Anzeige

Liveticker

90
StadionOlympiastadion, Berlin
Zuschauer52.729
Schiedsrichter
27
56
79
72
88
88
36
79
67
81
89

Torschützen

90
17:31
Fazit:
Hertha BSC fährt den ersten Saisonsieg ein und das gleich im Auftaktmatch. Die Berliner schlagen den 1. FC Nürnberg mit 1:0. Und dieses Ergebnis ist am Ende verdient, tat die Hertha doch deutlich mehr für das Spiel. In Durchgang Eins kontrollierten die Gastgeber das Geschehen, entwickelten aber lediglich einmal echte Gefahr. Ibišević erzielte aber prompt den goldenen Treffer zum 1:0. Fortan wurden die Berliner sogar noch dominanter bis hin zur Schlussphase. Erst dann wachte Nürnberg auf und bekam in der Folge sogar einen Elfmeter zugesprochen. Ishak war es jedoch, der an Jarstein scheiterte. Der Widerstand war dadurch etwas gebrochen und so reichte es für die Hausherren am Ende zum verdienten Auftaktsieg.
90
17:25
Spielende
90
17:24
Jastrzembski taucht nochmal frei vor dem Tor auf, legt sich die Kugel dann aber einen Tick zu weit vor. Das hätte sie sein können, die Entscheidung.
90
17:22
Fünf Minuten Nachspielzeit, der Videobeweis macht es möglich! Nürnberg hat also noch etwas Zeit, den Ausgleich zu erzielen.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
17:20
Patrick Erras
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Patrick Erras
89
17:19
Robert Bauer
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Robert Bauer
88
17:19
Dieser verschossene Elfmeter könnte natürlich ein Wirkungstreffer sein. So nah am Ausgleich und nun rennt man doch noch dem Rückstand hinterher.
87
17:19
Marko Grujić
Einwechslung bei Hertha BSC -> Marko Grujić
87
17:18
Vedad Ibišević
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
87
17:18
Palko Dárdai
Einwechslung bei Hertha BSC -> Palko Dárdai
87
17:18
Salomon Kalou
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
84
17:14
Mikael Ishak
Elfmeter verschossen von Mikael Ishak, 1. FC Nürnberg
Der Torjäger vom Dienst schnappt sich das Leder und versucht es in die linke untere Ecke. Jarstein ist aber da und hält den Schuss!
83
17:13
Es gibt den Elfmeter! Was war passiert? Nach einem langen Ball kommt ein Nürnberger mit dem Kopf an die Kugel, die Rekik an die Hand springt. Die Hand hat in dieser Position nichts zu suchen, befand sich dort aber schon vor dem Kopfball. Schwierige, aber vertretbare Entscheidung.
82
17:13
Elfmeter für Nürnberg?! Der Videobeweis wird es klären!
81
17:11
Törles Knöll
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Törles Knöll
81
17:11
Hanno Behrens
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Hanno Behrens
79
17:09
Robert Bauer
Gelbe Karte für Robert Bauer (1. FC Nürnberg)
Der Nürnberger ist über dieses Foul nicht wirklich glücklich und schubst den Übeltäter weg. Auch seine Gelbe Karte ist sehr vermeidbar.
79
17:08
Dennis Jastrzembski
Gelbe Karte für Dennis Jastrzembski (Hertha BSC)
Der Youngster geht etwas übermotiviert in einen Zweikampf mit Robert Bauer und sieht dafür eine recht überflüssige Gelbe Karte.
76
17:06
Fünfzehn Minuten sind noch zu spielen und Hertha hat weiterhin alles im Griff. Die Gastgeber sind dem 2:0 momentan näher als Nürnberg dem Ausgleich. Es wird also Zeit für eine Schlussoffensive.
73
17:04
Auf der Gegenseite kommt mit Jastrzembski nun ein ganz junger Bursche zu seinem Debüt in der Bundesliga. Das Eigengewächs könnte noch in der A-Jugend spielen, hat aber einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
72
17:03
Dennis Jastrzembski
Einwechslung bei Hertha BSC -> Dennis Jastrzembski
72
17:02
Maximilian Mittelstädt
Auswechslung bei Hertha BSC -> Maximilian Mittelstädt
70
17:02
Nach einem Eckball fällt Ishak der Ball auf den Fuß. Der Angreifer legt sich das Leder zurecht und zieht mal ab. Der Flachschuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.
69
17:01
Bei Nürnberg muss nun was passieren. Bringt der Wechsel den gewünschten Effekt? Vom Club bislang eindeutig zu wenig.
67
17:00
Federico Palacios-Martínez
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Federico Palacios-Martínez
67
17:00
Edgar Salli
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Edgar Salli
64
16:54
Es geht aber doch weiter für den Vorbereiter des bislang einzigen Tores. Da war der Schock wohl größer als die Verletzung an sich.
62
16:52
Das sieht nicht gut aus. Lazaro nimmt einen langen Ball an, knickt dabei aber um und geht sofort zu Boden. Da scheint das Sprunggelenk doch etwas abbekommen zu haben, der Mittelfeldmann muss behandelt werden.
59
16:49
Starke Aktion von Kubo! Nach einem langen Diagonalball kommt der Japaner an die Kugel. Alle dachten schon, der Ball hätte die Außenlinie überquert, doch der Neuzugang hat das Spielgerät noch. Aus spitzem Winkel muss er es alleine machen, scheitert aber an Jarstein.
56
16:46
Marvin Plattenhardt
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Der Nationalspieler kommt auf der linken Seite einen Schritt zu spät und kann sich nur noch mit einem Foul helfen. Da ist der Gelbe Karte natürlich die richtige Entscheidung.
53
16:46
Hertha hat aktuell sehr viele Standards und ist in der Hinsicht mit guten Schützen und Abnehmern ausgestattet. Ganz ungefährlich sind die Bälle auch nicht, aber es bleibt beim 1:0.
50
16:41
Nach einem Plattenhardt-Freistoß aus dem Halbfeld kommt Stark per Kopf an die Kugel und zwingt Bredlow zu einer guten Parade. Nürnberg muss aufpassen, dass sie das Spiel nicht völlig aus der Hand geben.
49
16:39
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs ist Hertha die aktivere Mannschaft. Die Gastgeber setzen sich in der Hälfte der Nürnberger fest.
46
16:36
Weiter geht's im Olympiastadion. Beide Mannschaften kommen mit unverändertem Personal zurück auf den Rasen.
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Berliner Hertha mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Nach einer ausgeglichenen, aber wenig spannenden Anfangsphase übernahmen die Gastgeber immer mehr die Kontrolle über das Spiel, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Deshalb fiel das 1:0 durch Ibišević quasi aus dem Nichts. Fortan wurden die Hauptstädter aber noch etwas sicherer und souveräner, während von Nürnberg weiterhin herzlich wenig kam. In der zweiten Halbzeit muss bei den Gästen daher etwas passieren, ansonsten wird es schwer, etwas zählbares mitzunehmen.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:14
Zwei Minuten sind regulär noch zu spielen. Alles macht aktuell den Anschein, dass die beiden Teams mit diesem 1:0 in die Pause gehen. Dort müssen vor allem die Nürnberger an ihrer Marschrichtung arbeiten. Die Clubberer brauchen mehr Mut und Struktur in der Offensive.
40
16:13
Hertha schnürt Nürnberg in der eigenen Hälfte ein, allerdings auf denkbar unspektakuläre Art und Weise. Die Hertha lässt Ball und Gegner gut laufen, lässt aber jegliche Gefahr in Richtung Strafraum vermissen.
36
16:07
Alexander Fuchs
Gelbe Karte für Alexander Fuchs (1. FC Nürnberg)
Nach einem harten Zweikampf mit Maier kriegt Fuchs das Foul gegen sich gepfiffen. Zudem beschwert er sich vehement über diesen Pfiff. In der Summe ist das für Schiri Wels eine Gelbe Karte.
34
16:06
Doch Berlin hat weiterhin mehr von der Partie. Die Gastgeber kontrollieren das Geschehen gerade in aller Ruhe und lassen die Kugel laufen. Nürnberg macht noch keine Anstalten, die Hausherren zu attackieren.
31
16:04
Eine gute halbe Stunde ist nun durch und dieser Treffer könnte mehr Action in die Partie bringen. Von Nürnberg muss nun etwas mehr kommen, was Räume für die Hertha öffnet, die schon in der vergangenen Saison immer wieder gute Konter fahren konnten.
27
15:57
Vedad Ibišević
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Vedad Ibišević
Etwas aus dem Nichts fällt hier das 1:0 für die Herthaner! Lazaro tanzt auf der rechten Seite Leibold aus und bringt das Leder dann scharf in die Mitte. Dort steht Ibišević ganz blank und hat aus vier Metern keine Mühe, das Spielgerät über die Linie zu drücken.
24
15:55
Kubo zieht von der rechten Seite in die Mitte und zieht aus 20 Metern einfach Mal ab. Der Ball setzt auf dem leicht feuchten Platz auf, ist am Ende aber keine Gefahr für Jarstein.
21
15:54
Unerfahren oder einfach fair? Mittelstädt geht in den Sechzehner hinein und wird von Bauer attackiert. Der Verteidiger trifft Mittelstädt, der hier sicherlich auch auf einen Elfmeter hätte gehen können, jedoch auf den Beinen bleibt und weiterspielt. Fällt der Youngster dort, wird es für Wels ganz schön knifflig, denn ein Strafstoß wäre hier sicher möglich gewesen.
19
15:51
Michael Köllner geht zu Boden! Der Trainer der Gäste gerät unfreiwillig in einen Zweikampf zwischen Kubo und Stark, die in die Coachingzone hineinrutschen und Köllner abräumen. Der Übungsleiter steht aber schnell wieder auf, schüttelt sich und lässt sich nichts anmerken.
16
15:47
Wir warten weiterhin auf die erste echte Torchance der Partie. Die Mannschaften beackern sich weiterhin zwischen den Strafräumen. Der große Kombinationsfussball bleibt dabei allerdings auf der Strecke.
13
15:44
...und die ist nicht ganz ungefährlich. Die Hereingabe von Plattenhardt kommt in den Fünfmeterraum, wo Bredlow an der Kugel vorbeifliegt. Da hat der Schlussmann Glück, dass die Herthaner hinter ihm etwas zu überrascht waren.
12
15:43
Langer Ball auf Maier, der nun mal auf die angesprochene Grundlinie kommt. Petrak kommt im letzten Moment dazu und klärt den Ball zur Ecke...
9
15:41
Hertha versucht es auffällig häufig über die rechte Seite, wo Lazaro sehr viel eingebaut wird. Bislang kommt der Flügelflitzer aber nicht bis zur Grundlinie, um mit einer Flanke für Gefahr zu sorgen.
6
15:37
Nach einer Freistoß-Flanke von Leibold kommt Behrens zum Kopfball. Das Leder geht zwar deutlich über den Querbalken, doch wir notieren den ersten Abschluss der Franken in der Bundesligasaison 18/19.
4
15:35
Beide Teams lassen es ganz ruhig angehen. Hertha hat etwas mehr Ballbesitz, weiß damit aber noch nicht viel anzufangen. Auch weil Nürnberg sehr kompakt steht.
1
15:32
Auf geht`s! Die Saison ist nun auch für Hertha und Nürnberg eröffnet. Die Gastgeber agieren traditionell in Blau und Weiß, Nürnberg ganz in Rot.
1
15:31
Spielbeginn
15:29
Das heutige Aufeinandertreffen ist das 48. Duell der beiden Teams. Bislang gingen 21 Siege auf das Konto der Gäste, 16 Mal gewann die Hertha. Das heutige Match steht unter der Leitung von Tobias Welz, der gemeinsam mit seinen Assistenten Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen, die Mannschaften auf das Feld führt.
15:15
Etwas anders ist die Lage bei den Gästen. Michael Köllner nimmt den ein oder anderen Wechsel in seiner Startelf vor. Bauer verteidigt heute statt Valentini die Außen, während im Angriff Yūya Kubo von der Leine gelassen wird. Der Neuzugang aus Gent ist erst seit zwei Wochen bei der Mannschaft, soll aber heute schon eine Rolle spielen in der Franken-Offensive.
15:09
Auch wenn im Pokalspiel gegen Braunschweig nur ein umkämpftes 2:1 heraus sprang, scheint Pal Dardai seine vorläufige Stammelf gefunden zu haben. Der Übungsleiter schickt dieselbe Anfangsformation auf den Rasen wie am Montag. Auf der Bank nimmt mit Marko Grujic derweil ein Neuzugang Platz, der in dieser Saison sicherlich noch seine Rolle spielen will. Die Klopp-Leihgabe vom FC Liverpool ist aber erst seit kurzem bei der Mannschaft, hofft aber auf seinen ersten Einsatz.
15:00
Dennoch gehen die Berliner als Favorit ins Spiel, kommt mit dem 1.FC Nürnberg doch ein Aufsteiger in die Hauptstadt, den viele Experten als einen klaren Abstiegskandidaten sehen. Natürlich bleiben auch die Verantwortlichen der Franken realistisch und geben nichts anderes als den Klassenerhalt als Ziel aus. Nach einer durchschnittlichen Vorbereitung hatten auch die Gäste im Pokal einige Probleme. Auch der Club konnte lediglich ein 2:1 bejubeln und das gegen einen Oberligisten. Sei's drum, die Bundesliga steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt Papier und so wollen die Clubberer am liebsten etwas zählbares aus der Hauptstadt mitnehmen.
14:54
Nachdem man in der Hauptstadt die letzte Saison im Mittelfeld der Tabelle beendete, dämpfte Pal Dardai auch vor dieser Spielzeit die Erwartungshaltung. Es sei in Berlin schwierig die Leute für Fussball zu begeistern, auf Grund der vielen Alternativen in der Metropole, lässt der Ungar durchklingen. “So lange nicht jemand kommt und uns 100 Millionen Euro gibt oder Paris Saint-Germain komplett hierher verlegt, wird das so bleiben." sagt der 42-Jährige und sieht seinen Verein damit immer noch als Ausbildungsverein. Schon im Pokal gegen Braunschweig sah man, dass die Hertha noch im Aufbau befindlich ist, auch wenn am Ende ein 2:1 heraussprang.
14:50
Guten Tag und herzlich willkommen zum ersten Bundesliga-Samstag der neuen Saison. Nach dem gestrigen Eröffnungsspiel geht es heute erstmals auf mehreren Plätzen gleichzeitig zur Sache. Unter anderem empfängt die Hertha aus Berlin den 1. FC Nürnberg im heimischen Olympiastadion. Anstoß für die Samstagsspiele ist auch in dieser Saison um 15:30 Uhr.
Anzeige