Anzeige

Liveticker

90
StadionBayArena, Leverkusen
Zuschauer30.210
Schiedsrichter
29
86
68
76
86
67
46
78
86

Torschützen

90
20:27
Fazit:
Etwas überraschend fährt der VfB Stuttgart mit Tayfun Korkut den nächsten Dreier ein, dieses Mal bei Bayer 04 Leverkusen. In einer lange chancenarmen Partie steigerte sich die Werkself in Durchgang Zwei. Zeitweise schnürte sie die Gäste am eigenen Sechzehner ein, verpasste aber einfach, den Treffer zu machen. Insbesondere Volland und Bellarabi hatten die Führung auf dem Fuß. Nach der Gelegenheit durch Bellarabi liefen die Rheinländer dann in den spielentscheidenden Konter, den Gentner per Kopf prima abschloss. In der Folge rannte B04 an und verbuchte noch gute Möglichkeiten. Zieler und die gute Schwaben-Abwehr sicherten aber letztlich den Sieg. Bayer ruscht damit auf den fünften Rang ab und gibt den letzten Champions-League-Platz zumindest zeitweilig an die TSG Hoffenheim ab. Am nächsten Spieltag reisen sie nach Bremen und wollen es wieder besser machen. Auf die Stuttgarter wartet dann zuhause die schwere Aufgabe gegen die TSG.
90
20:23
Spielende
90
20:23
Die Möglichkeit nochmal! Bailey nimmt sich auf der linken Außenbahn eine Jedvaj-Flanke und schießt den die Pille von Links selbst nochmal nach innen. Volland nickt sie aus acht Metern dann zu zentral, Zieler entschärft das Ding mit den Fäusten. Dann fängt er es. Schluss!
90
20:21
Das dürfte es gewesen sein. Brandt hebt das Leder von der rechten Seite an die linke Torauslinie. Bailey macht sich lang und länger, kommt aber nicht mehr heran.
90
20:20
Unglücklich. Wieder versucht es Bailey mit einer Hereingabe vom linken Flügel. Volland möchte den Ball durchlassen, springt aber in die Flugbahn. Dann rutscht die Kugel ins Toraus durch. Chance vertan.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:19
Nochmal Brandt: Bailey flankt von der linken Seite an den Fünfmeterraum. Dort legt Kießling per Kopf an den kurzen Pfosten ab. Brandt dreht sich rum und schießt aus der Drehung. Zu schwach, der heute erstklassige Zieler ist zur Stelle.
89
20:18
Eine Minute plus Nachspielzeit gibt es noch. Gelingt den Westdeutschen noch der erlösende treffer, um wenigstens einen Zähler mitzunehmen?
86
20:16
Beide Trainer schöpfen ihr Wechselkontingent aus: Kohr ersetzt bei der Werkself Bender und soll die Offensive ankurbeln. Bei den Gästen geht Gomez runter. Dafür ist Donis nun dabei.
86
20:15
Anastasios Donis
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Anastasios Donis
86
20:15
Mario Gomez
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Mario Gomez
86
20:14
Dominik Kohr
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Dominik Kohr
86
20:14
Lars Bender
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Lars Bender
86
20:14
Kevin Volland
Gelbe Karte für Kevin Volland (Bayer Leverkusen)
Volland grätscht Ascacíbar seitlich um und sieht zu Recht seine vierte Gelbe Karte der Saison.
84
20:13
Kießling verpasst den Ausgleich! Volland steckt auf den Angreifer durch, der über Zieler aus 13 Metern hinweglupfen möchte. Das klappt zwar, doch der Ball verhungert kurz hinterm Schlussmann. Im Nachsetzen versucht Kießling zwar noch, das Ding reinzuhämmern. Doch Zieler kommt mit seinen Händen dazwischen und klärt die Situation soeben noch.
82
20:12
Von Rechts gibt jetzt mal Bender nach innen. Am Elfmeterpunkt steigt Kießling am höchsten, nickt die Kirsche aber zwei Meter drüber. Nächste Gelegenheit vertan. Stuttgart kann sich jedoch kaum noch befreien.
82
20:11
Wieder segelt eine Flanke nach innen. Zieler rennt heraus und boxt an der Murmel vorbei, trifft sogar Alario dabei. Schiedsrichter Welz hat aber einen guten Blick aufs Geschehen und entscheidet auf Weiterspielen. Proteste gibt es kaum.
81
20:10
Bailey flankt nach einer zu weit geschlagenen Brandt-Hereingabe an den zweiten Pfosten. Hier taucht wieder der Joker auf und spitzelt den Ball auch an Zieler vorbei. Kamiński steht aber gut und rettet vor den Leverkusenern.
78
20:08
Korkut verstärkt die Abwehr: Der agile, aber wirkungslose Ginczek wird durch Kamiński ersetzt.
78
20:07
Marcin Kamiński
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Marcin Kamiński
78
20:07
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Daniel Ginczek
78
20:07
Durchaus knapp! Jedvaj chippt das Spielgerät aus dem Mittelfeld an die Strafraumkante, wo Kießling super für Alario prallen lässt. Der Argentinier hält dann aus 17 Metern mit Links drauf. Um ein paar Meter verfehlt er den linken Knick.
76
20:05
Herrlich setzt alles auf eine Karte. Der mittlere Mann der Dreierkette, Baumgartlinger, geht runter. Aránguiz bildet nun mit Retsos und Jedvaj die Defensive. Kießling soll nochmal für Wirbel sorgen.
76
20:04
Stefan Kießling
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Stefan Kießling
76
20:04
Julian Baumgartlinger
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Baumgartlinger
73
20:02
Die Hausherren antworten wütend, wollen schnell den Ausgleich erzielen. Das gestaltet sich ob der Kompaktheit der Gäste aber sehr schwierig. Vermehrt wird jetzt der Weg über die Außen gewählt. Etwa 20 Minuten bleiben noch.
71
20:00
Wie reagiert die Werkself nun auf diesen Rückschlag? Bisher war sie in Durchgang Zwei das deutlich bessere Team und hätte in Person von Volland und Bellarabi knipsen müssen. Stattdessen verliert letzterer nach seinem Riesending die Kugel im Mittelfeld. Damit leitete er quasi selbst das Gegentor ein. Stuttgart wird es freuen - die Schwaben dürfen jetzt das tun, was sie am besten können: Verteidigen.
68
19:59
Herrlich reagiert prompt: Brandt ersetzt Bellarabi.
68
19:58
Julian Brandt
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Brandt
68
19:58
Karim Bellarabi
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Karim Bellarabi
67
19:55
Christian Gentner
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Christian Gentner
Und im Gegenzug kassiert Bayer dann tatsächlich den Treffer aus dem Nichts! Ginczek wird schön in den Strafraum geschickt, von Jedvaj am linken Fünfmeterraumeck aber gestellt. Die Szene scheint eigentlich vorbei, als der Angreifer zurück zu Aogo spielt. In der Box stehen, flankt der Linksverteidiger butterweich an den langen Pfosten. Aus sieben Metern nickt Gentner das Leder dann gegen Lenos Laufrichtung oben ins Netz. Da stand er aber total alleingelassen.
66
19:55
Zieler gehen die Pferde durch! In der Spieleröffnung passt er die Kugel Bellarabi in die Füße. Weil die Abwehr hoch steht, läuft der ehemalige Braunschweiger allein auf den Keeper zu. Im Eins-Gegen-Eins bleibt der aber Sieger und entschärft das Ding aus zehn Metern.
65
19:54
Noch sehen beide Übungsleiter offenbar keinen Grund, einen Wechsel vorzunehmen. Dabei gibt es hüben wie drüben Kandidaten, die sich dafür hervortun.
63
19:52
Beispiel gefällig? Havertz marschiert zentral auf das Tor zu und wird nicht entscheidend angegriffen. Aus 16 Metern zieht er dann mit dem linken Fuß ab, findet im abtauchenden Zieler aber seinen Meister. Der Schlussmann ist aktuell bester Schwabe.
62
19:51
Festzuhalten ist aber auch: Den Süddeutschen gelingt derzeit sehr wenig, was das Offensivspiel anbetrifft. Von einem Spektakel war seitens der Gäste zwar nicht auszugehen. So hat das Ganze aber den Anschein, als sei das 0:1 nur eine Frage der Zeit.
59
19:48
Wieder darf Bender in der Box zum Kopfball nach Bailey-Flanke ansetzen. Dieses Mal wird daraus eine Art Pass vom langen an den kurzen Pfosten. Volland streckt sich zwar, ist aber nicht lang genug. Die Pille trudelt nach Pavard-Zweikampf mit Volland ins Aus. Abstoß.
58
19:47
Bellarabi möchte Bailey auf der linken Seite anspielen. Welz steht aber im Weg und macht das Ding erst richtig scharf. Der Jamaikaner hat gegenüber Baumgartl Geschwindigkeitsvorteile, erläuft sich die Kugel und flankt mit Rechts nach innen. Bender kommt aus neun Metern zum Kopfball, nickt aber deutlich drüber.
56
19:45
Volland MUSS es machen! Bender tankt sich bockstark durch die halbe gegnerische Defensive und läuft parallel zur Strafraumkante von Rechts nach innen. Dann steckt er prima durch auf Volland, der Halblinks im Sechzehner steht und aus elf Metern völlig frei abziehen darf. Sein Versuch ist etwas zu hoch angesetzt. Eigentlich macht er sowas.
53
19:42
Im Anschluss an den folgenden Standard köpft Alario die Bailey-Hereingabe vom Elfmeterpunkt etwa drei Meter drüber. Diese Distanz scheint heute nicht seine zu sein.
52
19:41
Dieses Mal versucht Aránguiz es selbst. Aus 20 Metern darf er relativ zentral abziehen. Pavard schmeißt sich aber dazwischen und verhindert damit vielleicht sogar das 0:1.
50
19:40
Endlich wieder eine Großchance! Alario kämpft sich auf Halbrechts gegen drei Gegenspieler durch und bedient dann Volland an der Strafraumkante. Der ehemalige Hoffenheimer lässt für Aránguiz klatschen, der eigentlich freie Schussbahn aus 16 Metern hat. Allerdings hat der Chilene andere Pläne und gibt kurz zurück zu Volland. Der hat weniger Platz als sein Kollege zuvor und spielt deshalb nach Links raus zu Bailey. Aus spitzem Winkel scheitert der 20-Jährige am herausstürzenden Zieler. Das war insgesamt zu umständlich.
48
19:37
Die Schwaben gehen in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff sehr früh drauf. Vier Mann stehen im Sechzehner der Gastgeber und setzen Leno unter Druck. Das ist definitiv sehr riskant, bringt aber den gewünschten Erfolg - den langen Ball.
46
19:35
Weiter geht's mit einem Wechsel: Korkut tauscht verletzungsbedingt aus und bringt Özcan für Thommy, der Probleme mit der Schulter hat.
46
19:34
Berkay Özcan
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Berkay Özcan
46
19:34
Erik Thommy
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Erik Thommy
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Pause in der BayArena, zwischen Leverkusen und Stuttgart steht es leistungsgerecht 0:0. Dabei startete die Partie munter, beide Mannschaften agierten mutig und zielstrebig. Nach einer Viertelstunde ging Baumgartl dann mit der Hand im eigenen Strafraum zu Werke - Elfmeter war die korrekte Folge. Den ließ Alario aber kläglich liegen. In der Folge blieb die Werkself optisch überlegen, verpasste es aber, gefährlich zu werden. Der VfB steht defensiv sattelfest und probiert es immer mal wieder mit Nadelstichen. Zählbares ist auf beiden Seite aber nicht herumgekommen. In Durchgang Zwei ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Bis gleich!
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:15
Ascacíbar und Ginczek bringen Havertz etwa 25 Meter halbrechts vor dem Kasten zu Fall. Freistoß ist die Folge. Die Kopfballabwehr nach der Bailey-Hereingabe kriegt Bender vor die Füße. Mit seinem Schuss aus sieben Metern trifft er einen Gegner, von dort fliegt der Ball ins Aus. Die Ecke führt zu einem Volleyschuss von Aránguiz von außerhalb des Sechzehners. Weit drüber.
42
19:13
Das hätte es sein können! Gomez spielt vom Flügel kurz zu Thommy in den halblinken Raum. Der Ex-Augsburger sieht dann den einlaufenden Insúa, doch dem misslingt die Ballannahme. Wenn dem Linksverteidiger die geglückt wäre, hätte er vielleicht sogar auf 1:0 stellen können.
41
19:12
Retsos grätscht rigoros in Gentner hinein. Der Stuttgarter springt rechtzeitig hoch, trifft mit seinem Bein aber den jungen Abwehrmann am Kopf. Der schüttelt sich kurz und macht dann weiter. Absicht war Gentner da nicht zu unterstellen.
38
19:09
Bailey verbockt es! Aránguiz bedient auf der linken Seite Bailey, der auf einmal ganz viel Platz zum Flanken hat. An der Torauslinie angekommen, setzt er zur Hereingabe an. Dabei hat er das Leder kurz mit dem rechten Fuß berührt. So trudelt es ins Aus und Bailey schießt es hinter das Gehäuse.
36
19:07
Dieses Mal Bender: Aránguiz chippt den Ball von der linken Außenbahn auf den langen Pfosten. Der 29-Jährige pflückt ihn herunter und möchte mit Links aus acht Metern draufhalten. Unter Bedrägnis saust das Spielgerät deutlich drüber.
35
19:06
Schwach. Bellarabi dribbelt vom rechten Strafraumeck in die Mitte und zieht dann mit Links ab. Die Pille fliegt kilometerweit vorbei.
34
19:05
Gentner presst effektiv gegen Retsos. Wäre die Murmel zu Gomez gesprungen, hätte der Angreifer frei aufs Tor laufen können. So ärgert sich Gentner, dass keiner seiner Mitspieler wirklich mitgemacht hat.
32
19:03
Inzwischen ist das Geschehen doch etwas abgeflacht. Der Elfmeter war gewissermaßen die Zuspitzung der vorherigen stürmischen ersten Viertelstunde. Nun neutralisieren sich beide Klubs zunehmend.
29
18:59
Julian Baumgartlinger
Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
Baumgartlinger foult erneut taktisch. Wegen des ersten, nicht geahndeten Vergehens sieht er nun zu Recht Gelb.
28
18:59
Bayer ist weiterhin das bessere Team. Zwar springen aktuell keine großen Möglichkeiten heraus. Die Werkself belagert den gegnerischen Sechzehnmeterraum aber ringsherum. Stuttgart kommt kaum nach vorne.
25
18:56
Auf der Gegenseite hat Alario die Chance, den Links einlaufenden Bailey zu schicken. Zuvor setzte er sich robust gegen Ascacíbar durch. Sein Pass ist aber zu steil. Ansonsten hätte der Jamaikaner unbedrängt auf Zieler zulaufen können.
25
18:55
Im Anschluss an zwei Eckstöße bedient Aogo Gentner am linken Flügel frei. Dessen Flanke wird aber geblockt, Leno darf problemlos fangen.
23
18:53
Beim Strafstoß von Alario sind übrigens einige Männer in Weiß-Rot viel zu früh in den Strafraum gestürmt. Bei korrekter Regelauslegung hätte er wiederholt werden müssen. Doppelt Glück also für die Gäste. Das wird für Diskussionsstoff sorgen. Coach Herrlich war jedenfalls sehr erzürnt.
21
18:52
Die Rheinländer machen erstmal weiter Druck. Bellarabi flankt von der rechten Außenbahn in die Mitte. Nahe des Elfmeterpunktes steigt Havertz am höchsten und nickt die Murmel meterweit vorbei. Da war mehr drin.
18
18:49
Damit hat die Begegnung ihr erstes dickes Highlight. Kurios dabei: Welz unterbrach das Spiel erst etwa eine Minute nach dem Zwischenfall. Dabei ist die Entscheidung völlig gerechtfertigt. Zieler aber hat etwas gegen den Rückstand. Der Strafstoß war dabei auch wirklich nicht gut getreten.
17
18:47
Lucas Alario
Elfmeter verschossen von Lucas Alario, Bayer Leverkusen
Zieler hält! Alario nimmt sich der Sache an und prügelt das Spielgerät in die von ihm aus gesehen linke Ecke. Zieler ahnt das aber und wehrt den nicht sehr platzierten Schuss ab. Die Ecke im Anschluss bringt nichts ein. Es bleibt beim 0:0.
15
18:46
Tatsächlich! Baumgartl hat beim Abwehrversuch die Kugel nicht mit dem Kopf, sondern mit der Hand geführt. Es gibt also Elfmeter!
14
18:45
Mitten im Spiel unterbricht Schiri Welz die Partie. Zuvor gab es möglicherweise ein Handspiel im Strafraum der Stuttgarter nach einem Eckball von Bailey. Gibt es Strafstoß?
12
18:43
Beinahe die große Chance! Alario lässt am Strafraumrand für Jedvaj prallen. Der wiederum steckt klasse durch für den gestarteten Bellarabi. Dabei ist sein Zuspiel etwas zu lang. Zieler ist vor dem Nationalspieler am Ball.
11
18:42
Die Anfangsphase ist durchaus munter. Auch die oft als zu defensiv gescholtenen VfBler agieren mutig und suchen das schnelle Spiel nach vorne. Zusammen mit Leverkusens ohnehin offensiver Ausrichtung kommt ein ansehnliches Match dabei heraus.
8
18:39
Jetzt auch die Gegenseite. Havert verlagert das Geschehen klasse vom rechten auf den linken Flügel. Aus dem Halbfeld schlägt dort Bailey eine gute Flanke an den Elfmeterpunkt, wo Alario nicht eng genug von Badstuber bedrängt wird. Sein Kopfball landet aber genau in Zielers Armen.
7
18:38
Gentner chippt die Kugel aus dem Mittelfeld schön nach Halbrechts zu Gomez. Bailey ist da zu spät dran und sieht dann, wie der 32-Jährige den Volleyschuss aus 18 Metern deutlich drüber setzt. Dennoch eine gute Aktion.
5
18:36
Baumgartlinger foult Gomez tief in der eigenen Hälfte taktisch. Sonst hätte der Angreifer viel Raum vor sich gehabt. Glück hat der Österreicher in dieser Situation, nicht Gelb zu sehen.
4
18:35
B04 ist hier daran interessiert, einen guten Start hinzulegen. Insbesondere über die linke Offensivseite mit Bailey soll es schnell in die Spitze gehen. Noch fehlen aber der letzte und der vorletzte Pass.
1
18:32
Guter Beginn. Aogo zieht einen frühen Freistoß von Rechts mit dem linken Fuß und viel Schnitt aufs Tor. Gomez und Baumgartl verpassen knapp, auch Badstuber am langen Pfosten reicht nicht mehr heran. Etwa zwei Meter fliegt der Ball so vorbei.
1
18:31
Auf geht's in Leverkusen!
1
18:30
Spielbeginn
18:26
Schiedsrichter ist übrigens Tobias Welz. Der 40-Jährige kommt damit zu seinem erst dritten Einsatz in dieser Saison, dem jeweils ersten mit beiden Vereinen. Ihm assistieren an den Seitenlinien Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomsen.
18:24
Mut dürfte für dieses Unterfangen der direkte Vergleich machen. 77 Mal begegneten sich beide Klubs bereits in Pflichtspielen. Dabei ging Leverkusen 36 Mal als Sieger hervor, 19 Mal wurden die Punkte geteilt. Entsprechend setzt es auch nur 22 Niederlagen. Die letzte Bayer-Pleite liegt dabei schon einige Zeit zurück. 2009/2010 gewann der VfB daheim mit 2:1. Das Hinspiel im Schwabenland verloren die heutigen Gäste mit 0:2.
18:20
Sein Pendant Heiko Herrlich hat ganz andere Sorgen. Sein Team nämlich ist alles andere als durch. “Die Analyse war nicht schwer“, stellte der 46-Jährige bezüglich des Dortmund-Spiels klar, “ich habe nochmal die Schlüsselszenen gezeigt und gesagt, dass ich weiß, dass meine Spieler das besser können. Natürlich bin ich enttäuscht, auch die Spieler sind von sich enttäuscht. Es bringt doch aber nichts, jetzt den Baseball-Schläger rauszuholen“. Sportdirektor Rudi Völler verdeutlicht die Lage unmissverständlich: “Wir brauchen gegen Stuttgart eine Reaktion. Wir müssen den vierten Platz mit aller Macht verteidigen“.
18:17
Der 44-Jährige hegt aber keine Rachegedanken, wie er vor dem Spiel betonte: “Es war eine schöne und sehr intensive Zeit“. Hinsichtlich der Aufgabe heute stellt er klar, dass es personell keine Experimente gebe. “Man kann vielleicht im Jugendbereich mal eine halbe Mannschaft austauschen, aber wir sind in der Bundesliga. Wir wollen seriös zu Ende spielen und nicht jeden glücklich machen. Das geht einfach nicht“, so der ehemalige Co-Trainer der türkischen Nationalelf. Und weiter: “Wir sind durchs Ziel durch, laufen jetzt eine Ehrenrunde, aber die laufen wir anständig“.
18:09
Für Korkut ist dieses Match sicherlich etwas Besonderes. Drei Monate lang betreute er den heutigen Gegner im Endspurt der vergangenen Spielzeit. Dabei zeigte Bayer nur magere Leistungen und machte erst den vorletzten Spieltag den Klassenerhalt praktisch perfekt. Nur einen Zähler sammelte er mit Leverkusen pro Partie. Zum Vergleich: Bei Stuttgart sind es deren zwei.
18:05
Das alles führt dazu, dass die Stuttgarter nun mit 42 Zählern auch in der kommenden Saison auf jeden Fall erstklassig sein werden. Und noch mehr: Auf die sechstplatzierten Leipziger haben sie nur fünf Punkte Rückstand, auf Eintracht Frankfurt auf Rang Sieben sogar nur drei. Weil auch dieser zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigen kann (sofern die SGE den Pokal gewinnt und mindestens Sechster ist oder der FC Bayern das Finale für sich entscheidet), keimen im Ländle zarte Hoffnungen auf.
17:58
Auf der Gegenseite kann der VfB entspannt in die letzten Begegnungen gehen. Mit Trainer Tayfun Korkut gelang der Move vom Abstiegskandidaten zum Europa-League-Anwärter. Aus elf Partien holten die Süddeutschen unter seiner Regie starke sechs Siege und vier Remis, nur das Kräftemessen mit den Dortmundern ging verloren. Vor allem defensiv überzeugen sie, kassierten seit dem 20. Spieltag nur acht Gegentore.
17:58
Besonders im Hinblick auf die ersten vier Plätze. Nach dem Hoffenheimer Erfolg am Freitag gegen Hannover 96 rangiert die Werkself plötzlich hinter den Kraichgauern, die derzeit die begehrte Position Vier belegen. Nichtmal ein Unentschieden würde reichen, um sie wieder zu verdrängen. Noch vor zwei Spieltagen stand ein Vorsprung von fünf Punkten zu Buche. So schnell kann es gehen.
17:49
Es ist schon seltsam mit den Leverkusenern. Kaum schießen sie die Mitkonkurrenten um die Champions League RB Leipzig und Eintracht Frankfurt jeweils mit 4:1 ab, schon geht es wieder bergab. Erst unterlagen sie dem FC Bayern mit 2:6 im Pokalhalbfinale, dann mussten sie sich mit 0:4 bei Borussia Dortmund geschlagen geben. Ein Sieg ist also quasi Pflicht.
17:41
Hallo und herzlich willkommen im Schlussspurt der Bundesliga! Zum letzten Mal in dieser Saison findet heute das Topspiel des Spieltags statt. Die Teilnehmenden: Bayer Leverkusen und der VfB Stuttgart. Landen die Rheinländer einen wichtigen Dreier im Kampf um die Königsklasse oder können sich die Schwaben noch an die Europa League heranpirschen? Um 18:30 geht es los in der BayArena.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern32263388:236581
2FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0432169750:361457
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund321510762:422055
41899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim321410863:451852
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen32149955:421351
6RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig321381147:50-347
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt321371242:44-246
8VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart321361330:35-545
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach321281243:49-644
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSC321013940:37343
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg3210111142:42041
12Werder BremenWerder BremenSV Werder329111235:39-438
13Hannover 96Hannover 96Hannover 9632991439:50-1136
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0532891535:49-1433
15SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg327121329:53-2433
16VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg325151231:43-1230
17Hamburger SVHamburger SVHamburger SV32771827:49-2228
181. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln32572033:63-3022
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige