Anzeige

BVB beim MSV Duisburg: Noten und Einzelkritik

«
  • BVB beim MSV Duisburg: Noten und Einzelkritik

    BVB beim MSV Duisburg: Noten und Einzelkritik

    Am Montagabend bestritt Borussia Dortmund das erste Pflichtspiel der neuen Saison. In der ersten Runde des DFB-Pokals gab es für den BVB gegen Drittligist MSV Duisburg einen hochverdienten 5:0-Kantersieg. Die Stars der Borussia in der Einzelkritik:
  • TOR: Marwin Hitz - Note: 3,0

    TOR: Marwin Hitz - Note: 3,0

    Wurde einmal aus der zweiten Reihe (29.) und per Freistoß geprüft (50.), ansonsten über weite Strecken beschäftigungslos. Wirkte nach Rückpässen beim ersten Kontakt manchmal etwas unsicher, behielt aber auch unter Druck stets die Ruhe.
  • ABWEHR: Manuel Akanji - Note: 2,5

    ABWEHR: Manuel Akanji - Note: 2,5

    Agierte defensiv mit viel Übersicht und verhinderte durch umsichtiges Stellungsspiel einige gefährliche Zuspiele. Allzu viel verlangten die Gegenspieler dem Schweizer aber nicht ab.
  • Mats Hummels - Note: 2,5

    Mats Hummels - Note: 2,5

    Dirigierte den Dortmunder Abwehrverbund ohne Probleme. Musste wegen seines guten Stellungsspiels nur in wenige direkte Duelle, leistete sich bei hohen Bällen jedoch vereinzelt kleinere Wackler. In der Spieleröffnung dafür mit vielen guten Impulsen.
  • Emre Can - Note: 3,0

    Emre Can - Note: 3,0

    Offenbarte als rechter Part in der Dreierkette noch vereinzelt Abstimmungsprobleme im Zusammenspiel mit Meunier. Wirkte in den Duellen mit Engin mitunter etwas passiv und machte auch am Ball einige Fehler.
  • MITTELFELD: Thomas Meunier (bis 58.) - Note: 3,0

    MITTELFELD: Thomas Meunier (bis 58.) - Note: 3,0

    Bekam oftmals reichlich Platz auf der rechten Seite und nutzte die Räume für einige präzise Hereingaben. Wählte aber häufig die sichere Variante und fiel im Vergleich mit Hazard auf der anderen Außenbahn insgesamt deutlich ab. Braucht noch Zeit, um sich vollständig in das BVB-Spiel zu integrieren.
  • Lukasz Piszczek (ab 58.) - Note: 2,5

    Lukasz Piszczek (ab 58.) - Note: 2,5

    War nach der Einwechslung sofort im Spiel und bearbeitete in der letzten halben Stunde kompromisslos die rechte Seite. Offensiv wie defensiv wie üblich sehr zuverlässig, aber ohne echte Highlights.
  • Axel Witsel - Note: 2,5

    Axel Witsel - Note: 2,5

    Agierte über weite Strecken als Fixpunkt und Ballverteiler beim BVB. Hielt den offensiven Kollegen stets den Rücken frei und machte in den Pressingsituationen meist einen guten Eindruck. Holte zwar den Elfmeter heraus (15.), ansonsten jedoch nur mit wenigen offensiven Impulsen.
  • Jude Bellingham (bis 45.) - Note: 1,5

    Jude Bellingham (bis 45.) - Note: 1,5

    Machte an der Seite von Witsel ein couragiertes Spiel und wirkte trotz seines jungen Alters schon sehr robust. Gewann nach der frühen Führung viel Sicherheit und war dann kaum noch zu halten. Krönte sein Debüt schon früh mit dem Treffer zum 2:0 (30.), daneben mit vielen weiteren gelungenen Aktionen. Nach brillantem Auftritt schon zur Pause ausgewechselt.
  • Thomas Delaney (ab 46.) - Note: 3,0

    Thomas Delaney (ab 46.) - Note: 3,0

    Ersetzte nach der Pause den starken Bellingham, konnte dessen Gala-Auftritt aber zu keinem Zeitpunkt imitieren. War mit seiner Sicherheit im Passspiel aber immerhin ein Grund für die vollständige Spielkontrolle im zweiten Durchgang.
  • Thorgan Hazard - Note: 1,5

    Thorgan Hazard - Note: 1,5

    Hatte als Guerreiro-Vertreter auf der linken Abwehrseite viel Laufarbeit zu verrichten. War aber immer auf Ballhöhe und verzeichnete bei seinen Aktionen eine extrem hohe Erfolgsquote. Legte das 2:0 sehenswert per Hacke auf (30.) und sorgte mit seinem Freistoßtor für die Vorentscheidung (39.).
  • Giovanni Reyna (bis 58.) - Note: 2,0

    Giovanni Reyna (bis 58.) - Note: 2,0

    Agierte sehr abgeklärt auf dem Weg nach vorne. Verzichtete meist auf unnötige Schnörkel und bot sehr geradlinige Ideen an. Sammelte selbst einige Halbchancen an, bei seinem Treffer zum 4:0 war aber viel Glück dabei (51.). Gerade nach Ballverluste häufig ungemein giftig.
  • Julian Brandt (ab 58.) - Note: 3,5

    Julian Brandt (ab 58.) - Note: 3,5

    Mischte das Spiel in der Schlussphase noch einmal etwas auf und zeigte sich äußerst umtriebig. Machte am Ball allerdings deutlich mehr Fehler als Reyna zuvor und verschenkte so etliche aussichtsreiche Möglichkeiten. In dieser Form verdientermaßen nur Bankdrücker.
  • ANGRIFF: Jadon Sancho (bis 65.) - Note: 2,0

    ANGRIFF: Jadon Sancho (bis 65.) - Note: 2,0

    Bekam im Dortmunder Offensiv-Spiel alle Freiheiten und rotierte nach Belieben zwischen mehreren Positionen. Vermochte es zu jeder Zeit mit seinen Aktionen aus dem Nichts für Gefahr zu sorgen. Die Kollegen waren jedoch teilweise etwas zielstrebiger. Trotz etlicher Chancen traf Sancho nur per Elfmeter (15.).
  • Reinier (ab 65.) - Note: 3,5

    Reinier (ab 65.) - Note: 3,5

    Kam als das Spiel längst entschieden war. Deutete sein Potenzial in einigen Eins-gegen-Eins-Situationen an, flog insgesamt jedoch etwas unter dem Radar.
  • Erling Haaland (bis 58.) - Note: 3,5

    Erling Haaland (bis 58.) - Note: 3,5

    Erwischte für seine Verhältnisse einen Kaltstart und ließ die Coolness vor dem Tor in den ersten Aktionen komplett vermissen. Fand mit der Zeit zu seinen Spiel und war meist nur per Foul zu stoppen. Holte beide Freistöße, die zu Toren führten, heraus, blieb allerdings selbst ohne Torabschluss.
  • Marco Reus (ab 58.) - Note: 2,0

    Marco Reus (ab 58.) - Note: 2,0

    Erwischte beim Pflichtspielcomeback einen echten Traumstart und markierte mit dem ersten Ballkontakt gleich das 5:0 (58.). In den Laufduellen fehlte ihm in der Folge noch etwas die Spitzigkeit, das letzte Quäntchen war gegen einen geschlagenen Gegner aber nicht mehr notwendig.
»
Anzeige