powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

31. Spieltag
StadionSchwarzwald-Stadion, Freiburg
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
81
50
68
68
68
77
90
40
48
59
46
61
61
77
90
17:30
Fazit:
Das baden-württembergische Duell zwischen Freiburg und Hoffenheim endet mit 1:1. Wirklich viel Tempo kam nur vorübergehend in den letzten 20 Minuten mal auf, bis die Hausherren per Strafstoß noch zum schmeichelhaften Ausgleich kamen. Dabei waren die Sinsheimer zunächst über weite Strecken des zweiten Durchgangs dem 2:0 deutlich näher, verpassten aber mehrfach die Gelegenheit, nachzulegen. Insgesamt wäre der Hoffenheimer Auswärtssieg mit Blick auf die gesamten 90 Minuten wohl verdienter gewesen. Die TSG bleibt mit dem Punkt im Breisgau dennoch auch im vierten Spiel in Serie unbesiegt. Eine Serie, die in zwei Wochen zuhause gegen Schalke fortgesetzt werden soll. Freiburg bekommt es dann mit Hertha BSC zu tun.
90
17:26
Spielende
90
17:25
Die Hälfte der Nachspielzeit ist abgelaufen. Beide Teams sind durchaus noch gewillt, halten aber die defensive Grundordnung zu jedem Zeitpunkt aufrecht, wodurch es zu keinen nennenswerten Überzahlsituationen kommt.
90
17:22
Wieder Kramarić für Rutter: Der Chip von der rechten Strafraumecke rutscht dem 19-Jährigen allerdings über den Scheitel. Abstoß Freiburg.
90
17:21
Woo-yeong Jeong
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
90
17:21
Ermedin Demirović
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
90
17:21
Verletzungspause und VAR-Check hinterlassen ihre Spuren: Sage und schreibe sechs Minuten beträgt der Nachschlag.
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
17:20
Kramarić bringt eine Ecke von rechts scharf ins Zentrum, wo Rutter frei zum Kopfball kommt, das Leder aus elf Metern allerdings schlecht erwischt. Der Aufsetzer verliert viel Tempo und fliegt Müller direkt in die Arme.
87
17:17
Verlieren will allerdings auch keiner. Hoffenheim besinnt sich jetzt wieder zunehmend darauf, defensiv gut zu stehen und bei Freiburger Ansturm ins Pressing zu gehen und umzuschalten. Die Hausherren wollen hingegen nicht ins offene Messer laufen und zügeln das Tempo wieder ein wenig.
84
17:14
Beide Teams wollen jetzt den Sieg. Mit dem Remis möchte sich keiner zufrieden geben. In den letzten Minuten blitzt damit in einem bislang eher tempoarmen Match endlich mal so etwas wie Derby-Charakter durch.
81
17:11
Vincenzo Grifo
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Vincenzo Grifo
Ausgerechnet der Ex-Hoffenheimer Vincenzo Grifo übernimmt die Verantwortung und legt in diesen Schuss all seinen Frust über die späte Einwechslung gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber hinein. Ohne nennenswerten Anlauf jagt er das Leder per Vollspann-Schuss oben links in den Winkel. Kein Torwart der Welt hätte gegen einen solchen Gewaltschuss vom Punkt auch nur den Hauch einer Chance.
80
17:10
Der VAR maßt sich keine finale Entscheidung an und beordert Manuel Gräfe an die Seitenlinie. Der Unparteiische studiert die Bilder locker zwei Dutzend Mal. Dann zeigt er auf den Punkt: Elfmeter für Freiburg.
78
17:09
Kaum läuft die Partie wieder, knallt es. Und zwar so richtig. Petersen ist über rechts durch, wird aber im letzten Moment noch geblockt. Auf den vakanten Ball gehen sowohl der ebenfalls eingewechselte Vogt als auch Demirović. Beide krachen übel ineinander. Den Hoffenheimer hat es definitiv schlimmer erwischt. Allerdings ist Demirović leicht zuerst am Ball, weshalb auch die Frage nach einem Strafstoß im Raum steht.
77
17:07
So ist es. Richards muss runter und Vogt übernimmt. Auch die Freiburger nutzen die Unterbrechung zum nächsten Wechsel.
77
17:07
Nils Petersen
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
77
17:07
Lucas Höler
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
77
17:07
Kevin Vogt
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
77
17:06
Chris Richards
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Chris Richards
76
17:06
Das Spiel pausiert dennoch. Zwar nicht wegen eines VAR-Checks, sondern weil Chris Richards sich beim Wegschlagen des Balls aus der Gefahrenzone beim Grätschen unglücklich wohl das Knie verdreht. Sieht nicht so aus, als ginge es weiter.
74
17:05
Nach einer Hereingabe von links klärt Nordtveit direkt in die Füße von Grifo, der über rechts den Blick für Demirović hat. Dessen Hereingabe blockt Samassékou mit dem Rücken ab, bekommt das Leder dabei allerdings auch an den angelegten Arm. Die Freiburger fordern energisch Elfmeter, aber der souveräne Manuel Gräfe winkt direkt ab.
73
17:03
Der SC Freiburg dreht jetzt auf. Mit einem Mal sind die Schwarzwälder im Spiel und treten gleich viel zwingender im Spiel nach vorne auf. Die Defensive der TSG hält zwar weiterhin dagegen, steht aber inzwischen unter Dauerdruck.
70
17:01
Beim Eckball brennt es auf einmal erneut im Sinsheimer Strafraum, die den Ball nicht geklärt bekommen. Den zweiten Ball setzt Andrej Kramarić aus 23 Metern extrem knapp links am Pfosten vorbei. Baumann, der den Ball spät sieht und gar nicht reagiert, wäre hier wohl chancenlos gewesen.
69
17:00
Beinahe der Ausgleich! Ermedin Demirović taucht nach einem verunglückten Hoffenheimer Rückpass frei vor Oliver Baumann auf und prüft den Hoffenheimer Keeper aus 14 Metern mit einem strammen Linksschuss. Der Torwart bleibt Sieger und kann zur Ecke klären.
68
16:59
Christian Streich hat genug gesehen und vollzieht einen Dreifach-Wechsel, um neue Impulse ins festgefahrene Freiburger Spiel zu bekommen. Unter anderem ist nun auch der Ex-Hoffenheimer Vincenzo Grifo auf dem Platz.
68
16:58
Lino Tempelmann
Einwechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
68
16:58
Yannik Keitel
Auswechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
68
16:58
Vincenzo Grifo
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
68
16:58
Roland Sallai
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
68
16:57
Manuel Gulde
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
68
16:57
Keven Schlotterbeck
Auswechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
67
16:57
Freiburg kommt gegen defensiv wirklich sehr gut eingestellte Hoffenheimer partout nicht zu klaren Chancen. Die TSG hat alles voll im Griff.
64
16:54
Bebou schickt Rutter über rechts in den Sechzehner, der sich allerdings von Heintz im Zweikampf abkochen lässt. Die TSG ist dem 2:0 weitaus näher als die Freiburger dem möglichen Ausgleich.
61
16:51
Georginio Rutter
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
61
16:51
Robert Skov
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
61
16:51
Christoph Baumgartner
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
61
16:51
Sargis Adamyan
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
61
16:51
Den fälligen Freistoß aus rund 20 Metern setzt Roland Sallai deutlich über den Kasten der Gäste hinweg. Freiburg bleibt bei den wenigen Offensivaktionen einfach zu unpräzise und harmlos.
59
16:49
Diadié Samassékou
Gelbe Karte für Diadié Samassékou (1899 Hoffenheim)
Nach dem anschließenden Hoffenheimer Abstoß geht es durchs Zentrum schnell nach vorne für die Schwarzwälder. Samassékou schiebt dem Vorstoß mit einem taktischen Foul den Riegel vor.
59
16:49
Ryan Sessegnon flankt aus dem linken Halbfeld auf Sargis Adamyan, der aus zwölf Metern frei zum Kopfball kommt. Er will es allerdings etwas zu präzise machen. Anstatt das Leder aufs Tor zu wuchten, nimmt er Maß aufs rechte obere Eck, das er erneut knapp verfehlt.
57
16:48
Beinahe das 2:0 für die Gäste! Grillitsch steckt im perfekten Moment auf Adamyan durch, der sich im Zentrum durchschleicht. Sein strammer Rechtsschuss aus 18 Metern verfehlt das rechte Lattenkreuz nur um Zentimeter. Glück für die Freiburger.
55
16:45
Der VAR schaut sich die Szene noch einmal in aller Ruhe an. Dann erfolgt die Bestätigung der Entscheidung: Abseits! Bereits die Direktabnahme von Höler, die an die Latte ging, hätte somit nicht gezählt.
53
16:44
Latte für Freiburg! Bei einem Freistoß aus dem linken Halbfeld hat der Sport-Club eine starke Variante in petto: Schmid chippt die Kugel in Richtung kurzer Pfosten, wo sich Höler davonstiehlt und per Direktabnahme die Kugel über Müller hinwegchippt. Der Ball hat etwas zu viel Höhe und geht nur gegen die Unterkante der Latte. Im anschließenden Pulk landet die Kugel dann zwar doch noch im Kasten der Sinsheimer. Dann allerdings zeigt der Linienrichter an, dass Höler bei seinem Versuch bereits im Abseits stand.
52
16:42
Günter bringt eine Ecke von links mit viel Effet in den Sechzehner, wo Baumann aber beherzt den entscheidenden Schritt macht und die Kugel aus der Gefahrenzone faustet.
51
16:41
Nach dem Schlotterbeck-Foul zirkelt Skov den fälligen Freistoß aus 20 Metern mit links über die Mauer hinweg aufs rechte obere Eck, das er allerdings um gut zwei Meter verfehlt.
50
16:39
Keven Schlotterbeck
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (SC Freiburg)
Beim Gegentor war es Schlotterbeck, der nicht energisch genug zupackte gegen Bebou beim Versuch eines taktischen Fouls. Dieses Mal geht er bei einem Hoffenheimer Konter resoluter zu Werke und reißt Adamyan kurzerhand im Stile eines Ringers um. Klare Gelbe Karte.
48
16:37
Ihlas Bebou
Gelbe Karte für Ihlas Bebou (1899 Hoffenheim)
Nach Ballverlust setzt Bebou gegen den über links startenden Höler nach. Bei der Grätsche von hinten trifft er allerdings nur das Bein seines Gegenspielers. Glasklare Gelbe Karte.
46
16:35
Der Ball rollt wieder im Schwarzwald-Stadion. Stefan Posch, der sich kurz vor der Pause verletzte, bleibt in der Kabine. Håvard Nordtveit übernimmt für ihn. Bei den Hausherren gibt es noch keine Wechsel. Weiter geht's.
46
16:35
Håvard Nordtveit
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
46
16:35
Stefan Posch
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Ein sehr ruhiges und bisweilen sogar statisches Baden-Württemberg-Duell geht mit einer 1:0-Pausenführung der Hoffenheimer in Freiburg in die Pause. Die Hausherren hatten in den ersten zehn Minuten die Initiative gegen passive Sinsheimer. Weil der Sport-Club aber nicht wirklich etwas mit dem Ballbesitz anzufangen wusste und mit zahlreichen Rückpässen nicht nach Raumgewinn strebte, wurden die Gäste von Minute zu Minute stärker, ehe sie nach guten 20 Minuten merklich aufs Gaspedal drückten. Dass das in der 40. Minute nach starkem Angriff über Bebou, den Kramarić mustergültig verwertete, in die Führung mündete, war letztlich hochverdient. Die Hausherren, die selbst kaum gefährlich im gegnerischen Strafraum vorstellig wurden, müssen sich deutlich steigern.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Sebastian Hoeneß weist zwar Håvard Nordtveit ein, der auch schon an der Seitenlinie steht, aber zunächst kehrt Stefan Posch noch einmal auf den Rasen zurück. Vorerst scheint der Österreicher die Zähne zusammenzubeißen.
45
16:15
Eine Minute gibt es offiziell noch on top. Vielleicht auch noch mehr, denn Posch liegt auf dem Platz und muss behandelt werden. Sieht fast so aus, als ginge es nicht weiter für ihn.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:14
Ermedin Demirović setzt sich alleine gegen Chris Richards und Stefan Posch durch, schließt dann aber aus 19 Metern zu überhastet direkt ab. Der flache Linksschuss kommt zu zentral aufs Tor, wo Oliver Baumann keinerlei Mühe hat, das Leder sicher unter sich zu begraben.
40
16:09
Andrej Kramarić
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Andrej Kramarić
Jetzt gehen die Gäste mit 1:0 in Führung. Ihlas Bebou bleibt im Umschaltmoment gegen Keven Schlotterbeck, der das taktische Foul nicht zwingend genug zieht, mit viel Balance auf den Beinen und tankt sich zur Grundlinie vor. Trotz hohem Tempo behält er das Auge für Andrej Kramarić, der am zweiten Pfosten einläuft. Im perfekten Moment kommt die butterweiche Flanke auf den Kopf des Goalgetters, der aus drei Metern einfach nur noch im leeren Tor einköpfen muss. Der Kroate weiß, bei wem er sich für diesen Treffer bedanken muss.
38
16:08
Freiburg kommt nach leichtfertigem Hoffenheimer Ballverlust zum Konter, aber auch hier fehlt die Gedankenschnelle. Ermedin Demirović lässt sich ablaufen und kann an der Grundlinie nur noch per Gewaltschuss versuche, eine Ecke herauszuholen. Der Abpraller landet aber im Sechzehner bei einem Spieler der Blau-Weißen, sodass auch diese Chance verpufft.
35
16:05
Dass unter der Woche nur die TSG auf dem Platz stand, während Freiburg spielfrei hatte, ist dem Spiel keineswegs anzumerken. Die Hausherren wirken insgesamt sehr müde und schwerfällig. Nach Balleroberung nehmen sie zumeist das Tempo raus und spielen das Leder nach hinten. Irgendwie fehlt dem Sport-Club bislang der Esprit.
32
16:01
Und bei der Ecke von rechts klingelt es ebenfalls fast. Nach kurz ausgeführter Ecke hebelt Adamyan mit einem Lupfer die Freiburger Hintermannschaft aus und Kramarić kann aus zehn Metern und relativ spitzem Winkel hoch aufs kurze Eck abschließen. Müller bekommt die Arme rechtzeitig nach oben und kann nur nächsten Ecke klären, die dann allerdings nichts weiter einbringt.
30
16:00
Die Gäste drücken jetzt und starten einen schönen Angriff. Grillitsch legt die Kugel aus dem Zentrum auf den rechten Flügel und bekommt es über zwei Stationen im Sechzehner zurück. Seine Direktabnahme aus elf Metern wird allerdings zur Ecke geblockt.
27
15:57
Skov stößt erneut aus dem rechten Halbfeld nach innen. Dieses Mal sind allerdings zwei Freiburger im Weg, die den Dänen voll Ball trennen, ehe er den nächsten Distanzschuss vom Stapel lassen kann.
24
15:55
Latte für Hoffenheim! Wieder kein Durchkommen für die TSG, weshalb dieses Mal Robert Skov völlig ansatzlos einen Distanzschuss aus dem linken Fuß schüttelt. Der stramme Schuss rauscht wie ein Strahl aufs Freiburger Gehäuse zu, wo sich Florian Müller vergeblich streckt. Die Hausherren haben Glück, dass das Leder nur an die Latte klatscht.
22
15:52
Dem Baden-Württemberg-Duell fehlt weiterhin das Tempo, wodurch beide Teams sich sehr schwer tun, im gegnerischen Sechzehner vorstellig zu werden. Grillitsch probiert es deshalb einfach mal optimistisch aus ca. 34 Metern aus der Distanz. Kein Problem für Müller, der sicher zupackt.
19
15:50
Auf einmal ist Demirović durch. Posch setzt zehn Meter vor dem eigenen Kasten von hinten zur Grätsche an und geht das volle Risiko ein, bei Misserfolg einen Elfmeter zu verursachen und vielleicht sogar Rot zu sehen. Sein Timing ist aber perfekt, sodass er eine 100%ige Torchance verhindern und zur Ecke klären kann, die dann nichts weiter einbringt. Stark verteidigt.
17
15:47
Hoffenheim kommt zum ersten nennenswerten Abschluss, der die Schwarzwälder aber vor keine nennenswerten Probleme stellt. Der sonst so abgebrühte Goalgetter trifft den Ball aus zwölf Metern nicht richtig.
15
15:45
Der Sport-Club hat gegen sehr passive Hoffenheimer insgesamt mehr vom Spiel, kommt aber gegen die gut postierte Abwehr der TSG kaum zwingend ins gegnerische Drittel. Die Gäste lassen wenig anbrennen.
12
15:43
Jetzt kommt Freiburg zum ersten Abschluss, der es direkt in sich hat. Höfler tankt sich rechts zur Grundlinie vor und flankt scharf ins Zentrum, wo niemand bei Höler steht, der aus 13 Metern abschließen kann. Der wenig druckvolle Flachschuss kommt allerdings zu zentral auf den Kasten, sodass Baumann keine Mühe hat, das Leder sicher unter sich zu begraben.
11
15:41
Das baden-württembergische Duell ist bislang extrem zäh. So wirklich über die Abtastphase ist die Partie noch nicht hinausgekommen, die sich größtenteils im Zentrum abspielt.
8
15:38
Hoffenheim lässt sich zunehmend zurückfallen und geht sehr tief ins Pressing. Die Sinsheimer sind darum bemüht, defensiv gut zu stehen, und lauern derweil auf Kontergelegenheiten, die sich bislang nicht bieten.
5
15:35
Schmid schickt Demirović über rechts, bringt seinen Mitspieler mit einem unsauberen Pass aber in eine missliche Lage. Demirović erreicht den Ball zwar gerade noch vor der Grundlinie, bringt die anschließende Flanke nicht mehr ins Ziel. Der Ball segelt ins Toraus. Abstoß Hoffenheim.
4
15:34
Die Gäste aus dem Kraichgau beginnen mutig und suchen den direkten Zug zum Tor. Freiburg ist darum bemüht, Ruhe ins Spiel zu bringen.
1
15:30
Der Ball rollt im sonnigen Breisgau. Die Hausherren sind bis auf die weißen Ärmel ganz in Rot gekleidet. Die Gäste aus Sinsheim spielen komplett in Blau. Los geht's.
1
15:30
Spielbeginn
15:01
Beide Teams stehen sich heute übrigens zum 25. Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Von den bisherigen 24 Partien gingen neun Spiele an die Schwarzwälder, die bei neun Remis erst sechs Mal gegen die Kicker aus dem Kraichgau verloren haben. Zuletzt feierte Freiburg drei Siege in Serie gegen die Blau-Weißen. Im Breisgau hat der Sport-Club in der Bundesliga nur eines der letzten acht Heimspiele gegen Hoffenheim verloren. Die TSG ist ein entsprechend gern gesehener Gast im baden-württembergischen Süden.
14:52
Trainer Sebastian Hoeneß verändert seine Startaufstellung im Vergleich zum Heimsieg über die Fohlen ebenfalls nur auf einer Position: Sargis Adamyan erhält heute den Vorzug vor Christoph Baumgartner (Bank).
14:49
Hoffenheim erlebte nach drei Niederlagen in Serie zuletzt einen kleinen Aufschwung und blieb in den drei Duellen mit Leverkusen, Leipzig und Gladbach ungeschlagen. Nachdem die ersten beiden Spiele jeweils mit einem torlosen Remis endeten, bewies die TSG unter der Woche große Comeback-Qualitäten. Nach dem 0:2-Pausenrückstand gegen Borussia Mönchengladbach meldeten die Blau-Weißen sich im zweiten Durchgang fulminant zurück und drehten binnen 17 Minuten die Partie (Endstand: 3:2).
14:41
Christian Streich kann sich eines gänzlich leeren Lazaretts erfreuen, muss allerdings auf die Gelbsperre von Baptiste Santamaría reagieren, der heute von Yannik Keitel vertreten wird. Es ist der einzige Wechsel in der Startaufstellung der Schwarzwälder. Nach ausgestandener COVID-19-Infektion bleibt dem ehemaligen Hoffenheimer Vincenzo Grifo zunächst nur der Platz auf der Bank.
14:36
Tabellarisch prallt in diesem baden-württembergischen Duell der Neunte auf den Elften. Die Schwarzwälder knackten am vergangenen Wochenende beim 4:0-Heimsieg über den FC Schalke 04 die 40-Punkte-Marke und gehen weitestgehend ausgeruht in die Partie. Das Match unter der Woche bei Hertha BSC fiel schließlich der Quarantäne der Hauptstädter zum Opfer. Heute gilt es, die jüngste Siegesserie gegen die Sinsheimer auszubauen. Die letzten drei Ligaspiele gegen die TSG hat der Sport-Club allesamt gewonnen.
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Schwarzwald-Stadion. Hier empfängt der SC Freiburg heute um 15:30 Uhr die TSG Hoffenheim im Rahmen des 31. Spieltags der Bundesliga.
Weiterlesen
Bundesliga Bundesliga

31. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern32235492:405274
    2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig32197657:282964
    3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg32179657:322560
    4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund321841069:442558
    5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt321512563:481557
    6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen32149951:351651
    7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach3212101059:52746
    81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin321113847:41646
    9SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg321281249:47244
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart321191254:52242
    111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim321091349:52-339
    121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0532991435:51-1636
    13FC AugsburgFC AugsburgAugsburg32961732:49-1733
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC317101438:49-1131
    15Werder BremenWerder BremenSV Werder327101534:51-1731
    16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld32871723:51-2831
    171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln32781733:60-2729
    18FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0431272220:80-6013
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg