball mit seiner Superparade genau gegen die Beine von Christopher Trimmel ab und von dort landet er im Tor.
41
19:12
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Das ist mal so etwas wie eine Torchance! Schindler, der einzige Kieler Lichtblick, setzt sich auf der rechten Seite durch und bedient in der Mitte Serra, der aus der Drehung abzieht. Sein Schuss landet am Außennetz, aber wir notieren die erste Torchance für die Störche.
41
19:12
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Hasan Dalkiran
Gelbe Karte für Hasan Dalkiran (BSC Hastedt)
Dalkiran packt im Mittelfeld die Sense gegen Raffael aus und kassiert korrekterweise den ersten Gelben Karton in dieser Partie.
39
19:11
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Meine Herren, das war alles ganz knapp an der Grenze, wie die Jenaenser den Ball durch das Mittelfeld treiben. Sie grätschen und treten wie die Wilden, die Berliner springen erschrocken zur Seite und die Hausherren setzen sich damit sogar durch.
38
19:11
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Aktuell passiert hier so gut wie gar nichts. Kiel scheint heute nicht zu können, 1860 muss nicht wirklich etwas machen. Die letzten Minuten sind ganz schwere Kost für den neutralen Zuschauer.
39
19:11
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Florian Neuhaus
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:5 durch Florian Neuhaus
Ein Eckball von der rechten Seite landet genau im Fuß von Neuhaus, der im Zentrum alle Zeit der Welt hat. Der Gladbacher legt sich die Kugel zurecht und zirkelt die Murmel mit der rechten Innenseite aus rund 25 Metern lässig in den rechten Winkel.
37
19:09
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Auch die äußeren Faktoren sorgen für einen angenehmen DFB-Pokal-Abend. Die Sonne strahlt und auch die Fans feuern ihre Truppe in dem kleinen Stadion immer wieder an. Des Weiteren ist es bislang ein sehr faires Aufeinandertreffen.
36
19:08
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Marcel Hartel
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
36
19:07
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Felix Kroos
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
35
19:07
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Felix Kroos hat übrigens bei seinem Kopfballtor einen Ellenbogen ins Gesicht bekommen, genau in dem Augenblick, als er den Ball mit dem Kopf die richtige Richtung gab. Er kann nicht mehr weiterspielen, weil er immer noch benommen wirkt.
33
19:06
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Rund zehn Minuten vor der Pause ist die Stimmung auf den Rängen unverändert gut. Gerade die heimischen Fans machen pausenlos Lärm und sorgen für einen tollen Rahmen.
34
19:05
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Nach einer kurzen Verschnaufpause drücken die Gladbacher nochmal das Gaspedal durch und bringen die Hinterreihe der Gastgeber ordentlich ins Schwitzen. Vor allem über die Außenbahnen macht die Fohlenelf heute einen verdammt starken Eindruck.
32
19:05
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Die einen verarbeiten gerade den erneuten Rückstand, die anderen ruhen sich ein wenig auf ihrem zweiten Tor aus. Mit anderen Worten, es passiert gerade nicht viel.
30
19:05
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und weiterhin ist 1860 die bessere Mannschaft. Auf den ersten Blick hat Kiel etwas mehr vom Spiel, doch das täuscht, denn die Angriffe der Löwen haben deutlich mehr Struktur. Das Spiel der Gastgeber hat auch ohne große Ballbesitzzahlen Hand und Fuss, das der Kieler nicht.
30
19:02
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Raffael
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:4 durch Raffael
Doppelpack Raffael! Wendt sprintet die linke Außenbahn entlang und passt die Kirsche in den Rücken der Abwehr. Dort kommt Raffael angerauscht, der das leder aus rund 14 Metern halblinker Position mit dem rechten Schlappen mittig unter die Latte hämmert.
27
19:00
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Der Ball zappelt erneut im Netz der Gäste, doch das Schiedsrichtergespann hat etwas gegen das 2:0. Steinhart war auf außen freigespielt worden und mit dem Leder auf die Grundlinie gegangen. Und wohl nicht nur auf die Grundlinie, sondern ein Stück darüber hinaus. Es gibt Abstoß, eine richtige Entscheidung!
29
19:00
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Felix Kroos
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Felix Kroos
Heute fallen wohl nur Kopfballtore. Wieder flankt Christopher Trimmel von rechts und Felix Kroos schraubt sich hoch und köpft ins lange Eck ein. Die Freude ist aber nur kurz, denn er hat bei dieser Aktion wohl einen Schlag abbekommen und bleibt liegen. Inzwischen steht er aber wieder und kann weitermachen, nachdem er sein Team wieder in Führung gebracht hat.
28
19:00
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Eine Flanke von der linken Seite landet bei Neuhaus, der sofort abdrückt. Auf der Linie steht ein Hastedt-Akteur im Weg und kann den Einschlag in der linken unteren Ecke verhindern.
27
18:58
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Nun haben wir unverhofft wieder ein ausgeglichenes Spiel. Aber der Ausgleich fiel aus dem Nichts, muss man ehrlicherweise zugeben.
24
18:57
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Gerade gab es die erste Trinkpause, deswegen konnten wir noch mal auf das aberkannte Tor schauen. Und man muss sagen, dass dies eine Fehlentscheidung war, weil der Ball von Torwart Jo Coppens kam, war es eben nicht Abseits, als Grischa Prömel aus kürzester Distanz einschob.
25
18:55
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Gladbacher kennen hier keine Gnade und spielen ununterbrochen auf den nächsten Treffer. Hastedt kann nach wie vor nicht mit dem Tempo mithalten und ist über jede vereitelte Torchance glücklich.
24
18:55
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Wenn bei Kiel etwas geht, dann über die rechte Seite, auf der Schindler noch den aktivsten Eindruck macht. Ansonsten fällt den Gästen allerdings auch nicht viel anderes ein.
22
18:54
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Alassane Pléa kann fast seinen zweiten Treffer markieren, scheitert nach einer Flanke von der linken Seite allerdings aus fünf Metern am linken Pfosten.
21
18:53
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Pfaar kann sich nach einer Ecke auszeichnen und einen Kopfball eines Gladbachers glänzend parieren. Anschließend liegt die Pille erneut im Kasten des Fünftligisten, doch diesmal stand Raffael klar im Abseits.
21
18:53
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Maximilian Wolfram
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch Maximilian Wolfram
So kann das Bild täuschen. Plötzlich setzt sich Phillip Tietz hervorragend gegen Michael Parensen rechts im Strafraum durch, scheitert aber an Torwart Rafał Gikiewicz. Der Abpraller landet bei Dominik Bock und der flankt sofort auf den langen Pfosten. Dort steht Maximilian Wolfram mutterseelenallein und köpft ein.
20
18:52
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Carl Zeiss Jena wirkt einigermaßen geschockt aufgrund des Gegentreffers. Vom mutigen Beginn ist jetzt nichts mehr zu sehen und Union Berlin bestimmt nun die Partie.
20
18:51
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Auch wenn es besser wird aus Sicht der Kieler, ist dieser Freistoß von Lee bezeichnend. Der Flügelflitzer versucht es mit Gewalt, trifft aber nicht mal den Fangzaun.
17
18:51
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Ein Tor wurde aberkannt! Nach einem langen Einwurf macht Torwart Jo Coppens einen riesigen Fehler unterläuft den Ball und es entsteht ein Gewurschtel im Fünfmeterraum, aus dem das Leder schließlich im Netz landet. Felx Brych gibt den Treffer aber nicht, weil er offenbar eine Abseitsposition ausgemacht hat, aber so ganz klar war das nicht zu erkennen.
18
18:50
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Für die Fans ist es natürlich schön, dass der Underdog hier mutig agiert, allerdings sollte der BSC die Gladbacher auch nicht ständig einlanden, alleine aufs Gehäuse zuzulaufen. Trotz der drei Gegentore sollten die Hausherren das Duell genießen und schaffen es vielleicht sogar, etwas aktiver in der Offensive zu werden.
17
18:49
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Langsam aber sicher mischen die Holsteiner nun auch mit. Über kontrolliertes Aufbauspiel wollen die Gäste nun ins Spiel finden.
16
18:49
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Mit Wut im Bauch knallt Maximilian Wolfram den Ball aus 20 Metern Richtung Tor. Aber das Leder landet auf dem Tornetz.
14
18:47
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Nach einer guten Viertelstunde sind die Hausherren weiterhin das bessere Team. Trotz der Führung bleibt die Ausrichtung der Löwen offensiv und die Angriffe der Gastgeber wirken deutlich kontrollierter und zielstrebiger als die der Störche.
15
18:46
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Raffael
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:3 durch Raffael
Jetzt zählt er aber! Hastedt steht wieder viel zu weit vorne und wird erneut gnadenlos bestraft. Jonas Hofmann läuft alleine auf den Kasten zu, drängt sich durch seine unsaubere Annahme allerdings selbst nach außen. Der Gladbacher hat jedoch das Auge für den mitgeeilten Raffael, der die folgende Flanke am linken Fünfereck empfängt und ins kurze Eck nickt.
13
18:45
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Kugel liegt erneut im Kasten, doch die Fahne des Assistenten geht in die Höhe. Beim langen Schlag von Ginter steht Hazard einen Schritt im Abseits und bekommt korrekterweise die Bude aberkannt.
14
18:45
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Sebastian Andersson
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Sebastian Andersson
Jetzt liegt der Favorit aber tatsächlich in Front und Akaki Gogia konnte seinen Stockfehler wieder gut machen. Er hat den Ball an der rechten Eckfahne, wird nicht unter Druck gesetzt und passt zurück auf Christopher Trimmel. Der flankt direkt in die Mitte, wo Sebastian Andersson steht und das Leder schulmäßig mit dem Kopf in die rechte Torseite drückt. Torwart Jo Coppens hatte da keine Chance, weil er auf dem falschen Bein erwischt wurde.
12
18:45
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Riesenchance! Wieder mehr aus Zufall ist auf links Simon Hedlund durch und er kann auf Torwart Jo Coppens zugehen. Geschickt spielt er aber in die Mitte, wo Akaki Gogia den Ball nur noch ins leere Tor knallen müsste, aber er verpatzt die Ballannahme komplett und diese dicke Gelegenheit für Union ist dahin.
11
18:43
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Fast die nächste Hütte! Eine Flanke landet an der linken Fünferkante, wo Raffael das Leder ins Tor befördern will. In letzter Sekunde springt ein Hastedt-Akteur dazwischen und verhindert den nächsten Einschlag.
10
18:42
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Das Tor hebt die Stimmung an der Grünwalder Straße noch etwas mehr und 1860 nimmt die Fans nun auch mit. Die Gastgeber spielen weiter munter nach vorne und erwischen die Kieler immer wieder auf dem falschen Fuß.
10
18:42
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Die Begegnung hat nun ihren ersten Torschuss. Maximilian Wolfram zieht einfach mal aus der Distanz ab, aber der Schuss hat viel zu wenig Tempo, als dass er Torwart Rafał Gikiewicz erschrecken könnte.
8
18:40
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Alassane Pléa
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Alassane Pléa
Das geht zu schnell für Hastedt. Die Borussen lassen das Leder von links nach rechts zirkulieren und Hazard zündet auf der Außenbahn den Turbo. Der belgische Fußballer kickt die Murmel zu Pléa, der an der zentralen Sechzehnerkante mit dem Rücken zum Tor steht und sich einmal um die eigene Achse dreht. Der Neuzugang hämmert die Pille mit dem linken Schlappen aufs Gehäuse und darf sich über seinen ersten Treffer freuen, da die Kugel in der rechten unteren Ecke einschlägt.
7
18:40
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Vieles entsteht hier aus Zufall, wie auch der maßgeschneiderte Pass an der rechten Seitelinie auf Felix Brügmann, der nur dadurch zustande kam, dass ein Eiserner das Leder nicht weggeschlagen konnte. Der Spieler von Jena geht durch, flankt in die Mitte, aber Torwart Rafał Gikiewicz klärt die Situation ohne Probleme.
7
18:38
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Nico Karger
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Nico Karger
Und da ist der frühe Führungstreffer für den Außenseitet! Ein langer Ball findet Grimaldi, der das Leder toll sichert und dann Karger in den Lauf schickt. Der Angreifer gewinnt das Laufduell gegen Schmidt und legt dem herausstürmenden Kronholm die Kugel durch die Beine. Schöner Treffer der Hausherren!
5
18:37
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Dominik Bock holt zum Volleyknaller nach einer langen Flanke von links aus. Er tritt aber ein Luftloch, weil ein Union-Verteidiger ihm den Ball im letzten Augenblick wegspitzelt.
5
18:37
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Gäste halten, was ihr Trainer versprochen hat. Auch gegen den Fünftligisten wird die Partie ernst genommen und von Anfang an auf das Tor gedrückt. Da es schon nach rund 120 Sekunden geklingelt hat, wird die Aufgabe für den Favoriten hier deutlich einfacher.
4
18:36
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Der Beginn ist ziemlich konfus und vieles spielt sich im Mittelfeld ab. Carl Zeiss Jena geht direkt drauf, aber steht sich mit Fehlpässen oder Missverständnissen bis jetzt noch selbst im Weg.
4
18:35
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Vier Minuten sind gespielt und die Mannschaften tasten sich noch ab. Zwar suchen die Teams schon auch die Wege nach vorne, auf beiden Seiten sieht das aber noch nicht allzu strukturell aus.
2
18:33
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Thorgan Hazard
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Thorgan Hazard
Hazard nimmt drei Schritte Anlauf, sieht, dass der Keeper ins rechte Eck springt und schiebt die Pille lässig in die andere Torhälfte. Nach zwei Minuten darf im Gladbach-Fanblock schon das erste Mal gejubelt werden.
2
18:33
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Elfmeter für Mönchengladbach! Das geht ja schnell. Florian Neuhaus dringt halbrechts in den Strafraum ein und wird anschließend vom Keeper Marcel Pfaar gelegt. Nach rund 120 Sekunden zeigt der Unparteiische schon auf den Punkt.
2
18:33
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Der Anpfiff hat sich etwas verzögert, weil im Stadion ordentlich Rabatz gemacht wurde und deswegen eine Rollen Toilettenpapier auf dem Platz lagen. Die mussten erst einmal weggeräumt werden, aber nun läuft die Partie.
1
18:33
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Auf geht's! Die Partie läuft und wird eröffnet von den Sechzigern in Hellblau. Die Gäste aus Kiel agieren in den roten Jerseys.
1
18:32
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Los geht's! Hastedt agiert in blauen Trikots von rechts nach links, während die Fohlenelf im weißen Outfit daherkommt.
1
18:32
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Spielbeginn
1
18:31
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Spielbeginn
1
18:30
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Spielbeginn
18:29
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Schiedsrichter Sascha Stegemann führt die beiden Mannschaften gemeinsam mit seinem Gespann auf das Feld. Bei sommerlichen Temperaturen in der Abendsonne und einem gut bespielbaren Platz ist alles angerichtet für einen tollen Pokalabend!
18:27
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Mannschaften stehen bereit und werden in wenigen Augenblicken das Spielfeld betreten. Leiter dieses Win-or-go-home-Games ist Christof Günsch, der in der kommenden Begegnung von seinen beiden Linienrichtern Steffen Brütting sowie Julius Martenstein unterstützt werden wird.
18:21
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Ähnliches Bild auch bei den Gastgebern. Dort wird Routinier Sascha Mölders am heutigen Abend von Nico Karger ersetzt. Zudem gibt es bei den Münchenern einen Wechsel im Tor. Marco Hiller bekommt im Pokal seine Chance, sich zu beweisen, während Hendrik Bonmann auf der Bank Platz nimmt.
18:20
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Auch Coach Hecking hat schon einige positive wie negative Erfahrungen im DFB-Pokal gesammelt und äußerte sich auf einer Pressekonferenz zum gleich beginnenden Spiel: "Wir müssen davon ausgehen, dass der Gegner mit Katz und Maus seinen Strafraum verteidigen wird und wir wie eine Handballmannschaft agieren werden. So wird wahrscheinlich der Spielverlauf sein."
18:19
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Der prominentenste Mann auf dem Platz ist aber wohl der Schiedsrichter, denn WM-Referee Felix Brych wird die Partie leiten. Asistiert wird er von Nikolai Kimmeier und Tobias Schultes.
18:14
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Mit einem Erfolg würden sie zumindest das Abschneiden aus der letzten Saison einstellen. Union erreichte vor einem Jahr die 2. Runde, schied dann aber gegen Bayer Leverkusen mit einem deutlichen Ergebnis aus. Bei insgesamt 17 DFB-Pokalteilnahmen schieden sie 14 Mal in der 1. oder 2. Runde aus, darunter in den letzten vier Saisons. Aber immerhin standen sie auch schon mal sensationell im Finale. Das war in der Saison 2000/2001, als man schließlich gegen Schalke 04 verlor. Aber vom Endspiel sind wir noch weit entfernt, jetzt geht es erstmal darum, den Auftakt nicht in den Sand zu setzen.
18:13
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Tim Walter, der neue Coach der Kieler war mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen Heidenheim scheinbar zufrieden. Der Übungsleiter nimmt lediglich einen Wechsel vor und lässt David Kinsombi für Mathias Honsak ran.
18:11
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Für Union Berlin sieht die Sache etwas anders aus. Die Eisernen haben zwei Zweitligaspiele absolviert und daraus vier Punkte geholt. War der Heimsieg zum Auftakt gegen Erzgebirge Aue keine große Überraschung, sorgte das Remis beim Bundesligaabsteiger 1. FC Köln schon für mehr Aufsehen. Die Berliner, die in den letzten Jahren immer zumindest in der Nähe der Aufstiegsränge landeten, sind hier klarer Favorit.
18:10
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Während das heutige Aufeinandertreffen für Hastedt schon das Highlight der noch jungen Saison ist, ist die Partie für die Fohlenelf eher eine lästige Pflichtaufgabe, die jedoch ernst genommen werden sollte, wenn es in den nächsten Wochen nicht einiges an Häme und Spott hageln sollte. Ein Vorteil für den Fünftligist könnte es sein, dass es für die Hecking-Mannschaft das erste Pflichtspiel in dieser Saison ist. Lediglich zwei Freundschaftsduelle wurden im August absolviert, die gegen Southampton sowie Wegberg beide relativ souverän gewonnen werden konnten.
18:07
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Einerseits hat Carl Zeiss den derzeitigen Tabellenführer Preußen Münster geschlagen, andererseits aber gegen den Halleschen FC, der überhaupt nicht gut in die neue Spielzeit startete, verloren. Man darf also gespannt darauf sein, welches Gesicht die Mannschaft heute zeigt. Über eines müssen wir aber noch reden, denn die Jenaer Fans haben eine ziemlich spektakuläre Aktion gestartet. Sie haben Diego Armando Maradona eingeladen und ihm angeboten vom Flughafentransfer bis zu den Hotelkosten alles zu übernehmen. Man wird es erfahren, ob der Weltstar in die Einladung, sich ein DFB-Pokalspiel anzuschauen, angenommen hat.
18:05
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Auch Kiel hat aktuell vier Punkte auf der Habenseite, allerdings erst zwei Spiele bestritten. Dem 3:0-Erfolg über den HSV zum Auftakt folgte ein 1:1 gegen Heidenheim. Dennoch scheint man die verlorene Relegation und auch die Abgänge verkraftet zu haben. Heute als klarer Favorit ins Spiel zu gehen ist dennoch eine neue Situation für die Störche.
18:03
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Nach dem umjubelten Aufstieg in die Dritte Liga läuft die Saison für 1860 München eher schleppend an. Die Löwen holten aus den ersten vier Spielen bislang vier Punkte. So richtig einordnen kann man dies noch nicht. Für einen Aufsteiger ist diese Ausbeute zwar ordentlich, doch die Gastgeber sind auf Grund der Vergangenheit sicher ein besonderer Aufsteiger. Genau deshalb rechnet man sich am heutigen Tage auch Chancen aus, der letztjährigen Überraschungsmannschaft aus Kiel gefährlich zu werden.
18:02
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Eine neue Runde im DFB-Pokal wird an diesem Wochenende eingeläutet und in diesem Spiel trifft ein Vertreter aus der 3. Liga auf einen Zweitligisten. Beide Teams sind schon auf Wettkampfmodus. Carl Zeiss Jena erwischte in Liga 3 einen sehr guten Start mit zwei Siegen. Doch danach blieb das Team aus dem Osten zwei Mal ohne Sieg. Nach einer Niederlage und einem Remis steht Jena nun auf Platz 7 in der 3. Liga. Aufgrund dieser Ergebnisse weiß man auch nicht so recht, wo die Mannschaft gerade leistungsmäßig steht.
18:01
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Kurz ein paar Infos zum eher unbekannten Verein aus Bremen: Der Verein entstand im Jahre 2008 durch die Fusion der Fußballabteilungen des Hastedter TSV und des Post SV Bremen. In der Saison 2017/18 gelang erstmals die Qualifikation für das Finale des Bremer Landespokals. Hastedt besiegte den Blumenthaler SV mit 3:0, darf daher heute an der 1. Runde des DFB-Pokals teilnehmen und sich mit dem Bundesligisten aus Mönchengladbach duellieren.
17:50
TSV 1860 München
Holstein Kiel
Guten Abend und herzlich willkommen zur ersten Runde im DFB-Pokal. Nach einem ereignisreichen Nachmittag stehen am frühen Abend drei Spiele auf dem Programm. Unter anderem empfängt der TSV 1860 München Holstein Kiel im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße. Anstoß ist um 18:30 Uhr!
17:50
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Die Hausherren starteten in den vergangenen Wochen mit zwei 2:2-Unentschieden in die Bremen-Liga. Mit dem Angriff konnte der Coach über weite Strecken der beiden Begegnungen zufrieden gewesen sein, doch über die wackelige Abwehr dürfte Jurgeleit in den letzten Trainingseinheiten nochmal gesprochen haben.
17:43
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Fünftligist gegen Bundesligist. Eigentlich eine klare Sache. Allerdings hat der DFB-Pokal schon unzählige Geschichten geschrieben, wo sich der Underdog gegen den vermeintlichen Favoriten durchsetzen konnte. Während für die Fohlenelf im vergangenen Jahr im Achtelfinale mit der legendären Herrlich-Schwalbe Schluss war, nimmt der BSC heute erstmals am DFB-Pokal teil.
90
17:42
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Fazit:
Sieben Tore, Spannung und am Ende ist der FCH der verdiente Sieger. Bis zur 75. Minute hatte Heidenheim das Geschehen komplett im Griff und schien sicher und entspannt in die nächste Runde einzuziehen. Doch nach dem Elfmetertor von Björn Lindemann wurde es nochmal spannend, denn plötzlich verloren die Gäste die Kontrolle und der Dorfklub aus dem Ammerland konnte durch Thorsten Tönnies weiter verkürzen. Im Zuge der Schlussoffensive des Außenseiters konterte das Team von Frank Schmidt jedoch eiskalt und machte mit dem späten 2:5 den Deckel drauf. Alles in allem können beide Mannschaften zufrieden sein, denn Jeddloh hat gezeigt was sie drauf haben und dem Favoriten Paroli geboten und Heidenheim zieht verdient in die nächste Runde ein!
90
17:42
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Spielende
17:35
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Union Berlin
Hallo und herzlich willkommen zur 1. Runde im DFB-Pokal. Der FC Carl Zeiss Jena emüfängt Union Berlin.
90
17:34
BFC Dynamo
1. FC Köln
Fazit:
Keine Überraschung hielt der Pokal-Nachmittag im Olympiastadion bereit, am Ende heißt es 1:9! Vor 14.357 Zuschauern hatte der BFC Dynamo letztlich klar das Nachsehen gegen den 1. FC Köln. Die Domstädter ziehen zum 11. Mal in Folge in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Der Klassenunterschied war am heutigen Nachmittag zu deutlich und so scheiden die Berliner auch im siebten Anlauf bereits in der 1. Runde aus. Dennoch ist der Nachmittag für die Rydlewicz-Elf historisch, so gelang seinem Team in der ersten Halbzeit das erste Tor seit dem Mauerfall in diesem Wettbewerb. Mann des Spiels war der vierfach Torschütze der Kölner, Simon Terodde. Der Angreifer konnte im ersten Durchgang sogar einen lupenreinen Hattrick erzielen. Die Kölner dürften auch gegen diesen unterklassigen Gegner ordentlich Selbstvertrauen für die Mission Aufstieg gesammelt haben und treten bereits am kommenden Samstag zuhause gegen Erzgebirge Aue an. Der BFC Dynamo muss die Klatsche schnell aus den Kleidern schütteln und bereits am Freitagabend in der Regionalliga Nordost in Bautzen um die Punkte kämpfen. Bis zum nächsten Mal!
90
17:30
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Fazit:
Feierabend! Die Sensation ist perfekt, Fünftligist Chemie Leipzig setzt sich spektakulär mit 2:1 gegen Zweitligist Jahn Regensburg durch. Die Fans hält es nicht mehr auf den Rängen, sie feiern sich und ihr Team jetzt ausgelassen auf dem Rasen des bebenden Alfred-Kunze-Sportparks. Beim Stand von 1:1 deutete alles auf Verlängerung hin, bis Matchwinner Kai Druschky in der 91. Minute mit einem grandiosen Volley aus 20 Metern die absolute Pokalsensation verwirklichte. Die Pausenführung reichte der favorisierten Beierlorzer-Elf am Ende nicht, mit der gezeigten Leistung kann die Jahnelf an diesem Nachmittag nicht zufrieden sein. Mutige Leipziger, die den bestehenden Klassenunterschied durch ihr direktes Auftreten egalisierten, haben sich diesen Erfolg verdient und ziehen völlig euphorisiert in die nächste Runde des DFB-Pokals ein!
17:30
BSC Hastedt
Bor. Mönchengladbach
Hallo und herzlich willkommen zum Abendprogramm der ersten Runde des DFB-Pokals! Um 18:30 Uhr stehen sich der BSC Hastedt sowie die Borussia aus Mönchengladbach gegenüber.
90
17:29
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Fazit:
Die Sensation ist perfekt und Weiche Flensburg schlägt den VfL Bochum an Ende nicht unverdient mit 1:0. In der ersten Halbzeit dominierten die Gäste hier das Geschehen und hatten zahlreiche Möglichkeiten, das erste Tor zu erzielen, scheiterten jedoch an der eigenen Chancenverwertung, während Weiche den ersten Schuss direkt im Ziel unterbrachte. Im zweiten Durchgang kam die Dutt-Truppe bissig aus den Katakomben, wurde vor allem über Flanken gefährlich, brachte allerdings auch in dieser Drangphase das Leder nicht im Kasten unter. Anschließend wurde die Begegnung ständig von Auswechslungen unterbrochen, sodass erst ab der 80. Minute wieder Spielfluss aufkam. Von einer Schlussoffensive des vermeintlichen Favoriten war dort jedoch nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil, der Viertligist spielte das Duell gekonnt herunter und versemmelte einige Möglichkeiten aufs 2:0. Während sich Flensburg 08 über 300.000€ und den Einzug in die zweite Runde freuen darf, können sich die Bochumer in den nächsten Tagen einiges an Kritik anhören. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:27
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Fazit:
Arminia Bielefeld nimmt die erste Pokalhürde am Ende problemlos und schlägt Lok Stendal mit 5:0. Rund 60 Minuten taten sich die Ostwestfalen ein wenig schwer und das trotz der frühen 1:0-Führung. Dann aber machte der Zweitligist kurzen Prozess und traf innerhalb von acht Minuten gleich vier Mal. Das Spiel war dann natürlich entschieden und trudelte gemächlich aus. Am Ende war der Klassenunterschied dann doch zu groß und so geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung.
90
17:26
Viktoria Köln
RB Leipzig
Fazit:
RB Leipzig steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals! Allerdings war ein hartes Stück Arbeit nötig, um sich bei Viktoria Köln mit 3:1 durchzusetzen. Vor 4.712 Zuschauern im Sportpark Höhenberg war der Bundesligist über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Über die komplette erste Hälfte jedoch blieben die Sachsen vollkommen harmlos, strahlten keinerlei ernsthafte Torgefahr aus. Die Quittung erhielten die Rasenballer in Form eines brillanten Konters. Auf den Rückstand reagierten die Männer von Ralf Rangnick angemessen, wussten sich nach Wiederbeginn zu steigern und drehten de Partie nach gut einer Stunde. Brisanz brachte dann der Platzverweis gegen Marcelo Saracchi nach einer Notbremse rein (77.). Jetzt suchten die Viktorianer nochmals ihre Chance, warfen alles nach vorn und fingen sich nun selbst einen Konter ein. Dennoch darf der Viertligist nach diesem couragierten Auftritt stolz auf die eigene Leistung sein.
90
17:25
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Fazit:
Aus! Der FCA bringt die knappe Führung ins Ziel und gewinnt im Westerwald mit 2:1. Für den Bundesligisten aus Augsburg war das 1. Runden-Match im beschaulichen Steinbach heute ein hartes Stück Arbeit. Die Mannschaft von Manuel Baum startete im ersten Durchgang zunächst konzentriert und schob das 1:0 bereits in der 14. Minute durch Marco Richter ins TSV-Netz. Der Underdog gab sich mit dem geringen Rückstand erstmal zufrieden und verzichtete in der 1. Halbzeit auf jegliches Risiko. Als der Schiri dann zu den zweiten 45 Minute aufrief, drehte der hessische Pokalsieger mit einem Mal auf. Die Steinbacher Gickel schalteten ihre Offensive ein, wurden mutiger und nutzen die erste gute Phase sofort für den Ausgleichstreffer. Das Match wurde daraufhin komplett offen und war um die Stundenmarke kurzzeitig ein echter Schlagabtausch. Steinbach stürmte drauf los, verpasste das sichere 2:1 und schluckte quasi im Gegenzug das bittere 1:2 durch André Hahn. In den letzten 20 Minuten hielt der TSV Steinbach dann nochmal dagegen und war weiterhin im Spiel. Die FCA-Defensive stand aber kompakt sowie sicher und brachte das Spiel dann doch sehr souverän über die Zeit. Die Gickel verabschieden sich mit einer Menge Applaus und Augsburg ist in Runde zwei!
90
17:24
Karlsruher SC
Hannover 96
Fazit:
Hannover fertigt Karlsruhe mit 6:0 ab und steht in der zweiten Runde. Das Spiel war spätestens nach dem vierten Treffer der Gäste entschieden, Karlsruhe konnte auch in der zweiten Hälfte den Bundesligisten kaum fordern. Die einzige Chance für die Hausherren rettete Keeper Michael Esser mit einer tollen Parade, danach ging nichts mehr nach vorne. Hannover spielte mit angezogener Handbremse, der Joker Hendrik Weydandt hatte allerdings noch Lust auf ein Traumdebüt und erhöhte mit seinem Doppelpack auf 6:0. Hannover kann jetzt mit breiter Brust zum Ligaauftakt nach Bremen fahren, das sah heute schon sehr stark aus. Karlsruhe steht vor dem Duell mit Kaiserslautern - ein weiterer Traditionsverein, der im Pokal böse unter die Räder gekommen ist. Ein schönes Wochenende noch!
90
17:24
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Spielende
90
17:24
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Spielende
90
17:24
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Spielende
90
17:23
Viktoria Köln
RB Leipzig
Spielende
90
17:23
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
60 Sekunden sind noch auf der Uhr und wirklich gefährlich werden die Bochumer momentan nicht wirklich. Flensburg spielt das bislang wirklich extrem stark runter und hat die Nerven im Griff.
90
17:22
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Wenige Sekunden bleiben noch, aber Jahn findet keinen Weg vor das BSG-Tor. Gleich ist hier Schluss.
90
17:22
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Candan probiert es nochmal! Der bullige Stürmer der Hessen sucht jede Chance und pfeffert aus 20 zentralen Metern mit einem Brett auf die Kiste. Luthe ist zur Stelle und sichert den Gewaltschuss auf der linken Seite im Nachfassen. Noch 90 Sekunden!
90
17:22
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Das Stadion steht Kopf, die Chemiker-Fans sind völlig aus dem Häuschen. Der Matchwinner verlässt den Platz und klatscht mit Rode ab.
90
17:22
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Fast die Entscheidung! Marvin Ibekwe marschiert alleine auf den Kasten von Felix Dornebusch zu und wird im letzten Moment doch noch beim Abschluss gestört. Auf der linken Seite stand im Strafraum ein Kollege komplett blank.
90
17:21
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Manuel Baum arbeitet an der Uhr und wechselt in der 92. Minute Felix Götze ein. Der etwaige Matchwinner André Hahn geht runter.
90
17:21
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Sascha Rode
Einwechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Sascha Rode
90
17:21
Viktoria Köln
RB Leipzig
Jean-Kévin Augustin
Tooor für RB Leipzig, 1:3 durch Jean-Kévin Augustin
Ein Befreiungsschlag von Yussuf Poulsen landet links an der Mittellinie bei Jean-Kévin Augustin. Und der Angreifer sorgt nicht nur für Entlastung, der schüttelt auch noch zwei Gegenspieler ab, findet sich zentral im Strafraum ein und schiebt den Ball mit dem rechten Fuß flach ins linke Eck.
90
17:21
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Kai Druschky
Auswechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Kai Druschky
90
17:21
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Felix Götze
Einwechslung bei FC Augsburg -> Felix Götze
90
17:21
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Kevin Lankford
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:5 durch Kevin Lankford
Da ist die Entscheidung! Nach einem Konter laufen zwei Heidenheimer auf zwei Jeddeloher Verteidiger zu und spielen das dann clever aus. Schmidt schickt Lankford und der lässt im Strafraum seinen Gegenspieler ins Leere rutschen, bevor er ganz cool mit links vollstreckt.
90
17:20
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
André Hahn
Auswechslung bei FC Augsburg -> André Hahn
90
17:20
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Fazit:
Fortuna Düsseldorf gewinnt vollkommen ungefährdet mit 5:0 bei Rot-Weiß Koblenz und zieht souverän in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Schon nach 12 Minuten war dieses ungleiche Duell im Stadion Oberwerth bei realistischer Betrachtung vorentschieden, denn zu diesem Zeitpunkt war der Favorit nach dem Doppelpack von Lukebakio schon mit 2:0 vorne. Nachdem die Funkel-Truppe vor dem Kabinengang noch Treffer durch die anderen beiden startenden Neuzugänge Ducksch (31.) und Stöger (44.) zwei weitere Treffer erzielt hatte, sorgten sie im zweiten Durchgang durch eine sehr bestimmte, aber eher zurückhaltende Herangehensweise dafür, dass sich die Begegnung wie ein Freundschaftsspiel anfühlte. So reichte es nur noch zu einem weiteren Treffer: Raman netzte nach einem Querpass des eingewechselten Neuzugangs Karaman (62.). Der Bundesligaaufsteiger hat die Erwartungen seines Trainers von Anfang an erfüllt und konnte sich für die ersten Aufgaben im Oberhaus warmschießen, ohne sich dafür komplett verausgaben zu müssen. Wie erwartet war eine Überraschung der Cift-Truppe nicht im Bereich des Machbaren; der Fünftligist darf dennoch stolz darauf sein, in welcher Art und Weise er sich bei seinem Pokaldebüt präsentiert hat. Rot-Weiß Koblenz empfängt in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar am nächsten Sonntag den SV Röchling Völklingen. Fortuna Düsseldorf meldet sich nach fünf Jahren Abstinenz mit einem Heimspiel gegen den FC Augsburg in der Bundesliga zurück. Einen schönen Sonntag noch!
90
17:20
Viktoria Köln
RB Leipzig
An der Strafraumgrenze wird Tobias Willers abgeräumt. Martin Petersen winkt das durch. Für ein ähnliches Vergehen auf der Gegenseite gegen Jean-Kévin Augustin pfeift der Referee aber sehr wohl einen Freistoß.
90
17:20
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Spielende
90
17:20
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Jetzt oder nie! Die Nachspielzeit ist angebrochen und für den Dorfklub kann es bei dem Zwischenstand jetzt nur noch eine Richtung geben und zwar nach vorne. Doch Heidenheim spielt das jetzt cleverer und holt viel Zeit raus.
90
17:20
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Spielende
90
17:19
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Das ist happig und auch nicht ganz nachvollziehbar. Die Flensburger haben hier kein Zeitspiel betrieben und auch Verletzungspausen gab es im zweiten Durchgang nicht.
90
17:19
BFC Dynamo
1. FC Köln
Spielende
90
17:19
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Und so ist es: Steinbach erhält noch fünf Minuten Hoffnung! Aktuell wirkt es aber nicht so, als ob der Underdog mit dieser Zeit nochmal etwas anfangen kann. Augsburg ist fitter und hat den Ball!
89
17:19
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die offizielle Zuschauerzahl wird soeben bekannt gegeben! 14.357 Zuschauer haben heute den Weg ins Olympiastadion gefunden. Zuschauerrekord für den BFC Dynamo.
90
17:19
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Kai Druschky
Tooor für BSG Chemie Leipzig, 2:1 durch Kai Druschky
Was für ein unfassbares Tor in der 91. Minute! Alexander Bury verlängert einen langen Schlag zu Kai Druschky, der die Pille mit einem Kontakt aus der Luft holt und dann per Volley aus 20 Metern überragend in die Maschen schweißt. So ein Tor machst du nicht oft in deiner Karriere!
90
17:19
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
17:19
Viktoria Köln
RB Leipzig
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:18
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:18
Viktoria Köln
RB Leipzig
Und so läuft dem Mittelrheinpokalsieger die Zeit davon. Und den Viertligaspielern geht seit geraumer Zeit die Kraft aus. Einige Akteure plagten bereits Krämpfe. Aber es nützt alles nichts, die müssen jetzt durchziehen.
90
17:18
Karlsruher SC
Hannover 96
Spielende
89
17:18
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Große Nachspielzeit? Steinbach geht so langsam auf dem Zahnfleisch, darf sich wegen der Pyrotechnik der FCA-Fans aber gleich über eine ausgiebige Nachspielzeit freuen.
90
17:18
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
60 Sekunden sollen im Stadion Oberwerth nachgespielt werden.
90
17:18
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:18
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Jetzt wird auch Manuel Wajer behandelt- die ersten Verschleißerscheinungen dieser intensiven Partie werden deutlich.
90
17:18
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
17:18
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Berliner müssen jetzt aufpassen, dass es nicht noch zweistellig wird. Das hätte der Regionalligist jedenfalls nicht verdient, die Niederlage ist bereits schon jetzt eine deftige Klatsche.
90
17:17
Karlsruher SC
Hannover 96
Hendrik Weydandt
Tooor für Hannover 96, 0:6 durch Hendrik Weydandt
Da will wohl jemand mal richtig auf sich aufmerksam machen! Zweiter Treffer des 22-Jährigen! Wood schirmt den Ball an der Grundlinie gegen Pisot und Thiede ab und findet den freien Ostrzolek auf der linken Außenbahn. Der Verteidiger flankt wunderbar an den Elfmeterpunkt, dort nimmt Weydandt den Ball direkt mit einer feinen Volleyabnahme und hämmert die Kugel unter die Latte. Schöner Schlusspunkt der Partie.
90
17:17
Karlsruher SC
Hannover 96
Es läuft die letzte Minute. Hannover darf sich über einen souveränen Sieg freuen und Karlsruhe darf sich ab sofort nur noch auf die Liga konzentrieren.
88
17:17
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Erbärmlich! Bei einer Ecke von der linken Fahne behindern sich gleich drei Bochumer gegenseitig, sodass die Flensburger einen Konter starten können, der jedoch wiederum abgefangen wird. Auf der linken Seite hat Danilo Soares alle Zeit der Welt und flankt die Pille anschließend genau in die Arme von Florian Kirschke.
89
17:17
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Björn Lindemann
Gelbe Karte für Björn Lindemann (SSV Jeddeloh)
Der Schütze des 1:4 unterbindet einen Konter mit einem taktischen Foul und sieht dafür gelb.
89
17:17
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Tim Skarke
Gelbe Karte für Tim Skarke (1. FC Heidenheim 1846)
87
17:17
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
So klar die Partie bis eine Viertelstunde vor Schluss schien, so hektisch und offen ist sie jetzt! Der Regionalligist wirft nun alles nach vorne, probiert alles und Heidenheim gelingt es kaum noch sich strukturiert zu befreien.
88
17:17
Viktoria Köln
RB Leipzig
Sven Kreyer und Patrick Koronkiewicz ackern im gegnerischen Strafraum, gehen dabei etwas überhastet zu Werke. Gezielte Abschlüsse kommen nicht dabei heraus. Am Ende landet die Kugel in den fangbereiten Armen von Péter Gulácsi.
87
17:16
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Drei Minuten vor dem Ende könnte Dietz hier eigentlich abpfeifen. Es passiert hier herzlich wenig, bei sommerlichem Wetter klingt die Partie ganz gemächlich aus.
88
17:16
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Bury tankt sich durch drei Regensburger, verpasst dann aber das Zuspiel auf die Rechte Seite zu Lars Schmidt. So vertändelt der Leipziger den Ball kurz vor dem Strafraum.
88
17:16
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Gute Abwehrleistung bei Augsburg! Die Fuggerstädter stehen in den Schlussminuten gut sortiert und lassen die Gickel nicht durch. Bektashi und Candan setzen rechts zu einer Pass-Kombi an, gewinnen aber keine Meter.
88
17:16
Karlsruher SC
Hannover 96
Nach den Pfiffen im ersten Durchgang hat der KSC-Fanblock sein Interesse an diesem Spiel verloren. Trotz der deutlichen Packung springen die Anhänger in blau auf und ab und singen laut. Man feiert sich lieber selbst, als die schwache Leistung der Mannschaft zu bestrafen.
87
17:15
Viktoria Köln
RB Leipzig
Erneut segelt ein hoher Ball rechts in den Leipziger Sechzehner. Dort möchte Felix Backszat das Spielgerät direkt in die Mitte ablegen. Lukas Klostermann geht klärend dazwischen. Die fällige Ecke bringt dann nichts ein.
86
17:15
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Alexander Nandzik muss sich nach einem Antritt zur Grundlinie behandeln lassen, und das ohne Gegnereinwirkung. Reichel unterbricht kurz, dann geht es zunächst ohne den Regensburger weiter.
85
17:14
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Fünf Minuten sind ohne Nachspielzeit noch zu gehen, gelingt dem SSV Jeddeloh hier vielleicht doch noch das Wunder, nachdem lange Zeit nichts darauf hingedeutet hatte?
86
17:14
BFC Dynamo
1. FC Köln
Louis Schaub
Tooor für 1. FC Köln, 1:9 durch Louis Schaub
Jeder Schuss ein Treffer!!! Drexler und Schaub spielen die zu zweit locker vier Gegenspieler mit einem schnellen Doppelpass aus. Am Ende steht Schaub nur noch 14 Meter vor dem Tor. Er zieht Vollspann mit links in die lange Ecke ab und der Ball findet knapp neben dem Pfosten den Weg ins Tor.
86
17:14
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Lucky Punch oder 2. Runde für den FCA! Wir gehen in die letzten fünf Minuten und TSV-Trainer Mink wechselt nochmal. Koep feiert sein Debüt für den TSV Steinbach.
86
17:14
Viktoria Köln
RB Leipzig
Von der linken Seite tritt Hamza Saghiri einen Freistoß hoch in den Strafraum. Dort fliegt Péter Gulácsi aus seinem Tor und faustet die Kugel weg.
85
17:14
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Hartmann sucht schon den Weg zur linken Eckfahne und kann dort einige Sekunden rausholen. Bei den Bochumern läuft in den letzten Minuten einfach nicht mehr viel zusammen. Auch im Fanblock ist es mucksmäuschenstill.
87
17:14
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Weidenbach gelingt beinahe der Ehrentreffer für Rot-Weiß! Der 21-Jährige kann sich am linken Strafraumeck gegen Hoffmann durchsetzen und taucht frei vor Wolf auf. Gegen den Keeper probiert er es aus spitzem Winkel mit einem Beinschuss. Das Leder fliegt gegen Wolfs linkes Schienbein und rollt daraufhin ins linke Toraus. Der folgende Eckstoß bringt den Gastgebern nichts ein.
85
17:14
BFC Dynamo
1. FC Köln
Das Spiel plätschert jetzt vor sich hin. Aktuell sieht es aus, als würden sich die Spieler mit dem Ergebnis arrangieren. Die Akteure des BFC wirken auch stehend K.O.
85
17:14
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Lukebakio will einen Freistoß aus zentralen 24 Metern direkt verwandeln. Die Ausführung des Leihspielers vom Watford FC ist jedoch zu niedrig angesetzt und bleibt in der rot-weißen Mauer hängen.
85
17:13
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Benedikt Koep
Einwechslung bei TSV Steinbach Haiger -> Benedikt Koep
85
17:13
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
David Al-Azzawe
Auswechslung bei TSV Steinbach Haiger -> David Al-Azzawe
82
17:13
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Der junge Key Riebau setzt mit diesem Wechsel ein klares Zeichen - hier ist noch etwas möglich! Er nimmt einen Verteidiger runter und bringt mit Nils Laabs einen großen und abschlussstraken Spieler.
83
17:13
Viktoria Köln
RB Leipzig
Seit dem Platzverweis spielt nur noch der Regionalligist. RB Leipzig beschränkt sich in Unterzahl darauf, den knappen Vorsprung zu verteidigen. Für konstruktive Offensivaktionen reicht es nicht mehr.
83
17:13
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Massimo versucht es nun mal aus der Distanz, sein Schuss aus gut 25 Metern ist jedoch zu zentral und kein Problem für Lukas Kycek.
84
17:13
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Steinbach rennt nochmal an! Die hessischen Underdogs blasen zur Schluss-Offensive und halten nochmal spielerisch dagegen. Die Gickel haben die Kugel, Augsburg lässt die Hähne kommen!
85
17:13
Karlsruher SC
Hannover 96
Hendrik Weydandt
Tooor für Hannover 96, 0:5 durch Hendrik Weydandt
Hannover schlägt doch nochmal zu. Fossum findet Bebou mit einem hohen Pass im Strafraum, der legt mit viel Übersicht zu Wood ab. Wood zieht Pisot auf sich und sieht den heraneilenden Weydandt. Der bekommt den Ball und kann mit der linken Innensohle locker einschieben. Direkt der Treffer beim Profidebüt!
84
17:12
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Pfosten vom Jahn! Nach Ping-Pong-Fußball fällt Andreas Geipl der Ball im Strafraum auf den Fuß, der sofort aus 15 Metern schießt und die rechte Torstange prüft! Glück in dieser Szene für die Gastgeber.
84
17:12
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Schiedsrichter Cortus hat in seiner Karriere auch schon anstrengendere Begegnungen erlebt - fünf Minuten vor dem Ende hat der hauptberufliche Informatikkaufmann noch keine Gelbe Karte gezückt.
82
17:12
Viktoria Köln
RB Leipzig
Damit hat nun auch Patrick Glöckner seine drei möglichen Wechsel vorgenommen. Erst im Falle einer Verlängerung wäre noch ein weiterer Spielertausch möglich.
83
17:12
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Ein langer Ball der Flensburger führt fast zur Entscheidung, doch Dornebusch ist hellwach und köpft die Pille 20 Meter vor dem eigenen Kasten aus der Gefahrenzone. Wo bleibt die Schlussoffensive des Favoriten?
82
17:11
Viktoria Köln
RB Leipzig
Dimitrios Popovits
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Dimitrios Popovits
82
17:11
Viktoria Köln
RB Leipzig
Timm Golley
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Timm Golley
81
17:11
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Nils Laabs
Einwechslung bei SSV Jeddeloh -> Nils Laabs
82
17:11
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Jensen mit seiner ersten Aktion! Auch der FCA-Einwechselspieler bekommt seine erste Szene und lässt Trkulja am rechten Strafraum-Ende locker aussteigen. Etwas zentraler macht Steinbach die Tür zu und Kunert bereinigt.
81
17:11
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Niklas von Aschwege
Auswechslung bei SSV Jeddeloh -> Niklas von Aschwege
82
17:11
Viktoria Köln
RB Leipzig
Den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld zwirbelt Felix Backszat mit dem rechten Fuß direkt aufs Tor, zielt dabei aber zu mittig. Genau dort steht Péter Gulácsi und fängt den Ball sicher.
84
17:11
Karlsruher SC
Hannover 96
Ein steiler Pass von Weydandt erreicht Bebou, der allerdings stark von Gordon abgegrätscht wird. Danach gibt der Verteidiger Roßbach noch ein paar böse Worte mit auf dem Weg, der Weydandt überhaupt nicht stören wollte.
80
17:11
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Jetzt ist die Stimmung in Oldenburg natürlich überragend und wenn dem SSV noch ein Treffer gelingt ist wirklich alles möglich!
82
17:11
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der Kölner-Anhang hat hier sichtlich Spaß! Es wird lautstark gesungen. "Einer geht noch, einer geht noch rein!!!!"
82
17:11
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Regensburg hat Probleme, den Fuß in die Tür zu stellen. Ihnen fällt wenig ein, hier noch ein Tor zu erzielen. Lange ist nicht mehr zu spielen, es riecht nach Verlängerung.
81
17:10
BFC Dynamo
1. FC Köln
Erblin Colakaj
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Erblin Colakaj
82
17:10
Karlsruher SC
Hannover 96
Schöne Aktion jetzt von Breitenreiter, der für die letzten Minuten Weydandt bringt. Der stürmt eigentlich für die zweite Mannschaft, darf sich jetzt aber auch im Pokal beweisen.
81
17:09
BFC Dynamo
1. FC Köln
Björn Lambach
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Björn Lambach
82
17:09
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Da Köln im Parallelspiel beim BFC Dynamo bereits mit 8:1 führt, müsste die Fortuna noch mindestens zwei Treffer erzielen, um den höchsten Sieg des bisherigen Pokalwochenendes davonzutragen.
80
17:09
BFC Dynamo
1. FC Köln
Horn wälzt sich mit schmerzen fast am Mittelkreis auf dem Boden. Der FC-Keeper klärt in " Neuer-Manier" und dabei wird er von Twardzik am Fuß getroffen. Das Spiel ist unterbrochen.
79
17:09
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der FC-Coach gibt seinem Knipser den verdienten, vorzeitigen Applaus. Was für ein Nachmittag für den Stürmer des FC.
80
17:09
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Bektashi kommt für Heister und schleicht sich sofort in das Sturmzentrum. Aktivposten Candan leitet in die Mitte weiter und der neue Mann Bektashi kommt fast zu einer Abschluss-Chance. Die Ballannahme sieht gut aus, dann ist Hinteregger wieder auf Position.
82
17:09
Karlsruher SC
Hannover 96
Hendrik Weydandt
Einwechslung bei Hannover 96 -> Hendrik Weydandt
82
17:09
Karlsruher SC
Hannover 96
Niclas Füllkrug
Auswechslung bei Hannover 96 -> Niclas Füllkrug
81
17:08
Viktoria Köln
RB Leipzig
Ibrahima Konaté
Gelbe Karte für Ibrahima Konaté (RB Leipzig)
Nach einem Foul an Timm Golley kassiert der gerade eingewechselte Ibrahima Konaté die Gelbe Karte.
80
17:08
Viktoria Köln
RB Leipzig
Um den noch ausstehenden Freistoß kümmert sich Timm Golley, bleibt mit seinem Direktversuch aber an der Leipziger Mauer hängen.
81
17:08
Karlsruher SC
Hannover 96
Wood probiert ein Kunststück und dreht sich über den Ball am Gegner vorbei, doch dabei verliert der Angreifer die Kontrolle und kommt nicht zum Abschluss. Hannover hat seine Offensivambitionen seit dem vierten Treffer komplett gestoppt.
79
17:08
Viktoria Köln
RB Leipzig
Ralf Rangnick reagiert sofort auf die Unterzahl, nimmt einen Offensiven raus, um einen Verteidiger zu bringen. Sein Wechselkontingent schöpft der RB-Coach damit restlos aus.
80
17:08
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Der Auswechsel-Marathon hat ein Ende. Nachdem nun das Spiel seit der 60. Minute gefühlt alle 60 Sekunden unterbrochen war, steht nun die Schlussphase auf dem Programm. gute Chancen waren auf Seiten des VfL in den letzten Momenten eher Mangelware.
80
17:08
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Philipp Wendt
Gelbe Karte für Philipp Wendt (BSG Chemie Leipzig)
Wendt hält den Schlapper drüber gegen Correia und wird dafür mit Gelb bestraft.
79
17:07
Viktoria Köln
RB Leipzig
Ibrahima Konaté
Einwechslung bei RB Leipzig -> Ibrahima Konaté
79
17:07
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Von Stendal kommt nun auch nicht mehr viel. Die Gastgeber sind mit den Kräften mehr und mehr am Ende. Bielefeld nimmt ebenfalls einen Gang raus, die Partie plätschert dem Schlusspfiff entgegen.
79
17:07
Viktoria Köln
RB Leipzig
Bruma
Auswechslung bei RB Leipzig -> Bruma
79
17:07
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Thorsten Tönnies
Tooor für SSV Jeddeloh, 2:4 durch Thorsten Tönnies
Ist jetzt etwa doch noch was drin für den Dorfklub? Nach dem 1:4 hat der Außenseiter einfach weiter nach vorne gespielt und wird prompt dafür belohnt. Auf links zieht Bennert bis zur Grundlinie und legt zurück auf Tönnies. Der nimmt die Kugel mit und schließt von links aus spitzem Winkel ins lange Eck ab.
78
17:07
BFC Dynamo
1. FC Köln
Jhon Córdoba
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Jhon Córdoba
78
17:07
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Simon Terodde
78
17:07
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Shqipon Bektashi
Einwechslung bei TSV Steinbach Haiger -> Shqipon Bektashi
79
17:07
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Jonas Nietfeld
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Jonas Nietfeld
79
17:07
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Marc Lais
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Marc Lais
78
17:07
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Florian Heister
Auswechslung bei TSV Steinbach Haiger -> Florian Heister
78
17:07
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Marvin Ibekwe
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Marvin Ibekwe
77
17:07
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Asger Sørensen probiert sein Glück beim direkten Freistoß aus 20 Metern. Eigentlich ist der Standard gut getreten, knallt aber gegen den einzigen hochspringenden Leipziger in der Mauer. Die Kugel fällt Sargis Adamyan in ebenso aussichtsreicher Position vor die Füße, der Regensburger schlägt beim Schussversuch aber ein Luftloch - Glück für Leipzig.
79
17:06
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Jusufi nähert sich dem Ehrentreffer an! Der Joker tankt sich über halblinks in den Sechzehner und kommt an zwei Verteidigern vorbei. Sein abschließender Linksschuss aus spitzem Winkel verfehlt die lange Ecke allerdings deutlich.
78
17:06
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Nico Empen
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Nico Empen
78
17:06
Karlsruher SC
Hannover 96
Für die völlig belanglose Schlussphase bringt Schwarz nochmal einen Angreifer, der Nachwuchsmann Batmaz darf sich beweisen. Es wirkt aber nicht wirklich so, als wolle der KSC den Ehrentreffer noch unbedingt erzielen. Immerhin feiert der Anhang mittlerweile sich selbst und sorgt so für gute Stimmung - trotz des aussichtslosen Spielstandes.
77
17:06
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Hahn steht da, wo ein Stürmer stehen muss! Caiuby setzt zu einer scharfen Flanke von links an und auf der rechten Seite holt Hahn schon mal vorsorglich aus. Heister ist aber auf dem Posten und klärt mitten im Zentrum mit dem Kopf.
77
17:05
Viktoria Köln
RB Leipzig
Marcelo Saracchi
Rote Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)
Noch geben die Kölner nicht auf. Mit einem feinen Außenristpass schickt Timm Golley über halbrechts Patrick Koronkiewicz auf die Reise. Marcelo Saracchi ist zu spät dran, weiß sich nur mit den Händen zu helfen und bringt den Gegner vor dem Sechzehner zu Fall. Klare Sache - Platzverweis wegen dieser Notbremse!
77
17:05
Karlsruher SC
Hannover 96
Malik Batmaz
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Malik Batmaz
75
17:05
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Geht noch was für den Underdog? Der Regionalligist glaubt erst seit dem zwischenzeitlichen Ausgleich an die Sensation und geht das Duell mit dem FCA nun viel offensiver an. Augsburg ist noch nicht durch, bekommt jetzt aber auch mehr Räume für die Stürmer.
77
17:05
Karlsruher SC
Hannover 96
Marvin Pourie
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Marvin Pourie
76
17:04
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Danilo Soares
Einwechslung bei VfL Bochum -> Danilo Soares
76
17:04
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde
Tooor für 1. FC Köln, 1:8 durch Simon Terodde
Viererpack von Simon Terodde! Diesmal flankt Jannes Horn von der rechten Seite aus dem Halbfeld milimetergenau in den Strafraum. Der Knipser des Tages steigt ca. zehn Meter vor dem Tor hoch und platziert den Kopfball oben rechts im Kasten. Toller Arbeitsnachweis am heutigen Tag!
76
17:04
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Björn Lindemann
Tooor für SSV Jeddeloh, 1:4 durch Björn Lindemann
Jeddeloh darf doch noch feiern! Björn Lindemann nimmt sich der Sache an, läuft zügig an und drischt die Kugel mit dem linken Fuß ins rechte Eck. Kevin Müller hat gegen den harten und platzierten Elfmeter nicht den Hauch einer Chance.
76
17:04
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Miloš Pantović
Auswechslung bei VfL Bochum -> Miloš Pantović
76
17:04
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Elfmeter für den Außenseiter! Fabian Istefo zeiht in den Strafraum ein und wird von Arne Feick regelwidrig von den Beinen geholt. Das ist die große Möglichkeit für den Ehrentreffer.
76
17:04
Viktoria Köln
RB Leipzig
Kai Klefisch
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Kai Klefisch
76
17:04
Viktoria Köln
RB Leipzig
Hendrik Lohmar
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Hendrik Lohmar
75
17:04
Viktoria Köln
RB Leipzig
Emil Forsberg sucht in halblinker Position den Abschluss. Der Linksschuss des schwedischen WM-Teilnehmers liegt zu mittig und wird eine sichere Beute von Sebastian Patzler.
73
17:04
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Das Team von Frank Schmidt lässt sich im Moment mal ein bisschen fallen und lässt den SSV in der eigenen Hälfte den Ball zirkulieren. Doch kurz vor der Mittellinie ist der FCH hellwach und holt sich jeden etwas zu ungenau gespielten Pass.
75
17:03
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Eine Viertelstunde bleibt dem Zweitligisten noch, hier das Gesicht zu wahren und erneut die Führung zu übernehmen. Derzeit sind die Leipziger dem Führungstreffer jedoch deutlich näher - Regensburg muss den Schalter früher oder später umlegen!
76
17:03
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Fabian Klos
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Fabian Klos
76
17:03
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Prince Owusu
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Prince Owusu
76
17:03
Karlsruher SC
Hannover 96
Wenn Hannover die Angriffe konzentriert bis zum Ende durchspielen würden, wäre hier noch ein höherer Sieg möglich. Karlsruhe steht immer wieder zu weit vom Gegner weg und lässt so Lücken offen, die durchaus bestraft werden könnten. Natürlich ist es aber auch nicht verwunderlich, dass die Niedersachsen hier nicht mehr durchziehen.
73
17:03
Viktoria Köln
RB Leipzig
Da wollen die Sachsen jetzt natürlich keine Luft mehr ran lassen. Die Männer von Ralf Rangnick kontrollieren den Ball und sind bemüht, den Sack mit einem dritten Treffer zuzumachen.
75
17:03
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Maxim Leitsch
Gelbe Karte für Maxim Leitsch (VfL Bochum)
Leitsch reißt Empen in der eigenen Hälfte zu Boden und kassiert dafür die erste Gelbe Karte der Partie. Der Wiche-Kicker hätte ansonsten alleine auf den VfL-Kasten zulaufen können.
76
17:03
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Ducksch vergibt die Riesenchance zum halben Dutzend! Nach einem Doppelpass mit Gießelmann spielt Contento vom linken Strafraumeck flach in Richtung Elfmeterpunkt. Nachdem der herausgeeilte Keeper Oost bereits verpasst hat, schiebt Ducksch mit dem rechten Fuß rechts am leeren Kasten vorbei.
76
17:02
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Die Partie ist nun natürlich entschieden. Bielefeld spielt jedoch weiter nach vorne, während Stendal nun gut daran tut, das Ergebnis nicht noch höher werden zu lassen.
75
17:02
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Sebastian Hey
Einwechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Sebastian Hey
75
17:02
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Steven Schubert
Auswechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Steven Schubert
74
17:02
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Geht das Ding hier in die Verlängerung? Leipzig hat nach dem Treffer Blut geleckt und wirft seine Männer nach vorne. Unterbrochen wird die Drangphase dann aber von der nächsten von Reichel angeordneten Trinkpause.
73
17:01
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Nils Seufert
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Nils Seufert
73
17:01
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Manuel Prietl
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Manuel Prietl
73
17:01
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Fredrik Jensen
Einwechslung bei FC Augsburg -> Fredrik Jensen
70
17:01
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Da ist die dicke Chance für den Ehrentreffer! Aus leicht rechts versetzter Position, gut fünf Metern vor dem Strafraum der Heidenheimer gibt es Freistoß für die Heimelf. Doch der Versuch von Björn Lindemann landet direkt in der Mauer.
72
17:01
BFC Dynamo
1. FC Köln
Marco Höger
Gelbe Karte für Marco Höger (1. FC Köln)
Der eingewechselte Höger verschätzt sich im Laufduell und geht ein wenig übereifrig mit einer Grätsche hinterher. Da fehlt ihm nach der Verletzung wohl das richtige Timing.
70
17:01
Viktoria Köln
RB Leipzig
Innerhalb von zehn Minuten rückt der Bundesligist die Kräfteverhältnisse gerade. Ist es das schon gewesen? Oder sollte Viktoria Köln hier tatsächlich zu einer Antwort fähig sein?
73
17:01
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Marco Richter
Auswechslung bei FC Augsburg -> Marco Richter
73
17:01
Karlsruher SC
Hannover 96
Bebou versucht, einen langen Ball noch zu erreichen, knallt dabei aber im Karlsruher Strafraum mit Keeper Uphoff zusammen. Schiedsrichter Dankert pfeift Stürmerfoul, beide müssen erstmal behandelt werden.
71
17:01
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Pfund von Fatih Candan! Der Stürmer der Westerwälder traut sich das Traumtor aus 25 Metern zu und ballert einen Freistoß aus der zweiten Reihe tatsächlich mit einem Hammer direkt auf die Bude. Luthe muss fliegen und zeigt auf der linken Seite eine klasse Parade!
73
17:00
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Morales mit der Direktabnahme! Der Ex-Ingolstädter wird im Strafraumzentrum durch eine halbhohe Lukebakio-Flanke von rechts bedient, will diese mit dem rechten Fuß unten rechts unterbringen. Der Koblenzer Kapitän Krämer steht aber in der Schussbahn und blockt ab.
72
17:00
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Hendrik Ostermann
72
17:00
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Ilidio
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Ilidio
71
16:59
Karlsruher SC
Hannover 96
Schwegler hat nach einer unauffälligen, aber blitzsauberen Leistung Feierabend. Zusammen mit Walace im zentralen Mittelfeld hat Schwegler gut funktioniert, seine Standards waren außerdem durchweg gefährlich. Oben drauf kommen noch zwei Assists - starker Auftritt.
69
16:59
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Jetzt ist hier richtig Feuer drin! Der TSV Steinbach hat den Kampf nach dem 1:1 endgültig angenommen und geht nun viel mutiger und beherzter zur Sache. Augsburg ist spielerisch immer noch die bessere Mannschaft, muss im Westerwald aber trotzdem weiterhin alles reinwerfen, um vorn zu bleiben!
70
16:59
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Kevin Lankford
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Kevin Lankford
70
16:59
BFC Dynamo
1. FC Köln
Gute 20 Minuten sind noch zu gehen. Die Kölner singen und freuen sich über den guten und souveränen Auftritt ihrer Elf. Die Anhänger und Spieler des BFC sind sichtlich enttäuscht.
70
16:59
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Johannes Wurtz
Einwechslung bei VfL Bochum -> Johannes Wurtz
70
16:59
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Robert Glatzel
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Glatzel
70
16:59
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Vitaly Janelt
Auswechslung bei VfL Bochum -> Vitaly Janelt
70
16:59
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Fabian Istefo
Einwechslung bei SSV Jeddeloh -> Fabian Istefo
70
16:58
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Kasra Ghawilu
Auswechslung bei SSV Jeddeloh -> Kasra Ghawilu
70
16:58
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Haris Hyseni
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Haris Hyseni
70
16:58
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Albion Vrenezi
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Albion Vrenezi
69
16:58
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Aufgrund der beiden Auswechslungen ist bei den Bochumern wieder der Spielfluss etwas verloren gegangen. Die Jurgeleit-Männer schaffen es aktuell, die Gegner vom eigenen Kasten fernzuhalten, während Entlastungsangriffe nach und nach abnehmen.
70
16:58
Karlsruher SC
Hannover 96
Iver Fossum
Einwechslung bei Hannover 96 -> Iver Fossum
70
16:57
Karlsruher SC
Hannover 96
Pirmin Schwegler
Auswechslung bei Hannover 96 -> Pirmin Schwegler
70
16:57
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Auch in der zweiten Halbzeit gibt es eine Trinkpause - bei 29° C Lufttemperatur eine gute Idee.
69
16:57
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Philipp Max
Gelbe Karte für Philipp Max (FC Augsburg)
Max will einen Vorstoß der Steinbacher verhindern und grätscht Heister am rechten Seitenrand etwas zu rüde ab. Klare Gelbe!
69
16:57
Karlsruher SC
Hannover 96
Erst gewinnt Anton das Laufduell gegen Fink, der Befreiungsschlag misslingt dem Abwehrchef aber und Fink bekommt das Leder zurück. Der neue Mann steckt auf Roßbach durch, der aber an Wimmer hängen bleibt und nicht ablegen kann.
67
16:57
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Nächste dicke Möglichkeit für den Zweitligisten! Nach einer Flanke von der rechten Seite von Maurice Multhaup steht Robert Glatzel am zweiten Pfosten völlig frei und setzt zum Kopfball an. Leicht gebückt bringt er das Spielgerät aber nur an den Pfosten und nicht in die Maschen.
67
16:57
BFC Dynamo
1. FC Köln
Philip Schulz
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Philip Schulz
69
16:57
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Marcus Fritsch
Einwechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Marcus Fritsch
69
16:57
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Einwechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Lukas Breda
67
16:57
BFC Dynamo
1. FC Köln
Yves Brinkmann
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Yves Brinkmann
69
16:57
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Giuliano Masala
Auswechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Giuliano Masala
69
16:57
Viktoria Köln
RB Leipzig
Emil Forsberg
Tooor für RB Leipzig, 1:2 durch Emil Forsberg
Über Emil Forsberg bringt der Bundesligist Geschwindigkeit rein, der Mittelfeldakteur treibt das Spiel durchs Zentrum an. Beim Pass nach rechts bleibt Kevin Kampl im Tempo, sucht mit seinem scharfen Pass Jean-Kévin Augustin. Der wird zwar abgeblockt, doch das Spielgerät springt halbrechts in der Box vor die Füße von Forsberg und der Schwede wuchtet das Ding mit dem rechten Vollspann unter die Latte.
69
16:57
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Philipp Wendt
Tooor für BSG Chemie Leipzig, 1:1 durch Phillipp Wendt
Unglaublich! Der gerade eingewechselte Wendt nutzt die goldene Gelegenheit zum Ausgleich und bringt die BSG zurück ins Spiel. Benedikt Saller ist der Unglücksrabe, der mit einem Stolperer den Weg frei macht für den Steilpass von Druschky zu für Wendt. Der Joker taucht frei vor Weis auf und vollstreckt eiskalt!
69
16:57
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Maurice Schmidt
Auswechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Maurice Schmidt
68
16:57
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Auch Contento feiert sein Pflichtspieldebüt im Dress der Fortuna. Raman wird in der Schlussphase für das erste Ligaspiel geschont, hatte seine beste Szene heute nicht bei seinem Treffer, sondern bei der Vorarbeit von Stögers Tor kurz vor dem Kabinengang.
67
16:57
BFC Dynamo
1. FC Köln
Salih Özcan
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Salih Özcan
68
16:57
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Tim Müller
Einwechslung bei TSV Steinbach Haiger -> Tim Müller
69
16:56
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Sven Schipplock
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:5 durch Sven Schipplock
Schipplock macht seine Sache besser als Schütz und verwandelt direkt und sicher in die rechte Ecke.
68
16:56
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Dino Bišanović
Auswechslung bei TSV Steinbach Haiger -> Dino Bišanović
67
16:56
BFC Dynamo
1. FC Köln
Vincent Koziello
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Vincent Koziello
66
16:56
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nordi Mukiele zieht aus der Distanz ab. Den Flachschuss mit dem linken Fuß bekommt Sebastian Patzler nicht zu fassen, der lässt den Ball nach vorn prallen. Sein Kapitän Daniel Reiche ist helfend zur Stelle und schlägt die Kugel weg.
68
16:56
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Diego Contento
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Diego Contento
68
16:56
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Benito Raman
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Benito Raman
68
16:55
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Johannes Mahrhold
Gelbe Karte für Johannes Mahrhold (1. FC Lok Stendal)
Wieder Elfmeter für Bielefeld! Dieses Mal ist die Sache klarer. Mahrold räumt Staude im Strafraum ab und sieht dafür Gelb.
66
16:55
BFC Dynamo
1. FC Köln
Dominick Drexler
Tooor für 1. FC Köln, 1:7 durch Dominick Drexler
Freistoßvariante von Risse und Drexler. Risse beweist auf links Übersicht und bedient gedankenschnell den in den Strafraum startenden Drexler mit einem Flachpass, der legt sich das Leder am Abwehrspieler vorbei und kann dann unbedrängt mit rechts in die lange Ecke schlenzen.
66
16:55
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Philipp Wendt
Einwechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Philipp Wendt
66
16:55
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Daniel Heinze
Auswechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Daniel Heinze
65
16:55
Viktoria Köln
RB Leipzig
Unverdrossen bleiben die Rasenballer am Drücker, wollen jetzt die komplette Wende in diesem Spiel. Die Viktorianer können sich kaum mehr befreien.
65
16:55
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Die Blau-Weißen probieren sich mal wieder in der Offensive, der Angriff ist zu ungenau ausgespielt und so bleibt es bei nur einer wirklichen Torchance für den Regionalligisten.
66
16:54
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Nedim Hasanbegović
Einwechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Nedim Hasanbegović
66
16:54
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Kevin Schulz
Auswechslung bei Weiche Flensburg 08 -> Kevin Schulz
65
16:54
BFC Dynamo
1. FC Köln
Joshua Silva
Gelbe Karte für Joshua Silva (BFC Dynamo)
Bei einem Freistoß für die Kölner beschwert sich der Abwehrspieler des BFC zu lautstark beim Schiedsrichter.
66
16:54
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Tom Schütz
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:4 durch Tom Schütz
Schütz legt sich die Kugel zurecht, doch sein Strafstoß ist schwach geschoss. Kycek hat die Ecke und pariert, kann das Leder aber nur in die Mitte lenken. Schütz setzt nach und schiebt aus wenigen Metern zum 4:0 ein.
66
16:54
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Florian Schmidt
Einwechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Florian Schmidt
62
16:54
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der langzeitverletzte Höger bekommt noch ein paar Minuten unter Wettkampfbedinungen von Markus Anfang geschenkt.
65
16:54
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
André Hahn
Tooor für FC Augsburg, 1:2 durch André Hahn
Wilde Minuten! Erst verpasst der TSV Steinbach beste Möglichkeiten und jetzt schlägt der FCA zurück! Die Fuggerstädter haben auf der linken Seite die Oberhand und ziehen über Max eine hohe Hereingabe mit viel Schnitt direkt vor die Kiste. Gregoritsch köpft vorbei, zwei Meter dahinter macht es Hahn besser!
66
16:53
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Max Keßler
Auswechslung bei BSG Chemie Leipzig -> Marc Böttger
66
16:53
Karlsruher SC
Hannover 96
Viele Wechsel, kein Tempo mehr im Spiel - es ist ein sehr lahmer Kick geworden. Beide Seiten sind bei diesem Spielstand natürlich kaum noch daran interessiert, etwas zu riskieren oder unnötig Körner zu vergeuden.
65
16:53
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Mit Engel nimmt RW-Coach Cift einen seiner beiden Stürmer herunter; der Mann mit der 77 auf dem Rücken ist nach einem Auftritt mit langen Laufwegen konditionell an der Grenze. Jusufi ist der zweite Joker der Hausherren.
65
16:53
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Elfmeter für Bielefeld! Nach einem langen Ball kommt Owusu an die Kugel und wird an der Sechzehnerkante entschieden gestört. Ein leichter Kontakt liegt vor, der Elfmeterpfiff ist aber sehr hart.
63
16:53
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Frank Schmidt schont nun seine Leistungsträger. Nach Marc Schnatterer ist Sebastian Griesbeck der nächste, der das Feld verlassen darf und durch Stürmer Patrick Schmidt ersetzt wird.
64
16:53
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Bei den Hausherren macht sich so langsam der Kräfteverschleiß bemerkbar. Bei Kontermöglichkeiten wird nicht mehr konsequent nachgerückt und auch bei Standardsituationen sowie Einwürfen wird jede einzelne Sekunde ausgenutzt.
64
16:53
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Martin Gödecke
Einwechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Martin Gödecke
63
16:53
Viktoria Köln
RB Leipzig
Augustin an die Latte! Nahezu zentral an der Strafraumgrenze nimmt Jean-Kévin Augustin mit dem rechten Fuß Maß und zirkelt das Kunstleder an die Querlatte.
64
16:52
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Franz Erdmann
Auswechslung bei 1. FC Lok Stendal -> Franz Erdmann
63
16:52
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
...und dieser Konter beschert dem TSV Steinbach die beste Chance des Spiels! Candan ist links frei durch, wird nicht mehr aufgehalten und legt dann perfekt quer. Am linken Pfosten hat Trkulja das sichere 2:1 auf dem Fuß und pfeffert den Ball tatsächlich aus einem Meter über die Latte!
64
16:52
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Armin Jusufi
Einwechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Armin Jusufi
62
16:52
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Eine Minute, zwei ganz heikle Szenen! Der FCA gibt einen Steilpass von links in den Fünfer und Bišanović schiebt Max ordentlich zur Seite. Kein Ball, aber auch kein Freistoß und - Konter für Steinbach...
64
16:52
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Sascha Engel
Auswechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Sascha Engel
64
16:51
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Positionsgetreuer Wechsel bei Regensburg: Der starke Julian Derstroff macht Platz für Sargis Adamyan, der von nun an auf der linken Außenbahn wirbeln wird.
63
16:51
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Patrick Schmidt
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Patrick Schmidt
64
16:51
Karlsruher SC
Hannover 96
Bobby Wood
Einwechslung bei Hannover 96 -> Bobby Wood
64
16:51
Karlsruher SC
Hannover 96
Takuma Asano
Auswechslung bei Hannover 96 -> Takuma Asano
63
16:51
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Sebastian Griesbeck
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Sebastian Griesbeck
60
16:51
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Trotz des deutlichen Vorsprungs macht der Favorit immer weiter Druck. Jeddeloh II ist leider weit davon entfernt zumindest noch einen Ehrentreffer zu erzielen.
63
16:51
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Sven Schipplock
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:3 durch Sven Schipplock
Das war es dann wohl endgültig! Wieder nutzt Massimo die Unordnung der Gäste, um in den Strafraum zu ziehen. Sein Schuss ist eigentlich leichte Beute für Kycek, der das Leder aber nur unzureichend klärt. Schipplock ist wach und staubt zur Entscheidung ab.
62
16:50
BFC Dynamo
1. FC Köln
Marco Höger
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Marco Höger
63
16:50
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Sargis Adamyan
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Sargis Adamyan
62
16:50
BFC Dynamo
1. FC Köln
Christian Clemens
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Christian Clemens
63
16:50
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Julian Derstroff
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Julian Derstroff
63
16:50
Karlsruher SC
Hannover 96
Kyoung-rok Choi
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Kyoung-rok Choi
63
16:50
Karlsruher SC
Hannover 96
Anton Fink
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Anton Fink
62
16:50
Karlsruher SC
Hannover 96
Saliou Sané
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Saliou Sané
61
16:50
BFC Dynamo
1. FC Köln
Vincent Koziello
Tooor für 1. FC Köln, 1:6 durch Vincent Koziello
Schützenfeststimmung im Olympiastadion! Die Kölner haben Lust auf mehr und spielen weiterhin druckvoll und schnell nach vorne. Jannes Horn treibt die Kugel über die linke Seite und flankt präzise in den Fünfmeterraum. Der kleine Vincent Koziello kann unbedrängt aus knapp sechs Metern einköpfen.
62
16:50
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Baris Ekincier
Einwechslung bei VfL Bochum -> Baris Ekincier
62
16:50
Karlsruher SC
Hannover 96
Janis Hanek
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Janis Hanek
62
16:50
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Tom Weilandt
Auswechslung bei VfL Bochum -> Tom Weilandt
60
16:50
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Die BSG beißt sich vorne am Strafraum den Gäste fest, was der Spannung der Partie absolut zuträglich ist. So nah wie in dieser Phase waren die Sachen dem Ausgleichstreffer noch nicht in diesem Spiel.
61
16:50
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Gute Reaktion: Der FCA zeigt die richtige Reaktion und erhöht nach dem Gegentreffer sofort die Schlagzahl. Baum wechselt erstmals und bringt nun Caiuby für Ji.
62
16:49
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Benito Raman
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:5 durch Benito Raman
Dann klingelt's doch wieder im Koblenzer Kasten! Der gerade gewechselte Karaman nimmt es auf der linken Sechzehnerseite nach Anspiel von Lukebakio mit zwei Rot-Weißen auf, kann aber trotzdem an die zentrale Fünferkante für Raman ablegen. Der vollendet problemlos mit dem rechten Innenrist.
61
16:49
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Caiuby
Einwechslung bei FC Augsburg -> Caiuby
61
16:49
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Prince Owusu
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:2 durch Prince Owusu
Da ist das 2:0 für die Gäste! Massimo, der in der zweiten Halbzeit bester Mann auf dem Plaz ist, setzt sich gegen zwei Gegner durch und zieht ab. Kycek kann die Kugel parieren, doch wie schon beim 1:0 steht Owusu richtig und versenkt den Abstauber zur eventuellen Vorentscheidung.
61
16:49
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Dong-won Ji
Auswechslung bei FC Augsburg -> Dong-won Ji
59
16:48
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Augsburg antwortet! Michael Gregoritsch setzt seinen guten Auftritt im zweiten Durchgang fort und dreht sich am linken Strafraum-Eck clever in die Gefahrenzone. Es folgt ein No-Look-Schuss, der knapp am rechten Alu vorbeirollt!
61
16:48
Viktoria Köln
RB Leipzig
Yussuf Poulsen
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Yussuf Poulsen
Auf halblinks tritt Emil Forsberg an, bedient Bruma. Dessen Rechtsschuss aus ungünstigem Winkel wehrt Sebastian Patzler ungenügend ab. Auf Höhe des rechten Pfostens steht Lukas Klostermann ganz frei und muss den eigentlich machen. Sein Kopfball aber landet am rechten Pfosten. Doch Klostermann ist noch einmal zur Stelle, legt in die Mitte zu Yussuf Poulsen ab, der die Kugel mit dem rechten Fuß aus drei Metern irgendwie über die Linie bugsiert.
59
16:48
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Funkel nimmt nach einer knappen Stunde einen Doppelwechsel vor. Mit Karaman (Hannover 96) und Alfredo Morales (FC Ingolstadt 04) dürfen sich zwei weitere Sommerverpflichtungen präsentieren. Hennings und Stöger verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend, sind für den Ligaauftakt gegen den FC Augsburg gesetzt.
58
16:48
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Klasse Tat von André Weis! Max Keßler fällt der Ball acht Meter zentral vor dem Tor vor die Füße, weil die Regensburger die Kugel nicht entscheidend klären. Mit einem harten Flachschuss zwingt der Leipziger den Gästekeeper zu einer bärenstarken Parade, die den Einschlag im unteren Toreck verhindert!
58
16:48
Viktoria Köln
RB Leipzig
Dann läuft der Ball mal richtig gut bei den Leipzigern. Rechts in der Box hat Jean-Kévin Augustin Platz, passt flach und scharf in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes nimmt Yussuf Poulsen den Ball direkt mit dem rechten Fuß. Ihm aber steht ein Verteidiger im Weg, sonst wäre das gefährlich geworden.
60
16:47
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Trotz der beiden Bochumer Chancen schafft es Weiche aktuell, die Dominanz des VfL etwas zu brechen und einige Entlastungangriffe zu fahren. Das tut einmal der eigenen Abwehr gut, die heute auch Hochtouren arbeiten und auch die Fans werden durch die kleine Drangphase wieder etwas aktiver.
58
16:47
BFC Dynamo
1. FC Köln
Marcel Risse
Tooor für 1. FC Köln, 1:5 durch Marcel Risse
Marcel Risse hat die nächste Freistoßchance nachdem Schaub in zentraler Position, ca. 18 Meter vor dem Tor gefoult wird. Der Freistoßspezialist zieht mit seinem rechten Fuß, mit dem Vollspann ab und schießt das Leder unterhalb der hochsprigenden Mauer ins Tor.
59
16:47
Karlsruher SC
Hannover 96
Tolle Parade von Esser! Karlsruhe versucht es doch nochmal. Über Roßbach und Choi landet die Kugel bei Wanitzek, der 20 Meter vor dem Tor ziemlich ungestört sich in Position bringen kann. Der Mittelfeldspieler probiert es mit einem Kunstschuss, aber Esser fliegt ins linke Eck und wehrt sehenswert ab.
57
16:47
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Ganvoula verzweifelt! Erneut hämmert der Angreifer das Spielgerät aus etwa 14 Metern halbrechter Position aufs Gehäuse und scheitert am glänzend parierenden Kirschke. Anschließend landet die kugel auf dem Schädel von Hinterseer, der die Murmel genau in die Arme von Kirschke nickt.
57
16:46
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Wie reagiert Augsburg? Die Bayern hatten in der ersten Hälfte alles im Griff, werden nun aber für etwas zu passives Verhalten prompt bestraft. Jetzt muss der FCA wieder einen Gang hochschalten!
56
16:46
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der fällige Freistoß wird von Risse mit voller Wucht in die Mauer gejagt.
58
16:46
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Alfredo Morales
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Alfredo Morales
58
16:46
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Kevin Stöger
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Kevin Stöger
58
16:46
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Kenan Karaman
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Kenan Karaman
58
16:45
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Rouwen Hennings
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Rouwen Hennings
57
16:45
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Bielefeld vollzieht den ersten Wechsel. Für Weihrauch kommt nun Staude ins Spiel. Das Eigengewächs soll noch mehr Tempo ins Spiel bringen, um die gut formierte Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen.
57
16:45
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Die Fortuna tritt gerade häufig auf den Ball und entscheidet sich gegen riskantere Anspiele nach vorne. Sie geht in dieser Phase nicht mit aller Macht auf den fünften Treffer.
57
16:45
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Tim Skarke
57
16:45
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Marc Schnatterer
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Marc Schnatterer
56
16:45
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Robert Glatzel
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:4 durch Robert Glatzel
Abseits oder doch keins? Keins, der Treffer zählt! Erst scheint es so, als wäre der vierte Treffer der Gäste wegen Abseits nicht anerkannt worden zu sein, doch der Schiedsrichter entscheidet nach kurzer Bedenkzeit doch auf Tor und das vollkommen zu Recht. Links im Strafraum nimmt Arne Feick den Ball kurz an und flankt an den zweiten Pfosten. Dort steigt Robert Glatzel hoch und hat keinerlei Probleme zu vollstrecken.
57
16:44
Viktoria Köln
RB Leipzig
Sven Kreyer
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Sven Kreyer
57
16:44
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Keanu Staude
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Keanu Staude
55
16:44
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Aber auch der Außenseiter lässt auf das große Aufbäumen warten. Hinten lassen die Chemiker kaum etwas anbrennen, nach vorne würde etwas mehr Mut ihrem Spiel derzeit allerdings gut tun.
57
16:44
Viktoria Köln
RB Leipzig
Vital-Yves Mfumu
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Vital-Yves Mfumu
57
16:44
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Patrick Weihrauch
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Patrick Weihrauch
54
16:44
Viktoria Köln
RB Leipzig
Und die Viktorianer lauern auf Konter. Vital-Yves Mfumu macht sich über halblinks auf den Weg. Dayot Upamecano stolpert ungeschickt und kommt zu Fall. Der Stürmer dringt in den Sechzehner ein, wird dort von Marcelo Saracchi stark verteidigt und gelangt nicht zum Abschluss.
57
16:44
Karlsruher SC
Hannover 96
Die Gäste können sich jetzt für den Bundesliga-Auftakt gegen Werder Bremen warm spielen. Der Ball läuft gut hin und her, der Angriff wirkt sehr variabel und die Defensive steht stabil. Vielleicht fällt hier noch ein Tor, die Hannoveraner scheinen weiter hungrig zu sein.
55
16:44
BFC Dynamo
1. FC Köln
Björn Lambach
Gelbe Karte für Björn Lambach (BFC Dynamo)
Lambach holt Drexler kurz vor dem Strafraum von den Beinen.
56
16:44
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Nico Herzig
Tooor für TSV Steinbach Haiger, 1:1 durch Nico Herzig
Und jetzt ist der Ball im Netz, Lucky Punch - 1:1! Der hessische Underdog erwischt seine besten fünf Minuten und erzielt nach einer Ecke den Ausgleich! Hinteregger verliert am rechten Alu Herzig aus den Augen und der TSV-Innenverteidiger Herzig köpft mit einer Granate unten rechts ein!
50
16:43
BFC Dynamo
1. FC Köln
Was für eine Chance für den Effzeh! Eine Flanke von rechts findet am ersten Pfosten den Kopf von Terodde, sein Kopfball fliegt auf den zweiten Pfosten zu Drexler, er köpft die Kugel aus zwei Metern aber am Tor vorbei.
54
16:43
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Marc Schnatterer bringt eine Ecke von der linken Seite vom Tor weg in die Mitte. Dort steigt Patrick Mainka leicht seitlich in den Ball und köpft diesen wuchtig an den zweiten Pfosten. Von dort prallt er zurück ins Spiel und kann geklärt werden.
55
16:43
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Kein Foul! Der TSV Steinbach Haiger merkt so langsam, dass ein 0:1 dann doch unbrauchbar ist und traut sich etwas mehr aus der eigenen Zone! Marquet spurtet links durch, dreht sich dann aber etwas zu früh in Richtung Boden. Der Schiedsrichter lässt richtigerweise laufen!
55
16:43
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Wieder Silvère Ganvoula, der sich zentral vor dem Kasten irgendwie behaupten kann und das Leder aus der Drehung aufs Tor schießt. Die Kirsche nur wenige Zetimeter am linken Pfosten vorbei, sodass Ganvoula erneut nur knapp am Torerfolg vorbeischrammt und einige Stoßgebete gen Himmel schickt.
54
16:43
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Schon ist der anfängliche Spielwitz der Regensburger wieder aus dem Spiel. Zwar halten die Gäste den Ball in den eigenen Reihen, doch dann segeln wieder die langen Flugbälle in die Leipziger Hälfte. Wirklich erfolgsversprechend wirkt diese Taktik in dieser Phase nicht, da die Jahn-Stürmer kaum einen Ball vorne erlaufen.
53
16:43
Viktoria Köln
RB Leipzig
Noch werden die Rasenballer nicht hektisch, gehen betont geduldig zu Werke. Irgendwas jedoch muss dem Bundesligisten bald einfallen - sonst wird das richtig ungemütlich im Sportpark Höhenberg.
54
16:42
Karlsruher SC
Hannover 96
Was hat Alois Schwarz in der Kabine alles gesagt? Geholfen hat es anscheinend überhaupt nicht. Karlsruhe ist geknickt auf den Rasen zurückgekehrt und fing sich jetzt das vierte Tor, nachdem Hannover bereits zwei Großchancen liegen gelassen hatte. Ganz schwacher Auftritt.
50
16:42
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Hausherren finden offensiv nicht mehr statt. Gegen einen derart selbstbewussten und spielstarken Gegner ist es beim Stand von 1:4 aber auch nicht die dankbarste Aufgabe.
54
16:42
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Hennings ist Adressat einer Lukebakio-Hereingabe aus dem rechten Halbfeld. Der ehemalige England-Legionär verlängert aus gut sieben Metern mit der Stirn auf die linke Ecke. RW-Schlussmann Oost kann den unplatzierten Abschluss problemlos aufnehmen.
52
16:42
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Die komplett in rot agierenden Heidenheimer schnüren den SSV am eigenen Strafraum ein. Am Ende einer langen Passstafette probiert es Kolja Pusch, aber sein Schuss kann gerade noch zur achten Ecke geblockt werden.
54
16:41
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
...und der hat es in sich! Michael Gregoritsch tritt aus zentralen 20 Metern an und schlenzt den Ball äußerst knapp am rechten Alu vorbei! Guter Versuch!
52
16:41
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Empen wird schön an der rechten Sechzehnerkante freigespielt und hämmert die Pille sofort auf den Kasten. im letzten Moment springt ein Bochumer dazwischen und blockt das Geschoss zur Ecke, die allerdings für keine Gefahr sorgt.
52
16:41
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Die Pyrotechnik versperrt nicht nur die Sicht, sondern hat auch noch einen ganz speziellen und unangenehmen Gestank - Danke FCA-Fans! Schiri Thomsen kann erst nach mehreren Minuten wieder anpfeifen und es gibt kurz darauf einen Freistoß für den FCA...
53
16:40
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Für Lok Stendal würde ein zweiter Gegentreffer natürlich ein ordentlicher Rückstand sein. Solange es hier jedoch noch 0:1 steht, wittert der Underdog seine Chance über den Lucky Punch zurück in die Partie zu kommen.
51
16:40
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Benedikt Saller
Gelbe Karte für Benedikt Saller (Jahn Regensburg)
Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie für Saller, nach seinem Einsatz des gestreckten Beins gegen Leipziger Schmidt.
49
16:40
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Die Heidenheimer machen genau da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört haben. Absolut konzentriert sind sie bei der Sache und sind auch bisher wieder die deutlich aktivere Mannschaft.
49
16:39
BFC Dynamo
1. FC Köln
Louis Schaub hat das erste dicke Ding im zweiten Durchgang auf dem Fuß. Jannes Horn macht auf der linken Seite seinen Gegenspieler nass und legt den Ball flach von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Der Dreizehner des Effzeh knallt Vollspann knapp über den Kasten.
50
16:39
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Die erste richtig dicke Gelegenheit der zweiten Hälfte hat Neuzugang Sven Schipplock. Nach einer gefühlvollen Flanke von Massimo kommt der Ex-Hamburger am zweiten Pfosten frei zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig drücken. Die Kugel klatscht nur an die Latte und es bleibt beim 1:0.
50
16:39
Viktoria Köln
RB Leipzig
In der Folge gelingt es dem Regionalligisten, das Geschehen wieder zu beruhigen. Der Leipziger Anfangsschwung nach Wiederbeginn erlahmt so langsam.
51
16:38
Karlsruher SC
Hannover 96
Takuma Asano
Tooor für Hannover 96, 0:4 durch Takuma Asano
Der KSC bettelt um das Tor und Asano bedankt sich. Der Neuzugang zieht nach einem Zuspiel von Füllkrug vom linken Strafraumeck an Pisot vorbei in die Mitte, kommt noch ins Straucheln, kann aber dennoch platziert mit rechts abziehen. Der Flachschuss geht an den linken Innenpfosten und an Uphoff vorbei ins Tor. Karlsruhe hat längst aufgegeben.
50
16:38
Karlsruher SC
Hannover 96
Und Hannover drückt weiter. Asano wuselt sich am Elfmeterpunkt zum Ball und steckt perfekt zu Maina durch, der sich im Rücken der Abwehr angeschlichen hatte. Maina scheitert freistehend an Uphoff, den Abpraller klärt Gordon vor Asano, der allerdings auch im Abseits stand.
50
16:38
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Nebenschwaden im Westerwald! Die FCA-Fans übertreiben es zu Beginn der 2. Halbzeit etwas mit dem Support und zünden jetzt gleich zahlreiche Rauchtöpfe. Wir sehen für den Moment überhaupt nichts und der Schiri muss die Partie unterbrechen. Absolut unnötige Aktion...
49
16:38
Viktoria Köln
RB Leipzig
Dann probiert sich Bruma, setzt seinen Linksschuss aus der zweiten Reihe allerdings deutlich zu hoch an. Da muss Sebastian Patzler keinen Finger krümmen.
51
16:38
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Friedhelm Funkel verzichtet zunächst noch darauf, von seinem erweiterten Aufgebot Gebrauch zu machen. Mit Diego Contento (Girondins Bordeaux), Alfredo Morales (FC Ingolstadt 04), Matthias Zimmermann (VfB Stuttgart) und Kenan Karaman (Hannover 96) hoffen vier Neuzugänge auf ihr Pflichtspieldebüt im F95-Dress.
49
16:38
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
In den ersten Minuten kamen schon wieder unzählige Flanken der Bochumer in den Strafraum gesegelt, die allerdings fast immer für Gefahr sorgen. Die Flensburger sollten versuchen, den Gegnern das Flanken wenigstens etwas zu erschweren.
48
16:38
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Die Regensburger scheinen sich einiges vorgenommen zu haben für diesen Durchgang. Albion Vrenezi bringt den nächsten Schuss auf den Kasten, verfehlt diesen aber um haaresbreite. Der Jahn arbeitet am zweiten Treffer.
47
16:37
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Während es bei Jeddeloh II eine personelle Veränderung gibt, bleiben die Gäste unverändert.
48
16:37
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Kölner kommen ebenso schwungvoll zurück auf das Geläuf und starten direkt mit zwei Flankenläufen über die aktive und gute rechte Angriffsseite. Risse probiert in der Mitte Terodde zu finden, der wird allerdings gut abgeschirmt und kommt nicht an den Ball.
48
16:36
Karlsruher SC
Hannover 96
Füllkrug verpasst das 4:0! Das muss ein Stürmer seines Kalibers eigentlich besser machen. Maina schickt Füllkrug im perfekten Moment in den Strafraum und alleine auf Uphoff zu. Füllkrug geht links vorbei und das Tor ist leer, aber der Winkel ist zu spitz und der Angreifer legt nochmal zurück. Bevor Asano abstauben kann, springt Gordon dazwischen und klärt zur Ecke.
48
16:36
Viktoria Köln
RB Leipzig
Kurze Zeit später kommt Diego Demme selbst zum Abschluss, zielt mit dem linken Fuß aufs untere linke Eck und findet damit ebenfalls seinen Meister in Sebastian Patzler. Plötzlich strahlen die Sachsen Torgefahr aus.
47
16:36
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Steinbach geht etwas offensiver in die zweite Hälfte! Die Hessen zwirbeln einen harten Flachpass direkt vor den Sechzehner und setzen dort Candan gut in Szene. Der Stürmer kann super nach links auflegen, donnert Marquet die Kugel jedoch in den Rücken...
46
16:36
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Marcel Gottschling
Einwechslung bei SSV Jeddeloh -> Marcel Gottschling
47
16:35
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der große Coup aus Sicht des BFC bleibt heute wohl aus, dennoch ist es ein Fußballfest für den Regionalligisten. Immerhin gelang den Berlinern im siebten Anlauf der erste Treffer im DFB-Pokal. Die Fans feiern ihr Team und freuen sich auf den zweiten Abschnitt.
47
16:35
Viktoria Köln
RB Leipzig
Mit etwas Glück landet ein Schussversuch von Diego Demme halbrechts in der Box bei Jean-Kévin Augustin, der mit dem rechten Fuß das kurze Eck anvisiert. Sebastian Patzler ist aufmerksam und pariert gut.
46
16:35
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Mario Fredehorst
Auswechslung bei SSV Jeddeloh -> Mario Fredehorst
46
16:35
BFC Dynamo
1. FC Köln
Anstoß zur zweiten Halbzeit im Olympiastadion. Die Teams kommen unverändert zurück.
46
16:35
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Weiter geht's! Die Teams sind zurück und zwar mit den gleichen 22 Akteuren wie zu Beginn der Partie. Beide Trainer scheinen mit dem Auftreten ihrer Mannschaft also zufrieden zu sein.
46
16:35
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Überraschender Abschluss von Nandzik, der in halblinker Position ansatzlos den ersten Torschuss in Durchgang zwei fliegen lässt. Latendresse kommt wachsam aus der Kabine und packt zu - kein Problem.
48
16:34
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
RW-Coach Cift hat in der Halbzeit eine personelle Änderung vorgenommen. Indem er Altin mit Sauerborn ersetzt hat, macht er genau den Tausch wieder rückgängig, den er im Vergleich zum jüngsten 3:0-Heimerfolg gegen den VfB Dillingen vorgenommen hatte.
46
16:34
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Weíter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen. Kann Flensburg den knappen Vorsprung über die Zeit retten, oder kommt der VfL nochmal zurück?
46
16:34
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Es geht weiter! Im beschaulichen Steinbach startet der zweite Durchgang.
46
16:34
Viktoria Köln
RB Leipzig
Ohne personelle Veränderungen schickt Patrick Glöckner seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46
16:34
BFC Dynamo
1. FC Köln
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:34
Karlsruher SC
Hannover 96
Es geht weiter im Wildpark. Es ist mittlerweile recht ruhig geworden. Es liegt natürlich in der Hand der Karlsruher, hier nochmal für Stimmung zu sorgen. Hannover dagegen sollte einfach so weiter machen wie im ersten Abschnitt, dann ist die zweite Runde gar kein Problem.
46
16:34
Viktoria Köln
RB Leipzig
Marcelo Saracchi
Einwechslung bei RB Leipzig -> Marcelo Saracchi
46
16:34
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Viktoria Köln
RB Leipzig
Konrad Laimer
Auswechslung bei RB Leipzig -> Konrad Laimer
46
16:33
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Viktoria Köln
RB Leipzig
Kevin Kampl
Einwechslung bei RB Leipzig -> Kevin Kampl
46
16:33
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Weiter geht's im Stadion Oberwerth! Erst einmal in der Geschichte des DFB-Pokals ist ein Bundesligist gegen einen fünftklassigen Klub ausgeschieden; Düsseldorf wird sich dem 1. FC Nürnberg in dieser Kategorie nach dem heutigen Tag definitiv nicht angeschlossen haben. Wie von Trainer Funkel gewünscht sind die Fortunen das Match konzentriert angegangen und hatten es schon nach einer Viertelstunde vorentschieden. Besonders erfreulich aus Gästesicht: Alle vier bisherigen Tore wurden von Neuzugängen erzielt.
46
16:33
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Viktoria Köln
RB Leipzig
Stefan Ilsanker
Auswechslung bei RB Leipzig -> Stefan Ilsanker
46
16:33
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Marvin Sauerborn
Einwechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Marvin Sauerborn
46
16:33
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Emre Altin
Auswechslung bei Rot-Weiß Koblenz -> Emre Altin
46
16:33
Viktoria Köln
RB Leipzig
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:32
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:32
Karlsruher SC
Hannover 96
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:28
BFC Dynamo
1. FC Köln
Halbzeitfazit:
Die Partie zwischen den BFC Dynamo und dem 1. FC Köln geht mit einem deutlichen 1:4 in die Halbzeitpause. Nach einem Traumstart für den Underdog übernahm der Zweitligist mehr und mehr das Ruder und führt zum Ende der ersten Halbzeit auch in der Höhe verdient. Der Regionalligist kommt aus dem nichts zum Torabschluss und geht durch einen tollen Schuss von Twardzik (19.) in Führung. Beinahe im direkten Gegenzug stellt Terodde aus leichter Abseitspostion auf 1:1 (21.). Anschließend gelingt dem Torjäger ein lupenreiner Hattrick (34./41.) und zum Ende der Halbzeit schlenzt Drexler (44.) den Ball gefühlvoll in den Winkel zum 1:4 Pausenstand. Bis gleich im Olympiastadion!
45
16:24
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Halbzeitfazit:
Souverän und völlig verdient geht es mit einem 0:3 in die Kabinen. Der SSV Jeddeloh versucht zwar alles und setzt immer wieder Nadelstiche, aber wirklich gefährlich wurden sie dabei noch nicht. Das liegt besonders daran, dass der 1. FC Heidenheim von der ersten Minute an voll im Spiel ist und keinen Zweifel aufkommen lassen will, wer in die nächste Runde einziehen wird. Da der FCH auch vor dem Kasten eiskalt bleibt, ist die Drei-Tore-Führung die logische Konsequenz. Trotz des Vorsprunges sollten die Gäste jedoch nicht zu locker in den zweiten ABschnitt gehen, denn gelingt dem Außenseiter ein schneller Anschlusstreffer könnte es am Ende vielleicht doch nochmal knapp werden!
45
16:24
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Halbzeitfazit:
Mit einem Tor Vorsprung führt der klar favorisierte Zweitligist Jahn Regensburg zur Pause gegen Chemie Leipzig. Eiskalt verwertete die Jahnelf ihre einzige hochkarätige Torchance im ersten Durchgang, in dem sie spielerisch eine ansonsten überschaubare Leistung lieferten. Bissige Leipziger zeigen, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, eine gute Leistung, ohne aber die kompakt stehende Abwehrreihe des Zweitligisten vor große Probleme zu stellen. Die beste Chance des Gastgebers hatte Alexander Bury bereits in Minute fünf, ansonsten hatte André Weis einen ruhigen Nachmittag. Spielerisch war kein klarer Klassenunterschied zu erkennen, kommen die Chemiker nochmal zurück?
45
16:22
Viktoria Köln
RB Leipzig
Halbzeitfazit:
Überraschendes trägt sich zu auf der rechten Rheinseite in Köln. Die Viktoria führt zur Pause gegen den Bundesligisten RB Leipzig mit 1:0. Natürlich hatte der Favorit mehr vom Spiel. Über Ballbesitz jedoch kamen die Männer von Ralf Rangnick nicht hinaus. Kümmerliche vier Torschüsse brachten die Sachsen zustande, gefährlich war kein einziger. Zumeist jedoch kamen die Rasenballer gar nicht zum Abschluss, prallten schon vor dem Strafraum an der gegnerischen Verteidigung ab. Viktoria beschränkte sich zunächst vollends auf die Defensive. Als man dort Stabilität erreicht hatte, traute sich der Viertligist zunehmend mehr zu, beteiligte sich auffälliger am Geschehen. Und dann bewies der Mittelrheinpokalsieger, dass er Fußball zu spielen versteht. Der blitzsaubere Konter zum 1:0 stellte den absoluten Höhepunkt dieser Begegnung dar. Derlei Qualitäten hatte der Favorit aus Leipzig nicht zu bieten.
45
16:21
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Flensburg etwas glücklich mit 1:0 gegen VfL Bochum und ist auf gutem Wege, hier eine kleine Sensation perfekt zu machen. Die Gäste sind hier natürlich die dominantere Mannschaften und haben den Ball die meiste Zeit in den eigenen Reihen. Vor allem über die Außenposition wurde die Dutt-Truppe immer wieder gefährlich, konnte allerdings auch die besten Chancen nicht im Gehäuse unterbringen. Auf der anderen Seite wurde Weiche ein einziges Mal gefährlich vor dem kasten und ging sofort mit einem schönen Knieheber durch Schulz in Front (34.). Auch danach hatten die Bochumer noch einige Möglichkeiten, die ebenfalls allesamt ungenutzt blieben. Damit ist alles für einen spannenden zweiten Durchgang angerichtet. Bis gleich!
45
16:20
Karlsruher SC
Hannover 96
Halbzeitfazit:
Hannover 96 tritt sehr souverän auf und führt zur Pause völlig verdient mit 3:0. Die Rollenverteilung war klar, aber dennoch hatte diese Paarung eigentlich das Potenzial zu einem richtigen Fight. Der KSC hat allerdings kaum etwas entgegen zu setzen. Beim ersten Treffer wurde Wimmer zu viel Platz gelassen und Uphoff verschätzte sich, danach ließen sich Gordon und Pisot von Bebou ziemlich nass machen. Vielleicht hatten sich die Badener zu sehr auf 96-Stürmer Füllkrug konzentriert, der als einziger Offensivmann abgemeldet werden konnte. Dass Füllkrug trotzdem per Elfer treffen konnte, kommt noch oben drauf. Hannover scheint recht stressfrei in die nächste Runde einziehen zu können.
45
16:19
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Halbzeitfazit:
Und jetzt ist Pause! Der FCA investiert im Westerwald nicht sonderlich viel, führt aber in Steinbach nach 45 Minuten souverän mit 1:0. Das Team von Manuel Baum startete beim Regionalligisten mit der nötigen Konzentration in das Match und zog dem Underdog im ersten Durchgang bereits in der Anfangsphase den Stecker. Augsburg nutzte einen Abwehrfehler der Steinbacher in der 14. Minute eiskalt aus und hielt die harmlosen Amateure in der Folgezeit klar im Zaum. Die Steinbacher Gickel gaben sich mit dem knappen 0:1-Rückstand im Prinzip zufrieden und gingen niemals ein hohes Risiko ein. Bleibt der FCA im zweiten Durchgang fokussiert, steht der 2. Runde nicht viel im Weg.
45
16:18
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Halbzeitfazit:
Fortuna Düsseldorf lässt in der 1. Runde des DFB-Pokals keine Zweifel an der Berechtigung der klaren Favoritenrolle aufkommen, führt zur Pause mit 4:0 beim Oberligisten Rot-Weiß Koblenz Das Funkel-Team ging die Aufgabe im Stadion Oberwerth mit dem Anpfiff sehr seriös an. Ein von RW-Keeper Oost parierter Fernschuss durch Raman stellte in Minute vier die erste gute Gästechance dar. Ihre zweite Offensivszene vollendeten die Fortunen dann im Heimkasten: Neuzugang Lukebakio konnte nach Ablage von Hennings aus kurzer Distanz einschieben (9.). Der Leihspieler vom Watford FC schnürte nur wenig später sogar einen Doppelpack, schlenzte aus halbrechten 20 Metern sehenswerten in die halbhohe linke Ecke (12.). In der Folge fehlte dem Bundesligaaufsteiger zunächst das letzte Fünkchen Zielstrebigkeit, um weitere Treffer nachzulegen; erst nach einer guten halben Stunde verwertete der freistehende Ducksch eine Gießelmann-Flanke. Kurz vor dem Kabinengang konnte sich dann auch noch Stöger nach feiner Vorarbeit von Raman in die Liste der Torschützen eintragen (44.). Der Mannschaft von Fatih Cift werden hier die Grenzen aufgezeigt; im Rahmen ihrer Möglichkeiten verkauft sich der Fünftligist aber ordentlich. Bis gleich!
45
16:18
BFC Dynamo
1. FC Köln
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Viktoria Köln
RB Leipzig
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Viktoria Köln
RB Leipzig
Dank der Führung wächst das Selbstvertrauen des Außenseiters spürbar. Die Gastgeber erarbeiten sich nun ihre erste Ecke, um die sich Fabian Baumgärtel kümmert. Seine Ausführung zieht allerdings keine Gefahr nach sich.
45
16:17
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Halbzeitfazit:
Zur Pause geht es zwischen dem 1. FC Lok Stendal und Arminia Bielfeld mit einem 0:1 in die Pause. Die Partie entwickelt sich bisher zu einem typischen Pokalspiel. Der Favorit, in diesem Fall Arminia Bielefeld, kontrolliert die Partie, der Außenseiter verteidigt mit viel Leidenschaft und Disziplin. Und auch wenn Stendal sich nicht nur aufs Mauern verlässt hat Bielefeld alles im Griff. Für das bisher einzige Tor musste jedoch ein Standard herhalten. Owusu traf nach einem Eckball in der 12. Minute.
45
16:17
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Wegen der Trinkpause werden 60 Sekunden nachgespielt.
45
16:17
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Karlsruher SC
Hannover 96
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Karlsruher SC
Hannover 96
Der KSC versucht es nochmal mit einem Angriff, aber Roßbachs steiler Pass zu Pourie gerät zu weit. Vor der Pause wird hier nichts mehr passieren.
45
16:16
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:16
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Das Tempo flacht vor der Pause auf beiden Seiten ab und es kommt zu keinen nennenswerten Offensivausflügen mehr. Schiri Reichel bittet zur Pause!
45
16:16
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
16:16
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Die Bochumer müssen auch immer wieder aufpassen, dass sie sich hier nicht das 2:0 nach einem Konter fangen. Bislang verstolpern die Hausherren zu oft das Leder in aussichtsreichen Position, sodass ein schneller Gegenstoß verhindert wird.
45
16:16
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Viktoria Köln
RB Leipzig
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:16
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:16
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Bastian Schaffer
Gelbe Karte für Bastian Schaffer (SSV Jeddeloh)
Bastian Schaffer geht viel zu rüde in den Zweikampf mit Sebastian Griesbeck und sieht dafür den Gelben Karton.
42
16:16
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Klasse aufgepasst von Sørensen, der einen Stellungsfehler von Correia ausbügelt und die Pille für sein Team gewinnt. Druschky hätte sonst freie Bahn gehabt, stark vom Dänen.
44
16:15
BFC Dynamo
1. FC Köln
Dominick Drexler
Tooor für 1. FC Köln, 1:4 durch Dominick Drexler
Jetzt kommt es knüppeldick für die Berliner! Louis Schaub zieht im Zentrum an und legt auf Dominick Drexler ab. Nach einer schönen Drehung um die eigene Körperachse schlenzt er das Leder von der Strafraumkante mit rechts oben in den Giebel. Traumtor zum 4:1!
44
16:15
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Kevin Stöger
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:4 durch Kevin Stöger
Düsseldorf jubelt ein viertes Mal! Zimmer spielt von rechts zu Raman in den Sechzehner. Der lässt nicht nur zwei Verteidiger ausssteigen, sondern tanzt auch den herauslaufenden Keeper Oost aus. Daraufhin legt er für Stöger ab, der aus vier Metern in den leeren Kasten einschiebt.
44
16:15
Karlsruher SC
Hannover 96
Sané will zum Kopfball hochsteigen und wird von Anton robust weggedrückt. Das ist kein Elfmeter und der KSC-Anhang beschwert sich auch nur kurz. Dafür lodert das Pokalfeuer aktuell zu wenig.
45
16:15
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
16:15
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nach einem Zuspiel von Jean-Kévin Augustin schließt Bruma zentral im Sechzehner ab. Der Rechtsschuss fliegt rechts am Kasten von Sebastian Patzler vorbei.
42
16:14
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Lukebakio schnuppert an seinem dritten Tor! Krämer klärt nach einer Flanke von der linken Angriffsseite per Kopf direkt vor die Füße des jungen Kongolesen, der aus etwa 14 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Schuss auspackt. Keeper Oost reißt die Arme hoch und wehrt mit der Doppelfaust ab.
43
16:14
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Der FC Augsburg ist wieder etwas dichter am Mann und beruhigt den Sibre-Sportpark wieder. Die Fuggerstädter ziehen ihr Passspiel auf und suchen abermals den letzten, finalen Pass. Der FCA hat alles im Griff, kann offensiv aber schon noch zulegen...
41
16:14
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Das Geschehen verlagert sich in dieser Phase stark in die Spielfeldmitte, wo beide Teams um die Deutungshoheit kämpfen. Entsprechend intensiv werden die Duelle geführt, während Tobias Reichel bei seiner langen Leine bleibt. Das ist auch okay, es ist eine faire Partie bis hierhin.
42
16:13
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Findet der Dorfklub nach dem dritten Gegentreffer noch einmal zurück in die Partie oder geht es mit einem 0:3 in die Pause?
41
16:13
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde
Tooor für 1. FC Köln, 1:3 durch Simon Terodde
Lupenreiner Hattrick für Simon Terodde!!! Dominick Drexler schlägt von links eine gefühlvolle Flanke aus dem Halbfeld in den Rücken der Abwehr. Der Knipser kommt angelaufen und schiebt lässig mit der Innenseite aus knapp sechs Metern ein. Erneut trifft er aus Abseitsposition, das hätte der Assistent sehen müssen.
40
16:13
Viktoria Köln
RB Leipzig
Im Sportpark Höhenberg kocht die Stimmung jetzt natürlich über. Das hatten sich die Fans gewünscht und feiern ihre Helden entsprechend.
39
16:12
BFC Dynamo
1. FC Köln
Pfostenknaller von Terodde!!! Erneut spielt der FC schnell und direkt im Gegnerischen Drittel. Nachdem ein Schuss von Schaub zunächst geblockt wird, landet der Abpraller bei Terodde, der zieht sofort ab und knallt an den linken Pfosten.
41
16:12
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Das muss das 1:1 sein! Tim Wulff hämmert das Leder von der linken Seite in den Fünfer, wo Silvère Ganvoula allein vor dem Kasten steht und es irgendwie schafft, die Kirsche aus drei Metern über das Gehäuse zu hämmern.
42
16:12
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Prince Owusu
Gelbe Karte für Prince Owusu (Arminia Bielefeld)
Der Torschütze hält gegen seinen Gegenspieler den Fuß drauf und bekommt dafür von Dietz umgehend den Karton.
39
16:12
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Stendal meldet sich nun mal im gegnerischen Strafraum an. Nach einem schnellen Konter taucht Buschke dort auf, zieht nach innen, verfehlt den langen Pfosten dann aber um zwei Meter.
40
16:12
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Das Cift-Team kann die Kugel in dieser unmittelbaren Phase vor dem Kabinengang etwas länger in den eigenen Reihen halten und vergrößert damit die Chance, vor dem Seitenwechsel keinen weiteren Gegentreffer mehr zu kassieren.
38
16:11
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Es bleibt eine unterhaltsame Partie, trotz des Ausbleibens von großen Torchancen. Insbesondere der Außenseiter ist positiv hervorzuheben, der mit seinem furchtlosen Auftreten viel zu diesem Pokalnachmittag beiträgt.
38
16:11
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Kölner erhöhen deutlich die Schlagzahl und drücken den Underdog noch tiefer hinten rein. Die Folge eine kleine Eckballserie, die am Ende jedoch keinen Erfolg bringt. Der BFC schwimmt jetzt jedoch mehr und mehr und muss sich in der Abwehr wieder aufrütteln, sonst fällt hier gleich der nächste Treffer.
41
16:11
Karlsruher SC
Hannover 96
Niclas Füllkrug
Tooor für Hannover 96, 0:3 durch Niclas Füllkrug
Das lässt sich der Goalgetter nicht nehmen und schiebt lässig ins rechte Eck ein, Uphoff hatte sich für die falsche Seite entschieden. Es wird düster für den KSC.
40
16:11
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Beste Offensiv-Phase der Steinbacher! Augsburg lässt den Hessen-Pokalsieger etwas kommen und offeriert dem TSV ein bisschen mehr Platz. Kunert transportiert die Kugel von rechts kommend quer durch den Strafraum und legt nach hinten auf. Bišanović läuft ein und streichelt den Ball mit dem Außenrist oben links vorbei. Erster Torschuss!
39
16:10
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Da war mehr drin! Silvère Ganvoula marschiert die rechte Außenbahn entlang und will die Pille in den Lauf von Miloš Pantović lupfen. Das Leder verspringt jedoch auf dem holprigen Rasen und landet ungefährlich in den Armen von Florian Kirschke.
40
16:10
Karlsruher SC
Hannover 96
Elfmeter für Hannover! Asano will aus 14 Metern abziehen und Stiefler springt dazwischen, da war zwar auch Ball dabei, aber der Pfiff geht in Ordnung. Stiefler hatte seinen Gegenspieler deutlich am Fuß getroffen und dadurch zu Fall gebracht.
40
16:10
Karlsruher SC
Hannover 96
So langsam kann der KSC von Glück reden, dass es hier nicht 0:3 steht. Schwegler zaubert die nächste Ecke perfekt vor das Tor, dort verpasst Füllkrug den Kopfball knapp. Der Angreifer stand wieder sehr frei, die Zuordnung bei den Badenern scheint heute überhaupt nicht zu funktionieren.
39
16:10
Viktoria Köln
RB Leipzig
Timm Golley
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Timm Golley
Welch ein sensationeller Konter der Hausherren! Auf der rechten Seite tief in der eigenen Hälfte macht sich Patrick Koronkiewicz auf den Weg. Nach einem unglaublichen Antritt führt der Ex-Leipziger Dayot Upamecano mit zwei Haken richtiggehend vor, verliert kaum an Tempo und hat dann noch das Auge für eine präzise Hereingabe. Die Flanke kommt auf den Punkt. Timm Golley wirft sich mit dem linken Fuß voran hinein und befördert die Kugel aus sechs Metern in die Maschen.
36
16:10
BFC Dynamo
1. FC Köln
Rydlewicz reagiert und nimmt den verwarnten Cepni vom Platz. Der ist von seiner Auswechslung natürlich nicht sonderlich angetan und verweigert den Handschlag. Breustedt ersetzt ihn.
38
16:09
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Der Sibre-Sportpark schreit auf: Eine Halb-Chance für die Gickel! Arnold Budimbu dreht sich nach einer guten Ballannahme geschwind in den Sechzehner und schiebt dann von rechts einen Mix aus Schuss und Flanke gefährlich nah vor die Kiste. Der FCA ist erstmals nicht gut sortiert und ballert den Ball sicherheitshalber hoch und weit aus der Gefahrenzone.
39
16:09
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Kolja Pusch
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:3 durch Kolja Pusch
Macht Heidenheim damit schon vor der Pause alles klar? Man weiß es nicht, aber der dritte Treffer trübt die Stimmung im Marschweg-Stadion natürlich deutlich. Kolja Pusch hat ein paar Meter vor dem Sechzehner zu viel Platz, haut mit links aufs Tor und das Leder zappelt im Netz. Gegen den strammen Schuss hat Christian Meyer keine Chance, denn der Ball schlägt flach und direkt neben dem rechten Pfosten ein.
35
16:09
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Frank Schmidt hat sein Team hervorragend auf die Partie eingestellt. Bei keinem der Akteure ist auch nur der Hauch von Arroganz zu sehen oder, dass er den Gegner unterschätzt.
37
16:09
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Der VfL antwortet mit wütenden Angriffen, beißt sich allerdings fürs Erste die Zähne an der gegnerischen Abwehr aus. Der Führungstreffer setzt des Weiteren nochmal neue Kräfte bei Flensburg frei, das den Vorsprung natürlich mit in die Halbzeit nehmen will.
36
16:09
BFC Dynamo
1. FC Köln
Otis Breustedt
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Otis Breustedt
35
16:09
Viktoria Köln
RB Leipzig
Um die fällige Ecke kümmert sich natürlich auch Emil Forsberg. Dessen Flanke köpft Diego Demme aus zentraler Position deutlich über das Gehäuse von Sebastian Patzler.
36
16:08
BFC Dynamo
1. FC Köln
Uğurtan Çepni
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Uğurtan Çepni
34
16:08
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Ganz frech zieht Geipl von der Mittellinie ab, weil Chemie-Keeper Latendresse weit vor dem eigenen Kasten stand. Netter Versuch, der allerdings harmlos in Richtung linker Eckfahne segelt.
37
16:08
Karlsruher SC
Hannover 96
Laute Pfiffe schallen durch das Wildparkstadion. Der Anhang der Karlsruher ist natürlich total enttäuscht, hier sieht so gut wie nichts nach einem Pokalfight aus. Die Körpersprache der Gastgeber ist aktuell extrem negativ.
37
16:07
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Hennings aus der zweiten Reihe! Der Ex-Karlsruher versucht sich aus mittigen 27 Metern mit einem Linksschuss. Der segelt zwar nur knapp über das Koblenzer Gehäuse, wäre wegen seiner Unplatziertheit aber wohl auch für Oost erreichbar gewesen.
34
16:07
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorfs Anhänger müssen sich also überhaupt keine Sorgen machen, dass ihr Verein zum vierten Mal in Serie in die 2. Runde des DFB-Pokals einzieht. Das Match im Stadion Oberwerth ist ein guter Aufgalopp für den Ligaauftakt gegen den FC Augsburg.
36
16:07
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Gute Idee, leider Abseits! Baier beweist auf der halblinken Seite ein richtig gutes Auge und hebelt den Ball hinter die Viererkette steil auf Gregoritsch. Der Österreicher will bereits abziehen und muss dann abbrechen, weil die Fahne des Assistenten hoch geht. Der Linienrichter irrt sich: Bei Ballabgabe ist Gregoritsch auf einer Höhe mit der Steinbacher Defensive.
34
16:07
Viktoria Köln
RB Leipzig
Rechts in der Box setzt sich Emil Forsberg durch, bringt den Ball scharf und flach in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens grätscht Daniel Reiche in die Hereingabe und klärt unkontrolliert. Zu seinem Glück fliegt das Spielgerät rechts am eigenen Kasten vorbei. Sebastian Patzler hätte aufgrund der geringen Distanz da nicht mehr viel retten können.
35
16:06
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Bielefeld macht hier aktuell nicht viel mehr als das Nötigste. Die Ostwestfalen lassen die Kugel laufen und werden erst spät so richtig attackiert, weil Lok die kompakte Ordnung nicht verlässt.
32
16:06
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und ein klarer Klassenunterschied ist überhaupt nicht zu erkennen. Der Oberligist versucht es mit sehr direktem und offensivem Spiel, der Zweitligist beschränkt sich fast ausschließlich auf lange Bälle in die Tiefe. Bislang scheint der Matchplan von Achim Beierlorzer aufzugehen.
35
16:06
Karlsruher SC
Hannover 96
Asano! Der Angreifer bekommt den Ball von der rechten Außenbahn, geht einen Schritt auf den Strafraum zu und schießt knapp über das Tor. Dass der Japaner so locker zum Abschluss kommt, sollte KSC-Trainer Schwarz zu denken geben. Die Defensive lässt viel zu viel zu.
34
16:05
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Kevin Schulz
Tooor für Weiche Flensburg 08, 1:0 durch Kevin Schulz
Ekstase in Flensburg! Mit der ersten Chance geht der vermeintliche Underdog hier in Führung! Florian Meyer wird im Zentrum nicht angegriffen und löffelt die Kugel mit dem linken Fuß über die Bochumer Abwehr. Das Leder plumpst kurz vor der linken Fünferecke auf den Boden, wo Kevin Schulz angehetzt kommt und die Murmel elegant mit dem rechten Knie über Felix Dornebusch hebt.
34
16:05
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde
Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Simon Terodde
Ein schöner und direkt vorgetragener Angriff bringt die Führung für den Effzeh. Clemens geht auf der linken Seite ins eins gegen eins und zieht zwei Abwehrspieler auf sich. Auf der rechten Seite startet Schaub in den entstandenen Freiraum und zieht prompt in den Strafraum. Er hebt das Leder gefühlvoll, halbhoch in die Mitte, dort kommt der Torjäger vom Dienst angelaufen und knallt die Murmel per Direktabnahme über Hendl hinweg ins Netz.
33
16:05
Viktoria Köln
RB Leipzig
Auch mit ihren Standards bleiben die Sachsen erfolglos. Jetzt versucht sich Emil Forsberg mit einer Ecke von der linken Seite. Und die fügt sich nahtlos in die Reihe der bisherigen Aktionen dieser Art ein.
33
16:04
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Klare Sache! Augsburg erobert das weiße Spielgerät wieder zurück und spielt den Ball mit viel Sicherheit durch die eigenen Reihen. Macht der FCA in diesem Stil weiter, ist das 2:0 nur eine Frage der Zeit.
34
16:04
Karlsruher SC
Hannover 96
Das sieht schon sehr gut aus, was Hannover hier macht. Unaufgeregt, eiskalt und souverän - die Führung ist absolut verdient. Karlsruhe patzt hinten doppelt und bekommt vorne keinen Druck aufgebaut. So wird das nichts mit der zweiten Runde.
30
16:04
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Dann wieder Regensburg: Torschütze Julian Derstroff behauptet zentral in der BSG-Hälfte den Ball und zieht mit links ab. Leicht abgefälscht kommt die Kugel auf den Kasten von Latendresse, der sich davon nicht überraschen lässt und ganz stark pariert. Es geht munter hin und her!
31
16:04
BFC Dynamo
1. FC Köln
Uğurtan Çepni
Gelbe Karte für Uğurtan Çepni (BFC Dynamo)
Hier ist jetzt Feuer drin. Der Ball ist schon weg, da langt Çepni gegen Risse nochmal nach und sieht zurecht die Gelbe Karte. Es kommt zu einer kleinen Rudelbildung.
31
16:04
Viktoria Köln
RB Leipzig
Schmerzhaft mag das für Timm Golley sein, der sich behandeln lässt. Daher ist die Partie vorübergehend unterbrochen. Es wird aber gleich weiter gehen für den Kölner Angreifer.
30
16:03
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die erste halbe Stunde ist durch. Köln versucht wieder Ruhe ins Spiel zu bringen, der BFC hält mit Kampf und Leidenschaft dagegen.
32
16:03
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Kolja Pusch
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:2 durch Kolja Pusch
Das ist Team-Play! Flott geht es für Heidenheim nach vorne und Kolja Pusch spielt den Ball in die Spitze. Sein abgefälschter Pass landet bei Robert Glatzel, der frei vor dem Tor uneigensinnig querlegt und Kolja Pusch hat kein Problem ins leere Tor zu vollstrecken.
32
16:03
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Nico Empen bekommt in einem Zweikampf auf der rechten Seite unglücklich den Arm ins Gesicht und muss auf dem Rasen erstmal Luft schnappen. Nach einigen Augenblicken kann es hier aber weitergehen.
31
16:03
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Nun mal ein wenig Offensiv-Zeit für den Underdog! Steinbach darf nach langer Zeit auch hinter der Mittellinie mal wieder kurz an die Pille und drückt eine hohe Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten. Dort geht Heister hoch und prallt in der Luft an Schmid ab. Der Steinbacher muss kurz behandelt werden und kann dann weitermachen.
32
16:02
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Marvin Ducksch
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:3 durch Marvin Ducksch
Auch Treffer Nummer drei gelingt einem Neuen! Nach Gießelmanns halbhoher Hereingabe von der linken Sechzehnerlinie taucht der Ex-Kieler völlig frei vor dem rechten Pfosten auf und muss aus gut fünf Metern nur noch den rechten Innenrist hinhalten.
27
16:02
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Wieder ist es Druschky, der sich das Leder in der eigenen Hälfte abholt und in die gegnerische Häöfte beschleunigt. Über links dringt der Leipziger in die Tiefe und sucht Bury im Zentrum, doch das Zuspiel wird vom aufmerksamen Correia abgefangen und hinausbefördert.
30
16:02
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Sebastian Griesbeck legt von rechts in die Mitte auf Marc Schnatterer und der fackelt nicht lange, sondern probiert es direkt mit dem rechten Innenrist. Seinen strammen Schuss kann Christian Meyer jedoch aus dem rechten Eck fischen und bekommt dafür lautstarken Applaus.
31
16:01
Karlsruher SC
Hannover 96
Ihlas Bebou
Tooor für Hannover 96, 0:2 durch Ihlas Bebou
Was für ein Chaos in der KSC-Defensive! Schwegler hebt einen feinen Pass perfekt zu Bebou in den Strafraum. Der Angreifer pflückt das Leder herunter, dreht sich um die eigene Achse und schiebt platziert an Uphoff vorbei ins Tor. Gordon und Pisot haben sich da ziemlich überrumpeln lassen. War es das schon mit der Spannung?
30
16:01
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nordi Mukiele
Gelbe Karte für Nordi Mukiele (RB Leipzig)
Timm Golley setzt Nordi Mukiele nach, der sich um den Leipziger Spielaufbau verdient machen möchte. Im Mittelkreis trifft der Abwehrspieler seinen Kölner Gegner unabsichtlich im Gesicht und sieht eine zu harte Gelbe Karte.
27
16:01
Viktoria Köln
RB Leipzig
Anschließend verfällt die Begegnung wieder in ihren alten Trott - fern jeglicher Torraumszenen. Immerhin bleibt es dabei, dass die Viktorianer aktiver zu Werke gehen. Den Ton aber gibt in dieser Hinsicht RB Leipzig an.
30
16:00
Karlsruher SC
Hannover 96
Das war ein bisschen zu viel. Anton rückt weit raus und springt in einen Pass der Karlsruher. Dann lässt der Verteidiger Wanitzek aussteigen und zieht einfach mal mit links aus 25 Metern ab - weit drüber.
31
16:00
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Glück für die Gäste! Stendals Martin Krüger nimmt Hartherz das Leder zu einfach und marschiert auf das Tor zu. Doch Dietz pfeift ihn zurück, weil er ein Foul gesehen hat. Eine mehr als harte Entscheidung des Referees.
28
16:00
BFC Dynamo
1. FC Köln
Glanztat von Hendl gegen Schaub . Der Stürmer kommt mit dem Kopf aus knapp 6 Metern zum Abschluss, durch eine wunderbare Parade des Schlussmanns steht es weiterhin 1:1.Kurz darauf hat Drexler die große Chance zum 2:1 für die Kölner, zielt aber zu hoch. Da war mehr drin.
28
16:00
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Der Außenseiter kommt immer besser ins Spiel. Anscheinend hat sie der Gegentreffer zusätzlich beflügelt selbst etwas für die Offensive zu tun.
30
16:00
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Trotz eines K.-o.-Duells ist es bislang eine extrem faire Partie, die kaum durch Fouls unterbrochen wird. Schön zu sehen, dass die Flensburger es immer mit spielerischen Elementen lösen wollen, auch wenn das in den letzten Minuten meist nicht wirklich funktioniert hat.
29
16:00
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Stöger will einen Freistoß aus halbrechten 27 Metern direkt im Koblenzer Kasten unterbringen. Er kann zwar die rot-weiße Mauer überwinden, doch seine Ausführung ist zu weit rechts angesetzt und verfehlt das Aluminium deutlich.
28
15:59
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Bloß nicht zu viel riskieren! Der TSV Steinbach Haiger ist mit dem Zwischenstand erstmal zufrieden und lässt im Aufbauspiel jegliches Tempo vermissen. Geht der Ball dann trotzdem an den FCA, gibt es erstmal eine lange Ballbesitz-Phase der Gäste.
24
15:59
BFC Dynamo
1. FC Köln
Alles wieder auf Anfang. Nachdem der BFC mit seinem ersten Angriff und Torabschluss direkt zum Erfolg kommt, hat der FC nahezu im direkten Gegenzug beim Tor von Terodde ein bisschen Glück. Der Oberkörper war leicht im Abseits.
26
15:59
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Da ist die Chance zum Ausgleich! Von der linken Seite bringt Lindemann die Kugel lang in den Strafraum. Dort wird der Ball in die Mitte abgelegt und Bennert köpft aufs Tor. Allerdings bekommt er nicht genug Druck in den Kopfball und so ist es für Kevin Müller ein Leichtes zu parieren.
28
15:59
Karlsruher SC
Hannover 96
Da ist der erste Torschuss der Hausherren, allerdings ist der Kullerball für Esser kein Problem. Choi zieht von rechts nach innen und spielt einen schnellen Doppelpass mit Pourie am Strafraumrand, dann zieht der Koreaner flach ab. Da muss aber mehr kommen.
26
15:59
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Trinkpause! Bei sommerlichen Temperaturen dürfen die Spieler zur Flasche greifen und sich erfrischen - natürlich nur mit Wasser.
28
15:58
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Es gibt einen Freistoß aus rund 28 Metern. Schütz legt sich die Kugel zurecht und zieht ab. Sein Schuss geht jedoch ein kleines Schuss am Kasten vorbei. Dennoch kein schlechter Versuch.
27
15:58
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf rennt zwar auch nach einer knappen halben Stunde fast durchgängig an, ist im letzten Felddrittel in Sachen Passspiel etwas zu umständlich. Der letzte Abschluss eines Angriffs ist schon länger her.
25
15:58
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Auffälligster Akteur beim Fünftligisten ist bis dato Kai Druschky, der an fast jeder Offensivaktion beteiligt ist. Sein Schuss aus zentraler Position bringt die nächste Ecke ein, die folgend von Regensburg geklärt wird.
25
15:57
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Etwas zu stürmisch. Der FCA ist in Steinbach klar überlegen und hat keine Probleme, den Viertligisten deutlich zu dominieren. Nach einer Fast-Chance durch Hahn erhalten die Bayern nune erneut eine Ecke von der linken Seite. Der Ball kommt hoch und weit und landet dann am rechten Alu bei Hinteregger. Der Österreicher räumt im Luftkampf Strujić aus dem Weg und wird für sein etwas zu stürmisches Verhalten dann zurückgepfiffen.
27
15:57
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Die Bochumer ziehen weiterhin das Tempo an und lassen die Flensburger kaum nochmal über die Mittellinie kommen. Vor allem auf den beiden Außenpositionen haben die VfL-Akteure zu oft zu viel Wiese vor sich. Daran sollten die Flensburger schleunigst arbeiten, wenn es hier nicht gleich klingeln soll.
24
15:57
Viktoria Köln
RB Leipzig
Für den ersten Höhepunkt der Partie sorgt der Außenseiter. Nach einem langen Freistoß von Fabian Baumgärtel bekommt Nordi Mukiele die Sache nicht sauber geklärt. Daniel Reiche befördert die Kugel per Kopf nochmals in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes setzt Felix Backszat zum Fallrückzieher an, der links am Gehäuse von Péter Gulácsi vorbei springt.
25
15:57
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Der Schiedsrichter bittet nun zur Trinkpause. Bielefeld beherrscht hier weiterhin das Geschehen, Stendal hält aber gut dagegen und das mittlerweile auch körperlich. Der Respekt, der am Anfang noch ein wenig einschränkte ist nun abgelegt.
26
15:57
Karlsruher SC
Hannover 96
Roßbach kommt gegen Sorg zu spät und mäht den Außenverteidiger um. Es gibt danach ein paar mahnende Worte von Referee Dankert, aber die Karte bleibt stecken. Glück für den Karlsruher.
24
15:56
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Eine Flanke von der rechten Seite landet bei Miloš Pantović, der die Pille mit dem rechten Schlappen direkt flach auf die Kiste donnert. Den Schuss aus rund zehn Metern linker Position kann Florian Kirschke nach vorne prallen lassen, wo ein Kollege rettet. Nur 60 Sekunden später steht Pantović erneut frei vor dem Kasten und scheitert mit seinem Schädelstoß vom Elferpuntk erneut an Kirschke.
24
15:56
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Mitte der ersten Halbzeit gibt Referee Cortus den Spielern die Gelegenheit, sich im Rahmen einer Trinkpause zu erfrischen.
23
15:55
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Auf die vier Buchstaben! Rückkehrer André Hahn will auf der rechten Seite für Betrieb sorgen und tritt mit einer schnellen Stop-Bewegung auf den Ball. Kurz darauf rutscht der Augsburger jedoch aus und landet auf dem Hintern.
23
15:55
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Wie reagiert der Außenseiter auf diese kalte Dusche? Zunächst einmal werden die Sachsen von Jahn in die eigene Hälfte gedrückt, die jetzt sichtlich Rückenwind haben. Die Heimfans peitschen ihre Jungs unterdessen weiter beeindruckend an.
24
15:55
Karlsruher SC
Hannover 96
Jetzt wird es doch etwas wackeliger! Der KSC klärt eine Ecke und sofort folgt der lange Ball nach vorne. Dort gelingt Pourie die Annahme und der Stürmer zieht über links in den Strafraum, lässt Wimmer stehen und zieht ab. Allerdings springt der zurückgeeilte Anton dazwischen und kann abblocken.
22
15:55
Viktoria Köln
RB Leipzig
Der engagierte und konzentrierter Auftritt des Viertligisten sorgt dafür, dass wir von Torchancen bislang vollkommen verschont bleiben. Die Kölner schöpfen jetzt aber etwas mehr Mut und beteiligen sich aktiver am Spiel
22
15:54
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Erstes richtig dickes Ding für die Gäste! Lukas Hinterseer bekommt an der linken Sechzehnerkante das Leder, dreht sich einmal um die eigene Achse und zieht dann nach innen. Aus rund 20 Metern hämmert der Bochumer die Pille auf den Kasten und muss mit ansehen, wie der Ball nur wenige Zentimeter über das rechte Lattenkreuz streicht.
21
15:53
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Clever gemacht! Candon kann das Spielgerät auf der halbrechten Seite nicht rechtzeitig verarbeiten und holt gegen Baier ganz clever einen Freistoß heraus. Kunert bringt wieder die Flanke, erwischt aber nur Hinteregger. Der Augsburger bekommt das Leder unabsichtlich gegen den Unterarm und der Ref winkt die Aktion - zu Recht - durch.
21
15:53
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Simon Terodde
Der Favorit schlägt schnell zurück! Ein Angriff durchs Zentrum bringt den Erfolg. Koziello wird am Strafraum nicht angegriffen, zögert kurz und steckt dann für Terodde durch. Der Torjäger der Gäste lässt sich links im Strafraum nicht zweimal bitten und schiebt die Kugel überlegt mit rechts, flach in die lange Ecke. Bitter für den BFC, er war aus abseitsverdächtiger Position gestartet.
22
15:53
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Sebastian Griesbeck
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Sebastian Griesbeck
Wunderschön her ausgespielter Treffer für den FCH! Griesbeck leitet im Halbfeld selbst in, spielt Schnatterer an und startet direkt durch. Der Kapitän spielt das Leder anschließend tief in den Strafraum auf Glatzel, der als Wandspieler einfach auf Griesbeck klatschen lässt und der bleibt vor der Kiste eiskalt und vollstreckt mit rechts.
21
15:53
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf scheint durchaus gewillt zu sein, einen Kantersieg zu feiern. Der bisher höchste Sieg des Pokalwochenendes war der gestrige 6:0-Sieg des SV Sandhausen bei Rot-Weiß Oberhausen.
22
15:53
Karlsruher SC
Hannover 96
Immer wieder schafft es Karlsruhe in den gegnerischen Strafraum, weil die 96er sehr tief stehen. Bislang funktioniert die Viererkette aber gut und die Angriffe werden ganz souverän und ohne Hektik abgewehrt. Das sieht bislang sehr abgezockt aus, was der Bundesligist hier zeigt.
20
15:52
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nach einer Ecke von der rechten Seite setzt sich Dayot Upamecano im Sechzehner im Luftkampf gegen Timm Golley durch, was bei diesem nicht ohne Schmerzen abgeht. Ein gezielter Kopfball allerdings bleibt aus, da muss Sebastian Patzler nicht eingreifen.
21
15:52
BFC Dynamo
1. FC Köln
Bahnt sich da die nächste Überraschung an? Wie reagiert der Favorit nach dem plötzlichen Rückstand?
19
15:51
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Maurice Multhaup probiert es mit einem Schlenzer von der linken Seite, sein Abschluss geht allerdings knapp am langen Pfosten vorbei. Trotzdem ein schöner Versuch des ehemaligen Schalke-Spielers.
21
15:51
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Philipp Groß
Gelbe Karte für Philipp Groß (1. FC Lok Stendal)
Der Kapitän der Hausherren unterbindet einen schnellen Angriff der Bielefelder mit einem taktischen Foul. Klarer Fall, das ist Gelb.
18
15:51
Viktoria Köln
RB Leipzig
So sehr sich die Männer von Ralf Rangnick mühen, eine spielerische Lösung finden sie noch nicht. Stattdessen werden die Spieler immer wieder in Zweikämpfe gezwungen. Ein Spaziergang wird das heute nicht für den Favoriten - so viel ist längst klar.
19
15:50
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Perthel marschiert den linken Offensivkorridor lang und hämmert das Spielgerät mit dem linken Fuß an den rechten Fünfer, wo Ganvoula zum Kopfball hochsteigt. Paetow ist jedoch auf der Hut und nickt das Runde vor dem bulligen Stürmer aus der Gefahrenzone.
18
15:50
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Die Cift-Truppe hat einen langen Nachmittag vor sich, wenn DÜsseldorf so hungrig bleibt wie bisher. Zumindest gelingt ihr nun der erste Abschluss: Weidenbach verlängert einen Meinert-Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit dem Hinterkopf auf die linke Ecke. F95-Schlussmann Wolf kann das Leder aber souverän entschärfen.
19
15:50
BFC Dynamo
1. FC Köln
Patrik Twardzik
Tooor für BFC Dynamo, 1:0 durch Patrik Twardzik
Eine Einwurfflanke bringt die Führung für den Underdog. Die Berliner wittern ihre Chance und bringen für den Einwurf einige Spieler in den Strafraum. Der Ball wird per Kopf von Mateusz Lewandowski verlängert und landet schließlich in zentraler Position vor den Füßen von Patrik Twardzik. Der lässt sich nicht lange bitten und knallt das Leder aus 16 Metern mit einem Vollspanschuss in die Maschen.
19
15:50
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Julian Derstroff
Tooor für Jahn Regensburg, 0:1 durch Julian Derstroff
Regensburg sticht eiskalt zu! Julian Derstroff taucht nach einer hohen Vrenezi-Hereingabe von links völlig frei am zweiten Pfosten auf und hat keine Mühe, das Leder aus kurzer Entfernung volley mit der linken Innenseite in die Maschen zu Schieben. Der Favorit hat die Nase vorn!
17
15:50
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der BFC setzt sich jetzt mal in der Kölner Hälfte fest und probiert es über Lewandowski mit einer Flanke in den Strafraum. Es gibt Einwurf in guter Postion für den BFC.
19
15:50
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Die Partie plätschert aktuell etwas vor sich hin. Bielefeld hat mit dem 1:0 im Rücken dann doch das Tempo verschleppt und kontrolliert die Partie mit viel Ruhe aus der eigenen Hälfte heraus.
17
15:49
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Zwei Eckstöße in Folge für den Außenseiter! Zunächst die Variante an den zweiten Pfosten und dann der ganz freche direkte Versuch aufs kurze Eck, doch beide Male muss Kevin Müller nicht eingreifen.
19
15:49
Karlsruher SC
Hannover 96
Der KSC gibt sofort wieder Gas und holt eine Ecke raus. Das verteidigt Hannover aber deutlich besser, als es die Verteidigung auf der anderen Seite getan hat.
19
15:49
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Jetzt mal die erste kleinere Chance für den Underdog? Eher nicht. Kunert übernimmt die ruhenden Bälle und zieht einen Freistoß aus weiten 35 Metern mit Schnitt auf den linken Pfosten. Dort ist Trkulja kurz am Ball, kann die Hereingabe aber nicht adäquat verarbeiten.
15
15:49
BFC Dynamo
1. FC Köln
Schaub geht bis zur Grundlinie durch und holt die erste Ecke für die Gäste raus. Die Ecke wird von Risse ausgeführt, verpufft allerdings ohne einen Torabschluss zu bringen.
15
15:49
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Chemie Leipzig zeigt die nächste Offensivaktion in Person von Kai Druschky. Vom rechten Sechzehnereck nimmt er Maß, der Schussversuch wird jedoch abgeblockt.
17
15:48
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Diesmal ist es Tom Weilandt, der auf der rechten Seite Dampf macht, und sich an einer Flanke ins Zentrum versucht. Die Kirsche rutscht dem VfL-Kicker jedoch vollkommen über den Schlappen und rauscht ins gegenüberliegende Seitenaus.
14
15:47
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die erste Viertelstunde ist fast durch und die Hausherren spielen gut mit. Die Spieleröffnung ist zwar nicht wirklich schön anzuschauen, dennoch führen die weit geschlagenen Bälle oftmals zu Ballgewinnen in der Gegnerischen Hälfte. Der FC probiert es mit Geduld und Ballbesitz. Terodde soll als Zielspieler die Bälle fest machen und auf die nachrückenden Spieler ablegen.
15
15:47
Viktoria Köln
RB Leipzig
Jetzt gelangen die Gastgeber erstmals in den gegnerischen Strafraum. Der Pass aber ist zu steil angesetzt. Péter Gulácsi ist vor Vital-Yves Mfumu zur Stelle.
17
15:47
Karlsruher SC
Hannover 96
Kevin Wimmer
Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Kevin Wimmer
Furchtbares Abwehrverhalten von Karlsruhe. Schwegler schickt eine tolle Freistoß-Flanke von halblinks direkt an den Fünfer. Dort steht Wimmer blank und köpft am orientierungslos wirkenden Uphoff vorbei ins Netz. Es hatte sich bereits angedeutet, dass der KSC bei ruhenden Bällen anfällig ist.
15
15:47
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Der Favorit nutzt zwei seiner ersten drei Gelegenheiten und sorgt damit früh für klare Verhältnisse. Die Hausherren arbeiten im Rahmen ihrer Möglichkeiten ganz ordentlich gegen den Ball; umso schmerzhafter ist der Umstand, dass das zweite Tor auf einer gelungenen individuellen Aktion beruht.
16
15:47
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Fast der Doppelschlag! Steinbach kommt jetzt nicht mehr so ganz hinterher und gewährt Augsburg erneut zu viel Platz. Diesmal driftet der Ball von links auf die rechte Ecke und Hahn läuft ein. Der Neu-Einkauf nimmt das Leder volley aus fünf Metern und knallt es zu überhastet über die Latte!
15
15:47
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Nach einer Ecke von rechts herrrscht im Sechzehner des Regionalligisten kurz durcheinander, doch nachdem das Spielgerät mehrmals von links nach rechts geflippert ist, kann der SSV klären.
16
15:46
Karlsruher SC
Hannover 96
Marvin Wanitzek
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Wanitzek trifft Bebou hart am Knöchel und kassiert sofort Gelb - harte Entscheidung. 25 Meter vor dem Karlsruher Tor legt sich Schwegler den Ball zurecht...
15
15:46
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Die Arminen werden sicherlich besonders froh sein über den frühen Treffer, denn gegen einen Außenseiter nimmt ein solches Tour meist etwas Druck vom Kessel. Nach dem Tor spielt Bielefeld weiter munter nach vorne.
13
15:46
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Tatsächlich wirken die Jahn-Akteure zu Beginn dieser Partie etwas verunsichert von der Atmosphäre im Leipziger Stadion. Aus dem Spiel heraus klappt noch nicht viel beim Zweitligisten, der beim aggressiven Anlaufen der Sachen hinten wachsam bleiben muss.
13
15:46
Viktoria Köln
RB Leipzig
Entsprechend nimmt die Partie noch nicht richtig Fahrt auf. Die Roten Bullen überstürzen nichts, gehen geduldig zu Werke. Die Viktorianer beschränken sich darauf, hinten nichts anbrennen zu lassen.
14
15:45
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Silvère Ganvoula nimmt das Duell bislang absolut ernst und lässt auf der rechten Außenbahn gleich zwei Gegenspieler stehen. Die folgende Flanke landet am Fünfer, wo die Weiche-Akteure mit vereinten Kräften klären können.
12
15:45
BFC Dynamo
1. FC Köln
Kurz darauf ist Terodde schon wieder durch, er umkurvt Hendl, wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Richtige Entscheidung.
12
15:44
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Erste gute Chance der Partie! Schnell kombiniert sich der FCH mit Vereinsikone Marc Schnatterer in den Strafraum. Von rechts, aus spitzem Winkel probiert er es jedoch direkt aufs lange Eck, anstatt den besser positionierten Robert Glatzel in der Mitte zu bedienen.
11
15:44
BFC Dynamo
1. FC Köln
Simon Terodde wird im Strafraum ziemlich alleine gelassen und bekommt prompt das Zuspiel. Der Stürmer schließt allerdings nach einer tollen Ballmitnahme überhastet ab und schiebt das Leder, mit der Innenseite seines starken rechten Fußes, zu ungefährlich in die Arme von BFC-Keeper Hendl. Da wäre mehr drin gewesen.
11
15:44
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Wir verzeichnen die erste Torannäherung des Favoriten: Aus 25 Metern lässt Nietfeld einen Flachschuss los, der Latendresse im BSG-Tor keine Probleme bereitet.
14
15:44
Karlsruher SC
Hannover 96
Aber Uphoff boxt die Flanke weit aus dem Strafraum und rettet auch die folgende Flanke sicher. Dann macht der Keeper das Spiel schnell und schickt Pourie, der im Laufduell aber nicht an Anton vorbei gehen kann.
14
15:44
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Marco Richter
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Marco Richter
Aber jetzt zündet die individuelle Qualität der Fuggerstädter! Der FCA bugsiert einen weiten Ball über Gouweleeuw diagonal von rechts nach links und findet an der Strafraumgrenze Marco Richter. Der Offensivmann wird von der TSV-Abwehr überhaupt nicht angegangen und verwandelt nach zwei schnellen Wacklern zur Seite sicher in die untere, linke Ecke!
13
15:43
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Defensive ins Trumpf! Getreu diesem Motto agiert der Regionalligist in der Anfangsphase und verzichtet komplett auf die Offensive. Bis auf dem Aussetzer von eben funktioniert der Plan ganz gut, Augsburg fällt noch nichts ein.
12
15:43
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Dodi Lukebakio
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Dodi Lukebakio
Dieser Einstand kann sich sehen lassen! Lukebakio wird im halbrechten Offensivkorridor von Stöger bedient. Er zirkelt aus gut 20 Metern in Richtung der linken Ecke. Dort schlägt das Leder dann auch halbhoch ein, ist für Oost nicht zu erreichen.
11
15:43
Viktoria Köln
RB Leipzig
Darüber hinaus bekommen die Leipziger den finalen Pass noch nicht hin. Bis 20 Meter vor dem Tor schaut das schon ganz gut aus, dann aber ist Schluss. Da fehlt es an zündenden Ideen.
13
15:43
Karlsruher SC
Hannover 96
Ein missglückter Rückpass zwingt Uphoff zu einem Sprint, der Keeper kann die Ecke aber nicht mehr verhindern. Bislang waren Hannovers Standards gefährlich...
10
15:42
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Leipzig sucht sofort den Weg in die Spitze, wenn sich der Raum dafür bietet. Das Team von Beierlorzer arbeitet in der Anfangsphase vorwiegend mit Langholz und stellt den Gastgeber damit durchaus vor Probleme.
11
15:42
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Der VfL ist hier nicht wirklich überraschend das etwas dominantere Team und versucht mit langen Ballstafetten, Lücken in die Hintermannschaft der Hausherren zu reißen. Allerdings hat Weiche schon zweimal angedeutet, dass ihre Konter am heutigen Nachmittag nicht unterschätzt werden sollten.
11
15:42
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Prince Owusu
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Prince Owusu
Wieder ist der Arm im Spiel, dieses Mal bei den Bielefeldern. Vom Arm von Sven Schipplock fällt die Kugel nach einem Eckball vor die Füße. Aus kurzer Distanz hat Owusu keine Probleme das 1:0 zu erzielen. Der Schiedsrichter zeigt sofort an, dass er das Handspiel gesehen hat, aber keine Absicht erkennen konnte. Wohl die richtige Entscheidung.
10
15:42
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Nach einem Eckball kommt ein Bielefelder in der Mitte frei zum Kopfball, doch der Versuch wird auf der Linie geklärt. Bei Erdmann war da allerdings der Arm im Spiel. Man kann da über einen Elfmeter nachdenken!
11
15:42
Karlsruher SC
Hannover 96
Während Asano sich oft fallen lässt, bleibt Sturmpartner Füllkrug nur vorne drin. Der beste 96-Torjäger der vergangenen Saison wird bislang sehr gut von Pisot und Gordon bewacht, das Zentrum bietet keine Lücken für passende Anspiele.
9
15:41
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der Auffälligste Spieler im System der Kölner ist Hector. Der deutsche Nationalspieler verteilt bislang die Bälle aus dem Zentralen Mittelfeld und wird bei jedem Angriff gesucht, um eine Lösung gegen das Bollwerk zu finden.
10
15:41
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Um ein Haar das 0:1! Der TSV Steinbach steht eigentlich sehr kompakt und sicher, knallt das Leder jetzt aber nach einem Abstoß mitten durch das Zentrum und zum Gegner. Ji kann sein Glück kaum fassen und verpasst ganz knapp das Solo zur Führung. Nur eine Monster-Grätsche von Herzig verhindert das Tor.
9
15:41
Viktoria Köln
RB Leipzig
Im weiteren Verlauf erarbeiten sich die Sachsen die ersten beiden Eckstöße, um die sich Emil Forsberg auf der rechten Seite kümmert. Ertrag ziehen beide nicht nach sich.
7
15:41
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Von Beginn an belässt es Reichel bei einer langen Leine, was die ohnehin schon feurige Stimmung weiter anheizt. Bisher gab es schon den ein oder anderen hart geführten Zweikampf.
9
15:40
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Beide Teams schenken sich in der Anfangsphase nichts. Der Beginn ist flott und vor allem sehr körperbetont!
9
15:40
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Dodi Lukebakio
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Dodi Lukebakio
Neuzugang Lukebakio netzt im ersten Pflichtspiel und bringt die Fortuan in Führung! Nach einem langen Ducksch-Ball an die zentrale Strafraumkante bleibt Raman am herauslaufenden Keeper Oost hängen. Der Abpraller landet bei Hennings, der halbhoch auf die rechte Sechzehnerkante zum jungen Kongolesen ablegt. Der Leihspieler aus Watford bringt die Kugel daraufhin problemlos in der flachen rechten Ecke des verlassenen Kastens unter.
7
15:40
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nun tauchen die Gäste erstmals im gegnerischen Sechzehner auf. Bruma tankt sich da nahe des Elfmeterpunktes durch. Für eine Abschlusshandlung reicht es nicht, die Kölner machen im Zentrum den Laden dicht. Tobias Willers blockt den Leipziger ab und hat Glück, dabei keinen Strafstoß zu verursachen. Martin Petersen winkt das großzügig durch.
8
15:39
Karlsruher SC
Hannover 96
Karlsruhe versucht es spielerisch. Wanitzek kann viele Meter im Mittelfeld machen, spielt dann aber den Ball genau in die Beine von Anton. Der Konter sorgt aber ebenfalls für keine Gefahr, weil Thiede Maina mit einer ganz starken Grätsche aufhält.
8
15:39
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Ein Kurzpassspiel ist auf diesem Untergrund heute allerdings nicht wirklich möglich. Aufgrund der Hitze in den letzten Wochen ist der Platz extrem ausgetrocknet und holprig, sodass die Torhüter selbst bei harmlosen Schüssen ins Schwitzen kommen.
6
15:39
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Beide Protagonisten stehen zumindest wieder und scheinen weitermachen zu können. Vorsichtshalber machen sich auf beiden Seiten jedoch bereits Ersatzleute bereit.
7
15:39
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Allerdings mauern sich die Gastgeber auch nicht rund um den eigenen Strafraum ein. Der Oberligist zeigt sich durchaus mutig und hat im Ansatz immer wieder gute Konterchancen. Es fehlt bisher jedoch die Präzision.
6
15:39
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die erste Torannäherung gibt es auf Kölner Seiten zu verzeichnen. Clemens kommt auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und flankt dann gefühlvoll in die Mitte. Der Ball landet auf dem Kopf von Terodde und fliegt dann ca. 1 Meter über den Kasten.
8
15:38
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Schönes Ambiente, keine Gefahr. Philipp Max darf nach einem Handspiel der Gastgeber zu einem Freistoß antreten und hinter dem Tor der Steinbacher zeigt sich in der Ferne die ganze Unendlichkeit des Westerwaldes. Max lässt sich wohl ein wenig ablenken und befördert den Standard von links direkt über die Kiste.
6
15:38
Viktoria Köln
RB Leipzig
Übrigens stehen sich beide Vereine erstmals überhaupt in einem Pflichtspiel gegenüber.
5
15:38
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Die erste gute Torchance geht an den Oberligisten! Bury streichelt eine hohe Hereingabe von der rechten Strafraumkante aus der Luft und zieht aus zentraler Position auf das linke untere Eck. Weis taucht ab und packt sicher zu.
4
15:37
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Nach einem Zusammenprall im Mittelfeld liegen Theuerkauf und Fredehorst verletzt auf dem Rasen. Beide müssen behandelt werden, hoffentlich hat sich da niemand schlimmer verletzt.
5
15:37
BFC Dynamo
1. FC Köln
Erwartungsgemäß hat der Favorit bereits zu Spielbeginn mehr Ball- und Spielkontrolle. Der BFC steht tief und verschiebt in der Defensive ordentlich in die Räume. Das sieht nach einem Geduldsspiel für den Effzeh aus.
6
15:36
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Friedhelm Funkel schickt mit Dodi Lukebakio (Watford FC, Leihe), Marvin Ducksch (FC St. Pauli, zuletzt KSV Holstein) und Kevin Stöger (VfL Bochum) drei Neuzugänge ins Rennen.
6
15:36
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Wo ist die Lücke? Bundesligist Augsburg hat den Ball und sucht im dichten Abwehrverbund der Hessen nach einem Loch. Die Steinbacher verdichten ihren Gefahrenbereich und sind der Anfangsphase sehr aufmerksam.
5
15:36
Karlsruher SC
Hannover 96
Wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld, wieder wird es gefährlich! Diesmal gerät die Flanke sehr lang und am Fünfmeterraum nimmt Anton den Ball volley, aber der neue Kapitän trifft das Leder nur schlecht und KSC-Keeper Uphoff muss nicht eingreifen. Standards sind natürlich ein probates Mittel!
5
15:36
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Diesmal ist Ganvoula der Flankengeber, doch von der rechten Sechzehnerecke kommt eine Mischung aus Hereingabe sowie Schuss heraus, sodass die Kugel etwa einen Meter am linken Pfosten vorbeirauscht.
4
15:36
Viktoria Köln
RB Leipzig
So schafft es der Regionalligist recht gut, sich dem höherklassigen Gegner entgegenzustellen. Sonderlich konstruktiv aber werden auch die Männer von Patrick Glöckner noch nicht.
3
15:35
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Benedikt Saller bekommt den ersten längeren Vortrag vom Unparteiischen zu hören, nachdem der Regensburger im Mittelfeld rustikal in einen Zweikampf gestiegen war.
4
15:35
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Wenig überraschend gehören die ersten Minuten den Gästen, die häufige an der Kugel sind, als Stendal. Dennoch halten die Underdogs bislang gut dagegen und lassen bisher nichts zu.
3
15:35
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Erste Torannäherung der Gäste! Eine Flanke von der rechten Seite segelt an den linken Fünfer, wo Silvère Ganvoula nur noch einschieben muss. Kevin Njie kommt im letzten Moment angeflogen und grätscht die Murmel ins Toraus.
4
15:35
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
... und dieser führt indirekt zur ersten Chance! Nachdem der Oberligist den Eckstoß mit Mühe in den zentralen Bereich vor den Strafraum geklärt hat, feuert Raman einen wuchtigen Rechtsschuss auf den Heimkasten. Schlussmann Oost rettet in der oberen halbrechten Ecke mit den Fingerspitzen der linken Hand.
3
15:35
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Stimmung im Olympiastadion ist eines Pokalspiels würdig. Die mitgereisten 3000 Kölner Fans brennen gesanglich schon ein schönes Feuerwerk ab, aber auch die Anhänger des BFC peitschen ihr Team an.
2
15:34
Viktoria Köln
RB Leipzig
Gleich zu Beginn zeigt sich der Bundesligist bemüht, das Geschehen an sich zu reißen. Noch geht das über Ballbesitz nicht hinaus. Und so richtig viel Rhythmus ist nicht zu sehen, weshalb immer wieder Ballverluste dazwischen kommen.
4
15:34
Karlsruher SC
Hannover 96
Der Freistoß von Schwegler rauscht auf den kurzen Pfosten zu, wo Bebou zum Kopfball kommt. Allerdings ist zu wenig Druck dahinter, die Kugel geht knapp, aber ungefährlich am linken Pfosten vorbei.
3
15:34
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Lukebakio holt auf der rechten Außenbahn gegen Weidenbach einen ersten Eckball heraus...
4
15:34
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Erster Vorstoß von Steinbach! Stoßstürmer Fatih Candan markiert die Kugel auf der rechten Flügelbahn und beißt sich gegen Philipp Max gut durch. Erst kurz vor der ganz heißen Zone kann der FCA klären.
2
15:34
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Regensburg übernimmt wie erwartet zunächst die Spielkontrolle und holt einen Freistoß 40 Meter vor dem Chemie-Tor raus. Dieser resultiert in der ersten Ecke des Spiels, aus dem die Oberpfälzer nichts kreieren können.
2
15:34
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Der Ball rollt und Heidenheim versucht selbstverständlich direkt seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch die ersten Angriffsversuche kann die Abwehr des Dorfklubs entschärfen.
3
15:33
Karlsruher SC
Hannover 96
Nach einem langen Schlag auf den linken Flügel scheppern Ostrzolek und Thiede in vollem Tempo zusammen, Schiri Dankert pfeift Freistoß für die Gäste. Dass beide Spieler sofort wieder aufstehen, ist nach diesem lauten Knall fast schon ein Wunder.
2
15:33
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der Tabellen - 17. der Regionalliga Nordost läuft in einem 4-3-2-1 auf. Die Kölner, wie unter Coach-Anfang gewohnt, im offensiven 4-1-4-1.
2
15:33
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Fatih Cift hat im Vergleich zum jüngsten 3:0-Heimerfolg gegen den VfB Dillingen eine personelle Änderung vorgenommen. Emre Altin verdrängt Marvin Sauerborn ins zweite Glied.
1
15:32
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Sofort hat Schiri Tobias Reichel zu tun, da beide Fanlager Feuerwerke abbrennen, die den Anpfiff kurz verzögern. Dann wird hier aber Fußball gespielt.
2
15:32
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Kommt der FCA sofort gut rein und übernimmt die Kontrolle? Die Bayern sind bemüht und laufen sehr früh an. Ein erste Chip-Ball hinter die Abwehrreihe der Westerwälder misslingt aber.
1
15:32
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Los geht's in Flensburg! Der VfL agiert in grünen Jerseys von rechts nach links, während die Gastgeber in dunkelroten Trikots mit himmelblauen Hosen auflaufen.
1
15:32
Viktoria Köln
RB Leipzig
Sommerlich warm präsentiert sich das Wetter im Rheinland. Keine Wolke trübt den blauen Himmel, von dem die Sonne unerbittlich auf die Häupter der Spieler strahlt. Die Temperaturen bewegen sich in Richtung 30 Grad. Der noch einmal gut gewässerte Rasen zeigt sich recht gut bespielbar. Die Partie wird unter den Augen von etwa 5.000 Zuschauern im Sportpark Höhenberg stattfinden.
1
15:32
BFC Dynamo
1. FC Köln
Der Ball im spärlich gefüllten Olympiastadion rollt. Der Underdog aus der Hauptstadt gegen den Favoriten aus der Domstadt!
1
15:31
BFC Dynamo
1. FC Köln
Spielbeginn
1
15:31
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Auf geht's! Lok Stendal stößt an und zwar in roten Jerseys. Die Gäste aus Bielefeld agieren in Weiß und Blau.
1
15:31
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Koblenz gegen Düsseldorf – Halbzeit eins im Stadion Oberwerth ist eröffnet!
1
15:31
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Spielbeginn
1
15:31
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Spielbeginn
1
15:31
Viktoria Köln
RB Leipzig
Spielbeginn
1
15:31
Karlsruher SC
Hannover 96
Auf geht's im Wildparkstadion! Der KSC stößt in blauen Trikots an, Hannover trägt giftgrüne Auswärtsjerseys.
1
15:31
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Und los! Der TSV Steinbach geht in den Mittelkreis und eröffnet die Partie mit dem Anstoß. Der Underdog läuft in roten Trikots auf, Augsburg ist von Kopf bis Fuß im weißen Dress unterwegs.
15:31
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Thilo Krämer gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Marcel Sobottka. Damit wird der Favorit anstoßen.
1
15:31
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Spielbeginn
1
15:30
Karlsruher SC
Hannover 96
Spielbeginn
1
15:30
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Spielbeginn
1
15:30
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Spielbeginn
1
15:30
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Spielbeginn
15:29
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Leiten wird die Begegnung, der aus Amerang stammende, Michael Bacher.
15:29
BFC Dynamo
1. FC Köln
Es ist angerichtet. Vor knapp 10.000 Zuschauern betreten die 22 Akteure bei sonnigen 29 Grad den Rasen. Die Berliner spielen in weißen Trikots und roten Hosen. Die Kölner laufen in einem kompletten schwarzen Dress auf.
15:28
Viktoria Köln
RB Leipzig
Inzwischen tummeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Daniel Reiche und Diego Demme stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
15:28
Karlsruher SC
Hannover 96
Die Mannschaften sind auf dem Feld. Gleich rollt der Ball!
15:27
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Christian Dietz führt die Mannschaften mit seinem Gespann auf das Feld. Das Wetter ist toll, der Platz sieht auch gut aus. Alles ist angerichtet!
15:27
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Die 22 Protagonisten stehen bereit und werden in wenigen Minuten das kleine aber feine Stadion betreten. Leiter der Partie ist René Rohde, der in den kommenden 90 oder 120 Minuten von seinen beiden Linienrichtern Marcel Unger sowie Florian Lechner unterstützt werden wird.
15:27
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Gute Stimmung im Westerwald! Die Teams kommen aus den Katakomben und laufen in den sonnigen und stimmungsvollen Sibre-Sportpark ein
15:27
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Bei strahlendem Sonnenschein betreten die 22 Akteure den Rasen. Die Hausherren tragen rote Trikots und weiße Hosen; der Gast weicht auf seine blauen Auswärtsklamotten aus.
15:26
Viktoria Köln
RB Leipzig
Kurz vor dem Anpfiff widmen wir uns dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Martin Petersen. Der 33-jährige Bundesliga-Referee leitet sein achtes DFB-Pokalspiel. Unterstützung wird ihm dabei von den Assistenten Mark Borsch und Dominik Schaal zuteil.
15:25
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Und gleich geht es auch schon los! Schaffen die Steinbacher Gickel - also Hähne - die große Überraschung oder übersteht der FCA die 1. Runde?
15:24
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Das der FCH und sein Trainer den Gegner dabei alles andere als auf die leichte Schulter nehmen zweigt sich bereits in den Vorbereitung auf das Spiel. "Wir haben uns auf den Gegner genauso vorbereitet wie bei einem Meisterschaftsspiel. Wir haben sie zweimal beobachtet", erläuterte Frank Schmidt im Vorfeld und appelliert außerdem an seine Spieler: "Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass wir eine sehr gute Einstellung haben und von Anfang an bis zum Ende mit Überzeugung und Bereitschaft den Pokalfight annehmen."
15:23
Viktoria Köln
RB Leipzig
Neben der sportlichen Herausforderung stellt Viktorias Mäzen Franz-Josef Wernze eine stattliche Siegprämie von 180.000 Euro für die Mannschaft in Aussicht. Pikanterweise ist der 70-Jährige auch Geldgeber für den RB-Stadtrivalen Lok Leipzig und spricht vor dem heutigen Spiel von einem "persönlichen Derby".
15:23
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Schon vor dem Anpfiff herrscht eine ganz besondere Pokalstimmung im Alfred-Kunze-Sportpark. Frenetisch feiern die Chemie-Anhänger auf den Rängen und zeigen eine sauber einstudierte Fahnenchoreografie. Bei besten Bedingungen geht es gleich los!
15:22
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Auch Coach Dutt äußerte sich auf einer Pressekonferenz zu dem heutigen Duell: "Es ist der falsche Schritt, sich mit Nebensächlichkeiten wie dem Rasen oder den Kabinen zu beschäftigen. Es geht nur um das Wesentliche und das sind die 90 Minuten. Die Erwartungshaltung ist anders, wir sind spielerisch gefordert. Denkt man, es geht nur um die Höhe des Sieges, fliegt man raus. Wir müssen fokussiert sein. Wir sind genauso gut vorbereitet, wie auf jeden anderen Gegner in der zweiten Liga. Flensburg wurde gut analysiert"
15:21
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Richtig interessant ist derzeit die Personal-Konstellation im Tor. Andreas Luthe und Fabian Giefer liefern sich einen engen Zweikampf, bei dem sich noch kein Keeper entscheidend absetzen konnte. Heute bekommt Luthe den Vorzug, wer in der Bundesliga zwischen den Pfosten stehen darf, ist aber noch offen. "Das wir eine Bauchentscheidung werden", sagt Coach Baum.
15:21
Karlsruher SC
Hannover 96
In rund zehn Minuten geht es los. Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert, also ein Bundesliga-erfahrener Mann an der Pfeife. Die Assistenten sind Christian Gittelmann und Timo Klein. Und nochmal der Hinweis: Es gibt den Videobeweis im DFB-Pokal, allerdings erst ab dem Viertelfinale. Heute heißt es also: Es gilt direkt, was der Schiri pfeift.
15:21
Viktoria Köln
RB Leipzig
Auf der Gegenseite sollte Patrick Glöckner keine großen Worte der Motivation nötig haben. Und auch den Gegner muss der 41-Jährige nicht großartig vorstellen. Eine Menge Respekt ist aber sehr wohl vorhanden, wenn Glöckner über die Rasenballer spricht: "Eine eingespielte Mannschaft auf höchstem Niveau, die permanent Druck ausübt und eine unglaubliche Qualität hat."
15:18
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Für das Team von Manuel Baum ist das Duell mit dem Regionalligisten kurz vor dem Bundesliga-Start eine wichtige Standortbestimmung. Der FCA kam gut durch die Vorbereitung, muss sich in den ersten Saison-Wochen aber mit einigen Verletzungssorgen auseinandersetzen. WM-Fahrer Alfred Finnbogason, Konstantinos Stafylidis, Kilian Jakob, Ja-cheol Koo und Neu-Stürmer Julian Schieber fallen alle aus.
15:18
Viktoria Köln
RB Leipzig
Der Einzug in die nächste Runde ist natürlich auch heute das erklärte Ziel von Ralf Rangnick: "Die letzten Jahre haben wir uns relativ früh aus diesem Wettbewerb verabschiedet. Daher tun wir gut daran, nicht von irgendwelchen Titelträumen zu fabulieren. Aber wenn wir das Spiel seriös angehen, ist unser Ziel und Anspruch, in die 2. Runde zu kommen. Das Weiterkommen wird kein Selbstläufer. Viktoria Köln ist eine starke Mannschaft, die eigentlich Drittligapotenzial besitzt. Wir treffen auf ein Team, das im Offensivbereich richtig Qualität hat, aber auch in der Defensive auf viel Erfahrung setzen kann."
15:18
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Aber auch für Heidenheim ist die Partie heute eine sehr wichtige, denn in der Liga ist die Mannschaft von Frank Schmidt zwei Mal nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen und belegt den 13. Tabellenplatz. Ein überzeugendes Weiterkommen im Pokal wäre daher gern gesehen, um Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben zu tanken.
15:17
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Im Vergleich zur Vorwoche ändert Gäste-Coach Jeff Seibene seine Mannschaft gleich auf acht Personen. Welche Gründe ihn dazu im einzelnen veranlassten, lässt sich nur vermuten, unterschätzen wird er Stendal aber nicht. Das zeigt auch das Startelfdebüt von Sven Schipplock, dem „Königstransfer“ dieses Sommers.
15:16
BFC Dynamo
1. FC Köln
Mit der Regeldurchsetzung hat der DFB-Schiedsrichterausschuss ein Unparteiischengespann beauftragt, welches vom 35 jährigen Johann Pfeiffer aus Niedersachsen angeführt wird. Er wird von Tim-Julian Skorczyk und Viatcheslav Paltchikov unterstützt und soll zumindest auf dem Rasen für einen reibungslosen Ablauf der Partie sorgen.
15:15
Viktoria Köln
RB Leipzig
Auch die Sachsen sind in der noch jungen Saison ohne Niederlage. Die internationalen Aufgaben gegen BK Häcken und Universitatea Craiova regelte man stets mit Heimsiegen. Auswärts reichten dann jeweils 1:1-Unentschieden zum Weiterkommen.
15:14
BSG Chemie Leipzig
Jahn Regensburg
Tobias Reichel übernimmt heute die Spielleitung. Für den 33-Jährigen ist es eine Premiere, er pfeift sein erstes DFB-Pokalspiel. Unterstützt wird er von den Linienrichtern Asmir Osmanagic und Tobias Endriß.
15:13
Karlsruher SC
Hannover 96
In der letzten Saison war die Pokalreise für beide Klubs nur ein Kurztrip. Karlsruhe konnte Leverkusen lange ärgern, nur um in der Verlängerung komplett einzubrechen und mit 0:3 auszuscheiden. Hannover überstand die erste Runde noch mit einem deutlichen 6:2 beim Bonner SC, danach war aber gegen Wolfsburg (0:1) Schluss.
15:12
Rot-Weiß Koblenz
Fortuna Düsseldorf
Mit der Regeldurchsetzung im Kräftemessen zwischen zwischen den beiden rot-weißen Klubs hat der DFB-Schiedsrichterausschuss ein Schiedsrichtergespann beauftragt, das von Benjamin Cortus angeführt wird. Der 36-jährige Informatikkaufmann steht in Diensten des TSV 1895 Burgfarrnbach aus dem Bayerischen Fußball-Verband und pfeift seit der Saison 2016/2017 in der Bundesliga. Bei seinem neunten Einsatz im DFB-Pokal wird er an den Seitenlinien von Thomas Stein und Christian Leicher unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Justus Zorn.
15:12
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Trotz des schlechten Saisonauftaktes vertrauen die Gastgeber auf ihre eingespielte Formation aus dem Ligaalltag. Lediglich die Ausrichtung ist etwas defensiver, was zwei Wechsel in der Startelf nach sich zieht.
15:12
Viktoria Köln
RB Leipzig
Nach drei Begegnungen in der Regionalliga West ist der rechtsrheinische Klub noch ungeschlagen. Neben dem 2:1-Erfolg zum Auftakt gegen Alemannia Aachen ließen die Viktorianer bei Borussia Dortmund II und beim Bonner SC (jeweils 2:2) allerdings Punkte liegen. Ziel des Vereins ist der Aufstieg in die 3. Liga. Saisonübergreifend sind die Kölner seit 33 Pflichtspielen ungeschlagen.
15:12
SSV Jeddeloh
1. FC Heidenheim 1846
Die Qualifikation für die erste Runde des DFB-Pokals gelang dem SSV übrigens durch den Einzug ins Niedersachsenpokalfinale. Gegen den SV Drochtersen/Assel setzte es dort zwar eine herbe 5:1-Pleite, aber Drochtersen/Assel hat gestern gegen den FC Bayern deutlich gezeigt zu was der Verein in der Lage ist. Daher dient Jeddeloh dieses Spiel bestimmt als zusätzlicher Mutmacher für die Begegnung gegen den FCH.
15:12
TSV Steinbach Haiger
FC Augsburg
Der Captain erwartet von seinem Team volle Konzentration und will mit dem FCA keineswegs "wieder eine Überraschung sein". Augsburg erwischte es letztes Jahr in Magdeburg und will nun – anders als Stuttgart und Frankfurt – unbedingt wieder in die 2. Runde.
15:11
BFC Dynamo
1. FC Köln
Das Duell im Olympiastadion steht aus polizeilicher und politischer Sicht unter besonderer Beobachtung, es wurde als Hochrisikospiel eingestuft. Nach der Partie mit dem 1. FC Union gab es einen Überfall von FC Hooligans auf einen Berliner-Fanbus. Knapp 100 vermummte Kölner Hooligans, die sich in Büschen versteckt hatten, attackierten den Bus und die Fahrgäste, einige Polizisten konnten sich nur mit gezogener Waffe vor Gewalttätern retten. Da auch die „Hooligans“ des BFC im ganzen Land berüchtigt sind bleibt nur zu hoffen, dass der Fußball an diesem Nachmittag im Mittelpunkt des Aufeinandertreffens steht.
15:11
Weiche Flensburg 08
VfL Bochum
Die Bochumer reisen als Zweitligist und damit automatisch als Favorit an. In den ersten beiden Pflichtspielen in dieser Saison musste der VfL daheim gegen Köln eine 0:2-Schlappe hinnehmen, ergatterte am vergangenen Wochenende durch einen 2:0-Auswärtssieg gegen Duisburg dagegen die ersten drei Punkte. Mit dem neu getankten Selbstvertrauen wollen die Dutt-Männer auch in Flensburg bestehen und in die zweite Runde einziehen. Alles andere dürfte für eine unschöne Woche in Nordrhein-Westfalen sorgen.
15:07
1. FC Lok Stendal
Arminia Bielefeld
Deutlich besser startete der heutige Gegner, der DSC Arminia Bielefeld, in die neue Saison. Der Zweitligist sammelt vier Punkte aus den ersten beiden Partien und liegt damit absolut im Soll. Natürlich sind die Gäste nicht nur deshalb der klare Favorit in dieser Partie. Gerade der Auftritt beim Heimspiel gegen Dresden zeigte, dass die Ostwestfalen schon in Form sind.
15:07
BFC Dynamo
1. FC Köln
Die Zielsetzung für das Spiel spricht der Kölner-Coach Anfang deutlich aus: „Wir müssen das Spiel gewinnen. Es sind immer schwierige Spiele, besonders gegen unterklassige Mannschaften. Wir wollen ein richtig gutes Spiel machen.“ Dafür nimmt der Coach die volle Kapelle mit in die Hauptstadt, neben den verletzten Benno Schmitz, Matthias Bader und Serhou Guirassy verzichtet A