Anzeige

Liveticker

90
7. Spieltag
StadionSchwarzwald-Stadion, Freiburg
Zuschauer24.000
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
55
68
75
84
20
67
90
44
51
75
14
63
87
90
17:23
Fazit:
Freiburg erkämpft sich ein 2:2-Unentschieden gegen den BVB und setzt sich damit tatsächlich oben fest. Nach der knappen Dortmunder Führung zur Pause starteten die Hausherren nach Wiederanpfiff furios. Sie drückten den BVB zeitweise hinten rein und verdienten sich den Ausgleich. Doch durch die individuelle Klasse von Hakimi gelang es den Gästen wieder in Front zu gehen. Danach hatten die Schwarz-Gelben zwar mehr Kontrolle, aber wurden kaum gefährlich. Stattdessen lauerten die Breisgauer auf ihre Chance und die kam in der 90. Minute tatsächlich. Mit ein bisschen Glück schoss Grifo Akanji an und erzwang dadurch den Ausgleich per Eigentor. Damit spielt der BVB das dritte Mal in Folge nur Unentschieden und verliert sogar zum zweiten Mal hintereinander zwei Zähler durch ein Eigentor in den Schlussminuten. Allerdings haben sich die Freiburger das Unentschieden durch ihren extrem couragierten Auftritt mehr als verdient und wenn sie so weiter spielen könnten sie die große Sensation der Saison werden. Beide Teams haben jetzt in der Länderspielpause aber erstmal Zeit sich zu erholen und dann auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Der Sport-Club muss in gut zwei Wochen zu Union Berlin reisen und die Borussia hat mit Gladbach, Inter und Schalke dann ganz schwere Brocken vor der Brust.
90
17:22
Spielende
90
17:21
Die Fans sind jetzt natürlich ganz aus dem Häuschen und wollen ihr Team sogar noch zum Sieg pushen. Für den BVB wäre es im Moment das dritte Unentschieden in Serie und das zweite Spiel in Folge, dass man erst ganz spät aus der Hand gibt.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:18
Manuel Akanji
Tooor für SC Freiburg, 2:2 durch Manuel Akanji (Eigentor)
Jetzt geht die Post ab! Eigentlich scheint die Flanke von rechts zu weit und die Chance vertan. Doch Grifo erreicht den Ball noch vor der Grundlinie und gibt das Rund dann mit ganz viel Schwung rein. Zwischen Bürki und Akanji springt das Leder dann hin und her und kullert tatsächlich über die Linie.
88
17:17
Torschüsse oder gar spannende offensiv Aktionen waren zuletzt lange Mangelware. Doch Freiburg erwacht jetzt nochmal und spielt auf den späten Ausgleich.
87
17:16
Überraschender Tausch beim BVB. Für den in Halbzeit eins eingewechselten Julian Brandt kommt Marcel Schmelzer. Für den ehemaligen Kapitän ist es der erste Einsatz der Saison. Damit will der Schweizer aber natürlich den Sieg sichern.
87
17:15
Marcel Schmelzer
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
87
17:15
Julian Brandt
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
84
17:14
Jetzt geht Christian Streich All-In. Für Innenverteidiger Lukas Kübler kommt Offensivkünstler Vincenzo Grifo.
84
17:13
Vincenzo Grifo
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
84
17:12
Lukas Kübler
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
81
17:10
Bleibt es bei den aktuellen Ergebnissen ist für den BVB übrigens wieder alles in bester Ordnung. Man würde auf den zweiten Platz springen und punktgleich mit Tabellenführer Bayern sein.
80
17:09
Die Schlussphase läuft und noch immer ist alles offen. Zwar führt der BVB wieder, doch Freiburg wittert weiterhin die eigene Chance und wird alles versuchen doch noch den Ausgleich zu erzielen.
78
17:07
Mats Hummels wurde bei einer Defensivaktion unglücklich am Knöchel getroffen und humpelt jetzt ordentlich. Es scheint für ihn aber weiterzugehen.
75
17:05
Streich erhöht das Risiko! Für den zentralen Mittelfeldspieler, Amir Abrashi, kommt Top-Joker Nils Petersen. Den die Fans als "Fußballgott" begrüßen.
75
17:03
Nils Petersen
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
75
17:03
Amir Abrashi
Auswechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
75
17:03
Achraf Hakimi
Gelbe Karte für Achraf Hakimi (Borussia Dortmund)
Sallai schirmt den Ball sehr gut ab und wird dann von Hakimi rüde umgeräumt. Dafür hat sich der Außenverteidiger die Gelbe Karte auf jeden Fall verdient.
73
17:03
Mit der erneuten Führung im Rücken hat Dortmund die Sicherheit zurückgewinnen. Allerdings muss der Sport-Club auch ein wenig durchschnaufen, um bis zum Ende durchzuhalten.
70
17:00
Für Freiburg ist dieser Gegentreffer natürlich extrem bitter, denn ein Tor für die Dortmunder hatte sich überhaupt nicht angedeutet. Doch das ist dann eben die Klasse die der BVB hat, wenn plötzlich sogar der Außenverteidiger trifft.
68
16:56
Roland Sallai
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
68
16:56
Lucas Höler
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
67
16:56
Achraf Hakimi
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Achraf Hakimi
Hakimi macht es erneut! Nach einem Ballverlust von Koch geht es ganz schnell. Brandt spielt auf Sancho und der rechts raus auf Hakimi. Der Außenverteidiger zieht von der Grundlinie hoch, lässt noch einen Gegenspieler stehen und hat dann etwas Glück, dass sein Schuss auf das lange Eck noch leicht abgefälscht wird.
67
16:55
Christian Günter macht auf seiner linken Seite richtig Betrieb und macht Achraf Hakimi das Leben extrem schwer.
64
16:53
Zwar hat sich das Team von Lucien Favre jetzt befreien können und das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagern können, aber gefühlt ist dennoch der SCF näher an einem Tor, als die Gäste.
63
16:52
Jadon Sancho ist natürlich ein Joker den man sich nur wünschen kann. Mit seiner Geschwindigkeit dürfte der junge Engländer im Normalfall nochmal richtig Schwung bringen.
63
16:51
Jadon Sancho
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
63
16:51
Thorgan Hazard
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
60
16:48
Die Borussia schwimmt! Freiburg wird jetzt ordentlich von der Stimmung getragen und drängt auf den nächsten Treffer.
59
16:47
Für Christian Streich ist es der erste Treffer seiner Mannschaft, den er bei einem Heimspiel gegen den BVB bejubeln darf. Eine wirklich kuriose Statistik!
57
16:46
Der Ausgleich kam keinesfalls aus dem Nichts und ist nach den vergangenen Minuten auf jeden Fall komplett verdient.
55
16:43
Luca Waldschmidt
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Luca Waldschmidt
Das Stadion bebt! Auf halbrechts spielt sich der Sport-Club sehr gut nach vorne. Am Ende legt Schmid vor dem Strafraum quer auf Waldschmidt und der junge Angreifer trifft im vierten Anlauf. Mit links hämmert er das Leder wuchtig nach rechts unten. Bürki ist zwar noch dran, aber kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
54
16:43
Den totalen Freiburger Offensivschwung der ersten Momente der zweiten Halbzeit hat der BVB jetzt überstanden und sucht selbst den Weg nach vorne. Aber eines ist klar: Hier ist noch gar nichts entschieden!
51
16:39
Thomas Delaney
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Borussia Dortmund)
Im Mittelfeld erwischt Delaney nur seinen Gegenspieler und erwischt den Ball gar nicht. Dafür kann man die Karte ziehen, muss man aber nicht zwingend.
50
16:39
Günter flankt von links und Höler sichert die Murmel kurz vor dem Toraus. Von Schmid kommt das Leder dann zu Waldschmidt, der es mit dem Schlenzer ins lange Eck probiert. Sein Versuch geht aber doch relativ klar drüber.
48
16:36
Freiburg kommt mit ganz viel Schwung aus der Kabine. Besonders Christian Günter ist auch heute wieder sehr auffällig.
46
16:35
Weiter geht's! Schafft es der Sport-Club endlich die desaströse Bilanz gegen den BVB etwas zu verbessern oder kann Dortmund die Serie ohne Niederlagen gegen den SCF sogar auf 17 Spiel ausweiten? Die zweiten 45 Minuten werden es beantworten.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt im Schwarzwald mit 1:0. Von Beginn an war der BVB voll im Spiel und bestimmte das Geschehen. Allerdings fanden sie in der sehr gut organisierten Freiburger Hintermannschaft keine Lücken. Dementsprechend brauchte es eine Ecke, um in Front zu gehen. Hazard bediente Witsel und der vollendete die belgische Zusammenarbeit traumhaft. Doch im Anschluss rückte der Sport-Club etwas weiter hinten raus und verteidigte offensiver. Das schmeckte den Borussen nicht allzu gut und die Hausherren kamen tatsächlich zu einigen guten Möglichkeiten. Dadurch sind die Breisgauer aus dem Spiel heraus sogar etwas gefährlicher, als die Schwarz-Gelben. Nichts desto trotz geht die Führung für die Gäste in Ordnung. Da beide Mannschaften auch von der Bank noch ordentlich nachlegen können, dürfte es ein sehr interessanter zweiter Abschnitt werden.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Alexander Schwolow klasse! Raphaël Guerreiro spielt eine Ecke flach zurück auf Hazard. Der Belgier zieht noch kurz nach innen und schlenzt dann links oben aufs Eck. Doch Schwolow fliegt, greift super über und klärt zur nächsten Ecke. Stark von beiden!
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:15
Der anschließende Standard tickt zwischen zwei Freiburgern auf und geht durch bis ins Toraus. Da machen die Breisgauer sonst mehr raus.
44
16:13
Mats Hummels
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels stürmt an Waldschmidt vorbei, der sich den Ball sichern konnte. Deshalb zieht der Innenverteidiger dem jungen Angreifer am Trikot zu Boden, um den Angriff zu stoppen, und bekommt zurecht die Gelbe Karte.
43
16:13
Dadurch, dass der Sport-Club etwas offensiver verteidigt ist mittlerweile richtig Dampf drin.
40
16:12
Waldschmidt! Hakimi will den Ball ins Seitenaus rollen lassen, wird aber noch von Günter gestört und verliert die Pille dadurch. Der Außenverteidiger macht das Spiel im Anschluss ganz schnell und Waldschmidt kommt aus knapp 18 Metern zum Schuss. Sein wuchtiger Versuch geht nur knapp links neben den Kasten.
39
16:09
Nach einem schlechten Querpass im Mittelfeld hat Dortmund Glück, dass Haberer die Murmel ein wenig verspringt und Hummels dadurch noch dazwischen kommt. Das wäre ansonsten eine sehr gute Kontermöglichkeit gewesen.
38
16:07
Lucas Höler trifft Mitspieler Dominique Heintz unabsichtlich mit dem Fuß im Gesicht. Nach kurzer Behandlungspause scheint es für den Innenverteidiger aber weiterzugehen.
36
16:07
Seit dem Julian Brandt auf dem Feld ist ist eigentlich nur noch ein Flügel dauerhaft besetzt, denn der 23-Jährige geht agiert regelmäßig im Zentrum.
34
16:05
Nach einem Lupf-Pass von Götze ist Brandt am Fünfer komplett blank vor dem Tor. Sein Kopfballversuch geht allerdings klar drüber. Aus Sicht des 23-Jährigen muss man beinahe sagen, dass die Fahne dann doch noch zum Glück hoch ging. Ansonsten hätte er sich einige Fragen gefallen lassen müssen.
32
16:02
Schmid schlägt einen Freistoß aus dem Mittelfeld weit rechts in den Strafraum. Hummels kann alleine gegen zwei aber gerade eben noch klären, bevor etwas passieren kann.
30
16:01
Auch wenn der BVB führt muss man sagen, dass der Sport-Club seine Sache gut macht. Aus dem Spiel heraus hatten die Borussen bisher nämlich nur Halbchancen. Da waren die Breisgauer sogar deutlich gefährlicher.
28
15:59
Nach dem 1:0 für die Gäste rückt Freiburg jetzt etwas weiter hinten raus und macht selbst mehr mit dem Ball in den eigenen Reihen. Das birgt natürlich die Gefahr von schnellen Gegenstößen.
25
15:57
Beinahe der Ausgleich! Schmid setzt sich auf rechts sehr gut durch und bringt das Leder an den zweiten Pfosten. Da hält Höler das Spielgerät artistisch drin und legt sogar für Günter vor. Der Kapitän des SCF nimmt das Ding direkt und verfehlt das rechte untere Eck nur ganz knapp.
22
15:54
Die Führung geht auf jeden Fall absolut in Ordnung. Der BVB sollte sich jetzt aber keinesfalls zu sicher sein, denn Freiburg ist immer für einen Treffer aus dem Nichts gut.
20
15:49
Axel Witsel
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Axel Witsel
Dann muss eben ein Standard her! Von rechts kommt eine Ecke hoch und weit in den Strafraum. Dort wurde Witsel von Delaney freigeblockt und drischt die Kugel volley wunderschön links oben ins Tor. Schwolow hat da nicht den Hauch einer Chance gehabt.
19
15:49
Dortmund ist ganz klar spielbestimmend. Doch sie finden einfach kein Loch in der gegnerischen Hintermannschaft.
17
15:48
Auf der anderen Seite ist Luca Waldschmidt nach einem langen Ball plötzlich auf und davon. Aus relativ spitzem Winkel versucht es der Nationalspieler von links hoch über Roman Bürki hinweg. Doch sein strammer Schuss geht ganz knapp drüber.
16
15:46
Brandt ist direkt voll dabei. Hakimi flankt aus dem rechten Halbfeld perfekt an den langen Pfosten. Da ist der gerade erst eingewechselte Brandt eingestartet und trifft den Ball nicht perfekt. Ansonsten hätte er ganz flott zugeschlagen.
14
15:45
Piszczek muss tatsächlich runter und wird ersetzt von Brandt. Dadurch wird Hakimi jetzt doch zurück rücken und als Rechtsverteidiger agieren. Dem Polen kann man auf jeden Fall nur gute Besserung wünschen.
14
15:44
Julian Brandt
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
14
15:43
Łukasz Piszczek
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
13
15:43
Schrecksekunde für den BVB! Łukasz Piszczek sitzt auf dem Boden und fasst sich an die Leiste. Julian Brandt macht sich schon bereit.
11
15:42
Kleine Eckenserie der Gäste. Bereits die Dritte in kürzester Zeit. Die ersten beiden gingen kurz und sorgten für keine Gefahr. Jetzt geht es mal hoch rein, aber Höfler kann klären.
10
15:40
Zum ersten Mal finden die Schwarz-Gelben den Weg hinter die Abwehrreihe. Von links legt Hakimi zurück auf Reus, dessen Schuss aber zur Ecke geblockt wird.
9
15:39
Bei der Borussia hatte man vor dem Spiel spekuliert, dass die Hausherren heute im 4-4-2 spielen könnten. Doch Christian Streich hält an seinem System mit einer Dreier- beziehungsweise Fünferkette fest.
7
15:37
Noch ist nicht viel passiert. Dortmund hat die Kontrolle und lässt Ball und Gegner laufen. Freiburg steht hinten aber sehr gut und lässt noch überhaupt nichts anbrennen.
4
15:35
Christian Streich und seine Freiburger spielen werden heute natürlich alles tun, um endlich mal wieder gegen den BVB zu gewinnen. Aber auch ein eigenes Tor wäre schon etwas besonderes. Bei den letzten sechs Heimspielen gegen die Schwarz-Gelben konnte der SCF keinen eigenen Treffer erzielen.
2
15:32
Freiburg agiert wie gewohnt in den rot-schwarzen Trikots. Die Gäste halten in gelb dagegen.
1
15:31
Ab geht die Post! Der BVB stößt an und versucht es direkt offensiv, aber begeht auch ein frühes Foul.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski. Bei der Spielleitung wird er an den Seitenlinien von Holger Henschel und Thomas Gorniak unterstützt. Vierter Offizieller ist Patrick Alt und für den Video-Beweis ist Deniz Aytekin verantwortlich.
15:27
Christian Streich hat im Moment die Qual der Wahl. Heute darf Luca Waldschmidt mal wieder von Beginn an starten. Für den jungen Nationalspieler muss Nils Petersen weichen. Außerdem rückt Lukas Kübler für den verletzten Philipp Lienhart in die Anfangsformation.
15:25
Lucien Favre ändert seine Startaufstellung, im Vergleich zum 2:2 gegen Bremen, auf drei Positionen. Delaney, Hummels und Raphaël Guerreiro dürfen von Anfang an ran. Gerade Abwehrchef Hummels dürfte nach seiner Rückenverletzung wieder mehr Stabilität verleihen. Außerdem startet Mario Götze das zweite Mal in Folge, nachdem er zu Saisonbeginn quasi keine Rolle gespielt hatte. Ein bisschen überraschend muss außerdem Sancho auf der Bank Platz nehmen. Das dürfte aber auch eine Maßnahme der Belastungssteuerung sein.
15:13
Mit dem SCF trifft der BVB auf ihren Lieblingsgegner, denn die Breisgauer sind seit mittlerweile 16 Partien ohne Sieg gegen die Schwarz-Gelben. Verlieren die Westfalen auch heute nicht im Schwarzwald würden sie einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Noch nie blieb man mehr als 16 Spiele hintereinander gegen den gleichen Gegner ohne Niederlage.
15:00
Die Borussia weiß aber auch, dass die Begegnung gegen den SCF kein Selbstläufer wird. "Sie sind läuferisch enorm stark und enorm schwer zu spielen. Ein schweres Spiel. Aber jedes Spiel ist schwierig", gab Trainer Lucien Favre deutlich zu verstehen. BVB-Sportdirektor Michael Zorc betonte außerdem: "Obwohl schon der ein oder andere einen Abgesang auf uns angestimmt hat: Wir fangen richtig an jetzt."
14:49
Bei Borussia Dortmund lief der Start zwar keinesfalls schlecht, doch Platz acht entspricht nicht den Ambitionen eines Titelkandidaten. Die gesammelten elf Zähler bedeuten außerdem den schlechtesten Saisonstart seit fünf Jahren. Dabei blieben besonders zuletzt die passenden Ergebnisse aus. Von den letzten vier Bundesligaspielen konnte der BVB nur eines für sich entscheiden. Dazu kommen in dem Zeitraum eine Niederlage gegen Union Berlin, sowie zwei 2:2-Unentschieden gegen Frankfurt und Bremen. Um den Anschluss in der Tabelle halten zu können soll vor der Länderspielpause natürlich endlich wieder ein Sieg her.
14:49
Trotzdem weiß Trainer Christian Streich die Situation gut einzuschätzen. "Wenn du bei der Tour de France nach 50 Kilometern vorne im Pulk mitfährst, ist noch nicht absehbar, ob du nach den schweren Bergen auch noch vorne bist", bilanziert der 54-Jährige. Beim Blick auf die bereits vergangenen und kommenden Gegner wird schließlich schnell klar, dass der Sport-Club die wahren Berge, um im Radsport Jargon zu bleiben, noch nicht bewältigen musste. Die Partie gegen den BVB dürfte aber ein wahrer Test werden, nach dem man dann besser beurteilen kann, wo die Reise hingeht.
14:38
Für den Sport-Club hätte der Saisonstart kaum besser laufen können. Dank vier Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage liegen die Breisgauer nicht nur auf dem dritten Tabellenplatz, sondern haben mit 13 Punkten auch einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Zuvor gelang es ihnen zu diesem Zeitpunkt nie mehr als zehn Zähler einzufahren. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Freiburg seine Punkteausbeute sogar beinahe verdoppeln (sieben Punkte nach sechs Spielen).
14:27
Hallo und herzlich willkommen zum siebten Spieltag der Bundesliga. Im Schwarzwald-Stadion kommt es heute zum Duell zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach751115:6916
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg743010:4615
3Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern742120:81214
4RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig742115:7814
4SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg742115:7814
6FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04742114:7714
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen742112:8414
8Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund733119:11812
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt732211:10111
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC731312:12010
11Werder BremenWerder BremenSV Werder722312:16-48
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim72236:11-58
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0572057:17-106
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburg71248:19-115
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf71159:14-54
161. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin71156:13-74
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln71155:16-114
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn70169:19-101
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige