Anzeige

Liveticker

90
31. Spieltag
StadionPreZero Arena, Sinsheim
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Assistent 1
3
33
46
46
61
68
81
9
11
26
75
90
62
68
68
78
78
90
22:26
Fazit:
Dani Olmos früher Doppelschlag reicht Leipzig zum 2:0-Auswärtssieg. Die zweite Hälfte war nicht ansatzweise so dynamisch wie der erste Durchgang. Leipzig verwaltete solide und verpasste mehrfach die Vorentscheidung. Hoffenheim dagegen prüfte Péter Gulácsi nur geringfügig, die großen Chancen auf den Anschlusstreffer blieben aus. Durch den Sieg sichert RB den Champions-League-Platz etwas ab, die TSG droht dagegen, den wichtigen Platz sieben zu verlieren. Hoffenheim trifft jetzt auf Augsburg, Leipzig muss nach Düsseldorf. Einen schönen Abend noch!
90
22:23
Spielende
90
22:21
Nkunku trifft den Pfosten! Kurz vor Schluss hat Leipzig nochmal eine Großchance! Nkunku bringt sich mit einem kurzen Wackler in Position und schlenzt das Leder aus 20 Metern krachend ans Aluminium, Baumann hatte nur noch verdutzt hinterher geschaut.
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:20
Skov schickt den Freistoß in die Mauer, Bruun Larsen findet dann mit seinem Nachschuss nur die Arme von Gulácsi.
90
22:19
Tyler Adams
Gelbe Karte für Tyler Adams (RB Leipzig)
Adams steigt Grillitsch kurz vor dem RB-Sechzehner auf den Knöchel. Sehr gute Freistoßposition für die Kraichgauer!
90
22:18
Es gibt nochmal Ecke für die TSG.
89
22:18
Baumann darf sich nochmal auszeichnen! Haidara zieht aus 20 Metern kraftvoll ab und zwingt den Hoffenheimer Torwart zur Parade.
88
22:17
Die Luft ist raus, Leipzig verwaltet die Führung clever.
85
22:15
Schöne Aktion von Werner, der erst einen weiten Ball auf der linken Seite noch erläuft und dann den einlaufenden Nkunku sieht. Die Ablage ist gut, doch Nkunku scheitert an Baumann. Kurz im Anschluss legt Werner für Lookman aus, der ebenfalls am TSG-Keeper scheitert.
83
22:12
Werner scheitert aus sehr spitzem Winkel an Baumann. Leipzig spielt die Chancen nicht mehr richtig aus, die Kräfte scheinen auf beiden Seiten auszugehen.
83
22:12
Auch Hoffenheim hat fünf neue Spieler gebracht, Akpoguma orientiert sich für die langen Bälle mit in die Spitze. Wirklich überzeugt treten die Hausherren hier nicht mehr auf.
81
22:11
Kevin Akpoguma
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
81
22:11
Dennis Geiger
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
81
22:10
Nagelsmann muss sich nach einigen Zwischenrufen eine kurze Ermahnung von Welz anhören. Das ist natürlich ein Nachteil der Geisterspiele, es ist deutlich mehr verständlich.
79
22:08
Nagelsmann hat das gesamte Wechselkontingent ausgeschöpft und neue Kräfte für die Defensive gebracht. Die Ansage ist klar, die Roten Bullen sollen die drei Punkte jetzt absichern.
78
22:07
Amadou Haïdara
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
78
22:07
Dani Olmo
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
78
22:07
Ibrahima Konaté
Einwechslung bei RB Leipzig: Ibrahima Konaté
78
22:06
Marcel Sabitzer
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
77
22:06
Die Kraichgauer müssen jetzt wieder einen Gang zulegen, Leipzig kann relativ einfach die Stabilität aufrecht halten. Noch ist genug Zeit für die TSG.
75
22:04
Christopher Nkunku
Gelbe Karte für Christopher Nkunku (RB Leipzig)
Nkunku hält bei einem Befreiungsschlag von Kadeřábek den Fuß drauf und beschwert sich auch gar nicht, als ihm Welz Gelb zeigt.
73
22:02
Die offensiven Wechsel der Hausherren haben ihre Wirkung bislang noch nicht entfaltet. Die TSG hat zwar deutlich mehr vom Spiel, schafft es aber kaum noch, aussichtsreich in den Strafraum vorzustoßen. Das funktionierte in der ersten Hälfte deutlich besser.
70
22:00
Hoffenheim macht zu wenig aus Leipzigs Angeboten. Werners verunglückter Rückpass wird zur exzellenten Vorlage für Rudy, der die anschließende Flanke zu kurz setzt. Kurz danach bekommt der aufgerückte Posch nicht genug Druck hinter den Ball, der nur ins Toraus kullert.
68
21:58
Jacob Bruun Larsen
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
68
21:57
Christoph Baumgartner
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
68
21:57
Tyler Adams
Einwechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
68
21:57
Kevin Kampl
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
68
21:57
Ademola Lookman
Einwechslung bei RB Leipzig: Ademola Lookman
68
21:57
Patrik Schick
Auswechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
65
21:54
Chancen jetzt auf beiden Seiten. Erst scheitert Skov vom Strafraumrand an Gulácsi, dann setzt Olmo einen Flachschuss aus ähnlicher Position knapp neben den rechten Pfosten.
64
21:53
Schlechter kann man eine Ecke kaum treten, gleich der erste Verteidiger kann klären.
64
21:53
Schönes Dribbling von Bebou, der neue Mann holt gegen Klostermann eine Ecke heraus.
62
21:51
Ihlas Bebou
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
62
21:51
Munas Dabbur
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
62
21:51
Christopher Nkunku
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
62
21:51
Konrad Laimer
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
61
21:50
Dabbur meldet sich erstmals seit dem Seitenwechsel wieder und köpft eine Flanke genau in die Arme von Gulácsi. Dann ist kurz Pause, weil Laimer behandelt werden muss.
60
21:49
Schöne Kombination der Leipziger Außenverteidiger! Werner legt zurück auf José Angeliño, der weit in den Sechzehner flankt. Im Rücken der Abwehr rauscht Mukiele heran, der den wuchtigen Kopfball über das Tor setzt.
58
21:47
Nach einem Rudy-Querschläger geht Gulácsi zum Ball hoch und räumt dabei Baumgartner schmerzhaft ab. Strafbar ist dieser Einsatz nicht, es geht weiter.
57
21:45
Grillitsch rückt bei gegnerischem Ballbesitz zurück in die Innenverteidigung und sorgt für eine Art Fünferkette. Übernimmt Hoffenheim die Kontrolle, leitet der Österreicher die Angriffe ein. Es ist eine zentrale Rolle für Grillitsch, der unter Schreuder meist nur als Joker eingesetzt wurde.
54
21:43
Abseits! José Angeliños Treffer zählt nicht. Werner steht bei einem Steilpass im Abseits, legt noch quer zum aufgerückten Linksverteidiger, der lässig einschiebt. Die Proteste halten sich in Grenzen, Werners Abseitsstellung war recht deutlich.
52
21:42
Gulácsi darf sich auszeichnen! Der freistehende Rudy wird von Skov bedient und zieht aus 15 Metern ab, der etwas verunglückte Versuch lädt den Keeper zur Flugparade ein. Im Anschluss schnappt sich der Ungar noch einen Kopfball nach einer Ecke.
50
21:39
Es sind jedoch die Gastgeber, die als erstes einen Konter starten. Leipzig ist weit aufgerückt und Skov macht viele Meter, verstolpert dann aber den Pass auf Kramarić.
48
21:37
Die beiden Einwechslungen sind natürlich riskant. Skov und Kramarić sind deutlich offensiver eingestellt, dadurch könnte RB viel Platz für Konter bekommen. Allerdings brauchte der eifrige Dabbur in der Spitze auch mehr Unterstützung, dafür sind jetzt die beiden neuen Männer auf dem Feld.
46
21:36
Der zweite Durchgang läuft und es gibt gleich zwei Veränderungen bei den Hausherren. Die eher schwachen Zuber und Samassékou bleiben in der Kabine, Skov und Kramarić sollen jetzt noch mehr Druck nach vorne aufbauen.
46
21:35
Robert Skov
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
46
21:35
Steven Zuber
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Steven Zuber
46
21:35
Andrej Kramarić
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
46
21:35
Diadié Samassékou
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
Hoffenheim liegt nach einer verrückten Hälfte mit 0:2 hinten. Der 31. Spieltag beginnt furios. Erst bekam Hoffenheim einen zunächst klaren Elfmeter zugesprochen, dann griff der Videoassistent ein und wies Schiri Welz auf ein klares Handspiel eines Kraichgauers hin. Direkt im Anschluss überraschte Dani Olmo die TSG-Verteidiger und legte nur wenige Minuten mit einer Kopie des ersten Treffers nach. Leipzig konnte nur kurzzeitig für Ruhe sorgen und wurde stattdessen immer wieder gefordert. Die größten Chancen vergaben Munas Dabbur und Christoph Baumgartner, mindestens der Anschlusstreffer wäre absolut verdient gewesen. Auf der anderen Seite ließ Timo Werner kurz vor dem Halbzeitpfiff eine hundertprozentige Chance liegen.
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Grillitsch stoppt erst Werner, gewinnt dann auch den folgenden Zweikampf und leitet den Konter ein. Dabbur reibt sich erneut in der Spitze auf, kann sich aber nicht in aussichtsreiche Position bringen.
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
21:14
Unglaublich! Werner verschenkt das 0:3. Jetzt ist Hoffenheim im Glück. Die Abseitsfalle der Gäste scheitert und Sabitzer schickt Werner alleine auf die Reise. Der Nationalspieler hat noch Zeit, sich die Ecke auszusuchen und drischt das Leder über die Latte. Solche Möglichkeiten lässt sich der Goalgetter sonst nicht nehmen.
42
21:13
Die Hoffenheimer verzweifeln! Nach einem schwachen Freistoß rollt die zweite Welle nach vorn, weil sich RB nicht richtig befreien kann. Geiger hat viel Platz und legt mit Übersicht auf Bičakčić ab, der einfach vorne geblieben war. Der Innenverteidiger zieht direkt ab und setzt den Drehschuss aus zwölf Metern knapp über das Gehäuse.
39
21:08
Gulácsi pariert doppelt! So langsam muss sich die TSG belohnen. Geiger versucht es flach von der rechten Seite und der Leipziger Keeper kommt noch mit einem unglaublichen Reflex an die Kugel. Den Abpraller schiebt Baumgartner dann gegen die Brust des Ungar, im Anschluss klärt ein Verteidiger.
38
21:07
Sehr wichtige Grätsche von Mukiele, der so einen Steilpass auf Geiger verhindert. Da wäre wohl kein Verteidiger mehr hinterher gekommen. Hoffenheim bleibt allerdings weiter am Drücker.
36
21:06
Hoffenheim macht das wirklich gut und wurde vom Trainerkollektiv offenbar sehr ordentlich auf die Leipziger eingestellt. Dennoch liegen die Kraichgauer nach der turbulenten Anfangsphase mit zwei Treffern hinten.
33
21:02
Steven Zuber
Gelbe Karte für Steven Zuber (1899 Hoffenheim)
Zuber nimmt in einem Zweikampf mit Mukiele das Bein zu hoch und trifft den Rechtsverteidiger schmerzhaft im Gesicht. Dieses Foul sorgt für die nächste Karte des Spiels.
32
21:01
Seit einigen Minuten drücken die Hoffenheimer den Gegner wieder weit nach hinten und kommen immer wieder gefährlich zum Abschluss. Es ist eine wirklich ansehnliche Bundesliga-Partie.
29
20:59
Nach gleich mehreren Chancen will es Dabbur jetzt erzwingen und setzt außerhalb des Strafraums zum Flugkopfball an. Nach dem ersten Saisontreffer des Israelis in der vergangenen Woche ist klar, dass der Stürmer nachlegen will.
27
20:57
Dabbur köpft an die Latte! Fast der Anschlusstreffer! Nach einer Ecke schraubt sich Dabbur erstklassig nach oben, überspringt Mitspieler Bičakčić und Manndecker Halstenberg und köpft krachend an die untere Kante der Latte. Den Abpraller können die Gäste wegschlagen.
26
20:56
Lukas Klostermann
Gelbe Karte für Lukas Klostermann (RB Leipzig)
Klostermann sieht für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld Gelb. Es ist die erste Karte für die Leipziger, nachdem Gulácsis Verwarnung zurückgenommen wurde.
26
20:55
So geht es auch! Grillitsch stoppt Werner im Sitzen und kann auch den Abpraller vor den Füßen von Schick wegschlagen. Guter Einsatz des Österreichers.
25
20:55
Die Roten Bullen nehmen das Tempo etwas raus und versuchen, die Kontrolle zu übernehmen. Dadurch geht nach vorne weniger als in der Anfangsphase, jedoch wirkt auch 1899 nicht mehr so gefährlich.
23
20:53
Das Pressing der Hausherren funktioniert in der gegnerischen Hälfte gut. Überwindet Leipzig diese Attacken, sind die Räume allerdings riesig und immer wieder laufen mehrere Rote auf den Strafraum zu. Wenn das so weitergeht, dürfte TSG-Keeper Baumann einen harten Abend erwischen.
20
20:51
Die Kraichgauer lassen zu viel zu. Mukiele kann ungestört nach vorne laufen und findet Laimer am Sechzehner. Weiter bleiben die Verteidiger erstaunlich passiv und haben Glück, dass Schick offenbar im Abseits steht und zum flachen Querpass an den Fünfer gar nicht hingeht.
17
20:47
Es gibt kaum Pausen! Auf der anderen Seite setzt sich Dabbur auf der rechten Seite gut durch und zieht aus spitzem Winkel ab, Halstenberg springt dazwischen und lenkt den Schuss noch gerade so über die Querlatte.
16
20:46
Wieder wird RB gefährlich! Es ist eine feine Hereingabe von Kampl, die genau bei Schick landet, der allerdings von Bičakčić dicht bedrängt wird. Der Angreifer bringt das Leder dennoch fast aufs Tor, allerdings ist der Kopfball zu hoch angesetzt.
14
20:45
Laimer legt Grillitsch rund 30 Meter vor dem eigenen Tor. Rudy chippt den Freistoß auf die linke Seite, findet zunächst keinen Abnehmer. Hoffenheim setzt nach und Dabbur legt eine Flanke per Kopf auf Samassékou ab, der mit seiner Direktabnahme aus 20 Metern das Tor nur knapp verfehlt.
20:42
11
20:41
Dani Olmo
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Dani Olmo
Was ist denn hier los! Olmo legt fast mit einer Kopie des ersten Treffers nach! Sabitzer sprintet bis zur Grundlinie durch und legt den hohen Pass mit dem Kopf zurück an den Strafraumrand. Wie wenige Minuten zuvor lassen die Verteidiger Olmo aus den Augen, der erneut mit einem Flachschuss den Ball ins rechte Eck setzt.
9
20:39
Dani Olmo
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Dani Olmo
Wahnsinn! Im Gegenzug gehen die Gäste in Führung! Mukiele läuft auf der rechten Seite entlang und legt flach nach innen. Olmo macht genau im richtigen Moment den Schritt ins Zentrum und zieht mit rechts ab, der Ball schlägt im unteren rechten Eck ein. Baumann ist machtlos und regt sich zurecht über seine Vorderleute auf. Was für eine Achterbahnfahrt!
8
20:38
Kein Elfmeter! Baumgartner hatte den Ball vor der Aktion mit dem Unterarm mitgenommen, daher nimmt Welz den Strafstoß zurück.
7
20:37
Videobeweis! Ein mögliches Handspiel wird geprüft.
6
20:35
Elfmeter für Hoffenheim! Dabbur wird steil geschickt, will Gulácsi umkurven und wird gelegt. Klare Sache!
4
20:35
Baumgartner fehlen Zentimeter! Fast die frühe Führung für Hoffenheim! Rudy stößt über links in den Sechzehner vor und legt brillant auf Baumgartner ab, der einen Schlenker nach rechts macht und dann flach das lange Eck anvisiert. Der Schuss kullert knapp am Pfosten vorbei.
3
20:32
Diadié Samassékou
Gelbe Karte für Diadié Samassékou (1899 Hoffenheim)
Schiri Welz ist in dieser Saison bekannt für seine kurze Leine und zückt eine extrem frühe Karte. Samassékou hatte Laimer am Mittelkreis nach einem Ballverlust umgetreten, dieses Einsteigen kann durch aus bestraft werden.
1
20:31
Hoffenheim stößt in blauen Trikots an, Leipzig trägt komplett rot. Das Spiel läuft!
1
20:30
Spielbeginn
20:25
Gleich startet der 31. Spieltag! Schiedsrichter Tobias Welz leitet die Partie in der leeren ProZero Arena in Sinsheim. Es ist ein Spiel mit großer Bedeutung für beide Mannschaften, im Kampf um das internationale Geschäft zählt weiter jeder Punkt.
20:15
Alte Bekannte: Matthias Kaltenbach und Julian Nagelsmann
Alte Bekannte: Matthias Kaltenbach und Julian Nagelsmann
20:14
Im Hinspiel sorgte Timo Werner mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse, Hoffenheim konnte beim 1:3 kurz vor Schluss nur noch einen Ehrentreffer erzielen. Durch den Erfolg haben die Roten Bullen im direkten Vergleich leicht die Nase vorn, allerdings gab es zwischen diesen beiden Teams oft spannende Duelle.
19:56
19:52
Auch Julian Nagelsmann muss bei seiner Rückkehr an die alte Arbeitsstätte auf einen gesperrten Stammspieler verzichten, Dayot Upamecano flog gegen Paderborn mit Gelb-Rot vom Feld. Überraschenderweise setzt Nagelsmann mit Marcel Halstenberg, der nach einer Sperre zurückkehrt, und Lukas Klostermann auf zwei nominelle Außenverteidiger in der Mitte. Tyler Adams und Christopher Nkunku schauen heute zunächst zu, dafür beginnen Konrad Laimer und Marcel Sabitzer. Im Sturm setzt Nagelsmann neben Timo Werner weiter auf Patrik Schick, der gegen Paderborn getroffen hatte und dann wegen der taktischen Umstellung zur Pause raus musste.
19:47
Es wurde durchaus mit Spannung erwartet, welche Aufstellung das Hoffenheimer Trainerkollektiv um Alexander Rosen auf das Feld schickt. Es gibt drei Umstellungen im Vergleich zum Remis in Düsseldorf. Kapitän Benjamin Hübner fehlt nach seiner frühen Roten Karte und wird durch Pavel Kadeřábek ersetzt, Stefan Posch rückt also in die Innenverteidigung. Der wackelige Håvard Nordtveit landet auf der Bank, genau so wie Robert Skov. Dafür dürfen Florian Grillitsch und Dennis Geiger beginnen. Es riecht nach einer Viererkette, das System könnte aber überraschen - fast alle Mittelfeldspieler sind zentral orientiert, mit Druck über die Flügel kennen sie sich kaum aus.
Große Ziele in Sachen Europapokal haben auch noch die Roten Bullen. Das Team von Julian Nagelsmann kämpft aktuell noch um das Ticket zur Champions League. Am Wochenende verpassten es die Leipziger aber beim 1:1 gegen Schlusslicht Paderborn die Patzer der Konkurrenten aus Gladbach und Leverkusen vollends zu nutzen. Umso mehr dürfte RB nun die Chance nutzen wollen, bereits am Freitag nun richtig vorzulegen.
Für eine echte Überraschung sorgten die Kraichgauer Anfang dieser Woche, als sie sich vom bisherigen Trainer Alfred Schreuder trennten. "In wichtigen Detailfragen waren wir unterschiedlicher Auffassung", so TSG-Direktor Rosen. Sportlich zumindest ist der Zeitpunkt überraschend gewesen, denn die Hoffenheimer kratzen noch an den europäischen Plätzen und blieben zuletzt vier Spiele am Stück ungeschlagen (zwei Siege; zwei Remis). Nun soll ein Trainterteam um den bisherigen Co-Trainer Matthias Kaltenbach die Mission Europa noch erfüllen.
Willkommen zum Freitagsspiel in der 1. Bundesliga! Unter Flutlicht empfängt 1899 Hoffenheim diese Woche das Team von RB Leipzig zum Start in den 31. Spieltag.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

31. Spieltag

Spielplan
Tabelle
Anzeige