Anzeige

Liveticker

90
1. Spieltag
Zuschauer8.500
Schiedsrichter
Assistent 1
69
46
90
46
63
63
42
45
62
90
61
81
81
81
90
17:28
Fazit:
Hertha BSC beginnt die neue Bundesligasaison mit einem 4:1-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen und holt damit erstmals seit über 14 Jahren einen Dreier an der Weser. Nach ihrer 2:0-Pausenführung sahen sich die Hauptstädter zwar einigen temporeichen Vorstößen der Hanseaten ausgesetzt, konnten gefährliche Abschlüsse jedoch verhindern. Um die Stundenmarke herum häuften sich die Gegenstöße der Labbadia-Truppe; in der 62. Minute folgte durch Cunhas Treffer die Belohnung. Mitten in einer Phase, in der dem Kohfeldt-Team eine echte Klatsche drohte, ließ Selke durch seinen ersten Ligatreffer nach seiner Rückkehr noch einmal Hoffnung aufkeimen (69.). Die Blau-Weißen blieben aber stabil und verhinderten den Anschlusstreffer. In der letzten regulären Minute setzte dann noch der unter der Woche verpflichtete Córdoba den Schlusspunkt. Werder tritt am 2. Spieltag bei Schalke 04 an. Hertha empfängt zur Heimpremiere Eintracht Frankfurt. Einen schönen Abend noch!
90
17:25
Spielende
90
17:24
Auch Füllkrug kommt in den letzten Zügen der Partie im Sechzehner zum Abschluss. Ihm rutscht das Leder aus mittigen 15 Metern aber leicht über den rechten Fuß und fliegt deshalb weit rechts vorbei.
90
17:24
Selke zieht noch einmal von der halbrechten Strafraumkante ab, doch Torunarigha wirft sich in die Schussbahn und verhindert, dass Schwolow eingreifen muss.
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Wegen zahlreicher Unterbrechungen werden trotz des klaren Spielstands 300 Sekunden nachgespielt.
90
17:19
Jhon Córdoba
Tooor für Hertha BSC, 1:4 durch Jhon Córdoba
Córdoba nutzt seine dritte Chance und netzt im ersten Match für Hertha! Gegen aufgerückte Grün-Weiße setzt sich Leckie auf halblinks durch und spielt im richtigen in die Mitte. Der leicht nach rechts abgekommene Córdoba spitzelt das Leder aus etwa 13 Metern an Pavlenka vorbei in die Maschen.
87
17:17
Füllkrug mit der Riesenchance zum Anschlusstor! Infolge eines langen Balles an die mittige Sechzehnerkante legt Boyata unfreiwillig für den eingewechselten Angreifer vor, der aus gut 14 Metern einen Seitfallzieher auspackt. Schwolow pariert in der rechten Ecke zur Seite.
86
17:16
Torunarigha ist schmerzhaft auf dem unteren Rücken gelandet und muss kurz auf dem Rasen behandelt werden. Der Verteidiger, der am letzten Freitag in Braunschweig fehlte, wird die Partie aber wohl zu Ende spielen können.
84
17:14
Die Hauptstädter bleiben aktiv und gehen auf den vierten Treffer. Zudem attackieren sie den Bremer Aufbau früh. Sie wollen den Vorsprung nicht einfach nur ins Ziel retten.
82
17:12
Labbadia nimmt einen späten Dreierwechsel vor, bringt die frischen Maier, Zeefuik und Leckie für Stark, Pekarík und Lukebakio. Rechtsverteidiger Zeefuik wurde im Sommer aus Groningen verpflichtet.
81
17:11
Mathew Leckie
Einwechslung bei Hertha BSC: Mathew Leckie
81
17:11
Dodi Lukebakio
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
81
17:11
Deyovaisio Zeefuik
Einwechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
81
17:11
Peter Pekarík
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
81
17:10
Arne Maier
Einwechslung bei Hertha BSC: Arne Maier
81
17:10
Niklas Stark
Auswechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
80
17:10
Lukebakio packt gegen einen aufspringenden Ball auf der rechten Strafraumseite einen Seitfallzieher aus. Moisander steht in der Schussbahn und erspart Pavlenka die Arbeit.
79
17:08
Nach Bittencourts Ablage im offensiven Zentrum probiert sich Eggestein aus gut 23 Metern mit einem rechten Spannschuss. Wegen starker Rücklage segelt das Leder in den Oberrang.
76
17:05
Die Grün-Weißen gewinnen einige Sympathien zurück, sorgen eine Viertelstunde vor dem Ende für einige brenzlige Szenen im gegnerischen Strafraum. Können sie doch noch einmal den Anschluss herstellen, nachdem zwischenzeitlich schon eine echte Packung gedroht hat?
73
17:02
Auch Boyata schnuppert am 1:4! Nach einer Ecke von der rechten Fahne springt der aufgerückte Verteidiger im Sechzehnerzentrum höher als Füllkrug und köpft nur knapp über Pavlenkas Gehäuse.
72
17:01
Córdoba stellt beinahe den alten Abstand wieder her! Der Neuzugang aus Köln wird gegen aufgerückte Hanseaten auf links steil durch Lukebakio geschickt und hat freie Bahn in Richtung Pavlenka. Er visiert aus spitzem Winkel die lange Ecke an; der SVW-Keeper rettet mit dem linken Bein.
69
16:59
Davie Selke
Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Davie Selke
Selke erzielt in einer schwierigen Phase den mutmaßlichen Ehrentreffer! Nach einem Vorstoß über die linke Außenbahn flankt Augustinsson mit viel Effet vor den langen Pfosten. Dort schraubt sich Selke höher als Mittelstädt und nickt aus gut sechs Metern oben rechts ein.
67
16:58
Für Werder geht es wohl nur noch darum, eine Packung zum Auftakt der Saison zu verhindern. Auf den Rängen sind die 8500 Heimfans, die 40 Minuten für sehr viel gute Laune gesorgt haben, verständlicherweise ziemlich still geworden.
64
16:56
Kohfeldt bringt unmittelbar nach dem dritten Gegentreffer mit Woltemade und Füllkrug zwei frische Kräfte. Klaassen und Chong haben den Rasen verlassen.
63
16:54
Niclas Füllkrug
Einwechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
63
16:54
Tahith Chong
Auswechslung bei Werder Bremen: Tahith Chong
63
16:53
Nick Woltemade
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
63
16:53
Davy Klaassen
Auswechslung bei Werder Bremen: Davy Klaassen
62
16:52
Matheus Cunha
Tooor für Hertha BSC, 0:3 durch Matheus Cunha
Berlin legt das dritte Tor nach! Der gerade eingewechselte Debütant Córdoba leitet ein hohes Anspiel aus der eigenen Hälfte im offensiven Zentrum auf Darida weiter. Der Tscheche setzt Cunha auf der linken Sechzehnerseite in Szene. Der Brasilianer schließt aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung flacher rechter Ecke ab. Pavlenka rutscht der keineswegs unhaltbare Schuss durch die Finger.
62
16:52
Piątek ist ein wenig angefressen, dass sein Arbeitstag bereits vorüber ist. Der Pole, der in Durchgang eins per Kopf die Latte traf, macht Platz für den unter der Woche verpflichteten Córdoba.
61
16:51
Jhon Córdoba
Einwechslung bei Hertha BSC: Jhon Córdoba
61
16:51
Krzysztof Piątek
Auswechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
60
16:50
Im Kampf um das Anschlusstor geht Werder eine halbe Stunde vor dem Ende immer größere Risiken ein, hat die Hauptstädter schon einige Male zum Kontern eingeladen. Ein drittes Gästetor würde wohl ein Vorentscheidung bedeuten.
59
16:48
... nach Augustinssons sanfter Ausführung verlängert Piątek mit der Stirn in das Aus auf der anderen Seite.
58
16:47
Chong holt auf der rechten Außenbahn gegen Torunarigha einen Eckball heraus...
57
16:46
Cunha dribbelt gegen aufgerückte Hausherren über halblinks in den Sechzehner. Er will links an Moisaner vorbeiziehen, doch der routinierte Finne läuft den Brasilianer clever ab.
56
16:45
Hertha ist nach dem Seitenwechsel vornehmlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert. Der Gast lässt zwar den einen oder anderen Schuss zu, kann Versuche aus aussichtsreichen Lagen bisher allerdings unterbinden.
53
16:42
Bittencourt bricht auf dem rechten Flügel durch. Der Joker spielt auf Höhe der Sechzehnerkante flach nach innen. Sargent holt zum Rechtsschuss aus, doch kann Torunarigha den Abschluss des Amerikaners verhindern.
51
16:40
Schwolow muss abheben! Der Ex-Freiburger pariert einen leicht abgefälschten Distanzschuss Bittencourts aus mittigen 20 Metern in der rechten Ecke zur Seite. Die erste Chance nach der Pause gehört den Grün-Weißen.
49
16:38
Während Gästecoach Labbadia in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, nimmt SVW-Trainer Kohfeldt den angeschlagenen Osako herunter und ersetzt ihn durch Bittencourt.
46
16:36
Maximilian Eggestein
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (Werder Bremen)
Nicht einmal 30 Sekunden nach Wiederanpfiff sieht Eggestein die erste Gelbe Karte, nachdem er Darida im Mittelfeld mit gestrecktem Bein erwischt hat.
46
16:35
Weiter geht's im Wohninvest-Weserstadion! Die Norddeutschen zeigen in ihrem ersten Ligamatch nach der in der Relegation abgewandten Katastrophe eine ganz ordentliche Leistung, stehen nach den späten bestraften Nachlässigkeiten aber bereits mit dem Rücken zur Wand. Die Hauptstädter präsentieren sich alles andere als fehlerfrei, sind durch eine gute Chancenverwertung aber auf dem besten zum Weg zum Auswärtsdreier.
46
16:35
Leonardo Bittencourt
Einwechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
46
16:35
Yuya Osako
Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Hertha BSC führt zur Pause des Saisonauftakts beim SV Werder Bremen mit 2:0. In einer Anfangsphase ohne nennenswerte Strafraumszenen hatten zunächst die Hauptstädter, dann die Hanseaten Ballbesitzvorteile. In der 19. Minute verzeichnete die Labbadia-Truppe durch Piąteks Kopfball an die Latte die erste gute Chance. Die Hausherren bewegten sich auch in der Folge auf Augenhöhe und schnupperten bei Sargents Schuss infolge eines Berliner Aufbaufehlers an der Führung (32.). In der jüngsten Viertelstunde hielt das Kohfehldt-Team den Schwerpunkt des Geschehens zunächst sogar jenseits der Mittellinie, doch in den letzten Zügen des ersten Durchgangs schlug Hertha durch Pekarík (42.) und Lukebakio (45.+2) zweimal eiskalt zu. Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Dodi Lukebakio
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Dodi Lukebakio
Berlin legt noch vor der Pause nach! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld treibt Darida das Leder gegen ungeordnete Hausherren nach vorne und bedient im richtigen Moment Lukebakio auf der linken Strafraumseite. Der knallt das Spielgerät aus vollem Lauf und gut 13 Metern in die obere linke Ecke.
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
45
16:14
Schiedsrichter Stegemann entscheidet nach Friedls Grätsche gegen Pekarík zunächst auf Strafstoß, doch nach Hinweis des VAR nimmt er die Entscheidung zurück und gibt nur einen Freistoß auf der tiefen rechten Seite, da das Vergehen wohl knapp außerhalb des Strafraums stattgefunden hat. Aus dem Freistoß ergibt sich nichts.
42
16:11
Peter Pekarík
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Peter Pekarík
Pekarík bringt Hertha in Führung! Nachdem Lukebakio die Kugel aus dem Sechzehner heraus auf die linke Außenbahn gepasst hat, gibt Mittelstädt flach und hart vor den Kasten. Das Queranspiel rauscht an einigen Spielern vorbei und vor dem rechten Pfosten schiebt Pekarík mit dem rechten Fuß aus vier Metern ein.
40
16:10
Chong setzt Selke im offensiven Zentrum in Szene. Der Ex-Berliner gelangt vor die letzte Linie und probiert sich mit einem Rechtsschuss. Das Leder kullert direkt in Schwolows Hände.
39
16:07
Osako wird von Stark unglücklich mit dem linken Arm im Nacken getroffen und muss auf dem Feld behandelt werden. Es wird aber wohl weitergehen für den Japaner.
36
16:06
Die Kohfeldt-Truppe spielt weiterhin sehr ordentlich mit, ist aber hinsichtlich konkreter Abschlüsse auf Fehler in der Abwehr der Hauptstädter angewiesen.
34
16:04
Augustinsson zirkelt die vierte Bremer Ecke von der rechten Fahne an die mittige Fünferkante. Wieder haben die Hauptstädter Lufthoheit und klären, bevor es eng werden kann.
32
16:01
Sargent mit der besten Heimchance! Nach Boyatas Fehlpass im Aufbau schnappt sich Chong die Kugel und bedient seinen amerikanischen Kollegen auf der linken Sechzehnerseite. Der schießt aus gut 14 Metern mit voller Wucht auf die kurze Ecke. Schwolow taucht ab und lenkt das Leder um den Pfosten.
29
15:59
Torunarigha bewirbt sich mit zwei Fouls in kurzem Abstand für eine erste Verwarnung, doch der Unparteiische Stegemann belässt es noch bei einer Ermahnung.
27
15:57
Mittelstädt hat nach einem harten Zweikampf gegen Chong leichte Schmerzen wohl im rechten Knöchel, kann seinen Arbeitstag aber ohne Behandlung fortsetzen.
24
15:53
Im Rahmen eines Konters über halbrechts treibt Selke den Ball nach vorne und steckt in den Sechzehner auf Chong durch. Der junge Niederländer probiert sich aus spitzem Winkel; Stark kann den Versuch zur Ecke abfälschen. Die bringt den Bremern nichts ein.
22
15:52
Hüben wie drüben tun sich die Mittelfeldreihen bisher schwer, die Angreifer in Szene zu setzen. In den jeweiligen Sechzehner gelangen die Teams meist nur über Flanken von den Außenbahnen und nicht über das Zentrum.
19
15:49
Piątek scheitert an der Latte! Nach Pekaríks hoher Hereingabe von der rechten Außenbahn schraubt sich der Pole vor dem kurzen Pfosten höher als seine zwei Bewacher und nickt auf die obere rechte Ecke. Die Kugel fliegt auf die Oberkante des Querbalkens und landet dann auf Pavlenkas Kasten.
18
15:47
Lukebakio taucht an der rechten Grundlinie auf, wird dann aber schnell von zwei Grün-Weißen eingekreist. Der Belgier verpasst eine Flanke und gibt zu Pekarík, der den Aufbau mit einem weiteren Pass nach hinten neu startet.
15
15:43
In den Nachwehen eines nur halbherzig geklärten Freistoßes nimmt Klaassen aus halblinken 17 Metern Maß. Der Niederländer feuert den aufspringenden Ball mit dem linken Spann deutlich rechts an Schwolows Kasten vorbei.
12
15:41
... nach Augustinssons Ausführung vor den kurzen Pfosten ist Piątek mit dem Kopf zur Stelle und befördert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
11
15:41
Selke holt über rechts gegen Mittelstädt einen ersten Eckball heraus...
10
15:40
Mittlerweile haben auch die Norddeutschen ihre ersten längeren Kombinationen jenseits der Mittellinie auf den Rasen gebracht. Die 8500 Heimfans sorgen für eine sehr positive Atmosphäre, feiern jede gelungene Aktion der SVW-Akteure.
8
15:37
Die Gäste sind in den ersten Minuten das aktivere Team, präsentieren sich bisher als sehr passsicher. Die Grün-Weißen sind erst einmal fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
5
15:35
Bruno Labbadia tauscht nach der Cup-Pleite in Niedersachsen ebenfalls dreimal. Torunarigha, Boyata und Piątek bekommen den Vorzug vor Rekik, Plattenhardt und Leckie. Der unter der Woche verpflichtete Córdoba darf auf einen Teilzeiteinsatz hoffen.
3
15:32
Florian Kohfeldt hat im Vergleich zum Pokalerfolg in Thüringen drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Toprak (Wadenverletzung), Bittencourt und Erras (beide auf der Bank) beginnen Friedl, Klaassen und Chong.
1
15:30
Werder gegen Hertha – der erste Durchgang läuft!
1
15:30
Spielbeginn
15:26
Soeben haben die Mannschaften vor 8500 Zuschauern bei strahlendem Sonnenschein den Rasen betreten.
14:52
Bei den Hauptstädtern, die im vergangenen Spieljahr in der Fremde nur einen Zähler weniger holten (20) als im heimischen Olympiastadion und sich mit den Grün-Weißen in beiden Vergleichen jeweils nach Rückstand die Punkte teilten (1:1 und 2:2), setzt Coach Bruno Labbadia in seiner Startelf mit Schwolow (SC Freiburg) und Tousart (Olympique Lyon) auf zwei im Sommer verpflichtete Akteure.
14:45
Auf Seiten der Hanseaten, die in der Vorsaison mit zwei Dreiern, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen nur neun Punkte im eigenen Stadion holten und mit Fans vor Ort seit dem 1. September keinen Heimsieg mehr feierten, schickt Trainer Florian Kohfeldt mit Chong (Manchester United, Leihe) nur einen Neuzugang von Anfang an ins Rennen.
Ganz anders verlief die Vorbereitung beim ambitionierten Gegner aus der Hauptstadt. Mit drei Niederlagen ohne eigenes Tor (0:1 gegen Ajax, 0:4 gegen PSV Eindhoven und 0:2 gegen den Hamburger SV) endete die Testspielserie. Noch schlimmer kam es dann für das Labbadia-Team im Pokal, aus dem man nach einer 4:5-Pleite gegen Braunschweig ausschied. Um weitere Unruhe im Umfeld der Alten Dame zu vermeiden, sollte gegen Werder tunlichst eine weitere Pleite vermieden werden. In den letzten Jahren hat sich Hertha gegen Werder allerdings häufig schwer getan. Fünf der letzten sechs Vergleiche endeten Unentschieden, der letzte Hertha-Sieg datiert vom 13. Dezember 2013.
Nach einer Saison zum Vergessen geht Werder Bremen mit einem guten Gefühl in die neue Saison. Sieben Siege in sieben Vorbereitungsspielen stehen für die Norddeutschen zu Buche, wobei Werder-Trainer Kohfeldt bewusst auf Spiele gegen Gegner aus dem oberen Qualitäts-Regal verzichtete: "Ich wollte auch Spiele gewinnen in der Vorbereitung und keine Gegner suchen, von denen wir auf die Fresse kriegen. Nach unserer letzten Saison war es schon wichtig, dass wir ein gewisses Selbstverständnis bekommen, auch mal zwei Spiele hintereinander gewinnen zu können." Dieses Kalkül scheint aufgegangen zu sein. Der Saisoneinstieg im Pokal kann angesichts des ungefährdeten 2:0-Siegs bei Carl Zeiss Jena als erfolgreich verbucht werden.
Hallo und herzlich willkommen zur Partie des 1. Bundesliga-Spieltags der Saison 2020/2021 zwischen Werder Bremen und Hertha BSC!
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige