Heute Live

Liveticker

9. Spieltag
StadionMEWA ARENA, Mainz
Zuschauer19.400
Schiedsrichter
Assistent 2
10
15
26
71
70
64
76
76
82
82
69
8
63
66
46
46
73
84
84
90
22:37
Fazit:
Das war's! Der 1. FSV Mainz 05 schlägt den FC Augsburg zum Auftakt des neunten Bundesligaspieltages deutlich mit 4:1. Die Rheinhessen entschieden die Begegnung mit ihrem wachen und zielstrebigen Auftritt bereits in den ersten 45 Minuten. Theoretisch war für den FCA zur Halbzeit zwar noch alles drin, die Anpassungen der Weinzierl-Elf riefen nach Wiederanpfiff aber viel zu wenige Veränderungen hervor. Die Nullfünfer schalteten im zweiten Durchgang in eine Art Verwaltungsmodus, waren nach dem 1:3 der Gäste in Person von Jonathan Burkardt dann aber sofort wieder zur Stelle, legten das vierte nach und ließen mal überhaupt nichts anbrennen. Der 21-Jährige konnte sein Können vor den Augen des Bundestrainers Hansi Flick nachdrücklich unter Beweis stellen und ist mit zwei Toren und einer Vorlage Player of the Match. Auch Karim Onisiwo zeigte eine überragende Leistung und markierte ein Tor sowie zwei Vorlagen. Der FSV war insgesamt eine Klasse besser als die Fuggerstädter und schießt sich vorübergehend auf den 6. Tabellenplatz. Beim FCA dagegen stehen die Zeichen auf Krise.
90
22:23
Spielende
90
22:23
Auch Ingvartsen hat noch eine Chance, sein Versuch von halbrechts in der Box aus elf Metern kommt aber zu zentral und ist noch einer für Gikiewicz.
90
22:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
22:22
Stefan Bell hat sich schon wieder nach vorne verirrt, kommt in einer Entfernung von 15 Metern an die Kugel und wittert die Chance auf seinen Doppelpack. Kurzerhand zieht er mit rechts ab, sein Abschluss wird aber geblockt.
88
22:19
"Ooooh, wie ist das schön!", tönt es von den Rängen. Die Laune der 05-Fans könnte nicht besser sein.
86
22:18
Kurz vor dem Ende wird noch einmal fleißig gewechselt.
84
22:18
Raphael Framberger
Einwechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
84
22:18
Ruben Vargas
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
84
22:17
Noah Sarenren Bazee
Einwechslung bei FC Augsburg: Noah Sarenren Bazee
84
22:17
Daniel Caligiuri
Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
83
22:17
Es war die letzte Aktion vom starken Onisiwo, Szalai bekommt noch ein paar Minuten.
82
22:13
Ádám Szalai
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
82
22:13
Karim Onisiwo
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
82
22:12
Daniel Brosinski
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
82
22:12
Silvan Widmer
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
82
22:12
Onisiwo am leeren Tor vorbei! Wo holt der denn bitte die Kraft für so einen Sprint in der 82. Minute her? An der Mittellinie setzt er zum Hochgeschwindigkeitslauf an, kommt einen Tacken vor Gouweleeuw an den Tiefenpass und lässt den Augsburger im Halbraum mit einem Tunnler sehr alt aussehen. Mit großen Schritten läuft er auf Gikiewicz zu und zieht in der Box auch an diesem vorbei. Dabei legt er sich die Kugel aber etwas zu weit nach links, sodass er die Kurve nicht mehr ganz bekommt. Vom linken Fünfereck ballert er das Leder links am leeren Tor vorbei. So einfach war der aber auch nicht.
80
22:11
Die Angelegenheit ist entschieden. Der "kleine Anschlusstreffer" kam zwar zu einem gar nicht so schlechten Zeitpunkt, der direkte Gegenschlag besiegelte dann aber den Heimerfolg der Rheinhessen.
79
22:10
Auch der starke Boëtius hat den Platz verlassen, für ihn darf Stöger ran.
78
22:09
Der Youngster wurde unter großem Applaus und Standing Ovations von den Fans bereits in den Feierabend entlassen. Für ihn ist Ingvartsen mit vom Geschehen.
77
22:09
Falls bei Augsburg und allen, die es mit dem FCA halten, für einen Moment so etwas wie ein Hoffnungsschimmer aufkam, wurde der sofort wieder vom enorm stark aufspielenden Burkardt vernichtet.
76
22:07
Kevin Stöger
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
76
22:07
Jean-Paul Boëtius
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
76
22:07
Marcus Ingvartsen
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
76
22:06
Jonathan Burkardt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
73
22:03
Mads Pedersen
Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
73
22:03
André Hahn
Auswechslung bei FC Augsburg: André Hahn
71
22:02
Jonathan Burkardt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 4:1 durch Jonathan Burkardt
Der FSV hat die perfekt Antwort parat! Den entscheidenden Zweikampf führt und gewinnt Boëtius im Mittelfeld, er unterbindet einen Angriffsversuch noch in der gegnerischen Hälfte. Dann geht es nach links vorne zu Onisiwo, der von dort nach rechts in die Mitte zieht. Burkardt profitiert davon, dass seinem Sturm-Partner der Ball zu weit vom Fuß wegspringt und haut das Leder aus 15 Metern und zentraler Position mit links unhaltbar ins von ihm aus gesehen linke Eck. Was für ein Auftritt von Jonny Burkardt!
70
22:00
Aarón Martín
Gelbe Karte für Aarón Martín (1. FSV Mainz 05)
Aarón Martín wird ein Foulspiel abgepfiffen, der Mainzer will im Anschluss aber den Ball nicht hergeben und wird für das Zeitspiel verwarnt.
69
21:59
Andi Zeqiri
Tooor für FC Augsburg, 3:1 durch Andi Zeqiri
Und auf einmal ist er drin! Mainz muss aufpassen, dass es jetzt nicht zu nachlässig wird. Vargas wird halbrechts im Rückraum nicht angegangen und treibt das Leder an. Kurz vor der Box legt er nach rechts raus zu Hahn. Der sieht, dass Zeqiri in der Mitte den Lauf auf den kurzen Pfosten macht und serviert genau dorthin. Letzterer versenkt die Kugel mit links per Direktabnahme aus acht Metern im langen Eck, nichts zu machen für Zentner.
66
21:57
Ruben Vargas
Gelbe Karte für Ruben Vargas (FC Augsburg)
Vargas verfolgt Burkardt, der sich an der Mittellinie freiläuft, und rutscht beim Abbremsen weg, sodass er dem Mainzer von hinten in die Fersen rutscht. Schmerzhaft, aber unabsichtlich, Vargas entschuldigt sich auch direkt. Die Gelbe Karte ist auf jeden Fall berechtigt.
65
21:57
Bei den Mainzern soll Leandro Barreiro helfen, das Mittelfeld zu sichern und die Führung zu verwalten.
64
21:54
Leandro Barreiro
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
64
21:54
Jae-sung Lee
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
63
21:53
Jeffrey Gouweleeuw
Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
Bei dieser Aktion schwingt ordentlich Frust mit: Gouweleeuw hat die Faxen dicke und räumt Onisiwo auf der rechten Seite mit einer Scherengrätsche von hinten um. Eine ziemlich unnötige Verwarnung für den Kapitän.
61
21:53
Den haben sie aber mal komplett alleine gelassen. Stefan Bell ist bei einer Ecke von rechts in der Mitte völlig frei, timed seinen Kopfball aber ganz schlecht. Das ist viel mehr ein "Nasenball"...
59
21:50
Daniel Caligiuri fasst sich ein Herz und versucht es noch einmal aus der zweiten Reihe. Der Linksschuss aus 20 Metern ist aber total ungefährlich und verfehlt den rechten Pfosten um mehrere Meter.
58
21:49
Langsam aber sicher nähert sich das Team aus Süddeutschland dem gegnerischen Kasten an.
56
21:48
Gute Gelegenheit für Vargas! Caligiuri mit einer Traum-Vorarbeit! Von der rechten Seite spielt er auf Höhe der Mittelinie einen tödlichen Pass nach schräg links vorne vor den Strafraum und in den Lauf von Vargas. Der sieht, dass Zentner aus seinem Kasten eilt und chippt das Leder mit dem ersten Kontakt über den Keeper. Der Abschluss ist aber zu hoch angesetzt und fliegt über den Querbalken.
56
21:46
Mainz geht das Geschehen zwar nun etwas entspannter an, das heißt aber nicht, dass es nicht selbst auch nach vorne spielt. Immer wieder kombinieren sich die Rot-Weißen gut nach vorne.
54
21:45
Bei der Svensson-Elf stachen in den ersten 45 Minuten neben Burkardt und Onisiwo auch Boëtius, der im Zentrum viele Fäden zieht, und natürlich der Überraschungs-Torschütze Bell heraus.
52
21:44
Ruben Vargas packt im Mittelfeld einmal tief in die Trickkiste und lässt gleich zwei Verteidiger vorbeirauschen. Im Anschluss ist ein flacher Pass von Maier in den Rückraum zu ungenau und der Ballbesitz wechselt wieder.
52
21:42
Der FCA zeigt nun deutlich mehr Engagement und Spielwitz.
50
21:41
Der FSV lässt den Gegner in diesen Minuten etwas kommen und zieht sich zunächst zurück.
48
21:40
Doch dann wird es auf der anderen Seite wieder brandgefährlich. Onisiwo rennt halbrechts Oxford davon und dringt in den Strafraum ein. Beim Abschluss fehlt dem Stürmer dann die Konzentration, denn er verzieht aus 15 Metern mit rechts komplett und befördert das Leder weit am zweiten Pfosten vorbei ins Toraus.
48
21:38
Nach Wiederanpfiff wollen die Augsburger direkt klar machen, dass sie hier noch lange nicht aufgegeben haben und spielen sofort nach vorne.
46
21:37
Wie der ein oder andere wohl vermutete, nimmt Coach Weinzierl bereits zur Halbzeitpause personelle Veränderungen vor. Für den unglücklichen Gumny soll Strobl für mehr Sicherheit in der Verteidigung sorgen und für Córdova, an dem das Spiel komplett vorbei ging, kommt Zeqiri in die Partie.
46
21:35
Andi Zeqiri
Einwechslung bei FC Augsburg: Andi Zeqiri
46
21:35
Sergio Córdova
Auswechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
46
21:35
Tobias Strobl
Einwechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
46
21:35
Robert Gumny
Auswechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
46
21:35
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:30
Halbzeitfazit:
Es ist ein rabenschwarzer Abend bisher für den FC Augsburg, zur Halbzeit liegt er in Mainz mit 0:3 zurück. Der FSV kam deutlich aggressiver und wacher in dieses Spiel und übernahm sehr früh die Kontrolle. In den Anfangsminuten setzte der FCA zwar einige wenige Akzente nach vorne, dies flachte aber bald extrem ab. Dank mehrerer Unaufmerksamkeiten und des ungeordneten, lückenhaften Abwehrverhaltens der Fuggerstädter dauerte es nicht lange, bis es 2:0 stand. Im Anschluss ruhten sich die Nullfünfer nicht auf der Führung aus, sondern waren weiterhin hungrig und drängten die Gäste in deren Hälfte. Die Schwaben wussten dem stürmischen Auftritt der Mainzer bisher nichts entgegenzusetzen und sind bisher einfach eine Klasse schlechter. Coach Markus Weinzierl sollte sich auf jeden Fall etwas einfallen lassen, um in der MEWA Arena noch irgendeine Chance zu haben.
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Arne Maier schlägt den Standard von der linken Seite mit rechts. Seine Flanke ist aber auch für Daniel Caligiuri am zweiten Pfosten zu weit und die Chance verpufft.
45
21:17
Iago holt in der letzten Minute noch einmal einen Eckstoß heraus. Geht so vielleicht etwas?
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:16
Vargas bleibt nach einem Luftzweikampf mit Bell in der Box liegen und fordert zaghaft einen Strafstoß. War aber alles sauber.
43
21:15
Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs spielt sich der 16. der Liga doch tatsächlich nochmal in der gegnerischen Hälfte fest.
41
21:12
Obwohl sie mit 0:3 hinten liegen, starten die Gäste ihr Gegenpressing erst an der Mittellinie.
40
21:11
Burkardt mit der nächsten Chance! Umschalten können die auch! Nach einer Balleroberung im Mittelfeld geht es bei Mainz blitzschnell nach vorne. Mit wenigen präzisen, flachen Pässen wird Burkardt halblinks im Strafraum in Szene gesetzt, scheitert aus einem leicht spitzen Winkel und ungefähr zwölf Metern aber an Rafał Gikiewicz. Der kommt aus seinem Tor geeilt, verkürzt den Winkel wieder gut und vereitelt den Linksschuss des Mainzer Youngsters.
39
21:11
Caligiuris Schuss war bisher tatsächlich die absolute Ausnahme. Seit dem ersten Treffer geht es nur noch in eine Richtung, die Weinzierl-Elf kann sich kaum einmal befreien.
37
21:09
Die Schwaben mit ihrem ersten Abschluss! Aus der zweiten Reihe nimmt Scharfschütze Daniel Caligiuri einen Abpraller mit rechts direkt. Sein strammer Schuss aus 25 Metern rauscht knapp zwei Meter am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
35
21:06
Beinahe das Vierte! Der FCA bekommt den anschließenden Freistoß von Boëtius aus dem rechten Halbraum nicht geklärt. Der zweite Ball an Strafraumgrenze ist rot-weiß und rechts aus der Box gibt Bell das Leder per Kopf nach links vor das Tor. Am zweiten Pfosten hat Onisiwo alle Zeit der Welt, bringt seinen Kopfball aber zu zentral auf den Kasten, sodass Gikiewicz diese Riesenchance entschärfen kann. Glück für Augsburg!
34
21:05
Hahn zögert im eigenen Halbraum zunächst und kommt mit seiner Grätsche dann klar zu spät, holt Onisiwo unsanft von den Beinen.
32
21:04
Reece Oxford bleibt im Mittelfeld nach einem unglücklichen Zweikampf liegen, er hat sich beim Aufkommen wohl etwas das Bein verdreht oder überstreckt. Der Engländer muss behandelt werden.
29
21:03
Die Augsburger Hintermannschaft kommt mit den agilen Stürmern Onisiwo und Burkardt bisher noch gar nicht zurecht. Die beiden sprühen nur so vor Spielfreude und initiieren immer wieder gute Angriffe.
26
20:57
Jonathan Burkardt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:0 durch Jonathan Burkardt
Das geht schlicht und ergreifend zu einfach! Wieder machen die Hausherren aus einer eigentlich ungefährlichen Situation das Tor. Widmer hat den Ball hinten auf der rechten Außenbahn und drischt ihn einfach mal hoch die Linie entlang. Onisiwo schaltet einmal mehr am schnellsten und sprintet in den Flugweg des Leders. Er verarbeitet das Zuspiel und hat danach das Auge für den startenden Burkardt in der Mitte. Mit rechts hebt Onisiwo die Kugel zielgenau auf den zweiten Pfosten und perfekt in den Lauf von Burkardt. Der zieht wenige Meter vor dem Tor nicht zurück und nickt die Flanke unhaltbar in den linken Winkel.
25
20:57
Bezeichnend für das Geschehen: Caligiuri will sich im Zentrum gegen Boëtius durchsetzen. Der Niederländer schiebt aber gut seinen Körper rein und holt sich so die Kugel. Im Mittelfeld sind die Mainzer bisher immer den berühmten Schritt schneller.
23
20:55
Immer wieder versuchen die Schwarzhemden, bei Ballgewinnen schnell umzuschalten. Bisher haben die Angreifer um Ruben Vargas das Nachsehen in den Zweikämpfen mit der robusten Abwehrkette.
21
20:53
Wieder entscheidet der Angreifer das Duell für sich! Jeffrey Gouweleeuw ist als letzter Mann zu nachlässig bzw. unterliegt im Laufduell dem athletischen Karim Onisiwo. Der kann im Anschluss eigentlich alleine auf Rafał Gikiewicz zulaufen, beim ersten Kontakt verspringt ihm aber die Kugel nach vorne und die Gefahr ist gebannt.
21
20:52
Und der FSV lässt nicht nach. Im Gegenteil! Er spielt weiterhin munter nach vorne und drängt den Fußball-Club weiter hinten rein.
19
20:51
Für die Gäste gilt es nun, sich irgendwie in dieses Spiel zurück zu kämpfen. Dafür bedarf es allerdings einer guten Moral sowie Team- und Kampfgeist.
18
20:49
Was für ein Start für die Rheinhessen. Sie sind eiskalt und nutzen die Fehler der Augsburger Hintermannschaft gnadenlos aus.
15
20:46
Stefan Bell
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:0 durch Stefan Bell
Und es kommt noch dicker für die Gäste! Jean-Paul Boëtius erobert den Ball früh im gegnerischen Aufbauspiel und in dessen Hälfte. Er schaltet schnell um und findet Burkardt am Strafraum mit einem präzisen flachen Pass. Der U21-Nationalmannschafts-Spieler behauptet das Leder und legt nach schräg rechts vorne in die Box und den Lauf von Bell, der den Weg mit nach vorne gemacht hat. In echter Top-Stürmer-Manier nimmt er den Ball etwas rechts vom rechten Fünfereck an und schiebt ihn dann aus sieben Metern durch die Hosenträger von Zentner.
13
20:46
Die Fuggerstädter waren einfach zu unaufmerksam in der Verteidigung und werden nun früh dafür bestraft.
10
20:41
Karim Onisiwo
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Karim Onisiwo
Was für ein Lapsus von Gumny! Durch einen guten ersten Kontakt von Kohr im Zentrum nach einem ziemlich unkontrollierten, scharfen Pass von Bell kommt Widmer auf der rechten Außenbahn an die Kugel und hat viel Platz. Noch im Halbfeld legt er mit rechts nach links in den Rückraum. Das Zuspiel rollt auf der Sechzehnerlinie direkt auf Gumny zu, der haut mit links aber einfach über den Ball und lässt ihn so passieren. Onisiwo nutzt diesen Aussetzer, zieht im Strafraum einmal nach innen und schiebt aus elf Metern halbhoch ins rechte Eck. Nichts zu machen für Gikiewicz.
8
20:40
Reece Oxford
Gelbe Karte für Reece Oxford (FC Augsburg)
Oxford ist an der Mittellinie nah an Lee, etwas zu nah in diesem Fall. Er trifft den Mainzer nur in der Wade und bringt ihn dadurch zu Fall. Die Gelbe Karte ist zwar hart, aber vertretbar.
8
20:40
Aus dem anschließenden Eckstoß wird nichts.
7
20:39
Hier ist einiges was los in den Anfangsminuten und das vor allem in der Augsburg-Hälfte. Onisiwo setzt links im Strafraum energisch nach und erobert das Leder zurück. Seine flache Hereingabe mit links sorgt im Fünfer für Verwirrung, Gikiewicz muss ein riskantes Glückspiel über wenige Meter ins Toraus klären.
6
20:38
Nach einer Ecke von der rechten Seite steigt Bell zentral in der Box am höchsten und köpft die Kugel in Richtung des langen Ecks. Hahn steht im Weg und kann klären, der Ball wäre aber sowieso am Tor vorbeigeflogen.
4
20:37
Nach einem vermeintlichen Ellenbogeneinsatz von Bell auf der rechten Außenbahn bleibt Iago kurz liegen, schlimm war die Aktion aber nicht.
2
20:35
Starke Parade von Gikiewicz! Gleich die erste Torchance wird richtig gefährlich! Kohr wird auf der rechten Außenbahn in Szene gesetzt und spielt von dort eine scharfe flache Hereingabe auf das kurze Fünfereck. Dort nimmt Burkardt das Zuspiel aus wenigen Metern mit rechts direkt, Gikiewicz macht gedankenschnell aber einen Schritt aus seinem Kasten heraus und verkürzt den Winkel so gut. Er kann den halbhohen Schuss auf das kurze Eck mit der linken Hand parieren.
2
20:33
Den Nullfünfern gehört der erste Ballbesitz. Die Gäste versuchen zwar, das Aufbauspiel früh zu unterbinden, schaffen dies aber nicht wirklich.
1
20:32
Mainz spielt wie gewohnt in rot-weißer Montur. Augsburg tritt im schwarzen Auswärts-Dress auf.
1
20:31
Los geht's! Schiedsrichter Robert Hartmann gibt die Partie frei.
1
20:31
Spielbeginn
20:19
Die Bedingungen dieses Aufeinandertreffens versprechen eine spannende und hart umkämpfte Angelegenheit. Der FSV geht als Favorit in die Partie, kann er dieser Rolle auch gerecht werden? Die kommenden 90 Minuten werden die Antwort liefern!
20:18
Bei den Gästen hat es in der Vergangenheit vor allem in der Offensive gehapert. Nie hatten sie zu diesem Zeitpunkt der Saison weniger Tore erzielt, die FCA-Fans durften bisher nur viermal einen Treffer ihrer Mannschaft bejubeln.
20:13
An Motivation dürfte es bei den Augsburgern vor dieser Begegnung nicht mangeln: ein Auswärtssieg würde nicht nur einen erlösenden Befreiungsschlag bedeuten, sondern hieße auch, dass die Fuggerstädter doch keinen vereinsinternen Negativrekord an sieglosen Partien "on the road" aufstellen würden. Grund zur Zuversicht bietet in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass Mainz der letzte Gegner des FCA war, den er auswärts schlagen konnte. Darüber hinaus hat das Team aus Bayern im Direktduell der jüngsten Vergangenheit deutlich die Nase vorn: die letzten fünf Begegnungen konnte Augsburg allesamt für sich entscheiden.
20:03
FCA-Trainer Weinzierl muss verletzungs- und krankheitsbedingt weiterhin auf Dorsch, Jensen, Niederlechner sowie Uduokhai verzichten und rotiert im Vergleich zum Unentschieden gegen Bielefeld auf drei Positionen. Iago vertritt Pedersen in der Verteidigung, Gruezo startet anstelle von Strobl und für Zeqiri besetzt heute Córdova die Sturmspitze.
19:52
Mainz-Trainer Bo Svensson reagiert sehr deutlich auf die Niederlage am vergangenen Spieltag beim BVB und nimmt gleich fünf Veränderungen an der Startelf vor. Offensichtlich war er vor allem mit seiner Viererkette im Mittelfeld nicht zufrieden und tauscht diese komplett durch. Lucoqui, Barreiro, Stach (alle Bank) und Tauer müssen also weichen. Für sie stehen Hack, Kohr, Aarón Martín und Lee von Beginn an auf dem Rasen. Hack rückt dabei in die Verteidigung und schickt Widmer eine Position nach vorne. In der Offensive setzt der Coach heute auf Burkardt, der zusammen mit Lee den einzigen echten Stürmer Onisiwo zu bedienen versucht. Für ihn nimmt Ingvartsen zunächst auf der Bank Platz.
19:45
Beim Gast aus Augsburg sieht die Lage bedeutend schlechter aus. Zwar konnte die Weinzierl-Elf am fünften Spieltag einen Überraschungs-Heimsieg gegen die Fohlenelf landen, blieb ansonsten aber sieglos. Übertragen auf die Tabelle bedeutet dies sechs Punkte und Platz 16. Der FCA steht also noch mehr unter Zugzwang als die Nullfünfer und könnte einen Dreier mehr als gebrauchen.
19:32
Dank des starken Saisonauftaktes der Mainzer, bei dem sie in den ersten fünf Partien starke zehn Zähler sammelten, stehen sie trotz der schwachen letzten Wochen immer noch recht gut dar. Die Svensson-Truppe belegt aktuell den elften Tabellenrang und ist dabei nur drei Pünktchen vom sechsten Platz entfernt. Mit einem Heimsieg gegen Augsburg könnte sie somit nicht nur die Serie von drei Niederlagen am Stück stoppen, sondern auch den VfL Wolfsburg auf dem Sechsten vorübergehend verdrängen, insofern sie denn mit zwei Toren Unterschied gewinnt.
19:12
Herzlich willkommen zur Bundesliga an diesem Freitagabend! Zum Auftakt des neunten Spieltages hat der 1. FSV Mainz 05 den FC Augsburg zu Gast. Um 20:30 Uhr rollt der Ball in der MEWA Arena.
Weiterlesen
Bundesliga Bundesliga

9. Spieltag

Spielplan
Tabelle